Verbraucherschutz: Klagen über Kabel Deutschland

Recht, Politik & EU Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet aktuell von wiederholten Beschwerden über fälschlich angenommene Aufträge beim Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollten mal was gegen den beschissenen kabelbw-Service und die arsc..... von cabel4 tun. 8 Monate und immer noch kein anschluss hier und dann motzen wenn der Dauerauftrag gekündigt wird.
 
@Smoke-2-Joints: Servicewüste... :-(
 
@Smoke-2-Joints: Kabel BW ist nicht Kabel Deutschland. Aber dennoch eine schlimme sache. Wie wärs wen der Staat stellvertretend klagt schließlich ist er für seine doofen einwohner die von nichts ne ahnung haben verantwortlich! :D. ps: meckern bringt so sieht es nun mal aus :).
 
@Smoke-2-Joints: Kommentar passt nicht zum Thema.
 
@BadMax: Aber ein Duden bringt was! :)
 
@Smoke-2-Joints: Die Verbraucherzentrale kann nur einschreiten, wenn sie informiert wurde. Melde die Vorfälle bei der Vz und wenn genügend Leute die betroffen sind gesammelt wurden wird sie einschreiten.
 
@Smoke-2-Joints: Also hier muss ich echt mal ne Lanze für KabelBW brechen und klar stellen: KabelBW hat mit Kabel Deutschland nichts zu tun! Des weiteren ist der Kundenservice bei KabelBW 1. Freundlich 2. Erreichbar 3. Hilfsbereit und 4. Kompetent!
 
auch andere anbieter haben zum teil wiedersprüchliche AGB´s, verträge.
(telefonische vertragsabschlüsse), sollten generell unterbunden werden. zu dem solche lange laufzeiten.
 
@MrMiller: da sag ich nur 1und1
 
@Heto: Wenn es bei 1&1 mal läuft, läuft es gut. Zumindest bei meinem Anschluss. Nur der Start war problematisch. Fünfmal musste ich die Auftragsbestätigung einsenden, weil 1&1 die nie erhalten haben will. So gingen zwei Monate ins Land. aber seitdem keine Probleme.
 
@Elvenking: Nach fünf Versuchen freiwillig dort bleiben? Wenn es schon so schwer war dort reinzukommen, dann warte mal ab was passiert, wenn du wieder raus aus dem Vertrag willst. Viel Spaß!
 
@wolftarkin:Wenn man vor Ablauf des Vertrags raus will, macht wohl jeder Anbieter es einem schwer. Das Problem kommt aber dann, wenn ich z.B. bei 1&1 nach Ablauf des Vertrags bleiben will, aber in einen dann günstigeren Tarif wechseln möchte. Da bin ich in einem Jahr mal gespannt.
 
@Elvenking: kannste knicken , muste erst mit kündigung drohen ansonsten beharren die drauf auf den alten vertrag. Ich habe 1und1 gekündigt.... mal schauen
 
Ach, da haben doch Kabel Deutschland, KabelBW, sogar die Telekom nix mit zu tun.. Das sind diese beschissenen Briefkasten-Hotlines
 
@Slurp: wollt ich auch sagen, wahrscheinlich sind da einige callcentermitarbeiter hinter ihren provisionen her. hauptsache irgendwas abgeschlossen, auch wenn der kunde das gar nicht wollte.
 
@Slurp: Der Vorwurf geht trotzdem an die Provider. Die wissen nämlich mit welchen Methoden die Leute 'gefangen' werden, schließlich beauftragen sie die Callcenter und verhindern diese unlautere Methoden trotz hunderter Beschwerden nicht.
 
@Slurp: Denke ich auch. Bin selber Kunde bei Kabel Deutschland. Wenn mich jemand von dort angerufen hat (wegen nem neuen Receiver usw.) waren immer nette Leute am Telefon. Mit einer Dame habe ich mal ca. 30 Min. über die DSL Flat gesprochen und die war super nett.
 
@Stasi: Verwechsele NIE die Verkaufs- mit Serviceabteilung. :)
 
Na klar doch. Diese ganzen Wische sind doch null und nicht. Wie will denn KD den Kunden die Beauftragung nachweisen? Dabei muss man nach aktueller Rechtslage nicht einmal aktiv was anfechten.
 
Naja, damals wars die T-Com, jetzt ists KD. Jemand muss den Platz ja einnehmen^^
 
@DasFragezeichen: Bitte darum Premiere TV nicht zu vergessen^^
 
Kabel Deutschland ist auch schriftlich sehr hartnäckig. Mindestens ein Angebot pro Monat.
 
@localghost: und absolut geisteskrank am telefon. wollen einem das absolut grottige internet angebot aufschwatzen, und wenn man dann sagt, hab langzeitvertrag... ok, ich nehm sie aus der kartei... das hör ich jedes mal... wo kann man sich eigentlich über zu aggressive werbung und geradezu belästigung beschweren? die vögel senden nich ma ne nummer.
 
@Rikibu: viel intersaanter wär ja eigentlich wo "die Vögel" Deine Nummer her haben.
 
@Forum: wo man die nummer herbekommt, nun ja melde ein telekommunikations unternehmen an und schon bekommst eine kostenlose probe via fax "ironie aus".
 
@Rikibu: Ist bei uns dasselbe Problem. Die rufen hier fast täglich an, obwohl man zig Mal sagt, dass man in einem Langzeitvertrag ist. Schon tausend Mal wurde erklärt, dass Sie uns doch aus deren Kartei nehmen sollen, allerdings ohne Erfolg. Jetzt vor kurzem erst erlebt, dass die hier mal wieder angerufen haben und meinten, dass Sie uns einen Vertrag zuschicken könnten der nach dem Vertragsende dann gelten würde und wir so auch unsere alte Telefonnummer übernehmen könnten. Naja, da unsere Leitung hier nicht wirklich dolle ist, hatten wir dort erstmal zugestimmt, die angebotene Leistung klingt ja durchaus interessant, obwohl die Meinungen mit dem Internet über's Kabelnetz ja auch weit auseinander gehen. Aber dann kam der Schock überhaupt, am Dienstag stand dann ein Techniker vor der Tür mit den Worten: "Ich soll den Internet-Anschluss einrichten", daraufhin: "Öhm, ja und wo ist der Vertrag?". Der Techniker wiederum: "Wir machen dies immer so, wir richten Ihnen erst den Anchluss ein und danach bekommen Sie den Vertrag". Ja, ne is klar, dann noch einen schönen Tag... Das hat mich aus den Socken gehauen, wo bitte gibt es denn sowas? Und nun bin ich mal wirklich gespannt, ob Sie diesen Monat etwas abrechnen. Im Übrigen ist solche Art von Telefonwerbung nicht verboten worden?
 
Zitat:"Den Vorwurf der "untergeschobenen Verträge" weisen wir zurück." Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Meist sind die Kunden einfach schwer von Kapito. Die beschweren sich bei Verbraucherzentralen und sagen: "Das wollte ich aber nicht ..." und schon wird einem Unternehmen dieser Vorwurf gemacht, obwohl alles korrekt ablief und nur der Kunde nichts kapiert hat ...
 
@holom@trix: ist nämlich grad mal schwachsinn. hab genug beispiele von solchen fällen und da waren weitaus schlauere, die sagten "NEIN" und es wurde "JA will haben" verstanden.... aber mal so nebenbei. woher weißt du, dass "meist" die kunden schwer von begriff sind? quelle? will das gern schriftlich... und wenn jemand seinen job wirklich kann, dann schwatzt der dir was auf und du weißt nicht wo vorne und hinten ist. und das zieht vor allem bei denen, die noch nicht drauf reingefallen sind.
 
Kabel Fernsehen ist sowieso viel zu teuer! Wechselt einfach auf Sateliten TV. Ich weis, viele die nicht wechseln können! Aber die wo können sind noch viele! Ich bezahle keine 40Euro im Jahr legal Fernsehen zu dürfen.
 
@Rombow: Erstens kostet Kabel TV im Monat 16€ und zweitens zahlste trotzdem GEZ :). Aber ich hab auch SAT TV...das rockt :D
 
Schön, dass ich bei der Telekom bin. Dort bin ich gut aufgehoben.
 
Kabeldeutschland... Ich sag nur 60% ist davon faule Post^^
 
Das Spiel ist ja nicht wirklich neu. Gibt es bei Telekom und T-Online schon lange. Habe einige Bekannte die einen Anruf von denen erhielten und um Infos oder einen Vertrag in schriftlicher Form gebeten haben und statt dessen kam eine Auftragsbestätigung über den neuen Tarif, der in der Regel schlechter als der alte war und eine neue Vertragslaufzeit von 24 Monaten beinhaltete. Die Frechheit ist aber, das eine schriftliche Kündigung oder Widerruf gefordert wurde ohne das eine schriftlicher Auftrag erteilt wurde.

Zu 1&1. Habe auch mehrfach (3x) versucht, dort einen Komplett-Vertrag zu bekommen (kein Telekom-Anschluß, Internet- und Festnetz-Flatrate). Hat nie geklappt. Hab es dann bei Congstar versucht. Am 18.12.08 beantragt, am 2.1.09 freigeschaltet und läuft seit dem perfekt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter