Aldi: 16-Zoll-Notebook für 700 Euro ab Donnerstag

Notebook Der Lebensmittel Discounter Aldi hat am 19. Februar ein Notebook im Angebot. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya P6613 mit einem 16-Zoll-Display. Das Gerät soll für 699 Euro erhältlich sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Grafikkarte is ja nicht der Hit: http://www.tweakpc.de/news/15387/nvidia-geforce-g105m-g110m-und-gt-130m/ ..., aber sonst o.k.
Cool ist, dass eine 64bit edition auf der Recovery ist. Wer es braucht, kann es installieren.
 
@MF333: Die Grafikkarte ist auf einem ähnlichen Level wie die CPU => weit unten. Vista in 64-Bit beiliegen zu haben ist wirklich eine nette Sache, das findet man selten. Viele verschiedene Schnittstellen sind auch nett, besonders eSata, aber der Rest ist für mich uninteressant. MFG
 
Schrott wie immer!
 
@tommy1977: dein Kommentar? stimmt.
 
@Driv3r: Es geht hier um das neue Aldi-Notebokk und das ist Schrott wie immer. 700 Euro für diese Ausstattung? Nein danke, ich verzichte! Und du akzeptierst bitte die Meinung anderer, das ist eines meiner Grundrechte. Ich habe bisher noch kein Gerät von Aldi gesehen, was qualitativ oder preislich attraktiv wäre. Der Clou war das Medion-Navi auf der Cebit 2008. 10 Geräte am Stand und keines funktionierte. Also Schrott wie immer!
 
@tommy1977: Ein Grundrecht besteht im Übrigen auch darin, die Meinung anderer für "Schrott" zu halten, und das auch sagen zu dürfen :) Eine Verletzung wäre es, dieses zu verbieten, womit eher du als Driv3r gegen eines verstoßen hast.
Das oben genannte Gerät halte ich ebenfalls für kaum sein Geld wert, einziger positiver Aspekt ist, dass man auch eine 64Bit-Version von Windows erhält. Würde aber nicht sagen, dass man von Medion nie ein gutes Preis-Leitunsgverhältnis bekommt.
 
@.Omega.: Das war lediglich eine Reaktion auf die persönliche Beleidigung von Driv3r, nicht mehr und nicht weniger. Und meine Meinung, dass man von Medion im Regelfall nur überteuerte Hardware mit teilweise unsinnigen Komponenten bekommt, bleibt bestehen.
 
@tommy1977: natürlich hast du deine eigene Meinung. Aber solch ein Kommentar aus 3 Wörtertn wo ein davon nur "Schrott" ist ohen begründung ect... ist für mich nichts als eine dumme These. Wo ist da die wirkliche Meinung? - bei deinem 2. Kommentar sieht das ganze doch schon viel besser aus. Da muss ich dir sogar vollkommen zustimmen mit dem was du schreibst. Überteuert finde ich es auch. Aber für umsonst würde ich es annehmen - schrott nicht.
 
absoluter low level Notebook! das Ding kackt bestimmt bei Vista ab! Solche scheiss Komponenten, da ist ja ein 4jähriger Laptop noch schneller...... aber es gibt sicher Leute die das Ding kaufen. Viel zu teuer. für 700Euro bekomme ich ein Laptop mit 9600Gt GPU und min. 8600 CPU von Intel!
 
@Rombow: will ich sehn, aber bitte auch mit 320 gb hdd und 4 gb ram...musst locker noch ein 100er oder zwei drauf legen
 
@Rombow: Dein Vokabular ist ja nicht berauschend. Zum Thema: Für viele Nutzer ist der Laptop ausreichend, wenn normale Anwendungen für den Alltag genutzt werden. Wenn man natürlich nur Ballerspiele darauf laufen läßt, kann es natürlich sein, daß die Grafik-Karte nicht das optimalste ist.
 
@Smillie: http://tinyurl.com/c4hhj7. Und das wenn man noch 100 € drauflegt http://tinyurl.com/dmfuhb @Rombow: Für nen laptop der office und bisschen multimedia können soll muss man aber keine 700 € hinblättern :P
 
@Smillie: http://www.one.de/shop/one-notebooks-one-gaming-notebooks-c-213_216.html

schade das viele daus unterwegs sind.
 
@Rombow: Ja na prima. Musst nur noch ein Betriebsystem dazu bestellen (60 euro für Vista HomePremium) und ein Brennprogramm dazu kaufen. Zudem ist da noch der alte Wlan "g" drin, nicht der "n"-Standard kannste auch schön dazubuchen. Und was weiß ich net, was sonst noch alles fehlt, was das Aldi-Notebook noch alles liefert (sicher wieder Nero).
Und wenn man mit dem nachkaufen von der Software und nachrüsten der Hardware (Wlan) fertig ist - sieht deine Mühle gar nicht mehr so billig aus.
 
Welcher Honk ist nur auf dieses Format gekommen... 786 Punkte, da hat ja mein 10 Jahre alter Röhrenmonitor eine bessere Auflösung. Schade, schade. Evolution rückwärts.
 
@Islander: omg...das ist ein 16:9 Bildschirm und 786 entspricht HD Ready! Also labe hier nich rum!
 
@fredthefreezer: Du vergleichst PC mit TV Auflößung na dann gute Nacht. Das nenn ich mal Rückschritt.
 
@Eistee: und wo ist das problem bei dem vergleich? seh da heute keinen unterschied mehr. und von wegen rückschritt, das ding hat nur 16 zoll, da reicht die auflösung von 1366x768 alle male! normalerweise hat das nen 32" hdready auch und, glaubs oder nicht, da sieht das pc bild auch hochaufgelöst aus.
 
@Islander: Für 16" ist diese Auflösung durchaus nicht ungewöhnlich. Das gab es schon öfter, auch von anderen Herstellern.
 
4GB RAM: Super... GeForce G105M: 256MB DDR3. naja... 16-Zoll: Eigentlich Killer, aber nicht auf so ner Schwachsinns-Auflösung... 320GB HDD: Standard... SD, MMC, MS, MSpro: Wer's braucht... CD/DVD: Kein BR?... T4200: DUOCORE ROTZE! Wie kann man so nen Müll noch verbauen?! Meine Meinung: Absolut überteuert für das, was sie anbieten. Der "Vorteil" mit dem großen Display wird durch die viel zu geringe Auflösung wieder weggemacht.
 
@Slurp: Das is genau die passende 16:9 Auflösunng! zu dem Rest er Komponenten....naja.....
 
Finde 700€ viel zu Hoch, ersteinmal für ein Aldi Produkt, 2tens gibts gleichwertiges, günstiger
 
... definitiv kein Schnäppchen ...
 
Wenn ich mal die Konkurrenz zitieren darf:
"Fazit: Das Medion Akoya P6613 ist zwar ein Notebook, welches sich auf dem aktuellem Stand der Technik befindet, jedoch ist die Rechenleistung nur durchschnittlich. Daher sind die 700 Euro überteuert und besser in ein anderes Gerät investiert."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.