Microsoft-Gründer Bill Gates steigt bei Kodak ein

Wirtschaft & Firmen Microsoft-Gründer Bill Gates baut sein Foto-Imperium weiter aus. Wie jetzt bekannt wurde, hat der umtriebige Frühruheständler eine Beteiligung von 5,2 Prozent am US-Amerikanischen Foto-Konzern Eastman Kodak erworben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Sein Engagement bei Kodak ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil Gates auch der Besitzer der Bildagentur Corbis ist." Der Satz klingt verheißungsvoll, leider wird uns da die Information vorenthalten WARUM es bemerkenswert ist. Nicht jeder kennt sich da drüben so gut aus. Wäre da noch eine Erklärung bei wäre es eine gute News, so fehlt leider ein Teil :)
 
@Keith Eyeball: Habe ich mir auch gedacht. Aber Hauptsache es steht dick drin, das der gute Bill der Gründe von Microsoft ist :) Oh Wunder....
 
Kodak: Bilder auf Papier wird es wohl immer geben, genauso wie richtige Bücher. Von daher glaub ich werden die Gewinnchancen dieses Unternehmens unterschätzt und es ist ein lohnender Einstieg
 
@klausing: "lohnender Einstieg"...und das wird vermutlich das Einzige sein, was den lieben Billy interessiert. ^^ Aber mal was anderes, war nicht diese Imaging Tool das noch bis Windows 2000 bzw. Me in Win vorhanden war, von Kodak?
 
@tekstep: ""lohnender Einstieg"...und das wird vermutlich das Einzige sein, was den lieben Billy interessiert. ^^" soll er etwa daran interessiert sein Geld aus dem Fenster zu werfen ??
 
@klausing: nein gerade diese Sparte ist sehr stark von einbrüchen gezeichnet. kodak hat vor allem den wechseln von Spiegelreflex zur digitalkammera verpasst und erst später passende produkte entwickelt... bin neugirig om billy boy da mehr weis als der normale analyst, denn eigentlich sollte man die finger von kodak lassen...
 
@klausing: Für immer wird es nichts geben. Bücher wie Gedruckte Fotos werden verschwinden. Bücher zum Glück nicht so schnell. Aber Fotos? Ich weiß nicht... Wenn digitale Fotorahmen verbessert werden und irgendwann Digitale Fotoalben kommen wird auch der letzte rest an Gedrucktem verschwinden.
 
@klausing: Kodaks Geschäftsmodell war zu lange an der Silberchemie (analoger Film) ausgerichtet, billige Elektronik können die Chinesen einfach besser. Und wirklich hochwertige Elektronik ist nichts für den Massenmarkt. Kodaks Werbeslogan von 1888 "You press the button, we do the rest" wirft im Zeitalter der Digitalkameras nicht mehr genug ab, da nur noch die wenigsten Digitalbilder ausgedruckt werden.
 
Ich glaube da steckt ganz etwas anderes dahinter! Kodak hat sehr viele Patente im OLED Bereich. OLED Displays werden eine grosse Zukunft vorausgesagt. Eventuell glaubt Gates das Kodak sich hier in der Zukunft einen wichtigen Markt und vor allem Lizenzgebühren sichern kann.
Ein interessanten Beitrag+Video findet man hier:
http://www.oled.at/kodak-zeigt-neues-video-ueber-oled
 
@erik1974: Ja, ganz bestimmt. Gates ist immernoch nicht von seinem Weltherrschafts-Trip runter -.- Blablabla
 
Die Zukunft gehört den SEDs
 
@erik1974: OLED wird nie über Jahre haltbar sein.
Alles organische altert schnell und stirbt!
 
@erik1974: Aua, ich hoffe Du hast das ironisch gemeint...
 
Die Hummeln lassen ihn einfach nicht Ruhen ^^
 
Jetzt hat er jahrelang, ahnungslose Leute abhängig gemacht und damit Milliarden gescheffelt! Kann er nicht damit glücklich sein, und Ruhe geben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr