Bericht: Apples Jobs erwägt Lebertransplantation

Wirtschaft & Firmen Apple-Chef Steve Jobs erwägt laut eines Berichts des US-Wirtschaftsdiensts Bloomberg offenbar eine Leber-Transplantation, um seine weiter bestehenden gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nun, ist schon schlimm, dass er so gesundheitliche Probleme hat, aber was hat der Bericht hier zu suchen? Werden dadurch jetzt die Ipods und die Iphones teurer oder vielleicht billiger wegen einem Abverkauf, damit die OP finanziert werden kann? Ich weiß, dass ich jetzt ein paar Minus ernte und die Antworten kommen, dass mein Statement genauso überflüssig ist, aber die News hat hier trotzdem wenig Sinn.
 
@alex1109: Und die dicken MINUS hast du dir auch verdient. Das hier ist eine Nachrichtenplattform rund um den IT-Markt. Und wie schon Dichter Nebel so schön bemerkte werden Märkte von Menschen gemacht. Und in diesem Fall in nicht zu vernachlässigendem Maße von Steve Jobs. Insofern ist die Nachricht hier sehr gut aufgehoben. Wenn man Sie uninteressant findet ist es übrigens gestattet sie zu übersehen. So geht das 80 Prozent der Nachrichten in jeder Zeitung. Und - du wirst es nicht glauben - die stecken das ganz cool weg.
 
@alex1109: Im Prinzip ist es natürlich richtig, dass die gesundheitlichen Probleme von Steve Jobs eigentlich niemanden etwas angehen. Aber er ist nun mal der Chef eines börsennotierten Unternehmens und damit bewegt man sich zwangläufig in der "Öffentlichkeit" und da spielen alle Aspekte dann eine Rolle. Speziell jetzt in Zeiten der "Finanzkrise" hören die Börsianer besonders gut hin. Herrn Jobs kann doch nicht so naiv sein zu glauben, dass bei seiner Stellung seine gesundheitlichen Probleme keine Rolle spielen. Er hätte eine Pressekonferenz einberufen müssen, hätte alles erläutern müssen, die "Welt" hätte zwei drei Tage darüber "diskutiert" und dann wäre das Thema erledigt gewesen. Er hat das aber nicht gemacht und nun entwickeltsich das zu so einer "unendlichen" Geschichte die wochenlang in den Medien breitgetreten wird.
 
@alex1109: Es geht nicht immer um Technologien und Co, sondern auch um das um Windows & Co herum ... dazu zählen die Chefs von Konzernen, die etwas mit Windows & Co zu tun haben, aber auch Technologien, die sich nur ansatzweise mit der Sparte befassen. Wie auch Nachrichten dazugehören, in denen nur einmal das Wort Computer fällt, aber eben auch irgendwie damit zu tun haben. Okay, in meinem gedachten Fall war es einen Spielkonsole und der junge Mann fiúhr danach das Auto seiner Elter gegehn einen Baum/Mast oder was weiß ich. :) Aus diesen Grunde ist die Nachricht schon korrekt plaziert. Viele Danke, Fraser.
 
@Fraser: naja aber die Apple Aktie hat sich halt schon immer proportional zu seinem Gesundheitszustand verhalten, weil Steve Jobs nun mal die treibende kraft bei apple ist. von dem her ist es schon wichtig wies ihm geht.
 
@alex1109: Was die News hier zu suchen hat? Hmm ... vielleicht, weil Computer immernoch von MENSCHEN geschaffen werden, die im Interesse der Öffentlichkeit stehen?
 
Könntet ihr es nicht einfach lassen über Jobs Gesundheit News zu schreiben`? Er ist ein arbeitender Mensch, der eine Pause wegen einem Gesundheitlichen Problem einlegt...diese Pause ist da um sich auszuruhen und nicht da um noch mehr in den Medien zu sein...
 
@bluefisch200: Ich glaub jetzt irgendwie nicht, dass eine Nachricht auf einem deutschen Newsportal Herrn Jobbs irgendwie Aufregung bereiten wird. An der News selbst stört mich eigentlich grad nur, dass dort von "Bericht" geredet wird, es sich aber anscheinend bestenfalls (noch) um ein "Gerücht" handeln kann. Und auf eben die kann man auch gut verzichten
 
@Diak: Ja klar, nur wäre Winfuture ein Vorbild in dem Bereich...die News(bzw. das Gerücht) kommt sicher von Grund auf von irgendwelchen Reportern die den Herrn belästigt haben...
 
@Diak: Man hätte das ganze auch ganz neutral "Arikel" nennen können... Zudem ist die Bezeichnung "Bericht" sowieso falsch, es ist keiner. Man beachte nur mal hier die Kriterien für einen Bericht: http://de.wikipedia.org/wiki/Bericht
 
@Diak: Nunja Diak du musst bedenken eine Nachricht wie diese in einem Deutschen NewsPortal welches so groß ist wie Winfuture wird ja nicht nur von leuten gelesen die News Lesen wollen. Viele nehmen sich die news nun mit auf ihren Blog manche auf Englisch übersetzt manche auf Russisch usw. Daher entseht aus einer ganz kleinen fliege ein ganz große die du schon bald auf jeden Blog sehen wirst.
PS: Ich persönlich muss bluefisch2000 vollkommen recht geben daher auch ein "plus", das hier jetzt wirbel um Jobs gesundheitlichen Status gemacht nachdem er verkündet hatte eine Pause einzulegen und damit mehr Gerüchte in die Welt zu setzten die ihn Stressen find ich einfach nur niveaulos
 
@bluefisch200: Der Typ hat sich damals entschieden vor den Medien präsent zu sein.So isses nun leider ma
 
@bluefisch200: die meinung haste dir ja schön von mactechnews abgeschrieben.....
 
@zpe: Och - ob nun abgeschrieben oder zu seiner eigenen Meinung gemacht. Falsch ist der Einwand deswegen ja auch nicht: aber wenigste beweist es, dass bluefish200 lesen kann - oder zumindest Buchstaben von einem zum anderen Portal kopieren kann *hehe* :) .:.:.:.:.:. @Aire: Zugegeben -solche Art "News" ist auf jeden Fall reichlich unfein. Verlierer ist dabei die Firma, wenn der Wert der Aktien sinkt, die Aktieninhaber selbst, deren Aktien weniger wert sind und das renommée der Firma Apple, da es wieder einmal zeigt, dass sie dort ohne Jobbs nichts sind. Andererseits ist eine News in einem Portal nicht unbedingt ein startschuss für das große blabla auf zig Foren, Portalen usw. Um es mal so zu beschreiben: Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann keinen Orkan erzeugen - nie und nimmer :)
 
@bluefisch200: Wer hat sich denn immer so in die Medien nach vorne gedrängt ?
 
..ich weiss nicht was die aufregung soll: er hat doch im gegensatz zu vielen anderen amerikanern eine krankenversicherung...und ausserdem hatte er auch ein gutes und flottes leben..immer auf der überholspur...hat wohl zu tief ins glas geschaut oder vielleicht zu viel gekokst. ich hab da kein mitleid mit ihm, andere leben am sozialen abgrund und er hat gelegt wie ein fürst...irgendwann wirds halt zeit für jeden!
 
@in vertretung:

..und ausserdem: bei uns gibts viele hartz4 empfänger nach denen kein hahn kräht wenn sie krank werden, ich habe auch keine aktien von apple..also ist es völlig überbewertet wenn nicht sogar wurscht...
 
Du lehnst dich aber ganz schön weit aus dem Fenster... Und Mitleid wollen kranke Menschen doch gar nicht... Edit: Wieso führst du eigentlich Selbstgespräche? Redest sondt keiner mit dir? oO
 
@mibtng:

warum???? bei uns werden hartz4 empfänger in der egel als schmarotzer abgetan und auch nicht bemitleidet, für mich ist jemand wie jobes, trotz seiner lebensleistung, ein scmarotzer weil er milliarden angehäuft hat und ein leben geführt hat wie gott persönlich...jeder muss mal bezahlen...wenns auch nur moralisch ist!!
 
@in vertretung: Ich weiß nicht wie er gelebt hat, es gibt auch Menschen die sind ohne eigenes Verschulden krank...
 
@in vertretung: Ich hoffe natürlich auch, dass du deie "zu tief ins glas geschaut / zu viel gekokst" auch belegen? Denn ansonsten ist es makaber, was du ablässt. Was das Thema Krankenversicherung angeht, so haben viele so eine hier. Allerdings nützen die einem kaum etwas, da man sehr kompromissbereit sein muss (im Gegensatz zu Kanada zum Beispiel, wo es viel solialer ist - aber auch finanziell nicht unbedingt ricjtig - aber es sind eben weniger Menschen/Bürger). Wenn, dann brauchst du hier viel Geld, damit du deine Artztkosten letztlich selber tragen kannst oder eben die enormen Zuzahlungeb, die du zahlen müsstest, wenn die KV nicht auslangt. MfG Fraser BTW: Und deine Zeit kommt auch, ja... - Aber das interessiert auch nur: Wayne
 
@in vertretung: Thema Hartz IV - Na ja die Krankenversorgung in Deutschland ist doch nicht so schlecht... Auch ein Hatz IV Empfänger wird die 10 Euro Qzartalsgebühr haben? Es kommt immer auf die Stärke der Erkrankung an. Ich weiß nicht, wiviele Hart IV Empfänger Krebs haben und so weiter...
 
@in vertretung: Jobs und das Geld: Ich denke wirklich wirklich, dass du an seiner Stelle genauso 'aussehen' würdest ... Ich meine nicht die Erkrankung, sondern das Geld. Wenn du damals so angefangen hättest und Heute sp darstehen würdest, würdest du dich dann im Spiel als Schmarotzer ansehen? BTW: nicht er stellt sich als 'Gott' da - sondern wird von vielen dahingehohen. Das ist aber nicht unbedingt seine Ansicht!
 
Schlimm dass er kank ist, das wünsche ich keinem Menschen, schlimm nur dass er, wenn dem Artikel glauben schenken darf, er wohl leichter an eine neue Leber kommt als andere Menschen, die sie wirklich nötigt hätten.
 
@mibtng:

stimmt, mit kohle gehts halt leichter..."was kostet die Welt.." wie gesagt, für mich sind so leute schmarotzer da sie sich mit geld durchs leben scmarotzen..halt immer auf der überholspur. andere leute in den usa die nicht das geld haben warten auf eine neue niere jahre, und wenn sie pech haben warten sie umsonst!! so einer aber nicht...da gibts gleich mal mehr spender als er braucht...gegen cash!
 
@in vertretung: Ich frage mich gerade sehr ernst, in welcher vertretung du hier eigentlich schreibst. Das ist ja gar nicht schön anzuseen. Das kommt echt eher rüber, als wäre es blanker Neid. Du scheinst nicht im geringsten einen Ahnung von dem zu haben, was du schreibst. Du hast einen kleinen Meinung im Kopf produzierst und spukst sie aus, ohne nochmal drüber nachzudenken. Glücklicherweise gehörst du damit nicht zum Mehrheit. Woher du übrigens dein Wissen wegen den USA hast, würde mich echt mal interessieren? Lass mich raten: Michael Moore's Sicko? Es sind harte Geschichten und harte Fakten - aber auch von ihm darf man nicht alle sofort glauben. Er ist nicht unparteiisch und damit hat er das Ziel, was zu finden, egal ob es 10 Fälle von Millionen sind, die er fand zum anprangern. Es ist hier nicht alles schön, aber so wie im Film dargestellt geht es hier oft nicht mal ansatzweise zu. Er zeigte nur die Spitze des Eisberges... Das war es aber auch schon.
 
@mibtng: Und woher meinst du soll die Leber kommen, nur weil er Geld hat? Glaubst man steht da mit dem Namen auf der Liste und sobald "Steve Jobs" oder "Heidi Klum" draufsteht rutscht man auf der Liste nach ganz oben?
 
@tobias.reichert:

die entsprechende "spenderniere" kommt dann aus lateinamerika, wo sie von armen gegen ein paar dollars verhökert wird oder wo leute auch schon wegen organhandel umgebracht werden und die leichen dann ohne augen aufgefunden werden....für zahlungswillige interessenten. einfach mal über den tellerrand schauen was so in der welt passiert!!
 
@Fraser:
ich saug mir die dinge nicht aus dem finger:

1. klick mal auf den link und informier dich, selbst obama sagt dies:
http://www.tagesschau.de/ausland/obamasprogramm102.html

2. du solltest dich auch mal informeiren was die neuen eu-länder betrifft: 20 prozent kindersterblichkeit, leben wie in slums in afrika, kinder ohne schuhe..etc. fotos gefällig?? ich lebe seit einigen jahren in einem solchen eu"nachwuchsstaat" und sehe das selbst mit den eigenen augen und nicht vor dem fernseher. selbst die eu hat schon die sozialen ungerechtigkeiten angeprangert und diese slums als "schlimmer" als in afrika bezeichnet. diese leuet sollten bedauert werden und nicht einer der sein leben auf der überholspur verbracht hat und milliarden auf dem konto scheffelt...
 
@tobias.reichert: Du kannst mir sagen was du willst, aber Geld öffnet Türen... Vor allem die Aussage "erwägt Lebertransplantation" - ich will nicht wissen, wieviele Menschen sterben müssen weil sie keine Spenderleber bekommen, aber man sieht ja, wenn der Geldbeutel dick genug ist kann man auch über eine Lebertransplantation, die nicht mal notwendig wäre, nachdenken. Menschen wie Jobs, deren Überleben nicht von der Leber abhängen, haben auf der Liste nichts zu suchen so lange noch Menschen auf Spenderoorgane wartend sterben müssen. @in vertretung: Dennoch muss ich auch sagen, dass egal dass ich Apple nicht ausstehen kann, Jobs nichts falsch gemacht hat. Denkst du einer der Menschen, die dort leben, wo du es aufzählst, hätten es an Jobs Stelle anders gemacht? Es ist immer leicht mit dem Finger auf andere zu zeigen wie böse sie sind und man ist sich ja immer so sicher, dass man selbst nie so wäre... Zudem interessant, wie wir anhand paar öffentlicher Auftritte und der Boulevard-Presse nen Bild über Personen wie Jobs machen wollen und uns anmaßen, ihren Charakter zu kennen....
 
@in vertretung: Und du glaubst Steve Jobs lässt sich in irgendeinem dritte Welt Land, wo man sein Schmutzwasser abkochen muss, eine Leber transplantieren?
 
@mibtng: Weil in der News steht, dass er "darüber nachdenkt", heißt das nicht, dass das so auch stimmt. In diesem Zusammenhang heißt "darüber nachdenken" wohl eher, dass er eine neue Leber braucht und deswegen jetzt auf der Transplantationswarteliste steht.
 
@tobias.reichert:
was ist denn das für ein quatsch?? die "spenderteile" werden in lateinamerika oder afrika von spezialisten entnommen unter bedingungen wo du nur träumen kannst, meist in privatkliniken. dann per flugzeug in eine klinik in den usa wo das ärzteteam bereits auf die lieferung wartet. über das was du schreibst kann ich nur den kopf schütteln-die jugend von heute-verbringt sein halbes leben vor gernseher und pc und weiss die einfachsten dinge nicht...sondern macht einen auf naiv!
 
@in vertretung: Ja, selbstverständlich, so eine Organisation wie UNOS kann sich auch leisten irgendwo menschliche Ersatzteile zu beschaffen und die dann in ihren besten Transplantationszentren einbauen zu lassen....Und ja dann werden noch die Dokumente gefälscht und blablabla.....guckst vielleicht ein bisschen viel 24 in letzter Zeit? (Davon abgesehn finde ich es sehr interessant, was du so alles über mein Privatleben zu wissen scheinst.)
 
@tobias.reichert: "erwägt Lebertransplantation" und "an Bauchspeicheldrüsenkrebs eine Lebertransplantation in Betracht ziehe" klingt für mich nicht nach "hat keine Chance weiterzuleben ohne neue Leber". Das sind zwei Paar Schuhe. Entweder du brauchst eine neue Leber um leben zu können oder nicht. Mit "erwägen" hat das nun mal bei den meisten Menschen leider nicht vie zu tun, die brauchen eine Leber. Du hast bislang nur sagen können "muss nicht stimmen",und da stimme ich dir zu, das hab ich in nem anderen Beitrag hier auch schon geschrieben. Aber die Meldung lässt nun mal keinen anderen Schluss zu als dass er es "freiwillig" machen würde. Und da bin ich halt der Meinung dass erst mal die Leute, die wirklich eine Leber brauchen um leben zu können, eine Spenderleber bekommen sollten.
 
@mibtng: Dafür gibts ja Organisationen wie UNOS. Wer nicht unbedingt ein neues Organ braucht, ist weiter unten auf der Liste, und für den Fall dass sich sein Zustand verschlechtert rückt er nach. Was ich nur lächerlich finde sind diese Argumente "er geht sich dann eben irgendwo ne Leber kaufen" und son Bild-Niveau Schwachsinn.
 
@tobias.reichert:

..da geht mir doch langsam der kamm hoch!!! jemand wie der lässt sich nicht auf eine warteliste setzen, das dauert ihm zu lange wenns brennt, also drihglich wird. so jemand kennt wieder jemand anderen der einen kameradschaftlichen tip hat wo in südamerika eine privat firma oder organisation spendenwillige gegen ein honorar vermittelt, ohne lange wartezeit. ..und wenn die in lateinamerika niemanden so schnell finden der auch freiwillig spendet dann wird er halt zufällig vom auto angefahren und ist dann auch zufällig verstorben. selbst hier wo ich jetzt lebe, siehe weiter oben, gab es schon mehrfach skandale da leute beerdigt wurden ohne organe...man hat sie einfach entnommen. also, erkundige dich doch etwas mal was ausser deinem fernsehprogramm auf der welt abgeht....aber mir scheint du willst die wahrheit nicht unbedingt wissen!!
 
@in vertretung: Stimmt, die Wahrheit ist böse. Ich geh jetzt ein bisschen Bild lesen und schau dann noch die RTL2 News. Gute Nacht und noch nen schönen Abend.
 
Hmmm scheinbar verschweigt WinFuture aber, dass Steve kürzlich schon 'nen Ausraster hatte, dass ihn die Medien endlich mal in Ruhe lassen sollen.
Wenn mich als Leser eins interessiert, dann, dass Steve wirklich gesund ist und Apple in die Front führt. Aber ständig so einen Boulevard-Klatsch darüber abzuhalten, ob Steve schon wieder weniger auf den Rippen hat oder nicht, finde ich total daneben!
 
@cmaus: full ack
 
@cmaus:
er hat sein leben nicht gerade anonym verbracht sondern auch schon medienwirksam auf die pauke gehauen...da braucht er sich beschweren wenn die ihm jetzt mit ihrer neugier auf die nüsse gehen...der macht doch auch gern wenns "passt" auf grosses spektakel...dann soll er jetzt auch damit leben..
 
@cmaus:
Die Gesundheit von ihm ist nun mal sehr interessant... auch jede Spekulation. Seine enge Verknüpfung zu Apples Erfolg ist daran Schuld. Hinter dem "Boulevard-Klatsch" Interesse im Allgemeinen geht es auch für viele Leute um sehr viel Geld... ein Beispiel.
Und Personen mit viel Erfolg oder was auch immer, die viel in der Öffentlichkeit stehen gehen damit auch den Weg, dass sie weniger Privatsphäre haben...
 
Alles Gute Steve!
 
Ich liebe dich, Steve!
 
hat er zu viel gesoffen?
 
@Jogl:
...wohl eher zuviel gekokst...aber ist auch wurscht, der wird schon wissen wie er es schafft sein vermögen dazu einzusetzen um die wartezeit die ein normaler mensch in kauf nehmen muss um an ein organ zu kommen, zu verkürzen!!!
werden wir ja bald lesen...jobes hat neue niere bekommen, was wir nicht lesen: andere leute warten darauf jahre...und viele erleben das garnicht mehr!!
 
@in vertretung: Was nützt ihm ne neue Niere, wenn er ne Leber braucht?
 
@tobias.reichert: Vielleicht glaub "in vertretung" Jobs könne diese gegen eine neue Leber eintauschen.
 
@Jogl: Eine Leber kann aus vielen Gründen funktionsunfähig werden oder kaputt gehen. Saufen und (wie vertetung so schön polemisch daher kommt) Koksen sind zwar auch eine Möglichkeit - aber irgendwie glaub ich da eher an Medikamenten oder einer Erkrankung.
 
Auch wenn ich nicht gerade ein Fan von Steve Jobs bin, so viel Bockmist liest man selten bei einer winfuture Meldung.
Bevor man ihn um sein Vermögen beneidet, sollte man vielleicht überlegen wieviel Zeit er dafür investiert hat.
Und diese wirren Vorwürfe er wolle sich wohl Organe auf dem schwarzen Markt besorgen, absolut lächerlich. Wer in einer solchen wirren Argumentation Harz IV Empfänger aufführt, ist auch nicht wirklich an denen interessiert.
Wenn man auf solche Ideen kommt, sollte man sich vielleicht auf den Weg nach Aplerbeck machen.
 
Wann kommt denn nun endlich die neue iLeber !?!

nein, ohne witz, es ist eine ernste Krankheit und ich wünsche ihm natürlich gute Besserung
 
Abseits des Bild-Niveaus hier: Gute Besserung! Mehr braucht man nicht zu schreiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles