Kostenloses Internet: Berlin soll WLAN erhalten

Internet & Webdienste Der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf hat angekündigt, dass schon bald zwei Pilotprojekte für ein kostenloses WLAN in Berlin starten sollen. Innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings soll das drahtlose Internet gratis angeboten werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
drei Jahre hats gedauert......nun is endlich durch......genau im Wahlkampfjahr.....zufälle gibts.....bei 22% SPD is klar, dass die sich für alles aussprechen was ansatzweise gut ankommt oder gut ankommen könnte.BTW: war Berlin nicht die Stadt die chronisch pleite ist?
 
@Forum: Ziemlich traurig, dass es immer nur dann klappt wenn es einen direkten Nutzen gibt (für den/die Politik(er)). Es wäre aber auch seltsam wenn intelligente Menschen Politiker werden wollten. Das widerspricht sich einfach...
 
@DonBonzo: Nein, überhaupt nicht. Ich behaupte der größte Teil der Politiker ist intelligent, zumindest intelligenter als 60% seiner Wähler (um es zu relativieren). Politik ist ein schwieriger Job, und für dumme Leute wird er eine Sackgasse sein. Betrachtet es doch mal von der anderen Seite: dieser Herr Müller "macht sich bereits seit geraumer Zeit für ein kostenloses WLAN [...] stark" - also warum es nicht als einen der Aufhänger für den Wahlkampf benutzen. Ansonsten geht er vielleicht unter und es wird nie ein WLAN für alle geben. Die Stimmung gegen Politiker mag schlecht sein, und oft auch zu recht, allerdings ist es immer einfach einen Sündenbock zu finden als sich mit Abläufen in der Politik auseinanderzusetzen und zu sehen, dass nicht alles so einfach ist, wie man es sich gemeinhin vorstellt.
 
@jaja_klar: der SPIEGEL hat nen Beitrag geschrieben und gesagt, dass Politiker selten sehr intelligent sind...ich finde den Link leider nicht mehr
 
@DasFragezeichen: Das problem ist, der "Schlaue" gibt immer nach. Somit sind nur dumme Politiker immer die populistischen, da der schlaue Politiker nachgibt wenn es um TV-Interviews und co. geht. Leider ein fakt wenn man sich so manche Statisten die sich bei uns Politiker schimpfen anschaut.
 
@DonBonzo: Das ist der Punkt. Die meisten wirklich gebildeten Menschen werden nicht Politiker, warum? Weil Politiker vergleichsweise schlecht bezahlt werden, wenn sie nicht gerade Kanzler sind.
Die meisten regen sich auf, Politiker verdienen zu viel. Ich finde, sie verdienen zu wenig.
 
@DasFragezeichen: http://m.spiegel.de/article.do?id=608322

der hier?
 
@oldbrandy: korrekt, danke dir, hab den auch nur auf der mobile seite gelesen...Hier ist der normale: http://tinyurl.com/bwa6yw
 
@Forum: wo ist das problem? w-lan umsonst...ob nun im wahlkampf jahr oder früher oder später mir ziemlich sch***egal. in welcher stadt in D gibt es das noch?
 
@DonBonzo: Der durchschnittliche IQ von deutschen Politikern ist so wie der durchschnittliche IQ der deutschen Wähler oder einer vergleichbaren anderen Gruppierung. Es sind allerdings in der Regel mehr extrovertierte Menschen und deshalb mehr in der Politik zu finden.
 
@Cutin: In Heidelberg gab's/gibt's das, war aber auf ein paar Jahre begrenzt (also das es kostenlos ist). Keine Ahnung ob das mittlerweile was kostet.
 
@lutschboy: Seit wann gibts in Heidelberg WLAN? Also, wenn ich durch die Innenstadt laufe, finde ich kein Public WLAN, welches kostenlos ist. Also halt nur so WLAN von Cafes oder sowas...
 
@Forum: erstmal nen fettes - weil ick berliner bin. zweitens die lautesten schreihälse Hamburg und Schleswig-Holstein ( BEIDE OFFIZIELL PLEITE LÖÖÖÖÖÖÖÖL) wurden heute VON BERLIN (!) gerettet also (falls du daher kommst : maul halten und berliner strassen fegen ! Und nun BTT: WLan 4 all was soll der scheiss ? Damit die leute noch leichter an unsere daten kommen? .....
 
@DasFragezeichen: Also vor'n paar Jahren gab's das definitiv, zumindest in der gesamten Altstadt. Weiß noch, wurd auch an die ganz große Glocke gehängt, dann sollte es kostenpflichtig werden, was jetzt ist weiß ich nicht. Ich hab davon aber nur in der RNZ gelesen und in Portalen, selbst getestet hab ich das nie.
 
@zaska0: coole Logik. Ich bekomm ich Minus weil Du Berliner bist :-) Dann geb ich Dir schnell ein Minus weil ich kein Berliner bin, damit Deine "Logik" stimmt :-)
 
@Forum: Klasse kann ich mit leben. Das minus war für deine sau dumme aussage am schluss. Die ist einfach nur dumm, aber schade du das du das nicht verstanden hast. Aber ich hoffe inständig das du jetzt glücklich bist. Scheinbar mekrn hier so einige einfach nichts mehr. An die großen trauen sich so maulhelden wie du nicht drann und treten dumme sprüche los die auf die kleinen gehen und freuen sich dann über mit dummheit derer die ihn mit plussen übehäufen. Hätte der bundestag heute nicht ja gesagt dann wäre Schleswig-Holstein heute nicht mehr bzw stünde zum ausverkauf. Würde es lustig finden wenn du da wohnen würdest (um mich mal auf deine klgeistige ebene herab zu lassen) wütrde ich dann sagen: alles dumme sprüche von einem schmarotzenden Schleswig-Holsteiner, der den bund jetzt um rettung angebettelt hat. ICH ENTSCHULDIGE MICH BEI ALLEN GEISTIG ANWESENDEN UND GEBILDETET DIE DIESES POSTING HIER VERSTEHEN! Ich habe nichts gegen niemanden nur gegen solch dummen sprüche klopfern wie es user Forum ist. Und nun macht was ihr wollt + oder - ist mir persönliuch eigentlich egal. mfg zaska0
 
@Forum: 22% prozent im bundesgebiet. berlin ist ein eigenes land, da siehts noch mal gaaanz anders aus. aber wahlkampfmäßig ein guter zug... wieso auch nicht.
 
wir aber leider nicht so gut sein weil
1 wenn jeder zugriff hat könnten auch die teroristen oder betrüger ohne kontrolle machen was sie wollen. oder wird das gepeichert was man da macht wo bei es garnicht so leicht sein wird wenn es kostenlos ist mal schaun was wird
 
@dgvmc: Als ob sie es jetzt nicht schon könnten...
 
@dgvmc:
Ich denke mal, dass sich jeder bei einer Behörde dafür anmelden muss, damit genau das nicht passiert. Kann mir nicht vorstellen, dass das auch nur ansatzweise ohne so etwas gemacht wird.
 
@dgvmc: nim nen lappy und fahr damit mal durch berlin. da haste soviele offene wlan netze das jeder sein unwesen treiben kann. zudem es noch viel mehr möglichkeiten gibt sich nachrichten zu senden und völlig unerkannt zu bleiben. wer sich darüber aufregt wird warscheinlich auch im wald meckern das da zu viele bäume stehen :)

aber schon faszinierend wie die meisten themen mit terrorismus zu tun haben sollen ...
 
Ich war in Hotel bei Gran Canaria (Kanarische Insel, Spanien) gewesen. Also WLAN war auch kostenlos. Jemand wohnt und bezahlt Miete mit WLAN-Grundgebühr pro Monat. Geil! Vielleicht auch in ganz Deutschland in der Zukunft.
 
@KiLLaX: "Miete mit WLAN-Grundgebühr pro Monat" und "kostenlos" sind doch irgendwie widersprüchlich...
 
@KiLLaX: "In Hotel bei Gran Canaria" is für mich ne Position im Atlantik, ohne Land unter den Füßen, ich kenne keine Insel "Hotel" in dem Archipel. Und da gabs WLAN? Respekt! :)
 
@mibtng: Kostenlos ist sowieso nichts. IRGENDWIE bezahlt man für alles. Auch das "kostenlose" WLAN in Berlin wird natürlich indirekt durch irgendwelche Gebühren, Steuern etc. finanziert.
 
Oh da bin ich öfters unterwegs. Mal abwarten.
 
bei uns in Wolfsburg sind die Antennen an Verkehrsampeln befestigt, ein Konzept was sich leider nicht überall umsetzen lässt.
 
@Nigg: alternativ könnte man sie natürlich auch an festinstallierten blitzgeräten anbringen. wobei das festinstalliert nicht zwingend ist, es geht vielleicht auch an mobilen... :o)
 
@Nigg: so dicht stehen bei euch die ampeln??? :-)
 
Schade leider nicht direkt in meiner Nähe ... naja mal gucken was ich mit Richtantenne etc. machen lässt. ^^
 
@Gardi: Es wird immer vom Steuerzahler finanziert.
 
wann wird das denn in berlin fertiggestellt sein?
 
Ist das dann auch so "kostenloses" Wlan wie im ICE? :)
 
Moment mal da will uns die Politik insbesondere die CDU aufs perverseste hinaus überwachen und bevormunden alles mit dem Vorwand der "Terrorgefahr" oder Kinderpornographie. Und jetzt bieten sie diesen (höchstwahrscheinlich nicht existenten) Terroristen eine Möglichkeit um an der Vorratsdatenspeicherung und all den anderen Spielereien vorbei zu kommen... Die sind doch echt nicht mehr klar in der Birne...
 
@Shadow27374: Die sind klar in der Birne (jedenfalls gelegentlich). Kann man direkt mit dem NEUEN biometrischen Personalausweis testen. Den man ja sonst nie brauchen würde (außer am Zigarettenautomat zum Kippen kaufen).
 
@Shadow27374: Diesmal sinds ja auch die Kommunisten, die das installieren wollen...
 
@fresus: Wenn es soweit ist und meiner abläuft und ich einen neuen benötige dann gibt es erstens keine Fingerabdrücke und zweitens wird der RFID zerstört!
 
@dehaase: Meiner Information ist die KPD in Deutschland verboten....
 
@DARK-THREAT: Es gibt noch mehr in Teilen verfassungsfeindliche Parteien, die nicht verboten sind (Links und Rechts).
 
@Shadow27374: Bin Laden hat Deutschland öffentlich gedroht, dass
Deutschlind eines der Hauptziele ihrer zukünftigen Terroranschläge sein wird.i Begründung: Deutschland hat Truppen in Afghanistan stationiert.
Des weiteren möchte ich in Erinnerung rufen, dass die Piloten, welche die Flugzeuge am 11. Sept in die beiden World Trade Towers hineinpilotiert haben, zeitweise in Hamburg gelebt haben. Also bitte nicht etwas einfach in Lächerliche ziehen und behaupten, dass es höchstwahrscheinlich keine Terroristen ikn DE gibt. Ich glaube nicht, dass man ohne Anmeldung einfach so auf dem Berliner WLAN Netz surfen kann. Die müssen sich bestimmt anmelden und ein Account eröffnen wie bei einem Provider. Die Stadt Berlin wird sicher nicht als Provider auftreten, sondern höchstens die Infrastrutur zum WLAN surfen zur Verfügung stellen. Ein Provider wird dann das Netz betreiben.
 
@dehaase: Alles was verfassungsfeindlich ist, wird vom Staat nicht geduldet!
 
@Shadow27374: Wer hat debn die Verfassungsfeindlichkeit festgestellt? Und wie macht sich die Verfassungsfeindlichkeit am Beispiel der LINKE bemerkbar? Gegen welchen Artikel der Verfassung verstoßen sie?
 
@dehaase: Lass mal hören, danke
 
@big bidi: Das ist garantiert gafaked und wenn ein Anschlag stattfindet dann garantiert von Staat initiiert! Ich glaube diesem Pack kein Wort!
 
Wie kann sich Berlin sowas leisten? Die MSA Prüfungen haben doch gezeigt, was passiert, wenn die Stadt geizen muss...
 
@DasFragezeichen: Berlin lässt das den Steuerzahler leisten.
 
@DasFragezeichen: Warum denn? Auf meiner Realschule (Problembezirk: Neukölln) hatten nur insgesamt höchstens 15 Schüler seinen MSA nicht bekommen. Zwei Jahre davor waren es noch 56% die keine MSA-Prüfung bestanden haben. Wir wurden halt gefördert und das Ergebnis siehst du ja. Natürlich kommst du jetzt mit dem Beispiel "RÜTLI!", jedoch hat sich sogar diese Schule drastisch verändert bzw. war es nie so schlimm, wie es in den Medien berichtet wurde. PS: Ich habe heute morgen im bus noch gehört, dass die Sicherheitsbeamte unserer Schule von drei Schülern Schläge bekommen haben. Ich dachte Sicherheitsbeamte sind da den Schülern zu helfen aber sie haben provuziert, weil sie dachten, sie wären die "Oberganxtas". Berlin muss man mit seinen guten und schlechten Seiten einfach lieben! Zum Thema: Warum in der Ringbahn? Fahre dort höchstens einmal im Monat und dann nur eine Station. Im Sommer drei Stationen bis Treptower Park glaube ich waren das. In der U-Bahn wäre es sinnvoller.
 
@DasFragezeichen: stimmt. nachdem uns die cdu spitze in den ruin gestürzt hat, müssen wir sparen. selbst die ampeln sind wegen der hohen strompreise krüzer auf rot :D
 
Doof nur das das in den Stadteilen passiert die über ein besseres Einkommen verfügen als anderweitig. Klarer Fall von am Bedarf vorbei.
 
@Pozilist: In den Stadtteilen, wo sich mehr Menschen aufhalten, also im Zentrum.
 
@Pozilist: Was? Neukölln, Friedrichshain, Kreuzberg, Prenzlberg, Wedding, ... alles Stadtteile die (mit Ausnahme von Neukölln) komplett im S-Bahn-Ring liegen und die (abgesehen von den gentrifizierten Straßenzügen) von schlecht verdienenden bewohnt sind. Gab grad vor'n paar Monaten in einer Berliner Zeitung eine Graphik die gezeigt hat wo die reichsten und ärmsten in Berlin wohnen, raus kam dass die meisten wenigverdiener grade IM Ring wohnen, während die reicheren am Stadtrand wohnen oder in Brandenburg. Selbst Charlottenburg ist längst nicht von so vielen Wohlhabenden bewohnt wie es sein Ruf ist. Dass es erst am Kudamm und in der Friedrichsstr. losgeht, das ist dann wohl halt eher für Touristen gedacht. Aber ansonsten war's das auch mit reich.
 
@Pozilist: Die "anderweitigen" bezahlen das aber hauptsächlich.
 
Vorallem ich frage mich wie das klären wollen wenn damit was Illegales begangen wird nicht nur Downloaden sondern auch wenn die sogenannten terroristen (türken Araber Afgahnen und was es nicht noch alles davon gibt) damit unfug treiben.
Aber den ansatz finde ich gut dürfte gerade für den osten gut sein
 
@303jayson: Naja, ich denke das man sich im Vorfeld irgendwo (kostenlos) anmelden muss und dann seine Zugangsdaten erhält. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein ungesichertes wlan-Netz werden wird, jedenfalls währe das aus meiner Sicht extrem fahrlässig, wenn das wlan ungesichert währe.
 
@euchbeide: Ihr solltet euch mal reden hören, bei euch schlägt die Propaganda ja mal so richtig gut an. Gehirnwäsche deluxe. Vergesst auch nicht die Zionisten die über dieses WLAN wieder die Weltherrschaft erringen wollen könnten und das Bankensystem an sich reißen! Oder die Polen die sich darüber informieren könnten wo der Reichstag steht um ihn ein 2. mal niederzubrennen. Idioten.
 
@303jayson: Probaganda². So hören sich die Glatzen in Köpenick auch an.
 
@seaman: Ich denke, Du hast recht. Die aktuelle deutsche Rechtsprechung urteilt meist, dass der Betreiber eines WLAN als Mitstörer haftet, wenn illegale Dinge passieren. Also wird man sicher keinen freien Zugang erlauben. Schade eigentlich.
 
Schön ist das natürlich für alle, die dann von ihrer Wohnung aus das Netz anzapfen können. Dann können die sich die Internetverbindung zu Hause sparen. Klasse Sache oder wie werden solche "Dauernutzer" dann gehandhabt?
 
stehn dann bald eselserver an jeder ecke?
 
@hjo: Ein Maultier ist kein Esel.
 
Na super, daß sich Berlin auf Kosten der restlichen Bundesländer wieder mal in Ausgaben stürzt. Schön, daß ich das mitfinanzieren darf. Soll Berlin doch erst einmal seinen Haushalt in Ordnung bringen und es sich nicht auf anderer Kosten bequem machen!
 
@ott598487: Das wird nicht möglich sein, da Berlin 38 Jahre eingezäunt war und dementsprechend die komplette Industrie abgewandert ist. So fehlen jetzt an allen Ecken und Enden die Einnahmen...
 
@dehaase: Und - wenn die Einnahmen fehlen, muß eben an den Extras gespart und sich auf das Notwendigste beschränkt werden, bis es eben besser wird. Aber nicht munter weitermachen mit der Erhöhung der Ausgaben und frechdreist fordern, daß die anderen Länder alles mitfinanzieren müssen. Aus meiner Heimatregion gibt es einige Beispiele, wo Berlin mit den Mitteln, die es aus dem Länderfinanzausgleich bekommt, gerade die Geberländer düpiert, indem Unternehmen mit Subventionen abgeworben werden (z.B. Suhrkamp, Olympisches Kommittee).
 
@dehaase: Ähm, es sind mittlerweile fast 20 Jahre her... es gibt genügend Firmen und auch Industirie, die sich niedergelassen hat.
 
@DARK-THREAT: Du weißt schon wie die industrielle Situation früher in Berlin ausgesehen hat? Es war, wie in Frankreich, sehr zentralistisch geprägt in Deutschland. Ob das nun gut oder schlecht ist, will ich nicht hier nicht diskutieren, aber es ist auf jedenfall Fakt.
 
@DARK-THREAT: stimmt. Und zwar auch einige Global Players. Siehe auch Potsdamer Platz. Dort wird zwar nicht produziert, aber steuern bezahlt, da Deutscher Hauptsitz und deshalb auch Steuersitz.
 
@big bidi: Unsinn.
 
@ott598487: erzähl kein müll, dass finanziert berlin selbst, genaus wie die pberwachung der politiker, dafür bekommt berlin auch keinen cent mehr... das gehört sozusagen zum service...
 
@ott598487: wenn schon gerechtigkeit, dann sollte die cdu-spitze, die damals regiert hat und den schuldenberg zu verantworten hat, diesen schuldenberg von ihren üppigen diäten abstottern. statt dessen sollen die bürger hier kürzer treten und die herren politiker ve4rschanzen sich in ihren villen.... das ist auch nicht einzusehen und wer nicht investiert, den wirds später auch nicht besser gehen. der tourismus ist mittlerweile die einnahmequelle geworden und klar das man in den touristengebieten was bieten muss. das macht berlin eben noch atraktiver... so muss es sein. siehst ja was derzeit passiert. dem land gehts allegemin scheisse, trotzdem sind gaaanz plötzlich milliardenbürgschaften für unsere arrogante wirtschaft da. und fdp ganz vorne dabie... die partei die den wirtschaftsminister abschaffen möchte und sämtliche sozialen einrichtungen dicht machen wollte. schwer zu ertragen dass gerade die partei der industriellen hier in deutschland so viele stimmen bekommen hat. aber ist wohl ne modeerscheinung.... bei sowas wird mitn bauch gedacht. seit dem wir die cdu an der macht haben, gibts das gro0e finnanzielle chaos. aber wer merkel kenn und wer ihr vor der wahl zugehört hat, wird feststellen, dass sie von tuten und blasen keine ahnung hat... da war schröder wesentlich belesener... meinet wegen können die da erni und bert hinstellen... am ende zahlen wir sowieso die zeche...wir sollten das system noch mal so richtig belasten, der kapitalismus ist am ende, die wirtschaft hat, wie man sieht, nur auf pump gelebt... also wirds zeit für was neues...
 
@willi_winzig: zu [re:7] ach ja? Mit was denn? Durch Umschichtung zu Lasten anderer Etatposten, die dann wieder über den Finanzausgleich abgewälzt werden?
 
@willi_winzig: zu [re:8] natürlich - die anderen sind immer schuld. Ist mir doch egal, ob CDU oder SPD oder welche Bonzen auch immer das irgendwann mal begonnen haben. Es hat aber niemand gestoppt! Und das ist das Thema. ... Klar, ich mach auch nur Urlaub in Berlin, damit ich dort auf der Straße im WLAN surfen kann - wenn erst das Berlin attraktiv macht, dann Gute Nacht. ... Alle haben nur auf Pump gelebt! Und Berlin macht weiter.
 
wer das hier interessant findet schaut mal auf freifunk.net vorbei läuft seit Jahren und ist ebenfalls für ume!da hängen diese Ideen weit hinterher!
 
Schön was mit dem Geld passiert aus den Bundesländern die Gewinn machen, es wird mal wieder in Berlin gepumpt. Wurde ja noch nicht genug Geld reingesteckt. In einer Stadt wo 6mbit Standard sind brauch man zusätzlich natürlich gratis Wlan.
 
@fraaay: Dafür erreicht man mit relativ gesehen weniger Geld viele Leute und natürlich auch Touristen, die sich vornehmlich in diesen Gebieten aufhalten. Es ist natürlich wünschenswert, wenn in ganz Deutschland eine DSL Grundversorgung hergestellt wird, was ja anscheinend nun auch langsam beginnen soll, aber würde ein kostenloses WLAN auf dem Land wohl wenig Sinn machen...
 
@dehaase: Es gibt Orte, die sich in Eigenleistung per Kabel und Funk versorgt haben, weil kein Provider wollte bzw. unrealistische Kosten vorgaben. Nachdem alles lief, soll ein ein vorher unwilliger Anbieter auf einmal selbst DSL angeboten haben. Dreist.
 
@rudi02: Von den Orten habe ich gelesen, wo es nur im Nachbardorf DSL gab... war letztens ein Artikel in der c't. Und nachdem der Anbieter dann gemerkt hat, wie groß die Nachfrage in dem Dorf war, hat er wahrscheinlich reagiert. Kann man nur hoffen, dass keiner gewechselt ist. :)
 
"... da nicht geklärt werden konnte, wo die benötigten Antennen angebracht werden sollen. " Komisch, jeder andere pappt seine Stummel an, wo er will, nur die Stadt kriegt das nicht gebacken? Hat Berlin keine eigenen Immobilien mehr? Warum müssen die ein eigenes Netz aufbauen? Es gibt sicher genug User, die WLAN + DSL-Flat haben und ihren Anschluß gegen (nutzungsabhängige?) Provision bereitstellen würden. Damit wäre ganz Berlin abgedeckt, ohne eine einzige Antenne / AP aufbauen zu müssen, was ja auch etwas "Kleingeld" kostet.
 
Das gibt es in der "Kleinstadt" Freiburg schon seit 5 Jahren . . .
 
@Bioforge: Hier in Kiel in etwa das gleiche. Hat man nen iPod touch oder ein wlan handy, kann man sehr gut durch die Innenstadt latschen und hat immer WLAN netz. Wobei diese Netze wahrscheinlich eher unfreiwillig kostenlos sind. Erschreckend, wie viele wlans ungesichert sind.
 
@lumpi2k: wir in diesem Forum sind alle irgendwie interessiert an der IT und Computer Technik. Alle anderen und das sind vermutlich gegen 80 % beherrschen zwar viele Anwendungen wie Word, Excel, Power Point etc, aber mit Computer Technik, Betriebssystemen, Sicherheitsvorkehrungen etc setzten sie sich nicht auseinander.
 
Ich schlafe in Zukunft auf dem Berliner Bahnhof, da kann ich kostenlos surfen ^^
 
Ich erhalte hier theoretisch sowieso kostenloses WLAN: In unserer Nachbarschaft (mein Router nicht mitgerechnet) sind 6 WLAN-Router, einer davon WEP-Verschlüsselt und der Rest offen, also sowas leichtsinniges...
 
was willst mit dem pisslan anfangen? deutschland ist so steinzeit.
 
@sarge.: Kannste deinen geistigen Erguss mal konkretisieren?
 
@sarge.: und du bist Aldi
 
Es gibt rund um den Kuhdamm schon eine ganze Weile WLAN. Finaniert wird das durch Werbung. Ich denke mal, dass auch in diesem Falle viel per Werbung passieren wird, warscheinlich über Proxi. Bei der Einwahl ist eine bestimmte Seite als Startseite Zwang, was sich nicht umgehen läßt (vorerst), so wie seinerzeit bei Freenet - nur so eine Idee.
 
nach drei Jahren wird es auch mal Zeit.
Selbst Timmendorf hat ein w-lan.
 
"kabelloses WLAN"? Gibt es auch "kabelgebundenes WLAN"?
 
@rubbishbin: es gibt zumindest ein teilweise kabelgebundenes WLAN: wenn von der WLAN-Karte erstmal ein Kabel zu der Antenne geht. Aber du hast schon Recht: "kabelloses WLAN" bedeutet irgendwie: kabelloses kabelloses Netzwerk.
 
@rubbishbin: vielleicht meint der Autor auch damit, dass die AP´s nicht mit Kabel untereinander vernetzt sind, sondern nur einige wenige einen Zugangspunkt haben, die also quasi als AP und Repeater arbeiten. Das Prinzip nutzen die wohl schon in südlichen, sehr strukturarmen Gebieten mit solarbetriebenen Umsetzern für die I-Netversorgung.
 
Berlin.
 
So recht verdient haben es ja die ganzen Zugezogenen nicht in der Boulettenstadt...
Aber man kann nur hoffen, daß es so auch im Rest des Landes mal Standard wird, überall WLAN überhaupt und umsonst!
Der Staat spart ja dabei auch Überwachungskosten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles