Microsoft erforscht Auswirkungen von Shooter-Games

PC-Spiele Microsoft hat eine neue Lerneinrichtung gegründet, die Forschern helfen soll, mehr darüber zu erfahren, wie Computerspiele ihre Nutzer beeinflussen. Man wolle herausfinden, was Spiele attraktiv macht, so Microsofts Chef für Spieleforschung John ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
spiele die ohne viel gewalt unterhalten gibt es ja bereiz ^^
 
Jetzt ist alles klar.
 
@OdinStattJesus: Gewalt ist überall - selbst wenn ein Pokemon ein anderes umnietet nur das es "respawnt" und kein Blut durch die gegen Spritzen lässt...
 
@DUNnet: Und für dich ist das das gleiche, wenn auf einem Mini-Bildschirm in schlechter 2D Grafik ein Fußsymbol über dem gegnerischen Pokemon abgebildet wird (irgendeine Kampf-Attacke), sodass das Pokemon von oben nach unten ausgeblendet wird und einer Person, die einer anderen von hinten ein Messer in den Rücken reinrammt, wo man die einzelnen Blutspritzer und Hautpartikel auf dem eigenen 24-Zoll-Monitor problemlos erkennen kann? Trackmania ist zum Beispiel ein Spiel, was auch ohne Gewalt unterhaltsam ist. Ja, ich weiß: Die Reifen werden da mit Gewalt auf die Straße gedrückt und der Motor der Fahrzeuge muss extrem warm werden.
 
@unbekannt: 2D Pokemon Freak xD! DUNnet hat schon recht, gewalt ist überall vertreten, aber es kommt drauf an wie sie dargestellt und wahr genommen wird. Hätten die Politiker mal den Trailer zu DOW 2 gesehen, wär das Spiel sicher nicht mit der Freigabe FSK 16 erschienen... Und ja Trackmania ist toll, hat aber mit Shooter-Games gar nix am Hut.
 
"Eines der Ziele ist dabei, Wege zur Entwicklung unterhaltsamer Spiele ohne viel Gewalt zu finden" -> www.teeworlds.comspendet was, da is net viel Gewalt im Game. Es läuft auf Windows, Linux und MacOS und ist nebenbei des beste Game was man finden kann.
 
@TamCore: Das Spiel ist voller Gewalt. Du verwechselst da was. Du willst sagen, dass bei Teeworld die Darstellung der Gewalt nicht besonders realistisch ist. Aber Gewalt ist der einzige Inhalt von Teeworld. Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Leute sich ihre eigenen privaten Vorstellungen und Definitionen von Dingen machen, anstatt sich richtig zu informieren.
@ odin: bereiz? OMG.
 
@TamCore: vergess bitte nicht den Link zu Pong.
 
strippoker kommt immer gut
 
@hjo: s. Larry7 :)
 
es steht halt nicht jeder auf den Flight Simulator :)
 
@amnesia106: haben wir etwa vergessen wo man bis vor kurzem mit dem Flight Simulator reinfliegen konnte :O?
 
@Zephiris: Ach deshalb haben viele Leute das danach nicht mehr gekauft...
 
"Microsoft erforscht Auswirkungen von Shooter-Games" ist für mich wohl der weniger interessante Teil der News.
 
Und wer erforscht das Agessionspotential von PACMAN? dieser kleine Gelbe Kreis frisst am laufendem Bande kleine Unschuldige Punkte auf, um dann noch harmlose kleine knuddelige Geister zu töten. Ich finde es wird Zeit das das auch mal an den Pranger gestellt wird.
 
@Asesino323: Wer sagt denn das die Punkte unschuldig sind? ^^
 
Wie will man bitteschön Spiele ohne Gewalt machen.
Selbbst bei Pac Man oder Pinocio ist Gewalt vorhanden.
Ausserdem schiesst man bei Gewaltspielen nicht nur sinnlos rum, bei guten spiele wie Battlefield Bad Company muss man auf dem schwersten Level auf viel nach denken, da die Gegener recht intigent sind, was sonst unueblich ist.
 
Portal ist ein gutes Beispiel für ein Spiel im FPS Design, ohne dabei wirklich ein Shooter zu sein. Und relativ wissenschaftlich (im Sinne von Gravitation, etc) ist es auch noch. Mehr Spiele mit so innovativen Ideen wären durchaus schön zu sehen.
 
man man ... heute brauch man schon spiele um leute für mathematik und wirtschaft zu begeistern! wie ging das bloß früher?! die schelle mal wieder anziehen würd ich sagen! das lineal in der schule treibt den 13 jährigen gettho-gangztahs-rappaz-vätern und killern schon die scheisse aus dem hirn :D mtv gleich mit verbieten *G* nein nur spaß ... aber ist doch klar, dass die lieber bei gta alles in die luft sprengen und leute abmurksen als in der schule ne kurvendiskussion zu machen ... ist ja nix neues! generation doof
 
Jim Beam erforscht Auswirkungen von Alkohol !
Mallboro erforscht Auswirkungen von rauchen!
Was bei solchen studien rauskommt, ist wohl klar. Ich persönlich spiele gerne EGO-Shooter und ob Ihr es glaubt oder nicht, ich führe ein scheiss normales 0815 Leben und stehe auf sicheren Füßen im Leben!
Gruß
 
Als leidenschaftlicher CSS und Bf2 Spieler bin ich mal auf die ersten Ergebnisse gespannt :-)
 
Ist das Thema Ego-Shooter ned schon ausgelutscht? 50% aller Studien sagen es macht aus kleinen Jungs Amokläufer und 50% der Studien sagen esbaut Stress ab. -.-'
 
@root_tux_linux: hebt sich das dann nicht auf? = 0% gefährlich :)
 
@ARGHH: Eigentlich schon. Anstelle das Geld in solche unnützen Studien zu stecken könnte man es auch in die Entwicklung oder sonstiges stecken.
 
@root_tux_linux: ich empfehle Banken und heulende Firmen..das ist gerade sehr trendy.
 
@root_tux_linux: das ist wieder statistikdeutung. man kann auch sagen, dass amokläufer entspannt sind, wenn sie nach dem amok laufen ego-shooter zocken ^^
 
@root_tux_linux: Eigentlich kommt das Gerede von den Amokläufern in der Regel aus der Politik (vllt. um Wählerstimmen zu ködern) und von Personen mit wirtschaftlichem Interesse (z.B. der oft zitierte Herr Pfeiffer, Chef eines privaten Vereins, der auf Geld aus der Poltik angewiesen ist). Diese untermauern ihr Aussagen meist mit 'Studien', die wissenschaftlichen Ansprüchen in keinster Weise genügen. Studien wie: alle von uns betrachteten Amokläufer haben FPS gespielt und daher sind diese schuld. Dass auch alle Brot gegessen haben und mit der gleichen Argumentation auch dies schuldig am Amoklauf sein müsste, wird ignoriert, Mit solchen Studien kan ich alles beweisen. Es gibt aber auch seriöse Studien (ausreichend große Stichprobe, Kontrollgruppe, etc.) und von diesen hat bisher KEINE (!) einen Zusammenhang feststellen können. Leider sind auch diese Studien als Argumente misbraucht worden, indem man diese Studien genommen und einfach einzelne Aussagen genommen und ganz andere Schlüsse darauf erfunden hat. Man muss immer Aussagen hinterfragen und sich den wirklichen Sachverhalt anschauen und vor allem auch schauen wer diese Aussage trifft. Ein gut klingender Name, z.B. Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen e.V., macht noch kein seriöses Ergebnis.
 
Microsoft solte sich lieber um ein voll funktionsfähiges Betriebssystem bemühen und Studien den "Gscheiten" überlassen.Klar gibt es mehr Spiele die Gewalt beinhalten...doch das ist nicht Microsoft´s Sache.Für diese Spiele gibt es die FSK Freigaben.Microsoft kann ruhig mehr Lernspiele entwickeln und auf den Markt bringen.Ob diese jedoch jemand kaufen wird ist fraglich.Ein aktiongeladenes Spiel verkauft sich nun mal fast von alleine.
 
Man kann ja zum Beispiel im Game Gears of War Türen nur mit gewissen Matheaufgaben lösen...
 
Und da ist das Thema wieder. GÄHN. Ich denke wir sollten langsam mal begreifen, das Gewalt ein Teil unserer Natur ist. Mit Gewalt wurden vor hundertausend Jahren die ersten Wasserlöcher erobert und wenn ich abends die nachrichten schaue, wird mir ganz anders. Da kommt so mancher Horrorfilm nicht mit. Natürlich sind wir alle weiterentwickelt. Ich habe meine Kinder noch nie geschlagen wie warscheinlich die meisten hier. Aber wenn an meiner Windschutzscheibe n Knöllchen hängt dann bin ich froh, das Politessen keine Gedanken lesen können. Es kommt nach meiner meinung darauf an, wie wir mit der Gewalt umgehen. Und da sind wir alle gefragt. Wenn ich sehe das mein Sohn nach ner Stunde CS total aggro ist, verbiete ich ihm dieses Spiel! Ich kann das nicht einfach auf die 'böse' Spieleindustrie abwälzen. Da sind wir alle gefragt und genau da können wir zeigen wie weit entwickelt und verantwortungsbewußt wir sind.
 
@JDP: und wenn dein sohn wüsste was du bei nem knöllchen denkst, würde er dir richtig parken beibringen :)
 
MS untersucht aber nur die Auswirkungen auf die Schießenden. Und was ist mit den Erschossenen? Die armen Avatare...
 
@kompjuta_auskenna: *fix* :-)
 
Wisst ihr, ich spiele gern Shooter, seit ca einem Jahrzehnt schon. Ich bin eher einer, der ruhig bleibt, einen kühlen Kopf bewahrt. Von daher hat sich das Thema für mich schon mal erledigt. Aber seit einem Jahr flippe ich regelmäßig aus, und zwar beim Autofahren. Wenn wieder mal einen vor mir habe, der 70 statt 100 oder, der 30 statt 50 fährt. Whoa... dann kribbelt es los... dann krieg ich Zahnweh. Dann rutsch ich auf meinem Sitz herum... Früher nicht, früher haben mich die Leute nicht weiter interessiert. Ich bin hinterher getuckert. Das Leben ist hecktischer geworden. Überall hat man Termindruck. Und dann kommen diese "Autofahrer" ...whoa... dann wünsch ich mir ne RPG :p
 
@Hallugenetic: ich versteh dich....aber manchmal tuckert da eben einer auf der strasse rum, der weit über 60 jahre alt ist......wenn der 70 fährt kommt dem des so vor, als wenn er 130 fährst :-) Und der allgemeine Ratschlag meines Vaters gilt nach wie vor.....hüte Dich vor Fahrern mit Hut :-)
 
@Forum: Ich finde, dass diese Autofahrer mit Hut, einen Test machen müssen. Ich habe soooo oft mitbekommen, dass solche Menschen auf gut Glück fahren, bzw sich vom Wagen fahren lassen! Sie fahren als währen sie auf Schienen. Können den Kopf nicht mehr so rumdrehen. Schulterblick mit Arthritis funktioniert nun mal nicht. Ich crashte ein mal beinahe einer Rentnerin frontal auf einer Kreuzung, weil sie einfach senil war!
 
Sein wir mal realistisch.. :)

Die Politik wird das wie alles andere in ihrem Sinne verwenden.
Das das ein soziales Problem eher bei bestimmten Personen ist, wissen die Politiker hoffentlich selber, ich denke mal, so blöd können die ja nicht sein..
Aber es wird eben hingestellt wie es passt..
 
Sein wir mal realistisch.. :)

Die Politik wird das wie alles andere in ihrem Sinne verwenden.
Das das ein soziales Problem eher bei bestimmten Personen ist, wissen die Politiker hoffentlich selber, ich denke mal, so blöd können die ja nicht sein..
Aber es wird eben hingestellt wie es passt..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte