Studie: BitTorrent-Netzwerk könnte leicht zerfallen

Filesharing Eine Studie der TU Delft zeigt, dass das als zuverlässig geltende P2P-Netzwerk BitTorrent leichter zusammenbrechen könnte als gedacht. Würden acht schwedische Server ausfallen, würde dies das gesamte Netzwerk betreffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ccc hat in einem vortrag diese problematik schon ende 2007 festlestellt...

http://chaosradio.ccc.de/24c3_m4v_2355.html
 
Dan hoffen wir mal dass jetzt andere Anbieter in die Bresche springen ^^
 
lol ich sag ma nix.. so ein unsinn .es gab schon torrent tracker da wusste keiner was von pirate bay..das ding is groß das wars aber auch
 
@camfrogfunraum: 100% agree.
dann müsste man halt die files wieder auf anderen Trackern hosten mehr aber auch net.
aber das dadurch dann alles zusammenbricht halte ich für mumpitz.
 
@camfrogfunraum: stimme dem auch zu aber mit vorbehalt: kurzfristig zusammenbrechen würde es vielleicht
 
@gonzohuerth: gleichzeitig würde sich aber wenigstens das internet, besonders die ganzen backbones mal ein wenig erholen. mit erholen meine ich, dass auf einen großen schlag ein grossteil des p2p-hintergrundrauschen wegfallen würde, von den ganzen versuchten handshakes an clienten, die eh schon per timeout weg sind, bzw bereits hinter der ip wer anderes sitzt. also ich bin dafür :) sagen wir es mal so, klar es gibt genug leute, die an ihre raubkopien wollen, mir kann das egal sein, ich hab da nichts gegen ABER sucht euch bitte was, wo es zum runterladen genau 1 (eine) verbindunge braucht, zwischen genau 2 ips. das internet wird euch danken und die nat-firewall eures routers euch auch. jetzt kommt mir nicht mit der "entlastung" des reinen traffics :)
 
@camfrogfunraum: ja und zudem sind Public Tracker sowieso Müll. 1.Bekommst kaum speed 2.die torrents sind meist schon nach 24h down 3.kann jeder rein und dich loggen. Darum empfehle ich ALT's die würden vom ausfall von Piratebay nicht mal hüsteln.
 
@MMc: Die Frage is halt wo ALT's ihre Torrents bekommen denn zuerst sind viele Torrents auf Public Trackern
 
Wie finanzieren die die Rechenzentren eigentlich?
 
@Mudder: Wie alle anderen Server auch. Mit Geld. :-)
 
@Helmhold: Ahja.. und das kommt daher weil die Betreiber sich das Geld für den Kauf von Spielen und "Gute Nacht"-Videos sparen?
 
@Mudder: Werbung, Werbung, und nochmal Werbung. Dazu eine gehörige Portion Spende und Sponsoren und schon reichts für nen Tracker. Was meinst, wie sich Winfuture finanziert..^^
Edit:// Und dafür brauchst nicht mal nen Rechenzentrum ...
 
@HardAttax: werbung das gibts im internet noch?^^
 
@Billy Gee: Ich würd ma andersherum fragen,....gibts Internet noch ohne Werbung? ^^
 
@HardAttax: hmm nich wirklich... auf manchen seiten ein wenig... aber seiten die man selber immer besucht kann man ja auch von hand säubern :P
 
@Helmhold: Danke für den spontanen Lacher! :-))
 
Die Schweden Server werden schon rennen. Ich seh da kein Problem^^
 
@marcW: Wenn einer von der MI kommt mit nem dicken Hammer und die kaputt macht nimmer...
 
wurscht... nutze nur noch netload und rapidshare... es wird eh immer was neues kommen... =D
 
@Kjuiss: damit machst du es den ermitlern besonderst leicht da du ja deine bankdaten auf den entsprechenden servern hinterlegst.....
 
@Dr-G: Öhm da kann man kostenlos runterladen? Genie
 
@Dr-G: Erklär mal den Zusammenhang zwischen Netload, Rapidshare und den Bankdaten von "Kjuiss". Informier dich bitte erstmal, bevor du hier irgendwas raushaust.
 
@Dr-G: Das geht auch kostenlos, und PayPal ist auch nicht 100% sicher authentifiziert.
 
@Kjuiss: bei rapidshare usw ist es immerhin unbedenklicher, weil man nichts dafür hochläd im normalfalle. kann das jemand vielleicht noch mit fakten untermauern?
 
@ottifant: um vernünftig bei netload und rapidshare runterladen zu können braucht man einen Premium Account da man sonst nur niedrige transferraten hat. Ergo muss er des ja irgendwie bezahlen und hinterlässt dadurch seine daten.
 
@Dr-G: solange nicht geloggt wird, wer was saugt, haben die genausoviel in der hand wie dein isp :) und glaub mal, bei dem was die an traffic jeden tag raushauen, was dort an dateizugriffen passiert, werden die bei rapidshare einen teufel tun und irgendwas loggen. dies hat genau 2 logische gründe: a) kostenersparniss b) wenn es auch nur einmal rauskommt, dass wegen warez jemand DURCH rapidshare "gebustet" wird, verlieren die soviel geld, dass die bald ihren laden dicht machen können, bzw ihre server massivst runterstocken müssen. und glaub mal, dass internet ist ne schnellere tratschtante als oma else :)
 
@Dr-G: die, die wirklich viel runterladen fungieren gleichzeitig als uploader bei RS... pro heruntergeladene datei, die man selber hochgelden hat gibts punkte und für ne besitmmte anzahl anpunkten bekommt man kostenlos den premium account... nix mit bankdaten...
 
warum tut's das nicht ? weil man einfach sich gegenseitig hilft.. so einfach ist das.. liebe grüße Blacky
 
erm wie sind denn die "forscher" an die daten der clients gekommen ist hier die große frage .........
 
@Dr-G: wenn du dich mit in den schwarm hängst, auch ohne zu saugen, kriegst du ja trotzdem die verschiedenen ips, handshake etc pp
 
@Schaulustiger: Stimmt, hatte mal jemand gemacht und gleich ganz viele Abmahnungen bekommen. Die Abmahner haben nämlich nicht darauf geachtet, ob derjenige auch was runterläd.
 
Ohje das die hälfe die tracker aus der bucht nutzt sieht man echt fast immer wenn man torrent anklickt der tracker is zu 80% immer the pirate bay o0 hoffen wir mal das die mafia industrie die nie zum aufgeben zwingen kann -.- denn in den augen von pirate bay bion ich ein kunde/freund, in den augen der medien industrie bin ich ein "feind", darum möchte ich ungerne auf deren überteuertes angebot zurückgreifen müssen xD
 
Trackerloses Bittorrent ist doch schon seit einigen Jahren möglich: http://tinyurl.com/cdd2w Kademlia regelt: http://de.wikipedia.org/wiki/Kademlia
 
LOL Ich lach mich schief!!**

Wer noch einen Öffentlichen Tracker benuzt hat echt die Ar..karte!
Private ALT´s wird es immer geben und die sind um weiten besser als die öffentlichen!
 
@McMOK: ALT's sind schon ne feine Sache und um einiges sicherer aber ein Großteil der User wird weiterhin öffentliche Tracker nutzen da sie einfach keinen Bock haben ihre Ratio zu halten (was in Zeiten von Webseedern eh etwas überholt ist). ausserdem muss man sich schon einen abbrechen um bei den guten Trackern rein zu kommen, das isses für ein paar Filme dann auch nich wert.
 
@McMOK: Die Aussage ist pauschal Falsch. Sie mag vielleicht für Torrents mit deutschem Inhalt gelten, jeder der jedoch seine Sachen in Englisch haben will, ist mit Public Trackern mehr als bedient, oftmals soga gleichzusetzen mit den deutschen Privats :>
 
@McMOK:

Yo stimmt! ALT's sind wirklich was feines. Einmal drin und man bekommt was man will. Und in letzter Zeit sind auch sehr viele Webseeder unterwegs, dan kann ma(n) schon eine DVD (4,4GB) schon mal in 40 Minuten saugen lol

Und zum Thema, das einzigste was zusammen bricht ist die Verbindung zum Tracker, der Download geht aber weiter :-)
 
@McMOK: jo ratio is der springende punkt sag mal alice das ich mher als 484kb/s upstream haben will *hust* kein bock weil ich schneller ziehen kann 100 jahre zu uploaden -.-
 
@schrittmacher: Ratio halten ist mit Ratio Faker oder GreedyTorrent ja eh kein Problem.
 
@lutschboy:
bei den gute ALT'S wirst du mit so einer Software sofort gebannt :-)
 
@moeppel: dafür gibt es doch Englische ALT's und das mehr als genug.
 
@lutschboy: ich geb zu das ich auch hin und wieder ein bissl cheaten tu aber mal ehrlich, ich brauch hier tage um ne dvd auszugleichen während ein root die in nichmal 5 minuten hoch ballert. die verbrauchen ihren upload doch eh nich?!
 
@It-Junkie: Also ich wurd noch nie entdeckt :)
@schrittmacher: Jo find die verlangte Ratio auch teilweise unfair, Leute mit 500kb/s upload haben's da einfach viel leichter als Leute mit zb 20. Darum find ich den Einsatz von Ratio Fakern auch nicht moralisch verwerflich, solange man so gut man eben kann mit hochlädt.
 
Wenn Pirat stirbt, wird nach einiger Zeit was anders entstehen... btw. gibt auch so alternativen. Pirat ist halt nur bekannter derzeit :).
 
LOL naja ich bin Webseeder, MOD zugleich! Und kann nur sagen das man ganz leicht auch an englisches Material dran kommt! Heut zu tage kann man einfach seinen root untervermieten und schwups haben alle was davon!
 
@McMOK: du bist ja fast der moderne robin hood!
du stellst den gleichen server, den du per "payacc"-vergabe finanzierst, als webseeder ein? ich weiss nicht, was man davon halten soll -.-
btw, dass man an englische sachen schwer drankommt hat hier niemand behauptet.
 
Die aktuellen Clients beherrschen doch alle DHT und peer exchange. Ich sehe das ganze nicht so tragisch.
 
Ich drücke den Jungs von TPB auf jeden Fall die Daumen. Ansonsten hat sich auch die schwedische Demokratie selbst entwertet...
 
@Ronny@Home: Warum? Was hat Demokratie mit dem Verbot von Downloads zu tun? Fast ausschliesslich illegale Kopien von Software/Musik/Filmen.
Komm mir nicht mit Securom usw. daß dem Hersteller Recht geschieht.
Gratis Software bekommst doch schneller über die Links der Anbieter als über jeden Torrent... also: wozu
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles