Windows 7: Keine neuen "Ultimate Extras" mehr

Windows 7 Der Software-Konzern Microsoft wird für sein neues Betriebssystem Windows 7 - anders als bei Windows Vista - keine Ultimate Extras mehr anbieten. Das bestätigte das Unternehmen gegenüber 'ArsTechnica'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schade, denn die waren bei Vista ja so zahlreich und nützlich
 
@4ndreas: Schade ist es eher das es immer noch so viele leute wie dich gibt die nicht wissen warum man sich die ulti version gekauft hat!Nicht wegen den extras zumindest soviel kann ich dir schonmal verraten :)!Auf den rest mußt du irgendwie selber kommen wenn es dir möglich sein sollte.
 
@Carp: Du erkennst Ironie noch nichtmal wenn es dran stehen würde, oder?
 
@Carp: http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie
 
@Carp: hier geht es allein um die "Ultimate Extras" und nicht um die sonstigen Features der Ultimate Version. MS hätte mit halbwegs ordentlichen Extras einen Mehrwert für die Ultimate Version schaffen könnnen.
 
@Carp: Beruhig dich doch mal. Hast es halt in den falschen Hals bekommen und jetzt streit dich nicht raus.
 
@4ndreas: du sagst es... :D +
 
@4ndreas: [neid] So viel (+) bei einem einzelnen Kommentar habe ich noch nicht gesehen. [/neid]
 
@StiXX: Also wenn über einen mehrwert gesprochen wird was ist denn daran falsch zu verstehen?!Der mehrwert beruht nicht auf den extras!Was ist denn das dann für eine logik?Und wenn die leute dann merken das sie mist geschrieben haben kommt wieder der spruch war ironisch gemeint!Man oh man.Wenn man sich da nicht aufregt wann dann?
 
@4ndreas: roflol, der war wirklich gut
 
@4ndreas: ich hatte mir 2 mal Ultimate gekauft - für relativ viel Geld. Ist aber in Ordnung, wenn die neue Version deutlich preiswerter ist. Gegen die Großen kann doch nicht anstinken.
 
@Carp: Ey ist ja krass alter! Ich glaube du bist echt richtig dumm!
 
ja.. dann bleib ich halt bei Vista .. :)
 
@ChuckNorris050285: Na dann, viel Spaß dabei.
 
@Tuon: ich denke meine Aussage hat nur Ironie in sich!
 
@ChuckNorris050285: Meine auch.
 
@ChuckNorris050285: weiß nich, was ihr alle gegen vista habt..
 
@CruZad3r: weiß nich, was ihr alle gegen vista habt. . . . . . . . . . . . .
Kann ich Dir aber gerne sagen - - - - Format C: /s
 
@ChuckNorris050285: Ich hab gehört, dass Vista besser wird, wenn man nach dem einschalten des PCs ein anderes Betriebssystem installiert^^
 
@CruZad3r: ich wüsste nicht was ich gegen Vista habe.. das läuft als 64bit Betriebssystem sehr gut und stabil..
 
@ChuckNorris050285: Ich wollte auch nie nach Vista wechseln. Doch jetzt habe ich es irgentwann getan. Das Betrybsystem als solches ist echt super. Doch im Vergleich zum alten habe ich run 3x so häufig absütze mit Programmen und Spielen. Da ich vorher 0 hatte geht es ja noch xD.
 
@Driv3r: 3*0=0?
 
@Tuon: er wollte uns warscheinlich mit dieser aussage nur mitteilen, dass vista auf seinem rechner problemlos läuft! :)
 
hihi, ja total :D
Schon ein rießen Verlust.
 
@fraaay: Meinst du deine Rechtschreibung?
 
Klingt gut. Lieber bestehende Features, die alle haben, ausbauen / patchen, als irgendwelche Schickimicki-Gimmicks einbauen.
 
Die sollen Windows lieber alle 5 bis 6 Jahre rausbringen und dazwischen Service Packs.
 
@Kirill: wieso nicht alle 2-3 Jahre ein neues Windows? Zum einen verdient MS dadruch mehr und eigentlich verlangt der Kunde auch ständig nach was neuem. Logischerweiser könnte man ja auch Windows 7 als Service Pack für Vista veröffentlichen. Aber wo bleibt da der Profit?
 
@Kirill: Die Technik entwickelt sich ziemlich schnell weiter. d.h. auch das Betriebsystem muss sich weiterentwickeln... 5-6 jahra wären eindeutig zu lang
 
@oOThunderleechOo: Die Technik ja. Aber die Treiber nicht!
 
@oOThunderleechOo: Erklär mal bitte wo XP nicht auf der höhe der Zeit ist? Würde man mittels Servicepack die treiber auf einen aktuellen Stand bringen ( siehe Szene XP-Versionen), hast Du kaum einen Unterschied zu Vista/7. Und eine Sidebar,Superbar,runder Startknopf,Glas usw. rechtfertigen keine Investition von 100 Euro und mehr. Ich nutze ein XP-Pro mit aktuellen Treibern und allen Hotfixes, und damit habe ich ein BS das wesentlich aktueller ist als ein Vista das Du im Laden für teures Geld kaufen mußt. das Einzige was ich im vergleich zu 7 nicht habe ist die UAC, und das ist absolut kein Verlust.
 
@IT-Maus: Du solltest dich besser informieren, denn dein Beitrag hört sich doch eher nach Unwissenheit an. In VISTA ist sehr viel mehr gemacht worden, als du hier beschreibst. Oder willst du absichtlich provozieren?
 
@IT-Maus: Das UAC gibt es schon seit Vista... ansonsten schließe ich mich Rumulus an.
 
@Rumulus: und was? erleuchte mich doch mal. Was kann Vista was XP nicht kann?
 
@IT-Maus: Wohl noch nie Vista benutzt, wie?
 
@IT-Maus: Aero :D
 
@IT-Maus: z.B. hat XP keine UAC.
 
@IT-Maus: Was denkst du wer du bist? Meinst du ich bin so blöd und nehme mir die Zeit, dir zu erklären wozu VISTA fähig ist? Bilde dich weiter und nimm dir selbst die Zeit!
 
@IT-Maus: auch wenn ich mir in dem Kindergarten minuse einhandle. Ich gebe dir recht, Vista kann nix mehr gegenüber XP. Darum hat es auch keinen richtigen Anklang gefunden und wird es auch nicht. Windows 7 knüpft da schon eher an XP an. Vista hätte man sich sparen können. Lieg bei mir in der Schublade, nicht EBAY will es haben.
 
@Rumulus: Genau so eine Antwort habe ich erwartet. Rumkrähen wenn einer das geliebte Vista kritisiert und dann kommt nichts als heisse Luft. Das AeroGlas und UAC keine 100 Euro wert sind hatte ich bereits gesagt, also wo bleiben die tiefgreifenden Errungenschaften??Was ist der Grund kein XP zu nutzen?
 
@IT-Maus: Lass es gut sein und mache für die Fehler die selbst machst nicht die anderen verantwortlich. Ich nehme mir nur nicht die Zeit dir die Unterschiede zu erklären, weil es schon unzählige Artikel hier in WF und auch anderswo gegeben hat. Wenn du zu faul bist selbst zu suchen ist dies dein Problem, oder bezahle mich dafür! Hinzu kommt noch, dass ich davon überzeugt bin, dass du hier nur provozieren willst.
 
@IT-Maus: ich gebe dir auch recht. system als admin eingerichtet und als user mit eingeschränkten benutzerrechten arbeiten, da braucht man wirklich keine uac. die sogenannten features die den mehrwert von vista darstellen sollen gibts als freeware und zusatzprogramme auch falls es wer braucht. kein mensch braucht ein 20gb betriebssystem vorallem wenn auf dem kleineren xp alles läuft was man braucht. ich werde das gefühl nicht los, dass die meisten hier nach dem aussehen eines os gehen anstatt der leistung und flexibilität.
 
@IT-Maus: Nur mal so ein paar Bespiele grob zusammengefasst: Vista hat einen komplett anderen Kernel als XP, komplett andere Oberfläche, mehr Sicherheitsfeatures, statt NTFS 3.1 wird NTFS 5.x genutzt, das einige Funktionen bietet, die das NTFS von XP nicht besitzt, bessere Backup, das Speicher- und Prozessmanagment ist KOMPLETT anders als bei XP. Um deine auf deine Frage zurückzukommen, warum kein XP, dann musst du dir diese wohl selbst beantworten. Es zwingt dich keiner, Vista zu nutzen. Wenn du deine Arbeit mit XP zu deiner Zufriedenheit erledigen kannst, ist das doch vollkommen ok.
 
@IT-Maus: Ich muss dir auch absolut Recht geben. Obwohl ich Vista benutze - ich finde so doll viele Mehr-Features hat es nicht, jedenfalls keine die ein komplett neues Betriebssystem erfordern. Toll die Aero Oberfläche, die UAC, DX10 undn haufen Kleinkram. Das alles hätte man ehrlich mit Service Packs bei XP nachrüsten können. Wenn man Vista mit Programmen zumüllt startet es genauso lahm wie XP, obwohl die Hardware mittlerweile doppelt so schnell ist. Na das nenn ich wirklich mal einen Fortschritt... Lieber alle 6 Jahre ein neues Betriebssystem und dann mit sichtbarem Unterschied und auch spürbarem Geschwindigkeitszuwachs.
 
@OSLin: Deinen Beitrag finde ich gut, dennoch was Leistung und Flexibilität anbelangt , kann ich dir aus Erfahrung nicht zustimmen. Ich war mit XP sehr zufrieden, aber nach einer gewissen Zeit wurde es immer langsamer, was bei VISTA nicht mehr der Fall ist. Dies ist ja ein altbekanntes Problem von XP. Das vorladen von häufiggenutzten Programme und die "intelligente) RAM-Verwaltung von VISTA machen ihren Dienst meiner Meinung nach sehr gut. Die Flexibilität, ist sicher ein Streitpunkt, aber für meine Bedürfnisse reicht auch hier VISTA völlig aus. Ich könnte dir jetzt ehrlich keinen Punkt "mehr" nennen, wo ich bei VISTA einen Nachteil sehe. Wichtig ist doch nur, dass jeder mit dem was er hat zufrieden ist. Die Performance in sich hat sich auch vieles getan und selbst hier hat VISTA inzwischen auch bei einigen Anwendung die Nase vorn und bei anderen schneitet es weniger gut ab. Zumindest beim täglichen Gebrauch ist VISTA sicher performend, bei den Spielen ist es relativ einige gehen unter VISTA besser andere wiederum nicht. Hier liegt für die Spielfreaks sicher auch der Vorteil von DirectX10. Die UAC ist für Admins unbestritten auch einen grossen Vorteil. Die Sicherheit wurde bei MS ja immer bemängelt, es ist mehr als überraschend, dass jetzt gerade diese Verbesserungen runtergespielt werden, hätten sie dies nicht eingeführt, hätten es genau die gleichen Leute wieder bemängelt. Die Erweiterungen der Gruppenrichtlinien, was eben für Leute gedacht ist, die beruflich damit zutun haben, ist doch für jeden Admin ein Traum. Was mich nervt sind die oberflächlichen Beurteilungen, wo man sehr leicht merkt, dass derjenige gar keine Ahnung hat.
 
@intrum: und du glaubst all diese neuerungen interessieren eine hausfrau oder gelegenheitssurfer die chatten und ihre mails abrufen wollen. der großteil von benutzern ist auf dem oben genannten niveaou, denen ist wichtiger ihr lieblingsprogramm läuft und wie es das macht ist völlig egal.
 
@Rumulus: Dann will ich mal sagen was ich von einem NEUEN BS erwarte damit es sein Geld wert ist: 1-Eine Datenträgerverwaltung die nicht HDD, Floppy, Optische Laufwerke, USB-Sticks, Speicherkarten und Netzlaufwerke gleich bezeichnet und dann nach 26 Laufwerken/Partitionen kolabiert weil dummerweise das Alphabet alle ist. das hatte selbst der Amiga vor 20 Jahren besser drauf. Und Laufwerke als ordner Mounten ist da nur ein verzweifelter Rettungsversuch.2- Ein simple und Automatische Backuplösung wie zb Timemaschine. 3-Ein dateisystem das sich leicht erweitern lässt und das neue Laufwerke an vorhandene anhängen kann, siehe zB ZFS. 4-Ein dateimanager der den namen verdient, der Explorerschrott wird seit Win95 kritisiert und viele wollen sowas wie den Norton Commander und bekommen es nicht von MS( könnte man auch Ignoranz nennen). 5-Eine Datei Suche/Vorschau die auch vernünftig nutzbar ist, siehe das Coverflow in itunes oder dem Finder ( wober der ansonsten auch noch reichlich jämmerlich ist).6- Die Möglichkeit Iso-Images einzubinden. Ich hätte noch einiges, aber die 6 sachen überfordern wohl die nächsten 10 Vistanachfolger.
 
@IT-Maus und Frecherleser2: 1. Einen dicken Batzen mehr an zertifizierten Treibern. 2. Volume Shadow Copies. 3. Bitlocker-Verschlüsselung. 4. ReadyBoost-Feature. 5. eine schnelle Suchindexierung 6. eine modernere Oberfläche (AERO-Glass, Flip, Flip3D, wer's mag). 7. mehr Sicherheit (Betriebssystemkernabschottung). 8. Backuppprogramm mit Backups im *.vhd-Format (Virtual Hard Disk). 9. Sidebar (wiederum wer's mag). 10. Leistungsindex. 11. IP-Version6-Unterstützung von Beginn an. 12. "Service Hardening" (Defender, Dienstüberwachung). 13. besseres EFS, für ganze Festplatten und Partitionen (bei XP und 2000 nur für Verzeichnisse). 14. integrierte Firewall überwacht reinwärts und rauswärts (XP nur rauswärts). 15. DirectX 10. 16. Internet Explorer 7 unter Vista sicherer als unter XP. 17. User Access Control (zumindest etwas mehr Grundschutz für DAU's). 18. .NET-Framework 3.0 von Beginn an. 19. HD-DVD- und BluRAY-Unterstützung von Beginn an. 20. RDP 6.0 (Client und Server)... Fortsetzung folgt bei Bedarf ... . Und kommt jetzt nicht mit: "Kann man bei XP alles von Microsoft, Freeware und aus Open-Sauce nachrüsten". Darum geht es nicht, sondern darum, welches System diese Dinge von Beginn an bereits hat. Windows Vista besteht also nicht nur aus Aero und UAC, Ihr Schlauberger. Die vorgenannten 20 Punkte sind nicht erschöpfend und Windows Vista ist durchaus sein Geld wert. Und: Ich habe nichts gegen XP, wollte nur nicht so einen Unsinn a là "Vista hat doch nur Aero und UAC mehr als XP" hier stehen lassen.
 
@IT-Maus: Die Backup-Funktion von VISTA ist ausreichend, man kann es aber nicht allen recht machen. Kennst du ehrlich gesagt ein OS, dass ohne grosses Zutun alle deine persönlichen Bedürfnisse erfüllt? Sicher nicht, so was wird es wahrscheinlich nie geben. Grundsätzlich kann Win nur 26 Partitionen erstellen, wer braucht in der Regel schon mehr? Sollte es doch der Fall sein (was realistisch eher sehr selten ist), gibt es noch kostenlose Programm die dies ermöglichen. Bei VISTA können gegenüber XP aber nachträglich Partitionen erstellt werden. Da stimme ich dir zu, Win. sollte auch mit Images umgehen können. Auch hier gibt es aber kostenlose Zusatzprogramme wie Deamon Tools oder Virtual CloneDrive. Der Dateimanager von Win. finde ich auch nicht gut, kostenlose Alternative Freecommander. Die Suchfunktion von VISTA ist mehr als ausreichend, schnell und einfach gehalten. Für mich wäre hier Kritik unangebracht. Es geht hier auch nicht um ein persönliches Traum-OS (was es nie geben wird) sondern um den Unterschied von XP vs. VISTA.
 
@OSLin: Hä? Was willste mir denn jetzt damit erzählen? Diese so genannten "Argumente" kannste bei jedem BS anführen. Völlig daneben.
 
@Kirill:

ich muss dir zustimmen. finde es auch bescheuert, alle 2-3 jahre ein neues os zu bringen, was nicht mehr als ein SP für das aktuelle OS ist. ein zyklus von 5 jahren für die entwicklung war doch prima.

das ganze ist nur geldmacherei. und davon werden sicherlich nicht mehr leute umsteigen, wenn dann weniger. wer nach 5 jahren noch nicht mal auf vista wechseln wollte, wird sicher nicht nach 2 jahren auf ein VISTA SP umsteigen.
 
@intrum: dachte du unterscheidest dich von einem pc-gelegenheitsnutzer, dein niveauo ist auch nicht höher, sonst würdest du verstehen was ich damit meinte.
 
@OSLin: Quatschkopf. Du redest Müll. Und bei deiner Rechtschreibung würde ich an deiner Stelle nicht von Niveau reden.
 
@IT-Maus: Vista ulti kann nicht mehr als xp prof?Na dann hat rumulus wirklich recht denn du hast dich nicht damit beschäftigt :).Da geht einiges was unter xp nicht ohne zusatz geht aber wenn du es eh nicht wissen willst lassen wir es gut sein.
 
@OSLin: Ein Gelegenheitsnutzer wie z.B. die genannte Hausfrau ohne erweiterte Kenntnisse wäre von den Funktionen her auch mit Windows ME zufrieden! Die meisten intressiert doch nur die Multimediaunterstützung, das Design und dass das System nicht unbenutzbar Langsamm ist. Zusätzlich ist das UAC eine gute Sache, da es einem einiges ersparen kann. Früher war das immer ein Punkt der von Linuxianer kritisiert wurde, jetzt fühlen sich alle in ihren "Männlichkeit" beschnitten - das UAC kann man aber sogar abschalten.
Eine Funktion die mir schon einiges an Zeit erspart hat ist die Suchindexierung über das Startmenü. Dann ist das Snippingtool um einiges flexibler als Strg+Print. Die Sidebar bietet für mich auch einige Vorteile: Aktienkurse, Wetter, Notizblatt, Hardware-Infos/Diagnose, Kalender, Pizzauhr und vieles mehr. In Sachen Barrierefreiheit wurde ebenso einiges getan. Nur um mal ein paar Pukte zu nennen, die noch fehlten (das meiste wurde ja schon erwähnt). Ich muss sagen, bisher fahre ich sehr gut mit Vista und ich habe XP noch nicht vermissen müssen. Ob es nun wirklich einen neues BS Release wert war kann man immer diskutieren aber ich bin der Meinung, dass sich der Umstieg mittlerweile wirklich lohnt! Der Unterschied von 2000 zu XP war auch nichts weltbewgendes, dass man nicht über 146 verschiedene Service Packs und alle mögichen Programme hätte nachrüsten können.
 
Heißt das jetzt die bestehenden Extras fallen auch weg (Bitlocker, Dreamscene, etc.)? Oder werden sie von vornherein ins System eingebaut und haben keinen "Ultimate-Extra" Status mehr? Ich würde nur ungern auf mein Dreamscene verzichten, auch wenns diese nette Hintergrundbild-Slideshow gibt. Außerdem finde ich, dass wenn MS schon alle 2-3 Jahre ein neues Windows rausbingt, die direkten Upgrades stark reduziert angeboten werden sollten. Ansonsten werden zu viele Leute direkte Nachfolgeversionen überspringen.
 
@DennisMoore: Bitlocker wird es in Win.7 mit Sicherheit geben, bei Dreamscene bin ich mir im Moment nicht mehr so sicher. Ein Bekannter der bei MS arbeitet, teilte mir zwar mit, dass Dreamscene in der RC wieder vorhanden sein soll und somit auch in der Final. Lassen wir uns überraschen, ansonsten lässt es sich ja einfach nachinstallieren, genau so wie in der jetzigen Beta.
 
@DennisMoore: Also, wie ich das jetzt verstanden habe, ist alles analog Vista, d.h. Bitlocker, Dreamscene etc. wir alles bei Ultimate dabei sein. Es wird nur nach Erscheinen der Final keine zusätzlichen Gimmicks wie neue Dreamscenes, Spiele, Sounds mehr geben, wie es ab und zu bei Vista der Fall war.
 
@cH40z-Lord: Aber was ist mit Dreamscene. Das will ich auch haben.
 
@DennisMoore: Was ist der Sinn von DC? Computer anschalten, Fenster schließen und das Hintergrundvideo ansehen? Hoch lebe RWE
 
@DennisMoore: Dreamscene ist ein Ultimate-Extra jedoch BitLocker nicht...
 
@IT-Maus: Man sieht, daß Du sowas nicht hast. Ich möchte auf DC auch nicht mehr verzichten und bin einer (wie DennisMoore schon richtig anmerkt), der wegen zu geringer Änderungen die Nachfolgeversionen von Vista und Office 2007 überspringen wird. Zirka 600 Euro für beides (Windows Ultimate und Office Professional) sind es mir echt nicht wert. Dafür müßte es größere Änderungen geben. Wurde auch schon an anderer Stelle eingesehen: http://www.wiwo.de/technik/warum-windows-7-kein-erfolg-sein-kann-383924/
 
@IT-Maus: Muß doch nicht alles Sinn haben. Dreamscene ist einfach nice to have. Einfach ein schöner Effekt, den die Grafikkarte übrigens mit 2 Händen auf dem Rücken berechnet und RWE darum in die Röhre guckt. Das ist Hintergrundrauschen. Ich seh Dreamscene nicht oft (Total Commander im Fullscreen), aber wenn ich es sehe, kann ich mich dran erfreuen.
 
@DennisMoore: Aber Compiz kritisierst du? lol
 
@nati0n: Ja, weils überfrachtet ist mit teils nutzlosen und teils lächerlichen Effekten. Und weil die Effekte die noch halbwegs brauchbar sind, schlecht umgesetzt sind. Liegt teilweise auch daran das der Desktop nicht komplett 3D-Beschleunigt wird, sondern dass nur Einzelteile bei Bedarf beschleunigt werden. Das erzuegt häßliche Übergangseffekte. Wenn man z.B. den Würfel startet, verschwimmt das Bild kurz.
 
Marketing Entscheidung: Ultimate hatte alle Features aller anderen Editionen. Nur die braucht der Privatanwender nicht. Mit den Ultimate-Extras bekam das System einen "noch privateren" Anstricht und vergraulte damit gleich auch noch Geschäftskunden, die vielleicht damit geliebäugelt haben. Ultimate = 1. Für Geschäftskunden, 2. für jene, die denken alles zu brauchen oder 3. schon alles haben.
Ultimate-Extras: Wieso zahlreich. Dreamscene, Bitlocker und n sinnfreies Spiel. Wayne?
PCO
 
@pco: Nun ein guter Admin, kann unter den Lokalen-Gruppenrichtlinien alles so einstellen, dass dein Argument sich in Luft auflöst. Ich glaube nicht, dass die Zusatzfunktionen bei Geschäftskunden einen negativen Effekt hatte, für diese gibt es ja die Business und genau aus diesem Grund auch auf dem Markt.
 
@pco: Bit-Locker ist auch in Vista Enterprise enthalten Dieses gibt es aber nur für Volumenlizenzkunden und auch dann nur unter bestimmten Voraussetzungen. Also zielt die Ultimate Version wenn überhaupt nur auf kleinere Geschäftskunden.
 
Alle 2-3 Jahren ein neues OS, wird sich für die Firmen nicht rechen, mit Sicherheit werden hier mind. jeweils eine Version übersprungen. Auch für den Privatkunden ist es nicht die beste Lösung, nicht die Quantität sondern die Qualität sollte hier im Vordergrund stehen.
 
@Rumulus: Vor XP gab es auch mindestens alle 3 Jahre ein neues Windows. Das war schon immer so. Nur nach XP mussten sie mit der Entwicklung des nachfolge OS neu anfangen. Deswegen war zwischen XP und Vista so eine große Lücke. Jetzt geht es wieder normal weiter.
 
@Fatal!ty Str!ke: Damit hast du sicherlich Recht, aber die meisten Firmen können/wollen es sich nicht leisten, in so kurzen Abständen ein neues OS zu implementieren. Die Kosten sind einfach zu hoch. Nach deinem Beispiel, viele haben sich Jahre ,nach erscheinen von XP, Zeitgelassen bevor sie von W2k auf XP umgestiegen sind. Der normale Zyklus ist in Etwa alle 5 Jahren bis sich der/die Aufwand/Unkosten amortisiert hat. VISTA war ein Sonderfall.
 
@Rumulus: Das ist auch nicht ganz richtig, ich denke nicht, dass MS damit rechnet alle Geschäftskunde mit jedem OS zu erreichen! Wenn jedoch eine Firma in nächster Zeit mit einem Upgrade liebäugelt, kann MS einiges an Geld verdienen, da wenn ein Upgrade kommt auch etwas Aktuelles ins Haus kommen muss.
Du glaubs garnicht wieviele Firmen noch nichtmal firmenintern flächendeckend XP nutzen.
Auch ein Windows 7wird nicht sofort Einzug in die Firme haben, meist erhalten Geschäftskunde einges an Anschaungs- und Testmaterial und wenn sich ein System dann bewährt hat, wird irgendwann ein upgrage gefahren, wenn sicher ist, dass nichts schief geht.
Wenn ich dran denke wieviele Kunden auf Windows Uralt angewiesen sind, weil eine Software genutzt wird die unentbährlich ist und natürlich nicht mehr mit aktuelleren System kompatibel ist.
 
Dann werde ich vorher das Soundschema "Glas" inklusive aller Soundfiles kopieren, denn das gefällt mir deutlich besser als die Standardsounds.
 
@s3ntry.de: Atellt sich nur die Frage, ob sich nicht die Sounds in 7 vor RTM noch ändern werden. Bei Vista war es ja so und ich gehe stark davon aus, dass es in 7 auch so sein wird.
 
Wer kauft sich bitte schön alles 2-3 Jahre ein neues OS. Haben die Leute heut zu Tage so viel Geld.
 
@Frecherleser2: vielleicht kaufen sich die Leute nicht alle 2-3 Jahre ein neues OS. Aber sehr viele kaufen sich nach diesem Zeitraum eine neues Gerät und auf dem ist dann meistens das akutelle OS vorinstalliert.
 
@4ndreas: Und das ist dann gut? 4 Computer in 6 Jahren und jeder hat ein anderes OS? Sinnvoller wäre es jawohl wenn 10 Jahre das gleiche OS genutzt würde das durch Hotfixes und Servicepacks auf allen Rechnern den gleichen Stand hat. man sollte nicht von den deutschen SB-Preisen ausgehen, wenn ein User Anfang 2007 ca 500 Euro für ein Vista Ultimate ausgegeben hat, ist es wohl schwer zu erklären das ernach 3 Jahren keine Superbar per Hotfix bekommt(was problemlos möglich wäre) weil er ein "altes" BS hat.
 
@Linux-Taliban: Stimmt, es gibt auch normal denkende und verdienende Arbeiter und Angestellte, und die kaufen sich bestimmt nicht alle 2-3 Jahre ein OS für 200-300 Euro.
 
@IT-Maus: Stimmt, es gibt auch normal denkende und verdiende Arbeiter und Angestellte, die kaufen sich bestimmt alle 2-3 Jahre ein BS für 67 - 153 Euro.
 
@IT-Maus: Nein, aber diese kaufen sich wahrscheinlich einen neuen PC...
Ach egal, dass ist eine blöde Diskussion. Ich zumindest werde auf 7 umsteigen, ob durch einen neuen PC oder anders wird sich noch herausstellen.
 
@4ndreas: Zur Zeit man das ja mit den Netbooks stimmen, aber der markt ist eh schon gesättigt, ich denke nicht das die meisten aller 2 Jahre sich neue Geräte kaufen, wenn das alte, mit altem BS zum tippen und Internet reicht. Stellt sich die frage, mann könnte ja heute noch mit Office 2000 und Windows 98 ins Netz. Und mit Freeware kann ich auch Brennen usw. gehn tut das alle mal. Ich denke nicht außer mal Spieler ausgenommen das man zu chatten mit Cam und zum Mailen bzw schreiben andauernd n den neuesten Schrei haben muss.Oder??
 
@Linux-Taliban: LAch selbst wenn es so wäre wie gesagt kann man mit etwas alter Technik immer noch das selbe machen. Dem Drucker ist es egal welches OS vor liegt, wenn die Treiber paßt.
 
@Frecherleser2: Gezwungen wird sowieso niemand zu irgendetwas. Und wer noch mit einem älteren Betriebssystem auskommt, soll natürlich dabei bleiben, keine Frage. Wer aber bei einem neuen Rechner nur zu Aldi, Saturn und in den Mediamarkt schaut, wird wohl bei Vista bzw. demnächst bei "7" landen. Aber das ist auch kein Zwang, man kann auch Rechner ganz ohne vorinstalliertes Betriebssystem kaufen. Ich finde die aktuellen OS von Microsoft klasse, verstehe aber die ständige Monopolkritik nicht. Niemand wird gezwungen, ein Micrsoft-OS zu kaufen. Wenn jedoch die Mediamärkte und Co. nichts anderes anbieten, kann der Käufer mit Leichtigkeit woanders kaufen. Information ist eine Holschuld, keine Bringschuld.
 
@IT-Maus: Win ulti hat mich genau 136 gekostet nur mal so zur info! Und das ist 2 jahre her!
 
Na toll, dieser ganze Blödsinn resultiert in inkonsistenteren Systemen. Die Kunden wollen neues? Das ich nicht lache. Laufen muss es! Und die Ultimate Extras ... als obs denn so viele gewesen wären! Dafür braucht man ja so unendlich viel Kapazität...
 
@Nigg: eigenltich will der Kunde ständig was neues haben. Das sieht man ja schon daran wieviel Aufmerksamkeit die ersten News zum Nachfolgebetriebsystem auf sich ziehen. Und der ganze Hype jetzt um Windows 7. Nachher geht dann das Gejammer los, dass das Alte ja soviel besser war *mich eingeschloßen* (und das schon seit win98)
 
@4ndreas: welcher Hype? das Geschrei einiger weniger Freaks? Die breite Masse interessiert es nicht wie Ihr BS heisst und wie alt es ist.
 
@IT-Maus: die breite Masse ist es auch nicht die die sich über ein OS beschweren. Die die Vista kritisieren sind ja auch meistens "Freaks", denn der Masse fällt am neuen OS eh nur auf dass es anderes aussieht. Die breite Masse hat nicht mal ne Ahnung, dass es auch eine Ultimate Version von Vista gibt und noch weniger, dass es dort Extras geben soll

zum Hype: Die Zahl der Leute die schon das Beta von Windows 7 laufen haben ist beachtlich. Hab ich vorher noch bei keiner anderen Windows Version beobachten können
 
Meiner Meinung nach wär dann die Ultimate Version überflüssig für mich.
 
@Quipper: Was meinst Du mit "dann"? Oder habe ich evtl. Ironie übersehen? Falls Du die Existenz und Berechtigung einer Ultimate-Version ausschließlich aus diesen "Extras" ableitest, hast Du nicht aufgepaßt. Die Ultimate-Version fasst alle Features aller Versionen in einer Version zusammen, nicht mehr und nicht weniger. Diese "Extras" wurden bei Vista viel zu stark beworben, so dass manche Leute nur deswegen meinten, die Ultimate unbedingt haben zu müssen. Zumindest hat Microsoft jetzt klargestellt, daß es auf diese Extras nicht ankommt.
 
dann holl ich mir doch lieber windows 7 pro anstatt das teure ultimate
 
@christi1992: Und ich hol mir ReactOs :) Da bin ich jetz schon zoofrieden :)
 
@BlackysTomate: Abgesehen davon, dass das immer abstürzt... ja, ganz tolles OS.
 
Das Konzept war eh weitestgehend ein FLOP! (=meine Meinung)
 
@pedaa: Es war nie ein Konzept gewesen den Ultimate Mehrwert an den Extras festzumachen , User die sich nur wenig eingelesen haben hatten es so verstanden gerade weil auch die Zeitschriften die Oberflächlichkeit vom Vista forciert hatten.
 
@~LN~: Leider hat auch Microsoft selbst diesen Kram so stark beworben. Zum Glück geben sie jetzt zu, daß es auf diesen Kram noch nie angekommen ist.
 
@departure: Jepp, man sieht ja, wieviele so genannte "Experten" hier auf WF darauf reingefallen sind.
 
@intrum: Ja, leider, stimmt.
 
Tractos brauchsr sowas ni^^
 
Der Running Gag "Ultimate Extras" wird mir abgehen :-) Hatte ja selbst "nur" die Home Premium-Version und werde das bei Win 7 wieder ebenso handhaben. Das reicht mir vollkommen aus.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Dann haste wenigsten Geld gespart für die Reise nach China. Dort kannste mal ordentlich den Reissack verprügeln, der da dauernd umfällt.
 
@knueppelvoll: *Gääähn* Wieder mal einer der den Sinn eines Forums nicht verstanden hat und nur das veröffentlicht sehen möchte, was ihn persönlich interessiert. Verkappte und latente Blockwartmentalität eben.
 
@Linux-Taliban: Ich hätte natürlich auch schreiben können "das reicht den meisten vollkommen aus" - dann wären du und dein Kollege intellektuell wohl nicht dermaßen überfordert gewesen. Und was dich interessiert oder nicht, ist nicht der Maßstab, an dem ich, oder sonstwer, sich orientieren muss, wenn man hier etwas reinschreibt. Das sollte nun auch jemand, mit so einem ausgeprägten asozialen Verhalten wie du kapiert haben.
 
@Linux-Taliban: Und du geh morgen blos mal wieder in die schule ist ja nicht auszuhalten :).Hab grünkohl gekocht möchtest du auch ?
 
@Carp: Ja, dann treffen wir uns ja morgen in der Schule. Ich bringe dir dann die Rechtschreibung bei und du bringst mir dann bei, wie man nach einem Grünkohlgelage nicht anfängt zu riechen. :-)
 
@Linux-Taliban: Brauchst du nicht bin seit 30 jahren aus der schule da gab es noch keine groß und kleinschreibung!Also mir ist nicht mehr zu helfen! Aber dir auch nicht selbst in der schule nicht :)
 
@Carp: Gegen konsequente Kleinschreibung habe ich in der Regel nichts. Aber die deutsche Rechtschreibung hat auch so komische Sachen wie Punkt und Komma. Und Leerzeichen an der richtigen Stelle sind auch sehr hilfreich. Aus der Schule bin ich seit 25 Jahren. Im Gegensatz zu dir, habe ich wenigstens was gelernt. :-)
 
Eine Verarsche weniger in Windows 7 Ultimate.
 
Für das besch..... Programm von Microsoft benötige ich sowieso keinerlei Updates
mehr. Auf dem Vista Rechner läuft bei mir wieder XP, mit dem man wenigstens ungestört arbeiten kann
 
@computerfan: Habe nichts gegen XP, in keinster Weise. Trotzdem kann ich bei entsprechender Gewöhnung und Einarbeitung (die jedes neue System erfordert, war auch bei XP nötig) auch ganz hervorragend mit Windows Vista arbeiten.
 
Vielen Dank Microsoft! Ich war leider dumm genug mir gleich am Anfang die Vista Ultimate zu kaufen -.- Wurde jetzt wohl als ZAHLENDER Beta-Tester für Windows 7 ausgenutzt und die, die ab 1.Juli Vista kaufen bekommen Windows 7 beim Release kostenlos. Und um beim Thema zu bleiben, die Ultimate-Extras waren wohl ein weiterer "Lock-Grund" für die Ultimate-Edition. Fair wäre es, wenn die, die seit anfang an Vista nutzen ein kostenloses 7er Update bekommen.
 
@Wotan1987: Hättest Du Dich besser informiert, wozu die Ultimate-Version eigentlich da ist (nämlich alle Features aller Versionen in einer Version zusammenzufassen), wärest Du auch kein "Lockopfer" geworden, nur wegen der Extras die Ultimate zu nehmen war wirklich fahrlässig, sorry. Und zu dem Termin ab 01.07.: Welchen Termin hättest Du denn gerne? Soll Microsoft jedes System von Beginn an (hier bei Vista also Jahresanfang 2007) gleich mit einem Gutschein für den jeweiligen, 3 Jahre später erscheinenden Nachfolger ausliefern? Den Gefallen werden sie Dir nicht tun. Würde ich als Firma übrigens auch nicht. Davon abgesehen fände ich es auch fair von Volkswagen, mir nach dem Kauf eines neuen VW Golf 5 jetzt dann gleich noch einen kostenlosen Golf 6 nachzuliefern.
 
@Wotan1987: Du warst dumm genug dich auf oberfläche Vista-Artikel zu verlassen , vll. solltest du daran etwas ändern.
 
@departure: naja, so hab ichs doch auch wieder nicht geschrieben :) ich brauch die Features der Ultimate-Edition ja.. und die Extras hab ich nichtmal installiert, ich bin jetzt mehr von der Allgemeinheit ausgegangen.. aber warum sollten die Vistakäufer am 1.7 mit Windows 7 belohnt werden und die, die sich seit Veröffentlichung mit Windows Vista herumschlagen nicht? :( fair wäre es gewesen genau die zu "entschädigen".. z.B. alle die bis 1.1.2008 Viste gekauft hatten und den Kaufbeleg noch haben bekommen ein kostenloses 7er Upgrade... weil das sind nämlich genau die Leute die für die anderen mitgezahlt haben..
 
@Wotan1987: Ich denk mal, du hast die Ultimate SB, da gilt der Gutschein natürlich nicht, sondern nur bei der Retail Version, bzw OEM Kompletrechner. Ich kaufe die SB Version von Win7 und diese wird ebenfals Ultimate.
 
@Wotan1987: Hhhmm, irgendwie kann ich Dich schon verstehen, logisch ist das aber trotzdem nicht. Das "herumschlagen" war nur zum kleineren Teil die Schuld von Microsoft. Programmieranweisungen, Werkzeuge, Schnittstellenbeschreibungen und vieles mehr waren 1 1/2 Jahre (also von Mitte 2005 bis Ende 2006) lang für alle, die Microsoft-Konform Treiber und Anwendungssoftware schreiben, bei Microsoft frei verfügbar. Das ein Großteil der Hersteller (egal ob Anwendungssoftware oder Hardware->Treiber) da noch bis tief ins Erscheinungsjahr 2007 gepennt hat, dafür kann Microsoft nichts. Seit SP1 läuft Windows Vista sehr gut. Wenn Du zu dem "herumschlagen" auch die Einarbeitung/Eingewöhnung zählst, solltest Du allerdings nie mehr ein neues OS anschaffen, denn diese Mühe blüht Dir immer, auch bei anderen Betriebssystemen, die nicht von Microsoft stammen, ist das so. Ich glaube, Dein Wunsch nach kostenlosem Upgrade zu 7 ist wohl mehr Enttäuschung, nicht von der Frist ab 01.07.2009 profitieren zu können. Und das geht mir auch so, verstehe schon. Aber ich werde 7 (Ultimate) sicherlich kaufen (SystemBuilder, versteht sich) und Du wahrscheinlich auch, stimmts?
 
@DARK-THREAT: Ja, ich hab die Systembuilder und hab damals 169,- Euro dafür bezahlt, habs dann 1 Jahr lang auf meinem PC benutzt - bin da aber jetzt wieder auf XP (hardwarebedingt), auf meinem Laptop hab ich aber Vista SP1..
@departure: Das mit den Treibern usw. wie du schreibst hatte aber auch seine Gründe, weil Vista ganz einfach für die damaligen Hardwarestandards zu hoch angesiedelt war, jeder von den Performanceeinbrüchen schockiert war und keiner so richtig mitziehen wollte, ging nur alles sehr zögerlich voran.. gab sicherlicher mehrere Gründe.. Aber du hast schon recht, ich ärger mich ganz einfach drüber, dass die, die ab 1.7 Vista kaufen dann gleich "belohnt" werde :> Naja.. ich werde mir ebenfalls wie du die 7er Ultimate SB holen.. hab die 7000er zur Zeit auf einem Testrechner installiert und die Performance ist bis jetzt sehr beeindruckend.. (der Benutzer sieht natürlich nur eine verbesserte Version von Vista :)
 
@Wotan1987: Na dann sind wir uns ja doch noch einig geworden. Bis zur nächsten Diskussion, Grüße.
 
Das Streichen eines Features ist immer noch besser, als das vorherige Ankündigen und dann nicht-einhalten. Abgesehen davon waren die zahlreichen Vista Ultimate-Extras ohnehin sehr nützlich.
 
ich würde Embedded-Extras bringen.. diese Version kauft sowieso nicht die breite Masse..
 
Auf deutsch heißt das: Die Lehrzeit der drei Azubis. die bisher für die Ultimate Extras verantwortlich waren, ist zu Ende und sie wurden nun entweder entlassen oder dürfen nun richtig dort Arbeiten... oder waren doch nur Praktikanten für die Dinger verantwortlich? Man weiß es nicht...
 
Also ich würde sowas nicht prinzipiellausschließen, nur halt nicht über die Schine der Ultimate Extras", sondern Extras und kostenlose Programme veröffentlichen, wenn sie da sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles