Intel plant Nehalem-CPUs mit weniger als 10 Watt

Prozessoren Der Chiphersteller Intel hat auf der International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) in San Francisco weitere Pläne für die Zukunft seiner Nehalem-Architektur vorgestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Planen kann jeder. Vieles.
2010-2011 sind die dann so weit...
 
Also 10 Watt ist schon extrem wenig. Aber ist auf jeden Fall eine super sache!
 
na das ist doch mal ne CPU für ein Netbook *g*
 
@JasonLA: Bis es dazu kommt, willst du diese CPU sicherlich nicht mehr in deinem Netbook haben. Dürfte dann ungefähr auf Atom Niveau liegen :)
 
@JasonLA: Bis es diese CPU auf den Markt kommt, sind Netbooks schon lange Geschichte.
 
@upLinK|noW: Jain. Der Begriff Netbook wird dann evtl. nicht so geläufig sein, da die Notebooks immer mehr mit den Netbooks vershcmelzen. Aber die OLPC-Geräte und ähnliche würde ich dann trotzdem noch als "Netbook" bezeichnen.
 
@JasonLA: Der Intel Atom N270 welcher in den meisten Netbooks ist (1,6GHZ) hat, 2,5W TDP, also willst du den mit 10W net unbedingt in nem Netbook oder ? lg mike (natürlich single core, aber auf die TDP kommts ja an bzw akkulaufzeit..bei nem netbook)
 
@upLinK|noW: Nimm erstmal so ein Gerät in die Hand und nutze es dafür, wofür es entwickelt wurde, nämlich für den wirklich mobilen Einsatz als Immer-dabei-Gerät. Und fang jetzt nicht damit an, dass der Bildschirm vile zu klein ist, kein LW verbaut ist und, und, und...! Dann hast du nämlich den Sinn dieser Geräte nicht verstanden.
 
@tommy1977: TDP ist nicht der Verbrauch...
 
@bluefisch200: Hab ICH auch nie behauptet. :o) Nutz einfach den blauen Pfeil bei "mike4004", dann steht es auch im richtigen Kontext.
 
So gehört es sich. Weniger Strom - mehr Leistung.
Würden da Grafikkarten/GPU-Hersteller mitziehen könnten wir den Strom-Kollaps vielleicht noch lang genug hinauszögern für sinnvolle Öl/GasNachfolgerenergieträger =]
 
@Michael11: Ja, der Strom-Kollaps liegt einzig und alleine an Intel-CPUs, AMD CPU und GPUs und an nVidia GPUs. Aber an die anderen Verbraucher denkst du nicht, oder ?
 
@Michael11: Verbrauchen Waschmaschinen etc. net mehr Saft als nen GamerPC?
 
@Michael11: außerdem hat so ne GPU wesentlich mehr Leistung/Mhz als ne CPU.
Also der Stromverbrauch ist zwar hoch, aber nicht unverhältnismäßig im Gegensatz zu CPUs, wenn man die Leistung betrachtet. Dass ne Grafikkarte in vielen Bereichen (Grafik, Ver- und Entschlüsselung mit CUDA usw) sehr viel leistungsstärker ist als ne CPU dürfte ja kein Geheimnis mehr sein.
 
@TamCore: Jain. Hängt von der PC-Konfiguration ab. Aber ein Nicht-Highend verbrauch KWh-mäßig weniger (haben es erst zu Hause gemessen). Wenn ich die Wahl hätte zwischen einem PC zum zocken und einer Waschmaschine würde ich letzteres trotzdem vorziehen. Die Zeitersparnis ist erheblich (grob: 5min reinstopfen vs. 1h per Hand :) ). Da ist die Ersparnis beim WinTaschenrechner vs. normalen Taschenrechner geringer *g*
 
@Michael11: Modularer Aufbau heißt lediglich dass man verschiedene Bereiche des Prozessors je nach Bedarf ein und auschalten kann. Wenn du also die CPU zu 100% belastest, wird sie auch eine Menge Strom brauchen und keine 10 Watt. Merke: Von nix kommt nix. Die 10W dürften sich auf die Däumchendreh-Phasen einer CPU beziehen, von denen es ja reichlich gibt.
 
Mein i7 frisst unter Volllast 130 Watt. Da muss sich wirklich noch einiges tun.
 
@coolbobby: Meiner im Sparmodus (zb. für Internet) 40 Watt. Wenn du ein richtiges Mainboard hast, dann wechselt es automatisch zwischen Spar- und Turbomodus.
 
@coolbobby: Mein Spiele-PC frisst auch seine 300 Watt im Idle.... deswegen wird der auch nur noch für diesen Zweck rausgeholt. Atom-Barebone sei Dank :)
 
@screama: Da hast du aber einen alten Spiele PC. Meiner frisst im 2D-Modus 130 Watt und erst im 3D-Modus 400Watt.
 
@shawn777: Naja alt würd ich nich direkt sagen, aber der Q6600 und die 8800GTX ziehn beide mächtig aus der Dose... glaub aber dass die Grafikkarte net wirklich in den 2D-Modus geht. Selbst wenn die nix macht sinds schöne 75°C. PS: Danke an die Minuskiddies :) MEHR!
 
@screama: Ok, bei der 8er sehe ich die Leistungsaufnahme ein, aber bei 200er Serie taktet der Speicher im 2D-Modus automatisch nur noch mit 100Mhz :)
 
@shawn777: Da taktet bei mir leider garnix runter (zumindest laut Everest). So oder so laufen die auf 576/1350/900 MHz (GPU/Shader/Speicher).
 
@screama: Wie kommst du bitte auf 75 Grad bei ner 8800GTX?? Meine wird unter Last maximal 65 Grad warm. Im Idle dümpelt sie bei 50-55 Grad rum.
 
Das ist doch auch mal ein Schritt seitens Intel zum Thema "Kontra CO2". Energiesparen ist doch heut zu tage das Thema, find ich gut das Intel sich da auch so sehr mit beschäftigt und 10 Watt ist nunmal echt was feines, vorallem dann wenn der CPU noch ordentlich Leistung inkl. hat.
 
@PreeTec: energie sparen ist nur solange thema, wie man auch geld einspahren kann. je mehr energie man einspahrt, um so teurer wird der strom. das ergebnis für den kunden ist also nur eine sehr kurze sein vin positiver relevants. Denn den meisten Leuten interesiert energie sparen nur solange, wie sie geld sparen. an sonsten ist es uninteresant.
 
also wenn man vom spielen absieht dann sind wir doch langsam an einem punkt wo der bedarf bei PRIVATanwendern was die leistung angeht befriedigt sein dürfte, meint ihr nicht? somit geht intel hier den richtigen weg, nicht nur was das umweltbewusstsein angeht sondern auch bezüglich der wärme, der daraus resultierenden geräuschentwicklung bei der kühlung, der grösse eines mobilen oder stationären pc's usw. - das statement ist natürlich auch ganz gute PR :o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links