Vista: MS will Kompatibilität für alte Software bessern

Microsoft Einige Anwender kennen das Problem, dass nach dem Umstieg auf das aktuelle Microsoft-Betriebssystem Windows Vista ältere Software nicht funktioniert. Ein neues Tool von Microsoft soll die Abwärtskompatibilität verbessern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich eine gute Lösung und es sollte in Win7 mit integriert werden (ich glaube das wird ein Feature). Wenn ältere Programme und Games noch genutzt werden (habe selber einige Ältere), dann muss man solche Lösungen für diese User finden. Super!
 
@DARK-THREAT: ich bezweifele, dass damit 3d-spiele (d3d / ogl) laufen werden... aber dinge wie age of empires 1 / 2 dürften dann doch schon funktionieren...
 
@DARK-THREAT: Und beim Thema "Sicherheit" sind die Einsatzmöglichkeiten von Virtualisierungstechnologie sogar noch viel interessanter.
 
@klein-m: Age 1 und 2 laufen bei mir auch völlig ohne Kompatibilitätsmodus oder Virtualisierung. ^^
 
@DARK-THREAT: Das finde ich auch gut! Aber mal eine andere Frage, ist es auch möglich mit diesem Med-V dann Spiele von ganz früher zu spielen? Also die spiele von Windows 95 und so? Sowas wie Privateer und Wing Commander?
 
@DARK-THREAT: das beste wäre 32bit und 16bit komplett zu streichen (gehen 16bit anwendungen noch in vista) sowieso nur ab dualcores.. also alles streichen, so dass nicht wieder 1000 dienste laufen um den ganzen alten schmafu am leben zu erhalten.. wann ist der letzte 32bit prozessor gebaut worden? können die nicht endlich mal aufhören quark für 32bit zu programmieren und sich die arbeit nochmal für 64 antun? ich finde es sollte mal ein neuanfang gemacht werden..
da ist ein plugin natürlich praktisch! wers braucht kann dann einfach über so ne virtuelle maschine zocken oder was auch immer...
 
@DARK-THREAT:

Ich denke nicht dass diese Software Private sehen werden. Ich denke sie ist vorallem für teure Business Software gedacht (Callcener Software etc.).
 
@emitter: Hasst anscheinend zu viel geld wenn du jeden neuen mist kaufst der vom westen rüber kommt ...
 
@emitter: stimme dir voll und ganz zu! Ich habe auf meinem Vista eine Virtuelle maschine mit Win98 in VirtualPC laufen, damit kann ich alle alten Programme ausführen. Wer nicht virtualisieren will installiert es sich halt parallel zu Vista/Win7. 32-Bit ist Tot.
 
@emitter: Ist dir mal aufgefallen, das selbst sehr große Firmen die Software noch in 32-Bit ausliefern? Sogar Office 2007 ist ein 32-Bit-Programm! ^^ Vor Vista gab es praktisch keine 64-Bit-Desktopsysteme, XP64 wurde kaum eingesetzt. Und reden wir mal gar nicht erst von den vielen Win2000-Kunden (ja die gibts auch noch zur Genüge, wenn Firmen kein Geld investieren wollen, die alten Kisten laufen ja noch). Und jetzt bitte kein Kommentar wie: is doch egal wer nicht mit der Zeit geht, der ist am Thema vorbei. ^^
 
@larsh: Ja aber warum entwickelt viele Hersteller noch 32bit? Ist 64bit Programmieren mehr Aufwand als 32bit Programmieren? Wohl kaum.. Ist es vielleicht einfacher? Denke nicht? Ist es jedoch mehr Aufwand 64bit UND 32bit zu programmieren? Denke schon! Ich kann mir nicht vorstellen das Office 2007 32bit "ist" weil 64bit nicht möglich gewesen wäre.. es ist mehr eine Zielgruppenfrage... MacOS X ist nurnoch 64bit oder? Die Programmhersteller werden nie anfangen 64bit zu programmieren wenn es keine Wirtschaftlichen Vorteile bringt... Und zurzeit sind einfach mehr 32bit Systeme im Umlauf als 64bit...
Angenommen es hätte kein 32bit Vista gegeben? Der letzte 32bit Prozessor ist vor... 5Jahren? Vom Band gelaufen.. Wäre jetzt jede Software die auf Vista installiert werden will in 64bit geschrieben...
 
@emitter:

Mit dem steigenden Arbeitsspeicher Gebrauch wird auch die Anzahl der 64bit Systeme steigen. Das Problem erledigt sich von selbst. Sobald jede 0-8-15 Kiste 4GB RAM und mehr haben wird, wird 32bit allmählich aussterben.
 
Bei mir läuft jede Software. Meistens haben die Hersteller ja eine Vista Version angeboten. Das ist doch jetzt wo Vista bald durch 7 ersetzt wird eh zu spät. Kann man sowas nicht vorher machen?
 
@Vitrex2004:

Vieleicht ist hier mit älterer Software auch 16bit Software gemeint die oft unter Vista nicht mehr läuft. Ich für meinen Teil kann auf dieses Tool auch verzichten, ich habe keine so alte Software mehr.
 
@X2-3800: Jau das ist die richtige Einstellung, DU brauchst es nicht darum soll es auch nicht entwickelt werden! Gott wie ich die egoistische Gesellschaft von heute hasse. Du hälst es also für nicht sinnvoll eine Möglichkeit zu entwickeln, die es Millionen von Nutzer ermöglichen würde, endlich auch unter Vista ihre oft vielfach benötigten Programme endlich zum laufen zu bringen? Insbesondere in vielen Firmen ist das ein Problem und gerade deswegen wechseln auch viele Firmen mit gekaufter angepasster Software eben nicht zu Vista, weil es darauf nicht läuft!
 
@Darksilver: Er hat ja garnicht gesagt, er würde die Entwicklung unnötig finden, er hat nur gesagt, er bräuchte es selbst nicht. Da ist ein Unterschied.
 
finde ich gut, doch die meiste software läuft bei mir auf vista x64.
 
Man, sind die aber schnell!
 
Vista 64 Bit seit Release und noch nicht ein Programm gefunden was nicht funktioniert.
 
@Falcon: Dann versuch mal Software zu installieren, die ausschließlich auf 32bit Systemen läuft...
 
@Falcon: dito
 
@voodoopuppe: hä? Ausser 32bit treiber hab ich bis jetzt jede software instalieren können die auch läuft, 90% der software im netz sind 32bit und die laufen alle bei mir. ohne probleme.
ich nutze das 64er seit 2 jahren ohne einschränkungen und kann nicht verstehn wieso sich noch sovieel leute anstelen. meine ganze hardware, drucker, scanner, etc pp ohne probleme
 
@voodoopuppe: Genau. ich kenne einige Tools, von private Programmierer, die leider nur auf einem x86 System funktionieren.
 
@Falcon: Es gibt massenweise ältere Spiele, die auf Vista 64bit nicht laufen (oder nur durch Hacks aus der Community) - z.B. Civ2. Schlecht bei Spielen, die keine Community haben^^ oder wo man es eben nicht selber lauffähig bekommen kann.
Ich bin mir sicher an Programmen gibt es ebenfalls tausende kleine Tools, die nicht funktionieren (eben weil sie niemand aktualisiert hat, wie bei den Games auch) - die meisten wird man allerdings nicht vermissen. Sandboxie vermisse ich allerdings auf Vista64bit - aber da ist das Problem ja nochmal was anderes :/
 
@DARK-THREAT: wie gesagt bei mir läuft seid 2 jahren alles was ich brauche ohne einschränkungen :)
 
@Falcon: Half-Life 1 ab CD läuft nicht, weil es nicht klarkommt mit 4GB RAM (mit weniger würde es funktionieren, mit mehr womöglich auch, ausser halt den Vielfachen von 4).
 
@monte: hi monte, zum thema spiele kann ich nichts sagen jedoch Zitat: "tausende kleine Tools" , und zum teil noch "selbstgestrickt" zwangen mich von der ersten Stunde an VMWARE zu nutzen. in einigen fällen bin ich sogar noch auf win98 angewiesen. einer leistungsstarken workstation und vmware verdankend kann ich also auch nicht von kompatibilitätsproblemen sprechen. allerdings hätte ich diesen kostenaufwand nicht auf mich genommen wäre ich nicht noch zusätzlich von verschiedenen linux distributionen abhängig.
grundsätzlich begrüße ich diesen schritt von ms somit wird die möglichkeit geschaffen damit vista sowie win7 auch in der wirtschaft größere akzeptanz finden. eben frage ich mich wer dir warum auf deinen beitrag ein (-) gegeben hat. du spricht von fakten. eventuell äußert sich derjenige mit ein paar belehrenden worten diesbezüglich.
 
@voodoopuppe: nen mir mal bitte 3 Beispiele
 
@Conos:
1. Cisco VPN Client
2. Free PDF
3. Jede Art von 16 Bit Software
 
werden damit auch sachen laufen die nur auf win3.1/95/98 liefen... also die Windows versionen die auf DOF besierten?? wenn ja fänd ich das richtig klasse =)
 
@Natenjo: "..Mit MED-V 1.0 können virtuelle Umgebungen für Windows XP oder 2000 geschaffen und zentral verwaltet werden..."
 
Eigentlich habe ich nur ein Programm, das unter Vista64 nicht läuft. Es ist ein uraltes Bildbearbeitungsprogramm namens Corel Photohouse. Ich habe es vor Jahren zu einem Scanner dazubekokmmen und mich so daran gewöhnt, dass ich schlecht ohne arbeiten kann. Mit Virtual PC kriege ich es zwar unter Vista zum Laufen, allerdings finde ich es nicht praktisch, da so ja z.B. das Kopieren in die und aus der Zwischenablage nicht funktioniert.
Daher würde ich die neue Software auf jeden Fall ausprobieren.
 
@Thorsten1974: Du benutzt sicher MS Virtual PC, oder? Und da hast du wahrscheinlich ein virtuelles WinXP installiert, richtig? Wenn du behauptest, dass die Zwischenablage nicht funktioniert, dann hast du wahrscheinlich die Virtual Machine Additions in deiner WinXP-VM vergessen zu installieren. Dieses Softwarepaket erlaubt genau die Interaktion mit der Zwischenablage und vieles VIELES mehr!!! Installationsanleitung: WinXP-VM starten, vollständig booten lassen, ins Fenster klicken und dann AltGR+I drücken und auf Fortsetzen klicken :-)
 
@Tiger_Icecold: Dann stellt sich mir die Frage, warum ich bei laufendem (virtuellem) XP mit SP3 die Additions nicht installieren kann... Bei mir ist der Menüeintrag grau hinterlegt. Aber zum Thema: Ich finde dieses Tool gar nicht mal so dumm... Erst am vergangenen Wochenende hatte ich Probleme, ältere Applikationen auf Vista (32-Bit) zum Laufen zu bekommen... Es wäre aber auch nicht, schlecht, ältere Hardware kompatibel zu machen, für die es keine Vista Treiber gibt. zwar ist dies bei Virtual PC 2007 für Geräte an den COM- und LPT anschlüssen möglich, leider aber nicht für USB-Geräte (außer Speichermedien).
 
Das kommt leider Jahre zu spät...
 
Man das ging ja schnell..!!! Sehr guter Support Microsoft :D !!!
 
@Cookie2009: Hätte man sich auch vorher überlegen können das einzubauen, oder? :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles