Samsung bringt offenbar 12-Megapixel-Kamerahandy

Handys & Smartphones Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung wird auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona offenbar ein Handy mit integrierter 12-Megapixel-Kamera auf den Markt bringen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wozu soll solch eine MP-Auflösung gut sein wenn die Linse Mist ist. Ich habe das SGH-G600 mit 8MP.. benutzen kann man die Kamera aber nicht da sie eine ewige Verschlusszeit hat und somit jedes Bild unscharf wird.
 
@Mudder: Yep, nennt man im Fachjargon: Megapixelwahn. :)
 
@Mudder: Schön zu hören das es auch noch leute gibt die nicht nur auf meegaaapixel stehen.Wie du sagtest die höhste megapixelanzahl ergibt noch lange keine gute camera!
 
@Carp: megapixel wären ja in sofern in ordnung, wenn der ccd diese 12 megapixel auch aufnehmen und verarbeiten könnte, aber selbst dieses problem gibts doch bei normalen digitalkameras. fette megapixel und der sensor an sich kann nur n bruchteil davon wirklich verwerten, was am ende nicht für die bildqualität spricht, so wie sich 12 megapixel eben anhören. habe mal gelesen das eigentlich 7 megapixel das optimum sein sollen...
 
@Mudder: Genau meine Rede. Normalerweise sind 6 Megapixel für ne normale Digicam das Maximum. Wird der Sensor noch hochauflösender, dann bleibt zu wenig Licht für die einzelnen Pixel. Die Folge sind Bildrauschen, sehr unscharfe und matischge stellen und einfach ein hässliches Bild. Ich rede über normale Digicams. Aber jetzt wird das ganze noch viel extremer mit so nem Mini Handy Sensor gemacht. Einfach unglaublich.... Warum glaubt ihr, haben Spiegelreflexkameras ( -> mit [[12]] Megapixel <-) so ein riesiges Objektiv (=großer Sensor) ? Na klingelts...
 
@Carp: Im ARD-Magazin "Ratgeber", bezüglich Digicams, wurde empfohlen, eine 2 - 3 Jahre alte zu ersteigern. Der Grund war, das in die aktuellen Cams ein schlechterer Chip verbaut wurde. Die Bildqualität rutschte im Schnitt eine Note nach unten...8-12 MP? Das Bildrauschen hört sogar ein Blinder!!!
 
@Bösa Bär: Ein schlechterer Chip? Glaube ich nicht. Allerdings stimmt es, dass bei etwa 6 oder 7 Megapixel für die kleinen Sensoren Schluss ist. Mache aber mit ner 9 MPixel Kamera super Bilder, kann mich absolut nicht beschweren, es sei denn das Licht ist "schlecht". Einfach ne alte Kamera zu kaufen wo die Technik noch nicht so ausgereift ist halte ich nicht für das beste. Besser wäre nach einer aktuellen Kamera Ausschau zu halten, die den MP Wahn nicht mitmacht :-)
 
@Bösa Bär: Bin mit meiner eos immernoch sehr zufrieden obwohl sie nun auch schon ein paar jahre auf dem buckel hat.Mein mobile phone hat nicht mal eine camera. Naja ich benutze es auch nur zum telefonieren :)
 
@Mudder: Spitze 12MP, aber immernoch kein Xenon-Blitz, oder? Wär erstmal dafür, dass das zum Standard wird. Hab hier das SGh i8510 Innov8 hat auch 8MP und immernoch nen verschissenen LED-Blitz...
 
@Mudder: Das Samsung G600 hat aber nur 5MP ^^
 
@Mudder: 'Eben daher wär ich für ein schickes Handy, wo man noch Filmstreifen einsetzen kann...wär auch mal ein nettes Gimmik
 
Spielerei. Aus meiner Sicht legt man die Prioritäten falsch. auch diese 12 MP werden es wohl nicht wirklich mit einer 8 MP Digitalcamera aufnehmen können. Von daher sollte man die "PC-Eigenschaften" und die Laufzeiten verbessern.
 
Mensch.. Handy sind schlichteinfach nicht für "professionale" Fotos tauglich... für zwischen durch was lustiges zur erinnerung oder so knipsen is ok aber 12 MP is übertriben weil die Grösse der Fotos zunimmt und die Speicherkapazität der Handys zunehmen würde was bedeutet das die Handy teurer sind usw..
ich war damals mit dem k850i mit 5MP weit aus zufrieden mit der quali. die besser als die com SE C905 mit "möchte gerne 8MP" ^^
gruss
 
12 MP aber ein scheiss Objektiv...toll :-/
 
@bluefisch200: Jo. Und wenn sich die Kunden beschweren warum die Bilder so ein Grieseln draufhaben sagt man, dass es ein automatisch aufgelegter Kunstfilter ist ^^
 
@bluefisch200: 12 MP bei einem Stecknadel großen Senor.... pfuideiwel!
 
@DennisMoore: Nein, es wird gesagt, man solle ein teureres Handy mit 13 Megapixel kaufen :D
 
@Fatal!ty Str!ke: Hihihihi ... mit noch kleinerem Chip und noch winzigerem Objektiv ^^
 
Das ist doch totale Verschwendung und der größte Witz. Für Handys sind 6 MP völlig ausreichend. Was will man denn mit 12, wenn der Sensor, das Objektiv und der Rest alles Käse ist? Da braucht sich keiner Wundern, wenn die Bilder mit 12 MP schlechter sind, als die, wo weniger MP benutzt wurden.
 
@Brain01: Man könnte auch einen Zwischenweg finden. Einfach die Pixel runterstellen im Handy und das Bild sollte besser aufnehmbar sein. Möchte man ein tolles Bild von einem Standobjekt machen wäre wohl die 12Mp Lösung dann auch passend? Es geht ja um Fortschritt und der kommt nicht von heut auf morgen.. :) Wird schon besser irgendwann heißt es mit der 12MP schießen wir bessere wie mit der 24 MP :)
 
@dahope83: Es geht darum, wenn wir mal ernst sind, was ein Handykamera denn mit 12 MP soll? Will ich Fotos mit ner hohen Auflösung, nehm ich mir eine vernünftige Kamera, denn sonst kommt wirklich nur Scheiße bei raus. Und für Schnappschüsse per Handy brauch man nun wirklich nicht diese MP-Zahl, da reichen auch wirklich 6 oder sogar weniger.
 
Lange Verschlusszeiten, extrem träge Fokussierung, langsame Speicherung des Bildes und und und. So eine Handycam ist schon was tolles und macht andere Digicams überflüssig . . :-( Mal im ernst, für Schnappschüsse (denn zu mehr taugt das nicht) sind 5 Megapixel schon mehr als ausreichend
 
@Bioforge: Mein Reden.
 
Ist das nun ein Handy mit Kamerafunktion oder eine Kamera mit Handyfunktion? Jedenfalls völlig überflüssig sind 12 MP. Aber Hauptsache Samsung bleibt in den IT- und Handy-News mit solchen Meldungen.
 
Für die Einen ist es das 12 Megapixel-Handy... für die Anderen, der kleinste Rauschgenerator der Welt :-) die Nikon D700 hat auch "nur" 12 Megapixel aber einen FX Sensor. Der Nikon Vollformat-Sensor misst 36 x 23,9 Millimeter. *träum* Der rauscht bei ISO200 (Nikon-Standard-Startauflösung) weniger als bei der Konkurrenz die hochpreisigeren Modelle mit ISO 100 (O_o).
 
@Pegasushunter:
Da weis natürlich nun JEDER was du meinst. vorallen die die so sachen nicht wissen^^ meine Oma kauft sich nun komplett eine andere kamera weil du das so toll für alle verständlich geschrieben hast^^
"sbs" !
 
@GSXR1000: Die Leute, die das hier lesen und lesen können sind auch meist in der Lage in die Suchmaschine ihrer Wahl "Rauschverhalten von Digitalkameras" oder Nikon D700 oder FX Sensor einzugeben. Die Leute die das hier nicht lesen, haben kein Internet oder kein Interesse. Du verstehst, auf was ich hinaus will ? Sag Deiner Oma schöne Grüße von mir und sie soll sich eine Nikon D40x oder D60 kaufen. Gibt es als Kit schon um die 500 Euro. Der Sensor hat zwar nur um die 23x16mm aber immerhin beachtliche Leistungen. Wenn sie auf Nikon keinen Bock hat soll sie sich eine Leica M8.2 kaufen, die geht auch so einigermaßen...... Blup! Orientierungsregel DSLR-Kameras: Studiofotografie = Canon , Draußen/Sportfotografie = Nikon, zu viel Geld oder Millionär= Leica :-)
 
@GSXR1000: Sagen wir es so, der Sensor einer normalen Digicam ist schonmal grob 15x kleiner als der von einer normalen Spiegelreflex. ein Handysensor nochmal kleiner. Haben also alle die gleiche Anzahl an Pixeln, ist der kleinste natürlich der, der am wenigstens Licht abbekommt pro Pixel. (unabhängig vom Objektiv) dadurch muss das Bild stark verstärkt werden, was wiederum in Bildrauschen endet. Je kleiner das Objektiv noch ist, bzw welche Lichtwerte es hat (Vorne Licht rein - hinten Licht raus= "Bremswert")
desto mehr muss es wieder verstärkt werden.
ISO ist bei analogen Filme die naja die Lichtempfindlichkeit (je niedrieger desto besser EIGENTLICH)
Im Endeffekt hängt dies alles zusammen:
a) Helligkeit des Objekts b) "Isowert des Sensors" c) Objektiv (Blende,"Lichtbremsung" d) Größe des Sensors e) Anzahl der Pixel.

Will sagen, die Handys brauchen bei den hohen Auflösungen einen Bildchip, der extrem hochrechnen muss (die Helligkeit) und gleichzeitig das Rauschen rausrechnen soll (Rauschen= bei Dunklen Bildern die flecken im Schwarzen, z.b. grün, blau etc, das dunkle Kriseln)

Also im Endeffekt nur Verkaufsstrategie. Im Grunde sind die hohen Pixelzahlen daran schuld, dass dunkle Bilder bei neuen Kameras von Handy immer schlechter aussehen, als die Alten.
Dagegengearbeitet wird mit neuen Chips um das Rauschen zu minimieren und mit immer leistungsfähigeren Blitzen.

Ansich sollte man bei Handys, ausser der Sensor ist einigermaßen groß bei max ~3MPX aufhören, bei Digicams bei ~6 (digicam bedeutet 15mal kleinerer Sensor als Spiegelreflexkleinbildformat)

ein wenig klarer nun?
=)
 
@Pegasushunter: Ich bin Canon'nier und 5D MK2 rauscht weniger als die Konkurrenz!
wichtig ist nur das der cmos sensor groß genug ist. umso geringer die pixeldichte umso mehr rauschts halt, so einfach ist das ! da bringt dir auch kein 3000 euro objektiv mehr was.
 
Na dann wird das ein Rückschritt in der Bildqualität geben. Da erkennt man doch gar nichts mehr voller Bildrauschen. Dieser Megapixel-Wahn bei den Kompakt-Kameras ist genau das gleiche, gute Bilder kann man damit vergessen.
 
Scheint als mache Samsung die gleichen Fehler wie früher, entwickelt sich wie auch bei Notebooks wieder zurück in die Billig-Qualität Kategorie. Habe schon 10 und 12 Megapixelkamera getestet, alles Müll. Die CCD sind so klein, dass da so wenig Licht auf die Sensorfläche fällt, dass es mit Bildern eigentlich nichts mehr zu tun hat. Traurig aber wahr.
 
Jeder 2. Winfutureleser weiss von der Megapixelproblematik, wie mir scheint.... warum kam das noch nich in der Produktdesignabteilung an? *grübel*
 
@xploit: Winfuture-Leser haben zumindest eine "Grundtechnikbegeisterung". Der Normalo auf der Straße denkt, "viel hilft viel" und denkt nicht weiter drüber nach.
 
@xploit: Ich würde sage, die Zielgruppe so eines Handys sind auch keine Technik enthusiasten, sondern eher die durschnittlichen Blöd-Markt Käufer und Computer-Blöd Leser :-)
 
Wer einfach mal nachlesen möchte, wie sich die Problematik darstellt: http://www.6mpixel.org/
 
@dehaase: man sollte sich aber im klaren sein dass diese website die problematik bei kompaktkameras anspricht. im DSLR bereich hat man einen weitaus größeren sensor, dort wären, bei gleicher pixelgröße und dichte wie bei 6mp kompaktkameras, 20 bis 30 megapixel sinnvoll.
 
Ach, verdammt ... wieso sagt mir sowas denn niemand früher? Und das wo ich vor 3 Monaten meine Canon 50D gekauft vor 1 Woche die 5D MkII bestellt hab. :( ... da hätte ich mir das Geld mal schön sparen können.
 
@big_T: Meinst du nicht das ein klitzekleiner Unterschied zwischen ner DSLR mit Vollformatsensor und einer Handykamera besteht? Und ich hab bei ner 5D schon Bilder gesehen wo bei ISO 3200 noch nicht mal Rauschen zu finden war...

Abgesehen davon wäre ich dafür das man mit ner DLSR endlich mal telefonieren kann... WLAN haben die Dinger ja teilweise auch schon
 
@Oberst K: Ein Unterschied? Nur weil der Sensor fast so groß ist wie das ganze Handy? Ne ... :D ... in meinem Kommentar war natürlich ein kleiner Anflug von Ironie. Das Rauschverhalten und die Abbildungsleistung von den neuen Canon D-SLRs mit L-Objektiven ist schon echt der Hammer. Obwohl ja die alten auch gut sind ...
 
@big_T: gut, ich sehe wir verstehen uns... ich schätze die Ironie war schon so groß das ich sie gleich wieder übersehen habe :-) Dann mal viel Spaß mit dem neuen Spielzeug
 
Das ist doch bloss ein Marketing Gag. Für Handys reicht 3 MP völlig aus.
Die Linse ist eh klein und der CCD kann mehr MP gar nicht verarbeiten.
Handy Kameras sind für Gelegenheitsphotos gedacht. Man ist besser dran, wenn man ein stink normales Handy kauft und dazu eine Kompaktkamera mit 8 MP Bildauflösung. Kostet vermutlich zusammen nicht mehr als das neue Samsung Kamera Handy. Und beides hat in der Manteltasche Platz.
 
ich habe mir bewusst eine Fuji F20 6 Megapixel geholt ... alle Nachfolger sind deutlich schlechter trotz mehr Megapixel. Aber solange die masse halt auf Megapixel setzt werden die Hersteller auch nicht umschwenken.
 
so ein bldösin. und die haben dann immernoch kein blitzlicht wie die sony cybershot handys. solang die sowas haben is das absoluter schwachfug
 
Wenn ich wirklich fotografieren will, dann nehme ich noch immer eine Fotokamera: egal ob analog oder digital.
 
Die Megapixelzahl bring einem genau soviel, wie 200 PS und mega leistung in der Innenstadt wo man nur 50 fahren darf.
Also wer heutzutage nur noch handys wegen der Kamera kauft der tut mir leid.
Zumal ich die Handys der alten genration besser finde wie die heute. Was will ich mit W-lan und Navi am hanndy lol. das iss alles kinderkram und geld macherrei.
Zumal die meisten neuen Handys heute eine beschissene Verarbeitung haben. Wie das Nokia N85 der slider wackelt und die tasten sind grottig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte