10.000 Patente: Microsoft mit Meilenstein in den USA

Microsoft Der Softwaregigant Microsoft hat in den Vereinigten Staaten einen neuen Meilenstein erreicht. Das US-Patentamt hat dem Unternehmen vor Kurzem sein 10.000stes Patent zugesprochen - für den Multitouch-Tisch "Surface". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nu reinmal moechte ich solch ein patent fuer mcih beanspruchen koennen... meine nachfolgenden generationen waeren versorgt!
 
@casacorupta: Sei dir da mal nicht zu sicher. Was bringt dir ein Patent welches du nicht vermarkten kannst? Da steckt schon etwas mehr dahinter als "nur" das Patent :D
 
@casacorupta: da kannst Du erstmal ein paar Lappen auf den Tisch legen, bevor da irgendwas bearbeitet wird...
 
@Krupp: das ist ein Riesenproblem, findest du nicht? So werden die (sowieso schon) Reichen, die eine Idee haben, bevorzugt. Denn die können es sich leisten, ein Patent anzumelden. Eine arme Wurst mit einer Superidee muss diese für sich behalten, bis sie im Lotto gewinnt oder mindestens 1 Jahr gearbeitet hat (bei den Löhnen heutzutage).
 
@casacorupta: viel spaß. http://www.dpma.de/patent/gebuehren/index.html
 
Und da soll noch einmal jemand sagen Microsoft wäre nicht innovativ.
 
@Delight: "Microsoft ist nicht innovativ"...so gesagt, auch wenns nicht stimmt ,-)
 
@bluefisch200: "Microsoft sei nicht innovativ"?
 
@jaja_klar: Ja was möchtest du sagen?
 
@Delight: Ganz klar: Microsoft ist nicht innovativ. Sie können höchstens innovative Produkte haben...haben sie aber nicht :-)
 
Den Surface-Tisch hab ich erst diese Tage in irgend einem aktuellen Film gesehen... war eine echt interessante Sache. Hab nur leider den Namen vergessen, war wohl kein besonders erinnerungswerter Film :D
 
@Islander: Ich glaub der kam bei "Der Tag an dem die Erde stillstand" vor. In irgendeiner Militärbasis oder so. War aber auch ein blöder Film...
 
@Islander: Das war in "The day the earth stood still", meine ich. Hast aber recht, der war nicht soo prickelnd. Ich persönlich finde das Original besser, wenn man mal von dem Alter des Filmes absieht..
 
Genau, der war es, danke! War echt nicht besonders toll der Film. Aber der Tisch hat mir gefallen.
 
@Islander: "Aber der Tisch hat mir gefallen." :P ... Übrigens kam doch schon in "Die Insel" ein ähnlicher Tisch vor...
 
@skylight: Stimmt, aber ich vermute das wurde extra so für den Film hergerichtet. Ein fertiges und kaufbares System ist dann doch schon was anderes.
 
@Islander: Auch auf MSNBC wird der Tisch im Studio verwendet.
 
Die hohe Patentnr. bedeutet wohl, dass bereits fast 7,5 Mio. Patente eingereicht wurden. Oder weiss jemand wie diese lange Nr. entsteht?
 
@Saiba: Klar. Die zählen ja schon länger einfach durch. Das ist ja unabhängig vom Anwendungsgebiet. IBM, Microsoft, Intel .. die alleine erhalten ja schon tausende Patente pro Jahr. Und das ist nur ein kleiner Bruchteil der IT. Dazu kommen doch noch unzählige Sachen aus anderen Gebieten. z.B. Flaschenverschlüsse, Spielideen, der gute alte Dübel, und und und ...
 
@Saiba: Die würfeln mit einem großen Becher und seeehr vielen Würfeln :D
 
absoluter hammer was hier microsoft leistet!
 
@slave.of.pain: Patente sind und bleiben crap...sie behindern den Fortschritt... Sieht man doch auch wieder an dem Multitouch von Apple...da haben die Windozer grad noch drüber gemotzt...und jetzt wird gejubelt?
 
@nati0n: Ich bejubel beide ^^ Ich denke eher, das die möglichkeit etwas zu patentieren überhaupt erst Innovation fürdert. Ein gewinnorientiertes Unternehmen würde sicherlich nicht Millionen in Forschung und Entwicklung investieren, wenn es dann die Ergebnisse nicht schützen könnte.
 
@nati0n: ich spreche auch von der Inovation und nicht von dem Patenten!
 
@DennisMoore: Du denkst wieder nur an die Unternehmen. Für die Menscheit ist es einfach nur übel... Stell dir mal vor das das Wissen der Welt geteilt wird...wieviele unnütze Forschungen und Studien, die doppelt und dreifach ausgeführt werden, eingespart werden könnten. Bei Medikamenten ist das am schlimmsten...z.B.: Afganistan...die Bauern dort bauen Mohn schon seit x Jahren an, aus diesem Mohn könnte man anstatt Drogen auch Morphium Herstellen...damit würde es bezahlbares Morphium für alle geben, auch für die 3. Welt..aber nein wird nicht gemacht wegen den Lizenzkosten. Noch ein anderes Beispiel, Südafrika hat die USA gebeten, die Patente von AIDS Medikamenten frei zu geben, damit sie es selbst produzieren können...Nein geht natürlich nicht... Als jedoch der Antrax "Anschlag" in den USA war, sollte Bayer, die das Gegenmittel Patentiert haben freigeben... Bayer hat sich natürlich gewehrt und die Amis mit Aufhebung des Patents gedroht...
 
@nati0n: Glaubst du denn ein Unternehmen hätte überhaupt ein AIDS-Medikament oder ein Anthrax-Gegenmittel erforscht, bzw. die Mittel dazu zur Verfügung gestellt, wenn man es nicht hätte schützen können??? Wohl kaum. Du mußt mit der Argumentation nicht mittendrin anfangen, sondern am Anfang.
 
@DennisMoore: Ein Unternehmen wohl kaum, das ist richtig...aber glaubst du wir haben nur Unternehmen die forschen? Haben wir keine UNI´s oder Forschungsinstitute? Komm mal runter von deinem Gewinn = Geld... Fortschritt heißt nicht Geld anhäufen...
 
@DennisMoore: Wenn kein Unternehmen "es" erforscht haette, waere die Situation allerdings auch nicht anders als jetzt, wo keiner "es" wirklich nutzen kann. Patente an sich sind ohnehin weniger das Problem, sondern die lange Laufzeit, Patente auf Trivialitaeten und die Gefahr von Monopolentstehung bzw. -missbrauch.
 
@nati0n: So so. Forschungsinstitute. Was glaubst du woraus sich z.B. das Fraunhoferinstitut zu einem Teil finanziert.... Na? Richtig. Durch die Lizenzierung von erforschten Technologien oder deren Verkauf. Wenns sein muß auch auf Patentbasis. Fortschritt heißt übrigens auch nicht Geld anhäufen, aber Geld anhäufen ist oft eine Motivation für Fortschritt. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Und wenn die Motivation fehlt, macht auch keiner was.
 
Na dann sag ich mal HGW. Weiter so.
 
10.000 Patente, die nicht für Open Source, somit nicht für die Allgemeinheit nutzbar sind.. liebe Grüße Blacky
 
@Blackcrack: nur teilweise richtig. Patente kann man durch lizenzen erwerben. und wenn ich mich richtig erinnere sind patente nur zeitlich patentierbar bevor jeder es nutzen darf | Edit: in wiki konnte ich dies erfahren: Ein Patent wird maximal für eine Dauer von bis zu 20 Jahre erteilt. Bei Patenten für Erfindungen, die Arzneimittel oder Pflanzenschutzmittel betreffen, kann nach zwei Verordnungen der EU aufgrund der langen Dauer der Zulassungsverfahren durch ein Ergänzendes Schutzzertifikat der Schutz um maximal 5 Jahre verlängert werden.
 
@Blackcrack: Ohne der Möglichkeit die Sachen zu patentieren, wäre gar nie einer drauf gekommen...
 
@Blackcrack: +1
 
Und das findet ihr gut? Patente sind der letzte dreck...
 
Patente sind ein großes Übel!
 
Ich hör hier ständig Innovationen, Innovationen. Aber wo sind diese? Gut die Firmen haben Produkte entwickelt aber die Idee dahinter gab es zu 99% schon vorher in einem Film oder Buch.
 
Patente sind nur dafür da um den FOrtschritt bestmöglich zubehindern. Das zeigt. uns die jammernde Autoindustrie, wo man sparsame, fast wartungsfreie Motorenpläne patantieren lies um sie dann für alle Ewigkeit in die Schublade zu stecken. Schliesslich will man keine wartungsfreien Motoren. Microsoft und alle anderen nutzen Patente lediglich zum Geldscheffeln und zur Marktbeherrschung. Ein übles Werkzeug um den Fortschritt bestmöglich zu behindern. Deswegen gehören sie abgeschafft. Wissen ist für alle da. Basta.
 
@Sesamstrassentier: du willst mir also sagen, dass du zb jahrelang, gratis an einer softwarelösung arbeiten würdest, und es dann einer linux gemeinde übergeben und sagen: bitte da habt ihr meine neue software welche mich 10.000 arbeitsstunden gekostet hat ? das machst du also alles uneigennützig. respekt, nur glauben wird dir das keiner
 
Würde man die Patente abziehen, die keine Prior-Art sind, wären es vermutlich nur noch 100 oder so. Alleine schon die Patente auf: Cookies, Startmenü, Fortschrittsbalken, sudo, Seitenweises Scrollen, Doppelklick, Maus mit USB und PS/2 Anschluss mit automatischer Erkennung, etc etc. => Und nun raus mit eurem Minus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte