Homepage von Innenminister Schäuble gehackt

Hacker In der letzten Nacht haben Unbekannte die Website des Bundesinnenministers Wolfgang Schäuble verändert. Er warb für einige Zeit unfreiwillig für den Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das äußerst intelligent gewählte Passwort war übrigens "gewinner" ... Herr Schäuble hält also auch nicht sonderlich viel von eigenem Datenschutz :)
 
@raketenhund: Ich glaube nicht, dass Wolfgang Schäuble seine Homepage selbst administriert bzw. wartet.
 
@Jevermann: Warum denn nicht? Kennt er sich womöglich gar nicht mit so "Internetsachen" aus? ,)
 
@jaja_klar: Der war gut!!!
 
@raketenhund: Da er es ja jetzt eh ändern muß, kann er gleich "verlierer" nehmen
 
@jaja_klar: Voll ins Schwarze. Genau da liegt der Knackpunkt.
 
@DennisMoore: Hr Hr das gleiche dachte ich gerade
 
@jaja_klar: Ich schätze das er sich wirklich nicht mit Internetsachen auskennt, aber er war so doof und hat die Vorratsdatenspeicherung sozusagen ins Leben gerufen. Und ich glaube die Seite wird deswegen noch öfters gehackt. Denn das Gesetz ist totaler Schwachsinn, erst sollten die Daten nur für die Terrorbekämpfung verwendet werden, jetzt soll noch die Film-/Musikindustrie auf die Daten Zugriff haben. -> Mein Tipp: In die nächste Phase der Vorratsdatenspeicherung soll er einbauen, das jeder von jeden die Verbindungsdaten abrufen kann ... wenn es so weit kommt ist es endlich mit der Privatsphäre vorbei.
 
@raketenhund: Herr Schäuble weiß nichtmal was ein Browser ist.
 
@jaja_klar: mit grosser Wahrscheinlichkeit nämlich nicht. Viele höhergestellte Manager haben von Computeradministration keine grosse Ahnung, da sie nicht im Computerzeitalter aufgewachsen sind und dazu 1. keine Zeit haben und 2. dafür irgend einen Administrator haben, der das für sie vornimmt.
 
@raketenhund: Der Raketenhund wurd eingeschläfert :(
 
@DennisMoore: Hi, Hi, im neuen TV-Deutsch heißt das denn bestimmt "THE BIGGEST LOSER"
 
Netter Gag aber das kann auch nach hinten losgehen. Man muss ihm ja nicht noch mehr Argumente auf dem Silbertablett liefern.
 
@schrittmacher: hab das selbe gedacht...
 
Es erwischt doch immerwieder die richtigen :)
 
Eigentor! :)
 
@OSi: hoffentlich hat der angreifer eigenTOR benutzt :o)
 
@Slevin: danke für den tip. aber immerhin, du wusstest was gemeint ist.
 
aber diese matschbirne fühlt sich durch diesen "angriff" doch jetzt erst recht in seinen ansichten und absichten bestätigt...
 
@navahoo: vermutlich - leider.
 
auch wenns lustig ist und vielleicht den "richtigen" traf, hacken ist dadurch noch lange nicht legal. wenn die leute gegen bundestrojaner und sonstiges sind, sollten sie mal drüber nachdenken, dass so eine aktion, in ein fremdes system einzudringen und es zu manipulieren auch nicht viel besser war/ist.
 
@LoD14: Aber es Zeigt wie unschön es ist andere Systeme kompromittieren zu wollen. Gleiches mit Gleichem vergelten ist zwar net schön, aber ich finde die Aktion durchaus angebracht. Ich sehe die Aktion als eine Form des Protestes.
 
@LoD14: Ja und? Ist doch Schisskojenno, obs legal oder nicht ist. Ist der Bundestrojaner legal? Ausspionieren der gesamten Gesellschaft. Also den richtigen hats auf jeden Fall getroffen, und leider wird Herr Schäuble es wieder so hindrehen: "Terorristen haben meine Internetpräsenz gehackt!!!, wir müssen sofort Europatrojaner v1.0 releasen!" Aber er hats einfach verdient, das muss man einfach mal gesagt haben. Ich hoffe, Herr Schäuble denkt mal ein bisschen über die shice mit dem Bundestrojaner nach....
 
@ThreeM: Wie du eine Überwachung von genehmigungspflichtigen Durchsuchungen die einen Terroristischen Hintergrund haben, mit einem Hacken der HP von dem Herrn, als "gleiches mit gleichem" vergleichst, ist mir ein Rätzel. Auch die Schlaumaier hier, die ständig wieder den Unfug schreiben, das alles Bundesbürger mit dem Bundestrojaner infiziert werden, damit man sie alle unschuldig überwachen kann, sind echt sehr arme Gesellschaft für egal wen. Alleine der Sinn so einer Aktion das damit alle überwacht werden, sollte schon jedem der seine Zeit damit verschwendet, so etwas hier zu tippen, oder wieder fragwürdige TinyURLs bereit stellt, einal einfach ernsthaft und logisch nachdenken und in sich gehen, wie dumm alleine so eine Annahme schon ist. NAtürlich kann oder könnte es jeden treffen, doch aber nicht alle auf einmal, die Terroristen sind von ihrem Rechner alleine doch nicht erkennbar und nutzen gerade immer den Deckmantel des Unbescholdenen Bürgers. Was den auch sonst!
Denkt einfach mal nach bitte..
 
@moremax: Es geht nicht um den Bundestrojaner sondern um die VDS.... btw. wurde in Bayern solche aktionen bereits durchgeführt OHNE das eine Genehmigung vorlag.
 
haetten die nicht machen sollen, so rückt Schäuble schon wieder in die Öffentlichkeit.. aber mal sehen, wann er endlich sein Amt niederlegt und es ihm zu dumm wird.. :\ liebe Grüße Blacky
 
Das ist noch viel zu harmlos ! - Es müsste Herr Schäuble so treffen, dass Hacker z.B. über seine Webcam, wenn er eine besitzt, alle Ereignisse in seinem Haus in Netz stellen, - und alle Anrufe mit Nummer und Gesprächsaufzeichnung ebenfalls. Dann würde er vielleicht einmal begreifen, wie sich jemand fühlt, der unschuldig überwacht wird.
 
@Elvenking: naja, Schäuble und unschuldig... ???
 
@Elvenking: Find ich auch..
 
@Blaulicht110: Unschuldig im Sinne von die 82 Millionen Menschen sind unschuldig. Ob der Herr Schäuble unschuldig ist oder nicht, kann ich nicht sagen.
 
Ich meinte ja unschuldig, im Sinne von keiner Tätigkeit in Richtung krimineller, terroristischer Energie.
 
@Elvenking: Schäuble ist ein Verfassungsfeind und bekämpft sie aktiv. IMHO ist er ein Terrorist.
 
Welch Ironie des Schicksals :P achjaa noch @bambam84: Nein! leider viel zu selten -.-"
 
Also ich möchte jetzt nicht der Hacker sein. Der wird sicher wegen Internetterrorismus oder so angeklagt, wenn sie ihn denn erwischen
 
@DennisMoore: Wennse schlau waren erwischen die garnix nicht und ich weiß das sie schlau waren :)
 
@ThreeM: Vielleicht wird daduch auch gezeigt, dass die VDS bei ebend solchen Leuten nichts bringt...leider wird niemand darüber berichten...
 
@ThreeM: Und woher weißt du das?
 
Ja dann hört euch mal das hier unter Computerclub2 an.... Auf neuer Podcast klicken

http://www.cczwei.de/

Grüsse
 
Würd mich nicht wundern wenn der Arbeitskreis schon morgen in Schäubles Internierungslagern sitzt.
 
@lutschboy: die, auf die die FEMA-Priester aufpassen? :)
 
Ich finde es faszinierend wie schnell hier immer kriminelle Handlungen dutzende Unterstützer finden solange es nach deren Meinung den richtigen trifft. Ziemlich widerwärtig.
 
@redlabour: In einer Demokratie, vor allem in einer wo man als Bürger kaum mehr Einfluss nehmen kann finde ich das Legitim seinen Protest auf diese weise Auszudrücken. Ist ja nicht so als hätte jemand auf ihn geschoss....erhm ihn beklaut :)
 
@ThreeM: Kann man nicht? Wahlen, Demonstrationen, Bürgervereinigungen etc. pp. man muss nur mal den Arsch hochkriegen. Sachbeschädigung und illegale Manipulation einer EDV Anlage sind es ohnehin.
 
@redlabour: Aber Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung sind in Ordnung ? Ausserdem nur weil es dem Gesetz nach kriminell ist bedeutet das noch lange nicht dass es auch moralisch verwerflich ist, im Gegenteil. Solche Aktionen kann ich persönlich nur befürworten.
 
@Neeko: Es gibt gute Gründe warum Selbstjustiz illegal ist. Und klar sind Vorratsdatenspeicherung und Onlinedurchsuchungen legitim und vollkommen in Ordnung. Um das zu beurteilen gibt es ferner Gerichte - Du kannst also klagen wenn Du meinst das Du im Recht bist. Gegen Vorratsdatenspeicherung und Onlinedurchsuchungen kann niemand etwas haben der eine weiße Weste hat. Dir bleibt auch die Möglichkeit der Auswanderung wenn Dir unsere freiheitliche Demokratie nicht mehr passt.
 
@redlabour: Ich finde es erstaunlich wie viel vertrauen du in unserer Rechtssprechung hast. Es wurde in der Vergangenheit so gegen einiges Protestiert. Wahlen? Schonmal das Wahlprogramm der Parteien an geguckt? Unterschiede beim "Überwachungsstaat? Keine. Jedenfalls sind sich da die großen Volksparteien einig. "Gegen Vorratsdatenspeicherung und Onlinedurchsuchungen kann niemand etwas haben der eine weiße Weste hat" ok dann geb mir mal den Schlüssel zu deiner Wohnung, ich durchsuche die mal Präventiv. Du hast ja eine Weiße Weste. Schonmal geguckt wie viele Zugriffe auf diese Daten bereits erfolgt sind? Und aus welchen Gründen? Solange eine finanzkräftige Lobby am Hebel sitzt ist es aus mit Gleichheit vor dem Gesetz. Und du glaubst doch nicht ernsthaft das Kriminelle durch die VDS erwischt werden. Sie ist sinnlos, kostet Geld und verletzt deine Bürgerrechte. Das nennst du freiheitliche Demokratie?
 
@redlabour: Das Problem ist, solche kriminellen Handlungen oder auch knapp an der Illegalität vorbeigehende werden den Bürgern genau von diesen Politikern vorgemacht (welche unsere Demokratie sichern sollen)! Findest du das nicht eher bedenklich?
 
@redlabour: Ich bin in Diskussionen sehr aufgeschlossen gegenüber den verschiedensten Meinungen und lese viel mehr als ich selbst dazu schreibe. Aber wo du jetzt mit deiner weißen Weste daherkommst, musste ich mal den Button zum Antworten klicken. Von mir klares Minus für diese Aussage. Ohne eine Diskussion starten zu wollen nenne ich dir zwei Punkte im Bezug auf die Gefahren der Vorratsdatenspeicherung sowie Onlinedurchsuchung die mich dazu bewegen dies hier zu schreiben. Das wäre "Machtmissbrauch" und "Einfache Umgehung der Maßnahmen durch z. B. Terroristen".
 
@ThreeM: Tja, warum nur sind sich alle einig? Meine Wohnung ist im übrigen nicht mein PC. Und auch mein PC werden wie meine Wohnung nur bei ausreichendem Verdacht durchsucht. Solche Demokratiefeinde wie Du brauch unsere Nation nun nicht wirklich.

Aber ich merk schon - hier scheint der minderjährige Kindergarten in der Mehrheit zu sein. Geht spielen.
 
@redlabour: Im Gegensatz zu dir können wir wenigstens Argumentieren ohne unter die Gürtellinie zu gehen. Es geht 1. Um die Vorratsdatenspeicherung. und nicht um Onlinedurchsuchungen. Mein Beispiel mit der Wohnung war nur ein Beispiel für den eingriff in dein Persönlichkeitsrecht was du ja befürwortest. Aber ich kann auch mit einem anderen Beispiel dienen. Wir Schnallen dir ein GPS um und verfolgen jeder deiner Schritte. Besser? Ich bin kein Demokratiefeind, im Gegenteil. Das was aktuell läuft unter dem Deckmantel der Terrorismus-Bekämpfung demontiert unsere demokratischen Grundrechte. Was ist für dich ein Verdachtsmoment? Deine IP in den Logs des örtlichen Terroristenforum? Was genau soll denn mit der VDS erreicht werden? Kannst du uns das erklären?
 
@redlabour: Dies ist keine auf einer Verfassung beruhende Demokratie, an der jeder Bürger partizipiert. Wählen gehen ist FÜR DEN POPO. Widerstand leisten und eine Verfassung durch Volksentscheid einfordern, DAS ist Demokratie.
 
@redlabour: Artikels 20 GG: (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. <__ Absatz (4) - Da "alle Deutschen" nichts tun, müssen halt einige wenige herhalten, in diesem Fall waren es die "bösen Hacker".
 
@redlabour: Nein durch wahlen kannst du in dem verschissenen system ganz sicher nichts bewirken. Weißt du auch warum? hier in Österreich verspricht die SPÖ wir machen A, B, C, D wenn ihr uns Wählt, ÖVP sagt gut wir machen C, E, F, G wenn ihr uns wählt. Dann gibts noch die verdammte FPÖ die sagt wir machen Z und haun alle raus die ned österreichischer herkunft sind und das BZÖ die das selbe in orange machen. Dann bleiben noch die Grünen über die sagen wir machen A, B, C, D, E, F, G je nach dem was gerade am besten passt. Ihr in Deutschland habt das selbe. Dann sind Wahlen Bürger XJD denkt sich aaah A, B, C, F ist das was ich will, da die SPÖ AB und C hat wähle ich sie. Doch dann hat die SPÖ / ÖVP / FPÖ / BZÖ / Grüne keine absolute Mehrheit (50.1% der Wählerstimmen oder mehr) __> Es muss eine Koalition gebildet werden, was bedeutet das ÖVP zu SPÖ sagt, so wir gehen mit euch in eine Koalition, wenn ihr A, B und D fallen lasst und unsere Ideen übernehmt. Da leider unsere netten Österreichischen Politiker anscheinend alle Machtgeil sind, stimmt die SPÖ natürlich ein, der Spitzenkandidat Fayman wird Bundeskanzler und ist glücklich, die ÖVP hat mehr oder weniger die Macht und ist auch glücklich, doch das Volk, das seine Meinung vertreten haben will ist nicht glücklich, da es von den Parteien genaugenommen verarscht wird.

So nebenbei eine Demokratie ist nichts anderes als eine gewählte Diktatur
 
@redlabour: Naja, Deiner in einem der späteren Kommentare geäußerten Meinung, bei weißer Weste könne man nichts gegen Vorratsdatenspeicherung etc haben, kann ich mich nicht ganz anschließen, denn Datenschutz hat schon an sich seine Berechtigung. Aber ansonsten stimme ich Dir zu: man sollte mit Argumenten dagegen antreten, und nicht mit kriminellen Handlungen, die dann mit teilweise paranoid anmutenden Verschwörungsphantasien gerechtfertigt werden (ich wüsste gern wie all die "recht so!"-Sprecher hier es fänden wenn jemand bei ihnen einbräche, weil ihm irgendwelche ihrer Ideen/Handlungen nicht passten). Und all jenen, die hier laut "Diktatur" schreien, empfehle ich mal einen Blick über den Tellerrand in andere Länder zu werfen. Niemand behauptet, das hiesige System sei perfekt, und es gibt mit Sicherheit auch einige bessere. Es gibt aber auch sehr viele schlechtere. Wobei sich grundsätzlich die Frage stellt, wer wie die "Güte" eines politischen bzw. gesellschaftlichen Systems misst - da legt wohl jeder andere Maßstäbe an). Naja, so eine Kommentarfunktion wie hier zieht halt auch das Kasperletheater an.
 
Da sag ich nur eins zu : ®3§|°3¢7
 
@redlabour: Bitte ? Ich verstehe deinen satz nicht genau. In wie fern bin ich menschenverachtend? Menschenverachtend ist wohl jemand anderes aber mit sicherheit nicht ich. @ThreeM: Ruhig blut, ruhig blut :).
 
@zaska0: "bundesrolli sympathisanten" ist doch sehr menschenverachtent.
 
@Tofte: Mensch?
 
@Tofte: hast schon mal auf die seite vordatenspeichrung.xxx gesxchaut ? Mach das mal und lach über banner wie selbst wenn man im rollstuhlsitzt kann man menschenrechte noch mit füssen treten. - Es ist menschen verachtend was die ganzen regirungen mit ihren bürgen anstellen und TRAURIG ist, das sich die menschen das gefallen lassen. Der typ der die seite gehackt hat gehört "der arsch geküsst". Ich habe leider nicht die ahnung aber ich baue auf fähige leute im untergrund die auch noch andere nette dinge anstellen werden, trust me :)
 
Danke für die Nützliche News. hab den bug verpasst und durch Winfuture erfahren. Alle Sources werden geupdatet(nutze Typo3). Danke
 
Einfach nur sauber :D Am besten direkt noch ne Art modifizierter Bundestrojaner drauf und dann wird Schäuble erstmal kräftig überwacht :D:D:D
 
@maichawkins: Naja die IP Ranges der Regierung bzw. Länder werden bereits überwacht wenn auch leider nicht im großen Umfang :) Gab mal ne Aktion an der sich Webmaster beteiligen können. Wird seine Seite von entsprechender IP an gesurft wird das gespeichert. Je mehr Websites sich daran beteiligen desto genauere Surfprofile können erstellt werden :)
 
@Slevin: http://www.uberwach.de/
 
also ernsthaft Leute, ein bissel Niveau bitte.... Muahahah, Atomrofl, brülllll, zappel, wuahaha.... bitte beliebig erweitern. Dieser sehr kranke Mann und seine A*schkriecher haben es nicht anders verdient.
 
So, wie ich euch kenne, ist dieses Hacking für die meisten wie ein Feiertag.
 
@manja: Jepp, das niedrige Niveau hier bricht heute wieder alle Rekorde.
 
@manja: Klaro :-) Es muss ja auch mal die richtigen treffen :-)
 
Da hat es mal den richtigen erwischt.
 
Man hätte mal lieber die HP von olle Mehdorn hacken sollen ]:->
 
Geht es um Schäuble, Bundestrojaner oder Vorratsdatenspeicherung, dann melden sich auffällig viele Kids und die Beiträge sind oft unter der
Gürtellinie. Und es scheint so, dass viele sich nicht einmal die Mühe nehmen, sich über das Thema sich genauer zu informieren worum es überhaupt genau geht. Es wird einfach hirnlos irgend ein Quatsch geschrieben. Sorry. Es musste einfach einmal gesagt werden. Und nun
kommt mit den Minus Punkten. Die werden meinen Beiorag nur bestätigen.
 
@big bidi: Ich bin kein Kiddy mehr, ich bin schon recht "reif", ich beschäftigte mich schon mit der Materie, bevor sie ins Gespräch gekommen ist, als Hobby beschäftige ich mich ausführlich mit der Materie IT-Sicherheit. Und trotzdem stehe ich zu meinem Post. Und Dein 0815-Möchtergen-Moralapostel-Bla-Fasel hat einen Informationsgehalt der gegen Null tendiert. Oder hast Du noch ein paar wichtige,informative Fakten zu berichten, die uns weiser machen ? :-)
 
Cyber-Terroristen, überall!
 
Freut mich :)
 
Hoffentlich sind die Daten aus der Vorratsdatenspeicherung besser geschützt als die Homepage des Innenministers. Und hoffentlich bringt der Bundestrojaner keine zusätzlichen Gefahren für die IT-Sicherheit.
 
Wenn Schäuble schon dermaßen schlampig mit seiner Webseite umgeht, Sicherheitsupdates nicht einspielt und wegen schlechtem Passwort unzulänglich absichert, wie schlampig wird der dann erst mit den Vorratsdaten der Bürger umgehen? Die auf Vorrat gespeichteren Daten der Bürger werden dann wohl ruckzuck an die Mafia vertickt.
 
@Fusselbär: Schäuble ist a bestimmt der Webmaster der Seite... *kopfschüttel* Da steht doch im Impressum: "Technische Betreuung - Sebastian Pieper" - Wer so schlampig recherchiert wie du, der sollte vielleicht auch nicht kommentieren.
 
@mibtng: Die Namen der Ausführungsgehilfen spielen überhaupt keine Rolle, Tatsache ist, dass es vor allem Schäuble ist, der faschistoide Totalüberwachung und unbändige Gier nach den Daten der Bürger vorantreibt, Schlussendlich hat es darum auch Schäuble selbst zu verantworten, wenn seine Ausführungsgehilfen nicht nur Bürgerdaten auf Vorrat gierig zusammenraffen, sondern auch durch Schlampigkeit Datenschleudern einrichten, die Bürgerdaten nach "englischem Vorbild" ständig "verlieren". Dass die Bürger über kurz oder lang dadurch geschädigt werden, ist die logische Folge. Übrigens habe ich mir nur Screenshots von Schäubles Webseite auf Golem.de und Heise.de angesehen, alle die blöd genug waren die Schäuble-Webseite direkt aufzurufen, werden ohnehin in der Liste der Verdächtigen gehalten werden. :-P
 
Wer es zu verantworten hat ist eine ganz andere Sache, du hast gemeint es sei die Aufgabe von Schäuble das Update einzuspielen, und das ist es sicher nicht. Dass Schäuble aber für die Fehler des Personals, das für ihn arbeitet, verantwortlich ist, da stimme ich dir zu, in dem Punkt habe ich dir absolut nicht widersprochen.
 
Viele machen sich keine ernsthaften Gedanken über die Vorratsdatenspeicherung. Die meisten gehen nicht auf den Inhalt dieser Sache ein, weil sie nicht informiert sind. Es werden nur die Leute beschimpft, die das in die Wege geleitet haben. - Jeder braut sich das zusammen, was ihm gerade so gefällt. Das ist die einfachste Form, die keinerlei Sachkenntnisse erfordert.
 
@manja: Sei bitte mal so nett und recherchiere, wen die Terrororganisationen für ihre IT-Sicherheit engagieren und engagiert haben. Dann wirst Du vielleicht merken, wie sinnlos die Vorratsdatenspeicherung für diesen Zweck ist und welche wirklichen Gründe die Regierung damit bezweckt. Nebenbei machen die Geheimdienste ihren Kram so, wie ihnen das passt, ohne das irgend welche Kontrollorgane greifen könnten. Und nicht nur die Geheimdienste. Klingt komisch, ist komisch, wird aber so praktiziert. Und das fängt schon beim LKA an. Das Problem der Behörden ist, dass konspirative, operative Maßnahmen sehr viel Ressourcen und exorbitant loyale Mitarbeiter benötigen, die "Die Sache" als heilig empfinden und das eine oder andere Gesetz gerne mal beugen, natürlich weis der Chef dann davon nichts. Und um diesen Aufwand zu verringern, hätten sie gerne ein Gesetz dafür, dass dieses Vorgehen weitgehend abdeckt. Da liegt der Hase im Pfeffer begraben. Und wer meint, dass ich übertreibe und Blödsinn schreibe, dem versichere ich, dass ich weis, von was ich schreibe.
 
@Pegasushunter: "Ich weiss wovon ich schreibe" ersetzt keine Quellenangabe und sagt einfach überhaupt nichts aus. Somit ist Dein gesamter Text hinfällig und kann von klar erkannter Wahrheit bis paranoider Verschwörungsphantasie einfach alles sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles