Windows 7: Release Candidate ist für April geplant

Windows 7 Microsoft will offenbar schon im April 2009 den ersten und nach Ankündigung des Unternehmens einzigen Release Candidate von Windows 7 fertig stellen. Dies geht aus von 'Wzor.net' veröffentlichten Informationen interner Quellen hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja ein aufgepepptes Vista neu zu machen geht halt schnell.Aber Vista läuft bei mir seit 2 Jahren super und ich werde bestimmt nicht wieder viel Geld ausgeben nach schon 3 Jahren.Und soviel interesantes ist in 7 nicht vorhanden.
 
@meteorman:
ich denke sinn und zweck von windows 7 ist auch weniger etwas völlig innovatives zu machen sondern etwas auf die oftmals zu vista genannte kritik (zu verschwenderisch, zu viel usergängelung, zu träge, zu viele hintergrundaktivitäten) einzugehen. für jemanden, bei dem vista gut läuft wird windows 7 wohl weit weniger interessant sein, als für user die jetzt noch auf xp hocken und befürchten dass vista bei ihnen die schwelle von "grade noch hinnehmbarer geschwindigkeit " und "unzumutbar" überschreitet.
 
@meteorman: Interessant das man für seine Meinung und ein gut laufendes Vista negativ bewertet wird.
 
@meteorman: Das ist normal, weil Du nicht gesagt hast, das Win7 geil ist (obwohl Du es ja noch gar nicht kennst) und es Dir auch nicht blind und auf jeden fall kaufen willst. Andere Meinungen sind von den "Bewertern" hier nicht erwünscht. Aber hey, wen kümmert's, ich muss es auch nciht immer jedem recht machen :-)
 
@bowflow: Doch kennen tu ich es schon "Beta", deswegen auch meine Aussage das es für mich nur ein aufgepptes Vista ist und nicht viel neues bringt.
 
@Frankenheimer: Leider geht aber ein Update von XP zu Win7 nicht, das Setup unterstütz das (bislang) noch nicht. Und ich glaube nicht, dass ein XP User wegen Win7 sein Rechner komplett neu aufsetzten möchte.
 
@meteorman: Spätenstes zur RTM vom W7 sind die Bewerter der gleichen Meinung wie du.
Jetzt muss man aber noch aufpassen wenn man was schlechtes zu W7 sagt :)
 
@dicks: Das neu aufsetzten sollte eigentlich Pflicht sein bei einem Betriebssystem Umstieg.Jedem halbweg vernüftigen User sollte das klar sein.
 
@Frankenheimer: Ich finde, sie haben das auch geschafft. Aero wurde nahezu komplett redesigned und die Festplattenzugriffe wurden enorm reduziert. Nach dem Booten gibt es schon nach etwa 5 Sekunden keine Festplattenzugriffe mehr - auch nicht nach ein paar Minuten. Die Superbar ist einfach genial und lässt sich vielseitig anpassen. Dann kommen noch so praktische dinge wie Aero Snap, Aero Shake, Aero Peak usw. dazu, welche extrem nützlich sind. Im ganzen muss ich sagen, dass Win7 Vista hätte werden sollen. 7 fühlt sich endlich mal nach etwas an. Das OS wirkt hochwertiger und aus einem Guss. Also die 90 € werden gut investiert sein! MS ist auf dem richtigen Weg und versucht auch langsam aber sicher eine "livestyle" Marke wie Apple zu werden. *daumen hoch*
 
@meteorman: vista leuet können kostenlos auf win7 upgraden wenns final ist :-)
 
@dicks: Hilfe wer schiebt denn bitte so ein update von xp auf win 7 auf seinen rechner das wäre aber das letzte was ich machen würde.Kann ja nur zu komplikationen führen.Sowas setzt man ja wohl immer neu auf.Naja muss ja jeder selber wissen!
 
@dicks: haha du bist gut. ich bin überzeugter xp user und weiss daher auch dass ich mein system von zeit zu zeit neu aufsetzten muss. und wenn man keine total chaotische ordner struktur hat sollte es auch ned so schwer sein seine daten zu sichern. würde sowieso immer erst formatiern bevor ich neues os(anderes kernel) einspiel. da weiss ich dann wenigstens was alles übernommen wird.
 
@schumischumi: Ich versteh nicht warum ein gut laufendes Betreibsystem immer wieder neu aufgesetzt werden muss.Ich habe mit XP 5 Jahre und 3 Monate gearbeitet ohne Probleme, ohne Fehler und Bluescreen.Mit Vista arbeite ich nun schon 2 Jahre und 2 Monate ohne Probleme.
 
@schumischumi: Das von Zeit zu Zeit neu aufsetzen hat sich mit Vista zum Glück erledigt...
@meteorman: Das hängt immer davon ab wie viele Programme man sich installiert und nach kurzer Zeit wieder deinstalliert. Weiß zwar nicht wie es bei Vista gelöst wurde, aber ich instaliere und deinstalliere sehr viel, und trotzdem läuft es noch al wäre es frisch aufgesetzt.
 
@aney1: Ich hatte auch immer viel installiert und wieder gelöscht und halt händisch immer hinterher etwas aufgeräumt.Meine Systeme haben nie gelahmt, ich persönlich halte das immer wieder neu aufsetzten für unnötig, ausser es sind DAU´S am Werk.
 
@meteorman: Ich kannte mal eine "Beata"...
 
@timmae: Falsch, nur diejenigen die es sich ab einen bestimmten Termin zulegen (weis jetzt nicht genau wann, glaube irgendwann diesen Sommer?) und auch nicht alle Versionen. Ausserdem nur jene die gleichzeitig auch einen neuen PC dazukaufen. Wer also z.B. Vista Basic, bzw. eine SB/OEM Version hat (egal welche) bzw. die teure boxed Version aber ohne dazugehörigen "Zwangs PC" kauft, schaut durch die Finger. :-) Und selbst wenn es ohne PC ginge, die meisten kaufen eine SB Version, ist also sowieso egal.
 
"ersten und nach Ankündigung des Unternehmens einzigen Release Candidate von Windows 7 fertig stellen." Ich denk, dass es ein Fehler ist. Scheinbar möchte MS wieder ein Betriebssystem ausliefern, was durch Fehler strotzt. Vor 1 Woche wurde bereits bei ZDF heute journal (oder so ähnlich) davor gewarnt, auf das neue Betriebssystem umzusteigen, da MS dafür bekannt ist, dass es beim Release mit etlichen Kinderkrankheiten behaftet ist. Ich denk, MS möchte dieses (obs nun stimmt oder nicht) Image nicht loswerden. Warum auf einmal jetzt so schnell releasen, wo Vista doch laut Microsoft so erfolgreich ist?
 
@zivilist: Fehlerbehaftet? Die Beta hast du aber noch nicht laufen gehabt oder? Die Beta läuft jetzt schon erstaunlich problemlos (kein einziger Absturz bisher)! Paar Programme laufen zwar nicht unter Windows7, aber das kennt man ja bei jedem neuen Betriebssystem. Das Image wollen die meiner Meinung nach definitiv ändern. Warum sonst veröffentlicht MS eine öffentliche(!) Beta um von jedem Fehlerberichte erhalten zu können? Ein ReleaseCandidate im April ist da durchaus realistisch wenn bisher keine wirklich ernsthaften Probleme gemeldet wurden.
 
@screama: wenn es nicht abstürzt ist es das Maß aller Dinge? Für mich nicht, dazu gehört auch (jeweils objektiv) Geschwindigkeit, Sicherheit, unterstützte Programme u.v.a. Ich glaube nicht, dass Geschäftskunden durch so einer kurzen Testphase (beta+release candidates) überzeugt werden, wobei ja noch Windows XP bis 2014 unterstützt (mit Patches versorgt) wird.
 
@zivilist: Ich würde mal meinen da wurde im Heute-Journal davor gewarnt, die BETA auf einem Produktiv-System einzusetzen!! Ich habe selten eine Software gesehen, die als Beta so zuverlässig und fehlerfrei lief wie die 7!! Also, erst, testen, dann denken, dann urteilen. Alles andere ist heise Luft oder Politikergeplapper.
 
@zivilist: Also mal ehrlich, seit Win2000 ist mein rechner noch nicht wirklich abgestürzt. Es sei denn, es ist Hardware defekt gewesen. Aber solche dinger wie bei win95 gibt es ja nun schon lange nicht mehr.

Außerdem finde ich es von den Medien schon wieder völlig abartig, dass sie öffentlich über das neue OS wettern. An MS stelle gäbe es von mir eine Klage in 3-stelliger Millionnen höhe!
 
@zivilist:
Geschäftskunden steigen sowieso nicht vor dem ersten Service Pack auf ein neues OS um.
 
@zivilist: Kurz ist eine Testphase von etwas mehr als einem dreiviertel Jahr nur dann, wenn das jetzt Bestehende (build 7000) total "unreif" wäre. Wenn es aber schon recht gut läuft (so wie das Feedback hier ist, ist es das), dann ist das genügend Zeit, um es Final zu bekommen. Win7 ist keine komplette Neuentwicklung. Ja, es baut auf Vista auf und macht dieses rund. Es ist keine komplett Neue Sache und im Ergebnis ist das auch viel besser so. Oder meckert man bei Autos etwa auch: "Bööh, das ist ja wieder nur eine S-Klasse mit Motor auf Benzinbasis und immernoch diese Reifen....."
 
@screama: installier mal SHREW-Vpn :-D glaub mir
das macht Win7 sowas von den garr aus das de tränen in die augne kriegst.
egal welches windows, alle programme mit Pseudo-treibern für VPN's oder VNC-Anwendungen rocken rein wen da fehler sind.
Fehlerhafte treiber wahren schon immer die achilles ferse von MS wofür sie erstmal nichts können aber auch nicht von heut auf morgen die treiberschnittstelle übern haufen werfen können um das mal sauber zu reengineeren
 
Die Screenshots hätte man sich auch sparen können. Man sieht nix neues
 
@Satriani: doch, die Buildnummer
 
@Satriani: was willst du denn auch neues sehen?? features sind komplett werden nurnoch fehler ausgemerzt...
 
Mal eine Frage: das "neue" Dateisystem (Datenbankbasiert) was eigentlich schon mit Vista hätte kommen sollen, ist das nun bei 7 dabei?
 
@kaepten: WinFS wurde schon vor längerer Zeit für Windows eingestellt. Ein paar Features werden davon in einer neuen SQL-Version implementiert... das is mein Wissensstand. WinFS war/ist eh strenggenommen nur eine NTFS-Erweiterung.
 
@screama: So ist es. Das Verwertbare von WinFS wurde bereits implementiert, die restlichen Ziele verworfen und das Projekt eingestellt.
 
@kaepten: wär auch viel vernünfitger mit Sun ein Lizenzabkommen zu schliessen und eine professionelle ZFS-Implementierung in Windows zu integrieren. Das fände ich mal richtig genial!!
 
@kaepten: Was wollen eigentlich alle mit diesem WinFS? Es ist ein Aufsatz auf NTFS, welcher Metainfos der vorhandenen Dateien in einer Datenbank speichert die per SQL abgefragt werden kann. Mehr nicht. Und wenn man sich jetzt mal genau Windows Search 4.0 für Vista anschaut, dann ist das ein Aufsatz, der Metainfos von vorhandenen Dateien in einem Index (Datenbank) speichert, die über das Frontend in Vista abgefragt werden kann. Na, dämmerts??? WinFS wurde eingestampft, da man die geplanten Funktionen dieses Aufsatzes größtenteils schon durch neue Betriebssystemfunktionen abgebildet hat. @bet_on_M$: Yeah! ZFS for the Endanwender. Denk mal nach. Was willste auf nem Desktopsystem wo grad mal 1-2 Festplatten eingebaut sind mit ZFS anfangen? Das ist völlig ungeeignet, zumal Windows auf den Massenmarkt zielt und nicht nur auf Vollprofis die auf dem Desktop möglicherweise 10-20 Prozent der Features von ZFS nutzen können.
 
@DennisMoore: ZFS: ok dann warte mal bis der SnowLeopard läuft. Vielleicht kannst du davon was lernen :-) MS wollte wohl so was ähnliches auf Windows übertragen und ist kläglich gescheitert - Das Ergebnis sieht man ja: Herumdoktern an FAT und NTFS. Sie sollten wirklich das Singularity-Projekt stärker forcieren, damit endlich die alten Zöpfe abgeschnitten werden. Dazu werden allerdings nicht in der Lage sein.
 
april schon! das ist ja... hatte mit august gerechnet, dem auslaufen des Beta-tests.
 
@notme: Das ist der Release Candidate, in den bislang erkannte Fehler gefixt sind: damit sind auch sämtliche Funktionalitäten eingefroren. Bugfixes werden natürlich in die Release Version weiterhin einfließen.
 
"Windows 7" ist schon so gut wie gekauft. Wahrscheinlich nehme ich die 32-Bit und die 64-Bit Ausgabe. Jedes BS bekommt seine eigene Platte. Ist besser so. Mann, ist das ein Super-Betriebssystem. Meine Abende verbringe ich mit "7".
 
@manja: aber warum? das wäre interressant!
 
@manja: du verbringst deine Abende mit sieben männern?! :o)
 
@RalfGer: Ich möchte die Unterschiede zwischen den beiden Ausgaben kennenlernen. Vielleicht läuft 64-Bit stabiler und schneller als 32-Bit. Bei der Installation von Software wird es wahrscheinlich auch Unterschiede geben. Ich vermute, dass nicht alles das, was auf 32-Bit installiert werden kann, auch von 64-Bit angenommen wird. Das liegt natürlich nicht an "7", sondern an den Software-Herstellern, die öfter hinterherhinken.
 
@notme: He, soll ich denn kaputt gespielt werden? :-)
 
@RalfGer: ist doch klar, die 64bit-version ist für weibliche user, weil die intelligenter und cleverer sind und dementsprechend mehr leistung brauchen... für die männlichen, dümmeren user gibt es dann nur die 32bit-version... ,-) [konnt ich mir einfach nicht verkneifen]
 
@manja: Sonst ist alles in Ordnung??? Du hast scheinbar noch nie mit einem 64-Bit (Vista) gearbeitet. Ich habe bei mir bis jetzt ALLES problemlos zum laufen gebracht. Es gibt eine 32-Bit Systemsteuerung einen eigenen Programm-Ordner für 3Bit etc.
MS hat da schon ein wenig mitgedacht!! Man konnte unter XP ja z.B. auch 16Bit Programme ausführen usw.
 
@klein-m: Hast du fein gesagt! Dafür ein :-x
 
@klein-m: pfff 32 bit... mir reichen locker 16bit und da komm ich schon nicht hinterher :P
 
@rex*05: Meine Erfahrung. Nicht alle Software, die unter Vista 32-Bit läuft, läßt sich auf Vista 64-Bit installieren. - Deine Frage, ob sonst alles in Ordnung ist. Ich denke ja, wenn ich mich so im Spiegel betrachte.
 
@manja: Warum nicht gleich 2 von jedem, doppelt hält besser.
 
@manja: Die 64Bit Version reicht völlig. Es laufen sogut wie alle komerzielle Programme auf dem OS, einige Ausnahmen wie selbst programmiere Software bestehen manchmal. Man erzielt mit x64 mehr Vorteile, zB in Graphikprogrammen wie Photoshop, Video-Codierungsprogramme oder 3D Rendering Software. Zudem sind viele Games auch 64Bit optimiert, wie FarCry zum Beispiel.
 
@manja: hast du für ein Programm das nicht unter 64bit läuft ein bsp? Nur rein interesse halber, denn mir ist auch noch keines untergekommen. Es sei denn es handelte sich um hardwarenahe SW. z.b. die daemontools, die ein virtuelles LW installieren. Hier brauchst du freichlich zwingend die 64bit version. Und da sind wir auch schon bei Thema: aht jemand eine gute alternative zu daemontool. Das funzt nämlich mit "7" nicht. (64bit!!)
Edit: Wer verteilt hier eigentlich die ganzen sinnlosen minuspunkte? :o(
 
@klein-m: du warst schneller :)
 
@notme: Unsere Beiträge sind sachlich. Die Minuspunkte verteilt wahrscheinlich ein durchgeknallter Linux-Mensch. - Z.B. läßt sich das Bildbearbeitungsprogramm "Foto-Optimierer" unter 64-Bit nicht installieren. Na gut, das sind Ausnahmen. Ich nehme euch schon ab, dass 64-Bit mehr hergibt als 32-Bit. Ich will auch noch "7" 64-Bit herunterladen. Gestern waren die Server noch überlastet. Ich probiere es nachher gleich mal. - Übrigens, mir gefällt "7" so gut, dass ich Überstunden abbummle und zu Hause bin.
 
Ich bin eben gut hereingerutscht. In etwa 5 Stunden habe ich "7" 64-Bit heruntergeholt. Gestern wurden noch 23 Stunden angegeben.
 
@manja: "Unsere Beiträge sind sachlich. Die Minuspunkte verteilt wahrscheinlich bla bla" Also, ich finde es ganz, ganz, große Klasse, dass du dich so intensiv mit Windows 7 beschäftigst. Mut zur Lücke. Respekt! :-)
 
@schumischumi: hat man auch erstmal ordentlich was zu saufen gell :D??
 
@manja: du bist so eingebildet das einem das kotzen kommt...
 
@manja: linux-menschen brauchen hier kein minus zu verteilen da es sich die anhänger der verschieden windows-versionen selber besorgen. lt. einer windows 7 umfrage, verbringen so manche ihre abende doch lieber mit etwas anderem. http://tinyurl.com/9zgudz
 
@th4n4t0s: Ballmers Tippse
 
@th4n4t0s: o0 wo wird ihr name aufgeführt?
 
@O-Saft: erster screenshot, im messenger...
 
so sehr mir Windows 7 auch gefällt, werd ich's mir noch überlegen ob ich es mir kaufen werde. Ich meine, Vista läuft auf meinem Rechner super und das einzige was mir am 7er besser gefällt als Vista, ist die Taskleiste!
 
@RoyalFella: Und die wird es sicher bald auch für Vista geben.
Für XP wurden ja auch alle Features von Vista kopiert (Startmenü, Explorer,...)
 
@aney1: Es wurde zwar ein paar Dinge kopiert, aber es funktioniert nicht wie in Vista, und so schnell ist es ebenfals nicht.
 
@DARK-THREAT: Naja, ich hab Vista, brauch die Tools also nicht.
Aber den Explorer(bzw. hauptsächlich die neue Adressleiste) hab ich unter XP schon mal getestet, die funktionert schnell und genau gleich wie unter Vista.

Man muss zwar ein wenig basteln aber wenn alles drauf ist, schaut und funktioniert der Explorer genauso auswie unter Vista.
Die anderen Dinge kenn ich nur von Screenshots...
 
ich kann nur zustimmen, habe seit ca 1 woche windows 7 als Produktivsystem laufen und bin begeistert. Was mir besonders gut gefällt ist die neue Taskleiste, die Widgets lassen sich endlich überall verschieben, nutze oft die notiz Funktion :) Mein desktop ist voll damit hehe. Windows 7 bootet schnell, fährt schnell herunter.
Wenn ich datein von einer hdd auf die andere kopiere geht es doppelt so schnell wie bei windows vista. davor ca 25 - 30 mb/sek jetzt habe ich 85-90 mb/sek mit meinen SATA II Platten. Das arbeiten macht jetzt einfach nur spass.
 
@TonyMontana:

ich habe es bislang auf einem t60 und auf meinem t41 gesehen. für letzteres gibt es scheinbar leider keinen treiber mehr (radeon 7500 mobile) der direct 3d /draw unterstützt. dennoch läuft es auf einem p-m 1,6 mit 1gb ram erstaunlich gut. meine prognosen für mein c2d 8200 sind daher eher optimistisch, da werde ich es aber nicht nativ installieren. ich kenne vista nicht gut genug um vergleiche anstellen zu können, habe aber gemerkt dass diese windows gagdets so gut wie keine prozessorlast erzeugen sofern man es nicht übertreibt. am besten gefällt mir die etwas intelligentere fenstersteuerung (schütteln für minimieren, linke / rechte ausrichtung des fensters... vorschaubilder bei mehreren parallel geöffneten tabs oder office-dokumenten....eben die kleinen details. ich hätte mir aber gewünscht dass bei windows 7, zumindest optional zuschaltbar, endlich virtuelle desktops wie in linux realisiert werden. ich werde windows 7 definitiv kaufen... nicht weil ich schon jetzt fanboy davon wäre, sondern weil ich mich früher oder später ohnehin von windows xp trennen muss.
 
ich kann nur zustimmen, habe seit ca 1 woche windows 7 als Produktivsystem laufen und bin begeistert. Was mir besonders gut gefällt ist die neue Taskleiste, die Widgets lassen sich endlich überall verschieben, nutze oft die notiz Funktion :) Mein desktop ist voll damit hehe. Windows 7 bootet schnell, fährt schnell herunter.
Wenn ich datein von einer hdd auf die andere kopiere geht es doppelt so schnell wie bei windows vista. davor ca 25 - 30 mb/sek jetzt habe ich 85-90 mb/sek mit meinen SATA II Platten. Das arbeiten macht jetzt einfach nur spass.
 
@TonyMontana: ja, das mit den gedgets ist mir auch gleich aufgefallen. Besonders die neue funktion mit den Notizzettel! :o)
Aber auch unter Vista lassen sich die Gadgets auf dem ganzen Desktop frei verteilen. hab ich auch erst nach install. von "7" mitbekommen. Nach dem ich es einfach mal probiert hatte. :o) Durch die abgrenzung der sidebar in vista macht es schon den eindruck, als ginge es nur rechts am rand.
 
Haha, wo sind bitte die zwei Typen, die mir hier vor wenigen Tagen im Brustton der Überzeugung erzählt haben, ich würde eine Glaskugel benutzen, weil ich genau diesen Verkaufstermin von Windows 7 vorausgesagt habe?! Put, put,put...kommt nur hervor, aber mit Asche auf euren Häuptern :-)
 
was mich mal interessieren würde: Besteht bei W7 eigentlich die Möglichkeit, dieses ClearType VOLLSTÄNDIG zu deaktivieren? ClearType ist eine Sache, an die ich mich auch nach 2 Jahren vistanutzung bisher nicht gewöhnt habe. Man kann es zwar bei Vista teilweise abstellen, an einigen Stellen taucht es dann aber trotzdem noch auf...
 
@littlegoaty: Kann man das unter Vista wirklich deaktivieren? Ist doch nun alles nicht mehr Pixel sondern Vektor, oder wie war das?
 
@littlegoaty: In der Systemsteuerung findest du den ClearType Tuner. Spiel doch mal damit rum, denn da lässt es sich nun für den eigenen Monitor optimieren und anpassen.
 
@littlegoaty: "ClearType" kannst du mit "TuneUp" vollständig deaktivieren oder es nach deinen Vorstellungen verändern.
 
Man kann über Microsoft sagen was man will. Aber mit Windows 7(vorallem in Verbindung mit Server 2008 R2, aber auch im Heimnetzwerk oder als Standalone-System) setzen sie Masstäbe. Das beste OS, welches MS je rausgebracht hat. Unter Berücksichtigung der Hard- und Softwarevielfalt, die darunter läuft, imho sogar dass beste überhaupt.
 
@superfoo: Sehe ich genau so. Ich möchte jedenfalls nicht in der Datenbankverwaltung für Windows Update etc sitzen, so viele Treiber wie da immer aktualisiert werden müssen :)
 
@superfoo: Wenn es so wie es aussieht tatsächlich ein Vista bugfix ist dann könnte dies zutreffen!
 
LOL, nach dem Slogan: Alles muss raus!<ggg> Naja, umso früher 7 draußen ist umso früher kann sich M$ auf Windows 8 konzentrieren. Darauf bin ich eigentlich mehr gespannt als auf 7 weil mit 7 keine großen Inovationen zu erwarten sind(siehe Beta 1)
 
@Skysoft2000: Wenn du dich richtig informieren würdest, dann wüstest du was es alles neues mit Win7 möglich sein wird. Fliegen wird es definitiv nicht können.
 
@Laika: Tja Laika, ich weiß wovon ich rede wenn ich auf meine 7 Installation schaue. Die Minus Punkte stammen übrigens nicht von mir dürften für deine Falschbehauptung aber richtig gemacht worden sein.
 
Hi Jungs, also ich habe gleich Win7 64bit installiert, und das BS läuft prächtig, es ist schnell, leicht zu bedienen durch viele neue Funktionen, und meine gesamte Software flotte läuft ohne Probleme. ich frage mich nur warum einige genossen hier Tools wie Tuneup überhaupt installieren. Das ist doch der letzte Schrott. Ob XP, Vista oder jetzt Win7, alles lässt sich doch wunderbar mit Windows eigenen Werkzeugen regeln.
 
In Windows 7 sind immernoch so dutzende UserInterface-Frickeleien drin, dass einem schlecht wird. Microsoft schafft's nichtmal seine eigenen Funktionen wiederzuverwenden. Immer und immerwieder werden dieselben Dinge neu programmiert und in andere Stellen eingefrickelt, sodass alles zwar ähnlich, aber nie gleich ist. Das UserInterface ist einfach Schrott. Windows wird langsam echt nur noch eine Ansammlung von Schrott. Siehe www.windows7taskforce.com
 
@Ensign Joe: die seite kenn ich schon länger ... und finde sie nur peinlich, wenn das die 'entwicklung' ist, malzeit
 
im februar die erste public beta - im april die einzige rc, hmmm das riecht etwas nach heißer nadel. ist die anfängliche gelassenheit in hektik umgeschlagen? normal wäre beta1 beta2 beta3 RC1 RC2 RTM. in der software-entwicklung gibt es einen begriff der nennt sich 'quick and dirty' ...
 
Am lustigsten finde ich an Windows 7, dass Microsoft dort eine "User zur Vorsicht erziehen Funktion" eingebaut hat. Wenn ich nämlich die UAC komplett abschalte, funktionieren die Gadgets nicht mehr, nach einem Neustart. Wenn man die geringste Stufe aktiviert und neu startet, sind sie wieder da. Ein Bug ? oder ein Feature? :-) Ich habe es auf jeden Fall im Feedback gemeldet. Aber irgendwie schon sinnvoll. Willst Du Schick, muddu UAC :-) Da den meisten Mausschubsern das Design wichtiger ist, als die Sicherheit, dürfte das eine sinnvolle Funktion sein, wenn es denn eine ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles