iPhone-Bildschirm bringt Apple Millionenklage ein

Wirtschaft & Firmen Wegen einer angeblichen Patentverletzung haben die beiden schottischen Unternehmen Picsel Technologies und Picsel Research den Elektronikkonzern Apple verklagt. Sie fordern nun Schadenersatz in Millionenhöhe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja wer Geld hat (Apple) wird gemolken, falls er sich nicht an Patenten hält, da hätten sie sich vorher schlau machen müssen.
 
@Wlimaxxx: Die haben genau gewusst, dass sie sich mit fremden Federn scmücken. Dass die Großen immer wieder versuchen, mit den Kleinen "den Affen" zu machen, ist leider nix Neues.
 
@tirlindana: naja, es gibt inzwischen für jeden scheiß ein patent. und "die kleinen" haben wieder rein zufällig vergessen gleich am anfang zu klagen, sondern warten bis das produkt in der 2. generation auf dem markt ist und recht populär geworden ist, sodass man extra hohe summen einklagen kann... ja so ein zufall
 
@DOCa Cola: würde ich genauso machen ehrlich gesagt.
 
@DOCa Cola: Ändert nix daran das Apple keine Lizenz hat, insofern ist dieses Verhalten ja nur gerechtfertigt und schlau, oder? Wenn mich Apple verarscht, würd ich auch zurück verarschen.
 
@tirlindana: und dass die beiden Pseudo-Firmen nun angeblich Patente halten, die Apple schon Ewigkeiten hält, ist egal oder was?
 
@DOCa Cola: Es muss mit unter erst nachgewiesen werden, dass die verwendete Technik wirklich auf dem Patent beruht. Ehe die Patentinhaber dies nicht beweisen können, würde eine Klage nichts bringen.
 
@tirlindana: Wo steht denn, dass die Behauptung der Firma überhaupt der Realität entspricht? Nur weil sie klagen heißt das nicht, dass sie im Recht sind.
 
@voytela: ich fordere beweise wer nun wirklich welches patent hat.
 
@Mudder: So ist es!
 
@mil0: Ich fordere nen 6er im Lotto
 
@Wlimaxxx: Die Überprüfung des Apple-Geräts und der Vergleich des Patents damit dürfte auch einige Zeit in Anspruch genommen haben.
 
@DOCa Cola:

Dein Hirn hast du zum Denken. Was glaubst du wie lange Abklärungen in der Hinsicht dauern. Dann muss man mal entscheiden wie man vorgehen soll. Bei gewissen Firmen kann nur schon für die interne Entscheide mal schnell ein halbes Jahr vergehen. Und wenn man dann sicher ist, dass man auch Erfolgsaussichten hat, reicht man die Klage ein. Man kann es aber auch wie SCO machen und einfach mal unbedacht hervorstürmen, was man davon hat, siehste im SCO Fall sehr deutlich.
 
@voytela: was ein Kommentar...Patente können jeweils nur einen Inhaber haben...
 
@Wlimaxxx: Das passt zu Apples Absahnestrategie.
 
Ja so sieht es aus in der Welt von heute, bevor ich also irgendetwas entwickeln will brauche ich keine Wissenschaftler Forscher etc... NEIN ich brauche erst einmal eine riesige Rechtsabteilung, die jeden Fitzel unserer Welt durchsucht und herausfindet, ob jmd. so etwas oder so etwas ähnliches entwickelt hat, was ich gerne entwickeln würde. Urheberschutz und Patente hin oder her, der Aufwand für Neuentwicklungen ist heutzutage schon echt immens geworden.
 
@Darksilver: Ja genau deshalb würde ich am liebsten auch Regeln haben die es nicht so leicht möglich machen auf jeden Mist ein Patent zu bekommen. Täglich kommen ja neue Blockaden mit dem Namen Patent dazu die nur darauf abzielen eine Klage gegen irgendjemanden führen zu können. Wirklich wichtige Dinge aber sollten weiterhin geschützt werden können. Das ist zwar ne sehr schwere Gratwanderung aber besser als jetzt wo jeder jedem ne Klage anhängt und dadurch Entwicklungen und Fortschritt hemmt.
 
@Traumklang: Eben. Wo hört unwichtig auf und wo fängt wichtig an. Und wer entscheidet was wichtig und was unwichtig ist?!?
 
@DennisMoore: Eine Technologie, die es ermöglicht das Bild auf einem Bildschirm schneller zu aktualisieren finde ich schon nicht mehr "unwichtig". Sowas muss auch erstmal erforscht werden - und auch das kostet 'ne Menge Geld.
 
@DennisMoore: Eine Technologie, die es ermöglicht das Bild auf einem Bildschirm schneller zu aktualisieren finde ich schon nicht mehr "unwichtig". Sowas muss auch erstmal erforscht werden - und auch das kostet 'ne Menge Geld.
 
@DennisMoore: Ich bin da auch ziemlich Ratlos. Leider sind die Gesetze so wie sie im Moment sind alles andere als effektiv. Schützen tun sie nur den der Kohle scheffeln will. Hat aber mal Einer ne wirklich gute Idee dann wird sie ihm geklaut von Megakonzernen und der Erfinder geht leer aus. So hab ich das schon oft gesehen. Vielleicht sollte man alle Patente abschaffen und schauen was passiert. Denn es gilt ja immer noch das Prinzip wer das beste Produkt hat hat in der Regel auch den grössten Erfolg. Sie werden sich vielleicht alle gegenseitig Kopieren aber wenn dann jeder alles kann mit seinen Produkten dann wird bestimmt einer ne Sache ändern um sich von der Konkurrenz abzuheben. Er wird dann zwar wieder kopiert von der Konkurrenz aber so ist das nun mal. Im moment haben wir diese Situation ja eh schon. Die Chinesen kopieren ja auch alles wa sie in die Finger bekommen. Gleiches Recht für Alle. Ich weiss das klingt alles sehr pauschal und allgemein aber ich glaube es gibt keine richtige Lösung für dieses Problem. Irgendeiner wird immer Jammern, auch wenns nur die Patentanwaltsverbände sind die um ihre Einnahmen fürchten und jetzt umschulen müssen.
 
@Traumklang: Ich habe den Eindruck das im Patentamt nur "Beamte" sitzen, die streng nach Katalog beurteilen was wichtig und patentwürdig ist (zumindest in USA). Vielleicht sollte man dort noch viel mehr mit Leuten zusammenarbeiten die Technologien richtig beurteilen können und (ganz wichtig) sich nicht schmieren lassen.
 
@DennisMoore: Ganz genau. siehe Texas, Arizona und Florida. Was da abgeht kann man selbst als Jurist wahrscheinlich schwer verstehen Da werden aus 2+2 leicht mal 5 oder 6 wenns grad passt.
 
@Darksilver: Naiv zu glauben, dass Apple die Entwicklungen auf dieser Strecke nicht bekannt waren. Apple-typisch ist, dass sie das gekupferte als eigenes Patent angemeldet haben.
 
@Traumklang: Etwas wofür Millionen in die Entwicklung gesteckt wurden als Mist auszugeben ist "Mist".
 
@franz0501: Man kann Identische Resultate durch verschiedene Umsetzungen erreichen. Das sieht man an der Mathematik aber auch in der Technik. Da wird oft mal geklagt auf ein bestimmtes Prinzip aber dann stellt sich raus dass der Beklagte eigenständig inovativ war. Sowas nenne ich Mist. Ob das jetzt im Falle Apfel contra Picsel auch so ist will ich nicht festmachen aber im Prinzip läuft es so. Das meinte ich mit jeden Mist patentieren lassen. Es gibt Tonnenweise Patente die von niemandem genutzt werden können weil sie nur der technischen Blockade dienen. Und wenn dann mal einer vergessen hat alles dopplet und dreifach zu checken ob er auch keine Patente verletzt hat dann wird er sofort verklagt von denen die diese Patente als Einnahmequelle eingereicht haben und nicht um sich zu schützen vor Piraterie und Billigkopien aus Asien. War dir das noch nicht bekannt? Viele dieser Patentinhaber haben schon viele Anfragen auf Lizensierung oder Verkauf der Patente mit Ablehnung reagiert. Ohne angabe von Gründen. Obwohl sie selber nichts herstellen oder diese Patente auch nie brauchen.
 
Das sehe ich genauso letztens hieß es noch das Apple es nicht zulaßen wird das andere Firmen ihre Multitouch bediehnung verwenden darf und wer es in seine Handys integriert wird verklagt . Jetzt wird der spieß erstmal umgedreht hoffentlich laßen die Apple richtig bluten
 
Tjo... so isses manchmal. So kann man, wenn man nicht aufpasst, auch als grosser patenthai wie apple mal über die patente von anderen stolpern...
 
Wer nicht selbst in der lage ist Geld zu verdienen muss andere ausnehmen. Schnell reich werden durch wenig Einsatz. *fg*
 
Hat hier eigentlich irgend jemand gesagt das Apple diese Technologie benutzt?
Bis jetzt sehe ich nur das die das erst einmal behaupten...
 
@Hooger: wenn du jemandem etwas klaust und angezeigt wirst, sagst du dann auch sofort, dass du etwas geklaut hast? Es wird auch vorerst nur behauptet :o)
 
Interessant würde man hier das Wort Apple durch Microsoft ersetzen kämen direkt wieder Kommentare wieso Microsoft immer nur gemolken wird .. :) Hat sich jemand mal die Mühe gemacht das Patent genau durchzulesen? Ich nicht. Beim Iphone ist es so das die Animationen mit Screenshots gemacht werden (hier gab es auch schon News zu dem Thema bzgl. Sicherheitslücke etc.) Wird z.b. eine Applikation geöffnet wirde ein zuvor erstellter Screenshot klein angezeigt und dann vergrössert. Umgekehrt genauso :) .. Ob sowas Triviales in einem Patent steht (abwegig ist das ja nicht :D )??
 
Mist. Ich hätte doch vor 20 Jahren das 'schauen mit Augen' patentieren lassen sollen. Dann könnt ich jetzt die Menschheit verklagen. Mann, mann, mann. Ich finde die aktuelle Entwicklung in der Technologie beängstigend. Kleine Firmen dürfen bald keine Inovation mehr betreiben aus reiner Angst, dass dies die Firma in den Ruin treiben kann, weil jemand schon irgendwo ein Patent auf alltägliches hat. Schlimm sowas.
 
@ceres: So so. Wie würdest du das als Firmenchef finden wenn du Millionen in eine Entwicklung investiert hast und eine andere Firma keinen Cent, aber trotzdem die Technologie verwendet? Würdest sicher Beifall klatschen das jemand was innovatives auf deine Kosten rausgebracht hat, oder?!? Wär dir sicher auch egal wenn du daran Bankrott gehen würdest. Hauptsache Innovation, gell?
 
Alle Tage wieder, aber wieso kommen die erst jetzt mit so einer Klage?? "mehrere Millionen US-Dollar in Forschung und Entwicklung der Technologie gesteckt" FIRMEN WIE Apple, Microsoft, Sun, intel Amd etc. stecken im Jahre mehrere 100 Mio. oder gar Mia. Dollar in die Forschung. Ich finde diese Firma nicht glaubwürdig, ist meine Meinung. SIE WÄRE GLAUBHAFT, WENN ES SICH UM EINE UNIVERSITÄT HANDELN WÜRDE, ABER SO IST ES WIE ALLE ANDEREN NUR EINE ABZOCKERFIRMA, MIT EINEM MILCHKASTENSITZ, DIE NUR PATENTE KAUFT!!
 
@AlexKeller: Geschwätz.
 
@AlexKeller: Hier die Firmen, mit denen die "Milchkastensitzfirma" picsel arbeitet: Fujitsu, NEC, Nokia, Mitsubischi, LG, Toshiba,Olympus, HP, SonyEricsson, Sharp, Panasonic, Samsung, Palm, Motorola, Hitachi, Casio, Kyocera. Ganz klar nur eine Firma, die Patente kauft....
 
http://www.picsel.com/
 
Hm, wie ist das Patent ausgelegt? Verschieben und vergrößern mit zwei Finger an einer Hand oder für grobmotoriker einen Finger an jeweils einer Hand?
 
@elecfuture: Du hast gelesen, dass es bei der Technik darum geht, die Anzeige SCHNELLER zu refreshen?
 
Leute, nun wartet doch erst einmal ab. Nur weil Firma A Firma B wegen irgendetwas verklagt heisst es noch lange nicht, daß die Dinge klar sind und Firma A im Recht ist. Aber vielelicht ist Firma A ja auch im Recht und es ist gut das sie klagen. Das sollte jemand entscheiden, der dafür zuständig ist und nicht ihr.
 
@ox_eye: Aber dieses Thema wurde von den Redaktoren zum Abschuss freigegeben, wir sind hier nur die Aasgeier!
 
@AlexKeller: Was sind Redaktoren?
 
@franz0501: Redaktor (von lat. redigere, redactus, "überarbeiten": Betonung auf der Mittelsilbe) nennt man in den historischen Textwissenschaften eine namentlich oft nicht bekannte, nur aus dem Textbefund erschlossene Person, die dem untersuchten Text seine derzeitige (Endredaktor) oder eine vorläufige (Zwischenredaktor) Fassung gegeben hat. (10 sec. Suche auf Google)
 
Zitat: " Eigenen Angaben zufolge haben die beiden Firmen in der Vergangenheit mehrere Millionen US-Dollar in Forschung und Entwicklung der Technologie gesteckt". Wird in Schottland etwa mit US-Dollar überall bezahlt???
 
[...]Wie ein Firmensprecher bekannt gab, würden diese Funktionen auf dem iPhone nur dank der von Picsel entwickelten Technologie flüssig ablaufen. [...]
[...] Zu den Kunden der schottischen Firmen zählen unter anderem Nokia, Motorola, Sony Ericsson, HP und LG.[...]

Nette theorie, leider hat bisher jedes Smartphone was ich von anderen anbietern als von Apple in der hand hatte geruckelt oder war träge in der bedienung ...
 
Das freut mich jetzt so richtig erst anderen Firmen verbieten das sie auch Multitouch benutzen und dann selber fremde Patente benutzen.

Die sollen zahlen das Ihnen die Lichter ausgehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles