Krise: AMD führt Kurzarbeit in Dresdner Werk ein

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller AMD wird Ende Februar in seinem Dresdner Werk Kurzarbeit einführen. Der Grund dafür ist der deutliche Rückgang der weltweiten Nachfrage nach Mikroprozessoren, teilte das Unternehmen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...Hans Deppe betonte, dass man in dieser schwierigen Situation mit Augenmaß und Realitätssinn den neuen Herausforderungen am Standort Dresden gerecht werden will."_____Klingt an sich schonmal besser wie z.B. "Wir entlassen dann mal eben 5000 Mitarbeiter" Hooah AMD ihr schafft das! :)
 
@xcsvxangelx: Naja ... eigentlich kann er damit genau das selbe gesagt haben ... hört sich halt nur schöner an.
 
@Marlon: japp er hat es wohl nur "nett" umschrieben :)
 
@Marlon: Aber du weißt wie Kurzarbeit funktioniert oder? ô.o
 
Wo soll das noch hinführen? Wenn man überall Kurzarbeit einführt und/oder Leute entlässt, wird doch alles noch viel schlimmer. Erst stellen wir Steuerzahler Rettungsfonds ein, jetzt können wir noch mehr Arbeitslose finanzieren, Ausgleichszahlungen leisten, für Arbeiten, die von den Firmen nicht mehr in gänze entlohnt werden (-> Kombilohn) usw. Wir Steuerzahler können doch nur helfen, wenn wir Arbeit haben....
 
@Bösa Bär: Falsch! Wir Steuerzahler helfen IMMER und was wir nicht haben, das legen uns die Politiker aus und holen es sich später. Deswegen sind wir ja auch DA, WO wir momentan sind.
 
@Bösa Bär: Aber sehs auch mal so, sollte AMD keine Rationalisierungen durchziehen und dadurch evtl weiter absacken und sich nicht mehr fangen können werden deutlich mehr Leute den Arbeitsplatz verlieren. Ich will Rationalisierungsmaßnahmen im allgemeinen sicher nicht schön heißen aber AMD hats wahrscheinlich bitter nötig.
 
@darkalucard: Sie hatten ja auch ATI bitter nötig und einige andere, nennen wir sie mal, Rohrkreppierer. Weitsicht haben sie nicht gerade bewiesen und ob der Steuerzahler nun die Hilfen oder Arbeitslosen trägt bleibt sich gleich oder!? In Bezug auf Rente und öffentliches Auftreten macht sich die Hilfe aber besser. Das nennt man dann PR *rofl'* Wir haben immer mehr Hömorrhoiden am Hintern und sitzen immer schlechter. Wirklich brauchen tut man sie nicht und lebt gesünder Ohne.
 
@darkalucard: Jeden Tag steht eine neue Manager-Gott auf und denkt er könne mal soeben an irgendeinem Schräubchen drehen, um kurzfristig Gewinne für eine bestimmte Firma zu erwirtschaften. Nur blöd, das er dieses Geld als Abfindung wieder mitnimmt. Der Schaden bleibt dann in der Volkswirtschaft. Hätte auch nie gedacht, das Fr. Merkel Banken verstaatlichen will. Auf einmal. Schulden verstaatlichen, Gewinne privatisieren und wir schauen mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Wirtschaftlich ist sehr viel schiefgegangen, ein Allheilmittel fehlt. Wird Zeit das die Verantwortlichen mit dem eigenen Privatvermögen haftbar gemacht würden. Vielleicht fangen die mal das Denken an. Aber dazu benötigt man Wissen, Intelligenz und Charakter. Aber das wird den Managern von der Stange in keinem Seminar vermittelt. Sorry, war jetzt keine direkte Antwort, ist aus mir einfach "rausgebrochen".
 
@Hellbend: Nenn ATI nochmal einen Rohrkrepierer, du ahnungsloser Wicht!
 
@Hellbend: Ohne ATI wäre AMD längst insolvent. Denn während der Phenom I bei den CPUs für Umsatzeinbrüche sorgte, standen die ATI-Karten sehr gut da und waren sowas wie der Rettungsanker.
 
@TiKu: Ein Anker, der leider auch ein Leck in den Kahn geschlagen hat. AMD hat zwar Schlagseite, aber immerhin schwimmt es im IT-Ozean.
 
Vielleicht hätte gerade AMD die Chips nicht nur herstellen, sondern in der Vergangenheit auch einfach mal benutzen sollen.
 
Zum Glück gab es für AMD schon massig Unterstützung durch unsere arabischen Freunde.
 
Egal AMD oder Intel.
Die ganze Geschäftslage sieht nicht rosig aus!
Verstehen muss man das nicht?!
 
@phoenix0870: Besser Kurzarbeit und weniger Lohn , als komplett raus.
Das ist besser als alles Andere, Arbeitslose haben wir mehr als genug.

Es ist zwar nicht auszuschließen, das die Leute am Ende doch noch fliegen, aber so hat man wenigstens noch eine Galgenfrist. Bei Hw Versand waren gestern die Phenom 2 940er kurzzeitig ausverkauft, heute sind sie schon wieder verfügbar. Hoffentlich ein gutes Zeichen. Auch wenn die gesamt Verkaufzahlen sicherlich nicht besonders hoch sind, bei AMD als auch Intel.
 
Kurzarbeit aufn amd...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr