Ex-Jamba-Boss wird neuer Chef bei StudiVZ

Wirtschaft & Firmen Der ehemalige Chef des Klingeltonabieters Jamba, Markus Berger-de León, wird die Leitung des sozialen Netzwerks StudiVZ übernehmen. Damit löst er Clemens Riedel ab, der für Marcus Riecke eingesprungen war. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das kann nur das Ende von StudiVZ bedeuten! Facebook kann lachen
 
@coolbobby: Vorurteile sind immer ein Mangel an Vernunft.
 
@Texer: Hol dir jetzt den Body Scanner im Jamba-Spar-Abo... muß man mehr sagen...
 
@silentius: ss..
 
@silentius: Man bist du ein Profi... Jamba hat wenn dann nur eins bewiesen, das man mit Scheiße Gold machen kann, so lange man die richtige Marketing Strategie hat. Und die scheint dieser Herr Berger de Leon ja zu kennen.

Also sag mir warum dies das Ende von Studi-VZ sein sollte?!?!

@coolbobby: facebook wird solange nicht lachen können wie sie es nicht schaffen die Daten ihrer User abzusichern und F4ke Accounts zumindest zu erschweren.
 
@xcsvxangelx: danke, du sprichst mir aus der seele :)
 
@xcsvxangelx: Aja und selbstverständlich wird das mit dem Scheiße Geld machen GANZ gut für dieses Sozialnetzwerk sein! Nebenbei, ich weiß nicht genau was du mit "Man bist du ein Profi" aber ich wäre dir sehr verbunden, wenn du nicht solch sinnlose Sätze ohne wirklich Erklärung schreibst. Und wenn ich meinen sehr kurzen Kommentar zugrunde lege, schreibst du nicht @silentius sonder @ka....
 
@coolbobby: Also wenn ich nur Jamba höre bekomm ich schon zu viel, Die Werbung nachts im Fernsehen gleicht ja schon einer Gehirnwäsche.... Jamba raus!
 
bin ich jetzt der einzige der daran denkt, das studivz nen klingelton bei jamba veröffentlicht ? oO "hol dir jetzt das neue studivz.de logo auf DEIN HANDY! - beim kauf dieses logos wird dein Studivz Profil an Jamba weitergereicht um mehr Informationen über Dich herauszufinden. Werbung gibt es für ein geringes Geld auch auf dein Handy!" ... oh mann, gute nacht ...
 
@Iceweasel: ich habe gerade das selbe gedacht. :D
 
Willst Du Deinen Lieblingsstudi wählen, dann drücke "a" für Bernd den Streber, "b" für Hans den Saufkopp, "c" für Gina die geile Schlange, ......x für.......
 
Kann ich dann endlich mit dem "Nacktscanner" die ganzen Userprofile scannen? ^^ Mal ehrlich, man merkt doch eh nichts, was da hinter den Kulissen abgeht, oder?
 
LOL:-) Hab das auch grade gedacht. Vielleicht ist das nun der richtige Zeitpunkt, mein Profil dort zu schliessen:-)
 
@linux-rt: Du hast auch gerade gedacht dass der Ex-Jamba-Boss neuer Chef bei StudiVZ wird? Zufälle gibt's... Blaue Pfeile übrigens auch.
 
Da haben sich ja nun wieder 2 gesucht und gefunden
 
Wuerde man schreiben, dass ein Vorstandsvorsitzender der Abacho AG nun Chef bei StudiVZ wuerde, wuerde das sicher nicht so viele und richtig witzige Kommentare geben, wie wenn man schreibt, es sit ein "Ex-Jamba-Boss", hm? Naja..
 
@Jamie: darum gehts doch beim journalistischen schreiben. leser anlocken mit mehr oder weniger fragwürdigen methoden :)
 
Markus Berger-de León, was für ein Schw*chk*pf! Der Typ sollte eingesperrt werden, denn auf seine Kappe geht der Untergang der Musikindustrie und nicht auf irgendwelche Filesharer. Jamba *kotz* haben jegliche Musikkultur in Grund und Boden gestampft und nerven die Nation seit Jahren. Dieser Saftladen ist ne fette Warze am *rsch der MI! Sorry das musste mal raus...
 
@kkarlo: Jamba ist nicht die Warze am A. der MI, sondern am A. der gesamten Gesellschaft
 
Das ist nur der offizielle Niveau-Angleich der beiden ...
 
Die ganzen *VZ-Geschichten sind vom Ansatz her gänzlich bescheuert. Wie kann man bloß Social Networking daran festmachen, ob jemand Schüler oder Student ist? Auch solche Leute werden mal erwachsen. Und was sollen sie dann bei einem Netzwerk, wo Schüler und Studenten zu finden sind? Mir gefällt Facebook derzeit am besten, auch wenn die noch gewaltig zu tun haben. An wer-kennt-wen kommen sie noch lange nicht ran. Außerdem ist die deutsche Übersetzung der Facebook-Seiten verbesserungsbedürftig.
 
@Alter Sack: Schonmal was von MeinVZ gehört? Erst informieren dann schreiben ...mann kann der VZ Gruppe ja einiges vorwerfen - aber nicht das sie über das von Dir angesprochene Problem nicht nachgedacht hätten.
 
@Alter Sack: Die Trennung von Schüler und Studenten find ich grundsätzlich richtig, da Schüler noch Minderjährige sind und es gilt ihre persönliche Daten besser zu schützen. Was meiner Meinung nach Sinn machen würde, wäre MeinVZ und StudiVZ zusammenzulegen. Viele melden sich bei StudiVZ an, obwohl sie gar nicht studieren, nur um die Vorteile von StudiVZ zu nutzen. Wieso überhaupt 3? Es sollte nur eines für Erwachsene und eines für Kinder/Jugendliche geben.
 
@Manuel147: damit die Elite unter sich bleibt ^^
 
@Manuel147: warum nicht einfach eine umzieh-Funktion? (schueler > studi > mein). Schüler werden z.T. auch mal studieren :D.
 
@qoou: studi und mein sind verkoppelt, nur schüler ist seperat
 
Adieu StudiVZ und MeinVZ - war nett mit Dir. *omg*
 
Nun werden die StudiVz-Nutzer bestimmt mit massig Klingeltonwerbung und Abos überhäuft ^^
 
@Vitrex2004: ja.. und wird somit wahrscheinlich einen RIESEN Haufen an leuten verlieren... unter anderem auch mich.. weil diese schei* jamba werbung nervt (wozu ist jamba eigentlich gut? Datenkabel haben 90% der leute... aber das ist jetzt mal sekundär^^)
 
Ist StudiVZ nicht eh eine Tochterfirma der Jamba-Gruppe?
So viel wird sich schon nicht ändern :)
 
@Grinzha: ne, Holtzbrinck.
 
@Grinzha: Jamba ist eine Tochter der News Corporation (Rupert Murdoch). Die halten auch einen großen Teil von Premiere.
 
Interessant, recht viele WF-Nutzer scheinen bei irgendeinem VZ angemeldet zu sein, pfeifen zwar auf den mangelnden Datenschutz dort, aber schreien laut, wenn der Klingelton-Bumsfrosch das ganze Ding kauft. Nur löschen wird von euch wieder niemand seinen Account, hm? Tjo.
 
Klingeltöne willkommen. :P
 
er ist EX-Jamba-Boss, deshalb wird er nicht jamba werbung in studivz einfließen lassen,
was bringt ihm das? es ist ja nichtmehr seine firma
 
@Kaschkemarcel: So sieht es aus! Er ist immerhin schon seit über einem Jahr nicht mehr bei Jamba, sondern bei der Abacho AG. Mit Jamba hat er zwar viel erreicht, aber ich glaube nicht, dass es bei StudiVZ genau so sein wird. Immerhin hat er mit der Tochter-Firma der Abacho AG (MyHammer) sehr viel vor gehabt, doch daraus geworden ist nichts und nun streicht er die Segel.
 
Verbrecher zu Verbrechern....
 
Komische Steonzeit Website, wenn man die mit anderen Sozialen Netzwerken vergleichst ist SVZ ein Relikt aus der Steinzeit.
 
Na toll, wenn ich bald StudiVZ aufrufe, dann kommt erstmal 10 Minuten Jamba Werbung. Wählen Sie 01 für Bushido usw....!!! Freu mich schon drauf! Spätestens dann ist Facebook mein primäres VZ!!!
 
Na das kann ja was werden...
 
Das schlimme an Jamba ist ja eigentlich nicht das Angebot. Das hat sich durch die Marktwirtschaft entwickelt. Es scheint ja zu funktonieren. Aber was wirklich schlimm ist, sind die versteckten Vertragsbindungen und versteckten Gebühren! Da werden ahnungslose Bürger richtig übel über den Tisch gezogen, was nichs mehr mit einem fairen Geschäft zu tun hat. Es gibt Anstand und es gibt Jamba.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte