Gewaltspiele-Gesetz in den USA verfassungswidrig

PC-Spiele Wie nun bekannt wurde, hat am vergangenen Freitag ein US-Bundesgericht nach einem jahrelangen Streit ein kalifornisches Gesetz zum Schutz von Minderjährigen vor Gewaltspielen als verfassungswidrig erklärt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
killerspiele sollten genau wie das downloaden von kinderpornos verboten und geahndet werden!
 
@kolacell: Das Zeug, was Du genommen hast auch, da würdeste nämlich nicht so einen Blödsinn schreiben, was den ersten Teil Deiner Aussage und den unzutreffenden Vergleich betrifft!
 
@kolacell: Hier geht's nicht ums Runterladen. "Killerspiele" hinterlassen keinen psychischen (Ich hoffs ich hab richtig geschrieben.) Schaden. Es sind die Probleme, die aus Zocker Amok-Läufer machen. ___________ Verkauf: Genau so wie in den USA und auch in der EU - Unter 18-Jährige kommen immer an Spiele ran!
 
@kolacel wer so einen Unterbelichteten Komentar abgibt den sollte man auch unter Strafe stellen. Das betrifft nicht Punkt zwei deines so hilfreichen Kommentars.
 
@all: Wie man wissen kann wenn man sich nicht nur einseitig informiert, gibt es solche (keine negativen Folgen) und andere (doch negative Folgen) Untersuchungen zu Killer-/Gewaltspielen. Auf beiden Seiten ernsthafte und weniger ernsthafte. Das sollte mann der Fairneß halber zur Kenntis nehmen. Welcher Seite man zuneigt, ist noch jedem seine Sache. Aber mir ist hier wieder ganz deutlich geworden, 1.) die Punktevergabe ist eine reine Meinungszensur und dient nicht dem fairen Umgang miteinander. 2.) Andere Meinungen werden gnadenlos abgewertet (selbst wenn sie keine Beleidigungen,Lügen, Angriffe auf andere usw. enthalten) und noch schlimmer nach meiner Ansicht sofort mit ätzenden, diskreminierenden bis hin zu beleidigenden "Ansichten" belegt. Gaaaaanz mieser Stil !
 
@Uechel: Also wer hier solche Parolen von sich gibt, dass Gewaltspiele genauso wie Kinderpornografie verboten und geahndet werden sollten, verdient es zurecht abgewertet zu werden. Denn sowas ist einfach nur intolerant und armselig.
 
@Uechel: Wenn seine Meinung auch nur ansatzweise mit irgendwelchen Argumenten untermauert wäre, disqualifiziert sich natürlich ein persönlicher Angriff, da dies aber nicht der Fall ist, sondern nur ein schnödes Einwerfen eines absolut unangebrachten Vergleiches, finde ich meinen Einwand durchaus gerechtfertigt. Seine "Meinung" diffamiert eine auf keinen Fall zu unterschätzende Menge braver Bürger und E-Sportler. Deren Aktivitäten mit Konsum von Kinderpornografie auf eine Stufe stellen zu wollen, halte ich für gewagt bis unglaublich, folglich trifft m.E. eine Antwort im Sinne "Hast Du sie noch alle?" durchaus den Punkt, den die Mehrheit hier teilen wird!
 
@ReBaStard: Ich wette, wenn man seine Hobbys auf die Stufe von "Kinderpornos runterladen" setzen würde, würde er es genauso sehen.
 
@ReBaStard: "...Punkt, den die Mehrheit hier teilen wird!..." Ist das der Maßstab aller Dinge, die Mehrheit ? "...Das Zeug, was Du genommen hast auch, ...". Ist das eine Untermauerung von Argumenten ? Und damit es keine Mißverständnisse gibt, ich teile nicht die Ansicht von kolacell zum Gleichstellen von Kinderpornografie und "Killerspielen". Allerdings sehe ich zumindest manche "Killer-/Gewaltspiele" oder "Strategiespiele" wie die Befürworter oft es nennen sehr kritisch. Dieses Recht auf Meinungsfreiheit nehme ich mir, auch wenn ich nicht "die Mehrheit" bin und `runtergepunktet werde durch diese Kritik.
 
@Uechel: Eine Mehrheit ist nicht immer der Masstab, leider, sonst liefe auf der Welt EINIGES anders :) Vielleicht hätte ich auch "Mehrheit" durch "das, was gemeinhin als 'Recht und billig' angesehen wird", ersetzen sollen. Ich gebe zu, meine erste Aussage schlägt auch nicht grade mit Argumenten um sich, aber wenigstens war sie angepasst an das Niveau des Erstposters. Zum eigentlichen Thema bin ich der Meinung, dass die ganze Debatte ein "Sommerloch"-Thema ist und war. Wenn man CS, COD und UT, et cetera verbieten will, kann man gleich mit allen Autorennspielen, Simulatoren und allem, wo irgendetwas knallt und zischt, weitermachen. Mit 300 gegen ne Mauer zu fahren, bei Flatout Autos zu rammen, bis diese explodieren, beim Trainsimulator Züge entgleisen zu lassen, bei Flugsimulatoren mit den Maschinen abzustürzen, bei Rollercoaster Tycoon Achterbahnen, die abheben und von der Piste fliegen... gibt unendliche Beispiele, wo PC-Spiele auf die Realität portiert Leben kosten würden. Ebenso kann man die meisten Filme, von Action über Thriller, Krimi, Krieg bis hin zu Horror gleich mit verbieten. Betrifft genau das selbe Problem, es sterben Menschen, werden erschossen, verstümmelt, zerstückelt, sexuell angegriffen, abgesehen davon, dass man die Handlung nicht beeinflussen kann. Weiterhin wurde bei elektronischen Spielen schon immer geballert, sei es bei Space-Invaders oder irgendwelchen Schieß-Simulator-Automaten aus den 80ern. Damals hat es keinen interessiert. Damals kamen solche Spiele vor allem aus den U.S.A. heute sitzen die Spieleschmieden ganz woanders. Das i.V.m. dem geforderten Verbot könnte sogar einen Zusammenhang darstellen, aber dies soll hier nicht das Thema sein. Nur sind mittlerweile manche Probleme so groß, dass sie von der Politik nicht lösbar sind, oder der Wille nicht da ist, diese lösen zu wollen. Das ist genau der Moment, wo man mit anderen Sachen davon ablenken möchte. Und dazu gehört auch die "Killerspiel"-Debatte.
Meiner Meinung nach totaler Blödsinn. Und ich denke, mit dieser Meinung steh ich nicht alleine. In diesem Sinne: schönen Sonntag, ich bin dann mal weg!
 
@kolacell: sorry... aber beid einem Kommentar ist anscheinend der selbstmordversuch vehlgeschlagen................
 
@Uechel: Wer augrund von Killerspielen (was ein lustiger name da diese Spiele ja niemanden umbringen) zum Gewalttäter wird war schon früher psychisch labil. Da hat das Spiel ansich nix mit am Hut.
 
@ReBaStard: Hallo ! Ich kann Deiner Ansicht nur weitgehend zustimmen, wenn ich dann auch zum anderen Ergebnis komme. Aber ich wollte ja auch keine Diskussion über "Gewalt- / Killer- / Strategie-Spiele" eröffnen. Die hats und wirds weiterhin hier reichlich geben. Mein Ausgangspunkt war der faire Umgang mit anderen Meinungen und im Stil und notfalls auch mit ganz raren Einzelmeinungen. Aber nochmal: "...mit dieser Meinung steh ich nicht alleine..." ist kein Argument. "...Eine Mehrheit ist nicht immer der Masstab, leider, sonst liefe auf der Welt EINIGES anders..." Jau, dann hätten wir noch mehr reale Strategiespiele mit realen Opfern. Aber wie auch immer,
einen schönen Sonntag auch Dir und komm wieder !
 
@Stefan_der_held: Ich gebe Dir ja im Wesentlichen Recht. Aber hättest Du meine Kommentare komplett und richtig gelesen, wäre Dir aufgefallen, daß ich nicht über gewisse Spiele diskutieren wollte. Mein Ausgangspunkt war der faire Umgang mit anderen Meinungen und im Stil und notfalls auch mit ganz raren Einzelmeinungen.
 
@Uechel: Der Punkt ist aber, dass der Kommentar von kolacell einfach nur daneben ist und viele hier sozusagen indirekt als krank bezeichnet (da für ihn diese Spiele ja auf die Stufe mit Kinderpornos gehören), von daher kann hier von fairen Umgang mit anderen Meinungen garkeine Rede sein und die Minusvergaben sind 100%ig gerechtfertigt. Hätte er geschrieben, dass er von diesen Spielen persönlich nichts hält oder ähnliches, wäre das ja komplett was anderes. Aber so ist es einfach nur intoleranter Stunk (mit dem Beigeschmack von Hetzerei gegen solche Spiele), den kolacell hier abgegeben hat. Du rügst also hier den Falschen.
 
@kolacell:

Dead Space letztlich durchgespielt. Geniales Entertaiment, aber klar nur für Erwachsene. Lustig ist, dass sich bei solchen Horrorspiele jedermann aufregt der meint ein Sittenwächter zu sein, selber aber wahrscheinlich zur Frauenausbeutung durch Porno kucken beitragen. Daher kann mich solche Doppelmoral nicht mehr wirklich überzeugen.
 
@kolacell: omg du kollidierst auch jeden tag mit deiner Umwelt oder?
 
@JL-T3: Hast Du meine Ansichten richtig gelesen? Wo steht da, daß kolacell fair mit anderen umgegangen ist. Nirgends. Es steht aber bei mir da, daß ich die Meinung von colazell nicht teile, steht ganz deutlich da ! Außerdem sehe ich in den Kommentar von colacell sehr wohl eine private Meinungsäußerung zu der er ein Recht hat, auch wenn es die meisten anders sehen. Wobei die Anzahl der Minuspunkte von 114 genug aussagt, denn soviele Leute haben hier ja gar nicht Kommentare geschrieben, sie haben vielmehr "drauflos gepunktet", nach dem Motto, da sind schon einige Minus, hauen wir noch welche drauf. Wer Minus vergibt soll dazu stehen und kommentieren oder sich heraushalten. Anonym kann jeder, vernünftig begründen nicht ! Ansonsten sind Deine Aussagen " viele hier sozusagen indirekt als krank bezeichnet (da für ihn diese Spiele ja auf die Stufe mit Kinderpornos gehören),..." sowie "...Aber so ist es einfach nur intoleranter Stunk (mit dem Beigeschmack von Hetzerei gegen solche Spiele), den kolacell hier abgegeben..." unbelegte Unterstellungen oder eben Deine Ansicht die Du Ihm unterschiebst. Auch Du stellst Deine Ansicht als feststehend dar und verwendest kein "nach meiner Ansicht" oder "nach meiner Meinung". Er hat keinen auch nicht indirekt angegriffen, er hat lediglich seine zugegeben sehr vereinzelte Meinung geschrieben (die ich nicht teile!). Und alle Kommentare hier haben nur den Status einer Meinung und nicht das Recht der absoluten Wahrheit. Fällt manchmal schwer das zu sehen, ist aber so. Und das ist eben meine Meinung!
 
@Uechel: Doch noch mal kurz: Er setzte Gamer und Pädophile auf eine Stufe bzw. verglich sie direkt und kam zu dem gleichen Schluss, das kann man durchaus als Angriff sehen, zumal die meisten hier Gamer sind, und die spielen nicht nur Solitär!
 
@ReBaStard: OK, wie ich schrieb jedem seine Meinung. Bemerkenswert Deine Aussage "...zumal die meisten hier Gamer sind, und die spielen nicht nur Solitär!...", daß führt natürlich auch zu einer überwiegend (meisten) einseitigen Sicht, die damit aber nicht richtig sein muß. Und dies erklärt natürlich auch die überwiegende "Pro-Haltung" zu gewisen Spielen. Umso wichtiger auch die wenigen / kritischen / gegenteiligen Ansichten (wobei ich den Vergelich von colacell nicht teile, wie ich mehrfach schrieb).
 
@kolacell: und so idioten wie du sollten mundtod gemacht werden.
 
wenn in dem Gesetz "Gewaltspiele" steht, sollte das auch in der Überschrift stehen. Dieses Killerspiel-geschrei ist doch nur Stimmungsmache.
 
@LoD14: die verkaufen sich dadurch aber besser :)
 
@LoD14:

Also in der Schweiz ist der USK-18 rote Kleber ein Verkaufsargument :) Bei gewissen DVDs schreibt der Vertreiber sogar gross hin, dass dieser Film in Deutschland indiziert ist, damit verkauft es sich gleich doppelt gut (muss ja geil sein, wenn es in Deutschland verboten ist).
 
@JTR: verboten != indiziert
 
@Bergilein: Verboten = indiziert ? Nein ! Indiziert heißt in einen Index aufgenommen.
Wie aus der News oben hervorgeht wurden die Spiele nicht verboten sondern in einen Index aufgenommen, welcher Spiele als nicht geeignet für Personen unter 18 Jahren enthält und den Verkauf nur an diese verbietet, nicht an ältere, nicht den Vertrieb, nicht die Herstellung usw. usw..
 
@Uechel: != istgleich ungleich. :)
 
@Bergilein: Mathematik, Logik (WIKIPEDIA)

Zeichen =

Unter einer Gleichheit versteht man hier meist eine Äquivalenzrelation, gelegentlich auch eine besondere Äquivalenzrelation, nämlich die Identität.
 
Ich hätte nie erwartet, dass in den USA ein Gericht so etwas beschließt ( Das Gesetz als Nichtig anerkennt) - ich hätte eher damit gerechnet, dass denen das egal ist.
 
@cH40z-Lord: Es gibt da drüben genauso Diskussion wie hier über das Thema.
 
Ein Gesetz daß der Ex-Terminator verfasst hat dessen Filme ja nur mit Gewalt zu tun hatten und da mit echten Schauspielern, noch viel realistischer waren als ein Game....
 
tja, aber Pornos erst ab 21 Jahren *rolleyes*
 
@Hemlock: Es wäre in der Tat eine gute Frage, weshalb solche Gesetze bezüglich Pornographie dann nicht ebenfalls verfassungswidrig sind. Ich werde mal sehen, ob ich dazu nichts herausfinde.
 
Das ist doch schon interessant: http://www.boingboing.net/2004/06/29/supreme-court-rules-.html
 
@Colonel Lynch: Soll das heißen, Du willst Gesetze gegen Pornographie (hier war die Rede immer von KINDER-Pornographie, andere ist ja erlaubt) als verfassungswidrig sehen oder im Umkehrschluß Pornographie vollkommen strafrechtlich freistellen (hier war die Rede immer von KINDER-Pornographie, andere ist ja erlaubt) . Ich hoffe, ich habe da was bzw. Dich falsch verstanden.
 
Ach, unser Todesstrafenspezialist Arni findet die Spiele für unter 18 Jährige ungeeignet.
 
aber sobald nen Bauchnabel zu sehen ist gleich komplett durchdrehen ... ich versteh die da nicht ....
 
@H4sche: Die Amis sind prüde ( Wahrscheinlich durch die Religion ) das ist auch bekannt .
 
Hmmm.... Wenn die mal eine "echte" Studie durchführen würden, bei der bewiesen wird, dass die Spiele den Kindern auch tatsächlich schaden, dann hätten die eine bessere Argumentationsbasis. Bisher gab es nur Studien, die besagten, es "könnte" das schädlich sein. Wenn ich mir überlege, dass bei uns in den Schulbussen manchmal ganz schön brutale Szenen zwischen irgendwelche Schülern stattfinden, dann frag ich mich, ob das nicht vielleicht auch der Grund für deren Amoklauf sein könnte? Allein an den Spielen kann es nicht liegen. Ich habe früher auch FSK-18-Spiele gespielt, und bis heute nicht einen Menschen getötet??? Kommt vielleicht noch (das Potenzial steckt in jedem von uns), aber selbst wenn, dann bestimmt nicht durch so ein Spiel? Oder durch einen Film oder ähnliches.....?
 
schon lustig diese doppelmoral der ami´s. der terminator verbietet gewaltspiele (was hat ihm zu dem gemacht was er heute ist - gewalt-filme?). Jeder darf eine echte waffe tragen, aber die nicht reale, viruelle waffe verbieten *SAUDUMMGUCK!* and so on and on ....
 
@zaska0: Auch wenn ich gewissen Spielen kritisch gegenüberstehe, Deine Aussage zu der Doppelmoral und ausgerechnet dann noch Terminator, da kann ich Dir nur zustimmen. Obwohl ich solche Denk- und Verhaltensweisen eher traurig und verlogen finde.
 
In DE sollten die gleichen Gesetze gelten wie hier in der Schweiz oder Östereich z.b F.E.A.R2 in DE übelst geschnitten CH+Ö voll UNCUT. mfg
 
Bloß nicht. Die Schweizer sind ja noch nicht einmal in der EU.
 
@yobu.: wollen wir auch nicht sonst gehts und wie euch
 
Ausnahmsweise sind die USA mal zivilisierter als Deutschland.
 
@Kirill: Mir wird schlecht .
 
Mal wieder typisch USA - Gewaltspielverbot für unter 18jährige schränkt die Redefreiheit ein... Tzzz... Aber sobald mal eine Titte in nem Spiel zu sehen iss, isses direkt ab 18 oder wird zensiert ohne Ende. Diese Doppelmoral soll mal ein normaler Mensch verstehen.
 
@Shiranai: GewaltspielVERBOT? Wo hast das schon wieder her? Es geht jediglich darum das Spiele AB 18 auch an Leute AB 18 ausgehänigt werden dürfen.
 
Wann kommt Terminator 4 in die Kinos eigentlich? ^^ (die Frage ist eigentilch eine weitergedachte Anspielung zum Thema)
 
@NewsLeser: mai oder juni?
 
Es gab mal einen Prozess gegen die Band "Judas Priest" indem die Band angeklagt wurde, für den Tod und der Gesichtsverstümmelung zweier Jugendlicher verantwortlich zu sein. In einem Song (Ich glaube es ist Metal Gods) kam immer wieder die Zeile vor "Do it" worauf hin sich die zwei die Rübe wegschossen. Einer überlebte mit einer heftigen Gesichtsverstümmelung. Am Ende des Prozesses, wurde die Band frei gesprochen, weil es dafür keinerlei Beweise gab. Was aber zu sehen war, die Eltern des Jungen der überlebte hatten ein ziemlich kaputtes Leben geführt, Alkohol und was auch immer. Ich glaube das reale Umfeld ist weitaus mehr an solchen Kurzschlüssen beteiligt, als es Spiele, Musik oder Filme je sein können. Trotzdem finde ich es vollkommen in Ordnung, dass diese Spiele erst ab 18 sind. Verbote helfen gar nix, siehe die Prohibition in den 20er Jahren der USA. Der Prozess über Judas Priest gibt es auch als Dokumentation...die kam mal auf ARTE.
 
zum 1 Kommentar 1teil.... gut wenn man sofort erkennt worum es in den news geht :) (es geht nicht ums illegale downloaden sondern um zensierung das ist komplet was anderes ^^)
teil2 ich bin auch für T***strafe für kinderschänder etc. oder für immer aber da meine ich wirklich für immer einsperren
das was im moment mit straftätern passiert ist eintritt ins gesicht für die opfer da wird der täter vor gericht und in den medien noch zum opfergemacht er hatte eine grausame kindheit. jeder mensch hat irgendwo probleme aber deswegen werden wir nicht zuverbrechern
und die täter sind sich durchaus bewust was sie tun...
___________________________________________________________
Ich finde das mit der zensierung ist echt ein großes problem muss ich sagen ich bin auch sehr dagegen das minder jährige ich nene sie mal *killerspiel* wie zb fear 2 spielen aber diese spiele deswegen zu zensieren finde ich einfach lächerlich (wir 18 jährigen kaufen das spiel und bekommen nur die hälfte oder eine naja eigendlich unansehnlich kitsch version eine geschnitten version ist für mich keine 50 euro wert... 15 wens hoch kommt)Zensieren bringt nichts sonder macht die sache nur noch schlimmer , ist ein spiel hier zulande zensiert wird sich einefach die us. version von irgendwo geladen möglichkeiten giebt es ja leider genug dafür wollen wir so unsere kinder vor gewalt spielenschützen ????. ich bin dafür das man nicht die spiele oder inhalte zensiert oder bessergesagt verstümmelt sonder das dem verkaufssystem etwas ändert und das ist schon längst überfällig das würde auch den spiele herstellern helfen aber unser steinzeitlichen politikern und bürokraten die irgendwo hinter dem MARS leben (noch nicht mal mehr mond das ist noch zu nah) wird sowas nie auffallen oder erst wenn es zu spät ist.

noch schlimmer finde ich die musik/film industrie die ist total veraltet oder sollte ich sagen geld geil. beschweren sich über illegale downloads.... klar schädigt das die firmen ungemein und ich kan so etwas nicht gut heisen aber was bekommen wir den für unser geld geboten ? ich kenne seit mehr fast über 3 jahren keine film für den es sich gelohnt hätte ins kino zu gehen
und der spruch "Filme sind fürs KINO" Hallo ? den spruch könnt ihr euch im zeitalter der HDTV's und heim dolbysoround echt sparren ........
filme sind für zuhause.... mann solte mal überlegen wo der fehler liegt nicht beim verbraucher sondern beim anbieter und produzenten
Musiker und Filmstars verdienen millionen für eine rolle/platte ... das muss der verbrauchen tragen so werden sie inzeiten der armut arbeitslosikeit untergehen aber bis sie das eingesehen haben ist es zuspät... medien sind schon immer ein teil unseres leben..... das wird sich nie ändern....

Meiner meinung nach stopt zensierung indizierung verbessert die kontrollen und führt eine bezahlbare medien flatrate ein (der witz ist ja GEZ zahlen wir ja schon,ja is ja nur rundfunkgebüren aber medien beinhaltet der vertrag auch den man unterschrieben hat ^^ und geboten bekommt man dafür nichts) mann sollte ne flatrate einführen für 25 bis 35 euro im monat und den rest uber werbung finanzieren in zeiten von (Google und microsoft die miliarden damit verdienen sollte das kein problem sein sie verkaufen uns nur für dumm um noch mehr geld zu machen) alles On Demond so wie es Bill Gates gesagt hat nur das bezahlen wass man auch wirklich sehen / spielen / hören egal wann und wo

entschuldignung für die weite ausschweifung aber das wollte ich schon immer mal loswerden

währe cool wenn ihr mal sagen könntet was ihr davon haltet ?
 
Sorry, aber ich bin wirklich entsetzt! Wie kann man als Richter so kurzsichtig und engstirnig sein? Unfassbar! Aber: andere Länder, andere Sitten. In den USA ist es egal, ob Kinder brutalste Gewalt zu sehen bekommen: dafür ist nackte Haut absolut tabu.
 
Die Redefreiheit wird beschränkt wenn man keine Gewaltspiele an Jungendliche verkaufen darf?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles