AMD vermeldet erneut massiven Umsatzeinbruch

Wirtschaft & Firmen Beim Chiphersteller AMD dürfte man derzeit keinen Grund zur Freude haben. Der Grund dafür sind die Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2008. Zum neunten Mal in Folge muss das Unternehmen Verluste ausweisen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei AMD kommt wohl grad auch alles zusammen... die Abschreibungen wegen ATi, die Wirtschaftskrise, die imho nicht so gut dastehende bzw. schnelle Technologie (CPU, GPU) im Vergleich zu den Mitbewerbern. Hoffentlich kommt da bald der Durchbruch wie damals mit dem Athlo vs. Pentium 4. Just my 2 Cents
 
@Candamir: die aktuellen Produkete sind doch alle top, nur kaufen wollen die Leute nicht, ich hoffe die kommen wieder auf die Beine...
 
@Moe007: Ok, mit den aktuellen Produkten kenn ich mich nicht so aus, allerdings beziehe ich mich auch auf die Produkte des bzw. der letzten Quartale. Um die geht es ja auch :) Zudem meine ich, dass die Intel Produkte und nVidia Produkte in den letzten Quartalen schlichtweg besser waren (subjektiv, da von meinem Standpunkt aus gesehen und für meine Anforderungen) und nicht wirklich teuerer. Andererseits entlässt ja auch Intel 6.000 Leute wie ich gerade auf einer anderen Newsseite gelesen habe. Insofern trifft es beide mit der Wirtschaftskrise. Nachtrag: Diese "%&//(%§ Pup-up Werbung der comdirect bank geht mir gründlich auf den Senkel. Daheim hab ich wenigstens einen Pop-up Blocker, hier im Büro leider nicht. Solch aggressive Werbung schadet mehr als das sie nutzt. Ein Konto werde ich bei denen bestimmt nicht einrichten und Nachrichten kann ich auch auf weniger aggressiven Newsseiten lesen. Schaltet den Rotz bitte ab und überlegt euch was anderes.
 
@Candamir: Das große Geld wird nicht mit High End gemacht, sondern im Low und Middle Segment und dort hat ATi Top Produkte. Und wenn ich sehe das nvidia bei ihrem achso tollen G200 Chip eine miserable Ausbeute dank Riesenchip, teurer Produktion usw dann ist ATi wesentlich besser damit aufgestellt. Und mit einem Phenom I kann man auch problemlos jede Anwendung benutzen.
 
@Candamir: Auch wenns total off topic ist, du hast recht, seit neustem diese Einblendwerbung ist nicht auszuhalten. Da kommt man sich dann schon vor, wie auf einer Mich-Seite, die jemand bei einem 0815 0-Cost Provider eröffnet hat. Ich glaube noch agressiver kann eine seriöse Website Werbung nicht plazieren...
 
@silentius: Auch wenns total off topic bleibt: wer redet denn bei WF von einer seriösen Website :-) Aber mich nerven die Einblendungen auch total. Ich finde, damit hat WF ein tiefstniveau erreicht und macht wirklich den Eindruck einer 0815 0-Cost Provider-Seite.
 
@all: Lol... schon negative Bewertungen. Und ich denke die Diskussion in diesem von mir eröffneten Kommentar-"Zweig" ist doch recht gesittet.
 
@Candamir: Auch die Produkte der letzten Quartale waren nicht schlecht. Die Phenoms sind - da kann man kaputtreden und kaputtbenchmarken wie man will - solide Vierkernprozessoren der gehobenen Mittelklasse, die ihren Preis wert sind/waren. Das schlechte Image lag einzig an der miesen Propaganda seitens.. nunja, scheinbar allen außer AMD. Wobei die mit dem unnötigen Auslieferungsstopp zu Beginn sich selbst an Bein gepisst haben.

Abgesehen davon wurden solide Dualcores mit gesenkter TDP rausgebracht, ich verstehe wirklich nicht, warum so viele einzig auf Intel schwören (ich besitze und besaß auch Intel und bin mit Sicherheit kein Fanboy, aber für das Geld bietet AMD für den "normalen" Desktopuser/Spieler mehr).
 
@silentius: welche werbung? hab hier noch nie werbung gesehen, eigentlich auf garkeiner seite.
 
@Nippelnuckler: Poah, du bist ja nen ganz cooler Adblockuser, bist du!
 
Ohne ihre Grafikkarten würde es ihnen wahrscheinlich noch schlechter gehen, die sind nämlich der Hammer. Bei den CPUs wird weiterhin Intel bevorzugt...
 
@RegularReader: Es gibt keinen Grund: AMD Phenom II und Intel C2D sind je nach Anwendung gleich schnell, dabei verbraucht der AMD aber im IDLE 15W weniger.
 
@Schnubbie: Hab auch nicht gesagt dass das verhalten begründet wäre, sondern nur den Ist-Zustand dargestellt. AMD-Prozessoren sind sicherlich gleichwertig, dennoch kaufen noch wenige diese und setzen mehr auf Intel.
 
@RegularReader: Ja richtig, weil Handelsketten wie die Media Saturn Holding, sprich Media Markt und Saturn mit Intel rumgemauschelt hat und nur Intel Systeme verkaufen. Zum Glück ermitteln die Behörden weltweit gegen Intel und es wird dieser kundenfeindliche Mist hoffentlich bald gebrochen werden.
 
@RegularReader: Haste Recht. Mein neuer Q9650 kommt nächste Woche an. Bei den Grafikkarten ist AMD sicherlich gut, aber nur wenn sie 2 GPUs koppeln. Das gibt aber wiederum unschöne Mikroruckler. Da nehm ich persönlich lieber eine GTX280. Die hat nur eine GPU und ist fast immer genauso schnell wie eine AMD-Karte mit 2 GPUs
 
@DennisMoore: Totaler Schwachsinn. Deshalb musste nvidia ja auch mit der GTX295 versuchen nach zu ziehen, nicht wahr?
 
@Schnubbie: Nur leider zieht sich das schon so lange hin, dass AMD ohne Scheich-Geld schon längst den Bach runter wäre (und etwas anders will ein Marktführer mit so einem Verhalten gar nicht bewirken). Leider setzt sich oftmals nicht das beste Preis/Leistungs-Verhältnis sondern der größere Werbeetat durch.
 
@Schnubbie: Nich nachziehen. Vorlegen! Die GTX295 ist fast immer schneller als die 4870x2, außer wenns um hohe Auflösungen und/oder AA geht.
 
@satyris: Wie soll AMD auch etwas verkaufen wenn Intel die größten Handelsketten dafür bezahlt keine Produkte der Konkurrenz ins Portfolio aufzunehmen. Klingt doch einleuchtend.
 
@Schnubbie: Ich habe dir ja auch gar nicht widersprochen :-) Ich befürchte nur, dass das Vorgehen der Behörden einfach viel zu lange dauert und AMD sich vielleicht nicht lange genug halten kann, trotz guter Produkte.
 
@DennisMoore: So einen Düschisslabberer wie dich gibts nur einmal. Wo ist diese Turbine von GTX280 schneller als eine 4870x2 oder wie eine 4850x2? Und weil solche Propaganda von dir verbreitet wird glaube deine Bekannten das wohl auch. Das die GTX280 schneller ist als eine 4870 ist klar aber die kostete auch das doppelte und ist nur 5%-15% schneller. Und selbst bei 8xAA hatte sie kaum Vorsprung deswegen kommen auch alle neuen Spiele die ein nVidia Logo tragen nur mit 4x AA. Das ist das Oberarmutszeugniss von nVidia. Die 4870x2 war sogar die schnellste Graka am Markt und ist es mit 8xAA immer noch. Sobald 8xAA ins Spiel kommt geht nVidia baden. So
ein dummes Fanboy gelabber wie du immer ablässt ist echt zum kotzen.
http://tinyurl.com/at2cob. Lieber hab ich mir im August eine HD4870 für 220€ gekauft als eine GTX280 für 400€ mit Heatbug.
 
@knuprecht: Dazu sag ich nur "The way it's meant to be played" ... Darum war die GTX280 in "Aushängeschild"-Spielen schneller als ne 4870x2. Und dann kommt natürlich noch dazu, dass viele Spiele nicht auf mehrere Grafikprozessoren angepaßt wurden und somit die Rechenleistung brach lag.
 
@DennisMoore: Lol, weisst du eigentlich, was du da von dir gibst? Du surfst auf Newsseiten, recherchierst bestimmt hier und da mal im Internet, aber so wie es aussieht wohl auf den falschen Seiten. Natürlich ist die GTX295 im Moment die schnellste Karte am Markt. Aber bis die Karte rauskam, musste Nvidia mit aufgehaltenen Augen zusehen, wie die HD 48**X2 ihren übergroßen Backofen von GTX260 - 280 mehr als überrannte. Selbst die kleinere HD 4850X2 war schon schneller als GTX280. die HD 4870X2 hat das nochmal überflügelt. Es war ein Schlag von AMD ins Gesicht seitens Nvidia, wo die HD 4850 gelaunched wurde. Denn diese unscheinbare kleinere Karte im Portfolio AMDs kam schon sehr dicht (5 - 10%) an die GTX260 heran. Ab dem Launch der HD 4870 hat sie sich sehr gut zwischen der GTX260 und der GTX280 positioniert. Und auch da nur mit einem Abstand von ca. 8 % auf die GTX280, und je nach Spiel sogar um 10% abgesetzt. Erst durch die Umstellung der Fertigungstechnologie auf 55nm gelang es jetzt Nvidia mit AMDs Überrasschungsangriff fertig zu werden (siehe GTX285, GTX295, etc.). Ach ja, und anbei, dass die GTX295 in hohen Auflösungen mit oder ohne AA einbricht ist klar, da der Bereich ab 1900xblabla mit AA auf einer ATI-Karte eindeutig besser zurechtkommt. Und nun überleg mal, warum man wohl für hohe Auflösungen lieber zu einer ATI-Karte greift? Es läuft einfach besser - je nachdem ob das Spiel das "Its meant to be played"-Logo trägt. Und das endscheidene ist, warum die HD 48**-er Reihe so reißenden Absatz findet liegt daran, dass sie ein sehr gutes P/L-Verhältnis haben, im Gegensatz zu Nvidias GTX2**, die durch größeren Chip und weniger Ausbeute viel teurer produzieren. So, das wars. Schönen Tag noch...
 
Das wird dieses Jahr allerdings wesentlich besser ausfallen schätze ich mal,
denn er Phenom2 ist ja nun alles andere als schlecht =)
 
@jokerx3: Denke ich auch, und wenn die Altlasten der Übernahme von ATI einmal gestemmt sind sehe ich Licht am ende des Tunnels (Hoffe ist kein Zug^^). Edit: Wie niedlich, die - Kids dürfen auch mal wieder mitspielen^^
 
@jokerx3: Das glaubst vielleicht du, aber das glaubt nicht mal AMD selber. Mußt mal den etwas detaillierteren Artikel auf computerbase lesen. AMD erwartet nicht das 2009 besser wird als 2008.
 
@jokerx3: Ich glaube leider das sich kaum was ändern wird da grosse Handelsketten(Metro) keine AMD-CPU im Sortiment haben. Und lieber supertolle Quads(Q8200) als Zockmaschinen verkaufen wollen und diese mit einer 9600GT oder 4650 ausstatten. Und weil die EU einfach nicht in die Puschen kommt Intel seine Knebelverträge zu bestrafen. Obwohl der Phenom II sehr gut geht gegenüber den IntelQuads die genau soviel kosten. Er wird leider nicht verkauft werden bei Media und Metrokonsorten.
 
@knuprecht: Intel behindert dochj massiv die Ermittlungen und legt immer wieder Widerspruch ein bzw fährt die Hinhaltetaktik um Zeit zu gewinnen. Zudem sind noch neue Beweise aufgetaucht die geprüft werden müssen. Das ist das Problem das die EU bei der Sache nicht so schnell voran kommt.
 
Schade um AMD. Ich glaub es wird immer knapper und knapper mit dem Überleben. 2009 wird wieder ein laues Jahr für die gesamte Branche. Da ist nicht mit großen Würfen in Sachen Umsatz und Gewinn zu rechnen. Und wenn die Scheichs keinen Bock mehr haben und kein neuen Investor einspringt wars das. Würde mir durchaus wünschen das AMD weiterhin eine Konkurrenz zu Intel und nVidia darstellen kann. Von daher: Hoffentlich geht das gut.
 
@DennisMoore: Das hoffe ich auch. Sehr bedenklich ist allerdings, dass der Verlust im letzten Quartal höher war als der Umsatz.
 
Es ist ein wenig traurig, das bei solchen "Verlustmeldungen" immer nur das Produkt als solches im Vordergrund steht ohne die Zusammenhänge zu betrachten. Man kann nicht behaupten, daß AMD oder Intel Fehler begangen haben, sondern man betrachte einfach den Markt der letzten 5 Jahre. Man, was war das für ein Entwicklungsschwung. Es gab aller halber Jahre neue Chips, Geschwindigkeitszuwächse im mehrstelligen %-Bereich und niemand fragt sich, was damit noch so einher ging. Es mußten Kapazitäten geschaffen und massive Forschungsarbeit betrieben werden, finanziert natürlich nicht mit Bargeld, sondern mit lockeren Kreditlinien, weil man ja am Markt und der Börse den euphorischen Aufstieg der Weltwirtschaft feierte. Diese Liquidität allein hat dafür gesorgt, daß diese Hersteller in den letzten Jahren wachsen und forschen konnten ohne Ende. Und heute, wo sich der "Otto-Normalo" fragt, warum er ständig für die 0815-Spiele-Designkotze mit ausgelutschten Jahrmarkts Storys und drölffach-Aufgüssen aufrüsten soll, zieht sich die Schlaufe enger am Hals so gut wie aller Firmen. Autoindustrie? Ja, mit Durschnitts-Nettoverdienst alle 5 Jahre neues Auto kaufen können? Klar im Phantasieland vielleicht... PC-Aufrüsten in der Firma... Was soll ich 20 neue Rechner und Lizenzen kaufen, wenn die Bürokräft trotzdem nicht schneller arbeiten... Vista bringt also nichts und "Hupps, wo ist denn der Makrt hin". Da stehen die Firmen nun da mit ihren riesen Kapazitäten, einem sichtbaren Forschungsende gegenüber stehend, die Banken flehen nach Ihrem längst fälligen Geld, was in der Höhe wohl dem zweifachen Jahresumsatz der kreditierten Firma entspricht und dabei haben sie doch Jahrelang wie die Bekloppten "ich bin besser" - produziert und nun, "wie konnte das nur passieren... ". Die Aufschwung-Jahre sind mehr als vorbei. Dazu kommt, daß diese Firmen extreme Überkapazitäten haben, weil sie sich auf Grund der guten letzten 5 Jahre der Dauerfortschritte kaputt gewachsen haben. Das Paradoxe an der Sache ist eigentlich, daß man genau das eigentlich schon vorher weiß. Man muß sich mal vorstellen, wie hoch die Überproduktion ist, wenn die Koreaner mit ihren RAM-Bausteinen 90% Nettoverlust einfahren. Da bringts auch nichts aller halben Jahre neue Schnittstellen einzuführen um eine Zwangsaufrüstung zu provozieren. BlueRay, SSD, DDR 1,2,3, drölf... Man sollte zudem "Otto-Normalo" mal endlich ins Portomonaie schauen, denn da ist sicherlich nicht nur bei mir, dank des "Aufschwungs" und der "tollen, entlasten Steuerpolitik" Ende im Gelände und dann hätte man wenigstens Geld für einen HD Fernseher oder mal einen Urlaub aber egal, heute ist der 23. und Geld ist schon wieder alle, dank der Versicherungserhöhung meines Autos und der 280EUR Nachzahlung für die Heizkosten, achso und 10EUR weniger verdiene ich dank des Gesundheitsfonds auch noch. Also, wer sich nun noch wundert, was hier um uns rum passiert, hat wohl eine Milchglasbrille.
 
@JACK RABBITz: Verstehe nicht, warum man dir Minus gibt. Im Großen und Ganzen hast du Recht. Du betrachtest jedoch nur die deutsche Sicht. Im restlichen Europa, sowie Amerika sieht es etwas anders aus - größtenteils jedoch auch nicht rosig. Deshalb ein Plus von mir.
 
@JACK RABBITz:
sehr gut formulierter und durchdachter Beitrag. Stilistisch verbesserungswürdig, aber jedenfalls machst du dir offenbar Gedanken um deine Umgebung und kannst sie in mehr als einem Halbsatz fixieren. Das ist aller Ehren wert. Und ein dickes Plus von mir.
 
@JACK RABBITz: alle welche dir ein minus verpasst haben, begreifen nichts, aber auch rein gar nichts von dem, was hier in diesem land schon seit geraumer zeit abgeht. die politiker als lobbyisten werden einen teufel tun, als dem kleinen bürger mehr geld im portemonnaie zu bescheren. überlegt doch mal: viele arbeitslose und bürger mit niedrigeinkommen sind geradezu ein paradis für arbeitgeber. man kann den arbeitnehmer die bedingungen diktieren und sagt aus lauter verzweiflung auch noch danke dazu (weil er i.d.r. keine andere wahl hat). lass das volk hungern und gib ihm brot, dann bist du könig...
 
@JACK RABBITz: Du hast leider noch die 1 Euro Jobber vergessen, welche für den Staat rasen mähen und Müll aufsammeln. etc (hab Euch allen ein + gegeben:-)
 
Die 30% scheinen ja branchenüblich zu sein... News vom 16.01.: Intel = Umsatzrückgang um 23% - von 10,7 Milliarden auf 8,2 Milliarden. AMD Umsatzrückgang um 30% - wobei der Gesamtumsatz von AMD niedriger ist als der bloße Umsatzrückgang von Intel. Doch während Intels Gewinn im IV. Quartal um 90% einbrach, hat AMD zwar weiterhin einen fetten Verlust, jedoch geringer als im Vorjahr (also Aufwärtstrend). Soooooo schwarz seh ich die News jetzt auch wieder nicht. Intel musste Federn lassen, AMD konnte sich gewinntechnisch verbessern. Fehlt noch Quimonda, die heute in München Insolvenz angemeldet haben... Vielleicht würden alle Unternehmen besser dastehen, wenn sie nicht jeweils 40 CPUs im aktuellen Angebot listen würden, sondern sich mal auf eine handvoll Chips beschränken würden. Ich komm mir bei der Suche nach einem neuen CPU manchmal so vor, als müsste ich mich zwischen einem Polo mit 50 PS, 51 PS, 52 PS oder 53 PS entscheiden... so gering sind die Unterschiede zwischen den angebotenen CPUs EINES Herstellers... Aber die Leute werden das sicher besser wissen :-)
 
Jeder PC braucht einen CPU! Es werden immer mehr und alle rüsten auf. Die Kunden sind Weltweit! Es gibt nur 2! Unternehmen die Chips für die Welt in diesem Bereich herstellen... Also nur 1 Konkurent. - und die machen verluste`? Klar kann das sein aber ich bin mir sicher mit einer guten umstrukturierung kann man noch was raushohlen. Kostensenken (und damit mein ich nicht das Entlassen von Mitarbeitern) zum Beispiel. Vll irre ich mich auch ein wenig - aber wir reden ja hier schließlich nicht von ein paar kleinen Verlusten. Das geht ja schon lange so.... Ich persönlich kann aber nur sagen das die Produkte TOP sind.
 
Wann stirbt endlich AMD?!
 
@angel29.01: du wirst wohl eher dran glauben.
 
Denke mal, das der Umsatz jetzt im Januar Februar bei AMD wieder ansteigt.
Da jetzt erst die 45nm CPUs rausgekommen sind, wird sich das alles ein wenig verzögert auswirken. Übrigens ist der Phenom II 940 im Preis von einstmals 250 euro bereits auf 214 euro gefallen!! Ich hoffe das setzt sich nicht weiter fort, denn dann kann AMD die auch gleich verschenken. 250 Euro wäre mir der 940er definitiv wert, nur wollte ich ein wenig warten bis neuere Steppings auftauchen, angesichts der Geschäftszahlen von AMD kann ich das eventuell vergesen, das die da noch zusätzlich Geld rein stecken um neue Steppings zu entwickeln, zumal bald auch noch die 945 kommen sollen , die sowohl DDR2 als auch DDR3 unterstützen und somit auch auf AM3 boards passen.
 
Auch wenn es viele nicht hören wollen, ist einerseits die Wirtschaftskrise daran schuld, das es AMD um einiges schlechter geht als vorher. Aber auch die hinterhältige Preis- und Werbepolitik von Intel ist daran schuld.
Das ein Intel-Prozessor besser als ein AMD-Prozessor ist, kann ich selbst nicht bestätigen, wenn dann fällt es zumindest nicht auf.
Aber Intel hat auch schon früher versucht AMD aus dem Markt zu drängen, teilweise sind sogar Gelder geflossen, nur damit Händler möglichst nur mehr Intel-Produkte anbieten. Seht ihr noch großartig AMD-basierende Systeme im Handel? Also ich kaum noch.
Ich selbst nenne einen Phenom2 mein Eigen und möchte somit AMD unterstützen.
 
@StrokeOfFate: Nicht zu vergessen das Intel 1993 am Arsch war als die Mainboardproduzenten zwingen wollten keine AMD Boards herzustellen.
 
@Schnubbie: Sorry, daran erinnere ich mich nicht, was 1993 war, ich war damals erst 6 Jahre alt^^
AMD hat es geschafft, dem Riesen Intel das Leben so richtig schwer zu machen. Eine damals kleine Firma aus Deutschland, man stelle sich das mal vor.
Und jetzt fährt Intel die schmutzige Tour, weil sie anders nicht mehr Herr der Lage werden können. Leider sitzt was das Geld belangt Intel am längeren Hebel. ATIs Übernahme durch AMD hat zu großen Verlusten geführt, obwohl ATI heute als, meiner Meinung nach einziger Hersteller das beste Preis/Leistungsverhältnis bietet.
Aber ich will nich weiter Offtopic werden^^
 
@StrokeOfFate: AMD ist ne deutsche Firma? Erzähl uns mehr! AMD ist groß geworden, weil sie in Lizenz produzierte x86 billiger verkauften. Nicht gerade innovativ. Gut wurden sie in den 90ern.
 
@wolftarkin: Wenn mein Geschreibsel etwas falsch rüberkam, so möcht ich berichtigen. Mit einem Sitz in Dresden, der Rest ist in USA und Asien vertreten. Wenn man jedoch bedenkt das der einzige Konkurrent von Intel es auch nach DE geschafft hat, ist das schon eine tolle Leistung.
 
@Schnubbie: Nicht nur 1993. Auch 1998(?) nochmal. Slot-A-Boards musste man lange Zeit mit der Lupe suchen als der allererste Athlon rauskam.
 
mein kommendes system wird aller größter wahrscheinlichkeit ein amd-system (phenom 2) incl. graka werden...
 
@Mr. Cutty: Mit AMD habe ich gute Erfahrungen gemacht. Mein neues Gehäuse steht schon bereit. Ich warte aber, bis Sockel AM3 auf dem Markt ist. Dann werde ich einige Zeit lang Qualitätstests verfolgen. Ist der Sockel in Ordnung, werde ich mir diesen mit entsprechender Hardware zulegen. Auf keinen Fall würde ich auf das Auslaufmodell Sockel AM2+ zurückgreifen, obwohl es z.Z. noch aktuell ist.
 
@manja: genauso sehe ich es auch. der sockel am3 sollte es schon sein.
 
@manja: habe gerade zufällig gelesen, dass msi 2 am3 boards mit ddr 3 unterstützung parat hat. das 790FX-GD70 und das 790GX-G65 (mit Radeon-HD330-Grafikchip on board). preise sind derzeit noch nicht bekannt.
 
amd verarscht die leute seit jahren mit dem power-rating, geschieht denen ganz recht!
 
@kolacell: Fakten? Quellen?
 
@kolacell: Du hast nichts, aber auch gar nichts verstanden.
 
Ich denke mal, man kann nur auf politische Ebne gegen die Lobby von Intel etwas ausrichtenn. Wie ja bekannt ist, sind leider seit Jahren keine AMD PC in den großen Elektromärkten zu finden. Selbsterfahrung.....ach AMD, die sind doch viel zu langsam usw...! Hä - was für Gehirnwäsche hat der bekommen? Ich bin kein Intel noch AMD Fan, aber fakt ist: AMD hat immer, ich betone immer, das beste Preis/Leistungsverhältnis gehabt und hat. Intel hat zwar zur Zeit auch schnellere CPU´s - kosten dafür aber oftmals das doppelte.
Wer denn der Meinung ist, er müsse auf AMD AM3 warten, weil dann seine Spiele besser laufen - wegen den paar Frames/sec. Unsummen in ein neues Systemzu stecken - bitte schön. Dann wird dann wieder die ganze Nacht gebencht mit dem Ergebnis: Wow endlich habe ich die 200 Frames/sec. geknackt. Die 5% Mehleistung hat mich nur 500 Euro gekostet - toll wa? So oder so ähnlich werden die Meldungen hier dann aussehen. Wer ein Aktuelles System z.b. Phenom X4 braucht mit Sicherheit kein Phenom II. Wer noch mit Intel P4 oder Athlon XP Rechner arbeitet - warum kauft mann dann nicht einen neuen. Worauf wartet Ihr. Gutes MB/CPU/GrK. gibts mittlerweile für 300€. Oder Ihr geht in den M......arkt und lasst euch bescheissen und ein Intel für 999.- andrehen. So läuft das......(kopfschüttel). Sämtliche haben sich do ein System und auch etwas günstigere gekauft um bei ebay zu stöbern und ihre Mails zu lesen. Das soll eigendlich alles nur heissen: man kann AMD auch dussellich benchen und kaputt reden - weil die Leute einfach keine Ahnung haben. Schade......
 
@die Leuchte: Du hast sowas von Recht, ein plus von mir! An solchen Flachzangenkommentaren wie kolacell sieht man ja wieder, wie dumm der Deutsche ist! Nicht zu vergessen, die Miesmacher-Mundpropaganda seitens Intelfans... da gibst auch hier so ganz spezielle! Und ein Monopol kann sich auch ein Intelfanboy nicht wünschen, sofern er bei Verstand ist!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles