Arbeit mit mehreren Monitoren deutlich produktiver

Forschung & Wissenschaft Arbeitsplätze, die mit mehreren Monitoren ausgestattet sind, steigern die Produktivität der so genannten Information Worker deutlich. Das fand das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) heraus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
fuack ... Multimonitor rockt zuhause und auf Arbeit
 
Und welche Firma soll sich für jeden Mitarbeiter ne Multi-Monitor-Umgebung leisten können?
 
@hb02: Bei 35,5% mehr Produktivität jede.
 
@hb02: Ein Mitarbeiter kostet den Arbeitgeber im Monat vielleicht 2000-3000 Euro, 3 TFT mit 22 Zoll kosten 600
 
@hb02: Bei uns haben 80% der Mitarbeiter 2 Monitore, ca. 12% sogar 3 Monitore - der Rest nur einen. Ich kenne keinen der damit nicht effektiver arbeiten könnte - einfach weil man eben mehr Informationen darstellen kann. Ich gebe mreb Recht - bei 35% mehr Produktivität wäre jede Firma dumm, ihren Mitarbeitern nicht mehrere Monitore zur Verfügung zu stellen.
 
Mehr oder weniger jede Firma. 2 19-Zöller kosten heute ca. 200 bis 300 Euro. Wenn man davon ausgeht, dass der Mitarbeiter danach mehr als 30% Leistungsteigerung bringt, dabei aber gleich weiter bezahlt wird, dürfte es sich nach schon einem Monat gelohnt haben. Es sei denn, der betroffene Mitarbeiter bekommt nur einen Hungerlohn...
 
@hb02: also 2 19" Monitore pro Mitarbeiter sollte sich ne Firma bei den Preisen schon leisten können, wenn dadurch ne leistungsteigerung von 35% möglich ist. Vor 2 Jahren war sowas noch nicht denkbar, aber mitlerweile sind 2 Monitore (oder zumindest ein 22") für den Preis von einem vor 2 Jahren zu bekommen.
 
@hb02: bei 99 euro für nen 19"er und wo so viele firmen eh eine dedizierte graka in den büro rechnern haben, und inzwischen sogar onboard chips multimonitor fähig sind? dass sollte jetzt wirklich nicht das problem sein und also ehrlichgesagt, ich bin 2 monitore gewöhnt und möchte nicht ernsthaft mit einem arbeiten müssen, da würde ich mir lieber auf eigene kosten noch einen für die arbeit anschaffen
 
@hb02: Jede!? Wir haben an jedem Bildschirmarbeitsplatz zwei Monitore. Davon abgesehen, dass der Stückpreis bei größerer Abnahme sowieso sinkt, macht sich die gesteigerte Produktivität auch positiv in der Bilanz bemerkbar! Aber dass da erst das Fraunhofer Institut ne Studie starten muss... *lol*
 
@hb02:

Jede Engineering und Konstruktionsabteilung. Bei CAD Systemen sind eigentlich 2 Montitore heute Stand der Technik.
 
ist halt nicht für facharbeiter normalvolk gedacht sondern für gebildete wie ingenieure.
 
@Roozbeh: rabarber ... selbst ne sekretärin profitiert von 2 bildschirmen. und man muss nicht studiert haben um für sich selbst vorteile im mulitscreening zu finden
 
@Daiphi: aber nur wenn du ein tool installierst mit dem sie auf tastendruck die position der maus angezeigt bekommt
 
@maxfragg: "Systemsteuerung" __> "Maus" __> "Zeigeroptionen" __> "Zeigerposition beim Drücken der STRG-Taste anzeigen" ...
 
@Roozbeh: Ne Sekretärin wird ihre produktivität mit Sicherheit nicht mit 2 Moniten steigern! Das soll jetzt nicht abwertend klingen, aber Office (Word, Excel) und Mail profitieren meiner Meinung nach nich von mehreren Monitoren (Excel eventuell noch bei riesigen Tabellen).
 
@Roozbeh: Multimediabereich etc. etc. etc.
 
@I Luv Money: Dann kopier mal Daten aus ner riesigen Exceltabelle in ne Mail die du an jemanden schreiben willst. Da stell ich mir 2 Monitore schon praktisch vor.
 
@nemesis1337: Wenn, dann ziehe ich doch die entsprechende Datei aus einem Ordner oder vom Desktop in die Mail!? Ich nutze das ähnlich und es ist wirklich praktisch. Ich ziehe z.B. CAD Daten direkt aus der Mail eines Kunden, auf dem rechten Monitor, in mein CAD Programm auf dem linken Monitor und kann direkt mit der Bearbeitung starten. Das spart viel Zeit. Auch wenn sich das im Sekunden bis Minuten Bereich bewegt, summiert sich die gesparte Zeit am Tag doch erheblich. Es ist auch irgendwie angenehmer auf diese Art zu arbeiten...
 
UI, da kommen die jetzt schon drauf? Ich arbeite schon seit 15 Jahren mit mindestens zwei Monitoren (ja auch schon zu seeligen DOSe - Zeiten konnte man mit bestimmten Progs mehrere Monitore ansteuern!). Seit wann gibt es Grafikkarten mit >1 D-Sub/DVI? 5 Jahre?
 
@The Grinch: Tja, so sind sie. Mein erstes Dual System hatte ich 1992. 256KB VGA und dazu eine Hercules Monochrome Karte, da ja zwei VGA Karten im ISA Slot nicht machbar waren. Lief mein CAD Programm drauf. Auf dem zwoten Bildschirm war meine Datenbank für die Bauteite. Ach, ist das lange her. 386SX 16MhZ mit 640KB RAM. Satte 40MB HD.
 
@Schleichende Demenz: Ja, ich erinnere mich daran! Das war noch natives Arbeiten am Computer :-) Ich hatte das Glück das mein CAD sogar zwei Grafik-Schirme ansteuern konnte, und einen dritten ("Bernstein" oder HGC) als Text-Information. Das war ein absolutes Novum (CAD war das PC-Draft). Ich finde es immer sehr befremdlich das HEUTE die Unternehmen sich etwas auf die Fahne schreiben, was schon vor einer Dekade möglich war (und diese komischen Institute mit ihren Untersucheungen sind mir auch sehr suspekt.
 
@The Grinch: Gleich drei Monitore. VGA, EGA und Hercules. Damit hatte ich aber massive Probleme mit QEMM386 genügend Hauptspeicher freizubekommen, da diese ja durch die Karten belegt waren. Ich hatte Spirit, und brauchte mindestens 580KB. Das Prahlen mit fremden Federn gehört zum Geschäft. Wie wurde ich von den Apple Leuten ausgelacht als ich mit meinem neuen MDA2 auftauchte. Viel zu groß, viel zu schwer. Seit dem iPhone ist das aber überhaupt kein Thema mehr. Und mein MDA kann immer noch mehr als das iPhone heute.
 
Dem kann ich nur zustimmen. Mit zwei Bildschirmen gestaltet sich Musikbearbeitung oder Grafik schon viel angenehmer als mit einem, da man nicht mehr zwischen den Fenstern rumwechselt. Möchte ich nicht mehr vermissen. Bei drei Bildschirmen wird allerdings der Platz am Schreibtisch knapp. :)
 
@dark disco: sind doch eh TFTs, die nehmen doch keinen Platz weg... ohje stell dir vor 3 CRTs, am besten dann im Sommer..da gibts heißen Kaffee als Erfrischung :D
 
Ich sags ja immer, aber mich erklären immer alle für verrückt wennse meinen Vier-Monitor Arbeitsplatz sehn :D n1 studie :)
 
@Screenzocker13: nice one studie? ich würd dich wegen deine ausdrucksweise für verrückt erklären ...
 
@Daiphi: dann tus doch !_! ich kann damit leben -> n1!
 
@Daiphi: http://tinyurl.com/adpxza
 
@gueste: lieber ein Hans als jemand der sich mit kleinen Bildchen versucht zu profilieren....
 
Ist auf jeden Fall eine Rechnung wert und Bildschirme kosten mittlerweile nicht mehr die Welt.
 
Das wusste ich aber nicht..
 
kann das ganze durch aus bestätigen, hab mir vor ein paar monaten selbst 2 bildschirme gekauft und allein durch 2 monitore wird alles schon um einiges übersichtlicher, denke im moment sogar nach mir einen 3. zuzulegen

ganz außer acht sollte man hier allerdings nicht lassen dass zum arbeiten alle monitore die selbe auflösung besitzen sollten... unterschiedliche auflösungen gehen zwar auch sind aba etwas gewöhnungsbedürftiger in meinen augen
 
@W4RH4WK: naja das wichtige ist eigentlich dass die dpi zahl nicht zu unterschiedlich ist, also 2 unterschiedlich große monitore sind absolut okay, wenn nur der größere auch mehr pixel hat, während ein 20"wide und ein 22"wide mit gleicher auflösung echt blöd sind
 
Kommt immer auf die Programme an die benutzt werden. Bei der Konstruktion zum Beispiel gibt es Programme die nen 2ten Monitor nur für die Werkzeugkästen brauchen und andere die einfach intelligenter programmiert wurden und viel weniger Platz für Werkzeuge benötigen.
 
Das klingt irgendwie einleuchtend. 2 oder 3 verschiedene Programme auf 2 oder 3 Monitoren und einfach nur mit der Maus hin und her fahren und schon ist man ohne Klicks beim richtigen Programm.
 
Mehrere Desktops wuerden es auch tun, aber Windows haengt da ja hinterher. Ob ich meinen Kopf drehe oder den Desktop mit einer Taste wechsele, kommt aufs gleiche raus.
 
@bolg: bringt nur nix wenn ichs GLEICHZEITIG sehn will - zB habsch halt auch das TV bild auf einem meiner tfts -> bringt nix wenns auf nem virtuellen desktop läuft
 
Du kannst mit deinen Augen gleichzeitig zwei Sachen anschauen? Das ist bedenklich. Normale Menschen sehen nur ca. 4mm scharf, muessen also ihre Augen bewegen, um auf einen anderen Monitor zu schauen.
 
@bolg: mehrere Desktops sind doch nicht mit mehreren Monitoren vergleichbar...es geht doch grad darum alles zu sehn und nicht ständig blättern zu müssen...
 
Genau das ist der Punkt: Es ist egal, ob man seinen Kopf dreht oder den Desktop wechselt. Beides ist im Bruchteil einer Sekunde erledigt. Im Gegensatz zu den meisten hier arbeite ich schon seit Jahren sowohl mit mehreren Desktops als auch mit zwei Monitoren. Es macht einfach keinen Unterschied. Einfach mal ausprobieren... Achso, fuer Windows-User ist ausprobieren natuerlich zu viel verlangt und alles was MS macht grundsaetzlich richtig, ich vergass. Wenn dann mit Windows 8 mehrere Desktops kommen, wird MS hoch gelobt fuer dieses neue Feature.
 
@bolg: was du erzählst ist unsinn. Einfaches szeario: M1: liveansicht, M2: Quellcode, M3: Tutorial oder code-referenz.
Stell dir vor, man müsste immer hin und her wechseln?! Das käme ja mit 3 offenen Fenstern mit denen man umher switscht gleich, oder nicht?! ~Absatz~ Außerdem gibt es virtuele Desktops für windows schon ewig. Schon mal was von den PowerToys gehört? VD sind in meinen augen generell Unsinn. Kann nix damit anfangen. Machen für mich keinen unterschied zu mehreren offenen Fenstern.
 
Die PowerToys sind nicht dein Ernst order? Keine Performance, nur 4 Desktops, keine adaequaten Hotkeys. Der Punkt ist, dass du nie eine gute Implementierung ausprobiert hast. Drei Fenster sind ganz anders als drei Desktops. Bei mehreren Desktops kannst du mehrere Fenster mit einer Taste in den Vordergrund holen, mehrere Fenster mit ALT-TAB (bspw.) funktionieren fundamental anders. ___ Ich kann meinem Quellcode auf Desktop 1 und die Referenz auf Desktop 2 haben und mit einer Taste zwischen den beiden wechseln (geht auch mit n Desktops, wenn man genug Tasten hat...). Jetzt erzaehl du mir mal wo da der Unterschied ist. Auch bei mehreren Monitoren habe ich immer nur entweder die Doku oder den Source im Blick. Entweder oder. So ist es bei Menschen nunmal.
 
@bolg: Ob ich nur meine Augen bewege oder zusaetzlich Tastenkombos druecken muss is schon n Unterschied :) Vielleicht bist du einfach nur eifersuechtig, weil du dir einfach nicht mehrere Monitore leisten kannst.
 
Sag das meinen beiden 24 Zöllern oder dem 46 Zoll Fernseher in der Ecke. Ich habe sogar geschrieben, dass ich beides verwende, aber bevor man liest, muss man natuerlich erstmal flamen.
 
@bolg: Natürlich ist es einfacher zwei Monitore zu haben anstatt mehrere Desktops... vor allem wenn man Daten abgleichen möchte oder sowas... Kann deine Meinung nicht nachvollziehen.
 
"Arbeit mit mehreren Monitoren deutlich produktiver"...ach...is ja auch logisch....das man heutzutage alles untersuchen muss, wenn es eh klar ist.
 
...dasS man heutzutage alles kommentieren muss, wenn es eh klar ist.
 
welch neuartige, revolutionäre erkenntnis!
 
@notme: hab ich mir auch gedacht, warum muss man da noch geld für ne studie ausgeben ?
 
kann ich aus eigener erfahrung nur voll zustimmen. da kann der monitor noch so groß sein, mit einem 2ten monitor arbeitet man einfach viel effizienter. leider ist das verständniss des arbeitgebers für dualscreen oft nicht da.
 
Hab auf der Arbeit 4 und zu Hause (Privat+Homearbeitsplatz) 6 Monitore an einem Pc. Sehr effektiv.
 
@fraaay: sher bescheuert. was machste denn so wichtiges?
 
@willi_winzig: 6? was hast du denn für ne GraKa?
 
Für diese Erkenntnis hätten wohl die wenigsten, die täglich am Rechner arbeiten, eine Studie benötigt.
 
Entwickler, Grafikdesigner u. a. tangierende Berufsgruppen arbeiten bereits oder sollten mit mehreren Bildschirmen arbeiten. Aber grundsätzlich bei jedem Arbeitsplatz eine Produktivitätssteigerung zu erwarten ist illusorisch.
 
@franz0501: Finde auch, hier wird wieder verallgemeinert. Es gibt genug Arbeitsplätze, da würde der zweite Monitor höchsten nebenbei zum Surfen benutzt werden, wenns denn erlaubt oder aus Sicherheitsgründen möglich wäre. An Arbeitsplätzen, an denen die Produktivität mit zusätzlichen Monitoren um 35 Prozent zunehmen würde, denke ich ist dies sowieso so offensichtlich, dass dort ein zweiter Monitor von Haus aus eingesetzt wird.
 
LOL sorry aber WIE schließe ich 3 22" an einen PC an oder von mir aus 2 24" richtig, 2. oder 3. Grafikkarte nötig (Lärm?). Kosten? Schonmal vor einem Eizo oder NEC gesessen und ein LG oder Iiyama stand daneben? Da komme ich dann sofort auf 1000-1500€ oder noch mehr, und das für in Office Briefe schreiben, den Chef möchte ich sehen.
 
@Lastwebpage: Man kann über Adappter auch mehrer Bildschirme anschliessen...
 
@Lastwebpage: Wozu sollte man bei Office Arbeiten einen Eizo benötigen?!
 
@bluefisch200: Wo ich dann wieder irgendwie "umschalten" muss? Da kann ich auch virtuelle Desktops nehmen...
 
Hab ich doch auch schonmal geschrieben ich möchte meine 2 22er nicht mehr hergeben. Auf einem Film anschauen auf dem anderem im Internet.

Oder einfach im Explorer Daten vergleichen etc gibt soviele möglichkeiten.
 
Ich habe hier auch privat Dualview mit 2Stück 24 Zöllern.Ich möchte es nicht mehr missen,die werden immer voll genutzt.Auf 3840x1200 hat man eine schöne Spielwiese zum austoben.Nachteil:Die TFT's brauchen Platz und haben doppelten Stromverbrauch.Auf der Arbeit hat's bei mir nur Standart 1 mal 19 Zoll TFT.
 
@null.dschecker: STANDARD!!!! Standartenträger hatten wir 1939. Ist es denn so schwer? Schreibst Du auch Lastkraftwagen als ElKaWe?
 
@Schleichende Demenz: Nö... Ell-Kah-Weh. Das E st schließlich kurz, nicht wie de el im Spanischen und Ka und We sind länger, also mit Dehnungs-h :)
 
@Ensign Joe: Ahhh, habla español Señor. Respekt. Du hast recht:-)
 
@Ensign Joe: Einen LKW bekommst du sogar bei uns in der Kantine :-) Es ist genau?! ein Leberkäswecken (Fleischkäse Brötchen) :-P
 
@null.dschecker: mit ABS! A bissle Senf :D ASR gibts bestimmt auch bald :D
 
Hm diese News gabs schon mal. Ich glaub vor über einem Jahr. War damals eine Studie die von MS in Auftrag gegeben wurde um die Leistund der internen Mitarbeiter zu verbessern - und die besagte das 3 Monitore am Effektivsten wären. Ich such mal die News... ______ EDIT: http://winfuture.de/news,26497.html <<< hier
 
Also, dass ich mit DREI Monitoren Aufgaben schneller erledige, als mit EINEM... Man kann halt auch Äpfel mit Birnen vergleichen
 
3 monitore = 1 ne matrox tribbel heat 2go.. kosten punkt ab 200 euro aba lohnt sich und kann dem thema nur zustimmen. arbeite jeden tag mit 3 monitoren in der werkstatt. nachdem ich mich dran gewöhnt hatte, habe ich es mir auch für zu hause zu gelegt. nicht nur im arbeitsbereiche eine angenehmere sache als da hin und her klicken zwischen den fenster sonder auch im gameíng bereiche eine riesen freude :D.
 
gute idee. damit wir auch morgen noch unseren energieverbrauch steigern. mehrere monitore kann ja wohl nicht die lösung "des" problems sein. EIN großer der eine bessere aufteilung hat, wäre die bessere lösung. compiz und co...
 
@willi_winzig: Ein großer Stretchmonitor? Ja die gibt es,nur ob man da dann Strom spart bezweifle ich.Um viel auf einem Monotor dar zu stallen braucht man eine rießen Auflösung.Bei mir z.B 3840x1200 auf 2 24er vereteilt.Das auf einem 19 Zöller darzustellen wäre technisch wohl kein Problem,nur erkennen wirst du nix.
 
Gabs ned mal ne Studie die besagt, 2 Monitore erhöhen den Arbeitsfluss, 3 Monitore senken diesen aber wieder...hab da so was im Hinterkopf...
 
na wat ne neuigkeit ... alle jahre wieder dinge die wir schon längst wussten/wissen.
 
2 Liter sind mehr als 1 Liter. Darf ich ne Studie machen für den Beweis?
 
@Sesamstrassentier: Muhh
 
@Redaktion: Bei solchen Studien wäre ein Link zur Quelle nicht schlecht, vorallem wenn man sowas einem Chef unter die Nase halten will, sollte man schon das ganze vom Urheber selber haben.
 
@JTR: Wozu?? WinFuture ist doch absolut vertrauenswürdig..... :-)) Das mus dem Cheffe reichen, vor allem dann, wenn er dann diese Flame-Kommentare hier dazu liest.....
 
Ich hab schon seit Jahren zuhause zwei Monitore und möchte es nicht mehr missen. Seit einigen Monaten haben wir im Büro auch alle zwei Monitore, es ist einfach praktisch.
 
Haben noch mehr Leute mehrere Monitore, dann bitte umgehend hier rein schreiben. Das ist sehr informativ!! Bitte jetzt.....
 
Mein Handy hat auch 2 Displays seitdem bin ich viel produktiver damit :D
 
Warum wurde eigentlich beim Test eine Konfiguration mit 2 Monitoren weggelassne (2x 19" ist bei uns heute der Stand den wir haben)? Von 1 direkt zu 3 Monitore, der Vergleich dünkt mich komisch. Des weiteren wäre es nett, wenn man wüsste was für Aufgaben die lösen mussten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles