Freenet hat seine DSL-Sparte endgültig aufgegeben

Wirtschaft & Firmen Das Telekommunikationsunternehmen Freenet hat seine DSL-Sparte in den heute veröffentlichten Geschäftszahlen bereits als aufgegebenen Geschäftsbereich deklariert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe das die Sparte verkauft wird damit ich ein Sonderkündigungsrecht habe, mir ist der Laden einfach unsympatisch geworden wenn man mal was von denen will. Da bezahl ich lieber 5 Euro mehr und geh zur Telekom wo ich wenigstens mal jemanden ans Telefon bekomme.
 
@Keith Eyeball: Du meinst wohl dein Recht auf außerordentliche Kündigung. Allerdings sieht's da schlecht aus, weil das bei einem Verkauf deines Anbieters in der Regel nicht besteht. Es würde sich ja nichts für dich ändern.
 
@smoky_: Das Sonderkündigungsrecht besteht dann, wenn der neue Anbieter andere Vertragsklauseln in seinen DSL Verträgen hat und diese versucht bei dir umzusetzen. Sie besteht ebenfalls wenn bei dem neuen Anbieter dein Internet wesentlich schlechter ist als zuvor.
 
@Keith Eyeball: Ich habe es bald geschafft. Meine Kündigung wurde von Freenet bestätigt. Ab Mai bin ich mit allem bei der Telekom. Ich denke, das ist so in Ordnung. Mein Festnetzanschluß bei der Telekom ist Gold wert. Der ist sicherer, als ein VoIP Anschluß. - Das Gute ist noch, dass es in meiner Kleinstadt einen Telekom Center gibt, wo man sachkundige Hilfe erhält.
 
die freenet AG ist eh ein totaler ****laden gewesen. Sowohl für die Kunden im Support als auch for die geknebelten Mitarbeiter. Jetzt mag jeder seine eigenen Gedanke dazu haben aber meine sind nun mal so wie ich es geschrieben habe. (Punkt!)
 
@merlin1999: genau sieht es aus! Schei* mini resaler-resaler. Hoffentlich kauf die klitsche keiner! die sollen ihren laden ganz zu machen. was außer dsl machen die eignetlich noch? telefon?! das ist bei jedem dsl-provider eh bei dsl-vertrag alles mit drin...
 
@merlin1999:
Ich bin ja Kunde bei denen (ich Depp). Eines Tages ging das Internet nicht, beim Support angerufen (0900er-Nummer) und 7 Euro mit Computerstimmen vertelefoniert um zu erfahren, dass zur Zeit kein Mitarbeiter verfügbar ist... :-)
 
Gut so. Wenn man bei denen Kunde ist, gibt's nix, worüber man sich beschweren könnte. Höchstens die 0900-Hotline. Aber wenn man von denen weg will... prost Mahlzeit.
 
ein Maulwurf
 
@FuTeRaMa: ?
 
@pool: Rechtzeitig schriftlich kündigen, und die Sache ist gelaufen. Von unserem Telekom Center holte ich mir ein perfektes Formular, das ich nur noch ausfüllen brauchte. Wenn Freenet eine ordentliche Kündigung erhält, muß diese auch bestätigt werden. Ein Telefonat reicht nicht aus. So etwas muß schriftlich erfolgen.
 
Mag ja sein das Freenet nicht der Anbieter ist, hatte selbst allerdings wenig Ärger. Wäer vielleicht sogar geblieben wenn man das bekommen würde was man bestellt. Lügen tun ja alle Anbieter bis sich die Balken biegen und nach der Unterschrift kommt die Ernüchterung
 
@asterx: dan weiß ich nicht, was du so liest, oder was dir freenet alles so erzählt hat... aber ich wurde von meinem provider noch nie belogen. nicht mal in die irre geführt oder sonst was.
 
@notme:
Es ging nicht um Freenet speziell, aber wenn man einem erzählen will das man DSL 6000 oder mehr bekommen soll obwohl man selber weiß das nur 3000 auf der Leitung möglich sind ist es eine glatte Lüge. Bei Freenet wurde nur gesagt das mehr möglich wäre wenn ich komplett wechsel ( weniger wie sollten allerdings nicht sein ). Selbst T Com schwor das 6000 möglich sind mit dem alten Klingeldraht ( im Laden wurde dies verneint ). Es wird wohl an den Call Centern liegen, aber wenn ich im Auftrag von XY anrufe dann ist es für mich das gleiche
 
Katastrophen laden.. war ich mal vor Jahren.. never ever.. sollen gleich ganz zu machen die von Fr.....
 
Hoffentlich wird deren Service nicht noch schlechter :-) Bisher hatte ich immer noch Glück.
 
Tja Leute ich kann nur sagen.........Prima das die keine anderen mehr auf das Glatteis
führen.Ich bin auch mal auf die Masche reingefallen!
Hatte von DSL 1000 auf DSL 3000 Gewechselt bei Freenet.
Dann nach der Umstellung stellte sich raus das die Leistung in den bereits vergangenen Monaten gar nicht Geschaltet wurde.Aber ich habe fleißig gezahlt........
und was sagt der Support.............Nix weil kein Depp ereichbar.
Betrug auf der ganzen Linie mögen die Hoffentlich auch mit dem Neue Konzept
vor die Wand Fahren!!!
 
also ich bin seit jahren bei freenet und kann mich absolut NICHT beklagen für 24,95 flocken im monat mit dsl und telefon flat
bei der telekom ist man bei 16 euro im monat schon aleine grundgebühr
für nen beschissnen analoganschluss noch nicht mal rufnummernanzeige,dies kostet natürlich(wie immer) extra
also wer zur telekom geht ist entweder nur voll oder
von natur aus etwas schwach in der birne
 
Sind wir eigentlich jetzt bei der Bild-Zeitung?! Dass immer irgendwelche "Schlüsselwörter" fett markiert werden. Werden bald noch Sätze und Textpassagen unterstrichen?!
 
Dann is ja gut, dass ich gerade vor einer Woche nen neuen Vertrag für ein DSL-Komplettpaket abgeschlossen hab oO
 
Ich hatte muss ich sagen mit Freenet eigentlich keine Probleme habe es jetzt 3 Monate genutzt und zwar den Kompletttarif für 24 irgendwas.
Freenet hat mir jetzt sogar von selbst gegkündigt ohne das ich groß was machen musste da ich wieder aufs Land gezogen bin und dort nur 768 Kbit zur verfügung stehen. Das heißt aus meinem 24 Monate Vertrag wurde ein 3 Monatsvertrag. Mindestbandbreite wäre nämlich DSL 2000 gewesen. Das ganze lädt natürlich jetzt zum Betrug ein weil man kann ja sich vorher ein schlecht ausgebautes DSL Gebiet suchen und seine Umzugsadresse dort hin angeben aber sowas würde ich sagen ist mit vorsicht zu genießen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!