Seagate Barracuda-Festplatten: Plötzliche Ausfälle

Speicher In verschiedenen Online-Foren häufen sich aktuell Berichte über Probleme mit Seagate-Festplatten vom Typ Barracuda 7200.11. Diese sollen in großen Mengen ohne Vorzeichen den Dienst verweigern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie installiert man denn auf einer Festplatte eine neue Firmware? Läuft das über ein Treiber oder muss das durch den Support gemacht werden?
 
@Mudder: Das frage ich mich auch gerade. Ich frage mich auch gerade, wie ich eine neue Firmware aufs Motherboard, DVD-Brenner bekomme. Gibt es da etwa tools vom Hersteller oder wird ordentlich gelötet? ....kopfschüttel....Ab und zu mal nachdenken, wäre nicht schlecht.
 
@Mudder: Wohl über ein spezielles Tool was dir der Hersteller gibt. Ähnlich wie beim klassischen BIOS-Update.
 
@Mudder: http://www.seagate.com/www/de-de/support/downloads/other_downloads/cuda-fw-de
 
@Mudder: ich schätz mal über ne boot cd wie bios update.___edit: was bei einmal F5 so alles passieren kann. plötzlich ist die frage schon beantwortet^^
 
@Digisven: funktionier leider nicht ...
 
@xerex.exe: http://tinyurl.com/9debts ODER http://www.google.de/search?hl=de&q=Seagate+Firmware+updaten ... ganz oben das erste Ergebnis...
 
Oha wie ärgerlich. 30% einer ganzen Serie? Und dann als Grund ist die Firmware und nichtmal die mechanik schuld? Das ist verdammt ärgerlich und eigentlich sehr unnötig! Hier sollte Seagate unbedingt wenigstens freiwillig für Ersatz sorgen!
Seriennummern / kapazitäten / Baumonate usw. sind nicht bekannt?
 
@Mudder: Passende Firmware beim Hersteller saugen, *.exe strten, warten, neustarten.
 
@Spyder_550_A: Es gibt aber noch keine passende Firmware die dieses Problem behebt.
 
@Spyder_550_A: Wenn Seagate das Problem totschweigt gibts auch kein Fireware Update.
 
@Schnittenfittich: Die Firmware befindet sich soweit ich weiß auf den Plattern. Wenn die Festplatte wegen dem Fehler in den News nicht mehr lesbar ist, kann man da nichts mehr machen (außer einen Datenrettungsdienst beauftragen, da die Daten nicht zerstört sind).
 
Das gute alte Backup ist bei allen Fortschritten der Technik halt immer noch wichtig. Leider denken immer viele User sie bräuchten das nicht.
 
@klausing: Wenn du jeden Tag mit dem Ableben deiner Platten rechnen mußt, mußt du auch jeden Tag ein Backup machen. Auf die Dauer ist das im privaten Bereich IMHO keine Lösung.
 
@klausing: das ist bestimmt nicht mehr wirtschaftlich wenn du weisst in 14 Tagen ist die Platte tot.
 
@klausing: Einspruch. Ich habe eine 2. Platte installiert, dazu Acronis True Image, das macht mir alle 2h ein Delta und legt es auf Disk 2 ab.Das ganze hat mich ungefähr 100 Euro gekostet (2. Platte + True Image), und ist somit sehr wohl eine Lösung im privaten Bereich. Das Blöde ist nur, dass ich 2 Seagate-Platten verbaut habe ... muss mal den Typ checken. Ausserdem tritt der Fehler scheinbar nur mit HDs mit einer best. Firmware-Version auf (die in Seagate/Maxtor-Werken in Thailand aufgespielt wurde).
 
@Aspartam: Ja es geht als nichts über acronis true image!!Funktioniert einfach super da lohnt sich die investition!Mal sehn wann seagate mit der wahrheit rausrückt :(.
 
@klausing: Du musst das so sehen, der Großteil derer, die wichtige daten haben, machen auch Backups. Dann gibts die, die einmal auf die Schnauze fallen müssen und dann Backups anlegen. dann gibts noch die , die eh nur Müll auf der Platte haben und alle 3 Monate neuinstallieren.
 
@Carp: Vista Ultimate enthält ein Backup für Dateien und für das Gesamtsystem. Das Backup für das Gesamtsystem sichert ab 2. Verwendung inkrementell (nur die Änderungen). Hatte zwar noch keinen Crash mit meinen (Hitachi-)Platten aber schon eine größere neue Systemplatte eingewechselt und dabei dieses Backup verwendet. Funktionierte mindestens so gut wie Acronis, was ich früher auch benutzte. MfG
 
Ich weiss schon warum ich keine Seagate mehr kaufe. Bleibe bei Samsung und Western Digital.
 
@JTR: Bei uns gibts heute Abend Reis zu essen.
 
@Schnittenfittich: Ich hatte zum Mittag Reis... jamjam :)
 
@JTR: Toll. Das schreib ich nächstes mal auch wenn eine Samsung- oder WD-Festplattenserie Probleme hat. *rolleyes*
 
@JTR: Ich habe extra eine Barracuda genommen, weil meine letzte Samsung flöten gegangen ist.
 
@DARK-THREAT: Ich sogar 2 Stück der 1,5TB-Platten :(
shit...
 
@Schnittenfittich: Den Schnittenfittich, sonst würt' er das nicht lesen und kommentieren.
 
@DeeZiD: Ich auch :-( Morgen am Abend werde ich sie bekommen. Jetzt trau ich mich nicht mehr meine 2 500GB Samsung Platten die in einem RAID1 Array laufen gegen die 2 1,5TB Platten von Seagtae auszutauschen.
EDIT: Weil ich grad gecheckt habe: Die neueren 1,5er TB Platten werden mit der Firmwareversion CC1H ausgeliefert, wei jeamd ob die auch betroffen sind?
 
@JTR: Samsung, na dann viel Spaß die F1 Serie ist ja eine der Platten, die permanent ausfallen. Ich hatte ne zeitlang 1TB F1 in meinem Backupsystem laufen, da sind in 1 1/2 Jahren 5 Platten hops gegangen. Seit 2 Monaten laufen da jetzt 6x1,5TB (7200.11) Platten an nem Adaptec 3805 rund um die Uhr und ich hab noch nichts von Problemen feststellen können. Solange hier keine Ursache bekannt ist, ist das alles nur Tumult, evtl kömmt es von nem bestimmten Chipsatz etc.
 
@[U]nixchecker: Vielleicht haben wir auch nur Glück und die 1,5er Platten mit CC1H sind nicht betroffen :-) Jedenfalls gut zu wissen, dass viele die 1,5TBer Platte ohne Probleme betreiben. Ich warte jedenfalls mal die morgige Stellungnahme seitens Seagate ab :-)
 
Sea gate, sea gate nicht...
Nach meiner Erfahrung ist´s schon länger so mit Seagate Platten
 
@DaHobbit: An den uuuuralten Spruch musste ich auch denken. Anscheinend hat sich bei Seagate nicht viel verändert ... :-)
 
Tja, dann will ich mal hoffen das meine beiden Barracudas 7200.11 mit 500GB nicht betroffen sind. Werd gleich mal zu Hause die Firmware checken. Hoffentlich ists nich SD15 oder SD35 :S
 
@DennisMoore: und wie macht man das?*dummfrag*
 
@xerex.exe: Die Seagate Tools müßten das anzeigen können. Evtl. kanns sogar der Windows Gerätemanager. Ansonsten könnts auch noch mit Everest und co. gehen.
 
@DennisMoore: na schön ... meine gibts nicht mal im support ... ist ne st3200822as (auch laut seatools) ... oder hab ich was übersehen?
 
@DennisMoore: Gerade diese Platten sind betroffen und die beste Lösung ist die Rückgabe der Ware , die Platten werden mit hoher Wahrscheinlichkeit ausfallen.
 
@~LN~: Rückgabe ohne Grund ist aber schlecht möglich wenn man sie schon eingebaut und 1 Woche verwendet hat. Kann sie nur umtauschen wenn ein Defekt auftritt oder wenn der Hersteller ne Rückrufaktion macht. @xerex.exe: Die st3200... sind IMHO keine 7200.11-Platten. Eher 7200.10.
 
@DennisMoore: Solange die 14 Tage Umtauschrecht gelten ist es ja kein Problem die HDD zurück zu geben. Sollten die 14 Tage um sein dann fällt die HDD halt aus versehen mal runter oder man fasst mal dran nachdem man sich den Baumwollpulli ausgezogen hat. Ich denke da kann man kreativ sein. Die HDD darf nur keine Beschädigungen aufweisen. Darüber hinaus haben manche HDDs auch einen Crash Sensor. So kann der Hersteller im Werk erkennen, ob die HDD mal runtergesegelt ist.
 
@Tarnatos: Ein fall für magneto :).Jau ich würde da aber auch sofort das 14 tägige rückgaberecht in anspruch nehmen.
 
@Tarnatos: Ich hab aber kein 14 Tage Rückgaberecht weil ich die im Laden gekauft haben und nicht übers Internet.
 
@DennisMoore: Solange dein laden unter dem begriff"fernabsatz" läuft kannst du dieses 14 tägige rückgaberecht in anspruch nehmen wenn nicht hast du leider pech gehabt denn bei allen anderen ist es nicht möglich wie du sagtest.
 
Furchtbar, Herr Kahle. Nicht nur, dass ich das schon vorgestern gelesen hatte (das allein wäre ja kein Problem), nein, in dem von mir gelesenen Artikel wurde auch eingeschränkt, dass es nur bei bestimmten Festplattengrößen zu dem Fehler kommen kann, und dass es auch nur manche Seriennummerngruppen sowie Firmwareversionen betrifft. Und vor allem stand dort, was natürlich nicht zum "Totschweigen"-Bildniveau passt, dass Seagate an einem Firmwareupdate arbeitet. Ansonsten ist das zu viel "vermutlich" und "schein" für einen Nachrichtenbeitrag.
 
@kron: also sind nicht 20-30% aller Seagate Platten, sondern 20-30% der entsprechenden Größen etc. ausgefallen? Wo steht welche Festplatten betroffen sind?
 
@kron: und deine geschätzte quelle die da 2 tage schneller und genauer ist??? ich wusste es schon vor einem halben jahr, hatte da so ein jucken.
 
@elodin: Auf Computerbase steht mehr dazu. Ist aber auch erst seit heute online. Da kannste aber wenigstens nachlesen welche Firmware und welche Größen betroffen sind.
 
@kron: darf man fragen wo Du dich vorgestern informiert hast zu diesem Thema?
 
@kron: http://winfuture.de/news,44487.html Kommentar 08.
"Damals" gab es noch Minusbewertungen...Heute sind sie schlauer :D (hättest es also schon vor 10 Tagen hier lesen können)
Hier übring ein ausführlicher Betrag für Betroffene und Infosuchende: http://tinyurl.com/9r6zft
 
@Fallguy & elodin: z.B. hier: http://www.electronista.com/articles/09/01/13/seagate.barracuda.failures/
 
ist das vielleicht ein zeichen, dass mir mein raid0 aus 2x 500gb seagate mir gestern gleich zwei mal einen error berichtete? komischerweise liefs nach einem neustart wieder... muss man sich grad echt drüber gedanken machen...
 
@prunkster: Nein, die Platten locken sich spontan vorm booten. Danach sind sie Schrott. Keine merkwürdigen Geräusche, keine SMART-Fehler, kein Garnichts. Die können irgendwann einfach nicht mehr richtig erkannt werden und sind im Eimer. Fieser Fehler.
 
@prunkster: Gedanken musst du dir eher machen, wenn alles gut läuft. Nur ist bei nem Raid 0 natürlich der Nachteil, dass wenn eine Platte abraucht, du alle Daten vergessen kannst. Kauf lieber noch zwei Platten und mach ein Raid 5 oder 10 draus.
 
@DennisMoore: alles klar, also zunächst doch noch entwarnung. ist natürlich richtig mies, auch dass sich seagate dazu kaum äußert...
@lumpi2k: hätt ich schon längst gemacht, leider ist in meinem shuttle nur platz für 2 hdds und ein optisches laufwerk, und auf raid5 aufstocken müsste ich dann mittels esata... naja ich weiß nicht :)
 
@prunkster: Ich würde die Ware zurückgeben , laut News auf anderen Seiten werden diese Platten ausfallen .
 
@prunkster: Lass mich raten, du hast so ein lausiges OnBoard Raid, gelegentliche Fehler sind da ganz normal. Alleine die synchronisiererei bei Onboard Raid ist ja schon ein Krampf.
 
meine sind schon vor ner halben ewigkeit abgeraucht, aber dank damals noch 5 Jahre Garantie kein problem gewesen die beiden umzutauschen. War aber wirklich merkwürdig das 2 identische Platten im abstand von 2 tagen den geist aufgeben. Naja zum glück hab ich 1 Tag vorher mir endlich mal ne Backupplatte gehohlt und alles gesichert. Denke mal durch die "starken" Kopiervorgänge haben sie beide dann ihr "Limit" erreicht.
 
Danke für die Info, ich habe eine 7200.11 1TB seit November hier am laufen.
 
@DARK-THREAT: Nimm Sie selbst ausser Betrieb und schick Sier zurück , diese Platten sollen bzw. werden mit hoher Wahrscheinlichkeit sterben.
 
Na klasse.... Modell ID ST31000340AS . Revision SD15.... Naja, zumindest eine Andere Seriennummer als die Fehlerhaften: Seriennummer 6QJ03XY8
 
@DARK-THREAT: Ich hab die ST3500320AS Firmware SD15. Bin auch gekniffen. Hoffentlich geht das gut. Werd gleich mal das Backup starten :S
 
Haben sie deswegen vor kurzem angekündigt die Garantie von 5 auf 3 Jahren zu reduzieren? 5 Jahre Garantie waren für mich eines der Hauptargumente für Seagate bisher... Ansonsten hoffe ich einfach, dass meine 500GB Seagate nicht davon betroffen ist...
 
@LordElk: Alle Größen dieser Serie sollen betroffen sein.
 
Oha wie ärgerlich. 30% einer ganzen Serie? Und dann als Grund ist die Firmware und nichtmal die mechanik schuld? Das ist verdammt ärgerlich und eigentlich sehr unnötig! Hier sollte Seagate unbedingt wenigstens freiwillig für Ersatz sorgen!
Seriennummern / kapazitäten / Baumonate usw. sind nicht bekannt?
 
@nize: Doch ist bekannt , sie Computerbase. Winfuture war wohl zu faul mehr Infos in die News zu schreiben.
 
LOL.... Timing!! Gerade ging meine frisch gekaufte Platte an mich raus!

Würde mich über über offizielle Informationen freuen. Hoffe (wie wohl jeder!), das meine Platte nicht unter den betroffenen sein wird.
 
@tomsan: verweigere die Annahme und schick Sie zurück ansonsten Rückgaberecht in anspruch nehmen. Das ist der sicherste Weg.
 
@~LN~: Ja... ist ne Möglichkeit. Hätte auch zu gut gepasst: Platte kommt pünktlich zum Wochenende. Mal das System frisch installieren. Evtl mal Win7 auf andere Partion.... aber nein...
 
@tomsan: dito ich hab gerade zwei davon bestellt -.-
 
Sind die vor kurzem verkauften 1 Terabyte-Platten von Aldi nicht auch mit Seagate 7200.11-Festplatten bestückt?
Da habe ich nämlich mein gesamtes DVD-Archiv drauf gespeichert - dann werde ich mal, bis es hoffentlich demnächst ein Update gibt - die Platte aus lassen.
 
@gorgel: Ich glaube Medion nimmt die billigeren Samsung- oder Western-Digital-Platten.
 
@gorgel:
deswegen steht meine sammlung im regal :-)
und hat kein firmwareproblem :-)

ne mal im ernst nicht nur auf seagate runhacken, trifft fast alle marken
1. WD Noch bevor die Garanti abläuft machen sie äreger mit SMART
( vorteil per einschreiben an WD Offenbach schicken Neue zurück

2. Samsung wenn di ePlatten zu Heis werden verlieren sie ihre partition oder Crashen

Maxtor soweit OK aber sie werden immer Lauter mit der Zeit - Lager

Die Liste iss unendlich, Ich bleib bei WD und kurz bevor die Garanti Erlischt Tausche Ich sie aus für 8 Euro porto :-)
 
@DARK-THREAT: Habe gerade bei Medion angerufen, die haben leider doch Seagate-Platten verbaut, jetzt hab ich Angst... -.-
Und zwar sind diese hier verbaut: ST31000333AS
 
@gorgel: Schaue mal mit Everest, welche Seriennummer die Platte hat. Es scheinen eher die 5Q**** und 9Q**** betroffen zu sein.
 
@DARK-THREAT: Nein, leider nicht, laut dmesg sind ebenfalls Seagate Festplatten in den externen Aldi Festplattengehäusen "HDDrive2GO" mit Medion Label verbaut, wenn ich mich richtig erinnere, sah ich da ST350082 und ST350083, die sind aber schon älter (in der Aldi Werbung mit 500 GB angegeben).
 
@gorgel: OT: DVD Archiv? Nur selbstgemachte private DVDs? Weil ansonsten würdest Du ja sicher Tools zum umgehen von Kopierschutzmaßnahmen einsetzen, was in Deutschland verboten ist! :-P
 
@sirtom: Vielleicht wohne ich gar nicht in Deutschland. Vielleicht aber auch doch und ich benutze solche ominöse Software... das weiß nur ich, der Wind und der Bundestrojaner :)
 
Mh, die Ausfälle gefallen mir garnet, mein Server hat 2 Platten aus der Reihe :/
 
Da ist ne komplette Liste der Laufwerke die derzeit ausgefallen sind.
http://www.msfn.org/board/index.php?showtopic=128514

Meine Seagate 7200.11 1,5Tb Seriennummer ST31500341AS ist scheinbar noch nicht dabei.

Im übrigen kan ich ich über die Kommentare der jenigen überhaupt nicht lachen, die meinen man könne doch ein Backup machen.....

Schonmal drüber nachgedacht was passiert wenn wie bei mir, die Seagateplatte das Backuplaufwerk ist? :p
 
@X2-3800: Vorallem gibts dafür noch kein Firmwareupdate... Ich werde bei sowas nervös, bei meinen Daten. Backups sind bei mir eher nebenache...
 
@X2-3800: Uih, ich habe hier 4Stück der ST31500341AS-Serie (1,5TB) in den Rechnern, bisher laufen sie. Und laut diesem Thread sollten diese das auch weiterhin tun, oder sehe ich das falsch?
 
@DeeZiD: Ja das will ich auch hoffen (das sie weiterhin funktionieren), den in der Liste ist sie zum Glück noch nicht vorhanden :)
 
@DARK-THREAT: Aber es ist auch hochintelligent von Seagate, die Firmware auf den Platten selbst zu speichern und nicht wie bisher in einem extra FlashRam. Das ist genauso sinnvoll wie an einem Ast zu sägen auf dem man selbst sitzt.
Das beste ist ja das die Platten sich dadurch nach Ausfall, gar nicht mehr widerbeleben lassen. Ich vermute das die Firmware durch einen Fehler einfach überschrieben wird und dann ists aus.
 
@DeeZiD: Bei 40% (in)offizieller Rücklauf der Platten bei Seagate würde ich mich nicht darauf verlassen. @X2-3800: Gerade deshalb gibts keine Garantie das irgend eine Platte der Serien überlebt.
 
@X2-3800: Es bleibt zu hoffen, dass wir hier nicht davon betroffen sind? Das Seagate genau dann erst mit sowas kommt, nachdem gesagt wurde, dass sie in Leistung die Besten sind...Da musste ich Seagate nehmen, mist..
 
@Dr-G: Wichtige Fotos/Videos (Familie), Homepage, viele Updates und Mods etc zu Games und Programmen...
 
@X2-3800: Na ich hab noch ein paar der 1,5er im Schrank liegen falls eine ausfällt, steck ich halt ne neue rein und synce:-)
 
alles klar.....
vor 2 wochen hat sich schon beim booten bei meiner 500er Seagate
S.M.A.R.T gemeldet, und mich noch rechtzeitig informiert, dass es zu ende geht

hdd tune sagt nur noch low
sie rennt zwar noch

werde in zukunft Seagate meiden
 
@eltonno: Laut dieser Info http://tinyurl.com/9r6zft, soll es keine Vorwarnung von S.M.A.R.T geben.
 
hmm.. hoffe nur die neuen 2TB WD-Platten sind nicht so anfällig..
 
Die meldung ist alt stand schonmal bei ct. Gibt inzw. ein Firmwareupdate für die betroffenen Platten.
 
@Mardon: Wie kann man so schamlos sein Halbwissen, bzw. sein gar nicht vorhandenes Wissen preisgeben? Lies den aktuellen Artikel hier oder überall anders durch: es gibt noch kein Firmwareupdate und die Meldung ist auch nicht alt! (jedenfalls nicht älter als einige Tage)
 
@gorgel: die meldung ist schon mind. monate alt stand bei heise ct.
hier gibts das firmware update!
http://www.seagate.com/www/de-de/support/downloads/other_downloads/cuda-fw-de
 
@Mardon: völliger Quatsch was du erzählst, das Update ist für eine andere Serie ! und einen anderen Fehler ! gedacht und hat nichts mit dem aktuellen Sterben der HDs zu tun.
 
@knoxyz

dass ist sie hdd

Gerätebeschreibung
ST3500830AS (6QG0DT2X)
 
habe eine 1,5 tb st31500341as ist es auch betroffen?
firmware lc1a
 
Der Fehler ist sicher keine schöne Sache, aber unverzeihlich ist jedoch wenn man den Kunden damit auch noch alleine lässt. Ich habe fast immer Seagate gekauft, aber wenn so mit den eigenen Kunden umgegangen wird ->dann lieber eine andere Marke, Samsung oder so.
 
Bis spätestens morgen soll es laut Computerbase eine Stellungnahme seitens Seagate zu dem Problem geben !
 
Habe voreben bei Seagate angerufen und die haben das Problem bestätigt!
Meine Festplatte ist zum Glück nicht betroffen weil es die neueste Firmware bereits hat
 
@Hakan: Welche Firmwareversion wäre das und welches Model besitzt du?
 
Achtung Ironie: Vielleicht macht Seagate ja der vorinstallierte Schäubletrojaner zu schaffen, so das die Firmware noch nicht 100%ig rund läuft :-)))
 
Pah, und wieder sehe ich mich persönlich darin bestärkt, niemals nie nicht mehr ne Seagate Platte zu kaufen. Danke ^^
 
Fett. Ich hab eine 7200.11 mit SD15.
ICH LIEBE DAS RISIKO.
 
Die Firmware einer Hdd liegt nicht komplett im Flash. Sie befindet sich auch zum Teil im Datenbereich, der fürs Betriebssystem normalerweise nicht zugänglich ist. Da werden zum beispiel die SMART infos abgelegt, wird die Platte per Passwort gesichert, liegt das auch dort. Bekommt dieser Teil einen Fehler, dann meldet sich die Platte niht mehr korrekt beim Bios und sie ist eigentlich verloren. Ich habe gerade einen Link gefunde, wo das erklärt wird. Da gibts auch eine Software die angeblich die Platten retten kann...
http://www.hdd-tools.com/products/rrs/
 
Ich hab eine 7200.11 Festplatte (die mit 1500 GB), habe gottseidank die neuere Firmware CC1G drauf und absolut keine Probleme. toi toi toi
 
Ich habe mir vor 2 Monaten einen Komplettrechner gekauft und da sind leider 2 dieser Festplatten verbaut. Aber diese habe die Firmware SD25 und bevor diese news hier reingesetzt wurden ist gestern 15.1. morgens mir eine dieser Festplatten ausgerechnet da wo Windows drauf ist mir einigemal beim neustart ein Stopbefehl 0x0000007B gekommen. "Noch" läuft Sie , da ich aber keine möglichkeit habe die Daten zu sichern werde ich den rechner so wenig benutztn wie möglich. Werde heute erstmal den Kundendienst anrufen wegen Garantie. Ach so Speedfan hat mir nach den fehler gleich unter Fitness 0% angezeigt.
 
Sie geht, oder sie geht nicht. - Mit Seagate Festplatten habe ich schon seit Jahren massive Probleme mit ausfällen. Gerade im Consumerbereich. Es gab Zeiten, da haben die Platten mit einem Lagerschaden den Geist aufgegeben. Auch wenn Seagate jetzt sehr viele Hersteller wie Maxtor gekauft hat, wird die Qualität auch nicht besser. Die Firma kann nur deshalb einen so großen Marktanteil behaupten, weil Seagate langfristige Verträge mit PC Herstellern weltweit hat. Dies ist auch ein Grund, warum sich SSDs nur langsam durchsetzen.
 
LOL da brauch ich mich nicht zu wundern das meine 300GB Baracuda schon 3 mal beim Hersteller gelandet ist. Erst Kopierprobleme, dann probleme mit er Erkennung der HDD und dann Totalausfall. Hab noch Garantie drauf also ab zu Seagate, bei der zweiten und dritten genau das selbe, erst geht die HDD und dann Totalausfall. Nächste Woche geht die dritte auch wieder zum Hersteller xD
 
Da kommen die Unken wieder hervorgekrochen, Seagate ist genauso gut oder schlecht wie der Rest! Ursprungsort gibt da mehr Aufschluss über die Quali!

Das Seagate nicht dazu Stellung nimmt ist eine Schweinerei! Vor 6 jahren war IBM Müll (DTA-Serie) dann kackten SamsungHD´s (160GB) und jetzt ist halt mal Seagate dran!

Übrigends gibt fallen die Ausfälle nur immer auf, weil die am meisten gekauften Platten sind und da fällt´s halt auf^^
 
Es sieht so aus, als wäre nur eine begrenzte Anzahl von 1,5-Terabyte-Platten betroffen. Ausfälle bei anderen Modellen haben möglicherweise als Ursache kein Firmwareproblem, sondern ganz andere und unterschiedliche Gründe, wie das halt so bei allen Festplatten leider vorkommen kann. Siehe: http://www.heise.de/newsticker/Ausfaelle-bei-Seagate-Festplatten-durch-Firmware-Probleme-Update__/meldung/121822
 
Gut, habe noch die ältere Serie 7200.10
 
Also echt, was soll man da noch sagen? Habe gleich 3 Seagate Platten mit sd15 Firmeware. Habe jetzt die 1TB abgesteckt und hoffe das bald eine Lösung kommt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles