'Vista Capable'-Logo kann Microsoft Milliarden kosten

Recht, Politik & EU Der Rechtsstreit um Microsofts im Jahr 2006 gestartetes "Vista Capable"-Marketingprogramm könnte den Konzern bis zu 8,5 Milliarden Dollar kosten. Das geht laut der 'Computerworld' aus den Prozessunterlagen hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aqua-Oberfläche? Gibts das bei Vista. Ging immer von Aero aus - na gut bin noch XP User.
 
@GastSchreiber: Aqua ist afaik Mac... Vista ist tatsächlich Aero...
 
@GastSchreiber: lool, richtig. Aero bei Vista, Aqua bei Mac OS
 
@GastSchreiber: Ja, es ist Aero! Bin im übrigen ebenfalls XP User :-) . Das ist das große Problem, wenn man ein gigantischer Konzern ist, der sehr viele Produkte verkauft. Wenn man mal ins Fettnäpchen tritt, kostet es immer gleich Milliarden. Ich muß den Leuten hier aber recht geben. Wenn ich mir einen Rechner mit einem offiziellen Label "Vista tauglich" kaufe, dann erwarte ich dass das System da gut drauf läuft und nicht das ich die billigste Variante des OS gerade so zum laufen bekomme... Wie sagte Sergj: "Die Suppe hast du dir eingebrockt selbst"... Aus Fehlern lernt man :-)
 
@silentius: Vista tauglich heißt darauf läuft Vista. Das Problem liegt doch daran dass die Systemhersteller die Vista-capable PCs die eben nicht Premium-Capable waren trotzdem mit Premium verkauft haben
 
@Samin:

Wieso ich habe einen Notebook der ist Vista Capable, bei mir geht auch Vista einwandfrei auch mir AERO

Habe allerdings dieses Notebook noch mit XP vorinstalliert bekommen, als MS damals die öffentliche Testphase für Vista eingeläutet hat habe ich mir diese Beta runter geladen und installiert Bin sehr begeistert gewesen denn ich konnte auch Aero nutzen obwohl ich von so manchen Usern gelesen habe das es bei denen nicht gehen würde Aero geht vielleicht bei manchen deshalb nicht weil die Grafikkarte nicht dafür geeignet ist Ich hatte nur 1 GB riegel gehabt Als Vista dann zum kaufen gab habe ich auf 2 GB aufgerüstet und mir die Ultimate gekauft
 
Auf was für einem System, welches 2006+ neu gekauft wurde, funktioniert denn bitte die Oberfläche nicht? Alles was man dazu braucht war ne DX9 Karte und die sollte 2006 eigendlich überall drin gewesen sein, selbst meine uralte Geforce6 von anno tuk konnte damit Problemblos umgehen. Glaub das lag eher daran, dass die Rechner mit der Basic Variante ausgeliefert wurden und da dieses Feature garnicht zur verfügung stand.
 
@Conos: Hier "Kelley hatte letztes Jahr einen PC mit diesem Label erworben und musste dann nach der Freigabe des neuen Betriebssystems feststellen, dass das Gerät nicht alle Features von Windows Vista unterstützt, allen voran die neue Benutzeroberfläche "Aero". Der Hintergrund, InfoWeek-Lesern seit langem bekannt: PCs mit "Windows Vista Capable" bewältigen bloss die Aero-lose Home-Basic-Variante: wer die volle Funktionalität will, muss einen "Windows Vista Premium Ready"-PC kaufen."
 
@silentius: Na drum heist ja die andere Variante home Premium...ich versteh das ganze brimborium nicht, wenn ich mit einem Capable PC alles bestens nutzen könnte bräuchte ich weder ein Premium Ready logo noch bräuchte ich einen PC der über 500 Euro kostet...UNd vista Basic ist auch Vista, wenn das läuft läuft Vista...ich trag doch auch nicht meine GF 9300 gs zurück oder verklag den Hersteller weil ich Crysis nicht voll spielen kann, was aber mit einer 9800 GT ginge...
 
@silentius: Das liegt aber nicht am Gerät, sondern and der Windows Version und nichts anderes habe ich gesagt... die Geräte würden sehr wohl auch die Premium Variante bewältigen.
 
@Conos: alle geräte im unteren preissegment, die z.b. eine intel gma 900 grafiklösung onboard hatten, können auch nach installation von vista home premium nicht zu aero überredet werden, das trifft vor allem chipsätze der 915er und 925iger reihe von intel, erst die gma950 und die x3000er onbaordchips waren voll dx9 fähig und können daher aero nutzen - das hat also nicht nur mit der software zu tun, da half auch ein upgrade nix, wenn der grafikchip das nicht hergab - falls nun diese klage durchgeht, wird das wohl einen guten schub grafikkarten für die nutzer zum nachrüsten regnen - bei notebooks ist das allerdings deutlich schwieriger, denn da gibt es kaum nachrüstmöglichkeiten für grakas, ergo neues notebook bitte! - gruss yergling
 
@yergling: Dann frag ich mich, wieso die Kisten ich in meinem Praktikum was ich 2006 bei Saturn im Service gemacht habe Aero derstellen konnten, trotz 915er Chipsatz....
 
@Conos: naja wenn man ne grafikkarte reinsteckt ist das auch kein problem, die meisten wurden ja eh mit irgendwas nvidia oder ati radeon mäßigem verkauft, da gilt natürlich die begrenzung nicht, aber wenn man wie gesagt die onbaordgrafik einiger boards (gma900) nimmt, dann gehts halt nicht - gruss yergling
 
ich habe da mal ne frage sind eigendlich alle leute so blöd und schauhen nicht auf die verpackung was in den rechnern drin steckt sorry aber das ist eigene dumheit wenn man sich nicht vorher informiet sondern einfach blind kaust besser gesagt auf ein kleines logo vertraut
nenene
 
@DjRollerking: Ja sind sie. Schon mal dran gedacht das sich nicht jeder mit Hard- und Software perfekt auskennt und sie trotzdem gerne benutzen möchte? Der Ottonormalverbraucher achtet nun mal mehr auf ein Logo als auf irgendwas anderes, und die Leistung eines PCs wird ja landläufig eh nur an der Größe des Grafikspeichers und der Festplatte gemessen. Ist eben nicht jeder ein Computer Ass wie du ...
 
@DjRollerking: ich gebe dir ein Plus. Wer sich in Zeiten des Internets nicht vorher informieren kann oder will - bzw, einen Bekannten der sich besser auskennt nach dessen Meinung fragt, der ist selbst Schuld.

@Law90: Richtig, die Leistung eines PC's wird im Volksmund dank Saturn und Media Markt anscheinend so definiert. Nichts desto trotz hat jeder die Möglichkeit sich dieses BILD-Niveaus zu entziehen und zu hinterfragen. Aber da dies in den USA quasi noch nie der Fall war wundert mich die Dummheit der Käufer und die schon übliche Klagewelle nicht.
 
@DjRollerking: Einige können nicht lesen und noch mehr Leute können nicht schreiben, nicht wahr?
 
@DjRollerking: ich denke schon dass man solchen Logos vertrauen schenken darf/sollte, hat es die OEM Hersteller ja auch eine Stange Geld gekostet als "Vista Ready" zu gelten. Es ist daher unschön wenn Hersteller damit 'rumtricksen". Gegenbeispiele: (1) man kauft ein neues Handy, auf der Schachtel sind diverese Logos - macht sich ein User ernsthaft Gedanken darüber ob der Chip auf dem Handy nun wirklich Bluetooth unterstüzt? (2) oder das ABS im Auto auch in den Bergen funktioniert etc. Ich finde da fängt grds. der Verbraucherschutz an, oder?
 
@daphy: Ich bin auch der Überzeugung das man solchen Logos trauen darf und auch MUSS. Aber wie hier schon erwähnt gab es zwei unterschiedliche: "Windows Vista Capable" und "Windows Vista Premium Ready". Ich kauf doch auch keinen Familienporsche 924 und wundere mich dann warum nicht der Motor eines 911GT drin ist nur weil auf beiden Porsche steht.
 
@daphy: wenn man gewusst hat, dass man für aero ein "vista-premium"-rechner braucht, dann konnte man getrost denn logos vertrauen... und wenn man keine ahnung hatte, gab es bestimmt mindestens eine person imd laden, die einem hätte aufklären können... wenn ich mir eine gebrauchte pcie-grafikkarte kaufe, die ich nicht mehr umtauschen kann, obwohl mein board nur agp bestitzt, ist doch auch nicht der grafikkartenhersteller schuld, nur weil sich der käufer nicht im klaren war, was er braucht...
 
@DeutscherHerold: wenn es richtig in Erinnerung habe wusste doch zu diesem Zeitpunkt keiner, was Vista wirklich war denn das OS (mit seinen verschiedenen Versionen) war ja noch nicht auf dem Markt (es sei denn er hat sich schon an den Betas versucht - was man nun wirklich nicht voraussetzen darf), entsprechend kann ich die gestiftet Verwirrung/Enttäuschung schon verstehen. Es gab übrigens ein ähnliches Spielchen mit XP: mindest Anforderung (regulär) 256 MB, es gab trotzdem OEM-Kisten mit 128 MB, wo XP vorinstalliert drauf war. Wie man die 256 MB 'Sperre' aushebelt ist heute kein grosses Geheimnis mehr - ich kann mich aber noch gut daran erinnern, wie meine Nachbarin abgekotzt hat weil ihr neuer XP-Rechner mit 128 MB so lahm und träge war.
 
@DjRollerking & DeutscherHerold: Meiner Meinung nach werden solche Logos doch erschaffen, um gerade NICHT immer alles hinterfragen zu müssen. Ich möchte mich doch auf BIO und TÜV-Siegel verlassen können, ohne dem Hersteller und allen Vorlieferanten auf die Finger zu schauen! Wenn ein solches Logo erschaffen wird, es ist doch gerade für die Leute, die nicht soviel Ahnung haben eine gute Hilfe. Klar ihr und ich, wir würden uns im Internet kundig machen oder verfügen bereits über ausreichend Kenntnisse. Aber es gibt auch Leute, denen ist egal was der PC/Laptop kann und was nicht, die wollen sich nicht lange damit beschäftigen, der muss funktionieren. Wenn das Logo nicht hält was es verspricht, muss MS dafür gerade stehen!
 
Was die immer mit dem Aero haben das ist doch voll überbewertet...
"Kernfunktion / Zentrale Features von Vista", ist ja lächerlich, als wäre es eine Kernfunktion oder ein zentrales Feature eines OS wenn die Fenster transparent sind.
Und dann auch noch klagen, ist doch voll kleinkariert.
 
@bambam84: DANKE... endlich einer der sieht das er nicht alles was gut ist sehen muss oder so ähnlich :-)
 
@bambam84: Ich mein klar, ist Aero die Neuerung die auf den ersten Blick am Offensichtlichsten ist, aber in der Werbung ging es doch auch immer "Sicher, schnell und toll" okay um schnell kann man ja noch streiten, aber es wurde doch nicht mit "Das schönste Betriebssystem - jetzt mit Aero" geworben, oder? Ich finds äußerst lächerlich... und erbärmlich dass sie damit offensichtlich so weit kommen.
 
@bambam84: Naja ... das blöde ist halt nur daran, das MS genau mit dem Werbung gemacht hat. Darum empfinden es die meisten eben als "Kernfunktion". Und mal ehrlich gesagt: Das mit dem Capable ist ne schweinerei!. Nur damit die HW-Lobby "ihren alten Mist" weiter bringt, wurde das doch gemacht. Oder kann mir mal einer den Sinn erklären, warum es ne Basic und ne Premium-Variante gibt, obwohl die Premium-Variante bei nicht genügend Rechenleistung ebenfalls "Runterregelt" auf Basic-Niveaui. Geht immer von der Masse der Leute aus, die sich nicht so toll mit HW/SW auskennen. Aus deren Sicht ist es schon eine Sauerei.
 
@Samin: Don't forget they are all americans...
 
@Marlon: Ich bezweifel aber dass der großteil der klagenden Kunden, die die irgendwie ein bisschen zurecht klagen, kein System gekauft haben und sich dazu noch ein Vista geholt haben, sondern dass sind DAUs, die gehen in einen Laden oder zu Dell und kaufen sich ein Komplettsystem dass sie nurnoch anmachen und benutzen. Demnach liegt der Fehler bei den Komplettsystemherstellern und nicht bei Microsoft (zumindestens nicht direkt), richtig? Denn Vista läuft ja auf den Rechnern, UAC, Firewall, Neues Startmenü, Tabben, alles was Windows halt so ausmacht geht... nur halt die Oberfläche nicht mit blingbling und klingklang.
 
@Fireblade310: Wahre Worte!
 
@Samin: Eben, daß meine ich ja! Schau mal: Ein DAU (ich finde den Begriff DAU echt dämlich) kauft sich nen PC mit VISTA, kennt aber die Unterschiede nicht ... woher auch. Nun sieht er die Werbung, wo ganz nebenbei eben diese schönen Transparenz-Effekte vorhanden sind ... nur bei Ihm nicht. Jetzt(!) macht er sich schlau -> Ärger. Ich gebe da auch MS eine Mitschuld. Diese Basic-Version ist sinnlos wie ein Kropf. Das haben die doch nur gemacht, damit die Hardwarehersteller noch das "alte Zeug" weiterhauen konnten, mit nem tollen Vista-Logo drauf. Ist halt so. Und dieses "blingbling und klingklang" ist nunmal, sorry, die offensichtlichste Neuerung. Oder willst du behaupten, ein "DAU" kennt die Feinheitung unter der Haube? :-)
 
@Marlon: Das ist aber das Problem an allen Werbungen. Ich nenne als Beispiel die Automobilwerbung. Dort wird auch eine Auto mit übelster Sonderaussattung gezeigt und dann ein Preis "ab xx xxx Euro" genannt. In diesem Fall weiß das halt jeder, und man kriegt vor dem Kauf eines Autos auch mehr oder weniger eine Beratung. Bei einem OS ist es anscheinend noch nicht durchgedrungen, dass es sehr verschiedene Versionen gibt. Das liegt vermutlich auch daran, dass erst ab Vista diese doch etwas verwirrende Versionenvielfalt eingeführt wurde. Bei XP hat man halt die MCE genommen oder die Home, und wenn man wirklich viel mehr wollte die Professional.
 
@jaja_klar: Hier geht es nicht um Versionen! Nochmal, haltet es euch doch mal vor Augen: Warum zum Geier gabs zwei Logos? Es gibt doch auch nur ein Vista. Das jedoch mit Verschiedenen Ausstattungen, schon klar. Aber: Entweder es kann Vista ... ja oder eben halt nicht! Man kann doch auch nur ganz Schwanger sein, und nicht nur halb (capable), oder? :-)
 
@Marlon: Du kannst aber doch auch ein Auto mit Metallic und normalem Lack kaufen - beides mal hast du das gleiche Auto. Den Schwanger-Vergleich finde ich nicht recht passend in diesem Zusammenhang ,) - bei Vista gab es nämlich mehrere Abstufungen von ein bisschen Vista (Basic) über, ja, Vista (Premium) bis "viel Vista". Die Sache mit den Logos war irreführend und verkomplzierend, ja! Man hätte ja auch sagen können "da läuft Vista Home Basic vernünftig", "da läuft Vista Home Premium vernünftig" - wenn man schon solche Logos braucht.
 
@jaja_klar: Und nur um die Tatsache mit den Logos gehts. Nix anderes. Da bleibt nur zu sagen: Warum bitte diese zwei Logos? Wenn, dann hättens ja für jede Vista-Version eins machen müssen (Ultimate, Business, etc.), habens aber nicht.
 
@Fireblade310: Da hat sich microsoft einfach gesagt:Yes we can :)
 
@Marlon: hm, vielleicht ist wirklich die Aero-Oberfläche das Maß aller Dinge bei Vista ,) - dann gibts nur ein Logo für "Aero funktioniert nicht" und eins für "Aero funktioniert".
 
@jaja_klar: Für diejenigen, die sich nicht so auskennen: Ja, sicher sogar. Denn es ist das Feature, welches einem sofort ins Auge springt.
 
Ach wenn ich Microsoft wäre würde ich den Klägern, wenn diese Recht bekommen sollten, einfach ne Win7-Lizenz schenken, das müsste ja laufen, da es ja Ressourcen sparender sein soll.
Damit müssten die ja dann zufrieden sein :)
Und billiger wärs allemal!
 
@bambam84: die Idee hat was :-))) -> Plus
 
@bambam84: Und was damit machen? Auf ner Kiste zum Laufen bringen, die Vista-Capable ist? Glaube nicht, daß das so einfach abgetan ist.
 
@Marlon: das war glaub wirklich nicht ernst gemeint von bambam84 :-()))
 
So mal meine Meinung. Die Klage muss weg, denn das Logo hieß "Vista Capable". Und auch die Basic Version heißt Vista. Was für Funktionen der Einzelne mit "Vista" assoziiert fällt unter persönliche Selbstbestimmung und ich kann dann nicht den Konzern verklagen. Ich kann mir auch nicht als "Auto" ne A Klasse kaufen und dann erwarten, dass er abzischt wie nen CLK, nur weil ich Mercedes gelesen habe! Stehe da voll hinter Microsoft!

Gruß DarkKnight80
 
@DarkKnight80: Würde dem Zustimmen, wenns nur ein Logo gegeben hätte. Da es aber zwei gab, muss man sich schon Fragen: Gibt es denn zwei Vistas? Und genau darum geht es. Für mich(!) fällt das ganz klar unter das Motto "Mal die Leute verwirren" ... auch persönlicher Eindruck.
 
@Marlon:
Tjop, manch einer würde das Schlicht und ergreifend Etikettenschwindel nennen...Aber Fanboys... Wie beim iMac mit seinem bis zu 2 Millionen Farben auch wenn das Panel des 20Zoll iMac gar nicht so viele Farben schafft.
Was du sagst geht auch direkt einher mit der News von gestern, dass man sich bei Microsoft gar nicht so sicher war, ob man die Home Basic Variante überhaupt Vista nennen will, da einige der vielbeworbenen Feauteres (ja, Aero wurde als Feature speziell beworben), nicht dabei waren.
 
@DarkKnight80: Japp, genauso sehe ich das auch. Bei Fahrzeugen und anderen kostspieligen Angelgenheiten lassen sich die Leute ja auch beraten, wenn sie sich nicht damit auskennen. Wer einen PC mit "Windows Capable" kauft, sollte sich VORHER informieren, was er sich da zulegt. Kann mir ja auch keinen Fernseher "HD Ready" (720px) kaufen und hinterher den Hersteller verklagen, weil er kein "Full HD" (1080px) hat.
 
@GlennTemp: Eines möchte ich gleich mal sagen: Ein Fanboy von irgendwas bin ich nicht. Weder die eine Marke, noch die andere. Fanboy ist ein unmöglicher Ausdruck finde ich. Genau so wie DAU. Gehen mal gar nicht finde ich. Back to Topic: Danke :-) Etikettenschwindel. Genau der Ausdruck fiel mir nicht ein.
 
@moohkooh: Nur denke ich mal, daß die Beratungsqualität bei den großen Ketten mehr als Fragwürdig ist. Zumal ich mir nicht vorstellen kann, daß den "Fachverkäufern" (Falls es sowas noch gibt) überhaupt der Unterschied bekannt war/ist. Bei Auto/Fernsehern ist die Beratungsqualität dann doch eine andere. Kommt aber auch vielleicht daher, daß das Produkt "Computer" zu einer Massenware abgestempelt wurde, welche keinen Beratunsaufwand benötigt.
 
@Marlon: Es hat auch damit zu tun das die Kunden hier meist selbst meinen bescheid zu wissen...ich als PC Techniker versuche öfter kunden zu beraten...aber viele sind sehr beratungsresistent, was will ich denn da machen? Und zum vergleich mit autofahren...das ist meiner meinung nach eher der vergleich zwischen man kann damit bequem fahren und man kann damit bequem und nach höchsten ansprüchen fahren wobei wir wieder beim Vergleich a klasse und clk wären...der kunde kommt und sagt ich will ein auto das mich von a nach b bringt, er bekommt eine A klasse, der Kunde kommt und sagt er will nen PC auf dem vista ist, er will nur office, ergo vista basic (capable) reicht an und für sich. Klar sind hier clk oder vista aero schöner und toller, aber der kunde hat ja nicht gesagt es muss schön sein sondern nur das es funktionieren muss und das tut vista basic auch!
 
@Marlon: Ähm, dann sind die Leute auch bissel selber schuld, wenn sie den Computer genau bei solchen Ketten kaufen! Aber da kommt halt die "Geiz ist Geil" Mentalität wieder durch. Ich glaube wohl, dass ein guter Computerladen 1. gar keinen Computer mit Vista Basic verkauft hätte und 2. auch den Unterschied erklären hätte können! Ich selbst habe früher (Selbständig) Computer verkauft und die Leute haben lieber "Geiz ist Geil" Rechner mit Mankos gekauft als nen guten für 50 bis 100 Teuros mehr. Und das ist dann echt auch bissel selber Schuld. Aber wir verklagen mal Microsoft, weil der Konzern mehr Geld hat, als die Kette die mir diesen Mist angedreht und es vergessen hat mich ordentlich zu beraten!

Gruß DarkKnight80
 
@DarkKnight80: Jap, aber du hättest Ihnen sicherlich den Unterschied zwischen Basic und Premium erklärt (gehe ich mal davon aus). Und warum sind Sie selbst schuld, wenn Sie mangelhaft aufgeklärt worden sind? Da schiebt man da Schuldfrage zu schnell auf den falschen. Okay, ob man nun deswegen ne Millardenklage mach muss -> Sind halt Amis. Und woher soll denn der Kunde, der sich nicht auskennt, bitte zwischen guter und schlechter Beratung unterscheiden können? Nene. Das mit den zwei Logos ist und bleibt einfach eine Fade angelegenheit. Warum gabs dann bitte kein "Ultimate" oder "Business"-Logo? Dann hätte es ja Sinn gemacht.
 
@Fireblade310: Was habt Ihr alle mit euren Verlgeichen? :-) Der Kunde ist also schuld, wenn durch MS, ich sage mal, bewußt Verwirrung gestiftet worden ist? Interessante Annahme. Wenn ich dem Kunden bei der Beratung nicht die alternativen (auf)zeige, dann muss ich mich selbst an der Nase packen als Verkäufer/Berater!
 
@Marlon: wer wird denn da verwirrt?... "capable"=> es läuft alles, was bei der basicversion dabei ist / "premium ready" => es läuft alles, was bei der premiumvariante dabei ist und darunter fällt auch "aero", weils es nämlich nicht bei der basicvariante dabei ist... du definierst vista durch aero?... dann ist vista home basic also kein vista?...
 
@ Christian Kahle: Bitte nochmal richtig lesen und abändern. "Die Kosten bei Desktop-Rechnern werden dabei mit durchschnittlich 155 Dollar beziffert. Bei Notebooks wären es allerdings zwischen 245 und 590 Millionen Dollar." Da stimmt was nicht....
 
@Bommel120: Ich zweifle auch mal stark an der Verhältnismäßigkeit :D
 
@Bommel120: Hey ihr "Minus-Birnen"!!! Es gibt einen unterschied zwischen lesen und lesen-verstehen. Wer den noch nicht bemerkt hat sollte weiter Minusse verteilen. Denn wer den Text gelesen und verstanden hätte würde merken das etwas mit den Zahlen und Einheiten nicht stimmt.... KINDERGARTEN
 
@Bommel120: Ich glaube die Minusse kommen daher, dass es eine Option "Hinweis einsenden" gibt, damit kannst du dem Autor mitteilen, dass sich ein Fehler in seinem Artikel befindet. Es hier zu posten, ist nicht die optimale Methode. :)
 
@jaja_klar: Danke für den Tip! Wenn einer von den Minusverteilern mal anstatt auf minus zu klicken mir das mal geschrieben hätte. Dann hätte ich mir wiederum meinen 2ten Post sparen können.... Jaja, so sind sie, die kiddies.... Is halt Freitag und die Schule ist schon vorbei.... !
 
@Bommel120: Alternativ könnte man die Unsinn mit den Bewertungen einfach ignorieren, besonders, wenn man der Meinung ist, alle Minusgeber wären aus dem Kindergarten. Oder nimmst du im realen Leben auch jeden Spruch von Kindern Ernst?
 
Vista Capable heißt einfach, dass Vista darauf läuft, fertig! Vista Permium Ready (oder wie das heißt), bedeutet, dass auch AERO drauf läuft... Meine Fresse, warum ist die Menschheit nur so DERMASSEN VEBLÖDET? Hat jemand denn geklagt, dass 90% der Fernseher HD Ready sind, aber kein Full HD unterstützen? Na? >.< Meine Fresse.. genauso wie am Bahnhof "Bitte Vorsicht an Gleis 101, zum Flughafen fährt ein" - "Ist das der Zug zum Flughafen?"
 
@Ensign Joe: wenn du es gerade ansprichst: HD Ready ist auch eine Frechheit! Das hat dann aber auch nichts mit Massenverblödung zu tun, sondern mit irreführenden Bezeichnungen. Welcher Teil des Wortes "capable" bedeutet denn "nur Vista Home Basic läuft hier mit allen Funktionen", oder "Aero läuft hier nicht"? Frag dich doch erst mal selber, ob du von der Bezeichnung "HD ready/Vista capable" ableiten kannst, dass es keine HD Auflösung/Aero-Oberfläche hat!
 
@jaja_klar: wenn auf einem auto ein aufkleber klebt, mit folgender aufschrift: "autobahn capable"... was meinst du, was das auto kann?... A) auf der autobahn fahren? _____ B) auf der autobahn fahren und alle überholen?
 
@klein-m: wie wäre es mit A) auf der Autobahn fahren ist möglich wenn es bergab geht?_________B) auf der Autobahn fahren ist möglich? Der Vergleich hinkt meiner Meinung nach etwas. Und selbst wenn nicht, warum gibt es diese Aufkleber bei Autos nicht? Genau, irreführend!
 
@jaja_klar: gibt es... in klammern natürlich... Jedes Auto was 80kmh fahren kann (glaub ich so viel waren es) darf auf der Autobahn fahren... das muss es durch eigene kraft und auch ohne Berg ab fahren erreichen können... ob er diese grenze in 5 sekunden erreicht oder in 50 ist egal... es muss das können... das heisst für mich: die bezeichnung ist nur für unaufgeklärte irreführend... und wer sich nen rechner für ca 500€ kauft und sich kein meter erkundigt kauft auch nen fiat 500 für 30000€
 
@jaja_klar: "HD Ready ist auch eine Frechheit!" nein... ist es nicht... HD ist keine Norm in der Hinsicht... HD = High Definition... nebenbei ist es Vermarktungsstrategie! wer sich ausserdem nicht erkundigt und wem spätestens nach angucken von 3 Fernsehern nicht auffällt das auf dem einen "HD Ready" und auf dem anderen "FullHD" draufsteht und spätestens dann den Verkäufer nicht fragt wo der unterschied ist, hat PECH gehabt! Solche Leute müssen bestraft werden!
 
@jaja_klar: mal überlegen, warum es diese aufkleber nicht gibt... weil jedes auto, was verkauft wird, mehr als 60km/h schafft? (angesehen von spazialautos für behinderte)... meine frage hast du trotzdem nicht beantwortet... mache es doch mal...
 
@Magguz: ach komm, brauchst mir doch nicht erzählen, dass diese Bezeichnung rein zufällig das Wort "HD" enthält - selbst wenn sich 85% der Leute vorher informieren, was "HD ready" heißt, wird der Rest vielleicht drauf reinfallen, und kauft. Marketing ist alles!
 
@klein-m: ok, darüber lässt sich jetzt streiten, allerdings sind deine Antwortmöglichkeiten ebenfalls nicht recht realistisch. Ich beantworte deine Frage mal für mich (!): ich vermute natürlich A) auf der autobahn fahren, schaue noch mal im Internet nach, was dazu steht und werde das Ding dann auf keinen Fall kaufen ,). Aber ich verweise gleichzeitig auf meine vorhergehende Antwort - [re:7] - du solltest nicht glauben, dass beispielsweise der Begriff "HD ready" rein zufällig auftaucht. Der ist dazu gemacht, Leute hinters Licht zu führen!
 
Omg, wie kann man sich denn darüber aufregen, dass die Fenster nicht transparent sind? Da stellt sich mir nur eine Frage: Etwas Käse zum whine?
 
... Microsoft kann sich im Endeffekt selber an die Nase fassen, denn kein Mensch hat sie dazu gezwungen, die Vista-Werbung in erster Linie über die Aero-Oberfläche zu vermarkten. Und wenn schon im Hause selbst ein Disput stattgefunden hat, ob man denn die Vista Home Basic Edition nicht doch anders nennen sollte, dies aber von oben abgelehnt wurde, muß man jetzt halt mit den Konsequenzen leben ...
 
155 Dollar bei nem komplett PC??? Wer kommt denn auf sowas? Ne ATI Radeon RX2400pro mit 256MB kostet bei amazon.com grade mal 20.44$. Bei Abnahme von 5,65 Millionen wahrscheinlich noch "etwas" billiger. Aero dürfte damit alle Male laufen...
 
die MS unkritschen hier versammelten machen schon mal einen riesenfehler dadurch das sie deutschland bzw. EU und den rest der welt mit den USA verwechseln/vergleichen (und das immer undimmer wieder). nur ist dem nicht so! was sich die meisten hier nicht mal im traum vorstellen können ist das riesen brimborium an werbeaufwand (xtrem-werbe-terror) der in den USA vor einführung von VISTA veranstaltet wurde - und zwar nicht nur von den händlern und PC herstellern/vertreibern alleine - sondern auch und zuvorderst von MS selber. gebetsmühlenartig wurde tag und nacht das mantra runtergenundelt wie toll und super, wie flashy, crisp und sparkeling das neue VISTA ist, wie toll seine features (und zwar alle) sind - aber vorallem wie gerade die AERO-oberfläche in den vordergrung gestellt wurde. nie war in der werbung die rede davon das eben genau diese KILLER-features gerade auf lowend rechnern gar nicht funktionieren werden. aber gerade für diese maschinen wurden diese "Vista-Capable-Logos" großzügigst verteilt (verkauft) und entsprechend auch von den herstellern (zwar wider besseres wissen - aber sie haben ja schließlich dafür bezahlt und MS dafür kassiert) verwendet. macht nicht den fehler und vergleicht die hier im vergleich mickrigen und fast kleine werbekampagnen mit dem ganzen in den USA veranstalteten über-zirkus! ich war damals gerade drüben (verwandte besuchen) und es kam einem so vor als ob es vor VISTA noch nie ein BS gegeben hätte. unter diesen umständen ist es mir absolut verständlich das sich viele kunden getäuscht fühlen und betrogen vorkommen - und so ist es ja auch tasächlich. sie haben aufgrund von "falschen" und/oder missverständlichen versprechungen für etwas bezahlt was sie schlussendlich nicht bekommen haben. denn in der werbung war nie die rede davon das die features nicht funktionieren würden - sondern bekamen allmorgendlich schon zum frühstück brühwarm aufs brot getrichen das eben doch alles so funktionieren würde wenn eben nur dieses vermaledeite "Vista-Capable-Logo" auf dem rechner der wahl prangt - quasi: LOGO drauf und alles ist in butter - und zwar auch von MS höchstpersönlich und vollmundig kredenzt. aber keine angst - es wird nicht nur MS treffen, auch die anderen werden noch ihr fett wegbekommen und bluten müssen. aber ehrlich gesagt geschieht ihnen das ganz recht. wie kann man denn auch nur so brunz-blöde in der birne sein und (heutzutage) in einem land wie den USA falsche oder irreführende werbeversprechungen machen (einem land in dem jeder tom-dick&harry für weit weniger, als "nur" wortbruch in werbebotschaften gegenüber den kunden klagt und prozessiert bis die schwarte kracht). und fangt erst gar nicht an mit dem ganzen "dieses logo war für dieses und jenes logo war für das"! denn das ist komplett scheißegal. in den USA heißt "capable": es geht - es funktiert. und "non capable" - es geht nicht - es funktioiert nicht. und das ist das entscheidende drehmoment für den durchschnitts-user in amerika" GEHTS ODER GEHTS NICHT? das wirklich schlimme daran ist, ist das dass im prinzip jede rechtsabteilung eines unternehmens (besonders eines unternehmens in der größenordnung von MS - mit einer eigenen rechtsabteilung die so groß ist das manche ebenfalls global agierede anwalts-kanzlei die schon seit mehr als 100 jahren im geschäft ist vor neid erblassen möchte) wissen müsste das es ruckzuck einen prozess geben könnte und darüberhinaus wie solche und ähnliche prozesse, für andere firmen, in der vergangenheit ausgeganen sind. nämlich geradezu verherrend! zumindest hätten die MS-anwälte leicht vorhersehen können/müssen das aufgrund einer solchen "uneindeutigen wischi-waschi kampagne", diese nunmehr aktuell anstehenden prozesse mehr oder weniger von eigner hand vorprogrammiert wurden! von daher - Qué Será, Será!!!
 
@bilbao: wer jeden scheiss auss der werbung glaubt, hat halt arschkarte!!!!!!... hast du dir mal reinigungswerbungen reingezogen?... da ist der scheiss mit dem computer gereinigt worden... darf ich nun den reinigungsschuppen verklagen?... wer sp blöd ist und jeden scheiss aus der werbung glaubt, ohne sich im nachhinein genauer zu informieren, dem ist nicht zu helfen... selberschuld... wäre genauso bescheuert, die axe-werbung für voll zu nehmen...
 
@klein-m: manche leute haben es anscheinend wirklich schwer eine message zu schnallen! es ist vollkommen und absolut irrelevant was du hier IN GOOD OLD GERMANY machen kannst oder was nicht. in diesem fall ist nur ausschlaggebend was in den USA geht und was nicht! und in den USA ist es nun mal so das deswegen eine firma verklagt werden kann. hier in DE würde (wahrscheinlich) so eine klage abgewiesen werden (obwohl in diesem speziellen fall wird es auch darauf ankommen wie eben die verhandlungen in USA ausgehen und mit welchen argumenten und begründungen eine etwaige verurteilung von MS zustande kommt). aber mal abgesehen davon gibt es zwei arten von werbung. eine die durch exorbitante übertreibung unterhält (bzw. unterhalten soll) um dadurch lediglich auf das produkt aufmerksam zu machen. und eine andere art die über ein produkt informiert und seine besonderen eigenschaften (in diesem fall im besonderen die AERO-oberfläche) als beinfeste und bierernste kaufsargumente in den mittelpunkt stellen (auch wenn sie unterhaltsam aufbereitet werden). werden einem produkt in letzerem zB. besondere technische eigenschaften versprochen die es dann zB. bei einem teil der dafür ausgewiesenen rechner nicht halten kann obwohl sie dasselbe LOGO tragen wie die maschinen auf denen es vollständig laufen kann (welches also dem kunden vor dem kauf suggertiert das es eben doch geht) so kann das durchaus als (sogar arglistige) täuscheung ausgelegt werden um zB. einem weniger technisch versiertem kunden einfach ein produkt aufs auge zu drücken nur um als hersteller nicht evtl. später darauf sitzen zu bleiben. und hier hat sich (sollte der buhmann dann an die hersteller und/oder vertreiber der entsprechenden geräte weitergereicht werden) MS zumindest arg mitschuldig gemacht indem sie es zuließen das maschinen zertifiziert wurden, obwohl sie von vorherein ganz genau wussten das ihr neustes BS mitnichten auf diesen rechnern vollständig lauffähig sein wird. und dann das schlimmste überhaupt in den USA - auch noch mit daran verdient haben. hätten sie die LOGOS hingegen umsonst ausgegeben würde die sachlage wiederum etwas anders, günstiger, für MS aussehen (erst recht wenn nicht noch zusätzlich diese "besonderen" internen papiere und emails existieren würden). - - - - - es ist ungefähr so wie wenn mann einen HD-Ferseher kaufen würde und sich hinterher raustellt das er lediglich nur "HD-Ready" ist - und das obwohl vor dem verkauf ein "HD-Logo" darauf zu bewundern war. (heute steht ja nicht umsonst zB. "FULL-HD" drauf) - - - - - die werbungen auf welche du ansprichst haben lediglich einen reinen unterhaltungswert der auch deutlich als solcher zu erkennen ist denn, es ist einfach nur logisch das nicht jede schnecke gleich feucht im schritt wird und sie wie ein wilder tiger über den duftträger desselben herfallen würde nur wegen dem sog. "AXE-Effk"t! hätte MS zB. mit dem logo in den zugehörigen werbung ähnliches versprochen, zB. das der logo-zertifizierte computer auf dem VISTA installiert ist hinterher ermöglichen würde das man auf ihn zB. nach japan fliegen könnte (ohne ein flugzeug zu benutzen) - so wäre das etwas ähnliches gewesen. reine unterhaltung! das war aber nicht so. das LOGO wurde explizit dafür benutzt um kunden dazu zu bringen auf das neueste BS von MS umzusteigen. weil aber ein umstieg zB. von XP auf VISTA in aller regel mit einem neukauf eines rechners, wegen der erhöhten hardwareanforderungen, einhergeht - und dieses "VISTA-CAPABLE-LOGO", welches von MS extra dafür erfunden und gegen CASH ausgegeben wurde - suggerierte das damit alles voll und ganz funktioniert - so musste ein potentieller, technisch wenig bis gar nicht versierter kunde davon ausgehen das alles rechtens ist und eben alles problemlos funktionieren würde (wie es ihm versprochen wurde) wenn er denn nur so einen computer kauft der solch ein LOGO drauf hat. UND DAS IST DES PUNKTES KERN bzw. DER SPRINGENDE PUDEL in der ganzen angelegenheit!
 
@bilbao: ich kann doch wohl MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG, aus der sicht eines deutschen, sagen?... wenn im iran hinrichtungen durchgeführt werden, darf ich dann nichts gegen sagen, weil es in deutschland nicht passiert?... was ist denn das für eine logik?... keine ahnung , was für dich "hd" bedeutet, aber bei mir bedeutet es "high definition", was widerrum bedeutet, dass es gegenüer "standard definition" ein erhöhte vertikale und horizontale auflösung besitzt... ist bei "hd-ready" wohl nicht der fall?.... was anderes wäre es, wenn sie auf einem "hd-ready-fernseher" einen "full-hd"-aufkleber geklebt hätten... wie gesagt, wenn sich leute nicht informieren, dann und denken und nicht nachdenken, dann selber schuld... ich rede noch noicht mal davon, dass die leute wissen müssen, wie ein prozessor funktioniert, was platter sind oder wo man das bios flashen kann... und ich glaube nicht, dass der durchschnittsamerikaner auch so blindlinks ein auto kaufen würde, scheissegal, was da für werbungen laufen und was dort "angepriesen" wird...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles