Norweger machen mobil gegen Internet Explorer 6

Internet Explorer Der Internet Explorer 8 steht zwar bereits in den Startlöchern und soll Ende März erscheinen, dennoch gibt es einige Nutzer, die noch den Internet Explorer 6 nutzen. Norwegische Website-Betreiber sagen dem IE6 nun den Kampf an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow. Einen so hohen Marktanteil vom IE6 hätte ich nicht erwartet.
 
@SilvaSurfa: Man sollte auch nicht vergessen, dass der IE7 erst ab Windows XP verfügbar ist. Windows 2000 und ältere Betriebssysteme können max. IE6 benutzen (oder alternative Browser).
 
@SilvaSurfa: Microsoft sollte ne Meldung ins Windows Update schreiben, damit auch die alten IE 6 Nutzer verschwinden
 
@dodnet: Daran wirds wohl auch hauptsächlich liegen.

Es gibt noch sehr viele Win2000 Installationen.
 
@SilvaSurfa: Den Marktanteil muss man anhand der Zielgruppe sehen. Internetaktive wie wir nutzen keinen IE6 mehr. Aber Gelegenheits-Surfer, die noch mit Win2000 oder XP (ohne Updatefunktion) surfen werden fast zwangsläufig auch den IE6 nehmen, weil sie keine Ahnung von anderen Browsern oder Computern haben - die meisten sind froh das der Rechner überhaupt läuft und sowas wie einen anderen Browser.. Hilfe!!
 
@DieHard: Der IE7 wird das als wichtiges Update geführt, stets als erstes automatisch ausgewählt und obendrein gibt es eine Sperre so dass man ihn nicht verstecken kann. Was denn noch? Schlägertrupps die bald an der Türe klingeln?
 
@lutschboy: Ich konnte ihn mit einem Klick verstecken (XP Prof. in der VM).
 
@bolg: Also ich hab hier XP Pro x64 - da geht das nicht.
 
@SilvaSurfa: der eigentliche Fehler liegt in meinen Augen bei MS: hätte man spätestens beim WinXP SP3 den IE7 integriert, dann wären die Hälfte der IE6 Zombies verschwunden, die andere Hälfte wäre durch entsprechende Modellpflege bei Windows 2000 durch zB ein Security-Rollout (was es vor Jahren auch schon mal gab) eliminiert worden. Tja, aber einen solchen beherzten Schritt wollte man nicht wagen, weil damit so manche (zwangsläufig entsprechenden dem 'IE6-Standard') verkorkste Firmen Seite im Intxxnet nicht mehr gelaufen wäre und man wollte es sich mit diesen Kunden ja nicht verscherzen.
 
@SilvaSurfa: "Wow. Einen so hohen Marktanteil vom IE6 hätte ich nicht erwartet." ... Der IE6 ist in vielen Firmen noch immer Standard (genauso wie Windows XP oder Windows 2000). Alternativ ist aber z.B. bei uns der FF zur Benutzung freigegeben. Das wird nicht ohne Grund so sein. Das WARUM ist mir aber nicht bekannt. Mal nachhaken ...
 
@lutschboy: Das will ich sehen das IE7 unter Win2000 als wichtiges Update erscheint .
 
@daphy: Nein der Fehler ist die EU-Gay wenn MS das tuen würde dann erhielten sie eine Millionenschwere Strafzahlung damit die alten Schabracken in der EU sich wieder gegenseitig einen Fingern können weil wieder so viel Kohle für die eigene Tasche da ist .
 
Bei dem EU-Verfahren geht es nicht um eine Version des IE, sondern um die Kopplung des IE per se. Das bedeutet auch, dass MS ohne weiteres eine neue Version zwangsinstallieren koennte. Das Verfahren haben sie sich so oder so eingebrockt, ein Zwangsupdate aendert daran in keiner Weise etwas. Wenn jeglicher Support fuer den IE6 eingestellt werden wuerde, wuerden auch die Firmen aktualisieren. Aber es ist schon verstaendlich, dass MS das nicht gemacht hat.
 
Mir wäre es recht, wenn Nutzer veralteter Browser bald kein Spaß mehr am Internet haben. Auch für Windows 98 oder NT4 gibt es standardkonforme Browser wie K-Meleon oder Opera. Umsteigen ist angesagt! IE6 ist älter als Windows XP, die 9/11-Anschläge oder die Xbox. Nur mal so zur Veranschaulichung...
 
@pool: Mir wäre es recht wenn solche Leute wie du durch Norwegen reisen und jedem, der sich nicht damit auskennt, händisch durch die Installation und Umstellung führt, die so ein Browserwechsel mit sich bringt.
 
@n00n: jap, richtig.
 
Ich bleib bei IE6, mag IE7 nicht, bastaaaaa :)
 
@CreeTar: Wir mögen solche Kommentare auch nicht, und trotzdem müssen wir sie ertragen und uns mit entsprechenden Updates deiner Bewertung anpassen.
 
@CreeTar: ich mag allgemein IE nicht. Nutze ich ihn deshalb nicht? Es gibt auch Alternativen wie Firefox, Opera, ...
 
@CreeTar: Damit hast du dich gegen Webstandarts und gegen die Sicherheit entschieden. Sei kein Frosch und wechsel deinen Browser. Damit surfst du nicht nur sicherer, du bekommst sogar noch einen Geschwindigkeitsschub oben drauf.
 
@PsyOniC: "...standarts" (Ist das nicht auszumerzen??!!) Damit hast Du Dich gegen die korrekte Schreibweise "...Standard..." und gegen alle Rechtschreibenormen entschieden. Sei kein Frosch und WECHSLE Deinen Duden. Damit schreibst Du nicht nur richtig - Du bekommst sogar einen besseren Schreibstil obendrauf!
 
@PsyOniC: Lass ihn doch. Wenn er damit zufrieden ist, ist doch alles bestens. Leute die mit nem 20 Jahren alten Auto fahren dürfen sich halt auch nicht wundern wenn es manchmal liegen bleibt. Solang man damit klarkommt, wieso nicht?
 
@luciman:
Du sprichst ein großes Wort gelassen aus. Auch ein ", das" oder ", dass" sollte beherrschbar sein -> www.dasdass.de :-)
Auch "ebend", "öfters" und ähnliche Wörter sollten upgegraded und durch korrekte Formulierungen ersetzt werden.
 
Nachsatz für die Minusklicker: eure Minusklickerei ist nur noch peinlich und wird einfach ignoriert :-)
 
@CreeTar: Ich bin mir zwar nicht ganz sicher ob dein Kommentar ernst gemeint war, aber falls doch, gibt es IE6 Skins für den aktuellen IE7. Damit wirst du sicher nicht enttäuscht werden, eher ganz im Gegenteil!
 
@Wall-E: Richtisch! Aber das hier "... upgegraded ..." Autsch - schönes Denglish (http://de.wikipedia.org/wiki/Denglisch)! Wäre durch ein korrektes "aktualisiert ..." zu ersetzten. (wollte Dir gerade ein + für Deinen Beitrag geben, als ich das entdeckte - schade, schade - hast Du dadurch wieder zunichte gemacht! :) ).
 
Ich finde die Idee auf jeden Fall gut und meinen privaten, aber auch kommerziellen Seiten habe ich ebenfalls Warnmeldungen für < IE7 integriert. Aber zumindest in der Spielerszene hat der FF derzeit die Nase vorne.
 
Tatsächlich dort erscheint ne Fehlermeldung aber man kann diese auch mit nem Kreuzchen wegklicken...
 
Vielleicht sollte MS als Abwrack-Prämie für jede Neuinstallation einees IE7 Vista Ultimate drauf legen :)
 
Ein wenig lustig finde ich es schon. Erst wurde groß Trara um die Sicherheitslücken im IE7 gemacht und nun soll der 6er abgeschafft werden :-)
Ich weiss, jeder hat seinen Lieblingsbrowser, aber man sollte auch mit der Zeit gehen und Produkte verwenden, die den allgemein herrschenden Standards gerecht werden, was der IE6 nun mal nicht mehr tut.
Durch die eingeschränkten Möglichkeiten des IE6 bin ich zum Firefox gekommen und liebe das Tabbed Browsing. Wie es dort implementiert ist, finde ich sehr angenehm. Ist aber Geschmackssache. Den IE7 verwende ich eigentlich nicht, weil ich mich an den FF gewöhnt habe.
 
Das Problem sind u.a. Firmennetzwerke, in denen den Nutzern jegliche Updates oder das Installieren von Alternativbrowsern untersagt sind. Wären die Admins da nicht faul oder desinteressiert und würden einen Alternativbrowser einsetzen oder zumindest (bei XP) das IE7-Update freigeben, sähen die Statistiken schon anders aus. Habe vor einem Jahr für eine große Gesellschaft eine Website gemacht, da hatten alle Windows 2000 und IE 5.0 - da ist einfach nie ein einziges Update installiert worden! Mit dem 6.0 (und selbst dem 5.5) kommt man ja notfalls noch klar, aber der IE 5 ist das Allerletzte!
Grundsätzlich finde ich so eine Aktion aber richtig. Man kann heute ja auch nicht mehr mit Autos fahren, die bleihaltiges Benzin brauchen. Und einen Browser zu ersetzen ist kostenlos und braucht auch kaum Zeit...
 
tja , wenn der ie7 alle seiten richtig anzeigen würde , was er nicht macht , dann wäre ich schon auf den ie7 umgestiegen !! hab vor paar monaten mal im netz nur so "rumgeklickt" , da gabs tatsächlich paar seiten die nicht richtig oder garnicht dargestellt wurden!! werde jezt nochmals den 7er ausprobieren , vorher mach ich ein backup meiner platte , wenn dann alles angezeigt wird bleib ich beim 7er , sonst nicht !! sowas muss schließlich jeder selbst entscheiden ! wenn schon standarts , dann für jeden und alle !! ich meine browser UND webseiten !!
 
@mobilkom: Ich denke eher, dass diese Webseiten, welche du besucht hast keinen validen HTML Code vorweisen können und so mit IE6 Hacks ausgestattet sind, dass der IE7 Probleme bekommt. Das Problem liegt eher bei der Webseite selbst als beim Browser.
 
Endlich wird mal jemand intellegent. Anstatt MS böse zu finden, die Klappe aufzureissen aber sonst nichts zu tun, macht mal jemand was Echtes.
 
Zitat einer "Expertin": "Browser - Was sind denn jetzt nochmal Browser?" Info: http://tinyurl.com/ysv536
 
Was für ein Müll! Von wegen Seiten werden falsch angezeigt. Die meisten Seitenbastler sind einfach nur zu blöd oder zu faul sich mit verschiedenen Browsern auseinanderzusetzen. Wenn man den richtigen doctype verwendet und so den ie6 in den standard-kompatiblen Modus bringt, hat man wesentlich weniger Probleme als behauptet. Die meisten Seiten (viele) sind einfach nur von unfähigen Seitenbastlern zusammengeschustert. So nach dem Motto: Ich bau mal eine Seite und wenn sie fertig ist gucke ich mal im IE nach wie sie aussieht. Selbst Schuld. Mit ein wenig Wissen und Verständnis von der Arbeitsweise der Browser ist es überhaupt kein Problem die Seiten überall (fast) gleich aussehen zu lassen. Aber wenn man natürlich Wysiwyg-Editoren wie NOF oder ähnlichem verwendet, wundert mich das eh nicht.
 
@Tuon: Du machst es dir ja ganz einfach. Und wenn ich schon lese "richtiger Doctype" etc dann weiß ich genau, dass DU kein professioneller "Seitenbastler" bist. Das ist einfach nur lächerlich.
 
@MaloFFM: Was willst du denn von mir? Hast du überhaupt auch nur den Hauch einer Ahnung? Es heisst doctype oder zu deutsch Dokumententyp-Deklaration, der, sofern man die strict-Variante verwendet den IE in den standard-kompatiblen Modus (u.a. anderes Box-Modell) zwingt.
http://de.selfhtml.org/html/allgemein/grundgeruest.htm$xhtml
Man Man Man, grad mal einen grafischen Editor bedienen können und hier dicke Sprüche klopfen.
 
@Tuon: im gegensatz zu dir darf ich mich professional nennen du kasper vor dem herrn. schon mal was von CSS oder JavaScriot gehört? automatisierter wechsel in den quirxmode? steuert sich das über den doctype? bevor du größe sprüche klopfst solltest du mal ganz schnell üben gehen und besser praxiserfahrung sammeln du computerbild-webmaster. mach dich nicht so lächerlich.
 
@MaloFFM: Wenn hier jemand der Kapser ist, dann doch wohl du. Es heißt im übrigen quirksmode und nicht "quirxmode". Ebenso JavaScript und nicht "JavaScriot". Ein ganz toller "Profi" scheinst du ja nicht gerade zu sein. Wirfst mit Begriffen um dich von denen du nichts verstehst. "automatisierter wechsel in den quirxmode" __- Ja, wenn ich sowas lese ... Herr lass Hirn regnen. Wünsche dir noch viel Spaß bei deinem "Profi-sein". Deine Kunden kann ich nur bedauern. Viel Spaß also noch in deiner kleinen Welt. Und damit du nicht ganz so dumm stirbst und um deine besch...... Frage zu beantworten: Im Standard-kompatiblen Modus wird eine anderes CSS Box-Modell verwendet. Das hat einen Einfluss auf border, padding und width, bzw, height. Naja, arbeite du mal schön im S-c-h-l-a-m-p-e-r-t-modus (äh Quirksmode) du Superprofi! Und zum Thema JavaScript brauche ich mich jawohl nicht zu äußern. Dafür ist deine Behauptung viel zu dumm, sorry. Ach ist mir auch egal, werd doch glücklich mit deinem Profi-Ego.
 
@Tuon: du armer armer theoretiker... geh zum bäcker nebenan und verkauf dem deine gammel-webseiten und such da weiter nach rechtschriebfehler um dich darüber zu profilieren. du bist so lachhaft dass sich der browser lieber gleich selbst aufhängt bevor er deinen müll versucht aufzurufen. jaja ich lach mich tot... doctype und alles wird gut... ich kann echt kaum noch vor lachen... hast du noch mehr so schlechte sprüche drauf und magst dich weiter lächerlich machen? achja w..tuon.de <- da scheint ja wer mächtig ahnung zu haben von webdesign so wie es deine/eure seite zerhackt. ich lach mich schlapp :D
 
@Tuon:
Vollkommen Korrekt. Es gibt Entwickler deren Seiten laufen nur auf Firefox. Ich meine es ist ja OK wenn man den Firefox mag aber der IE hat nach wie vor den etwas größeren Martanteil, und jeder ernsthafte Seiten-Entwickler muß den IE(7) berücksuchtigen. Die Unterschiede zwischen IE7 und Firefox sind aber wie ich finde maginal. Das ist echt kein Hexenwerk die Seiten auf beiden Brwosern relativ gleich aussehen zu lassen.
 
@MaloFFM: Sag mal, wie alt bist du eigentlich? 5?
 
@sakrileg9: Ist es auch nicht. Ich selbst habe sogar immer noch auf IE6 getestet und entwickelt. Natürlich auch auf IE7, Firefox2/3 und Opera 8/9/10. War wirklich nicht sonderlich schwierig, wenn man dies bereits während der Erstellung laufend tut.
 
@Tuon: Tuon, mal im Ernst... Du wurdest beleidigend, ich vorher zynisch... lassen wir das. Der Mist fängt doch bei CSS etc an. Man will modern arbeiten, kämpft aber mit Widersprüchen ohne Ende und muss permanent frustriert wieder was fixen. Das kostet Zeit und Nerven ohne Ende. Unterschiede zwischen IE7 und FF interessieren herzlich wenig, wenn der IE6 noch so viele Marktanteile hat. Tuon, Fakt ist, dass man mit einem Doctype alleine nicht allem gerecht wird. www.tuon.de machts z.B. im FF nicht. Was sicherlich nicht am Doctype liegt. Genau daher habe ich auch so (übertrieben) auf Deine Aussage reagiert. Weil sie so wie von Dir dargelegt nicht korrekt ist. Ich bin mal gespannt was auf uns zu kommt, wenn der IE8 kommt. Was ich da zwischenzeitlich shcon gelesen habe lässt mir die Fußnägel hoch gehen...
 
@MaloFFM: Ich habe ja nicht gesagt, dass dies die ultimative Lösung ist. Nur wenn man den IE (egal welchen) durch die Verwendung beispielsweise der xhtml1.0 strict Dokumententyp-Deklaration in den Standard-kompatiblen Modus bringt, hat man von Haus aus wesentlich weniger(!) Probleme als wenn man ihm im Quirks-Modus belässt. Selbstverständlich gehört dann auch noch sauberes Arbeiten und Erfahrung mit den Eigenheiten der verschiedenen Browser dazu. Im strict Modus z.B. verwenden alle Browser dasselbe Box-Modell. Viele machen sich aber einfach nicht die Mühe, weil sie irgendwelche alten HTML-Formatierungen, Wysiwyg-Editoren oder stupide CMS-System verwenden und dies dann ohne grundlegende HTML-Kenntnisse. Einige entwickeln auch im IE, testen am Ende in Firefox / Opera und wundern sich. Genauso die, welche es anders herum machen. Dass tuon.de Darstellungsfehler hatte (im FF3) liegt daran, dass es zur Zeit der Entwicklung diesen Browser noch gar nicht gab. Sprich FF2 das Maß der Dinge war. Die Seite ist nunmal ein wenig älter. Sicherlich kommt auch niemand drumherum, sobald eine neue Browserversion auf dem Markt ist, seine Projekte auch darin zu testen. Kleinere Probleme kann es dann immer mal wieder geben. Niemand ist perfekt. Aber ich redete eigentlich von Seitenbastlern die bewußt schlampige Arbeit ohne eine gewisse Sorgfalt abliefern. Und derer gibt es viele, sprich das Netz ist voll davon. Dennoch gilt: Den XHTML1.0 strict Modus zu nehmen ist schonmal ein guter Anfang viele Probleme von vornherein zu vermeiden. Nicht alle.
 
@Tuon: Das ist ja der Witz überhaupt... Man beut eine Seite wie tuon.de und alles ist wunderbar. Dann kommt eine neue Version eines Browsers raus und es hagelt Fehlanzeigen. Ich arbeite viel mit Dreamweaver für die grundlegenden Dinge, wobei es für mich fast nur noch ein Editor ist und Typo3. Es sind Werkzeuge. Mit ihnen kann ich auch Corrs-Browser konforme, professionelle Arbeit abliefern. Wenn man jedoch einem Unbegabten die besten Werkzeuge und Materialien in die Hand gibtheisst es ja noch nicht, dass er die Schraube gerade in die Wand bekommt. Und ich finde es so ärgerlich dass man Stunden in etwas investiert, was mit dem nächsten Update schon wieder verhunzt sein kann. Bewußt schlampige Arbeit ist halt dann einfach... ja keine Ahnung wie man das nennen soll... So was käme mir einfach nicht in den Sinn. Wenn man sich tief genug eingearbeitet hat in die Materie, dann ist es ja gar nicht so viel was man beachten muss. Problematisch sehe ich immer nur CSS und JavaScript. Daher bin ich immer froh, wenn ich schön in meiner PHP/mySQL Welt arbeiten kann. Da passiert einfach immer das, was man will. Naja fast immer. Aber um mal auf den Ursprung zurück zu kommen: Meiner Meinung nach sollten alle den IE8 zwangsverschrieben bekommen wenn er draussen ist und dazu den FF. Kein Opera, kein Safari etc. Klingt hart, aber es würde aus meiner Sicht als "Developer" meine Arbeit immens erleichtern und versüßen. P.S.: Meine Seite ist seit 6 Wochen auf "In Kürze sehen sie unseren neuen Internetauftritt"... von daher hau ich mir mal selbst hinter die Ohren bzgl tuon.de ^^
 
Naja den Support für den IE6 können die z.B nicht so einfach sterben lassen. Denn der IE6 ist ja Bestandteil von WinXP und solange es ein Support für WinXP gibt wird auch noch der IE6 unterstützt. Und diejenigen, die ein illegales Windows haben, werden ihn wegen den ganzen WGA-Dreck so oder so nicht updaten.
 
Was es gibt schon den IE6 ? Wie die Zeit vergeht ich benutze noch den IE 3 < Ironie :-)

Kleine Erinnerung an Windows 95 :-)
 
@andi1983: hatte windows 95 nicht schon internet explorer 5? als letztes update?
 
Ach wie ich das liebe...der Marktanteil liegt zwischen 10 und 20 %....ach ne, das sind 100% die ihr daneben liegen könnt...sry aber mich nerven solche Aussagen einfach....
 
ich als entschiedener ie gegner finde das 6 und 7 eingestampft werden sollten, allerdings bin ich vom ie8 positiv überrascht ich hoffe das viele ie 8 nutzen werden.
 
Was soll der IE7 gegenüber dem IE6 für gravierende Vorteile haben? Was die Einhaltung von Web-Standards angeht ist der IE7 ja wohl kein deut besser. Und sicherer ist 7er auch nicht wirklich. Seit erscheinen des IE7 waren so gut wie alle Sicherheitslücken in beiden Versionen vorhanden. Die letzte Lücke für die es ein Update gab war sogar nur im IE7 vorhanden.
 
@alleswirdbesser:
Sorry, aber du hast ja mal so gar keine Ahnung! Der Ie7 ist im gegensatz zum 6er ein echter Segen für Websites-Entwickler.
 
@sakrileg9: ok, der 7er hat einige grobe Bugs weniger, aber ob er deshalb gleich ein Segen ist, naja. Dann doch besser gleich den IE8 anpreisen wenns den unbedingt ein Browser von MS sein muss.
 
Wie kann man denn bitteschön noch den ie6 benutzen.
In der Schule ist noch der ie6 installiert, der sieht mittlerweile so
schreklich aus.
Ich bracuhe immer das neuste, sprich den ie8RC1.
Obwohl ich als standard Firefox benutze.
 
Schön Blöd wer den IE7 nutzt. Firefox ist doch mittlerweile stark im Kommen und durch massig Unterstützung und Plugins sowie Addons wesentlich besser als der IE!
 
@Hans Meiser:
Ist klar. Nur weil du einen Firefox-Schrein zu hause aufgebaut hast müssen allen anderes das auch oder wie? Ich nutzen den Firefox beruflich fast jeden Tag aber der IE7 ist mir auf jeden Fall lieber. Schneller, bessere Bedienung und schöneres Rendering.
 
freenet.de & t-online.de, z. B., reicht es nicht, (ab) IE7 nur zu empfehlen:
der komplette eMail-Zugang ist un-zu-gänglich gemacht, sprich: die Site des Zugangs wird nicht an-gezeigt, mit der Nötigung, zu (ab) IE7 up-zu-daten(für 98, NTs, usw. un-möglich), oder dort mit der für die Systeme letzten FireFox Version 2 beispielsWeise Vorlieb nehmen zu sollen.
Meinen bevorzugten Browser ´Crazy Browser´ soll ich wohl ´ein-stampfen´.
Mein (entschiedenes und bevorzugtes) 98 (und alle Systeme, bis ME vermutlich, (und alle NT-Server-Systeme)) gleich mit.
Und das: in an-geblich selbst-bestimmter Demokratie.
Und an besonders empfindlicher Stelle, am eMail-Account.
Das ist un-erträglich, daß ich mit den kleinen, zu vernachlässigenden Darstellungs-Problemen hier nicht allein-gelassen werden soll, sondern entmündigt und bevormundet.
Und zu Zwangs-Arbeiten gezwungen und heran-gezogen.
Freundliche Grüße
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles