Conficker-Wurm: Microsofts Tipps sind unzureichend

Viren & Trojaner Microsoft wiegt seine Nutzer mit Hinweisen zum Schutz vor dem Conficker/Downadup-Wurm in trügerischer Sicherheit. Zu dieser Einschätzung ist das U.S. Computer Emergency Readiness Team (US-CERT) gekommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Conficker - geiler name^^
 
@Cyrus_17: sind dir die namen "Win32.Kido" oder "Downadup" lieber? du musst ja echt noch sehr unreif sein wenn du namen mit aktivitäten asoziierst.
 
@Maximus1: also wenn du da nichts asoziierst...achja, man achte auf die reife :-)
 
@Maximus1: Er hat doch recht, die Mehrdeutigkeit macht den Namen schon "geil" :).
 
@Maximus1: Naja wenn man (wie du anscheinend) Confickuration statt Configuration schreibt faellt die zweidutigkeit natuerlich nicht auf...
 
Haben nicht letztens 2 Studenten schon eine Gegenmaßnahme entwickelt mit der sie das Conficker-Botnetz so gut wie auslöschen könnten (dank schlampiger Programmieren des Wurmerstellers), aber es nicht machen weil sie dann verklagt werden können weil sie auf fremde Computersystem zugreifen (ich krieg beim schreiben schon Kopfschmerzen) oder war das ein anderer Wurm?
 
@Samin:
die sollten mal ein Script basteln und auf einer Site bereit stellen um zu sehen ob man selber betroffen ist.
Sollte wenn die wissen wie der Wurm funktioniert nicht schwer sein.
 
http://tinyurl.com/8f6qgh ist schon beruhigend, wenn man weis dass die britische armee so gut gegen würmer gesichert ist. ^^
 
@OSLin: Demnächst im Krieg: http://tinyurl.com/dneody Vorsicht beim Fensteröffnen in getauchten Royal Navy U-Booten 1!elf
 
Wegen den letzten Tip? Soll man den Kompletten Ordner "MountPoints2" löschen oder nur den Inhalt
 
@Mrsonei6: ich würde einfach den neustart machen, anderseits müsste es auch ohne funktionieren, wenn man [-HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\MountPoints2] als weitere Zeile in autorun.reg mit einfügt. Ich kanns leider hier auf Arbeit nicht testen ...
 
@Mrsonei6: schon interessant für was man hier inzwischen schon Minuspunkte bekommt ... tststs
 
@Mrsonei6: BTW - MS hat hierzu einen (neuen) Supportartikel geschalten http://support.microsoft.com/kb/953252
 
@daphy: Es heißt "geschaltet". Er schaltet. Wir schalten. Microsoft schaltet.
 
Unreif? Unreif ist nur derjenige, der sich seit Jahren freiwillig mit diesen Schädlingen beschäftigt oder beschäftigen muss. Man hat den Namen schon gut gewählt, auch wenn es sich um Zufall handelt.
 
@netmin: Uhnreif sind die, die nicht wissen, wie man hier den blauen Pfeil benutzt :þ
 
Und an welcher Stelle sind die Maßnahmen von Microsoft unzureichend ? Soll Bill Gates etwa bei jedem der 9mill. Daus vorbei kommen und den Patch einspielen ? Dann heissts doch sowieso wieder Microsoft spioniere...Wenn jemand an sein PC Sticks von fremden ranlässt ist Microsoft sicher nicht schuld. Wenn man schon Microsoft nachsagt , die sollen alle möglichen Sicherheitsmaßnahmen ständig wiederholen impliziert man damit auch das die 9 Mill. User zu blöd sind eine Brotscheibe zu knicken.
 
@~LN~: Was hat denn Bill Gates damit zu tun?
 
@~LN~: inhaltlich gesehen hast du natürlich recht. Es ist leider immernoch eine traurige Tatsache, dass die Anzahl der ungepatchten Systeme weit höher ist, als die Anzahl gepatchter Systeme. Vor allem im Privatbereich.
Die Unternehmen sind da denk ich garnicht so schlecht, da z.Bsp. mit WSUS o. Ä. kute Werkzeuge zur Patchverteilung zur Verfügung stehen.
 
@RegularReader: gornüscht mehr. Der is ja mittlerweile sowas wie Rentner :-)
 
@kugman: Deswegen ja :P
 
@RegularReader: war ja auch nur ironisch gemeint..
 
@kugman: ja traurig, die meisten Dau's stellen ihre automatische Update funktion aus, weil sie ja sonst was weis ich was von MS werden... dann aber beschweren wenn es ein wurm schaft, sich in den pc einzuschleußen weil man ihn nicht manuel up to date hält
 
@kugman: "Es ist leider immernoch eine traurige Tatsache, dass die Anzahl der ungepatchten Systeme weit höher ist, als die Anzahl gepatchter Systeme. Vor allem im Privatbereich."

Ich kann dir zustimmen. Versuche seit 2 Tagen eine Adware vom Rechner eines Bekannten runterzubekommen. Sowas hartnäckiges hab ich noch nciht erlebt. Ich bekomme ums Verrecken nicht den Ursprung heraus. ProcessExplorer und -zig Scanner eingesetzt, ein echten Drecksding. Aber total prof. gemacht.

Was ich aber sagen wollte: der Rechner war total ungepatcht, keine Firewall an, Antivir hat das Ding auch nicht gefunden (NOD32 übrigens auch nicht). Updates waren natürlich auch ausgestellt.
Ich hab selten etwas Unverantwortlicheres gesehen.

Aber fragen wir uns doch mal, woher das kommt: von der Art und Weise, wie man auf OS zugreifen kann. Windows (obwohl ich es gerne benutze!) ist in der Hinsicht fehlerhaft designed. Der Durchschnittsanwender muss sich mit Sachen herumschlagen, von denen er nicht im geringsten Ahnung hat (Firewall, Ports, Adblocker, ...).

Die UAC in Vista ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Solange man diese abschalten kann, ist das auch wieder für die Katz... wo soll das noch hinführen? Ein sicheres System ist was anderes. Leider.
 
das einzige was ich hier in diesen Kommentaren als unreif erachte, ist die Tatsache, dass hinter jedem Kommentar (ausser Mrsonei6) ein MINUS steht.... Irgendwie lächerlich. Bei Blöden kommentaren ist das ja ok, aber was zum Beispiel ist an der Antwort von daphy an Mrsonei6 so verkehrt, dass man hier ein Minus geben müsste?
 
@kugman: Frag Sir @ndy, den vermute ich dahinter. Musst mal auf der Startseite ganz unten gucken, da wird ja angezeigt was die einzelnen Nutzer gerade machen. Alle 10 Sekunden steht da "Sir @ndy hat einen Kommentar bewertet". Bewertungen anderer Nutzer werden kaum angezeigt.
 
@RegularReader: lol - naja, wenn ers braucht...
 
@RegularReader:
ja genau super, ich bin ein kiddi mit 44 jahren, und hasse diese Minus macher auch, dagegen lese ich alles durch und mache fast nur Plus, aber einfach was hinschreiben iss ja OK oder ?

So und nun was anneres,
es ist leider nortmal das solche würmer mitlerweile auch externe geräte angreifen wollen, weil ja fast jeder sein handy, mp3 player usw andockt, kaum noch jemand der kein usb stick oder was anderes externes hat, macht ja auch sinn im bösen weil es sich so sehr schnell verbreitet, und wie hier schon erwähnt sich leider immer noch viele sich nicht um updates usw kümmert.
 
@RegularReader: Am besten gleich melden solche Leute.
 
@~LN~:
ja genau die leute die auch + bewerten gele

das bewertungssystem iss eh müll hier wie jeder weis
 
@RegularReader: Hehe...dasselbe hab ich vorgestern auch gesehen, in wenigen Sekunden 6x hintereinander...
 
Ich habe einen guten Tipp dagegen: Linux oder OS X verwenden! ^^
 
@tk69:
genau und irgendwann hat fast jeder linux oder nen mac und dann giebs dafür die meisten schädlinge
 
@tk69: 1) Da auch jeder user sich nen apfel leisten kann ^^ und 2) weil nicht so wissende user auch mit linux umgehen können -.-. man man leute verändert mal eure perspektive und geht nicht immer nur von euch selbst aus. mfg und danke für die nun vollgenden minus, die zeugen dann nur von eurer geistigen inkontinenz.
 
@zaska0: aber zaska0, das ist doch das Gute an Linux und OS X ,) nur deshalb hilft der Tipp diese zu verwenden, weil es eben nicht jeder macht. Sei in der Minderheit und du hast weniger Probleme, da du nicht zur Zielgruppe gehörst :)
 
@zaska0:
Ich muss dir widersprechen. Zum einen: ein Mac Mini kostet 399,-. Das finde ich nicht wirklich teuer. Aber darum geht es ja nicht. Das Problem ist nunmal Windows. Mit was werden die Rechner (fast) alle ausgeliefert? Und vor allem: WIE? Das Problem ist, dass sich selbst ein Laie mit Sachen unter Windows herumschlagen muss, die ihm bei OSX bzw. den Linux-Distris egal sein können. Ich gehe wirklich mal vom Normal-DAU aus, der nur ein wenig surft und ab und zu mal sein Word bemüht.
 
Wenn man unter Vista nicht so leichtsinnig war das UAC abzuschalten wird man gefragt ob man die Autorun auf Datenträger XY ausführen möchte.

von vollkommen ungefragt kann man da also eigentlich nicht sprechen.
Unter XP pflege ich schon immer das Vorgehen Autorun komplett zu deaktivieren.
 
das ist typisch windows wieder wer einen amiga mit 0s 4.1 hat und linux darkfox 3 als betriebsystem nutzt braucht keine angst zu haben vor würmern und viren, das ist nur für die leute die auch nur windows und mac benutzen, das seit ihr selber schuld, nutzt freie betriebsysteme wie limux darkfox 3 von der pc praxis, damit geht ihr unbekannt ins internet, keiner kann sehen wo auf welche seiten jemand unterwegs ist, auch nicht unser vater stat. Deuschland lauscht nicht mehr bei linux darkfox 3, schaut euch das video bei youtube.de mal an hier der link: http://de.youtube.com/results?search_type=&search_query=darkfox+linux+3&aq=f
 
Verhindert nicht mittlerweile jeder Virenscanner das der Wurm irgendeinen Schaden am Rechner verursacht. Wenn dies nicht der Fall ist sind unsere Virenscanner ja dann nutzlos.
 
@Positiv:

hast schon recht,ich plus dich mal
 
Nutzlos gegen den Wurm...
aber nicht nutzlos gegen die "zich" anderen Viren!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles