Solarzellen: Samsung-Handy versorgt sich selbst

Handys & Smartphones Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat sein neues Handy "Blue Earth" vorgestellt. Dessen Stromversorgung wird vollständig über Solarzellen gewährleistet, teilte das Unternehmen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das nenne ich wesentlich fortschrittlicher als brennstoff zellen technologie
 
@camfrogfunraum: auf jeden fall. und das wird sich sicher sehr gut verkaufen.
 
das kann man ja eigentlich nur gut finden! von den solarzellen abgesehen finde ich es auch noch schick! nur die farbe ist nicht so meine. als backup zu einer batterie ist sowas längst überfällig.
 
Das Ding wäre bei mir wie Perlen vor die Säue werfen: mein Telefon sieht das Licht so gut wie nie, ist immer brav in der Tasche, für mich müßten Zellen erfunden werden, die aus Dunkelheit Strom machen. Gute Idee isses aber mit der Stromversorgung per Solarzellen.
 
@rudi02: Wenn du Tagsüber telefonierst kommt Sonne ran. Kannst also schonmal länger telefonieren. Und wenn du es zuhause im Wohnzimmer hinlegts, während du dort bist, wirst es auch nachts aufgeladen. Schlecht ist die Idee nicht, aber ich möchte auch gerne erst die Zahlen zu dem Handy sehen, bevor ich mehr sage :)
 
@TobiTobsen: na das werden aber teure Akkuladungen, wenn ich länger telefonieren muß, um die Akkus aufzuladen. Ich habe keine Flat und ich wüßte auch gar nicht, wem ich so lange ein Ohr abkauen darf. :-)
 
@rudi02:
du denkst genau das gleiche was ich denke. mein diensthandy ist immer in der hosentasche. andere haben es in ihren "handy-gürteltaschen". während der arbeit lege ich es bestimmt nict auf den tisch damit es aufladen kann und insbesondere in der winterzeit ist es abends dunkel wenn ich nach hause komm. da müsste ich schon das teil extra rausholen und unter eine lampe legen. und ob da die energieversorgung noch reicht? man müsste schon sowas wie durchsichtige handytaschen haben :-)
 
@rudi02: hab mal irgendwann von einer entwicklung gehört, die die wärme in der hosentasche z.b. in energie umsetzen kann.
 
und in der hosentasche ist also genügend licht immer vorhanden?

"Samsung verspricht außerdem, dass bei der Produktion bromhaltigen Flammhemmer und Phthalate als Weichmacher eingesetzt werden." ... eher keine von den stoffen!
 
@xerex.exe: brauchst du in der Hosentasche viel Strom? Ich nicht. Und zum Aufladen das Ding mal bissel aufn Tisch zu legen, dürft nich schwer sein. Und das mit den Stoffen soll wahrscheinlich professionell klingen, obwohl keiner auf Anhieb weiß, was es ist :D
 
@xerex.exe: aber n Ladegerät hast du immer in der Hose?
 
@xerex.exe: gefährliches halbwissen: vollständig über solarzellen bedeutet ja nicht, dass es im dunkeln gleich ausgeht? da wird doch schon ein akku drin sein der geladen wird und strom speichert? also wenn ein akku drin ist und der anwender keine lust hat, das gerät bei gelegenheit aus der hose zu nehmen (DER satz klingt mal komisch hehe) dann ist es mit dem umweltbewusstsein nicht weit her.
 
@la_gamba: Du glaubst doch wohl nicht, dass das Handy per Solarzellen genauso schnell lädt, wie mit nem Ladegerät? Das ist nämlich definitiv nicht der Fall. Also braucht man über einen größeren Zeitraum hinweg Licht fürs Handy.
 
Ich glaube dass die Energiegewinnung durch Solarzellen ja auch nicht dazu gedacht ist, den Handyakku jedesmal nach Verbrauch wieder komplett aufzuladen, also jedesmal einen Ladevorgang per Stromkabel zu ersetzen.
Aber es ist doch oft so, dass der Handyakku gerade dann den Geist aufgibt, wenn man das Handy mal wirklich braucht, z.B. in Notfällen. In diesem Fall kann man dann trotzdem telefonieren, weil das Handy ja während der Benutzung normalerweise nicht in eurer Hosentasche ist :)
 
@Ronin100: das ist richtig aber wenn ich das handy zum telefonieren in der hand halte, verdecke ich wohl mit meiner hand die rückseite und damit kann die solarzelle auch nicht den akku bzw das handy mit strom versorgen oder?
in einem notfall wäre es auch doof, wenn ich das handy für 5 minuten notfall telefonat, erstmal 30 minuten (mein schätzwert der sich auf keine daten bezieht!) aufladen muss... da kanns im notfall schon zu spät sein. aber ich finds gut, dass sowas entwickelt wird... wenn man im irgendwo sitzt und das handy neben sich liegen hat und es dabei geladen wird...
 
Ich finde die Idee und die Umsetzung sehr gut. Blöd ist natürlich nur das wenn ich es mit dem Display nach unten irgendwo hinelge ständig das Display zerkratzt :-P
 
@JW!ll: stimmt. Gibt es nicht schon Folie die Strom erzeugen kann? Das wäre was für das Display...
 
Geniale Idee! Na endlich! Nur ein Kritikpunkt: In Bedienungsanleitungen steht bei Handys und sonstigen elektronischen Geräten meist, dass man diese nicht in die direkte Sonne legen soll. Bin ich mal gespannt, wie die das gelöst haben, dass das Handy bei direkter Sonnenstrahlung keinen Schaden nimmt.
 
@andreasm: Ich suche noch immer den Absatz im Artikel, in dem steht, dass das Handy in die pralle Sonne gelegt werden muss. Statt dessen lese ich immer nur folgendes: "Auch bei künstlichem Licht wird offenbar genug Strom erzeugt." ...
 
Perpetuum Mobile, das Teil läd durchs eigene Displaylicht xD
 
@DerBademeister: deswegen auch der alte trick, die lampe vom fahrad nach oben in die sonne zu richten, damit man per dynamo ganz flink fahren kann :) irgendwie knuffig deine idee :)
 
"Ja, Heinz, tut mir Leid. Ich muss jetzt Schluss machen, es wird dunkel draußen." Ich bin ja mal gespannt, wie sich die Technologie entwickelt - interessant ist es ja.
 
@felixfoertsch: kennste die Solarlampen fürn Garten, die Nachts an sind hmm wie machen die das nur?....
 
@felixfoertsch: ohmg... ich kann manchmal gar nicht glauben wie dumm die menschen sind... aber durch dich habe ich meinen glauben wiederentdeckt.
 
Jaaa, dann legen wir das Handy immer schön ins pralle Sonnenlicht weil ja das ja so gut für die Elektronik usw. wie man in so gut wie jeder Betriebsanleitung von elektrischen Geräten nachlesen kann...
 
@GlennTemp: Jaaa, dann lesen wir nochmal(?) den Artikel durch. Da steht dann am Ende des zweiten Absatzes ein Satz, der Deinen überflüssig macht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links