Telekom erwartet starken Kundenzuwachs bei IPTV

Musik- / Videoportale Nachdem das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom einen eher verhaltenen Start hingelegt hat, rechnet das Unternehmen für das laufende Jahr mit einem deutlichen Kundenzuwachs im Geschäft mit Internet-TV. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange die Telekom es nicht schafft endlich einen anständigen SCHNELLEN DSL Ausbau zu gewährleisten, kann es sich gar nicht durchsetzen. Wie will man mit einer dummen DSL-Lite-Kaff-Leitung denn IPTV schauen?
 
@KiffW: +!! ich krebs hier seit 8 jahren mit 3.5 mbit rum und es tut sich absolut nix. aber ab februar ist schluss, endlich 32mbit kabel internet verfügbar. adios telekom!
 
@sp4mz0r: 3,5 mbit und da meckerst du ? Ich habe gerade mal 768 kbit sprich Ur DSL ^^ das ist langsam hatte vorher sogar nur 384 kbit.
 
@Nobodyisthebest:
3,5MBit ist natürlich eine Zumutung. Erzähl das mal den Leuten mit DSL-Lite oder denjenigen, die immer noch mit ISDN surfen weil es bei ihnen überhaupt kein DSL gibt.

Bei uns gibt es auch nur DSL 3000 und mich stört es bisher nicht.
 
@Chris81: Da kann ich nur zustimmen. Vor allem eines muss man ja auch mal sagen - ich habe zwar DSL 6000 - allerdings ist man zumindest bei Seitenaufrufen nur selten schneller. Anders sieht es natürlich beim Download von bestimmten Fileservern aus - hier macht sich eine leistungsfähigere Verbindung oftmals schon bemerkbar.
 
@KiffW: schonmal an rentabilität gedacht? du baust doch auch keine autos für zwerge, nur weil es in deutschland 500 stück gibt oder? du baust doch auch autos für die masse oder? genauso wie klamotten.. ich brauche XXL weil es von den ärmellängen (bei 1.96m) nicht reicht.. denkste davon gibs soviel tolle klamotten?! sicher nicht, auch nur von M-XL
 
@sp4mz0r: ich habe 384kbit.. das ist okay... surfen ist absolut kein problem, wenn ich was runterlade, dann warte ich eben und beschäftige mich anders.
verlang doch nicht, dass du jedes jahr die doppelte datenrate bekommst..
 
@KiffW: Gar nicht, weil du es nicht bekommen kannst. Brauchst ja DSL16+ oder VDSL. Also Schmok hier ned rum... Bleiben schon noch ein paar Millionen andere Kunden, die es haben können und auch wollen :)
 
@Kaschkemarcel:
Naja das finde ich nicht OK denn schließlich zahle ich ja auch 6000 dann will ich es auch haben.
Oder kaufst du ein Porsche und bekommst nen Golf .?
 
Ich würde mal sagen, daß ist alles eine Frage des Angebotes im Verhältnis zum Preis. Zur Zeit ist das Angebot der Filme eher nicht so, als würde ich es nutzen. Wenn ich es nutzen sollte, müsste man es billiger machen. Damit meine ich nicht nur Telekom, sondern auch Maxdome und Co.
 
@ox_eye: ist das dann so ähnlich wie premiere? wenn ja halte ich dieses konzept für total sinnlos da schon premiere ausser für die WM keinen sinnvollen zweck erfüllt, die filme sind doof und pr0n gibts im inet kostenlos. und wenn man ein guter film kommen sollte kann ich auch dvd kaufen/leihen, ins kino gehn, [illegal downloaden], oder einfach ein halbes jahr warten bis der im "freien" fernsehn kommt.
 
Finde das ganz toll normaler Film bei mir ca. 15 Stunden Zeit zum vorstreamen HD Film 3 Tage. Muss man mögen :P
 
ich glaube der T-Com kein Wort. Sie schafft es ja nicht einmal in einem Haus jemanden DSL zu liefern obwohl ein anderer Mitbewohner DSL von Alice hat. Wie geht so etwas zusammen. In einer Großstadt bietet man
dem Kunden sagenhafte Geschwindigkeiten an aber auf dem flachen Lande macht man so gut wie nichts. Man hat vor Jahren Glasfaserkabel verlegt und als den Fortschritt des Jahrhunderts verkauft und nun geht es angeblich mit dem DSL nicht. T-Com ist eine Verarschefirma nichts weiter.
 
@Nordwind943: Ich will die Telekom hier nicht verteidigen, aber die gehen wie folgt vor. Die prüfen den DSL-Antrag und haben gewisse Vorgaben (z.B. Telefonkabellänge bis zum nächsten Verteilerpunkt). Liegt ein Punkt ausserhalb der Vorgaben gibt es keunen DSL-Anschluss von der Telekom. Andere Anbieter haben andere (nicht so hoch angesetzte) Vorgaben und die sind deshalb eher bereit einen DSL-Anschluss zu schalten.
 
@Nordwind943: dann lass dir doch von alice eine 16000er schalten und ärgere dich dann, weil dein modem nicht sync wird, weil es einfach zu viel ist.

die telekom hält richtlinien ein, damit alles reibungslos läuft und keine anderen kundenleitungen dadurch gestört werden. (was bei hochbitratigen anschlüssen oft der fall ist)
 
Nicht zu vergessen, dass es auch einfach an Portknappheit liegen könnte... ^^
 
Da kann ich nur lachen. Bekomme hier schon seit Jahren nicht mehr als DSL 2000. Vor kurzen rief mich das Telekom Callcenter und wollte mir IP-TV verkaufen. Habe dann freudig nachgefragt ob man mir denn endlich eine 16+ Leitung anbieten kann, was dann mit einer selbstverständlichkeit vom Cllcenter verneint wurde. Mehr als 2000 sei nicht drin. Auf meine Frage, warum ich dann überhaupt angerufen werde, konnte mir die Callcenter-Dame dann auch keine Antwort mehr geben. Soviel zu Thema Telekom ... _______________________________________________________ Edit: Ist hier irgendein Telekom-Mitarbeiter unterwegs, der die Minusse verteilt, wenn man seine Erfahrungen mit der Telekom preis gibt??
 
@FuTurO: Arbeite zwar bei der Telekom aber Minus verteile ich deshalb nicht. Vielmehr bekommst du von mir jetzt ein + weil ich eine klitzekleine Abneigung gegen unsere eigenen CallCenter habe. Liegt wohl auch daran das sie immer die Kunden in die Läden schicken und die Kollegen dort haben dann den Ärger am Hals obwohl viele Dinge schon am Telefon hätten geklärt werden können. Und dann solche Berichte wie den deinen und ich schüttel noch mehr den Kopf über die CallCenter. Die machen es einem nicht gerade leichter.
 
Also ich wollte mir vor 2 Wochen Entertain bestellen, dann habe ich die Info bekommen dass das Entertain bei mir nicht möglich ist (habe derzeit dsl 16000), da bei mir kein DSL 16+ verfügbar ist (DSL16+ ist eig. auch nur DSL16000, aber nicht zwischen 6000 und 16000 sondern 10000 und 16000, bei mir sind derzeit 15Mbit möglich). Ich finde sowas nicht sehr klug von der Telekom, denn so finden die sicherlich nicht viele Neukunden wenn das bei mehreren so ist! Und dann gibt es natürlich noch genug Haushalte die nichtmal DSL bekommen, bzw. ein langsames DSL! So nicht Telekom, da müsst ihr schon noch ausbauen!
 
@zoeck: Die haben massenweise Triple-Play Pakete verkauft, die nicht genutzt werden, da sie alle Kunden anrufen und ihnen das zum selben Preis anbieten, wie ihre bisherige Flat (zumindest in vielen Fällen, bei Neukunden nat. nicht) und da werden die wenigsten nein sagen, obwohl sie nur dsl1000-3000 haben. (Dass damit der Vetrag wieder auf 24 Mon. aufgestockt wird und ohne IPTV, welches sie eh nicht nützen können 5-10€ billiger wäre, sagt den Leuten ja niemand).
 
@zoeck: DSL 16.000+ läuft aber anders als normales DSL 16.000. Das Kaebl bis zum Verteiler muss Glasfaser sein und der Verteiler muss das unterstützen. Ich habe DSL 16+. Über Kupfer könnte ich nur 3.000 kriegen...
 
@monte: Was du erzählst ist komplett falsch ! Wenn kein Entertain geht dann kann man es auch nicht buchen selbst wenn man es wollte. Allerdings gab es früher das T-Home das nur den Zugriff auf Videoangebote zur Verfügung stellte. Dieses Paket kostete genausoviel wie ein alter Tarif Festnetz/Surfen. Und bei diesem Paket war eine 3.000 Leitung völlig ausreichend. Bei den heutigen Entertainpaketen ist die entsprechende Bandbreite ausschlaggebend für die Beauftragung. So long...
 
@monte: Und es macht für viele trotzdem Sinn, da einfach ne schnellere Leitung drin ist. Die Leute interessiert eben teils das Fernsehen dabei nicht, wohl aber die 16+ Leitung, verstehste? Ne, wahrscheinlich ned...
 
@Narf!: Eben nicht, es ist keine schnellere Leitung drin, nur der schnellere Vertrag. @2nd Player, mir wollten sie jedenfalls Entertain verkaufen, obwohl nur max 3k ging. Ob das heute anders ist... ka.
 
Ich wünsche der Telekom viel Erfolg.
 
Bin seit 01.01.2009 bei KabelDeutschland mit DSL 32000 super.
Nie wieder Telekom (hatte DSL 3000). Ein Jahr versprechungen wegen Entertain bin in der Liste eingetragen, kriege bis spätestens 6 Monate bescheit u.s.w.. Bekommen habe ich gar nichts.
Ich pers. glaube Telekom nicht mehr.
 
@maierer: freut mich für dich leider ist kabel auf dem land so gut wie nix ,los
 
ich weis nicht in was für traumwelten viele hier leben. die telekom hat weder alleine die kohle für einen massieven notwendigen ausbau geschweige die leute dazu. genausowenig die andere seite ala versatel vadofone oder united. bevor die TAL entgelte und die finazspritze vom bund nicht vergeben sind (bis jetzt hat sich die t-com und die Bitcom United Provider für den ausbau bewirben mehr nicht.)

fakt ist die leitungen bleiben erstmal so wie sie sind die t-com hat nähmlich in bayern viel vor gehabt im ländlichen bereich und seit diesem jahr steht alles erstmal auf eis bis die finazielle seite geklärt ist denn eine einfache rechnung ist __- 4500 einwohner gemeinde versorgung mit adsl2+ und mx. 16000 für jeden mit dsl outdoorarms das kupfer bleibt also glasfaser nur bis zum arm sind mit erarbeiten ca. 360000€ für die t-com rechnet sich leider net weder für versatel oder t-com... ende.. das von merkel gewünschte 25-50 mbit für jeden bis 2015 ist reine utopie sonst nichts...............
 
@thedarknes: Was habt ihr eigentlich für Wünsche mit der Glasfaser. Das ist der Kostentreiber schlechthin und bringt für die "Dorfbewohner" rein gar nix. Glasfaser bedeutet nämlich auch das alle 200m ein Verteilerkasten aufgestellt werden muss und genau dies macht die Telekom nicht und lässt das Glasfasernetz "verrotten". Hier im Ort (35000 Einwohner mit komplett DSL16000 Versorgung) genau das selbe. Ein Viertel wurde ganz toll mit Glasfaser ausgestattet - mit dem Ergebnis das dort kein DSL mehr zur Verfügung steht, eben weil die Verteilerkästen zu teuer seien (Und das ist ein dicht bebautes Gebiet wo es sehr viele Kunden gäbe). Um die Dörfer zu versorgen braucht es "nur" ein entsprechendes Kabel zur nächsten Hauptleitung und ein DSL-Verteilerkasten im Dorfzentrum. So und nun sinds wenn nur noch ein Zehntel der Kosten - die sich auch rechnen würden.
 
Ist ja alles richtig.

Nur sollen sie nicht ihr ungeschultes personal auf die gescholltene 384/Kbit Bevölkerung loslassen, und Ihnen was vom Schlaraffenland erzählen. Und als Kunde wartest und machst und rufst X-mal an. Und keiner weiss was vom anderen.

So wie bei uns. Ich hänge hier auch auf ner 4,5 KM langen 1536 Leitung rum.

OutdoorDslam stehen 3 Stk bei uns hier . 50 Meter von mir weg ist einer.

Ausbau abgeschlossen Juli 08 Bis jetzt ,, es ist leider noch nicht möglich Sie hochzustufen''

Also echt Saftladen.
 
@Nania: das liegt wahrscheinlich daran dass du nicht bei der t-com kunde bist sondern wo anders z.b. 1und1 oder congstar__- die t-com hält nähmlich ihren call-and surf kunden die glasfaser leitung erstmal vor bzw. gehen auf kundenfang für ca 1 jahr das argument in dieser zeit ist dann nur wir die t-com können ihnen 16000 realisieren was auch der wahrheut entspricht denn alle anderen anbieter sind erstmal ausgesperrt und können dich nur übers kupfer versorgen. so in unserem kaff
 
@thedarknes:

Ich bin bei der T-Com Call&Surf Comfort
 
@Nania: Call & Surf ist kein Galsfaser, lediglich die Entertain Pakete haben 16+ oder VDSL.
 
Die "Telekomiker" haben meiner Meinung nach nicht das Know How für IP TV und DSL.
Seit Monaten möchte ich wechseln, sie haben jedoch jede Woche andere Ausreden warum dies bei mir nicht möglich ist.
Ich habe eine 16.000er Leitung und immer über 15.000 Bandbreite.
Zuserst sagte man mir, das meine Bandbreite nicht ausreiche. Da aber ein Kollege
von mir z.B. bei 16.000 nur knapp 6.000 erreicht, und bei ihm IP TV funktioniert, sagte man mir plötzlich, es läge daran, dass bei uns Kupferleitungen liegen und es müssten Glasfaserleitungen sein.
Na ja, wer´s glaubt.

Verkaufen wollte man es mir trotzdem mit der Agumentation, dass es in einem halben Jahr dann auch bei mir möglich sei.
Darauf fragte ich den Mitarbeiter:"Ihr verlegt also in einem halben Jahr mal eben alle Leitungen neu?"
Daraufhin antwortete dieser:"Man könne jetzt noch nichts genaues sagen und 100% wisse er doch nicht ob es an den Kupferleitungen liegt."

Soviel zur Telekom
 
@tdf2001: das prob am kupfer ist der snr und db rauschwert je länger die leitung desto beschissener die die mbit leistung. adsl 2 darf bis zu 18db vermakrtet werden von der t-com wenn du mehr hast hast du pech gehapt dann ist nix mit 16000+

in der regel funtioniert dieses t-home auch mit einer 16000 std. leitung jedoch kannst du halt keine hd kanäle glotzen und ein paar aussetzer hast du immmer drin zu stoßzeiten. was du brauchst ist ein alter callagent vom vertrieb keinen jungen planlosen penner die leider in der -tcom hotline immer mehr werden. der schickt dier den mist trotzdem zu und glaub mir das geht... am besten du checkst mal mit www.wieistmeineip.de mit dem bild speddtest deine wirkliche bandbreite 2 mal am tag jetzt und heute abend nach 20 uhr zu stoßzeiten wenn du zu beiden uhrzeiten immer über 10mbit kommst bestell dir das zeug
 
@tdf2001: Also IPTV wird doch nur bei DSL 16000+ geschalten - was bedeutet, dass eine höhere Bandbreite garantiert wird. Mit ner 6000er Leitung bekommt man höchsten "Pixel" TV von Arcor und Konsorten. Wer eine gescheite TV Qualität für große Fernseher will, der braucht auch eine hohe Bandbreite.
 
@tdf2001: ein kollege von mir wohnt ca. 1km vom hvt entfernt, bekommt ca. 14000 und thome-entertain geht nur äusserst ruckelig...

es gibt vorgaben, es bringt nix dir iptv zu schalten wenn es dann schlecht läuft, und DU dich dann irgendwo darüber aufregst... !!!
 
Was ich hier so lese, macht nicht gerade Mut. Deswegen meine Frage. Bei mir wäre DSL 16000 möglich. Wenn ich im Mai DSL von der Telekom erhalte (jetzt freenet), ist das ein Vertrag mit DSL 6000. Seid ihr der Meinung, dass ich trotz Vertrag nur DSL 2000 von der Telekom beziehe? Dass nicht mehr geliefert werden kann? Bitte eine ehrliche Antwort.
 
@manja: wenn du im mai zur t-com gehtst und einen call and surf paket buchst bekommst garantiert deine 16000 für 49,99 im monat oder deine 6000 für 39,99 im monat
 
@thedarknes: Danke für deine Auskunft. Ich nehme das Paket für 39,95 Euro pro Monat. Mein Telefonanschluß ist von Beginn an bei der Telekom.
 
@manja: Also wenn der Festnetzanschluß nicht gebraucht wird würde ich vom preislichen her bei Freenet bleiben habe derzeit das Komplettpaket von Freenet ohne Festnetzflat das heißt Flatrate fürs Internet mit DSL 16.000 und VOIP und zahle 24,99 im Monat und sonst garnix den der Festnetzanschluß der Telekom wird ja nicht mehr benötigt und für 5 Euro mehr gibts auch noch die Festnetzflat. Ich hatte bis jetzt noch keine Probleme mit meinem Internetanschluß. Der Analoge anschluß ist sowieso mehr oder weniger überholt in Zeiten wo jeder ja fast schon 2 Handys hat vorallem was die jüngere Generation angeht.
 
@manja: Das Problem bei den DSL Verträgen ist, dass im Klein-gedruckten immer "bis zu 16000..." steht. Das ist aber bei allen Anbietern so. Im Umkehrschluss heißt das, dass man Dir eine 16000er Leitung verkaufen könnte im Endeffekt aber nur 6000 liefert weil technisch nicht mehr möglich ist. Am besten im Vorfeld immer einen (kostenlosen) Leitungscheck machen lassen und sich die verfügbare (realistische) Bandbreite bestätigen lassen. Wie oben schon erwähnt, habe ich seit langem eine 2000er Leitung bei der Telekom. Ich werde regelmäßig angerufen, wo man mir dann eine größere Leitugn verkaufen will. Wenn ich dann sage, dass sie doch bitte mal einen Leitungscheck machen sollen, kommen sie kleinlaut zurück und bestätitgen, dass mehr als 2000 doch nicht drin ist. Also erst prüfen und dann kaufen :-)
 
Also ich habe eine 1700er Leitung und bekomme keine 16+ für IP TV also ich habe echt keine Ahnung was 16+ sein soll?!?
@manja: Versteh ich nicht
 
@raged : 16000+ ist eine kreuzung aus adsl2+ und vdsl wobei es eher auf adsl2+ basiert.. bei dsl 16000+ garantiert dir die t-com das du nie auch nicht bei stoßzeiten unter 10mbit fällst.

bei adsl+ 16000 std. kann es sein das du mal zwischen 7-mbit und deiner 14mbit schwanken tust
 
Da sollte die Telekom erstmal die Leitungen vernünftig stabil bekommen.
Und vor allem den Receiver gegen ein besseres Modell ersetzen.
Film sollte man über IPTV bei der Telekom auch nicht bestellen,Videothek ist immer noch billiger.

@raged
16+ Leitung bedeutet nur,das man auch min. 10 mbit/s bekommt und es normalerweise nicht darunterliegen sollte.
 
Tja, nach meheren Jahren Versatel mit anfangs DSL 2000 und mit jedemNeukunden in der Nähe etwas weniger - zuletzt DSL 300 bis 500 mit regelmäßigen Verbindungsabbrüchen alle 20-30 min hab ich das VDSL 50 Angebot der Telekom gern angenommen.
Was nützt mir ein regelmäßig fallender Preis, wenn die Produnkt qualität noch schneller nachlässt?
Ich wollte das gebundelte Fernsehen auch erst nicht, aber es gehört nun eben dazu, was solls...
Verbindungsabbrüche hab ich jedenfalls seither keine mehr und so was wie Windows7 ist in 6-8 min auf der Platte - da kann ich mich dem allgemeinen Klagen über die Telekom nicht anschliessen - auch wenn da durchaus noch Verbesserungsbedarf (Hotline, Softwareupdates Media hardware etc.) ist
 
solange der Telekom Support unterirdisch schlecht ist, sehe ich da wenig Chance.
Hab ja schon so manchen unfähigen Support gesehen aber die Telekom topt alle!
4Mal davon abgesehen hat das Fernsehen schwächen. Von der Bildqualität fang ich gar nicht an. Letztendlich wieso sollte ein Kabel Kunde wechseln wenn er es bei seinen Anbieter billiger und besser hat ?
 
@Einste1n: ja stop mal alter so schlecht ist die t-com technik auch nicht jedenfalls nicht bei ihren eigenen kunden jedenfalls der ausendienst passt schon der vetrieb und die hotline kannst vergessen da hast recht
 
Die tatsache warum der DSL Ausbau so hinkt liegt ja auf der Hand die Telekom will nicht allein die kosten Tragen und dann auch noch anderen ihre Leitung zur verfügung Stellen müssen deshalb auch klar die Vorderung nach höherem Preis für die letzten Meter für andere Anbieter. Die Telekom ist eben ein Unternehmen und nichts staatliches mehr wie es die Post noch war. Selbes Bild hat man bei der Deutschen Bahn man hört von manchen Bahnangestellten wenn man wüßte was alles an den Zügen defekt wäre würde man mit Sicherheit lieber zu Fuß gehen auch hier wird gesparrt ist eben das typische Bild einer gewinnorientierten Aktiengesellschaft. So zurück zum Thema um den DSL Ausbau vor allem in ländlichen Gebieten mal vorran zu treiben muss aufgehört werden zu heulen stattdessen müssen Kompromisse eingegangen werden wie in meiner Gemeinde jetzt seit dem Bürgermeisterwechsel so wurde ein Deal mit der Telekom gemacht in der die Gemeinde 50% des Ausbaus mitfinanziert.
 
IPTV, einmal und nie wieder. Die Bildqualität ist solala, schluckt viel Bandbreite was sich beim Surfen und Downloaden bemerkbar macht. Die Set-Top-Box braucht ewig zum Booten bis dann mal ein Bild da ist. Die Set-Top-Box selber sollten wir damals gratis bekommen mit einer 250 GB HDD drin, dann wollten die plötzlich 100 Euro dafür haben, viel telefoniererei um die 100 Euro nicht zahlen zumüssen. Es gab keine Möglichkeit, aufgezeichnete Filme per USB oder ausbau der HDD auf die Festplatte im PC zubringen, denn der USB Anschluss ist per Firmware deaktiviert und die Filme auf der HDD sind verschlüsselt und lassen sich unter Windows nicht öffnen. Und wenn man ducrh einen DSL Ausfall mal nicht surfen kann, fällt TV ebenfals flach.
 
deshalb an alle finger weg von dem mist mit vdsl hat man spaß daran mit dsl1600+ vergehts einem schnell

da wo möglich zu kabel deutschland komplett wechseln da hat man wirklich frieden

und für alle landbewohner leben mit dem was machbar ist oder umziehen und zum fernsehen ne satschüssel mit fettem htdv recorder macht viel mehr spaß als wie dieser drm mist von t-com
 
@alle die hier Meckern.
Geht raus in die Natur oder trefft euch mit Freunden. So habt ihr es Tatsache nicht nötig vor dem TV zu sitzen. Und Nachrichten gibts ja auch im Netzt oder im öfftl. Rechtlichen.
Und bevor ihr IPTV bestellen wollt, überlegt mal ob es wirklich zwingend lebensnotwendig ist. Sterbe ich wenn ich es nicht habe. Ist es überhaupt den Nerv wert sich darüber aufzuregen?
Naja nur mal son Hinweis an die Junkie-Kultur hier.

Yes, You can hahahahahaha
 
blöd nur, wenn die Infrastruktur nicht schnell genug mitwächst.. So ließt man oft von Standbildern und schlechter Quali um bestimmte Stoßzeiten und abbrechender Streams.. Naja, abwarten.. Das Produkt reift beim Kunden..
 
Eben kam wieder ein Anruf von freenet. Ein Komplettangebot kostet 29,90 Euro pro Monat. Die ersten 12 Monate nur 19,90 Euro. Paketinhalt: Festnetz-Telefonanschluß, Telefon-Flat, DSL-Flat 16000. Mein Telekom-Anschluß würde wegfallen und freenet übernähme alles. - Das Ganze kommt mir nicht ganz sicher vor. Da muß doch irgendwo ein Haken bei freenet sein. Hilfe!
 
@manja: Schwer zu sagen, das selbe oder zumindest ähnliche Angebot machen 1&1, Arcor aktuell auch! Der Haken für mich an der Sache ist, dass ich nicht daran glaube, dass man für 14,99 (1und1) bzw. 19,90 einen Telefonanschluss bereitstellen kann, geschweige denn Internet und Telefon Flatrate sowie Support vernünftig anbieten kann. Oft sind diese Angebote auch damit verbunden das die Vertragslaufzeit sich verlängert wenn nicht 2 Monate oder länger davor gekündigt wird.
 
@cactuz911: Nein ist kein Haken ist einfach das Angebot. Habe das selbe Angebot mit DSL 16.000 in meiner 2. wohnung einfach top. Das Festnetz wird eben einfach über VOIP gehandelt. Dazu gibts nen schönen Samsungrouter der nur noch in die Telefondose gesteckt wird kein Splitter mehr. Das einzige was man als Haken schimpfen könnte wären die 2 Jahre Vertragsbindung aber meines wissens nach is das ja bei der Telekom nicht anderst.
 
@cactuz911: Ich kann so ein Angebot auch nicht so einfach glauben. Irgendwie fühle ich mich unsicher, wenn ich meinen Telekom-Anschluß aufgebe. Das beste ist wirklich, ich zahle die 39,95 Euro bei der Telekom und habe: Festnetz-Anschluß, Telefon-Flat, DSL-Flat 6000. Das Freenet-Angebot sieht natürlich weitaus besser aus. Aber ich traue dieser Sache nicht. Bei der Telekom fühle ich mich sicher.
 
@Nobodyisthebest: Es ist schon zum Verrücktwerden. Was mache ich? Ich drehe noch durch. - Ich rufe mal bei der Telekom an und teile denen das Angebot von freenet mit. Vielleicht können die mir mitteilen, ob bei freenet eine unzuverlässige Sache läuft. - Ich habe mich eben über VoIP informiert. Der herkömmliche Festnetzanschluß bietet mehr Stabilität und Sicherheit als VoIP. Frage mich bitte nicht nach Einzelheiten, ich bin kein Experte. Ich glaube einfach, dass ich bei der Telekom in sicheren Händen bin.
 
@manja: Sehr komisch. Was denkst du, dass die Telekom sagt? Dass sie dir Freenet empfehlen? Natürlich nicht! Auf jeden Fall: Die 10,- mehr für die Telekom kannst du dir sparen! Freenet kenne ich nicht, aber ich bin seit Jahren für 27,40 Festnetz- und DSL-Flat (kein VOIP) bei Versatel und extrem zufrieden! Vermisse die blöde Telekom - die mich über Jahre nur abgezockt hat - überhaupt nicht!
 
@manja: finger weg von diesem mistladen freenet, das ist das grottenschlechsteste unternehen. wenn du keinen bock auf t-com und 50€ im monat hast dann geh zu congstar oder 1und1
 
@manja: Ich kann von VOIP nur abraten wenn man sein Festnetz öfter benutzt. Die Sprachqualität ist teilweise unter aller sau. Dazu kommt noch, sollte der Router defekt sein so wie ich es ständig bei Alice habe, dann gibt es weder Internet, noch Telefon. :-) Geiz ist eben nicht immer Geil. Werde wieder zur Telekom zurück gehen da es hier leider keine Alternative gibt bei dem ich wieder einen normalen Telefonanschluss habe.
 
Danke Jungs. Ich denke auch, dass ein richtiger Festnetzanschluß bei der Telekom die sicherste Lösung ist. Den Anschluß gebe ich nicht auf. Die 39,95 Euro pro Monat für das Komplettpaket bei der Telekom kann ich verkraften. Bei dieser Entscheidung bleibt es jetzt, wobei diese schon ziemlich fest saß.
 
ich frage mich ernsthaft, was mir iptv bringen soll, außer das ich mich hier wieder auf einen anbieter knebeln muss, wieder vom internet abhängig bin, es auch noch teuer bezahlen muss. fernsehen kostet hierzulande schon viel geld, zu viel für das im verhältnis qualitativ unterirdisch gebotene. also womit rechtfertigen die diese teuren pakete mit dieser langen laufzeit? bin froh ne schüssel mit n paar lnbs zu haben, die verschiedene satelliten abgreifen kann. das kostet mich so gut wie nix - außer pay tv zeuch halt... das ganze entertaiment der telekom da ist ein teurer unausgereifter spaß, wenn ich mir die umschaltzeiten dieser unausgegorenen receiver so angugge... und das für so viel geld...
 
ein Techniker von Kabel D. (Fremdfirma, installiert auch für T-COM) hat mir bei der Installation des Modems erzählt, dass das Netz der T-com dort wo nur DSL384 angeboten wird meist so marode ist, dass es völlig unwirtschaftlich ist, diese Kabel auszutauschen. Die Leute werden also noch EWIG auf DSL>1000 warten können. Oder es geschieht ein Wunder mit dem Invest.paket, dann darf der Steuerzahler mal wieder ran. Solange gilt wohl: Kein IPTV auf dem Land....
 
@pubsfried: Und was wäre so schlimm wenn für den Ausbau Steuergelder genutzt werden ? Find ich persönlich Sinnvoller als selbige nach Brüssel zu schleudern. Langsam aber sicher rächt sich nämlich das was die Politiker damals gemacht haben. Geimeint ist die natürlich die teilprivatisierung der Infrastruktur. Man sieht was man davon hat alles nur noch gewinnorientiert da werden nur noch pflichtinvestitionen getätigt und mehr nicht und der ausbau gehört nicht dazu. Wenn man will das eine Infrastrucktur auf einem aktuellen stand ist muss man das mit Steuergeldern machen ansonsten hat man die Situation wie jetzt jeder heult und nix passiert.
 
da fällt mir gerade ein: was ist eigentlich aus der DSLRAM-Umrüstung geworden ??
 
@pubsfried: Erinnerst du dich noch an das Jahr 2000 Problem oder diverse Weltuntergangstheorien?
 
Och ich mag die Telekom, nach meinem Umzug wollte man mir an der neuen Wohnung Entertain schalten, ohne das geprueft wurde, ob das ueberhaupt ging. Da gabs 2 Monate hin und her zwischen der Telekom und mir - mehrmals haben mir Mitarbeiter am Telefon gesagt, "Mit dem Scheiss kenn ich mich nicht aus, ich frag mal einen Kollegen", "Ja, die Probleme sind bekannt, passiert momentan leider oefter", "Die Leute von der 0800 haben einfach keine Ahnung", "Entertain wird ueberbewertet". Und das von Mitarbeitern, Naaaja. Aber die Telekom erwartet jedes Jahr einen Zuwasch bei IPTV und dann schrauben sie Quartal fuer Quartal ihre Erwartungen runter.
 
ich will hdtv für 16.000 oder ne schnellere leitung ansonnsten regts mich auf aber service is schon so lala i.o.
 
Diese ganzen Fernsehangebote brauche ich nicht. Die Glotze ist schließlich nicht der Mittelpunkt des Lebens. Mit der Schüssel an der Hauswand empfange ich kostenlos genug Programme in digitaler Qualität. Warum kompliziert machen und zusätzlich Geld ausgeben, wenn es einfach geht.
 
@manja: Zwingt dich ja keiner zu, aber ich glaub deine Schüssel hat kein TV Archiv, oder? ^^ Und ne garantiert schnelle Leitung haste auch ned damit... hmmmm.... Merkste was?
 
ich habe das Angebot von T-Home, jedoch regt mich der Media-Receiver auf. Schön wäre es, wenn T-Home seinen Kunden auch die Möglichkeit anbieten würde, die Streams am PC zu empfangen, dann könnte ich meinen HTPC auch richtig nutzen dafür.
 
@Svebu: Ich hab ihn einfach per SVideo an meine TV Karte angeschlossen...
 
Wenn Sie die Preise anpassen würden, wäre ich schön lämgst dabei. Warum soll ich für VDSL 25/50 10 bzw. 15 Euro draufzahlen als bei 16plus.
 
@DasFragezeichen ja das geht auch aber es wäre schon schöner, wenn man das alles über den HTPC steuern kann über eine Fernbedienung.
 
Hallo Jungs, es ist so gut wie geschafft. Von freenet erhielt ich heute meine Kündigungsbestätigung für DSL. Ich informierte gleich die Telekom und teilte den Termin der Vertragsauflösung mit. Nun müßte alles klar gehen, weil ja der Telefonanschluß bereits bei der Telekom ist. In dieser Woche will mich die Beraterin von freenet nochmals anrufen. Sie erhält natürlich die klare Absage. Ich finde, nichts geht über einen Festnetzanschluß der Telekom. Diese VoIP-Anschlüsse sind längst nicht so zuverlässig. Ich bin richtig froh, dass nun alles unter Dach und Fach ist. - Wer freut sich mit mir?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles