Pineview: Neue Details zur kommenden Atom-CPU

Prozessoren Aus Kreisen der großen Auftragshersteller in Taiwan wurden nun neue Details zu Intels neuer Version des Atom-Prozessors bekannt, der unter dem Codenamen Pineview entwickelt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hoffentlich sind die dann gut genug für ein htpc (HD)!
mit hdmi oder zumindest dvi onboard würde mir das schon reichen! dann fliegt endlich mein dvd-player aus dem fenster.
 
@rhymes: Guten Flug wünsche ich. ^^
 
@rhymes: Ich würde für einen HTPC eher einen günstigen AMD X2 bevorzugen. Die sind schön billig und haben ausreichend Leistung. HD Inhalte kann sowieso eine Grafikkarte viel besser berechnen. Auch wenn dort eine GPU eingebaut wird, ist man mit einer normalen Graka flexibler.
 
@rhymes: popcorn hour ist sehr zu empfehlen wenn es dir nur um video, audio ect. geht
 
das mit amd habe ich auch überlegt (780G chipsatz) aber das verbraucht mir zu veil strom!
popcorn hour ist toll aber hat leider kein cd/dvd/blueraylaufwerk und hat auch nicht genug power für blueray!
naja wenn es draussen ist mal gucken ansonsten doch zu amd greifen auch wenn mir der stromverbrauch zu hoch ist!
 
@rhymes: 45 Watt maximal unter Volllast sind dir zuviel? Was verbraucht denn der hier vorgestelle Atom? Wäre interessant für einen Vergleich. Denn für AMD gibt es ja auch Motherboards mit HD-fähiger Grafikkarte onboard. Wäre interessant, wieviel da tatsächlich um ist.
 
@ayin: ich rechne eher mit der Hälfte des Stromverbrauchs für den Pineview PC.
 
Rechner ohne Lüfter. Super, das spart Strom und macht leise.
 
@klausing: klar, weil die mini-atom-lüfter ja auch so wahnsinns stromfresser sind ...
 
@McNoise: Hast schon Recht, man kann es auch übertreiben! Aber hatten wir gestern nicht so 'ne Diskussion über die Abschaltung einzelner CPU-Kerne, um Strom zu sparen? Leute gibt's, man glaubt es kaum!
 
@tommy1977: was ist an Stromsparen so schlecht? Gerade wenn ne Kiste 24/7 ihren Dienst verrichtet ist das doch ne prima Sache... Die Energiekonzerne verdienen doch mehr genug :)
 
@Flanders: He Leute, wir reden hier von vielleicht 5 € im Jahr (24/7 laufen im Normalfall nur Server und die sind so oder so Stromfresser)! Und warum sollte ich mir eine Quadcore-CPU kaufen, wenn ich dann Kerne deaktiviere? Zum Thema lüfterlos fällt mir da nur der Geräuschaspekt ein, welcher natürlich ein riesen Vorteil ist.
 
Hehe, die Kosten werden sinken, aber die Geräte werden doch teurer sein. Da würde ich ja drauf wetten. Kann man zwar auch nicht verübeln, dass neuere Geräte teurer sind als die alten, aber man könnte ja auch so ein "Volksnetbook" entwerfen :)
 
Dann könnten mobile Rechner sehr sehr interessant werden. Wenn sie sehr wenig Strom verbrauchen, und dennoch für ein Office und Internet genutzte Leistung bringen, könnten sie durchaus 8-10 Stunden Akkulaufzeit haben, was eine gute mobilität ist. Ich finde diese Abgrenzung zwischen Desktoprechner und Netbook sehr interessant.
 
@DARK-THREAT: Die Hersteller werden bestimmt die verminderte Stromaufnahme nutzen um die Akkus kleiner zu machen und somit wirds wohl nix mit 8 - 10 Std Laufzeit. Leider!
 
@DARK-THREAT: (+) Ich bin auch der Meinung, dass man mobil genug sein muss. Dadurch brauch man viele Akkuleistung.
 
@Thomaswww: Die Befürchtung hab ich auch. Ich muss aber sagen, dass die kleinen Dinger schon jetzt sehr transportabel und mit bis zu 6h auch unterwegs sehr gut zu gebrauchen sind.
 
@Thomaswww: Mit einem kleineren Akku sind sie dann ja leichter auch, das ist auch für viele ein wichtiges Argument.
 
Letztendlich wird sich der Kompromiss aus Größe, Gewicht und Leistung durchsetzen, den die Leute haben wollen bzw. kaufen. So einfach ist das.
 
@DARK-THREAT: hast du das letzte jahr gepennt oder wie? aktuelle netbooks brauchen doch schon wenig strom und laufen 7h ... und sind dementsprechend interessant.
 
@McNoise: für die zahlst du aber... das typische MediaMarkt-Consumer Notebook schafft im Durchschnitt ca. 3 Stunden.
 
@Flanders: 1. reden wir hier von NETbooks und NICHT von Notebooks und 2. habe ich selbst ein 1000H und 6 Stunden kommen schon ganz gut hin.
 
Hi,
Also die kleine Bauart hat sicher seine Vorteile, so kann man nunmehr nen Rechner in ner zigarettenschachtel unterbringen. das gibt spielraum für steuerPCs a Monitoren oder informationssyysteme die dadurch auch endlich ein wenig schrumpfen. Ich muss sagen das mir die leistung der Netbooks für den Anwenderbereich "Office" schon ausgereicht hat. ut 20 Documente solte ma nicht öffnen aber für das "normale" Arbeiten in einer Application waren die dinger eh schon super. Mich interessieren die fertigen Produckte, mal sehen was da daher schleicht.
Ich hatte gestern ein Gespräch mit einem Kollegen und wir haben uns amüsiert das die Netzteile der netbooks zumeist schon grösser und schwerer sind als die teile selbst.. eventuell sollte man da mal weiter arbeiten um das Gesamterlebnis für den user angenehmer zu gestallten. Was nützt mir wenn ich mein netbook in meine Hosentasche stecken kann aber fürs netzteil trotzdem noch nen Rucksack brauche
 
"... reduziert... Platz um 60 Prozent. Statt der bisherigen 2.174 Quadratmillimeter werden nur noch 733 Quadratmillimeter benötigt."

Ich kann das nicht nachvollziehen. Kann mir jemand helfen?^^
 
@Gärtner John Neko: ich kanns nicht, ich komm nur auf ca 30% Ersparnis :-)
 
@Gärtner John Neko: 733 sind ca. 33% von 2.174. Die Ersparnis beträgt somit ca. 66%, der Platzbedarf um (nicht auf!) eben jene 66% reduziert. Was war daran jetzt so schwer?
 
@TiKu: Nichts ich find nur die News sollten korrekt sein, wo kommen wir sonst hin? Etwas das für mich nicht stimmig ist nehm ich nich einfach so hin sonst könnt mich ja jeder billige PC-Hersteller verarschen von wegen so viel schneller und so viel % besser.
Ps: Danke^^
 
Netbooks und Handys/Blackberrys sind die modernen Sklaventreiber unserer Zeit!
 
@ThreeM: Amen! Den Quatsch glaubst du doch wohl selbst nicht, oder?
 
ob die power der neuen ATOM(e) denn auch allen Usern gerecht wird ? ich mag es bezweifeln ... ich habe es in meinem bekanntenkreis mitbekommen des viele sich ein Netbook gekauft haben und sonst was erwarten für das geld ... ich glaub echt des nichtma die hälfte derer die sich son teil kaufen wissen was es denn genau ist und wofür sie es nutzen wollen ^^
 
@Copier: Das ist dann eben Pech! Wer sich nicht imformiert ist selbst schuld. Und wer sich ein Netbook kauft, um damit seinen PC zu ersetzen, verdient nur ausgelacht zu werden. Dafür braucht man nicht viel Ahnung, da allein schon die Bildschirmgröße keinen vollwertigen Monitor ersetzen kann.
 
@Copier: nichts wird jemals allen gerecht - das ist doch blödsinn ... und in welchem irrglauben du dich befindest interessiert keinen.
 
Ihr wisst aber hoffentlich, dass Intel den hoffnungslos veralteten GMA 950 in die CPU integrieren möchte und somit ist wieder nix mit HD- Videos! Genau genommen handelt es sich um die Kombination optimierter Atom mit etwas mehr Takt und höherem FSB + GMA 950 + Speichercontroller -> optimiert auf geringen Sprombedarf. Also erwartet bitte keine Performance Wunder, für HD- Videos & Co wird weiterhin eine dedizierte Grafikkarte notwendig sein. ABER schlecht ist die Idee natürlich nicht, kleinere, kompaktere und sparsamere PC/Netbooks bauen zu können - nur hoffentlich stimmt am Ende auch die Leistung.
 
Ich würd auch mal gerne wissen warum manche Herren hier "HD-Funktionalität" bei einem Netbook brauchen? Ich mein die dinger kommen eh schon ohne Laufwerk, BlueRay´s oder HD-DVD´s abspielen ist schon mal nicht. HD-Streams? Nun ja das würde vorraussetzen das die Internetleitung schnell genuch ist um die Inhalte auch zu übertragen. Diese Geschwindigkeit hast aber nur zuhause. Für zuhause wiederum ist das Netbook allerdings nicht gedacht, dafür gibts den DesktopPC oder eben den Player/Playstation was auch immer...

HD? Ich fress nen Besen, das was manche sich hier wieder "wünschen" geht mal sowas von TOTAL am konzept eines Netbooks vorbei... Manche würden auch sagen: "Typisch die Leute die sich nur aus der Computerbild ihr wissen holen und damit gleich zum nächsten ICH-BIN-DOCH-BLÖD und GEIZ-MACHT-MICH-GEIL Laden rennen..." Und nur mal so, bei vielen Netbooks kommt das kürzel "HD" plötzlich hinter die Produktbezeichnung... Allerdings bedeutet dies "nur" "Harddisk" und soll die bezeichnung für "Netbook mit mechanischer Festplatte" sein -> Keine SSD... Aber "HD" kommt den Herstellern und deren Marketingabteilungen gerade recht, klingt so nach High-Definition und dem ganzen Heckmeck, da kaufen die Leute ja auch wie blöd...

Genau, ROFL xD

Und wer nen HTPC haben will, der kauft sich erst recht nicht sowas wo er dann noch für teuer Geld basteln muss, sondern gibt seine sauer verdiente Kohle gleich für was ordentliches aus. Wer zum geier brauch nen HTPC?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter