Microsoft bestätigt kritische Sicherheitslücke in Excel

Sicherheitslücken Microsoft hat die gestern erstmals erwähnte Sicherheitslücke in der Tabellenkalkulation Excel bestätigt. Über speziell modifizierte Office-Dateien kann ein Angreifer beliebigen Code einschleusen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft macht das schon , da mach ich mir keine Sorgen, ausserdem passiert da nur was wenn man keine Firewall und keinen ordentlichen Virenscanner hat.
 
@Terrorzwergone: in Firmen mag Deine Aussage _vielleicht_ noch stimmen...
 
@pubsfried: wieso auch als Privatanwender sollte man sowas besitzen, oder etwa nicht ...
 
@Terrorzwergone: besitzen schon. aber viele sind schon überfordert, wenn z.B. avast! nach 1 jahr nur nach einer neuen (kostenlosen) Lizenznr. schreit. hatte da gerade am wochenende 2 solche fälle in der verwandschaft ("da kommt so ein fenster hoch, das ist aber nicht schlimm, oder ?"
 
@pubsfried: naja recht haste vllt. aber da ist man als Anwender doch irgentwie selbst Schuld wenn man sich damit nicht wirklich auseinander setzt , denn wichtig ist dieses Thema Virenscanner und Firewall schon.
 
@Terrorzwergone: was bitteschön soll da ne Firewall helfen? Und geh mal davon aus das ausgenutzte Sicherheitslücke schon vor der Entdeckung eines Virenscannerherstellers einige Zeit im Umlauf sind. Sich blind auf den Schutz eines Virenscanners zu verlassen ist fast genauso gut wie keinen zu benutzen.
 
@pubsfried: ICH BIN FÜR DIE EINFÜHRUNG EINES PC-FÜHRERSCHEINS!!!
 
@Terrorzwergone: vor allem sollte man nicht auf eine Desktop Firewall vertrauen. Die nützen nämlich herzlich wenig. Und gerade wer blind auf seine Firewall und seinen Virenscanner vertraut, der fängt sich dann solches Ungeziefer ein.
 
hmm...war das nicht AC/DC, die ihren neuen Song in ein Excel-File packten, damit das Ding auch in Firmen durch die Firewall bzw. den EMail-Filter kommt ? Hoffentlich nutzt das jetzt keiner aus...
 
@pubsfried: Doch, das Highway to hell war in einem Excel Sheet samt Video zum Download bereitgestellt...
 
Keine PDF oder Exceldateien aus Spam öffnen und im Browser Flyby Downloads wie PDF und Excel bei "neuen Links" ebenfalls ablehnen wenn nicht gewünscht. Wer das beherzigst ist sicher.
 
MS wird da schnell einen Patch bringen...sind ja nicht umsonst das Unternehmen welches Lücken in seinem OS am schnellsten schliesst...
 
@bluefisch200: Ich hab dirn + gegeben weil heute noch einige der üblichen Verdächtigen auf - drücken werden. :)
 
@bluefisch200: du solltest aufhören nur ms newsletter zu lesen.
 
@OSLin: Das sind Studien welche belegen dass 1. MS, 2. Apple und als letztes die Linux Distributoren bzw. Community(mit gewaltigem Abstand zu den 2 vorher) ihre Patches rausbringt...
 
@bluefisch200: Ich hab dir kein (+) gegeben, obwohl ich der gleichen Meinung bin. Die Formulierung lädt nämlich sowas von zum Bashen ein ^^ EDIT: Siehste. OSLin ist schon da. Und die anderen kommen auch gleich vorbei.
 
@bluefisch200: das sind keine studien sondern die studie von symantec, ausserdem liegt da apple mit 66 tagen an letzter stelle.
mehr werde ich dazu nicht sagen.
 
@OSLin: Gerade weil es von Symantec kommt, hat es eine gewisse Glaubwürdigkeit. Nicht wegen der Firma Symantec in sich, sondern weil Symantec einer der größten Kritiker gegen MS ist. Symantec lässt an MS normalerweise kein gutes Haar. O.K. dieser Beitrag war sinnlos von mir, denn selbst wenn Gott persönlich dies bestätigen würde, würdest du es in Frage stellen. Denn MS kann und macht deiner Meinung überhaupt nichts richtig.
 
@Rumulus: dein beitrag ist nicht sinnlos, sonst könnte ich dir nicht sagen das ich zu gott mehr vertrauen habe als zu symatec. ms macht nicht alles falsch, nur das gesamtkonzept entfernt sich immer mehr zu den ansichten die ich vertrete.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen