NSA soll Milliarden Dollar für Skype-Backdoor bieten

Datenschutz Der US-Geheimdienst NSA soll jenen Firmen eine Prämie in Milliarden-Dollar-Höhe in Aussicht gestellt haben, die eine zuverlässige Abhörmöglichkeit für den VoIP-Dienst Skype entwickeln. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frag mich für wie lange man in Knast wandert, wenn man in den USA eine Ausschreibung starten würde: Wer knackt die Seite des CIA? Biete 100.000$
 
@Mudder: Naja, das ist halt so dass der Staat (und seine Institutionen) sich rausnehmen kann was er will. Haut/schießt ein Bulle dich tot, passiert nichts weiter. Wehrst du dich, landest du im Knast. So ist das eben.
 
@lutschboy: Da solltest du aber bitte nochmal sagen, aus welchem Land genau du kommst. In Deutschland müssen sich die Polizisten sogar verantworten, wenn sie in Notwehr die Waffe gezückt haben. Also bitte nicht solche Behauptungen. Ich lebe seit über 28 Jahren in Deutschland und habe es so noch nie erlebt, wie du es sagst!
 
@silentius: Komme aus Deutschland. Und habe es schon öfter erlebt wie friedliche Leute einschließlich mir von Polizisten mißhandelt wurden. Die schlimmste Konsequenz die ich bisher erlebt hab für die Polizei war die, dass einige Polizisten versetzt worden sind nachdem es zuviele Anzeigen aus der Bevölkerung gab. Wenn du noch nie Opfer von Polizeigewalt geworden bist, dann hast du Glück gehabt. Was du unter "verantworten" verstehst, frag ich mich, denn wenn es keine Zeugen gibt (mich haben sie damals zb extra hinter ihre Wanne gezogen bevor's losging) oder mehrere Polizisten einen anderen in Schutz nehmen, gibt es keine Konsequenzen. Schon garnicht wenn Polizisten sich auf Notwehr berufen, und das tun sie immer mit Erfolg. Du hingegen hast 0 Chance mit Anschuldigungen, da das Wort eines Polizisten grundsätzlich (Gesetz hin oder her) über deinem steht. Außerdem glaubt einem eh niemand wenn man sagt man wurd ungerechtfertigt Gewalt ausgesetzt, dann denkt/meint jeder "der wird schon was gemacht haben" oder "der will sich nur aufspielen", das ist so als wenn man behauptet ein UFO gesehen zu haben. Aber wurscht, es macht im Internet keinen Sinn über sowas zu reden da Trolls nie lange auf sich warten lassen.
 
@lutschboy: Ich stelle mir gerade die Frage, wie man als "friedlicher" Mensch hier in D überhaupt in die Situation kommt, in der man von der Polizei misshandelt wird.
 
@intrum: Wenn's dich wirklich interessiert ^^: Ich bin Nachts in einem Bus gefahren, als Kontrolleure einstiegen. Daraufhin ist irgendein Typ den ich nicht kenne ausgerastet, ist rumgeturnt und hat einem Kontrolleur den Daumen gebrochen, woraufhin die Polizei gerufen wurd. Als die Polizei eintraf, haben die nicht den Krawallmacher, sondern MICH gepackt, an die Wand gedrückt und gefesselt. Die Kontrolleure standen draußen und haben sich nicht eingemischt, nur ein Kumpel von mir protestierte vergeblich. Dann wurd ich gefesselt hinter die Bullenwanne gezerrt die ein paar Meter entfernt vom Bus war, und wurd von einem der beiden immer wieder mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der andere Bulle hat konsequent weggeschauen. Auf der Fahrt zum Revier, ich war voller Blut, hab ich dann immer wieder eine reinbekommen und anschließend wurden mir Worte in den Mund gelegt um mich Einzuschüchtern, zb ich hätte angeblich "braunes Arschloch" und sowas gesagt. Das tollste war, dass meine Mutter nicht wollte dass ich Anzeige erstatte (war damals 17) und ich sogar noch 20 Strafstunden verdonnert bekommen hab und 40 Euro wegen Schwarzfahren zahlen sollte (konnte aber gültigen Fahrausweis vorlegen weshalb mir wenigstens das erspart blieb). Ein paar Monate später wurd durch Anzeigen von anderen Leuten wegen anderen Sachen das -komplette- Revier verlegt. Das klingt zwar nicht so wild, brennt sich aber ein, erst die Gewalt und Verhaftung und dann auch noch Strafstunden dafür dass ich mißhandelt wurd. Und ich kenn genug andere die ähnliche Geschichten erzählen können.
 
@lutschboy: Ok, so ein Erlebnis wünscht man keinem, aber ist wohl eher eine Ausnahme als die Regel. Deshalb aber daraus zu schließen, dass wenn ein Polizist einen im Dienst tötet nichts passiert, ist dann aber weit hergeholt. Die müssen sich für so ziemlich alles rechtfertigen, was sie tun.
 
@intrum: Es gibt genug Beispiele, gib einfach mal bei Google "von Polizist erschossen" ein und schau dir ein paar Newsseiten an, du wirst fast keine finden in denen die Polizisten die irgendwelche harmlosen Leute erschossen haben in den Knast gewandert wären oder sonstige Strafen bekommen hätten. Das höchste was die Kriegen ist eine zeitlich begrenzte Suspendierung und dass auch nur wenn der Fall in die Massenmedien gelangt.
 
@Dr-G: Multiple quotation marks are a sure sign for a diseased mind, dude. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie einige Menschen es schaffen, sich mit nur 3 oder 4 Zeilen ein komplettes Armuts-Abitur auszustellen! lutschboys Story ist kein Einzelfall. In Siegen, NRW, kannst du problemlos eingesperrt werden, wenn du dich einem Platzverweis widersetzt... Den du bekommen hast, weil du mittags allein am Bahnhof Orangensaft getrunken hast. Dann ist der Fruchtsaft kurzerhand Alkohol und du ein potentieller Straftäter aus dem linksextremen Milieu (warum auch immer, lange Haare?), deine Festnahme dient der Prävention von Straftaten. Das dies sogar nach geklärtem Sachverhalt noch in Ordnung gewesen sei, hat mir Paul Breuer sogar unterschrieben.
Und @intrum... Ich will nicht zu off-topic werden, aber stell die Frage doch mal einem KZ-Überlebenden.
 
@Mudder: hab grad nur 17 euro. kann ich mitbieten? dann sind es doch 100.017euro
 
@Dr-G: nimm dich mal mit deinen Beleidigungen zurück du ........... ok denkst wohl kannst hier die leute dumm machen wie es dir beliebt
 
@alle hier drüber: KÖnntet ihr bitte eure Stories (egal ob wahr oder erfunden) im Forum diskutieren und nicht hier in den Kommentaren?! Danke!
 
@IcySunrise: "aber stell die Frage doch mal einem KZ-Überlebenden." Was bitte? Was soll ich? Was soll das denn jetzt? Was für ein Vergleich. Sorry, das wird mir hier zu blöd. Ich klinke mich aus. Ist eh viel zu OT.
 
@intrum: "Ich stelle mir gerade die Frage, wie man als "friedlicher" Mensch überhaupt in die Situation kommt, in der man von der Polizei misshandelt wird." ...und darauf schrieb ich meinen Kommentar. Der Vergleich ist zwar der heftigst mögliche, aber er passt.
 
@IcySunrise: Irgendwelche geschichtlichen Analogien kann man immer zu jedem Thema knüpfen und tun im Endeffekt nichts zur Sache. Wir leben im Hier und Jetzt und die Polizei von heute hat mit der von damals so gut wie nichts gemeinsam. Ergo, es passt nicht.
 
@IcySunrise: Nein, der passt keinen Meter!!!! Wir leben in der Bundesrepublik und nicht im 3. Reich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Was für ein dummes Gelaber hier! Es gibt sicherlich überall schwarze Schafe, auch bei der Polizei. Die meisten, die sich aber über die Polzei beschweren, haben selbst Dreck am stecken! Und wenn hier der "friedliche Mensch" von Bullenwanne, etc. redet, lässt das leicht auf einen "friedlichen linken Mitbürger" ^^ schließen, der die Polizisten als Faschisten, scheiß Bullen oder sonst was beschimpft und sie warscheinlich noch mit Gegenständen beschmeißt. Würde ich mir als Polizist von solchen Trotteln auch nicht anhören! Wie man in den Wald hinein ruft... Die Story mit dem Bus klingt für mich sehr an den Haaren herbei gezogen! Sorry, kann ich nicht für ernst nehmen!
 
@Flo8o: Ich hab bei ner simplen Zeugenvernehmung erlebt das ein Polizist Worte ins Protokoll schrieb die ich in keinster Weise gesagt hatte..nichtmal sinngemäß..und ICH mich dann massiv rechtfertigen sollte..warum ich das wieder raushaben möchte. Wie ich inzwischen erfahren habe hätte es nur halt fein zu dem gepasst was die Klägerin zu Protokoll gelogen hatte.. Und kurz danach versuchte er eine Art Wutanfall kriegen zu dürfen das das ganze einfach viel zu lange dauern würde. Das es verdächtig sei wie lange ich überlegen würde. Dabei war ich einfach nur immerwieder perplex wie massiv ich kämpfen musste damit das geschrieben wird was ICH will. Neutralität ..nicht unter Druck setzen..von was träumste eigentlich nachts wenn tagsüber schon von sowas komischen träumst ?
 
@DerTigga: Wenn man sich als Polizist jeden Tag mit asozialem Gesocks rumärgern muss, das einem die größte Schei** erzählen will und auf unschuldiges Lamm macht obwohl ihre Schuld schon bewiesen ist (ich zitiere das berühmte "ich nix verstehen..."), dann muss man sich auch nicht wundern, wenn einem nicht allzu viel Vertrauen entgegen gebracht wird. Da in unserem Land keiner mehr Respekt vor älteren Personen, Staatsdienern, Vorgesetzten, etc. hat, muss man sich nicht wundern, wenn man mit gleicher Münze ausbezahlt wird!!! Desweiteren sitzt du als Zeuge bei der Polizei und nicht als Gast in einem Café und die Polizei versucht auch nur ihre Arbeit zu machen, wenn es einem dann noch so mancher Idiot (das ist nicht auf dich bezogen)erschweren will, dann gibts halt nen Ordnungsgong!^^ Und wer hier Probleme mit den "fascho Bullen" hat, der sollte auf die Polly Pocket Insel auswandern und durch seine rosa rote Brille den Vögeln beim Vögeln zuschauen...
 
@silentius: Da hier von der NSA gesprochen wurde wird er wohl nicht Deutschland meinen. Aber dank Sschäuble und Co. kann sich das auch hier noch gravierend ändern! Wobei sie bereits Heute mafiöse züge angenommen haben und viele unschuldige Prügel einstecken mussten!
 
@All: Also darf behaupten ich habe sehr oft mit den herren in grün oder neuerdings ja in blau zu tun. Tja woran liegts aber nur ??? Altes Auto + Typ mit Mütze = Drogendealer unter der Mütze kahl rasiert macht dich gleich zu einem Rechtsradikalem Drogendealer so einfach und beschränkt das denken der hießigen Beamten. Ich wurde schon gefragt ob ich irgendwelche rechten Schriften oder Zeichen mit mir führe. Meine passende Antwort darauf war nein leider nicht. Da ich bei jeder Kontrolle sowieso als Drogensüchtiger gelte wird mir auch oft nahe gelegt das ich für heute nochmal glück habt hätte. Selbst wenn man ehrlich ist sieht der Beamte das was er sehen will und nicht mehr und nicht weniger. Mal für alles Hobby rechtsverdreher in einer Verkehrskontrolle vor allem wenn ihr allein seit habt ihr kenn recht auf irgendwas außer Ausweiß der Beamten, Aussage verweigerungsrecht und ausstellung einer Durchsuchungsbescheinigung wenn das Fahrzeug oder eine Tasche nicht die Person selbst durchsucht wurde allerdings fallen auch diese Rechte bei Gefahr in Verzug weg (außer das mit der Aussagenverweigerung). Letzteres ist jedoch eine schöne angelegenheit um all zu freundlichen beamten eine rein zu würgen den wer erledigt den vor ort gerne 20 Minuten Schreibarbeit ^^. Wobei man hier dann sieht wie die Beamten ihr eigenes Zeugnis beschönigen und aus ner halben stunde zehn minuten machen den sowas wirkt sich ja nachteilig auf die Beförderung aus. Erst gestern hatte ich wieder mit den Herren zu tun allerginds zogen sie sich schnell wieder zurück da sie sich selbst einer Ordungswidrichkeit unterzogen hatten als ich sie darauf hin wieß das ihr Fahrlicht defekt sei ^^ Meine empfehlung seht ihr jemanden der irgendwo steht und kontrolliert wird einfach dazu stellen vor allem wen der jenige alleine ist wenn die beamten fragen was man wolle einfach sagen ich bin Zeuge zwar schlecht für den der Kontrolliert wird wenn er dreck am stecken hat aber ein gutes mittel zur prevention von nicht korrekten Amtshandlungen die es zu hauf gibt. Übrigens sollte man heutzutage einen Privatrechtschutz und KFZ-Rechtschutz haben vor allem bei Problemen mit der Polizei die gerne alles so hin dreht um einen Fall recht schnell zu den Akten zu legen.
 
@Flo8o: NUR ihre Arbeit ? Wenn sie was machen in so einer Situation dann ist das nicht IHRE Arbeit zu entscheiden was und wie es im Protokoll zu stehn hat. Und schon garnicht ist es ihre Arbeit sich auf diese Weise vor evt zusätzlicher Arbeit zu schützen indem nen Staatsanwalt nochmal nachhakt bei denen : nun sagen sie doch mal Herr Polizist..was hattn der Zeuge da evt NOCH so gesagt. Daher wird einfach radikal drauf gedrängelt das das ganze eben deutlich in Richtung der Gegneraussage passt: Kann keine Nacharbeit mehr kommen....Fall absehbar erledigt. Aber sowas nenne dann ICH einfach mal : Assi. Womit genau erwirbt man sich das Recht sich so zu verhalten als Polizist ? Statt rosarot die grauschwarze Brille evt ?
 
@Flo80: Für dich hab ich auch ne kleine Anekdote aus dem Polizeialltag ist zwar schon ein paar Jahre her aber naja. Ort Volksfest, Problem ab 23 Uhr kein Bier mehr. Folgen alles was nicht niet und Nagel fest war wurde von 500 Mann im Bierzellt benutzt um zu randalieren. Gegenmaßnahme der Polizei: Option 1: Eingreifen und unbeteilige vor übergriffen Schützen ?? Neeeeeeee Option 2: Warten bis es vorbei ist und ein bisschen müll einsamlen zum Verknacken. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa. Und so schauts nämlich aus wos brennt sind die von der hießigen Polizei das letzte was einen Fuß über ne schwelle setzt. Aber gegenüber einzelnen den großen Mann spielen und glauben das man damit jemanden einschüchtern kann um seine Minderwertigkeitskomplexe zu verarbeiten das können die meisten echt richtig gut. Dafür muss man den Gesetzeshüttern doch ein RESPEKT aussprechen. Im übrigen mal zu deiner Einstellung was Respekt vor Älteren angeht. Ein Mensch verdient sich keinen Respekt durch sein Alter höchstens führsorglichen Umgang weil er nicht mehr so kann wie jemand der Jung ist. Respekt verdient man sich dadurch wie man sich gegenüber anderen verhält und nicht anderst aus diesem Grund genießt auch die Polizei keinen Respekt meinerseits ich kritisiere allerdings nicht was die Polizei tut sondern wie. Ich bin immer so kooperativ wie ich kann allerdings muss man sich seitens der Beamten einen Tonfall anhören als wäre man der größte Schwerverbrecher von daher tuts mir leid aber lach die meisten fast schon aus wenn sie mir so kommen weil aus meiner sicht vom Sozialen her nix in der Birne haben klar is immer die Rollenverteilung dabei mit guter und böser Polizist allerdings sieht man dem bösen ja sehr gut an das ihm das richtig spaß macht den obermacker raus hängen zu lassen. Von daher bleibt mir eben nix anderes übrig als manchen verbal von hinten eins aufs dach zu geben und ihnen zu zeigen wer die situation eigentlich kontrolliert und da gibts interessante methoden ich sag nur man muss einfach scheiß freundlich sein ^^
 
Ich bezweifele diese Meldung: So offensichtlich wird man doch wohl bei der NSA nicht vorgehen.
 
@Elvenking: Hm... warum nicht? Falls es nicht möglich ist diesen Dienst effektiv abzuhören, wäre es so die beste Methode den Leuten Angst zu machen und so die Nutzung einzuschränken
 
@TripleB: Ich meinte ja nur, dass wenn die MilliardEN an Dollar bereits sind zu zahlen, dann würden sie auch hunderttausende als Schweigegeld zahlen, dass ihr Vorhaben nicht bekannt, bzw. verbreitet wird.
 
"Quelle in der Spionage-Branche" ... Willst Du ein A? Willst Du ein B?
 
@GordonFlash: EIN BBBBBBBBBBBBBB?
 
@Slurp: Zwei hätten ja gereicht. eins für "B"ig und eins für "B"rother. :-D
 
@Traumklang: Mir fehlt noch ein "S". Big Schäuble is watching you. :-)
 
Müssen die Amis wirklich jeden und überall in die Hose schauen? Ist ja nicht mehr zum aushalten. Möchte mal sehen wie die rumheulen wenn man deren CIA Seite hackt. Was ich mit meinen Freunden und der Familie auf Skype bespreche hat die nix anzugehen.
 
@Traumklang: Glaube mir, DAS interessiert die auch nicht.
 
@Traumklang: Wozu sollten die das wissen wollen? Die haben ihre eigenen Spezis, und nicht bei allen ist es schlecht, wenn sie abgehört werden...

Dummerweise sind die US-Geheimdienste auch ganz groß in der Wirtschaftsspionage, und Deutschland ist eines ihrer Liebingsziele, was das angeht.
 
@Chiron84: Jepp das weiss ich aber es geht ums Prinzip. Ich will meinem Nachbarn oder Konkurrenten auch nicht beim A A machen zuschauen. Selbst wenn ich es könnte. Dei müssen ja nicht alles wissen. Skype ist jedenfalls zur Zeit sicherer als jedes Telefongespräch egal über welche Linie du es tätigst. Ich hoffe das bleibt auch so.
 
@Jevermann: Die woll'n den Papst abhören, der telefoniert nämlich über Skype^^
 
@Traumklang: "In Deutschland wurde vor einiger Zeit deshalb auch der Einsatz von Trojanern diskutiert, die sich direkt auf dem Rechner des Nutzers in die Kommunikation einklinken, bevor diese verschlüsselt wird.". Liegt Deutschland neuerdings in Amerika? ^^
 
@lutschboy: Das bezieht sich auf die Verschlüsselung :-)
 
@Traumklang: Was die Amis angeht, geht dich doch nix an und rumgedreht, immer diese dümmliche Paranoia hier, gleich die "Stimmung" ausnutzen und den USA unterstellen, sie würden sich für deine Telefons.ex Orgien interessieren. Niemand macht sich hierbei auch nur Ansatzweise mal Gedanken, das gilt auch für den Bundestrojaner, was für ein Aufwand das wäre, alle Länder zugleich abzuhören und jedem Bundesbürger mit PC einen Trojaner einzupflanzen. Nicht nur der Aufwand alleine, überall dort einzubrechen um den Trojaner einzuspielen, sondern auch noch das Auswerten der Daten, die nach dem Abhören und Anzapfen entstehen. So was kindisches und blödes habe ich bislang nur hier und auf den sogenannten "Aufklärungsseiten" oder auch "Verschwörerseiten" genannt, gelesen.
Auch immer toll zu lesen hier, wenn es um den Innenminister geht, als ob es dessen alleinige Idee gewesen ist, einen Bundestrojaner zum Gesetz zu machen. Er ist nunmal derjenige, der als Innenminister, solche Vorschläge auf Verlangen der Parteien, umzusetzen und anzusprechen. Wie kleinkariert so ein Denken alleine ist, scheint hier ach gerne unter zu gehen. Auch der Fehlglaube hier, dass das Internet und Email etwas mit völliger Freiheit eines jeden Bundesbürgers zu tun habe, in dem er hier und anderswo seine teilweise schweren Beleidigungen und Anschludigungen nieder zu schreiben, zeigt den Missstand in D, recht genau auf. Ein jeder Richter kann mit einem Beschluss, jeden einzelnen dir zugestellten Brief, öffnen und lesen lassen. Warum also nicht deine Email, oder ausgerechnet hier im Land, wo es doch schon seit einer Ewigkeit das "Abhörgesetz" gibt, womit die Polizei das Recht erhalten hat, deine Wohnung mit Richtmikrophonen und Wanzen abzuhören. Da fällt es einem hier also schwer, einen Bundestrojaner und Scype Gespräche als nicht ebenso abhörwürdig zu bezeichnen. Lächerlich!
 
@lutschboy: Ich weiss davon. Ausserdem kann ich einen Trojaner auf meinem Rechner relativ leicht verhindern. Mit einer Live CD oder nem sicheren OS wie zb Solaris oder andere Unix Teile. Aber wenn man die Verschlüsselung selbst knackt dann können sie das Signal den Stream oder wie auch immer in der Mitte irgendwo abgreifen. Das stört mich.
 
@Jevermann: Was interessiert die dann? Die Leute, die etwas "interessantes" besprechen, nutzen mit Sicherheit ein für sie sicheres Kommunikationsmittel.
 
@moremax: Also du versuchst mir zu erzählen dass wenn sie sowieso schon alles abhören können dann kann man mich auch ruhig noch auf Skype abhören damit ich garkeine Privatsphäre mehr hab und deshalb ist es logisch und gerechtfertigt?? Es geht um so viel mehr als nur Privatgespräche. Viele Firmen halten zu ihren Aussendienstmitabeitern und zu ihren Filialen Kontakt über Skype. Dort werden oft sehr sensible Dinge besprochen und auch Dateien verschickt.. Da wollen die ran die Amis und das ist nicht OK. Aber lass du dich nur überwachen wenn du dich dabei gut und sicher fühlst. Ich hab nichts zu verbergen aber ich will es können wenn mir danach ist. Man nennt sowas Recht auf Privatsphäre. Schon mal was davon gehört? Das IM Schäuble das nicht alles selbst ausbaldovert hat ist mir auch klar. Aber es ist umso schlimmer wenn es mehrere sind die sowas aushecken und nicht nur einer oder wie siehst du das? Eine Partei die ihre Bürger ausspionieren lassen will die eigentlich für das Volk arbeiten sollte und nicht dagegen. Ich finde das Schrecklich du nicht? Un dann der Fakt einen von einem Attentat betroffenen und mit Phobien belegten Menschen zum Innenminister zu machen grenzt auch an einem Verbrechen gegen das Volk oder?? Das aht nichts mit Verschwörungstheorien zu tun. Das ist simple Logik. Wir brauchen diesen Überwachungsstaat nicht.
 
@Traumklang: Siehste, genau DAS was du hier als Reaktion zeigst, ist eben dass was ich ausgesagt habe.
"Die Amis wollen an Privatgespräche ran, sogar laut deiner Aussage an deine" Nein, wollen sie nicht und es interessiert sich einen feuchten, was du "sensibeles" mit deiner Freundin zu besprechen hast, du stehst wohl nicht auf einer möglichen Fahnungsliste für Terroristen und hast keine solche bewussten Kontakte, also wirst du wohl kaum vom Bundestrojaner infiziert, noch über Scype abgehört und schon garnicht von den USA. Was soll also deine blödsinnige Argumentation!? Was kann übrigens Herr S. für das Attentat an ihn und was genau hat das bitte mit dem Bundestrojaner zu tun, das eine war ein geistig verwirrter irrer, das andere dreht sich um Terroristen. Also Birnen mit Äpfel verglichen und selbst noch rein interpretiert, dass Herr S. hier aus diesem Grund den Trojaner als Gesetz entworfen hat.
Ich finde es nicht nur traurig, das man hier solche für einen behinderten Mann, der nichts dafür kann, so etwas vorwirft, zum anderen was da so alles zu einer Meinugsbildung hier zu Lande führt, echt schlimm ist das. So nun Minust mal Kinder, wenn ihr Angst wegen eurer illegalen Software/Musik und Filmchen habt und eurer PtP in Gefahr seht, dann laßt euch beruhigen, das interessiert niemanden und dafür wird auch kein Bundestrojaner entwickelt, noch Scype abgehört und nun wieder husch ins Körbchen und schnell den Torrent anwerfen.
 
@moremax: Ich interpretiere da nichts rein. Aber du drehst meine Worte um. Ich weiss dass der Staat oder die Amis nicht an dem interressiert sind was ich mit meinen Leuten auf Skype bespreche. Jedoch haben wir in den letzten Jahren einen Verfall der Menschenrechte und auch der Gruundrechte. Und zwar nicht nur in Entwicklungsländern sondern auch hier bei uns. Da kommt zB. das BKA-Gesetz. Es hebelt einige Paragraphen im Grundgesetz aus. Das empfinde ich als sehr gefährlich. Dazu kommt dass die Politik in unseren Westlichen Nationen mehr gegen das Volk Politik betrieben hat als für uns. Wir hatten hier in Deutschland schon Regierungen (Regime) die solche Datenbanken, Gesetze und Technologien gerne genutzt hätten wenn sie es gekonnt hätten damals. Was ist wenn es mal wieder so kommt und du anderer Meinung bist als der lokale Polizeidirektor oder irgendein Sicherheitsbeamter. Es heisst immer so schön: "Wehret den Anfängen." Das aber scheint bei dir und einem grossen Teil der Bevölkerung noch nicht angekommen zu sein. Hast du eigentlich mal Nachrichten geschaut als wir den G8 Gipfel hatten in Heiligendamm? weisst du wieviele Menschen ihre Wohnungen durchsucht bekommen haben obwohls sie rein garnichts gemacht hatten nicht mal gefährlich waren? Hast du es vergessen oder willst du es nicht mehr wissen? Das waren wie man es so in der Politik sagt Testballons die man da hat steigen lassen. Zuschlagen also handeln und dann sehen was passiert. Rollen köpfe dann muss man halt nachbessern. So läuft das leider hier. Und die Minusse bekommst du nicht von mir weil ich der Meinung bin dass man Meinungen und Ansichten nicht negativ bewerten sollte.
 
@Traumklang: Zunächst einmal, begrüße ich das du wegen einer anderen Meinung nicht gleich ein Minus verteils, dafür bedanke ich mich und halte dich für einen ordentlichen Menschen, der bereit ist Unterschiede zu machen.
Du solltest vieleicht mal die Sache aus einer anderen Perspektive sehen und so versuchen, die auch nachzuvollziehen.
Vor vielen Jahren, hatten wir auch keine PC´s über die sich scheinbar Terroristen und schwer Kriminelle, verabreden konnten und gemeinsam Dinge planen konnten, die niemanden hier recht sein sollten.
Die Zeiten ändern sich nunmal, Verbrecher unterhalten Anwälte, die damit beschäftigt sind, Lücken in Gesetzestexten zu finden, die sich für sie dann ausnutzen lassen. So z.B. mit Designerdrogen vor ein paar Jahren. Die Reaktion der Regierung war wie abzusehen, das hier ein schwammiger Paragraph entworfen wurde, der wiederum die Lücke schließt, oder es zuläßt, dass man im Nachhinein, eine Strafverfolgung aufnehmen kann, trotz dessen dass das Gesetz, hier nicht eindeutiges zu aussagt.
Das gilt auch für andere Bereiche, so auch nun zum aktuellen Thema Terror. Um solche Machenschaften abzuwehren, reicht oft das normale Strafgesetz nicht aus, des weiteren sind Deutsche Gesetze nicht für soetwas richtig ausgelegt, von daher sind die Damen und Herren der Politik auch daran interessiert, dieses schnell und effektiv zu lösen, was ich jedoch mit dem Einführen des Trojaner nicht unbedingt erfüllt sehe. Sicherlich ist das eine oder andere hier nicht zu begrüßen, oder gar so akzeptalbel wie man sich das wünscht, jedoch sind die kleinen Schritte, innerhalb unserer Komplexen Gesellschaft, die wir in so eine Richtung machen können, nicht als ein Fortschritt oder eine Lösung anzusehen.
Sateiltten Telefone gelten als "sicher", diese jedoch kann man nur recht schwer beantragen, für die Regierung nicht, jedoch für eine Handvoll Terroristen schon. Wenn Scype hier alls eine sichere Sache gilt, dann wundert es mich ehrlich nicht sehr, das hier der Wunsch groß ist, darauf zu zugreifen. Ich habe schon damals mit großen Augen daher geschaut, als wegen der RAF in diesem Land hier geplant war, das Bargeld abgeschafft wird, sowie auch Bankkarten, die Bezahlung sollte über den Personalausweis getätigt werden, damit ein Rechner zeitgleich ermittelt, ob dieser Ausweis auch exsistent ist und ob er nicht innerhalb kürzerer Zeit, an zwei verschiedenen Orten benutzt wird (Beispiel: 15:00 Frankfurt am Main Tankrechnung/ 15:10 Uhr München Einkauf bezahlt), was zu einer Ringfahndung geführt hätte. Das war im übrigen zum Ende der 70er Anfang 80er Jahre. Die Lauschangriffaktion, ist nur unwesentlich älter und genehmigt worden, bislang ist nicht einmal eine Meldung aufgetaucht, aus der hervorgeht, das irgendwer überhaupt bislang abgehört wurde, noch es irgendwem geschadet hätte, so ähnlich sehe ich das auch mit dem Bundestrojaner, das wird in den Arialen abtauchen, wie alles andere auch. Wenn die USA gerne Scype abhören möchten, so sehe ich hier in D keine Gefahr für mich, oder andere. Als kleines Beispiel: In GB wird jede Email geloggt, schon vom Provider aus, das regt jedoch hier niemanden auf, finde ich komisch und wesentlich gefährlicher, als ein Abhören in den USA, du nicht? :-)
 
@moremax: Stimme dir da zu. Muss ich sagen. Jedoch hab ich manchmal echte Zweifel an der Rechtschaffenheit des Staates. Ich habe einen Freund der War mal Journalist. Und der hat diesen job wirklich ernst genommen. Als er eines Tages dann von illegalen Machenschaften von Politikern hörte und nachforschte kam er immer weiter voran und viele Dreckige schmiergeldaffähren wurden bis Heute leider nie aufgedeckt. Es wissen leider sehr viele seiner Kollegen um diese Dinge und auch die Beweislage würde im Falle einer Anklage erdrückend sein aber es herrscht ne Nachrichtensperre die von Sicherheitsbeamten des Verfassungsschutzes rigoros durchgesetzt wird. Er hat den Fehler gemacht doch drüber schreiben zu wollen was er als richtig empfindet weil es sein Beruf und Berufung ist darüber zu informieren. Aber die haben ihn dann drangsaliert und seine Familie bedroht. Da er kleine Kinder hat ist er aus Deutschland mehr oder Weniger geflohen. Ich hab ihm damals geholfen weil ich das einfach kriminell fand was ihm da passierte. Drei wochen nachdem er dann sicher war tauchten sie eines abends um ca 22:00 Uhr auf und nahmen mich einfach mit aufs neue Revier am Flughafen Tempelhof. Es gab bis heute kein Haftbefehl gegen mich und auch keine juristische handhabe. Ich hab nichtmal erfahren dürfen wer da mit mir sprach. Das ist vor fast genau einem Jahr passiert. Das war mitte März. Als sie mich dann nach ca 5 stunden Verhör rausliessen haben sie mich nicht mal nach hause gefahren. Ich durfte in Boxershorts und T-Shirt um ca 3 Uhr nachts von Tempelhof nach Zehlendorf Süd laufen (das sind ungefähr 20 Kilometer) und Da war es wirklich kalt. Ich hatte nur meine Badelatschen an den Füssen na ja und Socken. So denke ich sollte kein Staat mit Menschen umgehen. Ich hab nie jemandem was getan hab noch nicht mal Äpfel im Garten geklaut deshalb finde ich es einfach krass was die mit einem machen. Das schlimme ist ich hab nix aber auch garnix schriftlich. Kein Verhörprotokoll und nichts ich durfte nicht mal telefonieren. Meine Wohnung wurde durchsucht und meine Rechner waren ganze drei wochen beschlagnahmt. Ein paar Tage später haben die dann einfach meinen Internetanschluss gekündigt gehabt. Ich hab ein halbes jahr gebraucht um wieder Online zu kommen. Ausserdem wurde ich auch polizeilich abgemeldet und dann war ich auf einmal wieder angemeldet alles sone Sachen die mich halt stutzig machen. Aufgrund meiner Erfahrung mit diesen Sicherheitsorgenen wage ich deren Moralische und Verfassungsmässige Integrität anzuzweifeln. Ja ich hab da halt so probleme denen noch irgendwie über den weg zu trauen. Denn der Staat kann sich ja auch als böse erweisen. Er muss ja nicht automatisch über jeden Zweifel erhaben sein. Das ist das Problem was ich darin sehe. Gesetze zur Sicherheit einer Gesellschaft sind gut aber es kann sehr leicht nach hinten los gehen wenn man die Falschen an der Macht hat. Zu den E-mails kann ich sagen dass ich so gut wie nie e-mails versende aus genau diesem Grund. Ausserdem hat die CIA in ihrem ehemaligen Büro in Frankfurt Main einen Server stehen der sämtliche E-mails speichert die in Deutschland gesendet oder empfangen werden. und das schon seit einigen Jahren. Da war von Datenspeicherung noch nicht die Rede.
 
@Traumklang: Ich nehme dir das voll und ganz ab, was du dazu geschrieben hast und ich schließe mich da gerne an, das man nicht einfach alles so hin nehmen sollte, vorallem wenn es um Macht in unserem Staat geht, was mir fehlt, sind Leute die sich mal zusammen raffen und die wirklich schuldigen suchen, bzw diese auch aktiv boykottieren. Warum also das "Volk" immer so viel Sympathie für die Täter hat, die das alles erst möglich machen, verstehe ich nicht. Ich denke dass das alles eine "Weiterentwicklung" der "Dinge" ist, die um uns herum seit vielen Jahren passiert sind.
Ich bin als Kind beinah in unserer Tiefgarage in Ffm (US Stützpunkt/Wohnsiedlung) in die Luft geflogen. Was ich der PLO zu verdanken habe, es hat halt an diesem Morgen, eine Änderung unseres Tagesablaufes gegeben, daher ist die Bombe neben unserem Auto, mit "nur" den Eigentümer in die Luft gegangen, warscheinlich wäre gewesen, das wir um diese Uhrzeit auch los gefahren wären...., seit her reagiere ich etwas empfindlich auf das Wort "Terror" und solchen Machenschaften. Ich muss mich jedes mal selber zügeln, nicht über zu reagieren, wenn wieder eine neue Meldung in den Nachrichten gesendet wird. JEdoch denke ich, das ich das trotz allem recht gut unterscheiden kann und finde das eben das eine, immer das andere mit sich zieht. Es ist klar, das wenn man Gewalt mit Gegengewalt beantwortet, wiederum Gewalt entstehen wird, was jedoch für mich recht unlösbar ist, ist hier ein Gespräch zu suchen, ich kann mir nicht vor stellen, das soetwas mit Worten zu klären ist, würde es mir jedoch wünschen. Von daher empfinde ich Maßnahmen gegen solche Terroristischen Aktivitäten als gundgenau gerechtfertigt und als einziges Mittel, das zumindest momentan zur Verfügung steht.
Auch ich habe schon vieles mit erlebt, jedoch versuche ich das beste daraus zu machen. Auch ich kenne ein Fall, bei dem ein Firmeninhaber in Ffm Höchst, der Amaturen hergestellt hat, verhaftet wurde und verurteilt, weil er nach Lybien Geräte geliefert hat. In seinem Urteil, stand weder was er getan hat, noch warum er verurteilt wurde, sondern nur "Im Namen des Volkes, ergeht folgendes Urteil - Haftdauer und fertig. Was er gemacht hat, sollte jedem klar sein, der mit diesem Thema bewandert ist, laut unserer Gesetze gibt es jedoch so ein Urteil nicht und ist somit eigentlich unmöglich. Dennoch existieren solche Beispiele ja doch, Auch sollte jedem klar sein, das wie es mal beworben wurde, dass in Deutschen Gefängnissen, die Insassen, nicht jeden Tag ne Cola bekommen und den ganzen Tag im Grünen Sport treiben dürfen. Es gibt viele Beispiel, so auch die 1.- Euro Sache bei HarzIV Empfängern, die NUR in öffentlchen/gemeinnützigen Betrieben arbeiten dürfen/sollten, was das mit dem Bauern um die Ecke zu tun haben soll, der seine Ernte einfährt, bleibt mir hierbei schleierhaft, es sei den es handelt sich um Staatlichen Spargel, was ich bezweifele. Denke man mal an Herrn Schröder, der erst letztens einen Preis mit Jubel verliehen bekommen hat, weil er so "Innovativ" gewesen sei. Mir hat es dabei das Abendessen aus der Maagenkuhle gehauen. Was ich eigentlich damit sagen möchte, es gibt so viel wichtigere Dinge, über die man sich Sorgen machen sollte, als über Scype oder den BTrojaner, wenn ich jedoch die meißten dieser Beiträge hier lese, weis ich warum all das möglich ist und eigentlich keine Chance besteht, das sich etwas ändert.
Wir sind alles nur Menschen, gekaufte oder nicht, wir sollten innerhalb einer falsch vorgelebten und vorallem immer weiter verfallenden Gesellschaft (das "ICH" Syndrohm) mal wieder zueinander finden, was sich meiner Meinung nach jedoch nicht mit einer Wahlstimme, für eine kritische Randpartei äußern sollte, die eigentlich genau das was schief läuft noch verschärfen will. Ich denke du verstehst wen ich damit meine.
 
@moremax: Exakt. Das ist das Problem. Es gibt da ne Reportage die nennt sich "Wir sind drin". Die wurde mal vor ein paar Jahren vom ZDF oder vom ARD aufgenommen. Gooogle mal danach. Ich hab die auf dem Rechner. Da gehen Lobbyverbände ein und aus im Bundestag und den Ministerien und haben jederzeit die Möglichkeit entsprechend wichtige Politiker und Minister für ihre Belange zu belabern bis diese klein bei geben. In sämtlichen Ministerien der Regierung sitzen sogenannte von den Lobbyverbänden zur verfügung gestellte "Experten" die an Gesetzesentwürfen arbeiten die dann später im Bundestag und Bundesrat durchgewunken werden. Die Politiker selbst die das dann offiziell als "ihre" Lösung vorschlagen wissen meist garnicht was sie da anrichten. Aber am System der Unterwanderung der Politik will anscheinend weder die CDU noch die SPD etwas ändern. Deshalb sehe ich wenn es um die Integrität dieser Parteien angeht diese beiden Parteien knapp an der Verfassungsfeindlichkeit vorbeischrammen. Aber das ist meine Ansicht. Kann mich ja auch irren :-D Tu ich aber selten hahah. Das problem ist dass bei uns heutzutage Geld mehr wert ist als ein Mensch. Die Bevölkerung wird systematisch dumm gehalten durch Lügen und schlichtweg auslassen von Fakten in den Nachrichten. Ausserdem haben sie schon seit den Siebzigern an der Bildung gespart damit man das Volk besser unter Kontrolle hat. Dumme Menschen lassen sich leichter kontrollieren als welche die verstehen was so um sie herum abgeht. Dass der Schuss heute nach hinten los geht haben sie geahnt aber in kauf genommen. Selbst Abiturienten von heute können weder schreiben noch lesen scheint mir so. Und da rede ich nicht von Tippfehlern die mir so passieren und wo dann hier einige dranne rumnörglen sondern ich meine so Dinge wie Stuhl ohne h schreiben und sowas alles. Auch mit dem Rechnen ist es sehr weit her bei den Meisten. Ich würde fast sagen dass ein Hauptschulabschluss aus mitte der 80er mehr wert ist als ein Abitur aus dem Jahre 2005. Muss ich leider immer wieder feststellen. Das Problem der deutschen Gesellschaft ist dass man uns nach dem Krieg eine Art Antipatriotismus beigebracht hat. Alles was irgendwie pro Deutschlan ist und unseren nationalen Interressen entspricht ist irgendwie immer Rechtsradikal oder wird in diese Ecke geschoben. Politiker haben davor einen heiden schiss. Ich zB. kann den Koch ja nun überhaupt nicht ab. Der ist in meinen Augen ein krimineller geschmierter Berlusconi-verschnitt mit deutschem Pass aber er wurde von den dummen Deutschen wiedergewählt. Wenn er aber sagt dass es bestimmte soziale Probleme gibt mit kriminellen Ausländern die man besser abschieben sollte nennt man ihn Nazi. Das ist nicht gerecht. Eine Gesellschaft auch die Deutsche sollte das Recht haben kriminelle mit anderen Staatsbürgerschaften abzuschieben, was aber oftmals nicht geschieht wegen dem "wir haben Angst vorm Nazistempel" Syndrom. Die Menthalität in Deutschland ist so dass man sich nur um sich selbst kümmert und nicht als Nation denkt. Ist uns ja auch aberzogen worden damals von den Alliierten die den Lehrplan der Schulen zB. erstellten. Da steckte viel mehr Politik drin als Wir damals glaubten. Jetzt macht es sich bemerkbar. Das Problem ist dass Es uns jetzt zum Verhängniss wird. Wir schauen tatenlos zu wie die Strommafia uns abkassiert und die Politiker sagen: "Ja da können wir nix machen ist ja alles privat." Stimmt schon aber wer hat es denn damals privatisiert. Hätte man nich mal nach Grossbritannien schauen können und sehen können wie dort die privatisierung das Land kaputt gemacht hat? Ich sage nur Das Schienennetz der Engländer oder das Wassersystem in London. Die haben Drittweltniveau dort was die Technik anbelangt aber horrende Preise. Aber die Deutschen Politiker machen ungeachtet dieser Fakten immer weiter mit dem Ausverkauf des deutschen Staates und seiner Infrastruktur. Uns fehlt hier die Gemeinschaft. Ein Miteinander, wo zB. Festangestellte auch mal für Sklaven in der Zeitarbeiterbransche streiken aus Solidarität zu ihren Mitmenschen. Wo Ärzte auch mal den Mund aufmachen wenn Hilfskräfte die im Krankenaus unabdingbar sind schlecht bezahlt werden. Ich vermisse auch Demonstrationen und Proteste für Menschen die Hartz IV bekommen und ständig drangsaliert werden für Dinge die Sie nicht ändern können. Das alles fehlt uns. Wir sollten uns mal die Franzosen in Sachen Solidarität anschauen. Von denen können wir was lernen. Erst wenn wir sowas wieder hinbekommen ist ein krimineller Lobbyismus der heute im Bundestag herrscht nicht mehr möglich. Aber Sendungen wie Big Brother ziehen anscheinend mehr Menschen in den Bann als die wirklich wichtigen Themen. Dabei könnten wir es soooo viel besser machen wenn wir nur wollten. Jetzt haben wir den Salat. Keine wirklich für das Volk wählbaren Parteien die was ausrichten können. Da helfen halt nur noch Demonstrationen und Proteste. Denn die NPD will ich nicht wählen auch nicht unbedingt die andere Seite aber garnicht wählen ist auch dumm. Schöne Demokratie. Oh man schon wieder so ein Megatext von mir. Ich wollte ja eigentlich Damit aufhören hahah :-D Da
 
da sucht irgendjemand ne gute story für einen actionfilm
 
@hjo: Stirb Langsam 5.0 ?^^
 
Ich glaube mein Schwein Pfeifft! Dass sie sowas inoffiziell machen ist mehr oder weniger klar, aber dass sie das so offen machen (können) ist ein Armutszeugnis für den Staat.
 
@Antiheld: Wieso? Der Patriot Act ist doch auch öffentlich. Das schließt die komplette Überwachung von allem und jedem und somit auch Skype eh mit ein.
 
@lutschboy: Oki da muss ich Dir Recht geben, 1:0 für dich... grummel *GRINS*
 
@lutschboy: Schon putzig, dass das "Patriot"-Act heißt. Impliziert, dass jeder der dieses Gesetz nicht gut findet kein Patriot ist, und somit kein guter Amerikaner. So muckt auch keiner auf. Ich wette das würde auch in D funktionieren, wenn es hier noch sowas wie patriotismus gäbe.
 
Angeblich kann ja der Österreichische Geheimdienst Skype abhören.
http://www.gamestar.de/hardware/news/vermischtes/1947544/skype.html
 
@T-One: "Leider haben wir auf Ihre Anfrage keine passende Seite gefunden" da kommt nur error 404 o0
 
@Billy Gee: entferne das Leerzeichen im Link bei der ID, dann geht es :)
 
@Billy Gee: Leerzeichen entfernen zwischen 194 und 7544
 
@T-One: wow.. wusste ja nicht mal dass wir nen geheimdienst haben :)
 
@T-One: Dann könnten die Ösis jetzt die Milliarden einstreichen ^^
 
@E-JAY: jo hab nich darauf geachtet thx :) schon heftig das sie sagen sie können mit hören o0
 
@T-One: Ja sicher... MUHAHAHA.... Alle, aber nicht die Ösis.....
 
@DavyJones: Überschätz dich und dein tolles Deutschland mal nicht ...
 
Vorallem ist es doch gute Werbung für Skype!!
 
Wär ich die Firma hinter Skype würd ich nun nen Backdoor einbauen und das Geld selbst kassieren. Es lebe Closed Source Software!
 
@root_tux_linux: gemäss meiner befürchtung gibt es bereits einen backdoor den sie für eine art distributed computing verwenden und rechenleistung verkaufen. oder kann mir jemand sagen wieso in der eula steht: "Skype Software may utilize the processor and bandwidth of the computer (or other applicable device)..."? einer der gründe wieso ich skype nicht verwende.
 
@root_tux_linux: vieleicht haben sie das ja, und der vorwand 1mrd dollar zu geben is nur um leute dazu zu bringen es zu nutzen! da es ja nich mal für so viel zu knacken is muss das ja gut für terroristen sein, und smot sammeln sie ihre opfer gezielt in einem system^^ (heikle spekulation aber die amis denken sicher noch kranker als ich)
 
@root_tux_linux: Dann würdest du als Firma aber deine Existenz aufs Spiel setzen, sofern du von Skype abhängig bist. Das Risiko das es dennoch rauskommt ist hoch, und wenn es erstmal rausgekommen ist, wird niemand mehr dein Skype verwenden. @fischkopf: Du verwendest Skype nicht weil es deinen Prozessor benutzt? Dann frag ich mich welche Programme du überhaupt verwendest, denn jedes braucht deinen Prozessor. Mußt schon dazuschreiben für was Skype den Prozessor benutzt. Weiter heißt es nämlich "You are utilizing, for the limited purpose of facilitating the communication between You and third parties. Skype will use its commercially reasonable efforts to protect the privacy and integrity of the computer resources (or other applicable device)"
 
@DennisMoore: nein, weil es meinen prozessor für sachen verwendet die ich vielleicht nicht unterstützen möchte. ist aber nicht der einzige grund. deine ergänzung der eula heisst nur, dass sie deine prozessorleistung verwenden dürfen um den kommunikationsdienst sicherzustellen. um dies sicherzustellen benötigen sie geld, also können sie deine prozessorleistung/bandbreite verkaufen.
 
@fischkopf: Skype ist Peer-to-Peer, es benutzt unter Umständen deinen Computer, um Verbindungen weiterzuleiten, das ist das "um den kommunikationsdienst sicherzustellen". Die Prozessorleistung für Skype bewegt sich bei mir bei ca. 1%. Ich glaube das kann man verschmerzen! :)
 
@fischkopf: Also diese Assoziation erwarte ich eigentlich nur von paranoiden Leuten.
 
Hier liegt wohl ein Übersetzungsfehler vor.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lange_und_kurze_Leiter

Demnach sind Milliarden in US-Englisch Millionen.
Aber immerhin paar Millionen hat noch niemanden geschadet.
 
@Faust001: Ich steh grad auf'm Schlauch, wenn es original 'Billions' heißt, dann stimmen doch Milliarden. Wenn es original 'Millions' hieße, dann wäre das sicher auch mit Millionen und nicht mit Milliarden übersetzt worden. _______________________________________________________
US (KL) - Billion = Millarde - (LL) DE
_______________________________________________________
US (KL) - Trillion = Billion - (LL) DE
_______________________________________________________
Oder sehe ich das falsch?
 
@Faust001: Milliarden ist schon korrekt, im Originalartikel steht "billions". http://tinyurl.com/a9hn2n
 
Was passiert, wenn eine Softwarefirma, die der Al-Qaida nahesteht, den Zuschlag bekommt, und eine doppelte Backdoor programmiert? Von daher: selten dämliche Idee der NSA, ganz abgesehen davon, dass es mal wieder symptomatisch dafür steht, warum US of A nicht mehr das Land der großen Freiheit ist.
 
Es gibt eigentlich nur eine Erklärung für diese Meldung. Die von der NSA haben schon einen Zugang zu Skype und wollen potentielle "Straftäter" nur in Sicherheit wiegen, dass diese über Skype abhörsicher kommunizieren können. Denn eigentlich geben es solche "Dienste" nicht gerne zu, wenn die irgendein "System" nicht überwachen können.
 
Wir würden vermutlich in einer Großstadt durch die Gegend fahren.
Ein bißchen mit aireplay-ng rumspielen.
Dann endlich unser Pidgin +Off-the-Record (OTR) Messaging verwenden.Das ganze von einer Live-CD gestartet.

Ich bin auch ehr der Meinung,daß die NSA verunsichern will.

Wir wissen,daß ihr wißt,daß wir wissen :D

@monte
Deine Annahme ist richtig
 
@Faust001: Und ich dachte immer es heisst Aircrack-ng und beinhaltet u.a. aireplay, airodump etc... *roll roll roll*
 
ist richtig.
Mit aircrack-ng wertest Du die Daten aus.
Mit airodump-ng liest Du mit und bist ehr passiv
Mit aireplay-ng arbeitest Du im aktiv-mode.
passiv bekommst du nach Stunden die benötigten Daten,daher aireplay-ng um die Wartezeit zu verkürzen.

Nun erkläre mir bitte nochmals dein *roll roll roll*
 
@Faust001: Ich kenne Aircrack-ng zu genüge, dass oben war sarkasmus weil die Suit nunmal Aircrack-ng heisst und aireplay nur ein Teil von ist. Davon abgesehen bringt Chopchop und fragment Attacke nur was bei WEP. Bei WPA kannst die Clients deauthorisieren und auf nen Handshake hoffen den airodump auffängt und dann am besten mit Dictionary oder John The Ripper arbeiten. *gähn*
 
Handshake kann man übrigens spitze mit airbase-ng forcieren.

Du hast aber recht.Aircrack-ng ist als Ausdruck bekannter.
Ich nutze selbst lieber ein deutsches Wordlist ist ca 11GB groß auf einem Ubuntu AMD 64bit/8GB
So eine Auswertung führt man aber nicht vor Ort am Notebook,da dies ewig dauert.Dazu wird meist Leistungsstarke Rechner verwendet zum Teil Aircrack-Cluster,wenn es um mehr geht.
 
@Faust001: Ich halte es für angebracht dir jetzt doch mal die Existenz des blauen Pfeiles - auch bekannt als Antwortfunktion - näher zu bringen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles