Intel verklagt Nvidia wegen fehlender Chipsatz-Lizenz

Recht, Politik & EU Der Chiphersteller Intel hat in den USA seinen Partner Nvidia verklagt, da dem Unternehmen die Chipsatz-Lizenz für Prozessoren mit integriertem Speichercontroller wie dem Core i7 fehlt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohh man... erst wird der Intel Chipsatz X58 für SLI freigegeben und dann Verklagt Intel nVidia... so ein SCHWACHSINN... die Können froh sein miteinander Arbeiten zu dürfen...!!!
 
@EarthQuaker: News gelesen? Mal davon ab was hat das eine mit den anderen zu tun?
 
Beim Lesen der News musste ich an "Romeo must die" denken, wo der Typ der Krebse fängt bedroht wird und sein Laden verkaufen soll. Zitat:"[..]wenn ein Krebs versucht aus der Box zu klettern, wird er sofort von anderen Scheiss-Krebsen wieder nach unten gezogen[..]" oder so ähnlich, ich hoffe ihr wisst was ich meine^^
 
Der fehler Nvidias war die SLi-Lizenz an Intel zu geben. Es war doch klar das Intel dann alles tuen würde um Nvidia aus dem Chipsatzmarkt für eigene CPUs zu kicken. Schliesslich läuft jetzt auf der Intel Plattform jede MultiGPU Kombinationen. Und wenn der Labarre kommt wird Intel bestimmt vieles geklaut haben von der SLi oder CF Technik. Intel ist einfach Asozial, die haben nur ein Motto:"Ich, ich, ich, ich"
 
@knuprecht: Ohne böse zu wirken aber unter was verstehst du "Asozial" *G*
 
@knuprecht: Grunsätzlich einmal hast du zwar recht, aber welches wirtschaftlich denkende Unternehmen ist nicht primär auf den eigenen Gewinn fixiert? Nenn mir ein einziges! :)
 
@EarthQuaker: Ein Egoist der nur sich sieht und seine Geschäftspartner gerne mal im Regen stehen lässt. Deswegen arbeitet MS auch mit AMD und nicht mit Intel um sich nicht völlig abhängig zu machen vom Riesen. Reichst du Intel die Hand wollen die schon deinen Arm haben.
 
@knuprecht: Achso weil MS nicht mit Intel zusammen arbeiet ist Intel ein Partner von MS und mit Visual Studio Compilierte Programme laufen deswegen auch auf Intel Prozessoren schneller als auf AMD CPUs. Und deswegen ist Intel auch einer der Partner im Bereich der Virtualisierung. ww.microsoft.com/virtualization/partner-profile-intel.mspx
 
@knuprecht: Wär mir neu das MS nicht mit Intel zusammenarbeitet. Dagegen würde ich mal behaupten die das die Zusammenarbeit mit AMD doch eher mäßig ist. Außerdem ist dieses "Ich, ich, ich, ich"-Verhalten die Voraussetzung um sich gegen Konkurrenten gut und schnell durchsetzen zu können. Kann ich Intel nicht verübeln.
 
Obwohl es eine Intel64 und AMD 64 gab hat sich AMD64 durchsetzen können. Genauso wirbt MS oft mit AMD Logo nicht mit Intel Logo. Klar kann man nicht den Riesen ignorieren. Lieber macht man mehr ohne ihn als zu viel mit ihm sonst könnte Intel Technologien für sich beanspruchen die beide entwickelt haben. Genauso will Intel immer alleine wachsen als mit einem Geschäftspartnern zu wachsen. Ist doch immer das selbe erst einen guten Partner suchen um Technologien zu entwickeln und dann wenn alles fertig ist einfach mal den Laden assimilieren.
 
@knuprecht: Du vergisst aber bitte nicht das Intel als Hardwarehersteller einen Partner im Softwarebereich braucht um zu wachsen, nech? Zumindest ist das so lange der Fall bis Intel ein eigenes großflächig akzeptiertes Betriebssystem rausbringt. Und das ist ja nun nicht grade abzusehen. Und ich glaube wenn MS sich zwischen Intel und AMD entscheiden müßte, würden sie sich für Intel entscheiden. Der ist, war und bleibt größer und stärker als AMD.
 
@DennisMoore: Das Verhältnis MS und Intel ist aber belastet. Erst musste MS den Start von WINXP x64 um mehr als 1 Jahr verschieben, weil Intel das verpennt hat und dann das Thema "Vista Capable". Hier hat MS ja auch nur auf Drängen Intels die Basic-Version und diesen Aufkleber produziert. Damit Intel seine "alten" Chipsätze weiterverkaufen konnte. So viel zum 1A Verhältnis zwischen Intel und MS...
 
@knuprecht: nvidia hat Intel keine SLI Lizenz gegeben. nvidia lizensiert nur die fertigen X58 Boards und kassiert für jedes Board einzeln. Der Boardhersteller muss dazu sein Board an nvidia schicken, nvidia prüft das Board und wenn nvidia einverstanden ist, muss der Boardhersteller in das BIOS einen Schlüssel einbauen, welchen die nvidia Treiber erkennen. Nur wenn der Schlüssel vorhanden ist, schalten die Treiber SLI frei. Ausnahme bilden nur die Boards, welche zusätzlich zum X58 noch einen nvidia nForce 200 installiert haben. Es gibt also keine Garantie, das jedes zukünftige X58 Board auch wirklich SLI unterstützen wird. Die Boards MSI X58 Pro und X58 Platinum z.B. unterstützt derzeit kein SLI. Von beiden Boards werden aber noch SLI Versionen erscheinen, welche dann aber vermutlich teurer sein werden.
 
@DarkKnight80: Super. Schön alles in einen Topf werfen und kräftig umrühren, ne? Man gut das die großen Firmen das nicht auch machen, sonst gäbs in der Wirtschaft nur noch Zoff.
 
@DennisMoore: Oh keine Gegenargumente was? Na dann schön die rosarote Brille auf und fertig! Außerdem habe ich nicht alles in einen Topf geworfen, was nicht zur Diskussion gehört hätte...
 
@DarkKnight80: Haste nicht in einen Topf geworfen? Na dann erklär mir mal den Zusammenhang von Windows XP x64 und dem Vista Capable-Kram. Bin gespannt.
 
Warum muss man sowas gleich verklagen? Wenn man schon zusammen arbeitet dann könnt man doch anrufen und sagen, jungchen da fehlt die Lizenz o.ä. ...
immer gleich verklagen... Edit: Ok Nvidia aus dem gpu markt kicken zu versuchen hatte ich wohl übersehen. Danke knuprecht (über mir) :)
 
@OnurY: Ist ja nur eine Feststellungsklage. Da wird kein Schadensersatz gefordert oder so. Beide können sich nicht einigen also muss eine neutrale Person das bewerten. Und das ist nunmal ein Richter.
 
@OnurY:
Aufmerksamer Lesen:
"Intel gibt an, dass man über ein Jahr erfolglos mit Nvidia verhandelt hat."
 
@alucardhellsing: AMD verhandelt schon seite JAHREN mit Intel und es rührt sich NICHTS! Die sollen mal aufhören rumzujammern und selbst mal Legal handeln, erst dann können sie meckern.
 
oh, da sieht INTEL seine Felle davon schwimmen....es wird immer enger mit den korupten Verein. na Gott sei Dank wehrt sich NV!
 
Intel macht sich noch viele Firmen zum Feind...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links