Blu-ray-Format in diesem Jahr mit starkem Wachstum

Medien (DVD, Blu-Ray) Der hochauflösende DVD-Nachfolger Blu-ray wird in diesem Jahr weltweit ein deutliches Wachstum verbuchen. Zu diesem Ergebnis kommen die US-Marktforscher von Futuresource Consulting in einer aktuellen Studie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Abwarten und Teetrinken.. Ich bleibe lieber bei den billigen DVDs... Manche BRs bringen nämlich nicht die (Bild-)Verbesserung mit, die den (Auf-)Preis berechtigen würden..
 
@DPausO: mir gehn mittlerweile alle scheiben auf den keks. ob cd, dvd oder bluray. wobei bluray völlig an mir vorbeiziehen wird. mittlerweile steckt sogar im auto ein usb stick mit musik drauf.
 
@DPausO: Ja, wie die Mad Max Trillogie zum Beispiel ... Aud DVD 'schwammig' genug, dass man die Mastertechnischen Nachteile nicht sehen kann. Aber auch so bringe erst ab 2004 (Digital auf hohe Auflösung - mit einigen Ausnahmen, die auch vorher schon so gedreht wurden) aufgenommene Filme etwas. Und zusätzlich spielt das "Warum" auch ein große Rolle, da ich viele Filme wie "PS: Ich liebe Dich!" oder so nicht auf Blu-ray brauche. Ich glaube Dokus und Actionfilme (einschließlich Sci-Fi und Abenteuer) sind immer noch mein Genre für Blu-ray, weil man da auch was für das Auge bekommt. MfG Fraser
 
@hjo: Sehe ich auch so. ____________________________________ PS: US-Marktforscher kommen zu dem Ergebnis, dass gegen Ende des 4. Quartals 2009 der Umsatz bei Kalendern für 2010 deutlichen Wachstum verbuchen wird.
 
Was mir vor allem aufgefallen ist, dass die Preise besser werden ... Viele Blue-rays kosten nun zwischen 15 und 20 Euro, ein paar 25 Euro aber kaum welche (neue) 30 und mehr. Das ist zumindest ein guter Schritt in die richtige Richtung. Dennoch bin ich - persönlich - auch weiterhin am Abwägen, inwieweit für mich eine Bue-ray einen Mehrwert gegenüber einer DVD bringt, weswegen ich immer noch viel und gern auf DVDs zurückgreife. MfG Fraser
 
@Fraser: Die Bildqualität ist definitiv besser als bei DVD. Aber das kann kein Argument für überhöhte Preise sein. Denn wenn es das wäre, dann würde eine DVD im Vergleich zu einem Super 8 Filmchen x-hunderte Euro kosten. Ich kann warten. Die Zeit arbeitet für mich. Es gibt sicher genügend Leute, die den wucher mitmachen. Es fanden sich ja auch schon viele, die den Krieg zwischen BluRay und HDDVD mitfinanzierten.
 
750 Millionen Dollar Umsatz bei blu-ray, 26 Milliarden Dollar Umsatz bei DVD. Mit anderen Worten: den Leuten ist blu-ray völlig egal, bis auf ein paar Freaks.
 
@yobu.: die freaks, das sind die die uns die 14gb blu-ray-rips zur verfügungs stellen. so eine 14gb mkv-datei ist mir ehrlich gesagt auch lieber als ne scheibe
 
@chris1284: lol + für den netten lacher. Leider aber irgendwo war. Meiner meinung nach sollten die direkt auf Internetvertrieb umrüsten. Allerdings ist sowas dann auch mit nachteilen verbunden. Was wenn die HDD mit den ganzen Filmchen putt ist? Flächendeckend Breitbandinternet gibts bis heute nicht. Die armen Leutchen mit "ich brauch was in mein Händen" (mein Gott kauft euch ne Puppe und nimmt die in die Hand) regen sich auf. "Wiederverkauf" dürfte äusserst schwer fallen (merkt man ja schon bei Spielen die über Steam verkauft werden). Als "Verleihvariante" funktioniert das tadellos (X360, aber auch für HTPC möglich). Für Klaukopierer (Raub ist so ein falsches Wort an der Stelle) ist es natürlich egal wie es vertrieben wird, sie kriegen es eh Kostenlos und würden keine "größeren" Summen ( >10Euro) dafür Zahlen.
 
@Motverge: "Was wenn die HDD mit den ganzen Filmchen putt ist?": "Wiederverkauf dürfte äusserst schwer fallen". Das dürften schon mal zwei Gründe sein, weswegen die Leute was "in ihren Händen haben wollen".
 
@chris1284:
Genau. Die Rips sind mir auch lieber. Raid 0 und das Thema was,wäre,wenn ist auch erledigt. Das hat die Industrie klar verpennt. Gut, es gibt Leute, die wollen ein Regal voller Scheiben. Ich hab lieber ein paar ex. Festplatten.
 
@Motverge: für mich´ist der hauptgrund eigentliche ne kosten sache: das bd-laufwerk + die filme. ich bin ehr der typ der sich nen film 1mal und nie wieder an sieht. da sind >5Euro einfach zu viel dafür dass die disk für immer im schrank verschwindet, dann lieber 6,99Euro + 100GB trafficshare für 9.99Euro und soviele filme ich will. somit würde es mich nicht stören wenn die filmplatte abraucht (zumal man sich alles wieder saugen kann ). selbst wenn ich nen bd-laufwerk hätte gäbe es nur wenige filme die ich kaufen würde, das meiste würde ich leihen und sichern falls die disk der videothek mal kaputt geht :-)
 
Werde mir bei meinem Systemwechsel Ende des Jahres ein SATA BluRay-Laufwerk mit CD/DVD-Brenner kaufen. BluRays werde ich sowieso nicht brennen, da DVDs dicke ausreichen für meine Zwecke.
 
ach ja richtig.....2009.....das Jahr wo es allen finanziell so gut gehen wird, dass sie sich Blu-Ray Geräte und Medien ohne Ende kaufen. Dazu schmeißen Sie Ihren funktionierenden Röhren TV aus dem Fenster und kaufen gleich noch nen Flat.....waren sicher die selben Experten, die auch voraussagten , dass der Dax 2008 stabil bleibt.
 
@Forum: Exakt das habe ich gemacht. Und wenn ich mir die Lieferzeiten und den Lieferstatus der Flat-TVs bei großen Händlern ansehe, ging es nicht nur mir so. Dazu noch Saturn-Aktionen, bei denen die Leute 100 Euro für die alte Röhre bekommen. Da schlagen auch viele zu, ohne vorher Preise zu vergleichen :-)

Die alte Röhre war mir mittlerweile einfach zu klein. Die günstigen BR-Player kosten nur noch ca. 100 Euro mehr also ähnliche DVD-Player und mit nem vernünftigen DVB-S-Empfänger sieht auch das (noch) PAL-TV relativ brauchbar aus. BR ist halt ein Bonus für Action/Scifi, wie [o2] schon feststellte. Man muss ja nicht gleich alles neu kaufen. Mit der Zeit werden dann die Preise für BR runter gehen. Denn erst, seitdem es BR überhaupt auf dem Markt gibt sind die Neupreis für aktulle DVDs auf teilweise 5-10 Euro runter gegangen. Die BR hat einen schweren Start, und mir wäre die HD-DVD auch lieber gewesen, aber nach und nach wird es einfach kommen... Vor 10-15 Jahren wollte ja auch keiner mit einem Handy rumlaufen.
 
@satyris: ich fasse mal meine Meinung kurz zusammen - ich kaufe kein Gerät (in diesem Fall einen Flat TV), wenn es dazu keinen Content gibt (in diesem Fall HD ausstrahlende TV Sender). Wenn es mal so weit ist, und dass dauert noch nen Weilchen, dann besteht ein Interesse meinerseits.....den ganzen Schnick Schnack anschaffen, nur um sich Blu-Ray Filme anzusehen, steht in keinem Verhältnis. Ich kauf mir ja auch keine Brille, wenn mir gesagt wird "ab frühestens 2010 sehen sie durch diese Gläser noch detaillierter - dummerwiese müssen Sie bis dorthín damit leben, dass das Bild eher schlechter ist, als bei Ihrer alten Brille.".
 
@Forum: Bis vor kurzem habe ich ähnlich gedacht. Und auch meine Vergleiche der Bildqualität in den Blödmärkten hat mich nicht überzeugt. Aber ein ordentlicher Plasma-TV mit einem DVB-S-Empfänger für digitale Sat-Bilder bringt schon "großes Kino" ins Wohnzimmer. Schlechter sieht darauf auch das PAL-TV nicht aus, in den Blödmärkten hätte ich bei der Zuspielung die die einem Zeigen eher ko**en können.
 
Gute Player kosten noch,egal habe einen...Die Preise der Filme sind bezahlbar.In den hiesigen Videotheken gibt es keine Blu-ray's auszuleihen.Das Angebot im Laden ist noch 100% Niesche.Blurayplayer gibt es in den hiesigen Fachgeschäften nicht,nur die PS3....Woher komme ich? Deutschland! Es kann nur besser werden oder das HDTV hat in Deutschland endgültig die Arschkarte gezogen.
 
@null.dschecker: Da frag ich mich woher in Deutschland? Also hier gibts keinen Laden ohne BDs, wenn auch deutlich kleineres Angebot als DVDs.
 
Wieso in Deutschland schwer? Genauso wie DVB-T, HD-TV usw. *tztz*
 
Irgendwie kommt jedes Jahr die gleiche Meldung und trotzdem ändert sich nicht spürbar viel
 
@mobius: Ich finde schon, dass sich was ändert. In den letzten sechs Monaten haben sich die Preise für Einstigs-BR-Player in etwa halbiert.
 
@satyris: Aber nicht vergessen,die Player wo sich preislich halbiert haben,da steckt die Technik von Vorgesten drinn.Ist wie bei den Flats...Die guten und mit aktueller Technik bestückten Player gehen erst ab 300Eu los bei den Flats hängt es von der Größe und der Ausstattung ab,unter 1000Eu ist da ebenfals kaum was zu haben.Auf einem 32Zoll ist Full HD einfach nur Quatsch.Sorry falls sich jemand angesprochen fühlt und Peace Leute.
 
@null.dschecker: Also der Samsung BD P 1500 ist von 380 Euro auf mittlerweile 150-170 Euro runter. Der macht auch 1080p24, hat nen LAN-Anschluss und den "internen" Speicher für BD-Live rüstet man via USB nach. Was ist daran "alte" Technik? Dass man den nicht mit einem Denon vergleichen kann ist schon klar, aber die BRs sehen damit schon fein aus :-)
 
Die Player und die Medien sind noch viel zu teuer, als dass man jetzt schon einen Hype proklamieren könnte! Und man braucht nicht nur einen gescheiten Player, auch der Fernseher sollte mit dem Medium schritt halten können (1080p). Derzeit kriegt man halt einen DVD-Player für ~EU50 und brauchbare DVD-Filme für ~7. Derartige Preise suche ich für BD vergeblich. Ich geb dafür sicher nicht derart viel Geld aus, nur damit das Bild ein "bisschen" besser ist.
 
ganz schön viel Konjunktiv in dem Beitrag...
 
Bei den derzeitigen Blu-ray Preisen in Deutschland hab ich gar keinen Bock hier welche zu kaufen. Ist doch kein Wunder das in GB mehr verkauft werden, weil sich viele Leute die zum halben Preis importieren.
 
Vielleicht sind die meisten hier einfach zu jung, um das miterlebt zu haben, aber die DVD ist genauso langsam gestartet, da sich die Leute einfach nicht von ihren VHS Kassetten trennen wollten...
 
Also ich überlege mir auch, ob ich mir einen Blu-ray-Player kaufe. HD-tauglichen Fernsehr hab ich eh schon und der wichtigste Vorteil ist: er kann auch DVD abspielen. Keine zwei Geräte rumstehen wie beim Umstieg von VHS aus DVD.
 
@null.dschecker:

[quote]
Auf einem 32Zoll ist Full HD einfach nur Quatsch[/quote]

Was ist das denn für eine hohle Aussage ?
 
@Wolfseye: Eine fach richtige .. FULL HD siehst du erst bei 42" einen unterschied. 32" reicht auch HD ready raus. Bin mit meinem 32LG6000 sehr zurfrieden. 1A Bild und das für 450 Euro.
 
@Wolfseye: Du kennst den blauen Pfeil? Also die Aussage von "null.dschecker" stimmt zu 99%. Auf nem 32 Zoll wird dir Full HD nur auffallen, wenn du weniger als 1,5 Meter von deiner Glotze weg sitzt. Sonst wird es schon schwer, einen Unterschied festzustellen.
 
@Wolfseye: Die zeigt nur, dass er Ahnung hat. FullHD macht bei 32" einfach keinen Sinn. 720p zu 1080i/p ist bei der Größe kein Unterschied erkennbar...
 
@dehaase: Du darfst aber nicht vergessen, dass eine DVD nur 576i hat. Die liegt also noch mal unter dem, was die öffentlich rechtlichen im nächsten Jahr als "HDTV" ausstrahlen wollen.
 
@satyris: Es ging doch aber um Full HD. Und das macht keinen Sinn auf einem 32", da 720p auch ausreicht. Damit wollen die öffentlich rechtlichen auch nächsten Jahr an den Start gehen. Meines Erachtens reicht 720p auch völlig aus, was einfach daran liegt, dass auf einem HD Fernseher nicht mehr so schlimm skaliert werden muß, wie bei einem PAL (576i) Signal.
 
@dehaase: Da hast du natürlich recht. Aber ein wenig gings beim Thema der News ja auch um BluRay und viele sind der Meinung, die DVD würde schon genug Auflösung bringen :-) [Der Meinung bin ich bei Standardkost übrigens auch trotz Flat-TV].
 
Gut, das leidige Blu-ray Thema mal wieder :) Ich persönlich habe einen Blu-ray Player in Verbindung mit 47" FullHD und Yamaha AVR.
Und glaubt mir, es ist einfach nur geil. Guckt euch einmal die Baraka Blu-ray oder I Robot an, da geht euch dann die Kinnlade bis zum Boden runter. Da kann keine DVD der Welt mithalten.
Vorrausgesetzt, man hat auch das nötige Equipment. Als Freak würde ich micht nicht gerade bezeichnen.
Es gibt aber auch viele Blu-rays, die kaum besser sind als eine DVD. Muß halt jeder selbst wissen, ob er es braucht oder nicht. Ich persönlich möchte es nicht mehr missen :)
 
@thedude: interessant ist nur, dass die "schlechtere" qualität bei DVDs im Vergleich zu BluRay oft von der Industrie absichtlich provoziert wird. Zum Beispiel indem sie die DVDs mit Trailers und Extras vollmüllen, die niemand sehen will. Anstatt die DVD mit ner höheren Bitrate zu encodieren. Wenn man da mal ein Blick auf die HD2DVD Scene wagt staunt man nicht schlecht - was da theoretisch möglich wäre.
 
@Lord eAgle: das glaub ich dir gern. Dennoch hat die Blu-ray gegenüber der DVD 5x soviele Pixel, und auch logischerweise eine viel höhere Auflösung. Und das sieht man auf einem großen Display sehr gut :) Aber sie ist bei weitem nicht 5x so gut wie eine DVD. Wie gesagt, oft tut sich zwischen DVD und Blu-ray nicht allzuviel.
 
Auch ich werde in diesem Jahr dem Wachstum der Staubschichten auf den Blu-Ray-Geräten in den Elektronik-Fachmärkten zusehen. Und mich daran erfreuen.
 
Mann kan meckern meckern meckern.... aber.... Wenn man die Geräte zuhause hat der wird den unterschied zwischen Blu Ray und DVD sehen. Der Unterschied ist größer als VHS zu DVD.
Wir leben im Jahr 2009 und man muss mit der Zeit gehen.
Wenn ich mir Batman The Dark Knight auf DVD und Blu Ray sehe, dann weiss ich, DVD war gestern
 
@Hakan: "Wir leben im Jahr 2009 und man muss mit der Zeit gehen", mag ja sein das für dich dieses Credo gilt, für mich gilt es in der Form jedenfalls nicht, da ich nicht Fortschritt um jeden Preis haben muss, sondern so ein Umstieg wirtschaftlich sein muss, von daher kann ich auch gerne warten, zumal Highdef. nicht zwingend Bluray bedeuten muss, da ich auch nicht mehr unbedingt von den optischen Medien angetan bin ! Vor allem hoffe ich das DVB-T endlich ausgebaut wird und ähnlich wie in Frankreich auch mal in HD-Qualität ausgestrahlt wird / und ich finde das kann ich auch verlangen, denn dafür zahlt man ja doch einen erheblichen Betrag an die GEZ.
 
@Hakan: ... müssen muß man erst einmal überhaupt nichts! Und dass zwischen DVD und Blu Ray normalerweise ein Qualitätsunterschied bestehen wird, will ich gar nicht bestreiten. Für mich stellt sich halt grundsätzlich nur die Frage, ob ich, koste es was es wolle, sofort umsteige oder erst dann, wenn es für mich persönlich nötig ist - und nötig ist es für mich erst dann, wenn mein momentaner 100Hz Röhrenfernseher den Geist aufgegeben hat und auch mein DVD-Player nicht mehr funktioniert ...
 
Also, so lange nicht BlueRay auf einer SD Karte steht, werde ich nicht umsteigen... DVD ist definitiv die letzte silberne Scheibe für mich!
 
... da ich nicht das geringste Interesse an Bildschirmgrößen jenseits der 28" habe, interessiert mich Full HD nicht die Bohne - und so lange meine 100Hz Phillipsröhre (5 Jahre alt) noch problemlos läuft, ist eh kein Umstieg geplant. Und da Blu-Ray nur gemeinsam mit entsprechenden Fernseher Sinn macht, würde ich selbst jetzt noch einem DVD-Player kaufen ...
 
Oh die Überbezahlten Pappnasen von Marktforschern schleudern mal wieder ihren Dreck unter die Leute, ich finde es immer wieder erstaunlich welch qualifizierte Aussagen von Pseudowissenschaftlern erhält. Und bevor das große Maulen losgeht, die ist meine subjektive Meinung und besitzt damit keine unumstößliche Allgemeingültigkeit (Meine Meinung ist jedenfalls nicht sonderlich hoch was diese bestimmte Berufsgruppe angeht und das Bluray jetzt möglicherweise ein Wachstum verzeichnet mag ja sein aber das haben Sie auch schon vor 2 Jahren gesagt und fällt damit für mich unter reine Werbepropaganda).
 
Ich persönlich habe dieses Jahr auf Blu-Ray gewechselt und muss sagen, dass es sich gelohnt hat.
Eigentlich ist fast alles wie bei der Dvd, nur das Bild sieht extrem viel
schärfer aus.
Das war dann auch der Grund dafuer, dass ich mir eine Ps 3 geholt habe.
Eine weitere Verbesserung ist die Huelle, die ist schön klein und passt somit ueberall rein.
 
An alle die schon wieder schreien : "DL is tha future!", denen sei gesagt, dass der Marjtanteil von DL Filmen 2007 bei 1 % lag und im letzten Jahr bei 0,6. Diese Zahlen findet man unter anderem bei Nielsen. Das heißt, dass die DL Filme im letzten Jahr einen Rückgang hatten. Digitale Distribution mag evtl. irgendwann eine Rolle spielen, aber das dauert noch lange.
 
@sreveth: Und warum???? Genau, es gibt keine vernünftigen legalen Download-Portale für Filme!!! Oder kennst du ein legales Downloadportal, welches 720p und 1080p Filme vertreibt?
 
@seaman:
Genau so isses. Die legale Quellen verlangen zuviel für zuwenig Qualität. Illegal bekommt man Top-Quali zum Stromtarif.
 
meine glaskugel sagt mir dass der wirkliche kaufrausch auf blurayplayer erst mit der flächendeckende einführung von divx7 zertifizierten geräten mit mkv support losgehen wird. die meisten blurayplayer im niedrigpreissegment sind nicht mal in der lage die formate abzuspielen (kodac, vcd,svcd,divx,xvid) die jeder baumarktspieler packt. naja, mal abwarten, auch ich werde erst ab mkv support einsteigen. dann kann ich bequem meine aufgenommenen receiveraufnahmen am pc scheiden, in mkv packen und bequem wieder abspielen. im übrigen verstehe ich wirklich nicht, was daran so schwierig sein soll, diese filme als "datei" legal anzubieten, wie etwa bei musik. klar...es bleibt zunächst den leuten mit breitband-anschluss vorbehalten, aber es gibt ja immer noch die scheibe. einfach in einem blurayshop einloggen, geld zahlen, zertifikat bekommen und film saugen. platte kaputt..... zertifikat vorzeigen...wieder neu laden...fertig... klar man muss etwas gehirnschmalz reinstecken und was aufbauen, aber in drehenden scheiben sehe ich keine zukunft. und wie gesagt... für die sammler unter uns, die gerne was in den händen halten (absolut nachvollziehbar) gibts ja die bluray-disc
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles