Pioneer stellt Fertigung von LaserDisk-Playern ein

Medien (DVD, Blu-Ray) Der japanische Elektronikkonzern Pioneer hat das Ende der LaserDisk-Technologie angekündigt. Die Technologie war seit 1980 am Markt und hat bis heute einen Nutzerkreis. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
laserdisk? hats schon jemals einer gehört?
 
@muesli: Ich frag mich auch gerade was das nochmal war. Gehört habe ich schon mal davon, aber gesehen noch nie.
 
@muesli: nie gehört, bin im Momment total verwundert. In keinem IT Handbuch hab ich je was davon gelesen.
 
@muesli: Das wahren die LP großen Goldenen Scheiben. Der Ur Ur Ur Opa einer CD :-)
 
@muesli: Klar, soweit ich weiß hat damals vor allem Phillips die Entwicklung vorangetrieben. So eine Laserdisk ist eine richtig große Scheibe verglichen mit der DVD oder CD. ca 30cm Durchmesser.
 
@Apes: Wenn die Daten darauf analog abgelegt waren, wird das wohl so ne Art optische Schallplatte sein.
 
@muesli: kenn ich auch nich. und wie werden die filme denn analog darauf gespeichert?
 
@moniduse: Es gibt zwar auch Höhen und Tiefen wie auf einer CD, aber nicht nur zwei Zustände der beiden (0 und 1, also digital). Das Prinzip ist wie das einer Schallplatte.
 
@LastSamuraj: Ähm, öhm, stöhn, smerl......looooooooooollllllll!
 
@muesli: Ein Freund von mir hatte vor ca. 15 Jahren so ein Ding mit sehr vielen Filmen. Damals vor der DVD ein geiles Gerät was Ton und Bild angeht. Vor allem hatten die englischen Filme schon damals AC3 5.1 Dolby Digital Sound drauf. Das war ein Genuss damals..:) nachdem man nur VHS gewohnt war.
 
@moniduse: Im Gegensatz zur VCD oder DVD wird das Videobild auf der LD analog gespeichert. Beim Mastering wird das Videosignal moduliert und an den Nulldurchgängen des Signals abwechselnd als „Vertiefung“ und „Nicht-Vertiefung“ gepresst. In einem LD-Spieler folgt ein PLL-Synthesizer diesen Vertiefungen und regeneriert daraus das ursprüngliche Signal. Fehlererkennung und -korrektur sind prinzipbedingt nicht möglich. - Quelle Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Laserdisk
 
@moniduse: rein theoretisch schon. sind ja auch nur 0en und 1en.
 
http://tinyurl.com/Laserdisc
 
@pool: na nun weiss ich ja bescheid :-) p.s. besten dank an die minus-kiddies
 
Wus? Die wurden noch gebaut? Das ja hart :-). Ich persönlich kenne niemanden, der son Teil hat.
 
@Dat-Katzer: Kenne ich noch vom Berufsinformationszentrum. Die haben Filme über Berufe auf Laserdisc gehabt. Ist aber auch schon wieder 10-15 Jahre her.
 
Klar doch, habe noch einen auf dem Boden von Pioneer CDL 800.
 
hehe.einen bekannten habe ich der so ein teil hatte.war vor öh 15 jahren oder so.wurde nie benutzt.ne laserdisk sieht aus wie eine cd nur in schallplatten größe.umständliche teile.
 
Hehe, schrullige Teile sind das :-) http://koti.mbnet.fi/~ilesj/gallery/alt3/laserdisc_msx1.jpg
 
@Der_Heimwerkerkönig: sieht ja aus wie ne cd in schallplattengröße ... wie geil is das denn?:D
 
Wer so ein Teil sehen will sollte in das Technikmuseum Berlin gehen, da steht sicherlich so ein Teil rum (sicher in Reichweite zu der Zuse Z1).
 
@The Grinch: Oder zu mir... ich bin nachwievor begeisterter Besitzer eines solchen Geräts. Hab das Gerät vor ca. 8 Jahren für 100 DM inkl. 50 LaserDiscs gekauft. Danach hab ich noch Filme wie Alien, Braveheart, Das 5. Element usw. per ebay gekauft. Schade dass sie die Produktion eingestellt haben. LDs sind zweiseitig und müssen während des Films gedreht werden :) , da hat man wenigstens ne pippi pause mit drin
 
@b.marco: Es gab dann auch Player mit Autoreverse. Ich selbst habe einen Sony MDP 850D und sehr zufrieden damit. Der macht den Seitenwechsel in ca. 20 sek. Da ist nicht viel Zeit mit Pipi-pause :).
 
Interessant ist vielleicht noch die Tatsache, dass es bereits vor über 10 Jahren, muss so Anfang der 90er gewesen sein, eine mit der Blu-Ray vergleichbare HD-Laserdisc gab, mit ebenfalls über 1000i. Das war zu der Zeit schlicht der helle Wahnsinn...
 
@Schließmuskel: 1035i :)
 
Dann muss ich mir nochmal einen der letzten Player sichern. Nicht aus zu denken wenn meiner den Geist aufgibt und ich meine Splattermovies und Animes aus Asien nicht mehr gucken könnte...
 
Wie oben beschrieben, ist die Bildqualität um einiges besser.Das kommt dadurch, das auf er großen schweiben nichts komprimiert wurde bzw. mußte.
Heute gibt es gott sein dank die Blue Ray Disc.Deswegen kommt jetzt das aus Für die LD Platten.Ein weiterer Meilenstein der Unterhaltungselektronik ist in die jahre gekommen!!!!!!
 
@xyz: Aber auch meist nur die, die von Pioneer, Phillips oder Sony gemastert wurden. Andere haben es da nicht so genau genommen. Zumal es auch immer auf die Masterbänder ankam und heute auch noch ankommt. Pioneer hat meist selbst Masterbänder vom Film hergestellt um daraus die LD zu Mastern.
 
Links Laser Disk - Rechts DVD

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/74/LDDVDComparison.jpg
 
Also ich weiss nicht was ihr habt, kennt ihr alle keine Laserdisc?
 
@gonzohuerth
Stell einem 10jährigen heute nen Telefon mit Wählscheibe hin, was meinste was passiert. Viele sind ja schon überrascht, dass ne LP ne zweite Seite hat, obwohl die heute wieder recht in ist. Aber wie schon bei der VHS und BETA 2000 hat sich das schlechtere bzw. handlichere kleinere Format durchgesetzt. Man sieht also, das der Normalkonsument nicht unbedingt Qualität will, vor allem nicht in solchen Bereichen. Man muss ja seine Pornosammlung auch verstecken können, löl.
 
In Berlin steht ein S-Bahn Fahrsimulator (Altbau), der arbeitet mit Laserdisk-Bildplatten und einem Amiga 3000:-)
 
Ja, ganz traurig. Ich zieh' mir Filme immer auf meinen 32GB-Stick und stecke den einfach vorne in den 54€-DVD-Player. Der hat nämlich einen USB-Anschluß. Finde ich ehrlich gesagt praktischer.
 
Schade. Aber ich habe nicht gewusst, das Pioneer die Player immer noch baut. Ich schätze mal das wird sich auch eher auf den Japanischen Markt beschränken. Stichwort Karaoke. Ich habe auch noch einen Player zu hause, Sony MDP 850D und natürlich auch noch ein Paar Filme zb. Star Wars Special Edition THX ( 4 LDs Fox) , Star Trek 1-8 (9 LDs Pioneer), Das 5te Element Special Edition ( 2 LDs LaserParadise), Alien Trilogie THX Box (4 LDs Fox), Terminator 1 ( ungeschnitten CAV 2 LD ) Terminator 2 ( 2 LDs Pioneer) Speed 1+2 ( Fox ) , Broken Arrow (THX Fox), Air Force One ( Privat Vertrieb Twelker), Zurück in die Zukunft 1-3 ( Phillips ) und noch nen paar andere. Ab und an kommt auch noch etwas dazu. Ebay sei dank *g* und hier noch ein link was es alles gab und die technik. www.laserdiscs.de.
 
Setze einen Pioneer CLD-2950 noch heute neben DVD ein. Viele der von mir angeschafften LDs (293 St.), fast ausschließlich aus dem Musikbereich, sind bis heute nicht auf DVD erschienen.
 
@Udo Kammer: Jaa, ich wusste doch, daß hier noch einer mit einem 2950 auftaucht! :-) Hast du dir auch einen AC-3 Ausgang eingebaut? Von den LDs hab ich vor allem die teuersten aufgehoben, z.B. Star Wars Definitive Edition und Special Edition, Terminator 2, und natürlich auch die THX WOW. 8-)
Und dazu einen Yamaha APD-1 Demodulator. Gute Zeiten waren das...
 
Hmm,keiner kennt diese ollen Kisten.Nun ich als Anfang 40er...Das sind so rießen Kisten wie die ersten Videorecorder was die größe anbetrifft.Die Scheiben waren so groß wie ne Schallplatte.Die Oberfläche lässt sich mit der von den heutigen 12 cm Silberscheiben vergleichen.Schaut mal da: http://www.at-mix.de/images/glossar/laserdisk-player.jpg Fragt mich aber ja nicht was für ein Format da verwendet wird :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles