Microsoft kündigt Windows für Low-Cost-Server an

Windows Server Microsoft will eine neue, besonders günstige Variante von Windows Server auf den Markt bringen. Damit reagiert das Unternehmen auf den zunehmenden Preisdruck im Server-Bereich. Schon in den nächsten Monaten soll es soweit sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nutze schon seit Jahren Server nur mit Debian, das ist kostenlos, da brauch ich keine abgemagerte Windows Version mit der ich nur begrentz Möglichkeiten habe.
 
@m2moritz: Schön für dich. Und was machen den anderen die gerne einen Windows-Server hätten, aber bisher die Kosten gescheut haben? Na, die freuen sich jetzt.
 
@m2moritz: Was will uns der teinehmer damit sagen??

WINfuture.de ! nicht debian, nicht suse, nicht osx, nicht ...

das ist hier eine WINDOWS-News seite!
 
@bmnot: habe dich mal wieder genullt in der bewertung. :) manchmal frag ich mich ob die leute nachdenken bevor sie comments schreiben (nicht auf dich bezogen)
 
@MarcelP: und ich hab dein plus auch mal genullt
 
@m2moritz: Viel Spaß mit ASP.NET auf deinem ach so ultratollen Server...
 
Hm bestimmt ist der so beschnitten das er unbrauchbar ist... es gibt einfach keinen Platz für Leute die sich zuhause einen Windows Domain + AD + Exchange Server + VPN + Storage Server aufbauen wollen... und das für unter 2 Tausend... :-(
 
@-Revolution-: Richtig. Denn keiner braucht so eine Riesenlösung zu Hause. Und wenn es doch 1-2 Privatleute gibt, die sowas gerne machen würden, dann kann man guten Gewissens den Small Business Server empfehlen.
 
@DennisMoore: wobei der auch recht teuer ist ~500Euro, aber er halt alles drin. da würde ich den homeserver als systembuilder für 80euro kaufen, den aufbohrne mit wenigen handgriffen, so das man nen vollwertigen server 2003 hat und mir ne günstige / kostenlose lösung für den mailserver dazu suchen
 
@DennisMoore: Es geht hier nicht ums brauchen ^^ es geht hier ums wollen :D sicher kann ich mir das auch alles Extern einkaufen aber als richtiger Informatiker muss man so was im Keller stehen haben :D
 
@-Revolution-: Ich glaube eher als Wannabe-Informatiker hat man sowas im Keller stehen. Ich (als IT-Mensch) setz mir immer nur das auf was ich auf absehbare Zeit auch brauch. @chris1284: Ich weiß ja nicht wo du einkaufst, aber bei mir kostet der SBS2003 momentan um die 349 Euro inkl. 5 Clients.
 
@DennisMoore: hab bei alternate geschaut: systembuilder sbs 2003 r2 incl 5 user. das was du raus gesucht hast sind nur user/device calls!
 
gibts doch schon, einfach den homeserver kaufen, alles was fehlt per programme und funktionen hinzufügen (zb dhcp, dns, wins usw), dann dcpromo eingeben und schon hat man auch nen dc mit ad. alles was der 2003er standard kann für 90euro
 
Was nen Tag, die Gummibärchenessende - Fraktion ist wieder voll aktiv heut, ich schreib jetzt mal Fehlerfrei "nix", mal schauen für wie viele das reicht......nix.
 
Und was wird das für eine Version sein? Noch eingeschränkter als die Web Editionen? Dann kann man ja gleich eine Desktop Variante einsetzen.
 
@tekstep: Den Webeditionen fehlt aber der Domänencontroller.
 
@Kirill: erst lesen
 
Ich finde ja, dass Microsoft die Serversysteme selbst umsonst vertreiben, aber beim Support kassieren soll.
 
@Kirill: wie viel würden dann den support nutzen? wenn der support teuer wird, liest man ehr in foren, fragt irgendowo anderst, hauptsache kein geld für den suport ausgeben. und so teuer ist die server-sw nicht (für unternehmen gesehen)
 
Für 500$ nen Server, LOL ich lach mich tot. Was Ballmer nicht alles für nen Schwachsinn verzapft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.