Blau.de: Prepaid-UMTS-Flatrate ohne Volumengrenze

Mobiles Internet Der Mobilfunk-Discounter Blau.de folgt seinem Mutterkonzern E-Plus und bringt eine Daten-Flatrate zum Preis von 19,80 Euro pro Monat. Diese ist ab dem 2. Februar erhältlich, teilte das Unternehmen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nutzt Blau nicht ansonsten das D Netz?
 
@T!tr0: Ein Tochterunternehmen eines E-Netzanbieters? Na jetzt denk mal darüber nach... :-/
 
@T!tr0: nein, blau.de nutzt das eplus netz. Discounter mit d Netz sind bildmobil, callmobile, congstar, penny, edeka, smobil
quelle: http://www.onlinekosten.de/mobilfunk/discounter/auflistung
 
@T!tr0: Blau nutzt zwar das E-Netz, ist aber KEIN Tochterunternehmen...
 
@Hades32: Blau wurde inzwischen von E-Plus gekauft.
 
Im Prinzip ist das ein sehr feine Angebot nur das Hintertürchen das sich Blau.de offen hält wird mich wohl veranlssen bei meinem jetztigen UMTS Anbieter zu bleiben.
 
@kubatsch007: Der Tarif selbst scheint ganz günstig zu sein, das Bundle für 99 Euro ist aber etwas teuer. Der USB-UMTS-Stick sollte in dem Paket billiger sein..
 
Es wird immer schwieriger für die Festnetzbetreiber (DSL). Breitband über Kabel und nun auch attraktive Angebote über Handy. Finde ich richtig so, wird Zeit das T endlich ins schwitzen kommt
 
@erazor0001: du willst hier doch nicht sugerieren das UMTS auch nur ansatzweise einen Kabel Breitbandanschluss ersetzen kann...
schon allein das es verboten ist VoIP zu nutzen und dazu noch Volumenbegrenzungen sagt doch alles.
Selbst ein DSL Light 384KbiT Anschlüss ist gefühlt schneller als 7,2Mbit UMTS@HSDPA. Und was ist dasd Handy Netz? genau ein Shared Medium, ein paar Leute in der gleichen Funkzelle und schwubs biste bei unter 500Kbit.
 
@erazor0001: Du weißt, dass UMTS selbst nur max. 384 Kbit/s kann? Schneller wäre nur HSDPA oder HSUPA (wie Nero FX schon sagt), jedoch unterstüzt E-Plus dies noch immer nicht und denkt auch für die Zukunft nicht an einen Netzausbau!
 
@Nero FX: Das mit den 384 kbit stimmt zwar und ist definitiv kein Ersatz für Breitband per Kabel oder DSL, aber das eine 7,2 Mbit HSDPA Verbindung gefühlt langsamer ist als ein DSL Light Anschluss, halte ich für ein Gerücht. Dazu musst du nur mal ins Onlinekosten.de Forum schauen...

Ich selber bin Kunde bei E-Plus und nutze deren Flat als ISDN-Ersatz. Das sie zwar kein HSDPA anbieten ist sehr schade, jedoch habe ich wenigstens noch eine unbegrenzte Flat. Was bringen mir 7,2 Mbit, wenn nach 5 GB gedrosselt wird? Ist aber wohl auch der einzigste Grund, bei dem E-Plus noch punkten kann. Da find ich den neuen Tarif von Blau hier gar nicht so verkehrt, da man sich nicht langfristig binden kann.
 
@Nero FX: also ich muss ja mal sagen das du kein plan hast. Ich habee 3 Jahre lang Umts mit HDSPA genutzt und standardmäßig immer eine 4 Mbit leitung da das Verhältnis down and upload bei UMTS wesentlich besser ist habe ich damit eine bessere leitung als wenn ich ne standard 4 Mbit DSL Leitung hätte. Das einzige blöde ist das sie ez nen riegel in hinsicht volumenbegrenzung gemacht haben das war früherr nicht so mein anbieter war Moobicent.
 
@Fallen][Angel: Deswegen testet Eplus auch grad in Leipzig HSDPA und in Hamburg Edge? Weil sie nicht dran denken das Netz auszubauen?
 
ich denke doch eher, dass das Mobilfunknetz von E-Plus verwendet wird...
 
Das mit der Volumenbegrenzung, welche noch aussteht, ist für mich ein Grund keine SimCARD von denen zu holen...
Das geht dann drei Wochen gut, danach merken die wie teuer das für die wird und dann gehen die Preise nach oben oder die Geschwindigkeit nach unten...
 
@Massel06: Und wenn überhaupt, dann wäre es eine SIM-Card...
 
@thefab: Dippelschisser! :-)
 
@Massel06: Die haben jetzt auch schon ein 1 GB-Datenpaket. 9,90 Euro für 30 Tage. Also tippe ich mal dass das ein 2 GB-Datenpaket wird.
 
Faule Sache mit E-Plus und Blau.de. Das Nutzungsverhalten wird beobachtet und es kann nach Lust und Laune gedrosselt werden. Was will der Kunde dagegen tun? Viel Lauferei ohne Erfolg. Oder Trennung mit viel Aufwand und Ärger. - Ich baue alles auf der Telekom auf, das ist zwar etwas teurer, dafür aber sicher und zuverlässig.
 
@manja: Rofl...die Propaganda haut nicht hin, wenn im Satz danach das hier steht: "Das würde Kunden aber voraussichtlich ein Sonderkündigungsrecht einräumen. "
 
@DasFragezeichen: Abgesehen davon: Es ist eine Prepaidkarte und kein Laufzeitvertrag.
 
Was nützt einem UMTS über das E-Plus Netz. Ohne HSDPA und HSUPA macht das doch eh keinen spaß! Hatte die Flatrate über E-Plus damals. Aber seit ich bei T-Mobile bin kann mir E-Plus gestohlen bleiben.
 
@Bono23: Entscheidend ist die Sicherheit und Zuverlässigkeit bei T-Mobile. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und dafür keinen Ärger haben.
 
@Bono23: Hätte als Simyo-Kunde auch gerne HSDPA, daher kann ich den wechsel sehr gut verstehen
 
@Bono23: Da geb ich dir zwar Recht, aber nach 5 GB auf 56kbit gedrosselt zu werden, ist wohl auch nicht so der Bringer oder? Es kommt immer auf das Nutzungsverhalten an. Wenn einem 5 GB im Monat an Traffic ausreichen, gibt es nun wahrlich keinen Grund bei E-Plus zu bleiben. Ich benötige jedoch mehr und da hab ich lieber unendlich viel Traffic bei 384 kbit, als 5 GB bei 1,8 Mbit.
 
@DuK3AndY: Ja aber bei E-Plus haben sie mir einfach gekündigt als ich "zuviel" gesurft hab. Die gefahr hat man bei T-Mobile nicht.
 
mit externem antennenanschluss?? mir würde ein interner antennenanschluss für externe antenne besser gefallen... :o) (spassl, nich haun!)
 
Also bitte. 30 Tage Vertragslaufzeit. Bei einer Erhöhung seits doch da wieder flott drausen. Allerdings rate ich jedem vor dem voreiligem Kauf zu Prüfen ob UMTS in der Region überhaupt verfügbar ist.
 
@deelow: genau, vor allem steht in dem text das sie ein sonderkündigunsrecht einräumen falls es zu einer grenze kommt, was sie eh tun muessen wenn sich ein vertrag zum nachteil verändert.
 
"keine lange Vertragsbindung für einen DSL-Anschluss eingehen wollen" hab auch nur einen Monat Kündigungsfrist
 
@LoseLasche: Ja, also als DSL-Ersatz ist diese Flat wohl wirklich nicht zu gebrauchen, da sie ja auch nicht schneller ist. Wenn dann als mobile Ergänzung.
 
@LoseLasche:
du kannst dich jeden monat neu entscheiden, ob du nun doch zu einem zuverlässigen anbieter wechselst!
 
das klingt gut... fonic hat ja auch n surf stick sogar ohne monatliche fix kosten mit tages flat... jezt fehlt nur noch ein stick von nem 3rd paty anbieter der ein das vodofone netz günstig zugänglich macht, dann kauf ich sofort son ein teil *träum* :)
 
@Billy Gee: du kannst auch diese vodafone websessions benutzen. Das ist zwar doppelt so teuer wie fonic aber Du hast das echte vodafone netz.
(30 Minuten 1,95 Euro, für 1 Stunden 2,95 Euro und für 24 Stunden 4,95 Euro)
 
@chrisrohde: jo deren preis model kommt nich in frage... bin 11 jahre vodafone(d2) kunde, hatte alle zwischen drinne versucht... die sind zwar die besten aber deren preise ohooo^^ nutze jez auch bildmobile und meine alte d2 karte leite ich dahin um^^ da kannste auch video telefoni für 9cent/min! wenn die jez noch irgendwie ne daten karte haben bin ich dabei :D (bild zeitung sux ich weis aber die einzigen mit günstigen d2 tarifen) :P
 
Edit -> bei ner tages flat bei d2 egal von welcher 3rd paty firma mit preisen um die 3€ sofort, vorher leider nicht, aber die e-netze zwingen die großen hoffentlich bald in die knie hrrr^^
 
Ich hab diesen fonic-stick mit tagesflatrate für 2,50 EUR. Das ist ganz praktisch als Backupmöglichkeit wenn man Probleme mit dem DSL hat oder wenn man auf reisen ist und dringend ins internet will. Dieser neue blau.de-Tarif ist bestimmt auch praktisch wenn man mal mehrere Tage verreist und Internet braucht. Als Konkurrenz zu DSL kann man das aber nicht wirklich sehen. Dazu ist es zu langsam.
 
Bei uns in Österreich würde ich mich sehr über eine echte Flatrate freuen, gabs leider noch ned. Zur Datenrate kann ich nur sagen: derzeit überall wo Handyempfang ist (ca. 98% Netzabdeckung) ist das 7,2Mbits-Netz schon da nur in Wien ist die Rate meistens auf 3,6 bzw. manchmal auf 1,7Mbits unten. Allerdings wird sich das auch bald ändern, bereits dieses Jahr will man flächendeckend 14,1Mbits verwenden, ein Betreiber sogar 20Mbits. Das hilft auch beim Österreichweiten Kabelinternet, Flatrate und 8Mbits ist schon nahezu Minimum.
 
@ZECK: sie sollten die geschwindigkeit in wien wirklich mal erhöhen (alle, orange, t-mob., a1) um ev. dem upc saftladen einige prozente abzuknüpfen, denn was die machen ist unter aller sau. faktisch der einzige anbieter (außer der telekom mit max dsl4000 speed), bieten 16000 man bekommt zwischen 17 und 22 uhr max. 4000, selbst um 2-3 uhr in der nacht kommt man nur auf ~12000. support ist der letzte dreck. das ist monopol missbrauch oO gg
 
eine alternative für die, die kein dsl empfangen koennen und nur surfen wollen.
 
lt. blau.de kostet die flat 9,90EUR / Monat .... oh ich seh grad hat schon wer gepostet.. ups
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles