Indien will 10-Dollar-Laptop für Schüler präsentieren

Notebook In Indien soll in der kommenden Woche ein neuer Billig-Laptop vorgestellt werden, der Kindern armer Familien einen breiten Zugang zur Informationstechnologie ermöglichen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich glaube zocken kann man mit dem teil nicht sehr gut :D
 
@omnia: ich glaube du bist 12.
Zum Artikel: find ich echt erstaunlich dass sie nur 10 USD kosten sollen, frag mich wie hoch die Subventionierung ist und ich glaube wenn mann mit 12 USD im Monat auskommen muss, ist so ein Laptop das Letzte was man sich kaufen wird.
 
@USA: mach ich doch gar nicht . Aber ich weiß ja wie es ist, war selber mal Schüler und in meiner klasse hatten mehrere einen Laptop und ich kenne nicht einen der damit wirklich mal gearbeitet hat die Schüler spielen doch viel lieber
 
@Moe007: Wenn man dort Autos bauen kann, für unter 2000,- Euro, weshalb soll dann ein 10-Dollar-Laptop nicht möglich sein ?!
 
@omnia: Ich glaube nicht das diese Schüler nur ansatzweise an Computerspiele denken...
 
@RuNN3r: Warum sollten diese Kinder nicht an Computerspiele denken? Nicht ans Spielen denken werden diese Kinder nur, solange sie nicht wissen, dass es möglich ist damit zu spielen. Oder glaubst du das Kinder in ärmeren Ländern nicht gerne spielen und dies ein Privileg von Kindern in verwöhnten Industriestaaten ist?
 
@omnia: Kann es sein, dass du den Sinn dieses Laptops falsch verstehst? Hier geht es um die großartige Chance Menschen einen Laptop zu geben, um schreiben und im Internet nach Informationen surfen zu können. Es sind ja nicht alle Schüler so dumm und wollen im Unterricht nur Spielen.
 
@Elvenking: Das ist aber keine Kunst. Der Verkaufspreis eines Neuwagens liegt im Schnitt mindestens(!) 100% über den Herstellungskosten. Habe selber eine Zeit lang in der Produktion des BMW X3 gearbeitet. Herstellungspreis des günstigsten Modells, rund 22.000 EUR. Verkauft wird er für mehr als das doppelte.
 
@tekstep: Du verkennst, dass neben den reinen Herstellkosten auch noch Kosten für Marketing sowie Verwaltung und Vertrieb gedeckt werden müssen. Die Gewinnspanne bei Autobauern ist insgesamt nicht sehr hoch (Porsche vielleicht mal ausgeklammert).
 
wow 2 watt... das ist wenig O_O
 
Früher sagten wir da Taschenrechner zu...
 
@rallef: Hab ich auch irgendwie gedacht.
 
@rallef: Und das findest du lustig? Denk mal drüber nach!
 
@skulltor: Und du fühlst dich so aufgeklärt, dass du kein Spaß mehr verstehst? ...Denk mal drüber nach!
 
@rallef: An nen ordentlichen Taschenrechner ist für nen 10er aber nich ranzukommen.
 
Bildung ist das Zauberwort. An zocken denken die Kids wohl nicht (im Gegensatz zu D und der anderen sogenannten entwickelten Staaten).
 
@easy39rider: Ganz genau. Manche Familien müssen Monate lang für die Bücher und das Schreibzeug sparen, mit einem 10$ Laptop haben die Kinder ihre ganzen Schulmaterialien für einen akzeptablen Preis.
 
gebt den lieber mehr zu essen. medikamente, und eine bessere bezahlung.
 
@MrMiller: an genau das habe ich auch gerade gedacht :D
 
@MrMiller: Nie, wie stehen denn da die Industriestaaten da, wenn plötzlich jeder was kriegt ^^
 
@MrMiller: dummes Gelaber!, gibt den Kindern Bildung, damit bekommen sie später einen Job und müssen nicht Hungern. Ohne Bildung keine Zukunft, nicht hier in Dt. und auch nicht drüben. Keiner will von Almosen leben und auf kosten des Staates! mfg
 
@MrMiller: Damit sie ihr Lebenlang weiterhin von "uns" abhängig sind? Denk doch mal einen Schritt weiter.
 
@MrMiller: Durch einen vollen Bauch hilfst du den nicht auf lange Sicht .
 
@FlatFlow: aha!!! und wie soll man sich bilden ohne genügend nahrung???
oder arbeitet dein hirn mit sonnenenergie? :) desweiteren trifft es auch auf deutschland zu, ohne gute grundversorgung bringt auch die beste schule nichts!!!
 
@John Dorian: habe ich, dachte eigentlich das der rest selbst klärend währe, aber naja scheint wohl das nicht jeder es verstanden hat, also noch mal für alle, erst grundversorgung, dann schulbildung, dann job, dann zukunft technik... :) oder versuch du es mal, mit einer hand voll reis oder mais, am tag als nahrung dann noch zu denken.... tsts
 
@MrMiller: Immer die gleiche - falsche - Forderung. In der Entwicklungshilfe weiß man schon lange, dass diese Forderung die Probleme nur vergrößert. Gibst Du denen Essen, dann verhundern die nicht, aber die lokale Nahrungsmittelindustrie wird nachhaltig zerstört, so dass Du auf lange Sicht noch mehr Hunger hervorrufst. Medikamente bringen kurzfristig eine gesundheitliche Verbesserung, aber sobald Du keine Medikamente mehr lieferst, ist es wie vorher oder schlimmer (keine Bildung von Abwehrkräften dafür resistenten Erregern). Und wem bitte willst Du bessere Bezahlung geben? Den Armen? Dann wird der Mittelstand beeinträchtigt, da sie für ihr Geld arbeiten müssen und eventuell dann sogar weniger verdienen. Das Gehaltsgefüge wird nachträglich gestört. Du förderst damit langfristig die Arbeitslosigkeit. Bildung ist der EINZIGE Weg um langfristig zu helfen. Ausnahmen sind nur für kurzfristige Katastrophen sinnvoll, z.B. Epidemien oder Hungersnöte.
 
@Timurlenk: MrMiller kennt armut warscheinlich nur aus den Medien und hat sich vorher wohl nie ernsthaft damit befasst.
 
@John Dorian: wenn du es meinst! ich sehe sicher jeden tag mehr armut auf den strassen als du! "und das im so reichen deutschland", sehe täglich was die tafeln usw hier leisten! das kinder hier nicht genug zu essen bekommen, trotz deiner geforderten bildung "ironie aus".
 
@MrMiller: Und vorallem Aufklärung, bei fast 1,2Mrd Einwohner, leben nahezu 600Mio unterhalb der Armutsgrenze. Indien hat seit 2000 über 150Mio Menschen dazu bekommen.
 
@MrMiller: ich bin aber auch davon überzeugt, dass man mit Bildung nachhaltiger helfen kann als auf die einfache Tour über z.B. Nahrung. Wie oben schon aufgelistet wurde, ist das Problem mit der Armut weit vom Trivialen entfernt. Man kann schnell "falsch helfen" - im Sinne von kurzfristiger Erfolg mit einem langen Rattenschwanz an neuen Problemen. Die Situation in solchen Ländern mit der in Deutschland zu vergleichen, ist auch etwas gefährlich. In Deutschland ist die Infrastruktur vorhanden, Bildung ist zugänglich. Dass Kinder hier nicht genug zu essen bekommen, liegt oft daran, dass die Eltern sich lieber Zigaretten kaufen anstatt den Kindern was zu essen.
 
@jaja_klar: irgendwie artet es hier aus, und das eigentliche thema geht hier total verloren, was ich mit meinem ersten beitrag einfach sagen will, ist ein laptop wirklich soviel wichtiger als eine solide grundversorgung? "dazu gehört auch bildung" um diese leidige diskusion zu beenden.
 
@MrMiller: dabei sollte man bedenken das sympthome lindern auch ncht hilft, sondern die ursachen der armut bekämpft werden sollten.
 
@MrMiller: Bildung ist Macht und daraus folgt, dass Bildung auch bessere Arbeit - die bessere Bezahlt ist - ermöglicht.
 
10 Dollar?
Besteht das Ding aus Pappe oder was?
"Billig-Laptop" passt da schon ganz gut, das Teil fällt doch sofort auseinander und gerade in Indien herrschen ja nun nicht gerade die die laptopfreundlichsten Bedingungen. Bin dafür was MrMiller sagt.
 
@DerBademeister: Man merkt sofort das du keine Ahnung hast von dem was du redest und auch nicht weist was Subventionierungen sind .... schade.
 
Kann man den essen?
Ich denke, man sollte zuerst die Armut bekämpfen, damit die Leute was im Magen haben. Wer ein Laptop hat, hat längst noch kein Anschluss.
 
@nedimon: wenn die denn geld geben mussen die es immer tun
aber wenn sie bildung geben dann hilfen sich die leute selbst
 
@nedimon: hör besser auf zu denken...
 
also wenn die das laptop zu den preis kriegen können sich viele dann für ihre kinder ein leisten.. 500 inr oder 1000 inr wenn das der preis bleibt ,geht es das denn soviel können sie sich sparen um es zu kaufen
ich weiss das der netbook sehr gut verkauft worden ist weil es halt gunstig ist..
 
WOW !! wirklich hammer !! .... wahrscheinlich kaufen die die ganzen restbestände von hardware auf die vor 10-15 jahren aktuell war. aber kack drauf selbst wenn das teil nur 200MHz oder 166MHz hat, für Linux reicht das alle male und Tomb Raider 1, 2 und 3 laufen da auch noch ohne probleme ^^ XD also sogar spielen könnte man da drauf :D :D (sind ja top spiele gewesen)
 
@XenoX: warum restbestände,du würdest dich wundern wenn du wüstest wie wenig hardware in der produktion kostet.
 
@XenoX: Wie gestört bist du eigentlich? Die Dinger verbrauchen um die 2 Watt.
 
Hmmm.. in Indien kann man ein Laptop für 10 Dollar kaufen und bei Dell kostet hier im Lande eine Schraube 25 Euro (http://tinyurl.com/afq7dt) find ich irgendwie krass.
 
@aufhaxer: Sehr gut, danke!!! Hahahaha.
 
Immer diese verhaltensgestörten Kommentare hier. Schlimmer wie im Kindergarten, voll peinlich was sich hier alles artikuliert. Früher wußte man das Internet noch zu schätzen, heut kann sich jeder Hirnamputierte einloggen. Ob das immer so gut ist...
 
@Sesamstrassentier: Da magst du recht haben, aber manchmal bist du auch nicht besser.
 
Ethernet, WLan, vielleicht eine USB- Anschluß, und fertig ist der Homeserver mit einem gigantisch niedrigen Stromverbrauch. Vielleicht kommt sogar das alte Novell 3.12 mit der Hardware zurecht :-))
 
An einen 0rdentlichen Taschenrechner mit Solarzelle und Pufferakku ("DUAL-POWER") kommt man für 1,99 EUro.
Oder was hat er vor vielen Jahren gegen Schulbeginn bei Lidl gekostet?
Der läuft immer noch. Inkl. Klammertasten. Mehr Funktion böten nur die Rechner mit zwei Zeilen und Anzeige der kompletten Formel.

Zur Dell Sicherheits"schraube":
Zitat:
"kein Schrauben oder Kleben erforderlich"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles