Apple: Erneute Absage an iPhone nano & Netbooks

Wirtschaft & Firmen In der letzten Zeit kamen immer wieder Gerüchte auf, wonach Apple derzeit an einem günstigen iPhone-Ableger arbeitet. Die Gerüchte um das iPhone nano hat Apple-COO Tim Cook nun erneut vehement zurückgewiesen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt kommen sicher wieder sämtliche Kommentare mit "Apple ist sowieso überteuert" oder "Es gibt gleichwertige Produkte für weniger Geld"!

Das stimmt alles nicht - Apple ist ein Hardwarehersteller und wenn man sich mal ein Apple Produkt genauer ansieht, dann weiß man, dass die Verarbeitung einfach top ist und weder billig aussieht noch irgendwelche Fehler aufweist! Wer Qualität haben will, der kauft sich eben ein Apple Produkt! Klar geht auch Kohle für die Marke drauf - aber wo ist das bitte nicht so???

Dennoch freue ich mich schon, wenn das nächste iPhone vorgestellt wird!
 
@sbiba: Ich stimme dir bis auf das weiße bzw. schwarze MacBook mit Polycarbonat zu. Das ist qualitativ der Tiefpunkt bei Apple. Sprünge, Kratzer und Verfärbungen. So kann's nicht sein.
 
@sbiba: Apple ist sowieso überteuert! Es gibt gleichwertige Produkte für weniger Geld!
 
@sbiba: Und wieso gibt es dann günstigere Hardware von anderen Herstellern die auch top verarbeitet ist und trotzdem mehr beinhaltet? Nein, das Argument zählt nicht. Die Marke macht das Gerät teurer, nicht die Herstellung. Trotzdem heisst das nicht dass man es nicht kaufen kann, das ist Geschmackssache und eine Fragen von was man braucht.
 
@sbiba: Quark... Jeder soll mit seinem Geld umgehen wie er will. Der eine legt wert auf ein tolles Handy und besitzt ein IPhone und fährt nur nen Golf3, der andere setzt seine Prioritäten ganz anders und hat sein altes Siemens SL55 und fährt dafür auch nen Mercedes SL 500... Jeder mag sein Geld ausgeben, wie er möchte :)

*und ein wenig zwischen den Zeilen lesen*
 
@Tomtom Tombody: Nach deiner Rechnung müssten dann aber auch Konkurenzprodukte entweder a) hier wesentlich Teurer sein oder b) in den USA auch dort nur halb so teuer sein. Beides würde darauf hinweisen das Apple-Produkte überteuert sind.
 
@Islander: ja tatsächlich die gibt es, die sind dann meißens aber 3x so gros und auch 3x so hässlich und 3x mal schlechter verarbeitet!
 
@Frontsidebus: bist du in der hardware-branche tätig? du siehst ja die geräte nur von außen - aber drinnen sieht es anders aus! zB nokia hat auch eine mittelklasse hardware - schau dir an woher die handys kommen? aus bochum? nein irgendwie in rumänien oder ukraine.. billig halt
 
@solarez: tja, es gibt immer ausnahmen - nobody is perfect! same shit war auch mal mit der ipod nano generation - folgedessen: sammelklagen bei den amis..
 
@sbiba: Erzähl das mal den Leuten, deren MacBook sich bräunlich verfärbt, deren PowerMac nach dem warm werden widerliche Gerüche von sich gibt und deren iPod nach dem einschalten sofort(!) wieder abstürzt. Wer mir etwas von der Überlegenheit von Apple erzählen will, dem halt ich einfach mein 900€ Tablet-Convertible unter die Nase und schwups ist ruhe.
 
@sbiba: Apple ist sowieso überteuert! Es gibt gleichwertige Produkte für weniger Geld! ... (haben sie manchmal déjà-vus?)
 
@sbiba:
Vearbeitung ist top? Sicher nicht! In Amerika gibt es Lawsuits aufgrund zerkratzer iPod nanos und Haarrisse beim iPhone. Da werden massig Rückzahlungen fällig. Austauschbare Akkus mag man bei Apple auch nicht wirklich.
Ich boykottiere diese Firma seit Jahren.
 
@ruder: Tipp: Google mal nach Industrie-Design!
 
@Frontsidebus: dann kauf dir doch so ein hässliches, großes und übergewichtiges Acer notebook und freu dich über gebrochene display schaniere !!!
 
@Kaschkemarcel: Es gibt bei den Notebooks und Netbooks auch noch Thinkpad/Ideapad und Samsung, dagegen sieht es dann bei Apple von der Hardwarequalität ziemlich finster aus, mit schmerzhaft scharfkantiger Handballenauflage und widerlich bräunlich verfärbten ehemals weißen Apple Notebooks.
 
@Kaschkemarcel: wieso??? Mann kann sich das Geld für nen Apple Notebook sparen und das selbe Geld lieber in ein Thinkpad investieren. Das Design ist eh kult und bei normalen Gebrauch ist es unverwüstlich!
 
@EvolutionVII: uuuuhhh das liegt einfach daran dass die anforderungen an apple so hoch sind. jemand gibt mehr geld für ein gerät aus weil er bessere qualität will... wenn das gerät dann fehler aufweist dann beschwert man sich natürlich. trotzdem kann im großen und ganzen sagen das apple bessere qualität liefert. es würde sich ja auch niemand bei einem billig notebook über klappernde tasten oder irgendwelche instabilen bauteile beschweren und es wird niemals klagen geben weil irgendein 20 euro mp3-player verkratzt. sowas kommt halt bei dem ein oder anderen produkt mal vor... man könnte jetzt auch die ganzen produkte aufzählen bei denen die verarbeitung und die qualität top ist.. das überwiegt dann schon eindeutig...
 
@Fusselbär: du scheinst dich ja gut auszukennen....dass was du als hardware bezeichnest, nenn ich da schon eher gehäuse! schon mal daran gedacht dass eine verfärbung in der hanballenauflage dadurch zustande kommt dass das gerät weiss ist? schwarze notebooks haben die gleichen verfärbungen, nur man sieht sie nicht. das sind ganz normale gebrauchspuren die sich nunmal auf weissem plastik nicht vermeiden lassen. zeig mir ein notebook mit der gleichen verarbeitungs-qualität wie beim macbook pro.... wenn du eins findest kriegst du n lolli
 
spannend ist, dass andere seiten die gleiche aussage bezüglich billig iphone als nein, bezüglich netbook jedoch als ja interpretiert haben. winfuture sieht das offenbar anders :o)
 
Gut, wenn sie sich darauf konzentrieren wollen das beste Handy der Welt herzustellen sollte ja bald ein Softwareupdate nachgereicht werden welches ein paar fehlende Features von Handys des 21. Jahrhunderts beinhaltet. Ich persönlich würde mich ja schon mit einem Zähler für die SMS-Nachrichten zufrieden geben. Aber das hatte ja Motorola schon so übel vorgemacht, irgendwie schnallen die Amis nicht dass man an anderen Orten der Welt noch für eine SMS bezahlen muss.
 
@Islander: SMS-Zähler werden wirklich noch benötigt im 21. Jahrhundert?
 
@Islander: kannst du nicht einfach bei deinem anbieter eine gratis SMS an irgend ne nummer schicken mit stichwort "status" oder "rechnung" und dann kriegste gratis ne SMS zurück mit all den angaben?
also ich kann das bei meinem anbieter....
 
@AnZo86: Nein, ich meine nicht die Anzahl von SMS die ich verschickt habe, sondern die Zeichenanzahl während dem Tippen bis man bei 160 Charakteren ankommt bzw. überschreitet und aus der einen SMS eine zweite würde und somit doppelt kassiert wird.
 
@Islander: Wozu braucht man das...?...wenn man so penibel aufs geld achten muss (19cent) sollte man sich vieleicht ueberlegen das handy ganz abzuschaffen...spart min. 30euro im monat...
 
@Islander:
Na dann reich doch deinen Vorschlag als Feedback bei Apple ein anstatt einfach nur hier zu nörgeln?! Es gibt viele Fälle wo Apple auf Kundenfeedback gehört hat, z.b. was die Auto-Korrektur angeht usw.
 
@GlennTemp: wie soll er das machen?? er hat vermutlich gar kein iphone :) .. davon abgesehen kann man sich auch bitesms auf sein iphone (jailbreaked) installieren und kann für 6 cent eine sms verschicken .. diese im querformat tippen usw
 
@GlennTemp: Hab ich gemacht, gleich am ersten Tag nach Kauf, das war im September. Da sich nichts getan hat nörgele ich jetzt, zurecht.
 
@Islander: nun ja bei zwei SMS wäre der Anruf sowieso billiger.... ( ausser ins Ausland)
 
@Islander: stimmt..das vermisse ich auch ein bisschen... stört mich nun aber nicht soo extrem.. verschicke eher selten sms. aber wäre schon ne kleine kleinigkeit die ohne großen aufwand nachgeschoben werden könnte
 
Nur weil es hies es soll ein iPhone nano raus kommen, heisst das doch noch lange nicht das sollte ein Billig-Handy werden... das ist totaler Schwachsinn. Laut iphone-ticker.de hat sich Tim Cook zum iPhone nano gar nicht geäußert! __- "Die Bezeichnung “iPhone nano” ist übrigens in diesem Zusammenhang – anders als quer durchs Web berichtet – nicht gefallen."
 
[quote]"Wir können uns nicht vorstellen, dass man für weniger als 500 US-Dollar einen Laptop bauen kann, der kein Schrott ist", erklärte Apple-Chef Steve Jobs noch vor einiger Zeit.[/quote] Nein, das schaffen sie auch für > 1000 US-Dollar, Schminkspiegel lassen grüßen...
 
@VBTricks: Da muss ich Steve Jobs zum ersten Mal Recht geben!!! Mein EeePC1000H kostete wirklich umgerechnet 505.00 USD! Das sind MEHR ALS 500! Hat er also Recht! :-)
 
@VBTricks: Wieso eigentlich Laptop? Hier war von einem Netbook die Rede...und das ist schon ein gewaltiger Unterschied zum Laptop! Mal ganz davon abgesehen, bin ich mit meinem 1000H sehr zufrieden. Für die stationären Aufgaben nutze ich sowieso meinen vollwertigen PC mit guter Leistung zu einem Bruchteil des Apfel-Preises.
 
@tommy1977: Der Laptop stand so in der News, das haben die verbockt :) Außerdem sind die Grenzen ja inzwischen fließend.
 
@noneofthem: Bloed nur, dass es das 1000H bereits seit geraumer Zeit fuer unter 400 Euro gibt :o
 
@VBTricks: Nein der Herr Jobs hatte sich bloß versprochen. Er meinte: "Wir glauben einfach nicht, das die Leute uns den Schrott für unter 1000$ abkaufen."
 
@VBTricks: wenn die geräte aus sind kannst du dich drin schminken wenn du willst. is doch gut. wenn das display an ist siehst du da nichts mehr von... zumindestens kaum. und glossy ist auch nich gleich schrott... die einen mögens die anderen eben nicht. und was sagt das schon aus? man kann einen computer nicht nur danach beurteilen ob er ein ein glänzendes oder mattes display hat.
 
@noneofthem: das meinst du nicht wirklich ernst oder? EeePC???
 
Ich sehe es genauso wie Apple, ich möchte auf keinen Fall so ein billiges Netbook-Schrottteil für 500,- haben. Wer das anders sieht soll sich halt eins kaufen...ich bleibe bei menen superflachen Alu-Macbook mit MacOsx UND XP drauf...
 
@alh6666: weist du, notfalls kann man sich auch 3 von den Teilen kaufen anstatt nem MacBook, dann hat man immer ein ersatz, wobei ich mich frag, wie arg man mit nem Netbook umgehen muss, damit mans kaputt kriegt (im Gegensatz zu nem Notebook mit Alu-Gehäuse, da muss doch jede Delle und jeder Kratze extrem aufällig sein, oder?)
 
@t-master: du glaubst auch schaum hat mehr wert als gold oder? meinst du nicht vielelicht doch dass ein alu-körper etwas robuster ist als als zusammengesetzte plastikteile?
 
Und ziemliche teuere Handy der Welt - Verstehe ich gar nicht, wie sie auf solche Summen kommen können - außer jede Menge Profit rauszuschlagen. Das Teil kostet - falls man es überhaupt legal ohne Vertrag oder SIM-Look in Deutschland bekommt - mindesten 599 Euro ... Standard als T-Mobile Prepaid mit 8 GB um die. 570 Euro. Aber da ist ein SIM-Lock (ud Net-Lock) dann drin. Und das mindestens 12 Monate. Ich verstehe die verhältnisrechnung seitens Apple nicht wirklich. MfG Fraser
 
@Fraser:
Kauf dir doch mal ein HTC Touch Pro ohne Vertrag....
 
Happy Birthday Mac! :)
 
Bei Netbooks etc. sind die Gewinnspannen einfach zu klein für Apple. Das ist meiner Meinung nach der Grund. Ganz einfach.
 
@Colonel Lynch:
Ich denk auch. Um den Preis so niedrig zu halten müsste Apple eine ganze Menge Abstriche am Notebook Design machen und Features streichen welche die Mac Notebooks so interessant machen (Ambient Light Sensor etc.). D.h. unterm Strich würde ein Mac Netbook sich nur durch das OS von einem Windows/Linux Netbook unterscheiden und das will Apple glaube ich nicht.
 
@Colonel Lynch:
Ich glaube sie haben einfach sorge um ihre kleine Macbook Serie.
Andererseits besteht so die Gefahr das die User immer vertrauter mit Hackintoshs werden und diese dann evtl auch eines Tages im Desktop Bereich nutzen. Wenn man sich bei Twitter mal umhört (wo sehr viele einen Mac haben) ist das Interesse an einem kleinen mobilen Netbook sehr groß und viele greifen nun zum Samsung NC10, tauschen die Wi-Fi Card und hauen sich dort Mac OS X drauf weil Apple keine alternative bietet die dieses Bedürfnis ausfüllen kann. Das Macbook Air ist keine wahre alternative da es größer ist, deutlich weniger Anschlüsse besitzt, 4x soviel Kostet wie ein heutiges Netbook und eine Akkulaufzeit hat die von den heutigen Netbooks um das doppelte übertroffen wird.
 
@leif1981:
Welches Netbook hat denn bitte 9 Stunden Akkulaufzeit?
 
@GlennTemp: ich denke irgendwas kommt!! aber kein netbook! der markt gehört schon anderen... ich denke es wird irgendwas wie ein großes iphone kommen... 13" und flach.. ohne viel schnick schnack... einfach mit leopard drauf und fertig. apple wird nichts nachmachen... wenn dann machen sie was, was alle anderen wieder übertrumpft. alles andere werden sie nicht auf den markt bringen.
 
Ich benutze seit ca. 30 Jahren Computer, habe aktuell ein Vista und zwar nur weil ich ein durchgedrehter Spielefreak bin und die Auswahl an Programmen insbesondere Freeware einfach riesig ist. Ich hatte auch schon Desktop Macs, dass was Apple so gut macht ist auch gleichzeitig der Nachteil der Firma. Da sie eben auch ihre Hardware selber herstellen und das Betriebssystem mitliefern laufen sie einfach fast reibungslos und vor allen ist das OSX einfach supersexy, ich meine das ist Unix und die Jungs haben das OS auch für "Normalbürger" nutzbar gemacht und zwar richtig gut, schaut euch doch mal den "Linuxschrott" an, da bekommt man doch ein Brechanfall oder die Verarsche von MS mit Vista und Windows 7, die Systeme sind doch immer noch von vorgestern im Vergleich zu OSX. Das wasmich an Apple stört ist beim iMac die fast Nullerweiterbarkeit und beim großen Desktop der Preis. ihr müßt mal beim Profimac versuchen eine Nvidia Grafikkarte auszutauschen und bei Nvidia einen Treiber für Mac suchen, viel Spaß dabei :-) Bei den Laptops kann ich es nicht beurteilen aber die Desktops sind einfach toll verarbeitet, fast so schön wie die Beine meiner Frau :-)
 
@phosphor9000: Stimmt! Leider ist das mit dem Spiele PC so eine Sache. Meine Idee wäre (Ich versuche es mal schriftlich zu erklären): Ein grosses Gehäuse (grösser als die Heutigen) und ein grösseres Mainbord. Im "Idee" Gehäuse hat es überall Vertiefungen, wo man das Mainbord und die restliche Hardware wie ein Gehäuse für das Laufwerk etc. montieren könnte. Auf dem Motherboard sollten wegen der grösseren Fläche, standartmässig SLI Grafikkarten und grosse Lüfter Platz haben. Für die billige Version SLI, und für die grössere 2x SLI + eine zusätzliche Vorrichtung für eine Stickstoffkühlung. Natürlich müssten alle Grafikkarten EFI, OpenGL, CUDA oder OpenCL beherrschen. WAS MUSS APPLE ANBIETEN: 1. Ein Gehäuse (mit nichts drinnen), 2. 2x spezielle Motherboards, 3. Guter Support für ATI und Nvidia wegen EFI und OpenCL.
 
@phosphor9000: da stimm ich dir vollkommen zu!! nur zu den beinen deiner frau kann ich nix sagen.
 
Frage an euch: Ist "weiter beobachten" EINE ABSAGE?! Für mich nicht!!! Und er hat das Wort "No" nicht in den Mund genommen.
 
Zum Netbook. Ich denke Apple forscht weiter noch an den Feinheiten zu ihrem Netbook. Weitere Touch Patente haben die ja seit Neu-Jahr ja angemeldet. Ich möchte aber auf jedem Fall, dass die Batterie noch flacher wird und vor allem leistungsfähiger! Ca. 15h unter Volllast sollten schon gehen (siehe Macbook Pro 17" + eigene Batteriefabrik). Das Netbook sollte auch ein Unibody haben, alle gängige Drahtlos-Features beherrschen & vielleicht schon USB 3.0 :). Im weiteren sollte es mit einer drahtlosen Stromversorgung ausgeliefert werden. Siehe weitere Patente.
 
Wiso sollte Apple billigere Versionen seiner Prestige Objekte produzieren? Die teureren normalen Versionen verkaufen sich ja auch sehr gut. Da würde Apple sich ja ins eigene Fleisch schneiden. Ipod als kleinere billigere Version ist kluges Marketing. Nicht jeder kann 300 Euro für nen MP3 Player ausgeben aber beim Handy und beim Computer sollen die Apple Kunden gefälligst die normale Version kaufen.
 
Ansich finde ich Apple ganz gut....aaaaber hab mir vor 3 jahre nen I-Pod 5 generation gekauft (280€) fande das Ding echt geil...ging 2 wochen...Hippieee.Vor 3 Monaten habsch mir nen I-Pod Touch gekauft (16 Gb) ich konnte damit 1ne mp3 abspielen!!!...1ne danach ging es nicht mehr an...Hippie...klar das kann bei jedem Hersteller passieren , allerding`s hat das mein Vertrauen in Apple zerstört.
 
@meen80: spiel lotto!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles