YouTube erreicht Einigung mit erstem Musikkonzern

Musik- / Videoportale Sony Music hat als erstes Major Label seine Lizenzverträge mit der Video-Plattform YouTube erneuert. Das berichtet 'All Things Digital' unter Berufung auf informierte Kreise. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Geschäftsmodell von youtube werde ich wahrscheinlich nie verstehen. Wie verdient Google das Geld, um für diese Sparte die notwendige Hardware und die Lizenzen bezahlen zu können? Sowas auf dauer als Verlustgeschäft zu betrieben, nur um die Marktherrschaft für Streaming-Plattformen zu haben, kann ja wohl nicht das Ziel sein.
 
@Jevermann: Wer sagt denn das YouTube ein minus Geschäft macht? Die Leute sind gut im kalkulieren und kein Unternehmen wird freiwillig minus Geschäfte durchführen. Schon garnicht Amerikaner :)
 
@JDJ1982: Als Youtube noch eigenständig war, haben sie Millionenverluste eingefahren. Die Strategie war es, so lange zu überleben, bis man bekannt genug ist und gekauft wird. Also ging Youtube in Google auf. Neue Einnahmequellen aufgrund eines veränderten Konzeptes sind mir nicht aufgefallen. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. **Nachtrag: Hier steht etwas zu neuen Konzepten, die auch mal Gewinn einbringen sollen: http://tinyurl.com/d5c69v
 
@Jevermann: @Jevermann: keine neuen Konzepte???? Gerade in letzter Zeit sind da so einige gewesen. Aber auch schon vorher, etwa die Werbeanzeigen über der Infobox rechts. Diese wird jedoch vom "Werbeblocker Ihres Vertrauens" meist ausgeblendet. Jetzt neu hinzugekommen der Link zu iTunes (und sicherlich bald auch anderen) bei Musikvideos und etwas länger schon eingeblendete Banner im Video. Ob Youtube im Plus ist weiß ich nicht, aber sicher auf dem besten Weg dahin.
 
Die Musikkonzerne sollten froh sein, dass es überhaupt so etwas wie youtube gibt. Das ist doch praktisch Gratiswerbung. :)
Indem sie youtube abblitzen lassen, schaden sie sich und ihren Interpreten nur selbst.
 
@nabilash: Tja, und genau das begreift die Musikindustrie nicht. Ich gehe mal davon das die Musikindustrie von Leuten geführt wird die keine Ahnung von Gewinnmaximierung haben. Ich frage mich wirklich, wo die ihren Abschluss gemacht haben. So blöd würde nicht mal meine Oma handeln.
 
...informierte Kreise.
 
@Samin: Wenn man seine Informanten preisgibt, hat man keine mehr.
 
Naja das problem was die Musikindustrie wohl sieht ist die Tatsache das es ja heute kein problem mehr ist nur die Musik aus einem Musikvideo herunterzuladen. Ich meine wer ist net bereit mit gratis und vorallem legalen Programmen auf Youtube sich den neusten Song von Interpret X herunterzuladen. Zumal die Qualität gerade bei Musikvideos sehr stark zugenommen hat!
 
@Nudelsose: YouTube HD 720p in H.264 sei dank. Audio und Videoqualität sind jetzt endlich mal inordnung. Jetzt kann man mit den Videos auch mal was anfangen :)
 
@Nudelsose: Ich lad mir bei YouTube nur Sachen runter, die ich hierzulande nur per Import kaufen könnte. Wer Britney Spears und Co. von YT als monosound runterläd (bzw. generell als hörenswert) empfindet tut mir Leid genug.
 
@monte: die mp4 sind stereo 128kbit MP3 Ton, habe ich gehört. Keine Ahnugn ob das stimmt, aber man kann es wirklich hören. Klar, die Musik die ich wirklich will kaufe ich auch richtig.
 
Gibt es auch weiterhin Zensur bei einigen Videos? ("Dieses Video ist in ihren Land nicht verfügbar")...diesen Hinweis findet man mittlerweile auch häufiger bei Musikvideos.
 
Genail gemacht von den Musikfirmen.
Pro Klick abkassieren ... und dann die ausrangierten Rechner mit diversen Scripten immer die Videos aufrufen =)

Ich würde als Google auch ein anderes Modell haben wollen, dieses kann man zu leicht austricksen.
 
@d13b3l5: dass die Musikindustrie das nicht abschaffen will ist in der Tat klar. Mensch, wie viele Euro ich Google schon gekostet habe :-O Übrigens: auch Werbeklicks kann man so manipulieren, also ist das alleine für Google kein Grund zum Umstieg. Aber die haben genug Erfahrung, zumindest viele Klicks von einem Computer innerhalb kurzer Zeit zu erkennen. Das ist aufgrund von Adsense eine von Googles Kernkompetenzen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube