WinFuture.de Benchmarks: Internet Explorer 8 RC1

Internet Explorer Die schlechten Ergebnisse des Internet Explorer 8 RC1 in zwei der aktuell wichtigsten Benchmark-Tests haben sich bestätigt. Microsoft kommt mit der neuen Version seines Browsers nicht annähernd an die Konkurrenz heran. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm interessant zu wissen wäre es noch, wie sie der Internet Explodierer 7 gegen den 8 RC1 schägt :)
 
@xcsvxangelx: Ich vermute mal das der 7 besser abscheiden wird.
 
@Rollyxp: Wovon träumst du Nachts? :D http://www.anomalousanomaly.com/2008/03/06/acid-3/

Grandiose 12 Prozent! Ich glaube in (fast) jeder anderen Industrie würde Microsoft für sein mangelndes Engagement bei der Einhaltung von Standards abgestraft. Oder zeigt es wieder einmal, dass man als Quasi-Monopolist machen kann was man will? Der IE hat doch nur wegen den ganzen Firmen-PCs und den DAUs so einen hohen Anteil. Kaum jemand der Ahnung hat wird (zumindest ungetweaked) mit dem IE surfen, so zumindest meine 2 Euro-Cents.
 
@Rollyxp: Nein, der bekommt wesentlich weniger Punkte. Und der Acid3-Test hat in einem sogenannten "Benchmark-Test" nichts zu suchen!
 
@Impact&$153:: Ach, und warum nicht? Stellt er doch dar, wer sich wieweit an Standards hält, und diese reproduzierbar für alle Teilnehmer darstellt.
 
@Marlon: Was haben Standards mit Geschwindigkeit zu tun? Nichts! Besser wären hier Tests zu den Startgeschwindigkeiten der einzelnen Browser gewesen, wie lange das öffnen der Tabs dauert oder bis eine Seite vollständig angezeigt wird. Oder sind jetzt Nvidia-Karten schlecht weil Sie den "DX10.1-Standard" nicht erfüllen können?
 
@Impact&$153:: Wenn du Benchmark mit Geschwindikeit gleichsetzt, okay, kann ich Nachvollziehen. Unter Benchmark verstehe ich ehrlich gesagt, gewisse Kriterien von einem Produkt vergleichen, und zwar so, daß es für alle gleich und für jeden Reproduzierbar ist. Von daher sehe ich das ehrlich gesagt nicht so kritisch.
 
@Impact&$153:: Benchmark (engl. „Maßstab“) oder Benchmarking (= Maßstäbe setzen) bezeichnet eine vergleichende Analyse mit einem festgelegten Referenzwert. (frei nach Wikipedia) Wenn man's so Allgemein ausdrückt ist der Vergleich berechtigt. Allgemein interpretier ich Benchmark aber auch eher mit Geschwindigkeit.
 
@FischOderAal: Dann träumst du nachts was seltsames, wenn du wirklich denkst, in "fast jeder anderen Industrie" würde so auf Standards geachtet. Sorry, aber versucht genauso jeder sein eigenes Ding durchzudrücken, soweit es nur geht.
 
@Rollyxp: und ich vermute mal das es morgen samstag wird...
 
komischer test... bei mir laeuft (sry hab keine DE tastatur) der ie8 schneller als FF obwohl ich einen schnellen pc habe
 
@christi1992: Es gibt tatsächlich Seiten, bei denen der IE subjektiv schneller . Der IE ist bei reinen HTML Seiten mit viel CSS in der Regel sehr schnell und kann da mit Safari mithalten. Kommt aber viel JavaScript zum Einsatz, ist er grottenlangsam, genau das ist aber sehr lästig, wenn du z.B. Webmailer nutzt etc. Und bei aktuellen Benchmarks wird da sehr viel Gewichtung darauf gegeben.
 
@christi1992: Die Geschwindigkeit wurde hier gar nicht richtig getestet. Die Geschwindigkeit eines Browser wird ja nicht nur dadurch gemessen, wie gut er CCS3 kann und wie schnell er einen bestimmten JS-Test schafft.
 
@christi1992: und hätte sich da bei dir was geändert, wenn du einen langsameren pc hättest, oder was?? der kann auhc noch so schnell sein, wie er will, das verhältnis zu den browsern wird trotzdem gleichbleiben...
 
@christi1992: mir ist es eigentlich egal ob ich 50 ms länger warte bis eine seite sich aufgebaut hat oder nicht.
die zeit die ich verschwende für den download und die installation von den neusten browsern, hole ich doch nie wieder rein. und komfortabel sind doch eigentlich alle (Tabs+favoriten) mehr braucht man doch eigentlich nicht...
 
wie unerwartet *augenroll*
 
@spookster: ja also ich versteh's auch nicht mehr ... mir fällt es immer schwerer den neuen microsoft produkten etwas positives abzugewinnen
 
Bei diesem Fazit sollte man den IE vielleicht lieber als IntRAnet Explorer bezeichnern.
 
@John-C: Stimmt, und NUR genau da gehört er auch noch hin!
 
@John-C: Nicht unbedingt. Wir setzen in der Arbeit in Zukunft auf AJAX statt auf Active-X. So sind zumindest unsere Kunden davon unabhängig welchen Browser Sie in Zukunft nutzen wollen. Und wenn ich mir die JS-Benchmarks anschaue wird der IE nicht unbedingt zu unseren empfohlenen Browsern gehören.
 
@John-C: diese aussage ist eine echte überlegung wert !!! guter gedanke. wenn ich an die implementierung via policies denke ... hmm ... ie über den proxy sperren ... alle anderen anwendungen drüberlassen ... dann denke ich mir aber bitte nur Ie 7 intern und nicht Ie8 ... hmm dann denke ich mir updates laufen über wsus so wtf Ie ... also Ie ganz für alles sperren ... and meanwhile ... denke mal über ein anderes OS nach ... und irgendwie tue ich das schon seit mindestens zwei jahren .... das war übrigens ernst gemeint ..... und das ist noch ernster gemeint .. in enterprise netzwerken kann ich mir inzwischen sehr sehr gut linux vorstellen ... bei dem was ms vorstellt .... ach ja und das war auch ernst gemeint .. also ohne jegliche ironie .. windows7 ist DoA ... ich gebe windows noch sieben jahre und es ist tot
 
Also ich habe bei meinem Safari 100 Punkte.Mit Webkit ist das alles möglich.
 
@Ratthi: Hätte ich eigentlich auch mit gerechnet.
Das imho sinnvollste wäre es die mshtml.dll einzustampfen oder diese für den Kompatibilitätsmodus auf den Stand des IE7ers weiterhin mitzuliefern und auf Webkit zu setzen...
 
@DeeZiD: Glaubst du wirklich Microsoft würde seine Trident-Engine auf den Müll werfen? Das ist genauso wahrscheinlich als würde das nächste Windows auf dem Linux-Kernel aufbauen
 
@Ratthi: Die aktuelle Opera 10 Alpha erreicht auch 100 Punkte.
 
@Impact™: das witzige ist ja, dass MS für die Server Version von Windows (weiß jetzt nicht mehr ob 2003 oder 2008) sogar teile des Linux Kernels verwendet hat :)
 
@Impact&$153:: unix ist wahrscheinlicher :)
 
@Ratthi: und was kann man sich davon kaufen? :-D
 
Wieso wurde eigentlich nicht auch ein aktueller Firefox 3.1 Build getestet. Dieser hätte den IE 8 RC1 noch mehr in Grund und Boden gestampft und sich dabei dem Chrome-Browser genähert, wenn nicht sogar überwunden. :)
 
@DeeZiD: Ich antworte mir mal selbst.
Ich frage mich, warum bis auf den IE hier keinerlei weitere Beta/RC getestet wird.
Sind die Ergebnisse wirklich so niederschmetternd?
 
@DeeZiD: Webkit hätte 100 Prozent erreicht...
 
@FischOderAal: Stimmt auch wieder. Aktuelle Webkit- und Gecko-Builds sozusagen. :)
 
@FischOderAal: Ja allerdings nicht ganz den Acid3 bestanden, da er in einem bzw. 2 Tests zu langsam ist (ein Klick auf das A beim Acid3 verrät welche das sind). Oder schafft das die aktuelle Nightly auch schon?
 
@DeeZiD: Warum haben die niciht die aktuelle alpha des Opera genommen?? könnte ich jetzt fragen. Immer noch besser als der Firefox. nur weil er verbeiteter ist, muss er noch lange nciht besser sein, aber naja...
 
danke an winfuture für einen nicht verschönten test, dies ist heutzutage ja nicht mehr alltäglich.
 
@OSLin: Keine Sorge in paar Tagen erscheint ein neuer Artikel in dem der IE wieder super abschneidet. War doch bei Win 7 auch so *fg*
 
@OSLin: einseitige Berichterstattung gefällt dir doch , wissen wir.
 
Der IE 8 wird in diesem Artikel zwar als Verlierer dargestellt, tatsächlich hat er sich aber seinen Vorgängern gegenüber sehr verbessert. Der IE 8 liegt mit seiner Javascript Performance knapp hinter Opera und ich war bisher mit der Ausführungsgeschwindigkeit von Opera immer zufrieden.
Das Chrome aber "so abgeht" ist der V8-Engine zu verdanken, die erstmals Javascript in Maschinensprache umwandelt, was wohl das Maximum an Speed bedeutet.
 
@FaceItReal: Hast du dazu einen Test, ich kenne nur den hier: http://tinyurl.com/c7yrwl Bei dem der IE 8 B1 aber gar nicht gut bei JavaScript aussieht, würde mich jetzt wundern wenn der RC1, da jetzt plötzlich 300% mehr Performance hat. Also zeig uns deinen Benchmark
 
@[U]nixchecker: Auf der zweiten Seite zur News ist doch ein Test (SunSpider). Außerdem meinte ich nicht eine Verbesserung Beta <-> RC1, sondern zu den Vorgängerversionen.
 
@FaceItReal:
Mag sein, dass er sich gegenüber seinen Vorgängern verbessert hat, aber die hinkten der Konkurrenz auch schon hinterher, insofern hat sich in der recht langen Entwicklungszeit überhaupt gar nichts verändert.
 
@FaceItReal: Warum sollte er denn nciht als der verlierer dargestellt werden. ist er nunmal. Und wenn er sich gegenüber seinem vorgänger verbessert hat, ist er dabei immer noch schlusslicht ist und kommt auch nichtmal annähernd an die konkurrenz ran. da gibt es auch auf gar keinen fall etwas zu loben, oder zu verschönen wie du es gerade machst. Und noch was, was die performance angeht. Also "knapp hinter Opera" ist ja wohl mal wunschdenken. Was ist denn da für dich knapp?
 
Von der Performance mal ganz abgesehen hat der IE 8 leider immer noch Darstellungsfehler bei modernen Websites, die den XHTML 1.0 oder XHTML 1.1 Standard verwenden :(
 
@TheAdmiral: Standards sind dem IE nunmal herzlich egal.
 
@TheAdmiral: Bei meinen hat er jedenfalls keine^^
 
"In der alltäglichen Nutzung des Webs, wo sich die Entwickler längst eher an Standards als am Microsoft-Browser orientieren" Das wiederspricht sich mit der News, die ihr vor einiger Zeit hattet, wo stand das lediglich 4% (AFAIR) der Internet-Seiten sich an die Standards halten.
 
Wo ist denn der Hinweis, von wem Acid3 entwickelt wurde, bzw. was Acid3 überhaupt macht. Die Acid-Tests wurden von Ian Hickson entwickelt, Ex-Mozila, Ex-Opera- und derzeit Google Mitarbeiter und stellen lediglich einen Querschnitt aller Funktionen dar. Man wollte damit viel mehr einen Medienwirksamen Test gegen MS generieren, was ja auch wunderbar geglückt ist. Es ist also nicht wirklich schwer, diesen Test zu bestehen, da man seine Augenmerk nur auf die getesteten Funktionen legen und nur diese wirklich Standardkonform implementieren muss. Wo ist zum Beispiel der Bericht über die CSS 2.1-Testsuite von MS, welche beim W3C eingereicht wurde, mit über 7000 Einzeltests zur CSS2.1-Prüfung eines Browser, bei der andere Browser ebenfalls nicht alle bestehen? Die Acid-Tests sind Augenwischerei!!
 
@Knarzi: Auch wenn der CSS Test von MS evtl ganz nett ist, ein Webbenchmark, der nur CSS prüft, was soll das denn sein? Eine Webseite besteht ja nicht nur aus CSS Code:-)
 
@Knarzi: Recht geb - ich persönlich finde den Acid3-Test komplett überbewertet. Der alte Acid2 ist da m.M.n. viel aussagekärftiger, da er sich fast ausschließich auf die HTML/CSS-Fähigkeiten beschränkt und nicht noch die Komponente JS mit integriert, bei welcher DOM-Funktionen überprüft werden, die fast niemand benutzt...Jetzt mal ganz davon abgesehen, dass MS im Vorfeld sowieso angekündigt hatte, keine neuen Rekorde in der JS-Ausführungsgeschwindigkeit aufstellen zu wollen...
 
@[U]nixchecker: Da hast du natürlich recht, allerdings sollte ein moderner Browser auf jeden Fall CSS2.1 voll unterstützen. Beim IE8 wurde zum Glück in dieser Hinsicht einiges getan, so das man auf den Comment-Hack nun größtenteils verzichten kann.
 
@Knarzi: es ist doch sowieso schwachsinnig sich nur an einem Test zu orientieren. So gesehen könnte jeder Browserhersteller nur darauf achten den Test zu bestehen und wenn der Browser dann jede zweite (richtige) Seite nicht richtigt darstellt, weil Funktionen verwendet werden, die nicht im Test waren, wurden hier wohl viele immernoch sagen, dass das der beste Browser ist, weil er den Test besteht. Will jetzt damit nicht sagen, das Tests überflüssig sind, aber wenn man testet, dann sollte man nicht nur einen einzigen Test verwenden, der auch noch vorwiegend Funktionen überprüft, die noch nicht wirklich im Einsatz sind (wäre dies der Fall, könnte man wohl kaum eine Seite so betrachten, wie sie dadacht ich). Der Vorschlag von Knarzi, bei solchen Browser-Vergleichen auch andere Tests zu verwenden, ist also gar nicht so verkehrt.
@ [U]nixchecker: Nein, eine Webseite besteht nicht nur aus CSS, aber eine einwandfreie Unterstützung von CSS ist bei weiten wichtiger für die Darstellung der Seite (im Normalfall), als z.B. die DOM-Funktionen oder ob der Browser 4 oder 6ms braucht für ein JS.
 
@Link: Einerseits hast du recht, andererseits auch nicht. Der Acid3-Test und auch die JS-Performence sind derzeit die Top-Kriterien für einen Browser. Ähnlich einem Crashtest und der 0 auf 100 Beschleunigung bei Autos. Klar wie auch beim Auto gibts dann Unterschiede der finalen Bewertungen was die Ausstattung betrifft. Der IE8 bietet nun z.B. die Tabs als Vorschau an und versucht dem User die Bedienung seiner Standardseiten zu erleichtern. Doch schicke Ledersitze und eine gute Musikanlage werden bei einem 15 Jahre alten Golf nicht dafür sorgen, dass dieser nun schneller beschleunigt oder die Insassen besser schützt.
 
@Mudder: Falsch. Acid3 testet zukünftige Standards. Er wird leider missbraucht, um den Lesers/Users Standardkompatibilität zu suggerieren. Wenn man sich den Acid3-Tets angucken möchste ist der IE8 der schlechteste Browser. Will man aber im Internet browsen ist er nicht so schlecht sondern sogar recht gut, aber langsam.
 
@tiadimundo: richtig: Acid3 testet zukünftige Standards, die so in der Form eigentlich noch nicht gibt. CSS3 ist ja schließlich noch in der Entwicklung. Und um bei dem Vergleich zu den Auto-Tests zu bleiben: wenn man bei Browsern den Acid3 als einziges Kriterium verwenden will, dann ist es so als ob ich bei Auto als einziges Kriterium die Fähigkeit im Weltraum zu fliegen betrachten würde (ja, es ist etwas übertrieben, ist Absicht aber ein besserer Vergleich fällt mir grad auch nicht ein).
 
@tiadimundo: Stimmt..... Acid2 besteht er inzwischen Fehlerfrei. Aber das bedeutet leider nicht zwanghaft das er mit der aktuellen AJAX-Entwicklung schritt hält, sondern nur das er den etablierten Standard eingeholt hat. Die Webdesigner haben nun aber schon seit über einem Jahr damit begonnen (dank webkit und Mozilla) die kommenden Features zu nutzen (z.B. das geplante CSS3-Elemente beachtet werden). Sprich moderne und grade auf "Web 2.0" ausgelegte Seiten mit AJAX und Co müssen noch immer lange und komplizierte Extra-Wege gehen um den IE zu unterstützen.
 
@Link: "Nein, eine Webseite besteht nicht nur aus CSS, aber eine einwandfreie Unterstützung von CSS ist bei weiten wichtiger für die Darstellung der Seite (im Normalfall)" Das ist so nicht richtig, um die Darstellung der Seite kümmert sich der Webentwickler, wenn alle Browser kein CSS 3 können, dann lässt man solche Funktionen eben weg. Unschön wirds erst dann wenn jeder den Standard anders interpretiert. Jede Anwendung hat hier auch andere Präferenzen, wenn du voll auf Ajax und Javascript setzt, dann ist es einem vielleicht lieber ein paar visuelle Hacks zu setzen und dafür ne ordentliche Performance zu haben, als keine CSS Hacks zu nehmen und dafür eine unbenutzbare Webui zu haben. Ganz so schwarz/weiss wie du das siehst ist es also nicht.
 
@Mudder: Dass AJAX unterstützt werden sollte, geb ich dir recht. Aber wenn jemand Standards in seiner Seite verwendet, die noch gar keine Sind, der ist selber schuld, wenn diese nicht von allen Browsern unterstützt werden. Es ist ohnehin eigentlich etwas "gefählich" ganz neue Entwicklungen zu verwenden (auch wenn sie fertig sind), denn auch wenn wir mal annehmen, dass alle Browser in ihrer atuellen Version dieses neuentwickelte Ding, was auch immer es sein mag, fehlerfrei ausführen/darstellen (und das ist ein sehr optimistisches Szenario), so brauchen die User meistens ne Weile bis sie tatsächlich die aktuelle Version verwenden. Und zu sagen das wurde gestern als Standard fertiggestellt und deshalb hab ich das ab heute auf der Page ist aus meiner Sicht etwas voreilig.
 
@[U]nixchecker: Ja, richtig. Was ich aber meine: Man muss die wichtigen Fähigkeiten eine Browsers insgesammt betrachten um ein unverzerrtes Bild davon zu bekommen, was der Browser nun kann. Wenn ich aber (fast) ausschließlich einige sehr neue und dazu auch noch teilweise nicht als Standard verabschiedete Sachen bewerte, dann sieht das Ergebnis eben so wie oben aus.
 
@Link: Ok da hast du recht. Wer Extras haben will muss dafür auch arbeiten. Und man muss schon froh sein das der IE nun wenigstens CSS2 beherrscht und man nicht mehr 2 CSS-Layouts schreiben muss. Nur wenn man bedenkt wie lange der IE gebraucht hat um auf diese Standards zu kommen (CSS2 wurde 98 veröffentlicht) dann kann man sich ausmalen wie lange sie für CSS3 und aktuell "Moderne" Funkionen brauchen werden. Der IE ist einfach langsam was die Entwicklung betrifft. Sie brauchten rund 4 Jahre um auf den Trend einer Konkurrenz (FF, Opera, Safari) zu reagieren und die dadurch eingeleiteten Standardisierung zu berücksichtigen. Für MS wird es immer wichtiger bleiben das ihre Produkte (Silverlight, Active-X und Co) korrekt unterstützt werden, als etwaige Web-Standards die ihr Frontpage eh nicht erstellen kann. Wenn dann muss man ehr damit rechnen das MS bald eine AJAX-Lib veröffentlicht, damit die Seitenbetreiber diesen verwenden, wenn sie eine funktionstüchtige Seite haben wollen.
 
@Mudder: Dass MS in der Vergangenheit den IE stark vernachlässigt hat, weiß jeder, ich denke aber, dass eben durch die Konkurrenz dies in der Zukunft besser sein wird, ist jetzt aber auch nicht das Thema. Mir geht es primär um die Aussagekraft des Acid3 und die ist in meinen Augen nicht besonders groß, zumindest nicht solange man als ihn alleine ohne weitere Tests benutzt.
 
Nette 3D-Grafik - darf man erfahren womit die erzeugt wurde?
 
@Der Sucher: Hehe, wollt das gerade ansprechen. iWork :-)
 
@Der Sucher: Numbers, Apples Tabellenkalkulation.
 
@ckahle & cmaus: danke für die info! (auch wenns mir nicht hilft da mac-los...)
 
@Der Sucher: Office 2007 hätt ich jetzt gedacht. Aber die Schriftart sieht nicht so nach Calibri oder Segoe UI aus :(
 
Zu CCS3: Wie unerwartet! Und das, obwohl Microsoft gesagt hat, dass sie sich voll auf CCS2.1 stürzen wollen um dieses komplett zu implementieren. Wieso also nicht einmal einen Acid 2 Test hier wagen? Vielleicht weil die Ergebnisse dann sagen, dass der IE die beste Unterstützung hat - sogar besser als FF?
 
@neos: besser als fehlerfrei geht eigentlich nicht, aber die Verwendung von Acid3 als einzigen Test ist mehr als fragwürdig.
 
@Link: Acid2 nicht mit CSS2.1 verwechseln. Da werden nicht alle Implementierungen getestet. Es gibt tausende andere Tests.
 
@neos: Acid3 != CSS3 (der Standard ist nämlich noch gar nicht verabschiedet) und Acid2 != CSS2. Ich glaub die Redaktion sollte beim nächsten Special erstmal eine Einführung schreiben welche Webdesign-Elemente es gibt und was der Acid-Testüberhaupt ist.
 
Was interessieren mich diese Standards? Was mich nervt ist wenn der Browser einfach so spontan abkackt. Das suckt gewaltig!
 
@Tomato_DeluXe: Das hat ne Beta so an sich.
 
Installiert euch den Minefield Browser, der schafft beim Acid Test 92 Punkte.
 
Was für ein schwachsinniger Vergleichstest. Pardon, aber der Acid3-Test testet noch in der Entwicklung befindliche CSS-3-"Standards" die also noch gar keine Standards sind und von so gut wie keiner Webseite eingesetzt werden. CSS 2.1 ist dagegen Standard und der IE8 bietet die beste Implementierung:

http://www.golem.de/0901/64881.html
 
@tiadimundo: "CSS 2.1 ist dagegen Standard und der IE8 bietet die beste Implementierung" *LOL* sagt wer, der der die Tests geschrieben hat. MS schreibt einige CSS2.1 Tests, bei denen sie wissen, das der eigene Browser sie besteht und andere Browser nicht. Wie glaubwürdig ist das denn. Deine Aussage der IE bietet die beste Css 2.1 Unterstützung basiert nicht auf einen offiziellen Test des W3C, also gebe ich auf diese Aussage gar nichts.
 
@[U]nixchecker: Schön gelacht, aber die Tests, die Microsoft erstellt hat, sind beim W3C eingereicht, um Teil der offiziellen Testsuite zu werden. Da haben die in der Vergangenheit bereits ein paar Tausend Tests eingereicht. Und es ist doch hervorragend, dass sie Tests suchen, die sie bestehen und andere nicht, denn die Tests halten sich TROTZDEM an CSS2.1 .. und wenn andere Browser die nicht bestehen, dann haben die anderen Hersteller den Standard wohl doch noch nicht 100% umgesetzt. Ist ja in diesem Fall nicht so, dass Microsoft sich die Tests einfach so ausdenkt, sonst könnten sie sich das einreichen gleich sparen.
Wenn das W3C die Tests in die offizielle Suite aufnimmt, weil die Tests sich am Standard orientieren, lachst du dann auch noch so? Hälst du die Tests dann immer noch für nicht glaubwürdig? Würdest du dann immer noch sagen, der IE8 unterstützt CSS2.1 nicht besser als andere Browser, obwohl er dann über 50 offizielle Tests mehr besteht?
 
@LeChuck: Richtig! Damit wären wir bei meiner Aussage [11][re:4]. Nur weil ein Browserhersteller es schafft, das sein Produkt den Acid-Test besteht, heißt das noch lange nicht, dass es die darin verwendeten Standards 100%-ig unterstützt. Und es ist doch sehr gut, dass MS einige Tests geschrieben hat, die die anderen Browser nicht bestehen, so können deren Hersteller nachbessern. Und zwischendurch können sie sich auch paar Tests ausdenken, die vielleicht der IE oder auch ein anderer Browser nicht besteht. Solches einreichen von Tests ist doch nur für alle von Vorteil, dann weiß jeder welche Hausaufgaben er noch nicht gemacht hat.
 
@LeChuck: Man seid ihr so doof oder tut ihr nur so? Das mag ja sein, dass die von MS eingereichten Tests ja mal offizielle Tests werden, aber das heißt nicht, dass die von MS eingereichten Test vollständig CSS 2.1 abprüfen, man kann also bewusst die CSS Tests weglassen die man selber nicht besteht, andere aber bestehen würden. Es wäre auch lächerlich, wenn mein eigenes Produkt meine eigenen Tests nicht bestehen würde.
 
@[U]nixchecker: Das die Tests CSS 2.1 vollständig abprüfen hat eigentlich niemand behauptet, aber das macht der ach so hoch gelobte Acid2/3 Test ja auch nicht. Und dass die keine Tests einreichen, die das eigene Produkt nicht besteht ist doch logisch, würden die anderen Hersteller bestimmt auch nicht. Aber die Tests, die der IE nicht besteht können ja gerne die Entwickler von Firefox/Opera/usw. gerne nachreichen, wie ich oben schon sagte: ist nur zum Vorteil von allen.
 
Bitte wieder Plussen! War gestern nur blöd :D
 
@Pac-Man: Ich bin kein IE Fan und nutze ihn nur selten, aber deine Aussage zeugt doch sehr von Unwissenheit. Dieser Test sagt gar nichts aus, da er noch keinem anerkannten Standard entspricht, bei ACID2 der anerkannt ist, ist der IE8 spitze. Aber so was interessiert dich natürlich nicht, den so hast du keinen Grund deinen Unmut über MS Produkte Ausdruck zu verleihen. Erbärmlich.....
 
@Ruderix2007: Quatsch! Der Internet Explorer ist in Ordnung, nur wenn schon andere Browser diesen Test deutlich besser bestehen, sollte es auch der IE8 tun. Selbst wenn der Test noch nicht anerkannt ist, Microsoft sagte ja selbst dass der IE diesen bestehen sollte. Ich hab mir nur mehr erhofft und bin enttäuscht!
 
@Pac-Man: der sollte den Acid2 bestehen, nicht den 3.
 
@Link: ok, dann war ich diesmal echt blöd :S
 
@Link: man sollte auch den 3er bestehen... ihn zumindest nciht so ognorieren wie das microsoft mit dem IE 8 getan hat. während firefox, opera und auch sicher chrome diesen innerhalb des nächsten halben jahres betsehen wird, wird man beim IE wieder jahre warten müssen, bis er diesen besteht. da können die anderen browser schon wieder viel mehr.
 
@Kalimann: Derartige Darstellungsprobleme wie im IE kann sich nur erlauben, wer eine marktbeherrschenden Standpunkt hat. Aber immerhin: im Gegensatz zum IE7(alles übereinandergelagert) ist es eine deutliche Verbesserung. Abgesehen von diesem Problem finde ich seine Bedienung sehr gut, benutze auch einen IE-Skin in FF :)
 
@Kalimann: ich kann dir nicht sagen wann MS nachzieht, Tatsache ist aber auch, das ATM Teile des Acid3 noch gar keine Standards sind, da ist der Handlungsbedarf also auch nicht so groß. Erst wenn W3C fertig ist, dann kann man wirklich verlangen, dass die Browser das auch unterstützen (nach einem angemessenen Zeitraum für die Implemmentierung). Wenn jetzt einige Hersteller im Voraus anhand der Entwürfe machen, ist es ganz nett, aber auf der anderen Seite wäre es vielleicht besser, sie sorgen erstmal dafür, das ihre Browser die bereits seit langem verfügbaren Standards einhalten (was sie offensichtlich nicht tun), statt sich darauf zu konzentrieren, irgendeinen Test zu bestehen, in dem Standards getestet werden, die sich noch in der Entwicklung befinden.
 
also mit dem Google Chrom 2.0.159.0 hab ich beim Acid 3 test 100 Punkte...erstaunlich der unterschied zu 1.0 version.
 
@RevoloX: also bei mir kam linktest filed - heißt acid 3 test ist nicht komplett bestanden :D
 
PWNED! War doch klar. Der IE8 setzt nur die katastrophale Tradition der Vorgängerversionen fort. Einstampfen das Ding - aber sofort!
 
@yobu.: Du musst den ja net benutzen.
 
ich kann nicht verstehen, wieso dass hier alle motzen. Ich habe erst gestern wieder einen Webauftritt gemacht (CMS). Und aus der "Realität" kann ich sagen, dass der IE 7 + IE8 Beta NICHT zu gebrauchen sind. Also das heisst eigentlich für die professionellen Webdesignern, sie müssen einen Webauftritt mit öffentlichen Standarts programmieren + EXTRA einen für den IE. So etwas nenn ich unnütze Zeitverschwendung.
 
@AlexKeller: zeig doch mal eine URL zu dem Webauftritt? Wenn der zu HTML4/CSS2 kompatibel ist, sollte der IE8 ihn eigentlich problemlos anzeigen. Was sagt der Validator?
 
@AlexKeller: Wo findet man denn die öffentlichen Stehkünste? Auf der Kunstmesse oder Naturkundemuseum?
 
@AlexKeller: Deinen Webauftritt möchte ich aber auch sehen - bin schon ganz heiß darauf. Dein Webdesign scheint dann wohl sprichwörtlich "in die Hose gegangen zu sein".

Und ich kann AUS DER REALITÄT sagen, dass für "professionelle Webdesigner" - als welchen du dich ja soeben deklariert hast - die IE8 Beta und RC1 sehr wohl zu gebrauchen sind.
Wenn du ´mal die Hände von deinem WYSIWYG Editor legen würdest, würde dir dies evtl. auch auffallen.
 
@Schnittenfittich: Ne, auf der Extasia in Zürich
 
@klika: Willst du uns jetzt suggerieren, dass man jetzt schon für einen Beta Browser Webseiten erstellen soll. Stand der Dinge ist momentan IE7 und der erfordert in der Tat viele CSS Hacks.
 
@[U]nixchecker: Kann ich so nicht bestätigen. Habe vor einem Jahr eine 100% standardkonforme Seite gemacht, und musste bei einigen tausend Zeilen Code nur eine einzige manuelle Korrektur für den IE vornehmen (mit einem Alternativtag welches allerdings auch standardkonform war), ansonsten wurde alles korrekt angezeigt. Ganz anders bei Opera, für den musste ich mehrere "Hacks" einbauen, der wollte nicht mit dem validierten Code.
 
@Islander: Du weist schon dass Opera sich nur an Validen Code hält...ein zwei Fehler und die Seite sieht scheisse aus...für diesen Browser muss man keine Hacks machen..wenn doch hat man schlecht programmiert...drück mal Crtl-Alt-Umschalt-U...und viel Spass...
 
@AlexKeller: Standards nicht Standarts! Bitte die deutsche Rechtschreibung beachten! MfG
 
Viel wird geschreiben Pro und Contra und beide Parteien haben handfeste Argumente für ihre Meinung. Ich selber habe ihn einfach einmal ausprobiert. Bei mir läuft er problemlos. Da es im RC1 Entwicklungsstadium ist, hoffe ich, dass MS noch das eine oder andere hinbiegen kann.
 
mit ist aufgefallen, wenn ich 5 TAB´s offen habe und einen neuen das 6. öffne,l FRIERT der 32BIT IE-Browser ein..
 
Hätten sich Entwickler tatsächlich an Standards, anstatt am IE orientiert, hätte schon der IE7 deutlich mehr Kompatibilität gehabt.
 
Das war doch klar das die News Seiten einen völlig überbewerteten Test so ausschlachten damit man den IE8 schlecht aussehen lassen kann. Das große WF darf wieder bashen (lassen) und die üblichen Verdächtigen machen genau das was man von ihnen erwartet, bashen.
 
@~LN~: taschentuch? :D
 
auf http://acid3.acidtests.org/ schaffts mein ie 8 nur auf 14/100 ok ist schwach aber mein Safari 4 webkit ding bekommt 98 von 100 das ist doch mal ne leistung da hinkt sogar safari mit 71 von 100 hinterher.
 
@urbanskater: URL eingeben und Enter drücken? Oder was meinst du genau? Von welcher Seite sprichst du überhaupt?
 
@Impact&$153:: einfach in deine leiste eingeben:
http://acid3.acidtests.org/ und enter dann macht er den test automatisch ie8 stoppt zwar bei 6 aber macht nach ner zeit weiter so wars bei mir.
 
@urbanskater: Du hättest gleich schreiben können das du die URL für den ACID3 meinst, dann hätte ich dir auch ne richtige Antwort geben können.
 
@urbanskater: Bei IE7 kann man die Punktzahl garnicht lesen xD
 
Super Argumente für mich als Normalanwender einen nicht-IE Browser zu verwenden... vorallem Acid3!
 
Jup, ebenso "toll" ist ein Benchmarktest der nur wenige ms dauert so zu gewichten... Aktuell ist wesentlich wichtiger, dass nun auch der IE8 den ACID2-Test zu 100% besteht!
 
Oh wie schön, die IE User werben jetzt mit CSS Kompatibilität:-) Jahre lang hat man drauf geschissen und immer nur mit der Geschwindigkeit geprahlt.
Ich sag dazu nur eins alternative Browser haben sich immer sehr an den Standards orientiert und stetig an ihrer Performance gearbeitet, dabei permanent innovative Funktionen eingebaut. Aber heutzutage lebt ein Browser von seiner Anpassbarkeit und genau da kann Firefox momentan kein andere Browser das Wasser reichen. Die Masse an guten Addons macht Firefox zu dem Browser schlechthin. Da kann eben kein andere Browser ran. Für den 0815 Surfer ist das aber egal, da der auch mit den Grundfeatures zurechtkommt. Ich würde gerne nen anderen Browser nutzen, aber an NoScript, AdBlock Plus und andere Erweiterungen kommen alternative Browser mit ihren Erweiterungen nicht ran.
 
@[U]nixchecker: Gerade Mozilla hat doch immer mit dem Argument Performance ihren FX angepriessen und die Erweiterungen die du hier so hervorhebst, können sehr wohl nützlich sein, aber selbst Mozilla sieht darin auch Gefahren der Sicherheit. So was sollte man auch erwähnen. Ich habe immer FX benutzt, aber seit der 3 Version bin ich doch sehr enttäuscht worden. Seither nutzte ich Opera. Erweiterungen gibt es auch unter dem IE sehr viele wie z.B. IE7 pro, diese kann ohne weiteres mit zahlreichen nützlichen Funktionen aufwarten, wo z.B. unter dem FX jeweils einzeln und mühsam zusammengesucht werden müssen. Es bleibt nunmal eine Tatsache, dass es heute den ultimativen Browser gar nicht gibt. Die Unterschiede sind oft so gering und individuell abhängig der einzelnen Bedürfnisse, dass solche Aussagen, wie der 0815 nutzt halt den IE, schon lächerlich sind und der, der solche Aussage macht, keine Grösse besitzt. Jedem das Seine und mir das Meine.
 
Den SunSpider-Benchmark solltet ihr mal mit Snow Leopard machen :D
 
ACID 2...der 3er ist nicht ausschlaggebend ob ein Browser Heutige Webseiten darstellen kann...wann werdet ihr das mal verstehen???
 
das ding war schon immer wie ein klotz am bein.wann verbietet man ms eigentlich sowas zusammen zu frickeln? die amis sind zu blö*** und sie ignorieren den willen der kunden.
 
@willi_winzig: Wann verbietet man dir, hier solche Posts abzuliefern?
 
@Colonel Lynch: Den solltest du gar nicht mehr beachten, der ist für seine unterentwickelten Kommentaren hier schon lange bekannt. Du bist auch nicht der Erste, der seinen Ausschluss aus WF fordert. Leider kommt man einer solchen sinnvollen Forderung hier (noch) nicht nach. Wird aber bestimmt nicht mehr lange gehen.
 
Endlich gibts es direkt mal schriftlich für alle das Opera der Sieger ist. Nicht Firefox etc. :-)
 
@andi1983: Trotzdem steigen die Nutzerzahlen nur langsam...was ich eigentlich für gut befinde...denn so interessieren sich kaum Angreifer für den sichersten Browser der Welt.
 
@andi1983: Ja Opera ist gut, sogar sehr gut, aber dieser Test besagt gar nichts.
 
Wie immer sind viele Emotionen in der Diskussion.
Ich für meinen Teil als "normal" User benutze mal FF und mal IE, kommt ganz drauf an auf welchen Button ich grad lust zu klicken hab :-)

Jetzt mal eine Frage an die Profis hier die sich die ganzen "Standards" um die Ohren hauen, kann ich mal bitte ein Paar Links von Seiten haben die nichts mit Browserunterschieden oder WEB Entwicklung zu tun haben um mir mal selbst anzuschauen von was hier eigentlich gesprochen wird?

Sonst wirken solchen Diskussionen für mich leicht Realitätsfremd.
Danke im voraus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles