Qualcomm übernimmt Mobile-GPU-Sparte von AMD

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller Qualcomm hat AMDs Abteilung zur Produktion von Grafikprozessoren für portable Geräte übernommen. Der Kaufpreis liegt bei rund 65 Millionen Dollar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Qualcomm will die bisherige Belegschaft weiter beschäftigen. "

Das ist löblich.
 
@X2-3800: ja finde ich auch, leider viel zu selten inzwischen!
 
@X2-3800: Fragt sich nur wie lange....ich kenne keinen Verkauf bei dem die Belegschaft voll übernommen wurde - spätestens nach 1-2 Monaten, wenn die "Welt" vergessen hat, dass der Käufer die Arbeiternehmer Weiterbeschäftigen wollte, merkt er, dass er das doch nicht will und streicht Stellen...
 
@X2-3800: Das ist doch bloß eine Absichtserklärung und keine Jobgarantie. Für mich kein Grund zu loben. Erstmal abwarten was die wirklich machen.
 
@X2-3800: Ja und nach einem Jahr weden alle ohne Abfindung rausgeschmissen....leider eher der fall....mal sehen wie es sich jetzt hier abspielt.
 
Verständlich dass das ausgegliedert wird.
 
@Necabo: ist auch nicht unbedingt ein schlechter Schritt gewesen.
 
"Mobile-GPU" ist etwas missverständlich ausgedrückt. Beim lesen der Überschrift dachte ich erst AMD will seine Notebook GPU Sparte abgeben. Da hatte ich mich schon gewundert.
 
@Kaldoran: Ja dachte ich auch erst.
 
@Kaldoran: komisch, ich fands überhaupt nicht missverständlich und dachte sofort an mobiltelefone
 
Die ham ne Mobile-GPU SParte? oO
 
@DasFragezeichen: Hatten :)
 
@DasFragezeichen: ja hatten sie, kam quasi als nebengeschenk mit rein als sie ati übernahmen
 
Hmm. Einmal 65 Millionen Dollar oder über Jahre Lizenzeinnahmen einfahren ... Ist es wirklich besser die Einmalzahlung zu nehemn? Ich weiß ja nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr