Microsoft folgt Apple: Erste Retail Stores in Planung

Microsoft Am späten Donnerstagabend hat Microsoft in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass man an der Einführung eigener Retail Stores arbeitet. Dabei hat man sich offenbar den Erfolg der erfolgreichen Apple Retail Stores zu Herzen genommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was wollen die denn da verkaufen? Apple hat PCs und Software, sowie Peripherie. Microsoft hat -abgesehen von Konsolen und Periphere- keine Hardware. Die Serverprodukte sind für einen Retailmarkt auch eher uninteressant. Dann bleibt ja fast nur noch Windows, Office, Games, die Xbox und Tastaturen und Mäuse
 
@reaper2k: du hast Zune vergessen :-) .
 
@reaper2k: Ich kann mich daran erinnern das Bill damals auch TV-Geräte bauen wollte, vielleicht kommt ja da noch was. Die Idee selbst finde ich nicht schlecht.
 
@reaper2k: Da scheint weniger verkauft zu werden als in erster Linie Werbung für die Scheiße gemacht zu werden die bisher keinen Interessiert, und nebenbei wird das Image verbessert indem man so tut als würd man sich für die Meinungen und Wünsche der Kunden interessieren. Vielleicht gibt's sogar Kaffe & Kuchen? Zumindest les ich das aus dem Text.
 
@lutschboy: Lieblingsfilm auf den TVs: Deep Blue Sea (scnr)
Redmond start you Photocopiers ^^
 
@youngdragon: Ein TV-Gerät von Microsoft ist bestimmt toll. Ich stelle mir einen Bluescreen während des Finales einer Fussball-Weltmeisterschaft vor. :-)
 
@djmadman: Ich frage mich wann sich dieser Bluescreen-Sch**ss mal totgelaufen hat. Wird langsam Zeit.
 
@DennisMoore: Genau! Unterstützt den Red Screen of Death!
 
Ein Microsoft OS kaufe ich nicht so oft. Was bleibt noch übrig? Die Entwickler und Servertools sprechen eine zu kleine Zielgruppe an. Zune wird m.m.n. kein Erfolg in Deutschland mehr. XBox360 würde sich wahrscheinlich (!) auch kaum lohnen, aber vielleicht nehmen die Reperatursendungen entgegen^^
 
Wer soll da bitte hingehen? Windows PCs gibt es überall, die Software und das OS auch. Stelle mir das ziemlich unsinnig vor, da einen Shop aufzumachen.
 
@noneofthem: iPods und MacBooks etc. gibt es auch in jedem MM..
 
@noneofthem: Ich gehe mal davon aus, dass sich MS noch ein paar Sachen einfallen lassen wird, um die Regale vollzukriegen.
 
@noneofthem: Schonmal an Surface gedacht?
 
@Anti Vista:
Weil Surfave auch in erster Linie für Privatanwender gedacht ist, welche die Zielgruppe von Retailstores ist...
 
Im Caligari-Newsletter sind Bilder :O
 
Boa ich kanns nicht mehr hören, Apple sagt "Spring!" und Microsoft reagiert prompt und fragt "Wie hoch?".... Ipod, => Zune/ iTunes Market => Zune Market/ => OSX Features => Vista Features (Widgets/Gadgets)/ Mobile Me => Skybox/ iPhone Touch Interface => Touchinterface für Windows Mobile/ App Store => MS App Store/ Hi Iam a Mac => Im a PC Add,´/ Apple Fanboys => Vista Fanboys/ Apple Retail Stores => MS Stores etc etc.
 
@GlennTemp: Du triffst aber den Nagel auf dem Kopf. Ich hoffe nur, dass das alle merken. Hat ja rapide in letzter Zeit zugenommen das Verhalten von MS. Denen kann doch bei der Marktmacht nicht die Muffe so gehen, dass sie schon fast 100% andere Konzepte übernehmen müssen.
 
@GlennTemp: Jeder macht jedem nun mal alles nach. Was soll Microsoft sonst auch machen? Ist ja nun mal ein profitorientiertes Unternehmen wie Apple & co. es auch sind.
 
@osw3000:
Neue eigene Wege einschlagen, neue Märkte erkunden? Google schaffts doch auch...
 
Microsoft sieht es einfach nicht ein... Das ist finde ich eher peinlich, dass MS da jetzt was macht. Nichts kommt an Apple 'ran. Nichts.
 
"Retail Stores" - LOL! Das verstehen doch zwei Drittel dieser Sprachgemeinschaft wieder nicht. Aber im dritten Absatz wird der Gegenstand der Meldung doch noch beim Namen genannt: "eigene Ladenlokale". Geht doch!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich