HP: Mindestens 3 Windows 7-Editionen für Netbooks

Windows 7 Der Computer-Hersteller Hewlett Packard will den Käufern seiner Netbooks beim Betriebssystem freie Wahl lassen. Mindestens drei Windows 7-Versionen sollen in Verbindung mit den kleinen Notebooks angeboten werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich gut das die Hersteller jetzt noch 3 versch. Windows Versionen anbieten, so weißt der einfache Normalverbraucher noch weniger, für was er sich entscheiden soll.
 
@Vitrex2004: Oje, es überfordert ja soooo sehr, ein paar Merkmale zu vergleichen anhand einer Tabelle. Wie schlimm ist es dann, wenn der Normalverbraucher vor 30 verschiedenen Kaffeemaschinen im Media-Markt steht?
 
@Lofote: ich finde Wahlfreiheit immer gut, schließlich zählen für jeden andre Dinge mehr, zB Preis, Features, Akkulaufzeit. Jede Win7 Version hat ihre Vorteile, warum sollte man da nicht wählen dürfen?
Abgesehen davon muss man ja schon zwischen 30 verschiedenen Netbooks wählen (und es werden immer mehr...).
 
@Lofote: kann man denn upgraden, falls die falsche Wahl getroffen wurde? Oder downgraden? Letzteres wäre ja lustig, dann kriegt man Geld raus...
 
@Vitrex2004: Also Auswahl zwischen: teuer, überteuert, WUCHER......
 
@Lofote: Vielen Dank für das Aussprechen meiner Gedanken, auch wenn ich nicht auf so einen genialen Vergleich gekommen bin! Mich "nervt" dieses Gerede über die paar Windows Vista / 7 Editionen schon seit Ewigkeiten. Ich finde die Distributionswahl unter Linux wesentlich schlimmer. Ich will ein einfach bedienbares Linux mit ordentlicher Performance auf meinem Rechner haben. Welcher Endanwender mit standard Windows Erfahrung soll sich da im Distri-Jungel noch zurechtfinden. Ok, derzeit soll ja Ubuntu der absolute Renner sein und Sidux das pendant zu Ubuntu nur mit mehr Performance. Aber diesbezüglich kann man nicht einfach mal in den Laden gehen und fragen welches Linux denn am besten geeignet sei. Klar gibt es das Internet, aber die User wissen doch meist garnicht wo sie anfangen sollen, schlagen Google auf und suchen nach "Linux" und sind hinterher unzufrieden, weil sie eben unbewusst Gentoo o.ä. heruntergeladen haben. Ja ich weis, unter den ersten drei Treffern steht openSuSe, aber das war jetzt nur ein fiktives Beispiel.[HINWEIS]dies ist kein linux angestichel o.ä., ich hab nix gegen linux und ich möchte hier auch keinen linux vs. windows flamewar[/HINWEIS]
 
@Vitrex2004: Den Normalverbraucher interessiert es überhaupt nicht was er für eine Version drauf hat. Da bereits Vista Home Variante seinen Ansprüchen genügt. Und jeder dem Die Home Premium (welche auf den meisten PCs installiert ist) nicht genügt, dem ist es auch nicht zu viel und schon gar nicht zu kompliziert sich aus einer Tabelle eine passende Version, die seinen Ansprüchen genügt, herauszusuchen.
 
@Vitrex2004: Am besten bieten wir von jedem Produkt nur noch das Beste / Einfachste an. So musst du dich nicht mehr entscheiden! Dann fährt jeder das selbe Auto, hat jeder die selbe Kaffemaschine usw... lol ^^
 
@RmS: Die meisten die einen mobilen PC kaufen, haben doch nicht einmal Ahnung was sie überhaupt kaufen und jetzt werden sie dann noch mit Varianten überfordert. Stell dir mal ein Rentner mit nem 1500 € Notebook mit Vista Ultimate. Sehr sinnvoll...
 
@Vitrex2004: Hast recht das wäre nicht sinnvoll, aber das hat er dann nur, weil sein Enkel ihm gesagt hat das er das braucht :D So kann der Enkel dann auch unterwegs zoggn :D
 
@Vitrex2004: Tja, nicht alle sind so perfekt wie Apple, wo's nur eine Version gibt, die sich an die Maschine anpassen kann, auf der sie läuft...traurig aber wahr...
 
@Stefan_der_held: +1
 
@Vitrex2004:

mich wunderts wie die leute sich beim supermarkt für was entscheiden können und nicht längst alle verhungert sind.
 
@cmaus: Komisch, dass OSX auf meinem Laptop nicht bootet... - Achja, es läuft ja nur auf Apple-Kisten! Soviel zur Anpassungsfähigkeit...
 
@cmaus: Du forderst also von Windows, welches auf Millionen und Abermillionen verschiedenen Hardwarekonfigurationen läuft, dass es sich anpassen kann wie ein MacOS, welches gerade mal auf einer handvoll verschiedener Devices läuft? Vielleicht solltest du etwas fairer denken, dann wärst du auch weniger traurig.
 
@SparkleX: lol, was für ein Kommentar...und sowas erhält hier noch Plus...naja, habe mich schon oft genug über die Dummheit anderer aufgeregt... Mac OS X passt sich höchstwahrscheinlich nicht an dein Notebook an, weil es darauf auch gar nicht ausgeführt werden darf...wäre dies der Fall, wäre auf deinem Notebook auch ein leuchtender Apfel...! Musst hier nicht einen auf Blöd machen, man
 
@cmaus: Also erstmal ein Bestriebssytem kann sich gar nicht anpassen, selbstauffüllenden Code gibt es in diesem Maße noch nicht. Ich denke auch das Microsoft es durchaus schaffen würde ein Betriebssystem auf ein System so anzupassen, das es eine ähnliche Performance erlangen würde wie OSX. Das ist aber gar nicht der Anspruch an Windows. Windows läuft auf sovielen verschiedenen Konfigurationen, das unweigerlich Probleme und Performanceeinbußen auftreten. Wenn Apple so entwickeln würde, wäre das nichts anderes.
 
Oh Wunder, kann es sein, daß sich ein Hardwarehersteller sooo frühzeitig um das kommende System kümmert? Ich bin erfreut und erstaunt. Die Tiefschlafperioden der Jahre 2006 und 2007 bei der Vorbereitung des nächsten Windows-Betriebssystems (damals Vista und Server 2008) sind hoffentlich auch bei anderen Herstellern vorbei bzw. sie werden rechtzeitig wach. Aber na ja, wenn die Vorbereitungen und Bereitstellungen der Hardwarehersteller nicht rechtzeitig gelingen, kann ja, so wie immer, die Schuld immer noch auf Microsoft geschoben werden.
 
@departure: Naja ist ja logisch das man sich jetz schon an Windows 7 orientiert da niemand Vista haben will
 
@BlackysTomate: also vista wollen mehr als genug leute. aber egal :)
 
Voallem der preiss nicht war, bevor ich windows für 299 euro kaufen, kauf ich nen 2. netbook.
 
@Corefice: Bevor du dir ein zweites Netbook kaufst, würde ich dir lieber einen Duden empfehlen. Ist erstens wesentlich billiger und zweitens für dich viel sinnvoller.
 
Sehr schön das die die das testen :D dann läuft das wahrscheinlich auch auf mein notebook welches nich das neuste is *gg* kann HP sowieso nur empfehlen sehr gute geräte, hat mich nie enttäuscht :)
 
@Billy Gee: Ich habe hier noch einen alten Dell Latitude D420 liegen. Auf diesem habe ich die Windows7 Beta installiert. Dieser läuft trotz nur 1,2 Ghz und 1 GB Ram erstaunlich schnell (gefühlt sogar leicht schneller als XP). Und das beste unter XP war der Akku nach knapp über 3 Std leer. Und Windows 7 hält er fast 4.
 
@mtoss: jaaaa diese frage hab ich so oft gestellt und keine konkrete antwort bekommen -> DANKE! mich hat es immer schon interessiert ob der akku länger als xp hät :) das hört sich mega an wenns so lange mit macht, und die resourcen sind (fast) egal da ich es eh nur zum surfen und so benutze (spiele gehen mit der x3100 nicht) ... super dann kann ich mein xp notebook noch mal aufpeppeln :D
 
fantastisch... ich habe die "Wahl" zwischen einem Betriebssystem, das ist schon beachtlich...
 
@slave.of.pain: YMMD :) genau das habe ich auch gedacht... können zwischen Windows und Windows entscheiden und heulen das es so viele Versionen sind...
 
@slave.of.pain: Troll dich. Netbooks werden wahlweise auch mit Linux ausgeliefert.
 
@Kirill: was nix kostet kann man ja auch nach dem Kauf noch draufmachen. Am besten einfach OHNE BS kaufen, dann kann man alles nehmen.
 
passt 7 auch auf die 4gb meines eee 701? ^^
 
@moniduse:

Wohl kaum.
 
@moniduse: Die momentan erhältliche Seven Beta (Ultimate) braucht rund 10GB Speicherplatz. Dürfte also auch nach dem Abspecken einer Home Basic Version noch etwas zuviel auf den Rippen für dein 701'er haben.
 
@moniduse: einfach mit ner 16GB SDHC aufrüsten, dann ist das auch kein Problem. (Zumindest wenn Win7 darauf installierbar ist.)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles