Wegweisender Prozess gegen "Pirate Bay" beginnt

Filesharing In Schweden beginnt heute ein Prozess gegen die Betreiber des BitTorrent-Trackers "The Pirate Bay", der als wegweisend für die Filesharing-Szene angesehen wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh mann, geht das wieder los.... viel glück TPB!
 
@bigbasti87: Danke :-)
 
@Forum: lol, TPB ist unter uns :)
 
@Forum: auch von mir ! Weiter so und Haltet Durch... Es wird alles Gut werden, wenn's so weiter geht und die OSS-Fraktion hält zusamen und zu Euch ! Wir sollten alle wissen, was wir TPB zu Verdanken haben, auch in den früherige Zeiten.. Die Medienindustrie und Kommerz sollte euch Danken, daß TPB mit hilft neuste Techniken zu verteilen, die wir sonst nie in die Griffel bekommen hätten.. .. P.e.a.s.e.! liebe Grüße Blacky
 
@bigbasti87: Von gibts auch ein Viel Glück. In meinen Augen ist damit aber das Ende vin TPB in griefbarer Nähe. Denn auch wenn sie frei gesprochen werden, so glaube ich nicht dass die schwedische Regierung die aktuelle Gesetzgebung beibehällt. Warscheinlich ist, das nach einem "erfolglosen Verfahren" die Gesetzgebung so geändert wird, dass TPB geschlossen werden muss. Aber naja harren wir der Dinge die da kommen.
 
@bigbasti87: Nieder mit der Musikindustrie!
 
"Sunde zeigte sich davon allerdings recht unbeeindruckt." Das nenn ich mal richtig cool. 14,3 Millionen Dollar, ne ne ne...Da werden Summen verlangt, die einfach in keiner realtion zur Straftat stehen. Oder rechnen die etwa, dass jeder potenteielle Downloader sich das Spiel, Musik, appz oder was weiß ich, sonst gekauft hätte?
 
@KlausM: da wird wohl weit mehr als 14,3 Millionen über die Server gegangen sein, aber ich find es auch schon fast "niedlich" was die MI da verlangt. 14,3 Millionen von einer Privatperson... lächerlich. Ich hoffe ich erlebe noch den Tag an dem das ganze Imperium zusammenbricht, aber das wird wohl nie passieren...
 
@KlausM: Ich sehe hier gar keine Straftat, du etwa schon?
 
@KlausM: Ich würd sagen, die können überhaupt nicht rechnen...
Das ist echt der Knaller! 14,3 Millionen...Da musste erst im Lotto gewinnen um den Pennern den Schadensersatz zahlen zu können. Ich könnte für wetten, dass die Anwälte wieder scheitern. Mehr wie heiße Luft könn die doch eh nich produzieren. Wie du schon sagtest, dass sind einfach Dimensionen die weiter über die finanziellen Möglichkeiten eines Otto Normalverbrauchers hinausgehen.
 
@Blaulicht110: ein Blaulicht das keine Straftaten erkennt....:-)
 
@Blaulicht110: Ich persönlich sehe da auch keine Straftat. Wenn diese einer finden sollte so möge er es bitte mit eindeutiger Begründung warum es eine Straftat sei hier mitteilen. Ich mein man verklagt ja auch nicht die Bahn wenn mit ihren Zügen Drogen von Holland nach DE geschmuggelt werden oder?
 
@KlausM: Ob man sich die Sachen, die man hereuntergeladen hat, gekauft hätte oder nicht ist vor Gericht erst mal unrelevant. Wenn Du einen Ladendiebstahl begehst kannst Du auch nicht sagen, dass Du Dir das Hugo Boss Parfüm sonst nicht gekauft hättest ud Du es nur mitgenommen hast, weil Du die Gelegenheit zum Klauen hattest... Das Problem ist, dass das Unrechtsbewusstsein im Internet anders gehandhabt wird, da man ja niemanden direkt vor sich hat, den man schädigt sondern allles virtuell abläuft. Auf der anderen Seite sind die Verfahren, die die MI anstrengt auch nicht von dieser Welt!
 
@Motverge: Also da muss ich dir recht geben!!! Niemand würde die Bahn verklagen wenn "du" damit Drogen schmuggelst. Und genau so ist das hier die Stellen zwar Tracks (Links) zur Verfügung aber nicht mehr. ICh sehe gerade nach schwedischem Recht hier keine Straftat.
 
@.wired: Das ist ja auch Sinn der Sache. Die MI will, dass der Betreiber nie mehr auf einen grünen Zweig kommt. Ist dasselbe wie jamanden zu 100x Lebenslänglich zu verurteilen. @Motverge: Ich sehe da auch keine Straftat, weil ich das schwedische Gesetz nicht kenne. Ich sehe da aber eine Tat. Und zwar "Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung". Der Betreiber des Trackers bietet nämlich Verweise zu urheberrechtlich geschütztem Material an. Fragt sich halt ob das in Schweden strafbar ist oder nicht.
 
@God-of-Judge: ja gut ich sehe das jetzt auch nicht als Straftat, aber man bedenke dass sie es moralisch unterstützen dass man die Sachen runterladet. Das is eben wie wenn man bei der Bahn frägt hast du Drogen bei dir? Naja gut kannst trotzdem mitfahren!?! Wäre die Bahn dann nicht Mitschuld? 14 Mio. ist übertrieben aber zulassen sollte man das ja nicht ? Ist meine Meinung
 
@FuTurO: Einen Ladendiebstahl kann man auch nicht mit einer Raubkopie vergleichen, da der besitzer ja keinen verlust erleidet. Das dann so als ob du in den laden gehst und dir ein Foto von einem Bild machst und dir das dann zuhause aufhängst anstatt dir das teure Bild zu kaufen.
 
@KlausM: Ich finde die Reaktion auch richtig geil! "Ob sie ne Million oder ne Milliarde fordern ist uns latte, wir haben eh keine Kohle." *lol* Die Musikindustrie will es einfach nicht raffen... Vielleicht hätten die fetten Herren in ihren Ledersesseln ende der 90er mal die Augen aufmachen sollen um zu erkennen was Napster erkannt hat. Dass das Internet bisher ungeahnte Möglichkeiten bietet. Aber naja, sogar Sony, der Erfinder des Walkmans hat den MP3 Player verpennt...
 
@DataLohr: Natürlich erleidet der Besitzer einen Verlust. Wenn jeder 20st downloader das spiel kaufen würde, würde das noch eine Menge an Geld geben.
 
@DataLohr: So einen Schwachsinn habe ich ja selten gehört!! Ich will Dich mal sehen, wenn Du Jahre an Zeit und Millionen an Geld in die Entwicklung einer Software investiert hast und dann kauft es keiner, weil es auf Warez-Seiten kostelos verteilt wird.
 
@Smoke-2-Joints: Ich lade keine Musik oder Videos runter, kaufe mir diese aber auch nicht im Laden, da mir das Gebahren der Industrie einfach gegen den Strich geht. Ich schau mir die Filme zum Teil nur noch im freeTV an, wenns irgendwann mal rauskommt oder halt gar nicht, oder ich höre es mir im Radio an, wenn ich uterwegs bin. Es gibt wichtigeres, als diesen ganzen Mißt, den manche INHALT nennen. 99% der "Produkte" braucht nämlich kein Mensch.
 
@FuTurO: wieso schwachsinn? ich hab nich gesagt das ich das gut finde oder irgendwas ähnliches und auch nciht das der hersteller keinen schaden erleidet. ich finds auch nicht gut und lade selbst auch nichts illegal runter aber es ist nunmal so das es was anderes ist ob das teil weg ist oder ob jmd eine kopie davon macht! und wenn du mal genau drüber nachdenkst ist das der beste vergleich der jemals in den wf kommentaren erdacht wurde...
 
@FuTurO: Jahre an Zeit, Millionen an Geld ... äh LOL? In ein komplettes Musikalbum werden doch heute nur noch wenige Monate investiert. Einheitsbrei - möglichst billig produziert - am besten alles am Computer. Bei Computerspielen läufts schon in die selbe Richtung. Mirrors Edge hat mich schon vom Hocker gehauen, wie schnell das Spielende erreicht iss.
 
@FuTurO: und die, die es kaufen fluchen und verdammen die hersteller weil nur noch beta produkte für 50€ auf den markt kommen die nicht gescheit laufen.
 
@Flo8o: Aber das du keine Ahnung hast, ist schon klar? Sony Walkman MP3 Player gibt es allerdings..*man man*
 
@Spooky: Sicher gibts Sony-MP3-Walkmans, aber Sony war nicht der erste, der ein solches Gerät auf den Markt gebracht hat. Und das hat Flo8o gemeint.
 
@Spooky: Think before you write!

Blaulicht110 hats gerafft! :)
Sony hat das verpennt, was Apple erkannt hat. Das die Leute einen Benutzerfreundlichen MP3 Player wollen, also den Walkman ohne Kassette. Damals gabs nur große globige umständliche MP3 Player bis Apple den iPod brachte, damit war Sony aus dem Rennen und staunte Bauklötze über dieses schicke, weiße Stück der Begierde...
 
Der Prozess soll doch Live (zumindest der Ton) ins Internet gestreamed werden. Gibts da nen Link? :-)
 
@dragon3112: www.videosfuersensationegeile.com
 
@dragon3112: laut http://torrentfreak.com/pirate-bay-trial-audio-will-be-streamed-online-090211/ irgendwo hier: http://svt.se/svt/jsp/Crosslink.jsp?d=12094... das wird aber wohl in schwedisch abgehalten werden... "...smørrebrød,,, pippi långstrump... vølvø... åbbå..." ... ,-)
 
@Forum: Ich weiß nicht was daran sensationsgeil ist. Es geht schließlich nicht um irgendwelche Tote. Ich würds einfach nur gern hören um mir selbst ein Bild machen zu können. Denn soviel mist wie man in den letzten Tagen auf einigen Newsseiten liest und im Radio hört verlass ich mich lieber nicht auf das gelesene oder gehörte.

@klein-m: Die Schwedische Seite von dem Radio hatte ich schon gefunden, aber da findet man sich ja nicht zurecht :-) Ich lass mich ueberraschen obs in Schwedisch ist. Dann hab ich halt Pech gehabt :)
 
@klein-m: Hm... Bokstaven Ø finns inte ens med i vårt alfabet. Du som alltid gnäller över andras stavningsfel har dessutom skrivit Volvo fel och smörrebröd som man skulle kunna stava det låter mer danskt än allt annat.
 
@Traumklang: das wollte ich auch gerade sagen!
 
@Traumklang: dann findet man halt kein "ø" im schwedischen und smørrebrød ist halt mehr dänisch... egal... :-)
 
@dragon3112: Kannst du denn schwedisch?
 
@klein-m: Aber wenn mal Einer vergisst was gross zu scheiben oder ein Komma zu setzen klagste gleich rum dass die Leute schreiben lernen sollen oder sich ne Sekretärin anschaffen sollen. Oder ??
 
@Jevermann: Nein, ich hab ja immer noch die Hoffnung das ich irgendwo nen Stream find wo einer zumindest ins Englische übersetzt :) Aber ich glaub die chance is gering. :(
 
@Traumklang: ich habe mich nie aufgeregt, wenn wer nicht die großschreibung beachtet (mach ich im netz selber nicht) oder ein komma nicht setzt... wenn aber wer DURCHGEHEND die sprache vergewaltigt, mit wörtern, die es gar nicht gibt oder 5 sätze hintereinander schreibt, ohne überhaupt ein punkt oder komma zu setzen, so dass man nur mit mühe und not den inhalt entziffern kann, und im gegenzug andere als daus und kinder betitelt, dann sage ich es ab und zu mal einer person, so dass sie anstatt über betriebssysteme zu wundern, sich mal mit rechtschreibung beschäfftigen soll... wenn du vater wärst, würdest du es deinen kindern an das herz legen, die sprache in wort und laut richtig zu beherschen oder nciht? (bin kein vater, würde es aber so machen)... es ist doch wohl nun ein unterschied, ob ich meine landessparche vergewaltige oder ein buchstaben einer sprache zuordne, die ich nicht mal kann...
 
@klein-m: Ja hast recht. Der eine Beitrag den du da hinsichtlich der Grammatik kommentiert httest war schon derbe verzogen. Aber mich regts halt immer ein bisschen auf wenn man Flüchtigkeitsfehler macht oder die Satzstellung nicht optimal gelaufen ist weil man das so nebenbei schreibt und dann kommt einer zockt den Duden. Also Peace ok ?? :-)
 
@Traumklang: sowieso... :-)
 
@klein-m: @Traumklang: Ich bin auch schnell dabei, andere auf ihre Rechtschreibung hinzuweisen, weil ich das schlicht unhöflich und arrogant denen gegenüber finde, die sich bei Lesen die Augen brechen. Es ist egal, für wen oder was man schreibt. Es ist eine Frage der Achtung denen gegenüber, die das dann letztendlich lesen sollen. Dabei meine ich nicht die permanente Kleinschreibung, Flüchtigkeitsfehler oder ggf, nicht so optimalen Satzstellung. Was manche hier in der Hinsicht hier ablassen, grenzt schon an Frechheit.
 
@Schnittenfittich: Im Prinzip hast du damit sogar Recht aber wenn Einer halt Legastheniker ist beschneidest du ihm damit die Rechte zur Meinungsäusserung indem du ihm die Optionen zur Wahl stellst entweder Schreiben und Lesen zu lernen oder den Mund zu halten. Ich kenne da einen in nem anderen Forum der hat auch ne Schreib- und Leseschwäche aber der lässt halt sinnvolle Beiträge ab und hat in Sachen Computer echt was auf dem Kasten. Auch wenn Seine Beiträge mnchmal kaum zu vertsehen sind und es für mich und Andere dadurch sehr schwer ist zu verstehen was er eigentlich sagen will. Für Ihn geht es bestimmt nicht darum Andere zu ärgern oder ihnen die Augen in Gips zu legen, Er kann einfach nicht besser. Das ist keine Absicht sondern Angeboren. Du kannst doch solche Beiträge aus freiem Willen überspringen wenn sie dich stören. Das mach ich auch manchmal.
 
@Traumklang: Huhu, naja ich kanns denke ich mal nicht sein bin zwar auch Legasteniker versuche des ganze aber zu kompensieren indem ich sehr viel Lese.
Die rechtschreibung ist mitlerweile nicht mehr so mein Problem aber die grammatik mit der ich mich noch nie verstanden habe :).
Ich wurde ausserdem schon oft zusammen gestaucht von Leuten die meinen sehr viel wert auf die Grammatik und Rechtschreibung legen, diese verstehen leidr oft nicht was es bedeutet Legasteniker zu sein geschweige den sind sie im stande eine Krankheit zu akzeptieren die es in ihren augen nicht geben kann.
Nen Schönes beispiel ist z.b. ein ehemaliger Deutschlehrer von mir trotz Legastenie nachweis usw hat er sich geweigert Rechtschreibfehler nicht zu bewerten sondern hat diese sogar noch mehr gewichtet als normal da ich ja ein Stinkfauler geselle sei, naja end von Lied war dann eine schriftliche drohung von Direktor die eine zwangsversetzung beinhaltet hat.
Ich finde solche Krankheiten solten akzeptiert werden leider finden sich immer Idioten die meinen einen deswegen hänseln zu müssen und des nicht nur unter Kindern und Jugendlichen die einen deswegen eher beneiden, nein die schlimmsten bei sowas sind Erwachsene.... Over and Out :P
 
@AmericanSpirit: die sache für mich ist, dass im endeffekt die rechtschreibung, mit ausnahmenm, welche man sich nur merken braucht, auf regeln beruht (wie wird ein wort geschrieben (ist immer das gleiche: z.b.: haus=haus, war=war, wahr=wahr, standard=standard) / das benutzen des richtigen artikels, bei einem bestimmten fall / usw...), welche man sich nur zu merken braucht... als ich geboren wurde, konnte ich auch kein deutsch, sondern musste es lerne und mir merken... das ist doch nichts anderes, als sich das rezept eines kuchens zu merken oder wie man auto fährt, am schnellsten von hamburg nach berlin kommt, wie ein prozessor funktioniert, wie man regelrecht fußball spielt oder wie man seine freundin/seinen freund am besten beglückt... versteh ich nicht wo da das problem sein soll... ganz klare regeln, die zu befolgen sind... wenn eine legastheniker immer das gleich wort falsch schreibt, dann hat er sich doch auch gemerkt, zwar falsch, aber der gleichbleibende ablauf ist gespeichert, und schreibt es immer gleich, nur er hat es sich halt falsch gemerkt...
 
@klein-m: Genau so ist es leider nicht. Legasthenie ist ein im Gehirn entstandener Fehler in der neuralen Vernetzung. Der dafür sorgt dass du dir bestimmte Dinge einfach nicht richtig merken kannst, oder es zumindest sehr schwer hast. Es gibt dieses auch aussschliesslich auf Zahlen beschränkt. Jedoch fällt mir grad das die Bezeichnung nicht ein. Diese menschen können ganz normal lesen und schreiben aber wenn sie ne Telefonnummer aufschreiben oder lesen sollen dann gehts nur mit grosser Mühe. Meine Ex in Schweden hatte dieses Problem. Lesen und schreiben wunderbar aber Ziffern gingen garnicht. Das besondere daran ist das man am IQ nicht festmachen kann wer dieses Problem nun hat oder wer nicht. Mit anderen Worten gesagt Legastheniker sind genauso intelligent wie jeder andere auch nur dass sie halt ihre Schwierigkeiten mit Buchstaben oder manche auch mit Zahlen haben.
 
@Traumklang: Der Brief ist nicht einmal in unserem Alphabet. Sie, die immer jammern über andere "Rechtschreibfehler hat auch Volvo und smörrebröd Fehler, die wir könnten es klingt mehr dänische als alles andere. Das sagt mir google zuu deinem text xD Smörebrööö ? XD
 
@AmericanSpirit: Das Problem sind nicht die Legasteniker, sondern die Pseudo-Legasteniker, die nicht unter dieser Krankheit leiden, dies aber schön als Universalausrede vorschieben. Wenn wirklich so viele darunter leiden würden, wie Leute hier und in anderen Foren (bestes Beispiel sind die World of Warcraft Foren) nicht in der Lage sind, einen einigermaßen lesbaren Text zu präsentieren, dann wäre das ja eine noch schlimmere Volkskrankheit als Rückenschmerzen. Im Gegensatz zu den Pseudo-Legastenikern gibst Du Dir beim schreiben Mühe und das ist der große Unterschied.
 
@xxxFrostxxx: Ja und wenn du diesen Text mal jemandem gibst der das richtig übersetzen kann dann stimmt auch die Satzstellung. Geh mal nicht davon aus dass Gooooogle das so wie es bei dir steht grammatikalisch richtig übersetzt hat. Da sind grobe Fehler drin aber vom feinsten. Aber na ja. ausserdem ist in meinem Text ja nicht mal von einem Brief die Rede also was soll das??
 
Das Gericht wird den Prozess zu 99.9 % verlieren wenn es wie beschrieben (legal sein in Schweden) is ja "eigentlich" nur ne suchmaschine auf das eingestellt.. sollte man nun Goggle Betreiber auch alle verhaften ? wenn man im Google bsp: blablba DVDRip torrent eingibt wird mau auch auf 100ende Seiten geleitet wo man den selben Inhalt finden und Google ist auch "nur" ne SuchMaschiene ansich...
Daher eher die Seeder suchen und verhaften.. wie auch immer..
Die weltweite Warez Szene ist wie die Mafia... unstoppable... xD
gruss
 
@GSXR1000: Ein Gericht kann keinen Prozess verlieren.
 
@Bösa Bär: Du weisst genau was ich meine "Die Kläger halt" mensch...
 
@GSXR1000: Logo ,-)
 
ich wünsche den leuten viel gesundheit langes leben und vorallem gutes gelingen____________-und tretet diesen bastarden von musikanwalten in die eier

peace
 
@thedarknes: schenkt denen lieber nen kostenlosen zugang zum fullspeed download bei tpb...aber den tritt bitte gratis dazu^^
 
Der Satz ist interessant: "Sollten die vier Betreiber trotzdem für schuldig befunden werden" - warum sollten sie? Nach dem gesetz ist es legal, waswegen sollten sie jetzt auf einmal schuldig sein?
 
@mcbit: Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung
 
@mcbit: Wegen den Schmiergeldern der MI. Die kamen ja auch mit der illegalen Beschlagnahmung der Server usw durch (siehe [10]).
 
@DennisMoore: Warum hat man das dann nicht schon früher versucht? Und überhaupt, dieser ganze "Beihilfe"-Blödsinn ist doch nur existent, weil man sonst gar nichts in der Hand hat, nicht nur in diesem Fall. Nach der Logik müßte Google auch vom Netz gehen.
 
@mcbit: Und PCs müssten verboten werden, und Stromanbieter, weil es durch Elektrizität erst möglich wird, PCs zu betreiben, und Autos, weil es dadurch erst möglich wird, das Menschen zu ihrem Arbeitsplatz im E-Werk fahren und Menschen überhaupt, weil es erst durch Menschen möglich ist, Musik aufzunehmen und zu verkaufen und dadurch erst die Möglichkeit geschaffen wird Urheberrechte in Anspruch zu nehmen und folglich auch zu brechen. Und... und... und...
 
@mcbit: Eine Torrent-Suchengine und eine generelle Suchmaschine sind wohl kaum so zu vergleichen. Und bevor man sowas "versucht" mußt man sich sicher sein, dass es auch ne Chance auf Erfolg gibt und rechtlich vorfühlen.
 
@DennisMoore: Naja per Google kann ich auch Torrents ganz einfach suchen. Der Unterschied besteht eher darin dass TPB ein Tracker ist, also nicht nur die Torrents findet, sondern auch für deren Funktion zuständig ist. Gab ja grad letztens die News dass fast das ganze Netzwerk über TPB läuft.
 
@DennisMoore: Ich sehe da keinen Unterschied. Durch beide Suchportale ist es möglich, an .Torrentfiles zu kommen. Warum mißt Du mit zweierlei Maß?
 
@mcbit: Weil es einmal die Intention ist Torrents zu finden und deren Funktion sicherzustellen (auch welche mit denen sich illegale Inhalte herunterladen lassen) und einmal sind es quasi "Kollateraltreffer" die entstehen, weil Google die Seiten halt auch komplett indiziert. Optimal wäre es sicherlich wenn Google einen Filter hätte, bei dem Links mit ".torrent" am Ende direkt weggeblockt werden und nicht als Suchergebnis auftauchen. Dies wär allerdings auch wieder ne Benachteiligung der vielen legalen Torrents und deren Tracker.
 
@DennisMoore: Also wenn man zufällig klaut, ist es o.K.
 
@mcbit: Nochmal: Google trifft solche Dinge nicht mit Absicht und Google kann die Hits auch nicht ordentlich Filtern. Mal ganz abgesehen davon ist Google auch kein Tracker, sondern ne Suchmaschine. Wenn du es jetzt immer noch nicht kapierst, dann weiß ich auch nicht. Aber ich glaube eher du kapierst das sehr wohl und stellst dich absichtlich so dumm.
 
Ich finde das die MI das Problem der Raubkopien auf diese Weise nie lösen wird. Solange legale Downloads genau so teuer wie die gekaufte Musik im Laden ist und solange man Kinofilme erst Monate später kaufen kann, solange wird es Raubkopien geben und das werden die auch nicht mit Presseprozessen in den Griff bekommen. Ich gebe dem Betreiber der "PiratBay" in soweit Recht das es blödsinnig ist von einer Privatperson 14,3 Millionen $ zu verlangen. Selbst wenn die verlieren können und werden die die Summe nie Zahlen. Also ab in die Privatinsolvenz (vorausgesetzt es gibt so was in Schweden) und nach 7 Jahren ist Ruhe.
Die MI macht mal wider eine riesen Show um nichts, den das einzige was die sich davon erhoffen ist das ein paar Leute kalte Füße bekommen und es sein lassen
 
@God-of-Judge: Ich kenn mich da nicht so aus, aber soweit ich weiß kann man nicht Privatinsolvenz beantragen wenn die Schulden die man hat durch Bußgelder/Gerichtsurteile entstanden sind.
 
@God-of-Judge: Nein, nach 7 Jahren ist nicht Ruhe, sondern die nächste Prüfung.
 
@lutschboy: Die 14,3 Millionen $ sind dann aber nicht aus dem Strafverfahren sondern aus der Zivilklage und damit können sie in Deutschland nach 7 Jahren weg sein.
 
@mcbit: Das ist nicht ganz richtig! Es gibt zwar nach 7 Jahren eine zweite Prüfung aber nur ob man "brav" war. Ich habe das seit ca. 1 Jahr hinter mir und bin jetzt Schuldenfrei. Ob es sowas allerdings in Schweden gibt weiß ich nicht.
 
Wie gesagt... Filesharing und Warez Szene ist wie ne Mafia..
Unendlich verbreitet und Wie ne Kette... wird diese Gruppe vernichtet kommt die nächste... usw..
Eben wie die Mafia...
 
@GSXR1000: Vom Verhalten her ist aber eher die MI wie die Mafia. Verdient ihr Geld heutzutage auch durch Erpressung.
 
TPB sollte sich da nicht zu sicher sein dass sie gewinnen. Ich glaube die MI würde nicht noch einmal klagen, wenn sie nicht Chancen auf Erfolg sähe. Und auch auf die eigenen leeren Taschen zu verweisen dürfte keinen Anwalt beeindrucken.
 
@DennisMoore: Als ob die MI für Vernunft stehen würd wenn es um Anklagen geht. Oder meinst du die waren sich sicher die Prozesse zu gewinnen, die sie gegen Mütter ohne Computer und Internet oder 10-jährige eingefädelt hatten? Vermutlich ja.
 
@lutschboy: Naja, der Fall mit der Mutter entstand ja in der Phase wo die MI zur Abschreckung jeden verklagt hat der nicht bei 3 aufm Baum war. Das ist ja schon abgestellt worden.
 
Der Prozess an sich ist schon eine sehr politische Sache. Die Beweisaufnahme war mehr als rechtswidrig und auch mehrere mit dem Fall befasste Polizeiermittler haben gute Jobs von der Medienindustrie angeboten bekommen. Die Beschlagnahme der Server von TPB war auch rechtswidrig. Ich bin gespannt wie das ausgeht. Carl Lundström ist Geschäftsfüher und Eigentümer von Rix Port80 Dem Provider von TPB. Also wenn die den auch noch schuldig sprechen dann muss das politisch forciert worden sein das Ganze. Das wäre so als wenn die Musikindustrie die Telekom verklagt weil Müllermeierschulze was illegal geladen und als Provider den rosa Riesen hat. Ausserdem liegen auf den Servern von TPB nur die Torrents nicht die Dateien der Dinge die getauscht werden.
 
@Traumklang:

Ich sehe es auch so, wenn hier die MI gewinnt, war das ganze ein politischer Entscheid. Dann wären wir dort, dass wir die MI wegen einer illegalen und mafiartigen Organisation eigentlich zerschlagen müssten. Derartige Rechtsbeugung ist mehr als nur ein kleines Bagatellvergehen wie P2P. Wann wird eigentlich das Verfahren gegen die Ermittler eröffnet. Meines Wissens waren doch die Serverräume auch die einer Onlinebank, und ohne Genehmigung des Staatsanwalt darf dort niemand ein Fuss reinsetzen auch nicht mit einem 0-8-15 Hausdurchsuchungsbefehl. So zumindest stand es damals glaub ich im C't.
 
@JTR: Ich weiss selbst nicht was aus den Beamten geworden ist oob sie noch im Dienst sind oder schon bei der Mafia arbeiten. Auch hab ich keine Ahnung wie das mit der illegalen durchsuchung verbucht wird und wie sie das vor Gericht verwenden wollen wenn sie es überhaupt vor haben. Mir ist da so einiges schleierhaft in diesem Prozess und dem gesamten Ablauf. Ich weiss nur dass eine relativ neu gestartete Firma damals Konkurs anmelden musste weil ihre Server gleich mitgenommen wurden und somit das webbasierte Geschäft zum erliegen kam. Aber ob Die jetzt erfolgreich geklagt haben oder ob Sie kompensiert wurden ist mir nicht bekannt. Ich kann ja mal die schwedischen Medien durchstöbern nach diesen Dingen. Vielleicht finde ich ja was.
 
@Traumklang:

Vorallem nach welchem Vorsatz wollen die klagen? Nach denselben Kriterien müssten sie ja dann auch gegen Google, Youtube, Suchmaschinen ansich vorgehen. Aber hier ist es ja eine kleine Vereinigung und nicht ein milliardenschwerer Konzern der sich wehren könnte.
 
@JTR: Ja genau da liegt der Hund begraben. Es geht darum einen Präzedenzfall zu schaffen. Dazu vergreift man sich am besten an Jemanden der gross genug ist um ein Politikum draus machen zu können aber klein genug ist damit er sich nicht ausreichend wehren kann. Denn wenn sie Gooooogle ans bein pullern wollen werden die ihre 5,6 Millionen Juristen gegen die IFPI schicken und es wird zur Mutter aller Schlachten kommen mit offenem Ausgang. Das will die Unterhaltungsindustrie nicht riskieren. Deshalb ist ja auch TPB angeklagt und nicht Goooogle. ____________ So, die Anklage wird durch mehrere Parteien geführt zum einen hast du da den schwedischen Staat an sich der auf eine Summe von 1,2 millionen schwedischen Kronen Schadensersatz klagt wegen Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung. Desweiteren hast du da Universal, Sony, EMI, Warner und Bonnier Amigo repräsentiert durch die IFPI die 15 millionen schwedische Kronen einklagen wollen für 22 mir im Moment nicht bekannte Musikalben. Dann hast du noch vertreten in der Anklage die amerikanische Filmindustriedie durch die MPA repräsentiert wird die TPB auf ganze 95 millionen schwedische Kronen verklagen wollen wegen anbietens von insgesamt neun Werken unter anderem die erste Staffel von Prison Break, und Harry Potter Filmen. Dann hast du noch als letztes die das Antipiratbyrån das verschiedene Film- und Spieleproduzenten vertritt wegen einigen mir nicht bekannten schwedischen Filmen und irgendwelchen Programmen (Ich nehme an es sind Spiele gemeint) Sie klagen auf insgesamt 6.75 millionen schwedische Kronen.
 
Viel Glück Jungs, ihr schafft das!
 
Viel Glück TPB wir stehen hinter euch^^
 
meine Helden!
 
"wir sind nicht reich" ... wovon hätte man denn dann eigentlich die insel bezahlen wollen?
 
@Millencolin: Welche Insel?
 
@mcbit: Die hier http://www.youtube.com/watch?v=iIMbQTnYsu0
 
in meinen augen ist so ne klage ziemlich sinnlos da ja von vorn herein klar ist.. wäre es illegal die seite zu betreiben wäre sie wahrscheinlich nie entstanden oder zumindest auf einem offshare server...
 
Lang lebe TPB :)
Eine der besten...Suchmachschinen =)
 
möge die macht mit dir (TPB) sein !
 
Meine Fresse!!! ihr seid ja alle total kaput im Hirn. Es mag ja sein das einige Software Firmen oder Die Musikindustrie hier und da ein wenig zu fiel verlangen, aber sich dahin zu stellen und los zu schreien, das klauen absolut normal ist, ist einfach krank. Ich möchte wissen, wer von euch seinem eigenem Kind so etws beibringen würde. ...komm mal her Heinzchen, der Papa will dir mal erklären wie´s im Leben so läuft.... Diese Gesellschaft ist wirklich sehr krank, sehr krank.
 
@Laika: Das sind viele, wenn Du die Foren so durchliest. Es ist offensichtlich jeder ein Verbrecher, der für seine Entwicklung Geld verlangt. Andererseits wird die Qualität der Produkte kritisiert und ist eh alles nur scheixxxx, warum wird es dann runtergeladen? wenn etwas in meinen Augen zu teuer/schlecht/unnütz ist, dann kauf ich es nicht. Warum soll ich es dann aus dem Netz illegal besorgen? Es ist doch teuer/schlecht/unnütz.
 
@darius_ & Laika: ihr habt das nicht ganz verstanden! Es geht nicht um den Raub ansich, und das kostenlose besorgen von teuren/schlechten/unnützen warez. Es ist mehr ein Protest gegen die dummheit der Medienbosse, Es ist einfach in keinsterweise gerechtfertigt das ein Spiel 50-60€ kostet! Man muss einfach mal sehen was der Druchschnittsbürger verdient, und in wie weit dieser bei seinen sowieso hohen Lebenskosten noch paar euros übrig hat sich ein Album oder Film zu kaufen. z.B. Call of Duty 4, hätte ich es gekauft hätte ich mich nur aufgeregt! 4 Stunden Spielspaß und das für 60€, den Onlinemodus kann man vergessen! Ich habe lange Zeit den Dienst von Napster genutzt! Dieses Konzept wird sich noch durchsetzten, sobald Napster die Musik DRM-frei anbietet. Nur leider braucht die Medienindustrie zu lange das zu begreifen. Eine andere sache ist z.B. Software ich habe mir mal eine etwas ältere Version von Photoshop über ebay gekauft! Aber nochmal würde ich es nicht machen! Die Preise sind einfach viel zu überdimensioniert! Welcher normale Bürger hat soviel Kohle mal eben rumliegen! Und da checkt adobe es auch nicht! Warum bietet Adobe die Programme nicht kostengünstiger für Privatpersonen an? Ist doch ne einfache Rechnung! Bei den jetzigen Preisen verdienen die an Privatpersonen nix, würden sie es etwas günstiger machen, würden die wenigstens etwas verdienen! Z.B. Serien, PB läuft atm um 23 Uhr !!!! Welcher normal-arbeitende Mensch kann zu dieser Uhrzeit die Glotze einschalten? ALLE die ich kenne laden sich PB runter weil zu dieser Uhr zeit alle schlafen! Und dann heißt es PB sei nicht erfolgreich! Wieso kann ich mir die Serie nicht legal mit Werbung runterladen? Baut einen mechanismus das man die Werbung nicht vorspulen kann! Ist das denn so schwer!!! nicht für cent nachgedacht! ____ auf den Punkt. Beim Downloaden geht es nur darum zu sagen, wir machen das nicht mit! Senkt die Preise, geht online(bei filmen) und wir zahlen!!! Ganz einfach!!!
 
@veox: COD4 4 Stunden? Hab das anders in Erinnerung... Photoshop?
Wer braucht privat Photoshop -> Adobe bietet doch eine günstige Alternative mit der Elements - Reihe die kann mehr als genug, sowohl im Video wie Fotobereich.... (Ich klau mir demnächst mein Traumauto, weil es ist eine Frechheit wie teuer das Ding ist. Diese dummen Autobosse)

Hier gibt es einen "Aufstand" als ob nun per Gericht entschieden wird das ehemals Gratisdienste nun nicht kostenlos sein dürfen.
 
@darius_: Der Vergleich mit dem Auto hinkt. Du musst das auto jemandem stehlen der es dann nicht mehr hat nur um es selbst zu besitzen. Wenn ich aber Photoshop aus dem Internet lade hab ich niemandem etwas gestohlen. Ich habe nur eine weitere Kopie des Programmes auf meiner Festplatte geschaffen. Da sich die Meisten diese Programm so oder so nicht leisten können wäre es schlichtweg falsch zu behaupten dass jede Kopie ein Kauf weniger bedeutet. Diese Milchmädchenrechnung macht die Medienindustrie auch sehr gern auf, mit dem Ergebniss dass sie sich jedes mal bis auf die Knochen damit blamieren und unter Beweis stellen dass Sie nicht Rechnen können.
 
@darius_: du kannst nicht von dir auf andere schließen und sagen das man PS privat nicht braucht! Elements reicht mir z.B. garnicht aus! Deswegen habe ich es wie gesagt gekauft! Aber Programme sind nicht das Hauptproblem! Viel "schlimmer" ist es bei Musik und Filmen. Gut ich persönlich lade keine Filme, einfach aus dem Grund weil ich viel Wert auf qualität lege, und ich um die ecke ne Videothek-Flat für 15euro im monat habe! MIT Blurays! Das ist ein angemessener Preis! Und der laden läuft!!! Wenn ich mir ne blaue scheibe kaufen will kostet mich EINE schon meistens MEHR!!! Die Preise sind vollkommen Realitätsfern! Warum kann ich nicht ALLE Filme, Serien und Musiktitel online legal runterladen? Für einen geringen Fixbetrag??? Ich gehe jede Wette ein das kaum noch einer illegal saugen würde! Aber das wird noch alles kommen, da bin ich sicher! "Unser" protest zeigt ja schon wirkung, Itunes = DRMfrei!!! Jetzt noch preise runter, oder besser ne Flat wie bei Napster! ____ so und nun zu deinem lächerlichen Auto beispiel! Wenn du ein Auto klaust schädigst du das unternehmen direkt! Beim saugen eher garnicht und wenn dann indirekt! Warum garnicht? Denn gekauft hättest dus eh nicht! Warum? Gehen wir von einer Standard situation aus! Klein-Gerda (13 Jahre) will unbedingt das neue Britney Spears Album haben! Eltern geben ihr aber die 20€ nicht! Also läd sich Klein-Gerda das Album runter! Wie soll sie es denn auch kaufen? Sie hat kein Geld! Und die eltern kämpfen um jeden cent! Das ist der Grund warum die Leute saugen! Es ist zu teuer! Achja wenn ein Auto so teuer ist, gibt es meistens auch einen Grund dafür (z.B. Handarbeit)! Bei einem vollkommen überteurtem Album z.B. kassiert die GEMA wieder so gut wie alles! Der "Künstler" selber so gut wie garnix! Folglich steht der Preis nicht im Verhältnis zum Produkt! Und noch eine Sache! Warum muss ich für einen Film den ich z.B. bereits im Kino gesehen habe, also für den Film schonmal bezahlt habe, nochmal für die DVD/Bluray bezahlen? ____ ich finds schade das die Leute nicht rausgehen auf die Straße und protestieren! Oder wie in Frankreich, einfach mal durch die straßen rennen und autos anzünden! DAS sind mal maßnahmen! Aber wir in good old Germany lassen uns alles gefallen deswegen haben wir hier auch bald ein Internet wie die chinesen! Aber zum Glück gibt es so gute Menschen die den Knast riskieren und sachen online stellen und so gegen die Preisstruktur protestieren! Schade das es nicht verstehst! _________ gruß | veox
 
Kann man Pirate Bay unterstützen, gibt es einen Spendenaufruf oder sowas?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles