Nvidia: Umsatz bricht im vierten Quartal drastisch ein

Wirtschaft & Firmen Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat am gestrigen Dienstag seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008/2009 vorgelegt. Daraus geht hervor, dass der Umsatz im vierten Quartal drastisch eingebrochen ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja 30 Mill. sind ja noch zu verschmerzen, bei ati geht es ein bisschen krasser mit deM Verlust zu :)
 
@sapphire_fan: Bedenke aber auch, dass sie vorher schlappe 797 Millionen Gewinn gemacht haben.
 
Ist aber schon krass zu sehen wie sich die Lage innerhalb eines Jahres so verschlechtert hat. Oder???
 
@303jayson: denke nicht, dass Du alles von der Krise gesehen hast - die geht erst los. Bisher kostetet der Spass allgemein über 2,2 Billionen Dollar....und in D geht jeder 8 Eur Steuereinnahmen für die Zinsen unserer Staatsverschuldung drauf.Das wird noch sehr "interessant".
 
@Forum: halte das ganze wirtschaftskrisengerede für überbewertetes geschwätz, oder warum haben wir 25% mehr aufträge als im vorjahreszeitraum? es ist doch oftmals so, das in vielen unternehmen die innovativen produkte fehlen, welchen es natürlich auf grund von innovationslosigkeit an kaufanreizen mangelt... das ist bei den grafikkarten genauso wie bei autos... irgendwann hat man den markt nun mal abgedeckt... da selbst blockbuster spiele für pc die hardware quasi nicht mehr ausnutzt, weil man seitens der entwickler zu faul ist die hardwarereserven ordentlich zu nutzen, ist die frage aus verbrauchersicht schon berechtigt, warum man sich so ne teure stromfressende grafiklösung kaufen soll, wenn zb. ein nfs undercover absolut unflüssig läuft... die heraufbeschworene wirtschaftskrise wird doch oft nur vorgeschoben um leute zu entlassen und mehr zu sparen... ich merke keinen unterschied als verbraucher, und sollte es die wirtschaftskrise wirklich geben, dann nicht erst seit ende des jahres, sondern seit jahren, denn der zustand den viele haben, gibts schon länger, seit jahren. das hat aber nix mit ner wirtschaftskrise zu tun,sondern eher mit dem anti sozial angesetzten politik programm...
 
@Rikibu: bin deiner Meinung merke auch nichts von der Krise, bis auf dass alles irgendwie billiger wird und damit kann man als Verbraucher sehr gut leben! endlich gibts mal was fürs schwer erarbeitete Geld
 
@SimpleAndEasy: Die Frage ist, wie lange dieser Zustand anhält und ob am Ende dieses Zustandes die Leute überhaupt noch Geld haben auch dass billige zu kaufen. Hoffentlich ist die große Menge dann nicht in Kurzarbeit oder arbeitslos (beides über Steuergelder finanziert). Weiterführende Verwaltungslogik: Der Rest sitzt dann in der Verwaltung und verwaltet die Kurzarbeiter und Arbeitslosen und merkt, dass es ein hoher Aufwand (Personal, Geld) ist. Was machen? Richtig, noch mehr Sachbearbeiter!
 
@F98: hattest du mal Wirtschaft oder Ähnliches in der Schule? Hier sollte nämlich jeder gelernt haben dass nach einem Abschwung grundsätzlich wieder ein Aufschwung kommt und umgekehrt! und nach dem Wirtschaftlichen hoch der letzen Jahre musste irgendwann der Abschwung kommen! Ist alles ein "logischer Kreislauf"
 
@SimpleAndEasy: Ja hatte ich. Diese Zyklen sieht man z.B. an der 10 Jahres-Performance des DAX.
 
Da ist wohl vorwiegend das Zusatzgeschäft der Gamer weggefallen. Es gab ja auch nicht wirklich Gründe, warum man im letzten 3/4 Jahr eine neue Graka kaufen sollte. Kaum Features oder wirklich große Performancesprünge die auch von Spielen dringend gebraucht werden. Auch die Spieleentwickler gehen zunehmend dazu über die Spiele so zu programmieren, dass sie auch auf Hardware läuft die ein Jahr alt ist. Hinzu kommt die übliche Flaute im PC Geschäft. Am Ende summiert sich das dann.
 
@klausing: Es liegt eher daran das viele auf AMD umgestiegem sind, weil die 4xxx serie nunmal im vergleich zu den Nvidia karten 1. teilweise schneller war und 2. ne ganze ecke günstiger
 
@Conos: Ja genau. Daran liegt das *loool*
 
Warum soll ausgerechnet Nvidia verschon bleiben? :-)
 
also 30 Millionen sind ja jetzt nicht wirklich viel für so ein Unternehmen!!

Aber der Grund für den Einbruch liegt wohl nicht nur an der Wirtschaftskrise! ich seh das Problem anders wo! wieso ne neue graka kaufen wenn alle spiele auch noch mit der alten ohne Probleme laufen! die Geforce 7 und 8er Reihe sind auch sehr Leistungsstark... abgesehen von den GS Karten! mit denen lassen sich auch noch spiele wie Crysis, Fallout 3, Call of Duty 4 und 5 usw... ohne Probleme zocken!
edit: Habe bis vor einem Monat noch auf ner Geforce FX 5950 Ultra gezockt, dann kam der neue Laptop mit ner 9600 GT :)
 
@SimpleAndEasy: Ich finde schon, das der Umsatzverlust sehr hoch ist. Du darfst ja nicht nur die 30 Mio. sehen. Dene geht auch noch ein Gewinn von ca. 800 Mio. zusätzlich flöten! Deshalbn: Bad Bear empfiehlt Bad Bank!
 
@Bösa Bär: Man sollte auch nicht AMD/Ati vergessen, durch die 4xxx Reihe haben die Nvidia den ein oder anderen Kunden (berechtigter weise) weggeschnappt. Im Jahr davor standen sie noch fast Konkurrenzlos da, das hat sich 2008 Grundlegend geändert.
 
@Steiner2: Das war auch mein erster Gedanke, das ATI konkurrenzfähige Karten auf den Markt geworfen hat. Was man Anfangs nicht bedenkt, das es sich hier ja um ein Investitionsvolumen von ca. 830 Mio. handelt. Da wird wohl so mancher Zulieferer von Nvidias Bestellliste verschwinden. Die haben dann wirklich zu knapsen.
 
@Bösa Bär

schau dir mal andere Unternehmen an die würden sich freuen wie ein 3 Jähriges Kind das einen Lolli bekommt wenn diese nur 30 Millionen Verlust hätten!
Klaro ist der Umsatzeinbruch sehr hoch (ziemlich genau die Gewinnspanne des Unternehmens wenn man sich mal die Zahlen genau ansieht)
 
@SimpleAndEasy: @blauer Pfeil^^
 
@Steiner2: hast recht...^^ blauer Pfeil ist besser :D
 
Ich glaub gar nicht, dass der Einruch so sehr im GraKa-Geschäft war, sondern bei den Chipsätzen. Schon jemand im professionellen Umfeld im letzten Jahr mal ein System mit Nvidia OnBoard-Grafik bzw. Chipsätzen angeboten bekommen ?? Wir kriegen nur Angebote für Intel-Konfigurationen.. Oder in letzter Zeit mal nen Supermarkt PC mit Nvidia-Onboard gesehen ? Entweder Intel, oder ganz billig mit SIS. Und Netbooks laufen (noch) auch auf reinen Intel-Plattformen
 
Mittlerweile bietet XFX auch Grakas mit ATI GPUs an. mfg
 
@SOLDIER: und bei Aldi ist heute Kaffee im Angebot....
 
Ach da wird noch mehr zusammen brechen der Markt ist gesättigt
 
@Frecherleser2: ja genau, sag mir ein Spiel was mit einem betagten 3870 oder 8800 GT nicht vernüftigt laufen soll
 
@sapphire_fan: duke nukem forever... :-)
 
@klein-m: na das wollen wir erst sehen :)
 
schon wieder so ne Meldung, dass der Umsatz eingebrochen ist. Das ist die Regel zur Zeit.
 
Die Idealausrede "Wirtschaftskriese" ist in meinen Augen nicht nur der alleinige Grund, warum die Unterhaltungsindustrie (Grafikkarten - PC-Spiele) mit Absatzproblemen zu kämpfen hat. Sofern man nicht Onlinerollenspielsüchtig oder der ewige Shooter-Fanatiker ist, ist mittlerweile nicht erst dem ersten aufgefallen, daß der komplette Spielemarkt so gut wie Müll ist. Nicht umsonst liest man allend halben, welche Publisher schon wieder Leute entlassen. Was bitte soll auch eine High-End Grafikkarte zum Preis einer Spielekonsole noch beschleunigen? Den drölften Need for Speed Aufguß!? Noch ein Sims!? Noch ein Call of Duty!? Ich glaube das es mittlerweile selbst die jenigen hinter dem Monitor vorholt, die als Alternative zum PC nur den PC kannten. Hauptsache virtuell... Auch der herbei gefaselte Konsolentrend ändert hier nichts. Außer evtl. etwas mehr "Aktion" der Wii, bieten auch hier die Geräte nur den selben Pixel-Aufguß-Kenne-ich-schon-Schrott, wie auf dem PC und das übrigens im Vollgerät zum Preis einer High-End-Grafikkarte. Man hat die Konsumzombies tot unterhalten und übersättigt. Neue CPU? Neue Graka? Wozu? Dieser Medienwahnsinn, Jamba, MTV, MMPORG, Ballerei, mann, wie langweilig.
 
@JACK RABBITz: Dann schlag doch mal was neues vor wenn dich alles langweilt!? damit lässt sich bestimmt gut Geld machen!
 
@SimpleAndEasy:
ein gutes Buch lesen zB. =)
 
Das Einzige was ich von der Wirtschaftskrise bisher am eigenen Leib gespürt hab, war die Gurke für 1,69€ die ich gestern im Laden gesehn habe. Für 3 würd ich das zahlen, aber eine Salatgurke für das Geld? Hingegen kostet ein AMD Quadcore 170€, und zwar der schnellste, und ein 4870 gibts für unter 250€. Da spür ich nix von ner Krise. Mal gewinnt man, mal verliert man, aber wozu bezahlt man denn jahrelang Top Manager? Genau, um so was kommen zu sehen und diesem Problem entgegen zu wirken. Apple und Nintendo machen Rekordgewinne, warum sollte es also ALLEN schlecht gehen? Man muss nur richtig reagieren. Alles kann man natürlich nicht auffangen, aber es gibt immer Mittel und Wege.
 
Hallo Nvidia!! Von mir persönlich zu Deinem Umsatzeinbruch mit vorgeschobener Wirtschaftskrise: Arroganz, Innovationsarmut und Mondpreise werden vom Kunden bestraft und Hochmut kommt vor dem Fall. Als ATI die 3000er Serie auf den Markt brachte, habe ich es angekündigt und wieder mal! Recht behalten. :-)
 
30 millionen nettoverlust stehen 797,6 millionen nettogewinn gegenüber. bin aber dennoch mal gespannt wievielr ihrrn job demnächst verlieren müssen.
 
Tja,einfach einen Treiber entwickeln,der alle im Umlauf befindlichen Grafikchips von Nvidia unnachvollziehbar zerstört.

Und schon gehts wieder aufwärts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.