Seagate gibt überarbeitetes Firmware-Update frei

Speicher Der Festplattenhersteller Seagate hat eine überarbeitete Firmware für seine Barracuda 7200.11-Serie veröffentlicht. Dieser soll nun endlich fehlerfrei arbeiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal sehen ob das Update diesmal klappt. Ansonsten hat sich Seagate ziemlich endgültig den Ruf versaut...
 
@KiffW: Mal sehen wann ich meine Platte zurück bekomme. Fünf Wochen haben se die ja nun schon da.... Und langsam nertvs mich schon an.
 
@ThreeM: News gelesen?
 
@silentius: Scheinbar nicht.
 
Die News habe ich gelesen. Seagate hatte auf den Fehler aber schnell reagieren wollen, stellte ein Update zu Verfügung das bei den meisten Platten funktionierte aber nicht bei allen. innerhalb von 24h stellen die nun ein bereinigtes Update bereit. Wieso zerstört dann Seagate bei dieser relativ schnellen Reaktionszeit ihren Ruf "endgültig"? Was war denn vorher an Seagate schlecht? Darauf bezog sich mein "Weil?".
 
@ThreeM: Weil das Problem schon seit mehreren Monaten bekannt ist und vorher nichts unternommen hat. Und dann endlich stellen sie ein Update bereit und dieses zerstört weitere Festplatten. Dass man dann einen Ruf schädigt ist doch klar.
 
japp hoffen wir mal das beste, wenn jetzt nochmal was sein sollte, werden es sich einige Leute bestimtm 2 mal überlegen ob sie ihre nachste Festplatte auch von Seagate kaufen.
 
@Wolf-Online: Das werden die Leute auch jetzt schon. Ich z.B. hatte zwar nie eine Seagate, werde mir diese Marke bei der nächsten Entscheidung auch gar nicht mehr anschauen.
 
@Blaulicht110: ja mag sein, wollte es jetzt aber nicht übertreiben *G* :)
 
@Wolf-Online: Also ich kauf schon jahrelang Seagate und ich denke auch dass das ein einmaliger, unglücklicher Fall ist. Daher werde ich auch beim nächsten Festplattenkauf Seagate als Option mit einbeziehen. Noch so ein Ding sollten sie sich aber wiklich nicht leisten.
 
@DennisMoore: Und was ist dann ein größerer unglücklicher Fall? Wenn auch die Daten nicht mehr auslesbar sind? Wenn man wochenlang darauf warten muss, an seine Daten wieder heran zu kommen ist das u.U. auch schon ein teurer Spass wenn in einem Raid auf einmal beide Platten aufgeben und man an die (beispielsweise) technischen (aktualisierten) Unterlagen zu einem Bauprojekt (oder was weis ich sonst noch) nicht mehr herankommt.
 
@Diak: GENUA ! ich halte die wichtigsten Daten meines Lebens auf 2 HDD's mit Raid 0/1 und hoffe dass die beiden Platten nicht ausfallen /ironie off
 
@Diak: Das ist ärgerlich, kann aber mit jeder Platte passieren. Das jetz so Massiv auf Seagate rumgehackt wird, kann ich nicht nachvollziehen.
 
@Diak: Hab ja nicht gesagt dass er klein ist, sondern einmalig. Ich kauf schon Seagate HDDs seit ich meinen ersten PC bekommen habe und hab sowas noch nie erlebt. Die Platten waren immer gut, teilweise sogar extrem gut. Außerdem hab ich immer ein aktuelles Backup auf ner externen Platte und kann mein RAID-0 aus zwei Platten bei Bedarf binnen 2-3 Stunden wiederherstellen.
 
@Diak:

Dafür macht man ja Backup, gelle! Anscheinend geht es in manche Köpfe nicht rein, dass Redundanz nicht das tägliche Backup erspart. Das muss mal in aller Deutlichkeit erwähnt werden.
 
@Blaulicht110: Das ist doch Blödsinn. Es gibt eine neue Firmware, und es ist kein Hardwarefehler, was heisst dass die Platten an sich zuverlassig sind.
 
@Blaulicht110: Ja und und mal gucken was du in 6 Monaten dazu sagt, dann hast das nämlich wieder vergessen und fertig ist. Sowas kann vorkommen (sollte zwar nicht aber gibts halt). Es ist ja nicht so das Seagate sonst mießerabel Qualität liefert. Gruß
 
@Blaulicht110: Mit seagate habe ich auch schlechte Erfahrungen. Festplattencrashs usw. sind nicht lustig.
 
@heinzelrumpel: Darum des Beispielsweise und so.. war ja nur ein konstruierter Fall :)
 
Ich warte noch auf das nächste Release des Firmwareupdates, denn aller guten Dinge sind bekanntlich 3. ^^
 
@DennisMoore: naja bis das 3te kommt könnte es vielleicht schon zu spät für deine platte sein *G* ^^ :)
 
@Wolf-Online: Nö.Bei meinen beiden ST3500320AS steht, dass sie NOT affected sind. Und Seagate irrt sich da bestimmt nicht. Die machen keine Fehler ^^ :)
 
@DennisMoore: "Die machen keine Fehler ^^" Sicher :D
 
Na super für die stm reihe ist es noch in validation!Aber was soll man sagen mal sehen ob die updates für die st reihe diesmal funktioniert.Da kann man dann ja mal abwarten ob man sich es überhaupt für die stm ziehen soll wenn es freigegeben wird.
 
Gestern ne ST31000340AS gekauft und siehe da....die hat schon die Firmware SD1A drauf :O) Na mal abwarten was so passiert....Vielleicht bin ich der einzige Mensch auf der Welt der Zeit seines IT Lebens mit Seagate nie Ausfaelle hatte und jede andere Marke von WD ueber Maxtor bis Samsung durch die Reihe Probleme hatten.....Nun denn...man kann Glueck haben, man kann Pech haben.

Trotz all der Misere sollte man auch mal sehen, dass Seagate wenigstens an einer Loesung gearbeitet hat und zeitnah und kostenfrei die Updates zur Verfuegung gestellt hat, was nicht bei jeder Firma der Normalfall ist.
Die resultierende Rufschaedigung des Firmwarefehlers ist allerdings kaum wieder gut zu machen.....*schnueff*
 
@Bogy: Naja @ kostenlos...dafür Geld zu verlangen wär auch übertrieben krass...oO
 
@Bogy: Und die 5 Jahre Seagate Garantie nicht vergessen.
Platte ab nach Bayern welche dann irgendwo in NL landet... is auch wurscht, es kam umgehend eine neue zurück.
 
@DionysoZ: Schau dir z.B. Apple an....Ein Firmware Update fuer alte iphones/ipod touch auf die 2.x firmware kostet. Neuer Modelle sind kostenfrei. Es ist durchaus ueblich fuer Firmwareupdates Geld zu verlangen.
 
@Bogy: bei apple ist es üblich. weil da die kunden auch bereit sind für jeden scheiss extra zu zahlen.
 
@Bogy: Für eine Firmware die einen schwerwiegenden Fehler behebt Geld zu verlangen wäre ein Beschiss seitens Seagate. Bei Firmware Updates die neue Features bieten Geld zu verlangen, darüber lässt sich reden.
 
@Bogy: Mann muss unterscheiden ob die neue Firmware eklatante Bugs behebt wie hier oder ob sie ganz neue Nutzungsmöglichkeiten schafft. Im ersteren Fall fällt das wohl unter Garantie und jeder Hersteller währe blöd dafür Geld zu nehmen, könnten die Kunden die Platten doch sonst einfach zurückgeben das währe wohl teurer. im letzteren Fall kann man drüber streiten ob es Geld kosten sollte. Freunde macht man sich damit jedenfalls nicht und ich kenne auch niemanden außer Applejüngern die für ein Firmwareupdate Geld ausgeben :)
 
@Bogy: aber sie wollten es anscheinden erstmal Totschweigen, und nix dazu sagen bis die Info von jemand anderem kam der es Public machte.
 
@Dr-G: Die Zahlung hat mit Zollbestimmungen zu tun. Nicht mit dem Firmwareupdate selbst. Und Apple hätte es gern selbst kostenlos zu Verfügung gestellt, allerdings würde dann der Preis für den iPod steigen. Wenn man die genauen hintergründe nicht kennt sollte man vielleicht nochmal nachlesen und sich informieren.
 
@ThreeM: die Apple-Jünger ^^ nur die Ruhe, den Weihnachtsmann gibs ja auch noch :)
 
Das hat 0 mit Appe Jünger zutun.
 
@Bogy: Tja so kann das laufen...
Persönlich hatte ich schlechte Erfahrungen mit einigen Herstellern seit den <10GB Zeiten (mitunter SeaGate, Quantum, Maxtor) und hab >17 WDs 100GB+ seitdem besessen von denen grad mal 2 nen Ausfall hatten, und beide es brav Tage vor dem "Totalausfall" per SMART meldeten, so dass ich die Daten rechtzeitig wegkopieren konnte...

Und da kauf ich mir ne 1TB SeaGate vor nem halben Jahr (weil Sie im Shop um die Ecke keine WDs mehr hatten, weil ausverkauft), die erstmal total unbenutzbar war als Vista Systempartition wegen dauernder Freezes, kurz darauf entstanden auch noch Fehlerhafte Sektoren bis zum geht nicht mehr also RMA __> Zweite kommt und die gibt nach 2 Wochen oder so den Geist auf also nochmal RMA (die dritte läuft zum Glück noch), Parallel gibt ne 1TB SeaGate auf der Arbeit noch Urplötzlich den Geist auf... Zwischendurch hatt ich mir auch noch ne 1.5TB zugelegt, die aber glücklich vor sich hin CRC-Fehler beim schreiben produziert und alle paar Wochen zu unerklärlichen Systemabstürzen führt (Systemplatte...)

Was auch noch ein erheblicher Serviceunterschied ist, ist dass man bei WD unter Zugabe der Kreditkarte ERST die Ersatzplatte bekommt und DANN die Defekte einschicken kann... so damit man z.B. nicht erst ne NEUE kaufen muss weil ne alte defekt ist, um sie dann einschicken zu können... Bei SeaGate gibt es die Option nicht...

Naja ich freu mich auf die WD20EADS (2TB Platte die alle paar Sekunden nu aufm Markt kommen kann), die dann hoffentlich die 1.5TBer von SeaGate ersetzt.

Das ich die nächsten 5+ Jahre weder auf Arbeit noch Privat zu SeaGate greife sollte imo verständlich sein xD
 
@Bogy: Schau dir z.B. ma vorher an, was du da verzapfst -.-.
Updates für das iPhone sind generell kostenlos, da Apple hier ja monatlich was mitverdient über die Verträge. Das Gesetz in den USA schreibt jedoch vor, für ein solch umfangreiches Update Geld zu verlangen. Beim iPhone rechtfertigt man das durch die monatlichen Preise, beim iPod touch geht das nicht...
 
Ich habe meien zwei gekauften 1,5 TB Seagte Platten zurückgegeben. Hab sie nicht mal ausgepackt weil ich am gleichen Tag über die Probleme gelesen hab. Außerdem bin ich auch noch auf ein anderes Problem mit der 1,5 TB Version gestoßen, was in diesem SUN Video lustig dargestellt ist: http://tinyurl.com/7g7czk
 
@Chief: Also ich habe heir drei der 1,5TB Modelle ST31500341AS mit der Betroffenen Firmware SD17. Gekauft habe ich die im Dezember un sie sind seitdem 24/7 im Einsatz als Raid5. Der Rechner hat auch nur zwei mal gebootet (Dezember und Januar Windows Updates) Ich denke mal da der Fehler nur auftritt wenn genau beim 320. Logeintrag der Firmware gebootet wird, werde ich es überleben bis zum Update, welches für dieses Modell leider noch nicht verfügbar ist zu warten. Ansonsten kann ich über die Platten nichts negatives sagen und mit Seagate war ich bisher immer zufrieden. Immerhin geben die das Problem frühzeitig bekannt, andere hätten vielleicht gewartet bis der Fix fertig ist, aber bis dahin hat man immerhin die Möglichkeit die Platten stillzulegen wenn unwiederbringliches drauf ist und man es nirgendwo anders hinschieben kann, bis der Fix soweit ist.
Natürlich warte ich trotzdem brennend auf das Update.

Was das Vibrationsproblem angeht, das haben andere Platten auch (außerdem konnte ich dem Video nicht entnehmen das es sich um Seagate Platten handelt) und das man sein Platten ruhig lagern sollte wenn sie an sind dürfte wohl logisch sein….
 
Ja ja, es ist schon ein Kreuz mit den Herstellern von Hard- und Software.
Ich sach trotzdem, wer des Lesens (oder Übersetzens) von Texten mächtig ist, wird weniger den Weltuntergang oder gar des Unternehmens Seagate predigen. Auf der Seagate-Seite ist zu lesen, dass es sich um Produktionen VOM Dezember 2008 und nicht BIS Dezember handelt. Wer seine Platte jetzt kauft, wird wahrscheinlich nicht einmal eine aus dieser Produktion erhalten, da die meisten vermutlich älter sein werden. Ich besitze ein Platte aus den genannten Serien und habe gar keine Probleme. Und ob es nun die Generallösung sein mag, sich Seagate-Platten gar nicht erst anzuschauen, muss jeder für sich selber entscheiden. Fakt ist, dass es sich bei Seagate/Maxtor-Platten um zuverlässige und robuste Laufwerke handelt, die auch mal ein wenig länger halten, als Konkurrenzprodukte. Ich für meinen Teil hatte mit Samsung und WD beispielsweise nicht soviel Glück wie mit Seagate.
 
@Dimaxl: Hast aber schon gesehen das seagate da immer hin und her gerudert ist?!Wohl eher nicht denn erst hieß es von dann bis dann nur mal so als info das haben die 3 mal geändert!!!edit: genau minus von den ahnungslosen die mal wieder nur wissen wo der minus buton ist aber sonst nichts :) einfach zu schön!
 
@Carp: Oh doch, gelesen habe ich das schon, um deinen Kommentar "... wohl eher nicht" richtig zu stellen. Mein Kommentar bezieht sich primär darauf, dass hier ein Festplattenhersteller madig gemacht wird, der nicht schlechter ist als andere. Meine letzte WD hielt gerade mal 2 Monate, ohne dass sie besonderen Belastungen ausgesetzt war und mit Seagate-Platten habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Wer bisher keine Probleme mit den Platten aus den betroffenen Serien hatte, muss sich auch nicht mit Firmware-Updates beschäftigen, die dann Probleme bereiten könnten. Prophylaxe ist in diesem Fall wohl weniger angesagt. Ob es sich bei den geschilderten Problemen nach einem Firmware-Update um einen Flash-Fehler seitens des Anwenders handelt, lasse ich mal dahin gestellt sein. Auch das ist möglich. Zur Aktualität des Berichtes hier, kann ich nur sagen, dass Berichte nur dann aktuell sind, wenn sie auch ständig aktualisiert werden. Das bezieht sich dann auch auf den Zeitraum, der seitens Seagate angegeben wird. Notfalls kann man auch mal beim Support nachfragen.

Das Minus kommt übrigens NICHT von mir, falls deine letzte Bemerkung darauf abziehlt!
 
Für die Vorratsdatenspeicherung sollten nur noch Platten von Seagate genutzt werden.
 
Habe ein Problem mit der neuen Firmware. Und zwar wenn ich flashen will kommt folgende Fehlermeldung:
"Error reading from device LPT1 write fault" und denn kann ich ignorieren/wiederholen/abbrechen oder so wählen. Kann mir jemand helfen und mir sagen, was ich falsch mache bzw. wo das Problem liegt?
 
@Flosse: LPT1 ??? Haste deine Platte über den Parallelport angeschlossen?? ^^
 
@DennisMoore: Muss ich glaub ich nicht viel zu sagen :P Helft mir doch einfach bitte :P
 
@Flosse: Könntest den LPT-Port im BIOS für die Dauer des Updates abschalten. Dann findet das Updateprogramm den nicht mehr und kann auch nicht lesen oder schreiben. Somit sollte die Meldung wegbleiben. Vielleicht hat das Updateprogramm Probleme mit IRQ/Adressbereich und vermutet die Platten darum am Parallelport und nicht am SATA-Port
 
@DennisMoore: Das hat tatsächlich geklappt, danke :)
 
@Flosse: Hastn komischen PC ?
 
@Flosse: Null Problemo. Manchmal hab ich halt auch mal nen Geistesblitz :D
 
Hatte die letzte Firmware nicht auch die Bezeichnung SD1A ? Ist die Bezeichnung nicht ziemlich unglücklich gewählt, wenn da fehlerbehaftete Versionen von im Umlauf sind ?
 
@Dario: das erste "fix" hatte auch die Version SD1A, allerdings hat das Teilweise Festplatten auch abgeschossen (die vorher funktioniert haben) und wurde daraufhin direkt offline genommen. Sollte also nicht mehr im Umlauf sein zudem zieht man Updates ja von der Herstellerpage
 
@Dario: Ich glaube das Problem lag nicht an der Firmware sondern am Flashtool
 
@catrhal: Wie kommst Du denn darauf ?
 
@cathal: Was hat das flash tool damit zu tun?Das problem am flash tool war höhstens das die part nummern nicht erkannt wurden 302 und 303. Aber die firmware war dann schuld das die platten danach down waren!
 
Ich muss gestehen, ich habe keine Seagate-Platte aber waren die früher nicht unheimlich laut? Das war eigentlich der Grund, wieso ich erst zu Maxtor und später dann zu Samsung gewechselt bin. Oder irre ich mich da? Wie sind die drei großen Hersteller denn zu werten (Seagate/Maxtor, WD, Samsung)? Und sind die günstigeren Alternativen eigentlich wirklich so schlecht, wie es immer heißt (Hitachi, Excelstore)? Gab es solche Probleme früher schon? Häufen die sich bei einem bestimmten Anbieter?
 
habe gerade bei 7 500 GB Platten erfolgreich und OHNE Datenverlust das neue Firmwareupdate eingespielt.
 
für die ST31500341AS also die 1,5 TB version gibts wohl kein update?
 
@dvdwildsau: Das würde mich auch interessieren, gehört ja zur 7200.11 Reihe mit dazu.
 
@dvdwildsau: Die leiden nicht unter diesem "Lockup-Fehler", allerdings hatten die andere Macken wie plötzliche Freezes (such Newsartikel von vor 1-2 Monaten) z.B. http://www.hardforum.com/showthread.php?t=1368178 und falls du ne alte Firmware draufhast, die davon betroffen ist (auch SD17 etc.) gibt es bei Anfordern per Mail oder Chat nen Firmware Update, dass komischerweise auch SD1A heisst (aber nur für die 1.5TB gedacht ist).
 
@dvdwildsau: Ja und nun ? Was mache ich nun mit meiner 1,5 TB Platte mit der SD17 ? Davon abgesehen habe ich auch keinen Platz zum Backupen, jemand eine Idee ? Oder hat schon jemand eine FW für die 1,5 er ? (ohne Bugs) ich weiß net was ich machen soll, habe angsat das die nun aussteigt.
 
Was macht ihr nur für ein Theater? Ist doch nicht Schlimm wenn man auf die Daten, die auf der Festplatte gespeichert sind, nicht mehr zugreifen kann. Es gibt ja ein Update für die Sache. Aber stellt weuch mal vor das passiert bei einem Auto! Der Bordcomputer, welcher für die kompl. Steuerung und Überwachung zuständig ist, fällt aus, und das bei Tempo 150 Km/h. Spiel da mal ein Update ein wenn z. Bsp. die Bremsen, oder der Motor (läuft Vollgas), oder wie auch immer nichts mehr Reagiert?
 
Hallo

Hab meine Barracuda 7200.11 500Gb OEM ( ST3500320AS ) ERFOLGREICH von SD15 auf SD1A geflasht. Nochmal Glück gehabt Gruß Juh
 
@Juh: wie läuft das denn ab? Hab genau die gleiche drinn.
 
@Black Code: Also die heute erschienene Firmware runterladen..Image brennen...pc ausschalten, falls vorhanden sämtliche festplatten entfernen ( EINFACH DAS S-ATA kabel ABZIEHEN ) von CD Booten ... F10 Drücken dann Platte auswählen, in deinem Fall A DRÜCKEN, ETWAS GEDULD HABEN bis die Aufforderung kommt zum neustarten bzw. ausschalten ...hochfahren... schauen ob Ales ok ist... ausschalten... und die anderen platten wieder anklemmen Gruß Juh
 
@Juh: Schön zu hören haste dann auch mal einen bench gemacht?Die leute klagen ja jetzt über geschwindigkeits einbrüche!Scheint als würde es zu einer never ending story mutieren!
 
@Juh: mit dem "hochfahren schauen ob Ales ok ist" ists sonne Sache. Mein Sys ist auf ner anderen Platte - naja mal sehn - Danke
 
@Carp: Hm Hab mal schnell eine Videodatei von 3Gb kopiert mit 60 - 80 mb die sec unter seven ... alles ganz normal Gruß
 
@Juh: Ok super so soll es sein!Nun sollen die endlich mal für die stm modelle die updates noch veröffentlichen!
 
@Black Code: Na dann eben die Platte gleich wieder anklemmen ... auf meiner platte sind ja die BS drauf XP und 7
 
Ich will ja nix sagen aber war es nicht genau diese Version, die erst zurückgezogen wurde ?? Ich warte auch mal lieber noch ein paar Tage, nicht dass es dann noch heisst, dass jemand versehentlich das falsche FW Update hochgeladen habe. Ich selbst habe jahrelang Seagate gekauft, weil auch 5 Jahre Garantie ein Argument sind, die Teile leise zu Werke gehen und immer zuverlässig waren. Nun gibt es nur noch 3 Jahre Garantie und die Austauschplatten sind keine neue Platten. Daher gibt es für mich keinen Grund mehr, nur noch auf Seagate zu schauen. Aber was soll man nun kaufen ?? Gibt ja keinen Vorreiter mehr.
 
Grad die ST3500320AS geflasht von SD15 auf SD1A.
Und schon is die Platte wieder da und zwar immer.
Mehrmals gebootet, scheint zu gehen.
Allerdings werden jetzt SMART Fehler gemeldet. Ob man dem jetzt wieder glauben kann. Ich lass die Platte mal einfach mitlaufen und beobachte was passiert, is eh nix wichtiges mehr drauf.
 
@crashpat: Kann ich nicht bestätigen ... hab mit dem Programm von Seagate (SeaTools for Windows) die platte getestet ... alles in Ordnung
 
Habe mal Seagates DriveDetect in meinem Rechner hier gestartet: Bei einer Samsung HD080HJ Revision WT100-33 ist das Ergebnis: ATTACHED! Supertool, nun weiß ich Bescheid!
 
@Luxo: Ataached bedeutet in diesem Zusammenhang das dieses Tool die Platte erkannt hat ... sonst nichts
 
Also 90% der Kommentare hier kann man getrost löschen/überlesen! Solch dummes gerede da fällt einem nix ein dazu! Anstatt immer nur rumzuheulen sich ne CD schnappen ISO drauf FW Update gemacht und gut ist! habe die neue version drauf hat 2 min gedauert tat nicht weh was will man mehr? Und nur zur Info Seagate bietet sehr wohl noch 5 Jahre Garantie! meine 3x1TB Platten sind jetzt sicher :)
 
@Nudelsose: Bist schon ein toller!Was macht man denn wenn für die eigene hdd das update immernoch in validation ist?Und ja eine von 2en ist schon abgeraucht!!Also einfach das update aus der nase ziehn und flashen oder wie geht das???
 
so, neue FW drauf - alle Daten noch da - warn 5 min Angst (weil ohne Update) - NO RISK - NO FUN :-)
 
so, neue FW drauf - alle Daten noch da - warn 5 min Angst (weil ohne Backup) - NO RISK - NO FUN :-)
 
@Black Code: Wenn du nach dem motto no risk no fun gehen würdest hättest du die hdd nicht flashen sollen :)
 
@Carp: zuviel Risiko is auch nich gut :D
 
@Black Code: hehe ok leider kann ich es mir als maxtor kunde nicht auswählen sondern sie lassen mich bei no risk no fun obwohl mir der fun nach 500gb abgerauchten daten vergangen ist!
 
@Carp: jo, das glaub ich dir. ich kenn das. Mir sind innerhalb eines halben Jahres mal 2 nagelneue Samsung Platten abgeraucht. Alle Daten futsch. Da war auch nichts mehr mit retten. Allerdings hab ich von denen sofort und ohne murren neue gekommen. Trotsdem bin ich auf Seagate umgestiegen und nun das. Mal sehn was noch so kommt:). Aber das ist schon echt ne sauerei das die die Maxtor Kunden so im Regen stehen lassen.
 
Grad die ST3500320AS geflasht von SD15 auf SD1A.
Und schon is die Platte wieder da und zwar immer.
Mehrmals gebootet, scheint zu gehen.
Allerdings werden jetzt SMART Fehler gemeldet. Ob man dem jetzt wieder glauben kann. Ich lass die Platte mal einfach mitlaufen und beobachte was passiert, is eh nix wichtiges mehr drauf.
 
Meine Maxtor ST3500320AS kann ich nicht updaten! Es kommt nach dem Drücken der Taste 'A' der Fehler, dass die Platte Maxtor und nicht Seagate ist. Bitte um Hilfe!
 
@~hello~: Du musst dir schon das richtige Update runterladen ... also für deine Maxtor
 
@~hello~: Du hast auch keine st 3500320AS sondern eine STM3500320AS und da ist das update immernoch in validation!Wenn man nicht weiß welche genaue bezeichnung die eigene hdd hat würde ich von einem firmware flash abraten.
 
@Carp: Genau...... Ach Hallo Minus Kind bitte ein Minus oder auch 2 oder 3 lol einfach lächerlich dieses Bewertungssystem
 
@Juh: Achte einfach nicht mehr drauf ob plus oder minus das macht hier keinen sinn sich über die gestalten noch aufzuregen :). Ich geb dir mal ein plus.Denn ich sehe auch keinen grund warum du für deine beiträge hier minus bekommst.
 
@Carp: Danke, hatte das 'M' übersehen.
 
@~hello~: Kein problem aber bei sowas schaue bitte nächstes mal genauer hin!Es geht ja schließich um deine (sensiblen)daten!Wäre ja schlimm wenn der flash noch hingehauen hätte aber deshalb alles futsch gewesen wäre!Jeder firmware flash hats in sich und wenn man dann noch die falsche version nimmt puhh.Naja ich hoffe auch auf die richtige stm version aber wir maxtor user sind 2er klasse eingestuft wurde mir persönlich so gesagt!
Da mehr seagate betroffen sind!!!!Das aus für mich jemals wieder zu maxtor zu greifen leider da ich bis jetzt zufrieden war.Aber da jetzt seagate an der reihe ist und mich so behandelt ... ohne worte!
 
Ich habe da mal eine frage: Ich hatte hier schon berichtet das mir eine von 2 verbauten Festplatten dieser Baureihe 7200.11 fast abgeraucht ist. Ich "kann" die eine zwar "noch" unter Windows benutzten allerdings zeigt das tool "SeaTools for Windows" unter kurzer Festplatten selbsttest das dieser abbricht das heißt das sie defekt ist. Alle beide Festplatten haben allerdings die firmware SD25. Da der PC von Fujitsu Siemens ist und noch garantie hat und morgen der Techniker kommt was wird der machen. 1 oder gleich beide auswechseln und gegen die gleichen auswechseln oder hätte ich anspruch auf eine andere Herstellermarke?
 
@Asterix38: Ich würde da mal sagen du kannst nicht einfach so auf andere festplatten beharren.Was der dir da hineinbaut ist denke ich denen überlassen.Ist sehr oberflächlich ich weiß aber ich hoffe für dich das du was anderes hineinbekommst.Ich weiß garnicht mehr wo mir der kopf steht jetzt wo alle meine wichtigen daten auf einer der betroffenen maxtor platten liegt.Da die andere schon tot ist.Und seagate die maxtor kunden wie 2 klasse behandelt.Da könnte man echt.....
 
ST31000340AS geflasht von SD15 auf SD1A. Alles prima :)
 
Und nun hat es 13 geschlagen da die 2 stm maxtor auch nichtmehr ansprechbar ist!!!!!!!!!
Vielen dank seagate das ihr maxtor als 2 klassige nutzer abstempelt!!!!
STM3500320AS platten 2x und tschüss schön das seagate für die st reihe das update rausgebracht hat aber die stm mit der selben zahl und mx15 nun beide platt sind! Alle meine daten sind übern jordan da kann man nur auf tilt gehen!!!Nun eier ich mit einem notinstall auf einer anderen hdd rum aber das hilft nicht das alle kundendaten futsch sind!Naja was soll ich sagen never reboot your system lol.
Aber ich musste es machen und zack die 2 auch weg!
Die erste stm im betrieb die 2 stm beim neustart obwohl ich 4 tage gewartet habe aber nun musste es sein!
Alle höhst sensiblen daten nicht ansprechbar!
Kauft euch was anderes aber nicht diesen mist(maxtor/seagate)!
Ok kann ein ausnahmefall sein schon klar aber es kommt mir schon sehr seltsam vor!
 
@Carp: selber schuld wenn man keine backups von so wichtigen daten macht!!!
 
Boot noch ein paar mal , vielleicht hast Glück und sie kommen nochmal wieder.
Bei mir wars so. Mal warn sie da und mal nicht.
Jetzt nach dem flashen gehts sie wieder, allerdings ist jetzt ein smart fehler drin. Den hats mir wohl reingeflasht, vorher war er nicht da.
 
@ Carp: aber wenn es 4 Tage gut gegangen ist, wieso hast du in der Zeit nicht mal eine Sicherung gemacht ?
Ich habe auch 3x ST3500320AS und die laufen noch wunderbar, deshalb direkt Backups gemacht.... denn die haben auch eine der Betroffenen FW´s
mfg
 
@jokerx3: Die 2 platte war meine backup platte und ich habe schon neue geordert gehabt nur sind die noch nicht da :(. Die Systemplatte die ich jetzt nutze ist einfach zu klein für alle daten da konnte ich leider nicht alles drauf sichern.Hoffe das sie noch zu flashen geht denn die erste ist schon zurückgeschickt!
 
Hallöle so der techniker war hier und hat mir "leider" wieder die gleiche Festplatte nagelneu eingebaut. Laut Techniker hat Fujitsu Siemens "nur" Seagate Festplatten zum austausch. Ich habe allerdings die möglichkeit bei seagate anzurufen um mir eine andere Baugleiche zuschicken zu lassen "wenn" Sie es machen würden. Tolle wurst. Also bin ich auch jetzt mal wieder der dumme was die Datensicherheit betrift da ich nicht weiß wie lange die neue lebt.
 
meine grosse 1,5 tb seagate läuft immer noch, hoffe das das so bleibt...
"auf holz klopf"
 
Jup meine läuft auch ohne Probs. jetzt.
Was den Smart Fehler betrifft, ich hab meine mehre Stunden mit allen möglichen Progs. durchchecken lassen und die finden nix.
Die ausgelesenen Werte ändern sich auch nicht. Is wohl wirklich beim flashen passiert.
 
Auf welche Version Flasht man die Platte denn?
SD1A????

Gruß Q14siX

PS: Winfuture.de Newsticker für die Windows Side-Bar gibt es bei www.Q14siX.de!
 
Hier

http://rapidshare.com/files/191134419/seagatefwuni.iso

gibt es eine Universal Boot CD mit allen Firmware Updates für die 7200.11 Baureihe
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum