Amazon: Kindle 2 ist die meistverkaufte Hardware

Peripherie & Multimedia Seit gestern ist in den USA der E-Book-Reader "Kindle 2" von Amazon erhältlich. Bisher konnten lediglich Vorbestellungen aufgegeben werden, doch wegen der starken Nachfrage startete der Verkauf etwas früher. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nette Sache, aber für ein Otto-Normalverbraucher, eher unwirtschaftlich =)
 
da der kindle 2 jetzt auch normale pdfs supportet ist er schon interessant. weiss einer zufällig wie es mit der darstellung von A4 seiten aussieht ? erkennt man noch alles ? würd gern meine vorlesungsunterlagen drauf machen aber die sind halt in A4 mit zeichnungen, man sollte es schon noch gut erkennen....
 
@starchildx: diesbzgl. wäre ne notepad funktion noch sehr gut, dass man quasi noch parallel zur Vorlesung Notizen in die PDFs schreiben kann...so wie man es eben bei nem gedruckten Skript auch macht
 
@starchildx: das wäre wirklich genial, ich behelfe mir leider damit meinen laptop mitzunehmen statt der scripte, aber das ist bekanntlich umständlich und im gegensatz zu diesem kindle sehr umständlich.
 
@gonzohuerth: ich nehm grad meinen eeepc mit. mit dem 10.2 zoll display geht es ganz gut. aber so ein kindle wäre halt schon schick :)....
 
@alle:
Ehm vielleicht habe ich etwas übersehen aber wann weis man wann das Gerät in Europa erscheint?
Das Gerät kostet ja angeblich 359$ (aus Amazon) was exrem teuer ist meine Frage ist: hehe man kann schon PDF damit öffnen oder benötigt man spezielle Kindle-Books ?

Danke
 
@GSXR1000: ja man kann PDFs damit öffnen und sogar noch viel mehr......Content Formats Supported: Kindle (AZW), TXT, Audible (formats 4, Audible Enhanced (AAX)), MP3, unprotected MOBI, PRC natively: PDF, HTML, DOC, JPEG, GIF, PNG, BMP through conversion. <__ laut Amazon
 
mmmmh toll, werde mir son ding nie kaufen, weil die ebooks im verhältnis viel zu teuer gegenüber gedruckten ausgaben sind. und was is mit weiterverkauf? kannste da vergessen.... tonnenweise bücher kann ich auch auf meinem handy lesen, wenn ich es denn wollte... für mich is das nur son überkandideltes hightech gadget was genau wie das iphone überbewertet ist, denn wirklich verbessern tut man damit die welt nicht.
 
@Rikibu: davon ab, dass das gerät wirklich teuer ist: ein weiterer kandidat der nicht kapiert hat warum sich dieses gerät von handys und netbooks unterscheidet und wieso epaper die einzige zur zeit erhältliche alternative zum buch / zur zeitung ist. wenn du kein interesse daran hast, dir wireless und on demand zeitungen und bücher zu kaufen und diese dann stundenlang elektronisch ohne kopfschmerzen lesen willst dann ist das allein deine sache. unser recht ist es, genervt reagieren zu dürfen wenn in jedem thread zu diesem thema jemand sagt dass er solche dinge auf seinem handy genauso lesen kann. und dann auch noch das klischee des unnützen iphones reitet, das setzt ja nochmal einen drauf :P
 
@Rikibu: Deine Kommentare verbessern die Welt auch nicht... Es gibt druchaus Leute für die so ein Gerät sehr sinnvoll ist. Du solltest mal über deinen Tellerrand hinausschauen.
 
@K!ll3R: Ich persönllich bevorzuge lieber ein Buch, stehe aber der innovativen Technik nicht so skeptisch gegenüber. Und wer weiß schon..vielleicht werden unsere Kinder und Kindeskinder Bücher nur noch aus dem Museum kennen :) Möglicherweise lässt sich in Zukunft mit diesen Geräten der Ppierverbrauch deutlich senken.
 
Ich würd gern mal wissen ob die Bibel das meistverkaufte e-Book ist :D Zum Kindel: Ich find den gut, endlich weniger Papier das sinnlos bedruckt wird. Bald liegt so ein Kindle in jedem Haushalt. Das wärs =)
 
bin zwar schon ein alter Opa aber seit PDF Integration würde ich es kaufen schon wegen meinen Bedienungsanleitungen für Programme die ich installiert habe.
 
@horse17: wieso gebt ihr horse denn ein minus für sein kommentar.....ihr seid echt vollpfosten :-)
 
@Forum: Ich glaub so einige lesen gar nicht die Comments, sondern nutzen hier nur den - Button.
 
so sieht das schon besser aus.
 
Wie sieht es denn bei dem Gerät mit Hintergrundbeleuchtung aus, also falls man mal im Dunkeln lesen will? Bin nämlich schon fast überzeugt :)
 
@rubbishbin: es hat keine hintergrundbeleuchtung reflektiert auch nicht wie man sich das von einem display vorstellt. soll sich lesen wie ein normles stück papier. also wirst du im dunkel wohl nicht ohne eine "externe" leselampe etwas erkennen können.
 
@oohlala: Es soll sich nicht nur so lesen wie ein Stück Papier, es liest sich wie auf Papier :)
 
Ich bin da konsequent altmodisch. Zum einen schätze ich meine schönen Bücherregale im Wohn- und im Arbeitszimmer, mit den vielen Büchern die sich so über die Jahre angesammelt haben. Zum anderen gefällt mir die Idee nicht, ein Buch wie ein rohes Ei behandeln zu müssen. Dieses Problem haben nun aber naturgemäß sämtliche sogenannten E-Book-Reader. - Wenn ich ein bestimmtes Buch möchte, dann bestelle ich es bei Amazon und nach spätestens 3 Tagen ist es da. Mehr als schnell genug, für mich und die meisten Leseratten, würde ich meinen. Auch ist die Auswahl an eBooks verhältnismäßig klein, vergleicht man sie mit den gedruckten Werken, die es bei Amazon gibt. Aber wie gesagt, mir ist Papier sowieso einfach lieber, da es beständiger ist als eine Folge von Nullen und Einsen auf einem Speicher, der rascher als man denkt seinen Inhalt verlieren kann.
 
Hui. Das Gerät schaut gut aus.
Ich habe eine ganze Wand voller Bücher die ich dann einfach in so einem kleinen Gerät mitnehmen kann. Denke das ist die Zukunft für das geschriebene Wort.
Die Auflösung erscheint mir noch viel zu gering. Man müsste das Teil testen können.
Derzeit lese ich Bücher auf meinem 13" Macbook. Das ist aber doch recht unhandlich und spätestets nach 5h brauche ich eine Steckdose.
Wie schaut es mit der Weitergabe von e-Büchern aus? Ein Buch ist ja nicht nur für mich da, sondern für die ganze Familie und Freunde. Kann ich die E-Bücher an einen anderen Kindel weiterreichen?
 
@Apfelbitz: Kannst du wohl nicht, denn dafür reicht der Speicher von 2 GB sicher nicht aus (außer du hast nur ein Mini-Bücher-Regal). Von einem Einschub für SD-Karten oder ähnlichen Dingen, steht im Artikel leider auch nix.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ne gibt keine speicherkarten erweiterung... nur den festspeicher von 2gb, bzw 1,4gb nutzbar. über USB kannste jedoch mitm rechner neue sachen laden usw ... wenn ich das richtig gelesen hab. soll dann wie ein wechseldatenträger funktionieren
 
Ich bin der Meinung, wenn man so ein Teil kauft macht man sich abhängig. Einmal gekauft kommt nach ein paar Jahren ein Nachfolger der wieder besser ist und etc. Ein Buch ist ein Buch. Außerdem ist es immer betriebsbereit und ist am einfachsten zu handhaben. Ich denke das Teil ist eher dafür da, den Leuten mehr Geld abzuknöpfen.
 
@hämmi: Lol, dann dürftest du wohl gar nix mehr kaufen!
 
Mal abgesehen vom Preis kann ich mir nicht vorstellen das es mir mit so nem gerät spaß macht einen roman im bett zu lesen vor allem da das gute Stück ja recht klein zu sein scheint da zieh ich doch lieber ein richtiges Buch vor.
 
eine wirklich ernst gemeinte frage: ist diese lösung inkl. aller faktoren umweltfreundlicher als das buch inkl. lieferung durch amazon? anscheinend nicht! oder sie haben eine schlechte marketing abteilung. wenn es umweltfreundlicher wäre dann würde ich damit aber sowas von trommeln...
 
@Matico: Ich denke die Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Die Umweltfreundlichkeit eines Produktes hängt von vielen Faktoren ab. Beim Buch sind es z.b. das Fällen der Wälder, Transport zum Sägebetrieb, Sägebetrieb, Papierherstellung, Druck usw. usw. Beim Kindle ist es die Produktion von e-paper, die Herstellung von Microchips, Kunststoffe, der Zusammenbau, die Verschiffung aus China, usw. Deutlich umweltfreundlicher bei der Entsorgung ist aber das Buch, denn das Papier kann wiederverwertet werden :).
Ich bezweifle aber als persönliche Meinung das der Kindle umweltfreundlicher ist als ein Buch. Das würde sich denke ich erst rentieren, wenn du eine ganze Bücherei mit dem Ding kaufst ^^.
 
Nun, es gibt durchaus Besseres auf diesem Gebiet, zB iRex (http://www.irextechnologies.com/irexdr1000). Die Auflösung von 1280x1024 macht es um einiges interessanter, leider im Augenblick noch sehr teuer (knapp 700 USDollar).
 
@kkarlo: viele leute (naja zumindest ich) sind von den wireless features so begeistert, dass die alternativen es schwer haben werden. online von unterwegs zeitungen und bücher kaufen zu können wenn ich zeit und lust zum lesen habe. das begeistert mich sehr! an meinem pc rumzufrickeln und zu planen was ich mitnehme, die tageszeitung erst mit nem kabel übertragen...ne, für mich ist es das nicht. und ich finde von diesem feature abgesehen das modell von sony zum beispiel auch netter!
 
@Matico: Ich denke auf diesem Gebiet wird sich noch einiges tun, letztendlich wird das wohl ein Massenprodukt ala MP3Player werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check