BaWü: RTL via DVB-T nur mit neuen Empfängern

TV & Streaming Der private Fernsehsender RTL hat angekündigt, das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) in Baden-Württemberg mit seinen Kanälen erweitern zu wollen. Allerdings werden dazu neue Empfänger benötigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
100 Euro für einen neuen Empfänger?
DVB-T hat sich bisher nicht durchgeschlagen und wird es - meiner meinung nach - auch nicht.
Freies TV für jedermann.
Andere zahlen 30€ im Monat und kriegen HD Sender auf ihren Fernseher und muss sich nicht mit schwachen sendeleistungen ärgern.
no Go.
 
@Übertakter: Solange sich DVB-T in den meisten Gebieten auf den Empfang öffentlich-rechtlicher Sender beschränkt, wird es sich auch nicht durchsetzen. Wie man sieht, wollen sich die privaten Sender gar nicht auf "freies TV" einlassen - den Empfang digitaler Inhalte lassen sich anscheinend alle Privaten bezahlen, sei es nun DVB-T oder DVB-C (nur über Satellit ist es kostenfrei). Grundsätzlich scheint mir die Tendenz sowieso in Richtung Bezahlfernsehen für alle zu gehen, inkl. Werbung alle 10 Minunten und Werbeinblendungen jede Minute während des Films, damit auch ja keine Stimmung aufkommt. Traurige Entwicklung!
 
@Übertakter:

Also ich kann mich bei DVB-T echt nicht beklagen, 40€ für einen Receiver und dann fast alle Sender kostenlos gucken ist mir tausendmal lieber als 30€ im Monat zu zahlen..

Und hier in Hamburg bekommt man eigentlich auch fast alle Sender via DVB-T (öffentlich rechtliche, ProsiebenSat1, RTL ..)

Jedoch Bildqualitätsmäßig ist mir das ebenso kostenlose Sat lieber..
 
@Burnz: Jo in Berlin kann man sich auch nicht beschweren, guter Empfang, okayne Bildqualität, 30 Euro für den DVB-T-Empfänger bezahlt der alles hat was man braucht (Timeshift, EPG usw). Aber was das in BaWü soll kapier ich nicht, die Antennen (zb in Heidelberg, Königstuhl) könnten die Privaten problemlos senden, warum lassen die sich in Berlin und anderen Großstädten auf DVB-T ein, nicht aber in BaWü?
 
@Burnz: Ja Hamburg! Aber schon mal aufgefallen, dass bis auf wenige Ausnahmen wie Hamburg und Berlin kaum Städte und schon gar nicht die breite Masse RTL und ProSieben empfangen können über DVB-T? Ich bin aus Stuttgart und nutze hier auch DVB-T und mich nervt es auch, dass man selbst hier (bisher) nur die öffentlich rechtlichen bekommt. Und Stuttgart ist ja nun auch nicht gerade ne "Kleinstadt"...

PS: Mein DVB-T-USB-Stick macht das neue Format schon *freu*
 
@Übertakter: also ich weiss nicht was ihr habt ich bekomme über mein usb stick, RTL, Sat1, Pro7, rtl2, nick, eurosport, phoenix, bbc, cnn, nbc, holland 1-2-3-4, tv gelderland, nrw tv usw sowie ard zdf und wdr , ndr mdr, dsf xDD, vox usw... ingesamt das will ich net alles aufzählen etwa 105 sender und 67 radiosender über DVB-T.. das hat sogar GEZ net ganz hinbekommen.... gut die quali könnte besser sein aber ihr nutzt HD ich röhre und alle die röhre nutzen is DVB-T astrein und unterwegs am netbook fernsehn is ma ne geile sache.. ausserdem die haben gesagt DVB-T is immernoch in der ausbauphase, ihr redet alle schon vom endprodukt,.... und so finde ich das schon ziemlich gut.... meiner meinung nach..., ihr könnts gerne mit minussen versehn aber das si soo ... in NRW >Duisburg is das so.... wir sitzen an der meisten quelle.. wo alle reinkommt
 
@awwp1987: wie vorherige Poster schon angemerkt haben, sind private Sender mittels DVB-T in nur wenigen großen Städten empfangbar. Wenn du diese Sender empfangen kannst, dann freu dich, aber blicke über den Tellerrand und sehe, dass dies bei den meisten Leuten nicht der Fall ist! Was ich bei deinem Post nicht verstehe (nebenbei ist er grundsätzlich schwer zu lesen, da Großschreibung und Satzzeichen fehlen und du Wörter verwendest, die es in der deutschen Sprache nicht gibt), ist "das hat sogar GEZ net ganz hinbekommen" - was hat die GEZ damit zu tun? Des Weiteren: die öffentlich-rechtlichen kann man in den meisten Städten schon per Zimmerantenne empfangen, warum stellt es also für die privaten Sender ein Problem dar, bzw. wie lange soll man denn noch darauf warten? DVB-T ist eine wirklich gute Idee, aber anscheinend lassen sich die privaten Sender nicht darauf ein!
 
@jaja_klar: Nichtmal die NSA mit ihren Supercomputern könnten die gequirlte Schei*e von awwp1987 dechiffrieren, vergiß es.
 
@SkyScraper: bin vonner CIA, das is eine geheimsprache, womit die NSA kp hat... verstehst du das xDDDDd
 
@GiveMeW33dTroLLs: Man bist du pöhse! Sein letzter Kommentar zeigt aber wenigstens einen gewissen Humor :-)
 
Jetzt noch Pro7Sat1Gruppe und ich muss mir keine SAT-Anlage auf den Balkon stellen. Unsere Gemeinschaftsanlage (Sat auf Hausinternes BK) ist nämlich der Letzte müll. Vorrausetzung ist aber, dass das Material auch im Raum Karlsruhe / Rastatt zur verfügung steht
 
Wäre auch ein Upgrade per Firmware denkbar? Viele haben bestimmt keine Lust ihr relativ neues Gerät auszumustern, vom ökologischen Aspekt mal ganz zu Schweigen.
 
@Bioforge: DVB-T Receiver werden fast ausschließlich als low-cost Geräte produziert und vertrieben. Mpeg-2-Decoder-Chips sind recht günstig zu haben. Daher gehe ich nicht davon aus, dass die Geräte auch Mpeg-4/H.264 fähig sind. Mpeg ist halt lizenzpflichtig.
 
@Bioforge: nein, die MPEG2-Dekoder sind in Hardware implementiert ... allerhöchstens ein Hardwareupgrade, wenn überhaupt, könnte aktuelle Geräte RTL-tauglich machen
 
Man sollte noch dazu sagen das man so oder so eine Smartcard braucht, auch um die freien Sender empfangen zu können..
 
@TheUntouchable: wieviel kostet eigentlich eine Smartcard für den Empfang "freier Sender" so?
 
@TheUntouchable: Ist ja kras, seit wann denn das? Kann man das irgendwo nachlesen? Denn bisher habe ich heri ohne Smartcard 30 Sender empfangen.
 
Guckt ihr hier: http://digital-eliteboard.com/showthread.php?t=29666 Eine Smartcard selber kostet meistens nichts, aber das Abo was daran gebunden ist schon.. Hat man mehrer Receiver muss man für jeden eine Smartcard kaufen und für jede Smartcard ein Abo zahlen!
 
@TheUntouchable: Drecks Verein aber die RTL Gruppe war schon immer unseriös . Das Programm von RTL ist auch billig genau wie der Name .
 
@TheUntouchable: Der Link hilft mir leider nicht viel weiter, steht nur die News nochmals drin ,). Wieviel kostet denn ein Abo für den Empfang "freier Sender"?
 
Was mich an dem DVB-T allgemein stört ist, dass das Bild bei einer Störung komplett weg ist. Früher, analog, war es lediglich nur "vergrieselt", und man konnte das Geschehen noch einigermaßen mitverfolgen.
 
@Elvenking: Stimmt, und wenn es an der "Empfangsgrenze" ist kommen schrecklich laute Scratchgeräusche, zumindest bei meinem USB DVBT Tuner . . .
 
@Elvenking: hmm kann ich net zustimmen wohne, im 18. stockwerk wetter seite wo hagel regen usw immer wieder eingeht und hab nur ne kleine pissels antenne vom notebook draussen mit nem antennen kabel verlängert zu mir ins zimmer,. und selbst bei gewitter und hagel und regen kann ich fern sehn.... ohne Kabelanschluss... is das nicht etwas unlogisch eurer meinungen nach... ? na gut ich hab heim vorteil wir ham 3 km entfernt nen fernsehsender der DVB-T signale aussendet das machts auch bei 130km/h noch nen guten empfang aus... live getestet
 
@awwp1987: Ich weiss nicht ob es dir schon aufgefallen ist, aber die meisten Häuser in diesem Land sind ein wenig flacher und somit wohnt nicht jeder im 18. Stock. Was ist daran unlogisch dass du da oben in deinem Sozialblock besseren DVB-T Empfang hast wie im 1. Stock oder zu ebener Erde?
 
@GiveMeW33dTroLLs: Hey, wirst du das wohl unterlassen ständig meinen Sarkasmus zu überbieten *grins*
 
Das dürfte aber nur die stationären DVB-T Empfänger betreffen, die PC Empfänger, greifen ja auf installierte Codecs zurück die mit einem entsprechenden Pack leicht zu erweitern sind.
 
@Dukezzz: Das glaube ich nicht. Entscheident für das Decodieren ist die Hardware der Karte. Das hat nichts mit dem Codec auf deinem Rechner zu tun. Es gibt aber Karten auf dem Markt, die H.264 decodieren können.
 
@Dukezzz: Privaten Sendern sind digitale Videorekorder und Media-Center-PCs mit den modernen Möglichkeiten zum Kopieren von Aufnahmen und das bequeme Überspringen von Werbung ein Dorn im Auge. Dazu passt dann auch die Information seitens Eutelsat visAvision, dass im Moment für den Empfang der RTL-Sender nur Receiver vorgesehen sind und keine anderen Empfangsgeräte wie PCs.
 
@Jevermann: hast du einen Link zu einem geeigneten USB Stick?
 
DVBT hat bei uns hier verschlafen.Es funktioniert mit 12 Öffis seit Ende 2007.Nur keiner hat's oder weis überhaupt das es das gibt.Ich wohne hier in den Pampas der Schwäbischen Alb.Wo eigentlich zu 100% jeder seine minimum eine Astra Satschüssel hat.Kabel gibt es hier nicht und ist auch nie vorgesehen.Neuer Empfänger ist nicht,da der DVBT Empfänger fest in meinem LCD TV verbaut ist.Die Bildqualität der DVBT Sender hier ist bescheiden,DD5.1 geht gleich gar nicht.Nutze DVBT nur wenn aus Wettergründen der Satempfang versagt.
 
@null.dschecker: Mehrkanalton ist bei DVB-T auch überhaupt nicht vorgesehen. Dafür ist die Bandbreite zu gering
 
@ThreeM: Das stimmt nicht. Lt. Spezifikation gibt es Mehrkanalton, aber ARD und ZDF senden jeweils nur Mono. Gut beschrieben ist es hier: http://tinyurl.com/cdmx7u
 
ich finde dvb-t in unserem raum völlig unattraktiv. keine privaten sender, nur ÖR. die bandbreite ist im vergleich zu dvb-s völlig unattraktiv, dolby digital fehlt. ich würde es ja noch irgendwie nachvollziehen können wenn es sich um einen standard handeln würde den jeder 0815 fernseher ähnlich des normalen antenneneingangs bereits fest an board hat und sonst nichts notwendig ist. aber auch für dvb-t müsste ich mir eine große antenne aufs dach stellen, nicht jeder wohnt in ballungszentren. und ich stelle mir die frage wieso es dvb-t in ländlichen regionen überhaupt gibt. eine geldvernichtung. ob nun eine antenne auf dem dach oder eine schüssel...während man bei dvbs aufgrund der reserven eigentlich eine box für viele jahre kauft scheint die halbwertszeit für dvb-t geräte deutlich kürzer zu liegen. im grunde ist ja schon der dvb-t2 standard angekündigt...wieder neukauf. dann fällt irgendeinem menschen ein wie man noch mehr sender auf die vorhandenen frequenzen jagen kann und schon ist wieder was neues fällig.
 
@Frankenheimer: Du hast meinen Beitrag nur betont.OK.Dachantenne auf dem Mehrfamilienhaus ist noch vorhanden.Empfange auch DVBT,nur nutzen tu ich es nicht da ich schon mit allen Geräten (TV,BD,HDSatr.und ordenliches DD5.1) auf HDTV umgestellt habe.Was will ich da noch mit dem doofen DVBT wo erst November 2007 eingeführt wurde.Die Bild und Tonqualität liegt irgendwo zwischen Sat analog und Sat digtal (SD).Ne muß nicht sein und für RTL noch die Platine im LCD tauschen,wenn überhaupt möglich^^
 
Vielleicht haben nicht alle den Artikel richtig gelesen: Die PayTV-Programme sind verschlüsselt und kosten Geld, wie auch über andere Empfangstechniken. Die restlichen Sender sind kostenlos. Da man einen besseren Codec verwendet, benötigt man neue Empfänger. Auf dem PC ist das kein Problem, weil die Dekodierung vom Rechner übernommen wird. Wer einen mobilen Fernseher hat, hat aber evtl. die A-Karte gezogen, weil diese mit H.264 nicht zurechtkommen.
 
@Duffbier: Was verstehst du denn unter PayTV-Programmen? Bei meinem Kabelanbieter z.B. zählen digital ausgestrahlte private Sender zu PayTV-Programmen, obwohl diese doch bekannterweise als Analogprogramme kostenfrei sind.
 
@jaja_klar:

du spielst wahrscheinlich auf die Grundverschlüsselung an. Nein, Pay-TV sind sowas wie RTL-Crime beispielsweise. Also eben die Sender, die nur für eine Extragebühr zu haben sind. Diese Grundverschlüsselung ist auch eine total hirnrissige Maßnahme, die bei Kabel-BW zum Glück (noch) nicht praktiziert wird.
 
@Duffbier: sorry aber da hast Du keine Ahnung. Es wird nicht nur ein neuer Codec sondern auch eine neue Modulation benutzt. Wie beim Satelliten DVB-S und H.264(DVB-S2). Bisherige Karten / Endgeräte können das nicht empfangen. Da wirst Du Dir auf jedne Fall etwas neues kaufen müssen. Das wäre ungefähr so wie wenn Du versuchst mit einem Mittelwellenradio UKW zu empfangen.
 
Also wenn ich mir das ganze spektakel über das fernsehen so anhöre/lese, bin ich echt froh das ich kein TV mehr kucke. ich vermisse da auch ehrlich gesagt nichts. man was waren das für zeiten wo sich 50 jahre lang der standard nicht geändert hat, egal wie alt der fernsehr war, war er technisch ok, konnte ich 1995 mit einem gerät aus 1950 kucken. heute ändert sich der standard täglich, das macht absolut keinen spass mehr. man ist nur noch am geld ausgeben. DVB-T, DVB-T2, DVB-C, DVB-S, Satelit analog Satelit digital, hdtv ready/full... achne, keine lust mehr zu.
 
... wenn RTL Pech hat, wird diese Aktion ein Griff ins Klo, und die Leute sch...en auf die neuen Decoder ...
 
@Thaquanwyn: H.264 ist aber die Zukunft...das wusste Apple schon 2005
 
also von einer seite ist das super das die jetzt über DVB-T h264 senden erst RTL, dann Pro7 und zum schluss Premiere... hoffentlich wird das was ..schliesslich hat ja mein Samsung einen Common interface den man dann nutzen kann.. und über update wird wohl denkde ich auch der codec eingespeisst...

paytv über Dvb-t ist in anderen ländern schon der hit... tja dann kündigen alle den kabelanschluss :)
 
ist die selbe Totgeburt wie der Versuch von RTL und den Astra Betreibern dies auf dem Satelliten zu machen. Da hat man es auch aufgegeben auf Astra ne Grundverschlüsselung einzuführen.
 
Die Sender der RTL Gruppe braucht eh keiner, läuft nur Müll, außer sternTV :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles