Windows 7: Microsoft will bei Netbooks Nr. 1 bleiben

Windows 7 Microsoft-Chef Steve Ballmer hat einmal mehr bekräftigt, dass Windows 7 auch auf Netbooks zum Einsatz kommen soll. Während eines Konferenzgesprächs mit Finanzanalysten erklärte er, dass man sich eine führende Stellung sichern wolle. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Äh... und was will uns diese News neues mitteilen?
 
@Morku90: Das Microsoft optimistisch in die Zukunft blickt.
 
@bambam84: So viel Text für eine Information die ein Einzeiler hätte lösen können.
 
@Morku90: Das der Konsumer damit rechnen kann, das es eine Win 7 Version gibt, die noch Ressourcen sparender ist.
 
Wurde diese vergünstigte Version des XPs nicht sogar für etwa 5$ abgegeben, damit man die Stellung im Netbook Bereich halten konnte?
 
@raketenhund: Sieh das mal anders , Linux wollte keiner auf den Geräten haben und die Netbooks Anbieter unterbieten sich gegenseitig. Wenn Microsoft hier 50 Euro mehr fürs System verlangt schreien auch nur alle rum von daher ist das egal für wieviel die das XP rausgeben.
 
Deswegen wird es bei 7 auch die Starter version geben, sie wird kein vollwärtiges Win7 sein, aber alles wichtige bieten.
 
@~LN~: Hmmm, das mit Linux auf Netbooks hatte ich nicht mitbekommen? Kann mir jemand erklären, warum? Hätte gedacht, gerade Linux sei ideal für die Dinger. Ging das vom Hersteller aus?
 
@raketenhund: Schon mal so ein Ding benutzt? Hatte das Vergnügen ein Nettop (Eee Box) und ein Netbook (Acer Aspire One) mit dem vorinstallierten Linuxsystem zu testen. Da kann ich gut verstehen warum die Dinger keiner haben will. Die Möglichkeiten sind sehr eingeschränkt, wenn man nicht rausfindet wie man ne Shell aufmacht um die Schranken zu überwinden. IMHO macht also das arg eingeschränkte Linux-System die Netbooks unattraktiv.
 
@raketenhund: nö die benutzer wollten sich nicht umgewöhnen und haben die geräte teilweise zurückgebracht, weil sie mit dem OS nicht klargekommen sind.
 
@raketenhund: Falls es Linux Versionen gibt, so haben die Hersteller die Versionen mit Linux oft unattraktiver ausgestaltet, oft ist dann weniger Massenspeicher (Festplatte oder SSD) in der Linux Version verbaut, so das die Windows-verdongelte Version trotz mitbezahltem Windows oftmals atraktiver ist. Im Fall von besonders kleinem SSD bei der Linux version (wie z.B. bei Acer) ist das besonders fatal, weil die SSD fest auf dem Mainboard verlötet ist. Wer sich nicht derart einschränken will, dem bleibt die Versionen mit verdongeltem Windows zu kaufen, ich habe zum Beispiel schon direkt nach Kauf als erste Handlung Windows entfernt und sofort ein anständiges Betriebssystem drauf installiert, hatte aber dafür die Hardware so, wie ich sie haben wollte. In der Statistik tauche ich darum als Windows-Käufer auf, obwohl ich es nicht nutze und hier schon mal gar nicht als Windows-Fanboi bekannt bin.
 
@DennisMoore: aha, dann sag mal für was du die shell gebraucht hast!! Wie kann man nur so naiv sein? setz dich doch nur mal richtig mit Linux auseinander. Dann wirste schon was merken. Gilt auhc für ~LN~!
 
Winfuture übrschlägt sich heute aber mit Meldungen zu Microsoft, Windows, Windows 7, Internet Explorer. Ist auf einer Seite, die "Winfuture" heißt, zwar nicht weiter verwunderlich, aber je mehr News mit den vorgenannten Reizworten kommen, desto mehr Klicks, weil da ständig Emotionen hochkochen (auch meine), deren Auslöser oftmals heiße Luft ist, weil in letzter Zeit einige News nur noch blanke Spekulation waren. Braucht Ihr etwa mehr Werbeeinnahmen???
 
@departure: http://tinyurl.com/c5p6yb .... heute kommt noch eine böse MS-News. Die regt dich sicher am meisten auf :)
 
Auf allen PC ähnlichen Geräten, auf denen Windows läuft, wird MS wohl nicht so schnell der Rang abgetreten werden. Klar, überall wird es einige User geben, die Alternativen benutzen.
 
Wow, ich wusste gar nicht, das Microsoft schon Nr. 1 im Bereich Netbook ist... Okay, fast alle neueren Netbooks werden mit Windows XP home ausgeliefert und einige wenige mit Vista, aber es goibt doch fast zu jedem Produkt auch eine Linuxalternative?! Daher wundert es mich schon, dass sie bereits 90% Marktanteil besitzen. Was es nicht alles gibt... MfG Fraser
 
@Fraser: Ganz einfach: die User wollen Windows und kein Linux...
 
@HNM: ich würde ja ein gerät ohne os zu noch kleinerem preis bevorzugen. home ist nicht das wahre und linux vorinstalliert auch nicht
 
@Fraser: Nur dass die Linuxvarianten selten lieferbar sind. Auch mein eeepc landet in der Statistik auf der Windowsseite, obwohl ich direkt nach der Lieferung ubuntu raufgehaun hab. Hätt ich meinen ohne Windows bekommen, hätt ich sofort den genommen, aber leider war nur die XP-Variante lieferbar. Man will aber MS hier keinen Vorwurf machen ^^.
 
@HNM: Falsch. Den Usern ist es egal was da drauf ist, solange es die gewohnte Umgebung ist, bzw. danach aussieht. Nimm eine Linux Distri deiner Wahl und ändere die DE so das es z.B. wie Vista aussieht. Der grossteil der User wird nicht schnallen das sie nicht mit Win arbeiten.
 
@Fraser: Was wundert dich dabei? Einen alten Baum verpflanzt man nicht. Warum sollte also ein bisheriger Desktop/Notebook-Nutzer auf seinem Netbook freiwillig zu Linux umsteigen?
 
@tekstep: so einfach ist es dann doch nicht
 
@chris1284: So einfach ist es nur für Leute die meinen das Linux, bzw. dessen Oberflächen schon genauso gut zu bedienen sind wie Windows.
 
@DennisMoore: Ja, aber schwer wird es nur für die, die meinen es ließe sich genauso bedienen wie Windows. Man sieht hier ganz klar, was Windows für einen Einfluss hat, ob das nun gut oder schlecht ist mag jeder für sich entscheiden. Sicher wäre es auch hier besser einen gesunden Wettbewerb zu haben als schon wieder ein Quasi-Monopol, was richtigen Wettbewerb verhindert. Aber MS tut ja auch alles Menschenmögliche um Konkurrenzprodukte gleich von Anfang an im Keim zu ersticken. Naja ich würde es wahrscheinlich genauso machen.
 
@DennisMoore: Bekenne dich als MS-Fanboy du! Es geht jetzt schon sehr sehr gut! Die Bedienung meine ich ... Mit KDE 4.5 und Gnome3 wirst du wohl Eier legen gehen ... ha ha ha
 
@Fraser: 90% Marktanteil laut Microsoft
 
@chris1284: Doch eigentlich schon.
 
Also diese ganzen unwichtigen Windows 7 News nerven mich langsam !
 
@Macoers: Ich glaub du bist hier falsch !? Brauchst sie ja nicht zu lesen... geschweige denn die Seite aufzurufen... ... ?! troll dich zu macnews.de....
 
Ich bin ja nicht so der Fan von Netbooks, aber dieses Ding http://tinyurl.com/bq75ay mit Windows 7 drauf wär echt ne Überlegung wert.
 
@DennisMoore: Das sieht aber nach einer ganz gefährlich gewagten labilen Konstruktion aus, wo die Wahrscheinlichkeit besonders hoch sein dürfte, dass das Notebook-Display und der Rest des Gerätes sich vorzeitig voneinander trennen.
 
Nr.1 bleiben? Äh ... habe ich was verpasst? MS der bissige Hund ... :->
 
Lustig ist, dass die User trotzdem lieber das teurere Netbook mit Windows kaufen, als eine preiswertere Variante mit Linux zu nehmen. Irgendein Linux Fanboy wird das vermutlich jetzt wieder umdeuten. :-)
 
@der_ingo: Habe gerade gelesen, dass z.B. Dell seine Geräte mit Linux gut absetzen kann und bei beiden (Fenster und Linux) den gleichen Durchschnitt an Reklamation hat :-)
 
@der_ingo: Preiswert liegt ja auch nicht unbedingt an Linux sondern an der oft schlechteren Hardware. Ich würde mir das auch mit Windows kaufen um in den Genuss der besseren HW zu kommen und dann ein Linux nach meiner Wahl drauf machen, liegt aber auch daran, dass ich auf meinem Desktop auch Linux habe und dann die Kompatibilität einfach besser ist. Ist es so verwunderlich, bei einem Windowsanteil von 90%, dass die, die schon Windows haben auch auf dem Netbook Windows haben wollen um nicht umlernen zu müssen und um kompatibel zu sein? Genau das ist der Grund warum Windows so schnell Erfolg hat auf den Dingern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles