Wirtschaftskrise macht auch Bill Gates zu schaffen

Wirtschaft & Firmen Die aktuelle Wirtschaftskrise könnte die wohltätigen Aktivitäten der Bill & Melinda Gates Stiftung ausbremsen, meldet Silicon Valley Insider. Auch Gates' Investment-Firma Cascade leidet den Angaben zufolge unter Verlusten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Armer Bill..., Du wirst es sicher überleben. Schade ist es nur um das Geld..., welches dann natürlich in den Entwicklungsländern fehlt.
 
@NIKODEMUS: Das Stiftungsgeld gehört doch gar nicht mehr Gates, kann man also gar nicht ihm zurechnen.
 
@Timurlenk: Bitte erst die Systemstruktur dieser Stiftung analysieren und dann einen Kommentar abgeben.
 
@NIKODEMUS: Das Geld war doch eh nicht real vorhanden, sondern nur in Aktien. Die Entwicklungsländer hätten nur die Zinsen bekommen, aber nicht das Stammkapital (Aktien-Gegenwert). Und wenns wieder aufwärts geht, werden die Aktien auch wieder mehr wert und alles ist wieder i.O.
 
@NIKODEMUS: Der "arme" Bill und seine Linda spenden sicherlich mehr Geld, als du. Also laber nicht, sondern Spende selbst etwas!
 
@chris193: Spenden ... Ihr denkt damit habt ihr was gutes getan, das ich nicht lache. Man was seid ihr Helden!
 
@chris193: Das tue ich selbstverständlich auch! Zumal diese Qittungen für mich noch immer von der Steuer absetzbar sind. Aber offensichtlich hast Du meinen Kommentar nicht verstanden. Bitte erst die Gedanken ordnen und dann schwafeln.
 
@chris193: Ja stimmt hast recht ...der gute Bill verdient ja auch nur geschätzt 10000 mal mehr als ich.
Immer dieses ''Spendet doch selber'' die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer. Aber Hauptsache die horten ihr Geld ...und entlassen Mitarbeiter wenn mal anstatt 100Milliarden nur 80 Milliarden eingenommen werden *kotz*
 
@NIKODEMUS: Alter Schwede, wenn du es in deinem ganzen Leben schaffen solltest, auch nur 1% von dem, was Bill Gates jetzt schon gespendet hat zu spenden, dann kriegst du meine Rente. Der hat der Welt so viel Gutes getan und ist ein verdammt netter Kerl, es ist unerträglich wie man über den herzieht nur weil manche sein OS nicht mögen. Und WTF hat das mit den Entwicklungsländern zu tun? Echt he...
 
@borizb: Thema vollig verfehlt ????? Erst lesen dann darüber nachdenken und dann eventuell einen Kommentar abgeben. ( Kindergarten > Krabbelgruppe oder was ??? )
 
Hmmm... Interessant. Weg von Versicherungen, hin zu Junkfood und Zuckerdrinks. Merk ich mir mal für die nächste Wirtschaftskrise.
 
Mir kommen die Tränen... Jetzt kann diese wohltätige Stiftung so vielen Menschen nicht mehr helfen.
 
witzigerweise wird das meiste geld gar nicht für projekte genutzt sondern gammelt auf irgendwelchen banken rum um sich selbst zu vermehren. ausserdem fehlen den gates die ideen um das geld sinnvoll zu investieren. geld allein macht nicht glücklich, man sollte auch ahnung von der materie haben und da können sich die großen was von den kleinen abschauen. statt mediengerecht mit der gießkanne das geld zu verteilen, sollte man die hilfe eher im verborgenen und dafür nachhaltiger gestalten, auch wenn das nicht in die hochglanzprospekte passt.
 
@willi_winzig: Was zu beweisen wäre !!! Leider nur allgemeine Aussagen die wohl kaum jemand nachvollziehen kann.
 
@NIKODEMUS: google und du wirst finden beweise ohne ende das die gates-stiftung eher ein machtgebilde als eine hilfsorganisation ist.
 
@willi_winzig: Geld vermehrt sich nicht selbst. Die Zinsen, die es für Guthaben gibt, sind ca. 1/4 dessen, was du für Kredite zahlst. Ausserdem verleihen Banken 10x soviel Geld als sie im Tresor haben. Also für die Bank 4 x 10 x soviel Zinseinnahmen als Zinsausgaben. Das Geld, das du anlegst, vermehrt sich, weil 10 Leute 4 x soviel Zinsen bezahlen, als du bekommst. Damit immer genug Bargeld im Umlauf ist, müssen die Banken neue Schulden bei der Bundesbank machen, die muss (heutzutage) mehr Schulden beim IWF oder von mir aus der FED machen und überhaupt muss jeder Schulden machen, damit DIESES abgefuckte Idiotensystem weiterhin läuft. In die Taschen der Reichen. Das Sprichwort stimmt: "Wo Geld ist, da zieht es Geld hin." -> Je mehr Guthaben, desto mehr Zinsen, für die mind. 10 arme Schweine bluten müssen. Wenn die auch schon viel Geld haben, sind es 10 x 10 arme Schweine. Haben die auch noch etwas Geld, sind es 10 x 10 x 10 arme Schweine. Die armen Schweine können nur noch stehlen, sonst sterben sie auf der Straße. Das ist Kapitalismus. -> bzgl. "Machtgebilde": wie der WWF. Oder die UNICEF. All diese tollen Organisationen. -> Das Minus ist nicht von mir.
 
Wirtschaftskrise macht auch Bill Gates zu schaffen....HAHAHAHA,,,,ROFL,,,so herzhaft hab ich noch nie über eine Überschrift gelacht..da erübrigt sich fast der Text...Endgeil formiliert
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich