Beschlossen: 50 MBit/s schnelles Internet für alle

Internet & Webdienste Die Bundesregierung will den Ausbau des breitbandigen Internets in Deutschland massiv vorantreiben. Das geht aus der Koalitionsvereinbarung zum zweiten Konjunkturpaket hervor, berichtet die Agentur dpa-AFX. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
cool! nur noch 9 Jahre^^
das ist positiv gemeint leute xD
 
@$HarryX$: Ja, der Zeitraum ist eigentlich ganz realistisch. Ich hoffe nur, dass sie diesesmal so klug sind, und gleich genügend Leerrohre mitverlegen, so dass wenn in 25 Jahren diese technik wieder veraltet ist, wir zumindest DIESES Problem nicht schon wieder haben... (Ist zumindest in userer Gegend so...)
 
@$HarryX$: Und wieso soll es solche Bandbreiten für Otto-Normal-Nutzer geben? Nur damit der Bundestrojaner auch möglichst viele Daten senden kann *g*
 
Das sind doch mal echt gute Nachrichten. Und sinnvoll angelegtes Geld.
 
@castelgandolfo: eigentlich ne supernachricht. wären da nicht das bka-gesetzt für online durchsuchung zur ilusorischen terrorbekämpfung. mit schneleren leitungen kann man schneller zugreifen.
 
@castelgandolfo: Das ist nicht sinnvoll angelegt. Das ist verbrannte Kohle. Seitdem die Telekommunikation privatisiert ist, sollte nicht der Bund Kohle in die Netze stecken, sondern die Telekommunikationsunternehmen selbst. Kann IMHO nicht angehen das der Bund die Netze ausbaut und die TK-Unternehmen dann die Kohle einstreichen.
 
@QUAD4: 50mbit/s beschränkt sich auf den Downstream. Ich bezweifel das der Upload großartig wachsen wird. 1000-2000kb/s maximal. Ich wäre mit 20mbit, dafür aber einen ordentlichen Upstream weitaus zufriedener als 50 mbit zu haben und davon vll mal 10 effektive nutzen zu können :P
 
@DennisMoore: Grundkurs BWL? Wer will die T-KOM-Anbieter zwingen, die Netze in nicht rentablen Bereichen auszubauen? Ist ja keine Planwirtschaft hier. In Nischen muß gefördert werden, gerade vom Bund, sonst sind 500-Seelen Gemeinden auch noch 2020 ohne (breitbandigen) Internetanschluß.
 
sicher schnelles internet ist für leute wie uns schön: aber wozu brauchen OttoNV so ein schnelles internet, wen die meistens nur ein wenig chatten, emails versenden und empfangen, und maximal noch youtube (auf grund von immer besender werdenden codecs wird sich die bitrate nicht sooo dramatisch erhöhen, und 50mbit/s das braucht man höchstens für seeeehr gutqualitatieves fullhd.
 
@sirtom: Wenn du schon mit BWL kommst, dann solltest du auch gleich noch erwähnen das jeder Investor auch von seinen Investitionen profitieren will/muss. Aber wie ich den Bund kenne investiert er nur und sieht dann keinen Cent mehr von den TK-Unternehmen. Ne Beteiligung an den Gewinnen muß daher auf jeden Fall drin sein. Ansonsten wär das genau so ein Witz wie die Rettung von Banken durch die Übernahme fauler Kredite und im Gegenzug gibts nicht mal nen feuchten Händedruck. Und: Nein, ich meine nicht die Bürgschaften. Der Bund tut immer so als hätte er die Taschen voll, hat aber in Wirklichkeit ein paar Billionen Euro Schulden.
 
@sirtom: Und was bringt das dann wenn in ner 200 Seelen Gemeinschaft, die noch nich mal einen Bäcker haben die durschnittlich 60 Jährige Bewohner dann mit 50 MBit/s ins Netz können ?
 
@dj_holgie: Hi, hmmm, mal sehn, also, ich werde dieses Jahr 54, weiß noch, wie es war, mit 14.400 zu "surfen".
Also, deiner Meinung nach brauchen ältere Menschen sowas nicht.
Tja, schade eigentlich - dann deck dich mal rechtzeitig mit allem Nötigen ein.
Denn wenn ich nicht viel weiß, aber das weiß ich: Auch du wirst älter und wenn du dann sowas liest, dann wirst du dich fragen:
Ach, fang einfach oben wieder an.
Vielleicht kapierst du es ja...
 
@sirtom: Typisch BWLer. Wie mach aus einem 1.- am schnellsten 10?
Schon mal über langfristige Konzepte gedacht und nicht nur an befriedigung der quartalsgeilen Aktionäre?
Durch den Ausbau auf dem Land könnte sich die T-Com durch Zusatzdienste wie Onlinevideothek, TV On Demand,.... langfristig ein Geschäft sichern. Damit könnten sie ihre operablen Versluste in den Ballungsgebieten reduzieren.
Ein weiterer Vorteil wäre das Image, die können ihre Magentafaltblättchen noch so verteilen. Auf dem Land wird die T-Com als nahezu unfähig betrachtet. So viel können die für Marketing nicht ausgeben um das wieder wett zu machen.
Um die Kosten zu senken wären sogar genug Gemeinden bereit gewesen den Ausbau zu bezuschussen, mit dieser Ankündigung ist das somit hinfällig.

Baut der Bund aus, ist die Leitung für jeden zu haben. Ganz ohne Telekomleitungsmiete.

bebe
 
@dj_holgie: Die Bewohner können dann mittels Google-Maps den nächstgelegenen Bäcker in unter 3 Sekunden lokalisieren...
 
@QUAD4: Das was du sagst stimmt vollkommen deshalb bekommst du auch ein Plus. Aber die andere Seite die Seite des technischen Fortschritts ist dennoch wichtig und deshalb bekommt auch dieses Vorhaben ein imaginäres Plus.
 
@castelgandolfo: Naja sinvoll? Dann kann mein Opa mit 50mbit/s seine Emails verschicken...
Nee, Mal im Ernst: Das bringt nichts... Der Flaschenhals ist meistens der Server. Und wenn nicht, dann kann ich auch gut 0,2 Sekunden länger auf meine Google Ergebnisse warten. Das wird lediglich bei größeren Downloads helfen. Für die meisten hier Alltäglich, aber viele PC und Internetnutzer können auch auf die Beta von Windows7 verzichte und Updates laufen meistens im Hintergrund...
 
@DennisMoore: genau und wer solls ausbauen? die telekom weigert sich, weil sie andauernd durch regionale anbieter und anbieter á la 1&1 und konsorten preislich unterboten wird. da nützt auch nix der bekannte letzte kilometer den die telekom behält und die kohle für einen flächendeckenden ausbau des netzes hat die telekom auch nicht. ich finds gut, dass der staat mal was investiert. letzendlich zahlen sowieso wir das ganze. ob als steuern oder als höhere tarife fürs internet....
 
@DennisMoore: Wieso denn nicht? Macht Mercedes doch mit den Zulieferen doch auch! Niedrigstpreise verlangen und dann hat die Firma kein Kapital für Rücklagen mehr. Mercedes schreit, weil 150 Zulieferer am Abgrund stehen. Staat springt ein um zu helfen. Mercedes freut sich und setzt Verluste die im Ausland angefallen sind in Deutschland ab. Staat wird 2+ x abgezogen.
 
@yobu.: 1.) schwarzmaler =) 2.) leider oft genug bestätigt 3.) noch viel zu viel zeit darüber zu urteilen.. aber wir sollten mal guter dinge sein
 
@yobu.: Stammtischparolen.
 
@yobu.: Wohl Politikergeschwätz.
 
Ja, dann habe ich 10MBit/s, wärend die Stadt schon 1GBit/s hat? Zudem glaube ich nicht, dass die Telekom hier in unserer Gemeinde (550 Einwohner) ein Netz ausbaut, bis 2010. Wenn die Bundesregierung etwas vor hat, dann muss sie finazieren. Ich glaube es gibt bald eine Preiserhöhung der T-Punkt Angebote...
 
@DARK-THREAT: warscheinlich werden diese hohen leitungen eh unbezahlbar/viel zu teuer sein! irgendwie müssen die deppen auch ihre kohle wieder rein kriegen, die sie beim ausbau benötigen werden.
 
@DARK-THREAT: Jeder Commi bekommt nen Minus irwie O.o Zur Preiserhöhung, denke ich das Neukunden betroffen sein werden bzw. die neuen Pakete dann einen höheren Preis haben werden als die, die schon eins bei den T-deppen haben.
 
@DARK-THREAT: Hör doch mal auf dich wegen den schlechten Bewertungen zu beschweren. Ändert ej nix. Aber Ontopic: Ein Konjunkturprogramm werden Maßnahmen beschlossen um die Wirtschaft an zu kurbeln. Also im Endeffekt zahlen wir den Ausbau. Einmal durch die Steuergelder die dort angelegt werden und zum einen später bei Vertragsabschluss.
 
@DARK-THREAT: Las sie doch, das sind irgendwelche Emotionen die sie damit versuchen in den Griff zu bekommen! Mich jucken Minuse gar nicht! Legt los!
 
@HatzlHotzl: Naja, es macht aber alles unleserlich und das stört schon sehr. Und ein helles grau auf weiß ist nicht mein Fall, auch wenn ich ok lesen kann. Jedenfalls habe ich strahlende Augen, seit ich HSDPA habe. Wenn ich mit 120-160KB/s laden kann, dass ist rasend schnell.
 
@DARK-THREAT: Glaub mir, wenn du einmal in den dauerhaften Genuss von >10Mbit/s gekommen bist, dann wirst du Server verfluchen die dir nur noch 2Mbit/s bieten.
 
@DARK-THREAT: Und die Lösungsansätze via Richtfunk & Co. werden auch für die kleineren Gemeinden erträgliche Übertragungsraten bringen :) Zumindest, wenn E+ & Co. den Zuschlag bekommen.
 
@DARK-THREAT: Firefox + Stylish + folgendes:

@namespace url(http://www.w3.org/1999/xhtml):
@-moz-document domain("winfuture.de") {
.komsys_n1,.komsys_n2,.komsys_n3,.komsys_n4 {opacity:1 !important:}
}
 
@stimpy: Was immer viele mit den Plugins wollen. Das macht den FF immer fetter und langsamer... Zudem gestallte ich ungerne fremnde Pages um, das möchte ich nicht, genau wie ich nicht will, dass Andere an meiner Page herummbasteln.
 
@DARK-THREAT: dann heul nicht über unlesbare kommentare rum...
 
@stimpy: Ich passe Homepages an den Userwünschen an und nicht andersrum.
 
@DARK-THREAT: Ja, das funktioniert hier ja auch total gut. Kann man schön an den immer wiederkehrenden Kommentaren zum Kommentar-System sehen. Von daher... Arschlecken, mach ich's eben selber.
 
man wird sehen, ob es leere versprechungen sind oder endlich wirklichkeit wird! das einige dörfer mit nem holzmodem connecten müssen, ist sowieso schon schlimm genug!
 
@O-Saft: Ne freundin von mir zahlt ca 40€ für ISDN :/ weil DSL da nicht verfügbar is
 
"bis 2010"... hm... also müsste bei uns quasi dieses Jahr noch Breitband zur Verfügung gestellt werden. Da bin ich mal gespannt. Leider geht aus der Vereinbarung auch nicht hervor, wie teuer das dann angebotene Breitband für den Anschlussinhaber wird. 1,5MBit nutzen mir wenig, wenn sich die monatlichen Kosten auf >150 Euro belaufen würden. Statistisch hätte dann jeder Breitband...
 
Im Februar wird man darüber beraten wie man das finanzieren will. Soviel zum Thema beschlossen.
 
erstmal die städte besser ausbauen. stadt >100.000 einwohner und steinzeit dsl2000. das nenn ich mal pfusch. sorry für die landbewohner. aber bitte erstmal die großen :)
 
@deelow: Ähm, wir Dörfler haben garkein DSL.
 
@DARK-THREAT: und wenn, dann sehr langsam. Sprich DSL1000.
Jetzt geht das runter "minusen" wieder los. -.- trottel da.
 
@deelow: Du armes Kerlchen!!! Ich wäre froh, wenn mir DSL 2000 voll zur Verfügung stehen würde! Erstmal eine flächendeckende Versorgung mit DSl gewährleisten, bevor man die tollsten TV Spots austrahlt und IPTV etc. bewirbt.... Brot für die Welt, aber die 50Mbit Wurst gibts nur in der Stadt.^^
 
@deelow: typisch "stadtkind", "zuerst ich, dann der rest"....ich komm zwar aus einer stadt. aber aus welchem grunde sollen die, die am Land wohnen noch weiter benachteiligt werden? zuerst mal gleichheit...
 
@all: ganz einfach. es muss sich rechnen. stellst dich ja auch nicht in eine schule und verkaufst wurstbrötchen für 50cent nur weil jeder hunger hat. geld regiert die welt. und mit den paar dsl kunden aufn land läuft das nicht. erstmal vor der eigenen haustür kehren bevor man was schreibt. es gilt eine gesetzl. grundversorgung (radio und tv). das muss doch langen. wegen solchen leuten, die behaupten ein anrecht darauf zu haben, zahlen so treue kunden wie ich jeden monat teures geld. wenn schon, dann sollte es genauso wie bei den öffentlichen verkehrsmitteln geregelt werden. einteilung in zonen. so, viel spass mit den (-) kids
 
@deelow: Hast Du eigentlich auch mal an die Industrie in ländlichen Gegenden gedacht?? Heutzutage geht ja ohne Internetanbindung nix mehr, wenn die dann auch noch lahm ist, muss die Firma womöglich nur aus diesem Grund schliessen, oder umziehen. Macht ja nix wenn's ein paar Arbeitslose mehr gibt, haupsache Du hast Dein megaschnelles Netz. Ich frag nun besser nicht, zuwas Du so 'ne schnelle Leitung brauchtst.
 
@deelow: So jetzt paß mal auf... radio und TV grundversorgung, das ich nicht lache. Die normalen analogen Sender werden abgestellt, DVB-T is nur in bestimmten städten verfügbar ( bei mir in Bamberg z.B. nicht mal mit ner hausantenne) vom Lande ganz zu schweigen. GEZ wird angehoben weil ARD, ZDF und noch zig weitere durch uns finanzierte Sender meinen sie müssen 10 digitale kanäle haben - das nennst Du grundversorgung? Für mich wäre erst mal grundversorgung alle mit Internet zu versorgen, da mittlerweile ja auch in Schulen vorausgesetzt wird das jeder Internet hat. Ich sehe das bei meinem kleinen Bruder, der mußte über's Wochenende zu mir um seine hausaufgaben zu machen in denen er im internet bestimmte Infos suchen MUSS!!! Auch sien Referat konnte er zu Hause auf Grund des fehleneden internetanschlusses nicht, weßhalb er gleiuch eine Note schlechter bekam wegen fehlendem nutzen neuer Medien. (Das stand als Bewertungsbegründung auf seinem schriftlichen Teil ! ) Ich könnte jedes mal ausflippen wenn wieder so ein Proll kommt und sagt das Land braucht kein Breitband. Nur zur allgemeinen info, es gibt bei Ihm keine DSL-Flat, keine ISDN-Flat, noch nicht mal einen Kabelanschluß !!! Und falls wieder jemand kommt mit Mobilfunk, sein Dorf is in einer senke wo kurz davor jedes Handynetz endet. Das selbe Problem hat ein Arbeitskolege von mir, dessen Bürgermeister hat sogar der Telekom Angeboten, nachdem die Straße wegen Kanalarbeiten im ganzen Dorf schon offen war, sie müsse nur die Kabel reinlegen, die erdarbeiten zahle somit die Gemeinde, aber nicht mal hier wollte der rosa Riese einlenken.
 
50 mbit? wofür zur hölle braucht man das?
 
@christi1992: Streaming von HD-inhalten
 
@christi1992: Freundlich sein und Linux-Distributionen, freie Software, kostenlose Filme (Indipendent) o.ä. seeden. Außerdem HD-Video on Demand bzw IP-TV (digitales Fernsehen übers Internet) und hochqualitätive Videotelefonie... sammelt sich zusammen.
 
@Samin: Naja, ich lass immer etwas Großes (>200MB) halt laden, man kann derweile etwas Anderes tun. Ich kenne User, die laden ständig Linux, ohne es zu nutzen. Also dazu ist eine schnelle Verbindung auch nicht nötig.
 
@christi1992: zur schnelleren Online-Durchsuchung natürlich!
 
Fehler im Artikel......Falsch...Demnach sollen bis 2010 bislang nicht versorgte Gebiete leistungsfähige Internetanschlüsse erhalten. .....Richtig....Demnach sollen bis 2010 bislang nicht versorgte Wahlkreise :-) leistungsfähige Internetanschlüsse erhalten. Schließlich is 2009 Wahljahr :-)
 
@Forum: Das würde nur funktionieren, wenn bis zum Tag der Wahl das Internet vorhanden ist... sonst schlägt die Stimmung schnell um in "wieder ein Versprechen nicht gehalten". Technisch halte ich es für nahezu unmöglich, innerhalb eines Jahres alle Versäumnisse der Vergangenheit auszubügeln - doch ich lasse mich gerne überraschen
 
@Tyndal: Hauptsache gewählt - ob danach Versprechen gebrochen oder nicht interessiert nen Politiker reichlich wenig.
 
@Forum: Ist mir schon klar. Sie haben es heute versprochen, im Herbst (?) sind Wahlen - hab ich dann Breitband, wird das meine Stimme beeinflussen - hab ich bis dahin KEIN Breitband und auch keine Aussicht darauf, wird das meine Stimme ebenfalls beeinflussen. Normalerweise werden in der Wahlperiode Versprechungen für NACH der Wahl gemacht - hier machen sie aber ein Versprechen, was noch VOR der Wahl umgesetzt werden müsste... der Schuss könnte nach hinten losgehen...
 
:( Menno, dann kann ich nichtmehr mit meiner 50er-Leitung prollen!
 
@Samin: Kein Problem. Proll dich jetzt einfach aus, und wenn du ganz toll sein willst: Hol dir nen iPhone =)
 
@bakerking: du depp, was ist an dem iPhone so protziges?? lol (ist nicht böse gemeint :-) )
 
was ich nicht verstehe, unser dorf mit 4248 einwohnern (wikipedia) hat sogar dsl 16000 und ein nachbardorf mit 1020 einwohnern (wikipedia) hat dsl 6000 bekommen. also sind doch wohl die dörfer besser dran als die städte?
 
@spielematz: Das kommt immer drauf an. Wenn an dem Dorf eben gerade ne Leitung vorbeigeht, die es bietet, Rauschpegel usw. passen, dann gibts eben 16000 DSL. Das können ja Leitungen sein, die größere Städte versorgen. Aber allgemein kann man sagen, das alle Großstädte (ich sag mal ab 50000 Einwohner) DSL mit mindestens 6000er DSL haben. Sicherlich einige wenige Ausnahmen, aber selbst dort sollte DSL 2000 verfügbar sein, einfach nur weil es ja dann doch schon um ne relative große Masse geht
 
@bakerking: total falsch deine aussage. um 16.000 zu bekommen muss das dorf schon ne eigene VSt haben, denn die leitungen die größere städte "versorgen" laufen nicht an anderen dörfern vorbei sondern von der eigenen VSt aus. Und die größe der Stadt ist auch nicht wichtig, denn sogut wie jedes Dorf das eine eigene VSt hat, bekommt 16.000er anschlüsse (je nachdem wie weit die vom Haus weg ist). Selbst in größeren städten bekommt nicht jeder mind. 6000. Ich wohne in einer Kleinstadt mit ~25.000 Einwohnern und hatte dsl 1000. Jeder in der nähe der VSt kann hier 16.000 bekommen. Nun habe ich Outdoor VDSL und dadurch 50.000. Das hat aber nichts mit der größe der Stadt zu tun :)
 
@ShadowDuke: Deine Aussage ist leider auch unwahr. Nur weil eine Stadt eine eigene Vst. hat, heißt das nicht, das man 16.000 DSL hat. Ich lade dich hiermit gern nach Strausberg in Brandenburg ein, und beweise es dir =)

Grundsätzlich kommt es immer noch auf die Entfernung an, die du unter den Tisch fallen lassen hast :)

Aber ist doch eigentlich egal: Wir haben beide schnelle DSL´er :D
 
Und bei meinen Eltern in einer 35.000 Stadt ist nur DSL2000 drin, manchmal echt komisch.
 
@bowflow: Das liegt daran, dass deine Eltern mit sicherheit zu weit vom nächsten HVT sich befinden. Am Stadtrand?
 
@bowflow: Sei froh, dass es immerhin DSL2000 gibt, bei meinen Eltern gibt es noch nicht einmal DSL2000. Abgesehen davon dass ins Haus keine Ports mehr frei sind...
 
@bowflow: Naja, was heisst Stadtrand. Es ist eines der typischen Wohnegebiete/Stadtteile einer Stadt um eine Stadt herum, aber noch Stadt und nicht irgendwie 3 km weiter draußen auf dem Felde....
Selbst mein Onkel an der Grenze in einem 1000-Selendorf hat DSL16000 (effektiv ca. 13.000)... Aber es stimmt, der nächste Knoten ist wohl zu weit weg, zumindest ist die Leitungsdämpfung bei 50db (?).... Dann muss da eben ein weiterer Knoten her... Hätte man ja mal eigentlich machen können, wo doch 100m weiter erst kürzlich ein Neubaugebiet entstanden ist :-\ Aber das ist wohl Kleinstadtpolitik, wenn man nicht gerade im Jagdverein ist, mit den Jungs vom Bauauschuss beim letzten Kegeltreffen nen Korn getrunken hat, dann ist da nichts... Es läuft leider wirklich so.
 
Ich weiss garnicht was hier einige mit dann viel zu teuren Leitungen haben ! Nur mal zur Aufklärung !!! Wilhelm.tel in Hamburg oder Net Cologne in Köln bieten, um nur 2 Provider zu nennen, schon länger 100 MBit für weit unter 100 € an... JA es ist zwar LWL, aber was ist an dieser Leitung dann bitte zu teuer ???
 
@maichawkins: Meiner Kentniss nach handelt es sich um Pilotprojekte.
 
@LastSamuraj: Bei Netcologne sind schon genügend Leute die ich persönlich kenne mit 100 MBit angebunden und Wilhelm.tel bietet das ganze sogar schon länger an :-)
 
Mir wuerds schon reichen, wenn die Telekom hier in der Ecke DSL 16+ / VDSL schalten kann und nicht mit irgendwelchen Ausreden kommt. Bloede 2 Jahres Vertraege, aber man ist ja selbst schuld.
 
Also ich wohne leider in einem KUH KAFF mit 5000 Einwohnern die bis zum heutigen Zeitpunkt nicht mal DSL 1000 bekommen. Wir haben Opalglasfaser liegen. Das hier DSL bis zum Jahr 2010 kommt halte ich für mehr als nur eine unglaubwürdig Aussage der Bundesregierung. Man muss dazu wissen das diese 5000 Einwohner nicht alle auf einen fleck Wohnen sondern EXTREME verteilt. Sprich die Telekom müsste Kupfer wieder neu legen. Oder ein anders Glasfaser oder sich sehr teure Technik kaufen für Opalglasfaser. Dazu kommt auch noch das maximal 200-300 Einwohner sich DSL bestellen würden, da ca. 50% der Einwohner über 50 sind.(soll nicht aussagen das alte menschen nicht ins Internet gehen können......)
 
@omenshad:
wir haben in unserem ortsnetz auch nur ca. 700 Einwohner und letztes
Jahr im Sommer wurde Ausgebaut. Bei mir im Ort (ca. 6KM entfernt) bekomme ich 384er DSL, das reicht eigentlich zum surfen. was will man mit 50Mbit?!

Ausserdem muss das Glasfasernetz nicht mit Kupfer überbaut werden, und wie ich vermute, denkst du dass jedes Haus mit Glasfaser angebunden ist. Höchstens der Kabelverzweiger um die Ecke, und diese werden heutzutage auch mit DSLAMs ausgestattet.
 
Das ist sehr schlecht das der Staat eingreift denn damit könnten neue Steuern entstehen sowie der Mißbrauch durch den Staat extrem schnell durchgeführt werden .
 
Hmm...für was braucht man denn 50Mbit?? Ich mein,die Bundesregierung steckt einen Haufen Geld da rein...aber für was? Damit schneller gesaugt werden kann? Welchen produktiven Zweck hat das für Privatleute? Für die meisten langen doch 6Mbit...für das bisschen surfen. Und für mich ist es auch unerheblich,ob ich jetzt für ne Datei zum runterladen 2 Min. oder 5 Min. brauch.
 
@rotzfresh: die geschwindigkeit macht nicht die kosten. wenn ein kleinerer Ort versorgt werden soll, dann sicher mit Outdoor DSL wodurch der KVz an der Straße sowieso mit Glasfaser angebunden ist. Dadurch ist die geschwindigkeit dann variabel.
 
@rotzfresh: für dich schon aber nicht für die industrie, sprich die leute die das nachher anbieten, es ist doch einfacher aus andere leute portemonnaie (geldboerse) zu wirtschaften als den mist seobst zu zahlen :) also ausrede kommt dann eh, es hilft arbeitsplaetze zu schaffen/erhalten, komischerweise werden derzeit firmen die eigentlich arbeitsplaetze schaffen eher bestraft als firmen die arbeitsplaetze vernichten :) und weiss gott ich bin weder rot noch kommunist aber die firmen die wirklich hilfe braeuchten gehen der regierung am arsch vorbei es ist einfacher opel zu helfen mit deren 15k angestellten als kleinen frimen die vielleicht nur 100 oder weniger leute haben.... das macht sich werbungstechnisch nicht so gut für unsere parteien.....
 
bei uns in der stadt (582.140 ) gibt es auch verdammt viele Privat leute die nicht mal DSL 6000 bekommen und auch nur mit dsl 2000 rum gurken... ich versuche seit längeren eine bessere leitung zu bekommen. Telekom gibt mir eine DSL 1000 wohl gemerkt in einer groß stadt !, arcor alice freenet schaffen eine DSL 2000 leitung bei mir und Versatel ist der einzigste der eine 4000 leitung mir geben kann. Dies ist doch wohl lächerlich. DSL über Kabel kann ich auch knicken da wir eine privat str. sind müsten sich ers mehrere haus besitzer dazu bereit erklären einen kabel anschluß sich legen zu lassen und das würde keiner machen da sie alle eine Sat anlage haben. Ich könnte nur hoffen das die ganze Straße mal neu gemacht wird alle versorgungs leitungen etc. dann müssen wir aber auch den umbau selbst bezahlen. So oder so wenn ich ein schenlles dsl haben möchte muss ich dafür zahlen ( Straßen umbau)
 
Eine tolle Idee, nur ich glaube die Entwicklung im Funk.- u. Mobilfunkbereich wird den Plänen zuvor kommen. Mit dem UMTS nachfolger LTE (ich hoffe das ist die richtige Abkürzung) wurden doch bereits jetzt in ersten Tests 100 Mbit/s erzielt. Die vorhandenen Basisstationen müssen wenn ich es richtig gelesen habe dafür nicht einmal ersetz, sondern nur aufgerüstet werden. Das ist der aktuelle Stand, man stelle sich einmal die Entwicklung in den nächsten Jahren vor. Ich möchte nicht wissen, wo man bis dahin angekommen ist. Ich denke nur, bis dahin sind 50 Mbit/s Peanuts, so dass für den Internet-Ausbau angelegtes Geld wohl verschwendet wurde.
 
jo 50mbit wäre schön geil! hier auf m dorf haben wir nov 07 endlich dsl bekommen. da die vst nich weit weg is, hab ich hier 14000er ^^ andere dörfer die hier mit am vorwahlnetz hängen haben gar kein dsl, weil sie zu weit weg von der vst sind. die werden auch bis 2014 kein dsl haben... außer die werdem doe reichweite von dsl ausbauen!

viele leute in der stadt haben doch nen kabelanschluss? da kann man doch darüber internet bekommen und das jetz schon mit bis zu 32mbit... würde doch auch erstmal reichen :D
 
Toll dass die Leute, die heute schon Breitband haben, schnell ihre noch größeren Breitbandanschlüsse bekommen, während es noch genug Haushalte mt nicht mal DSL1000 gibt... Was heißt denn "Leistungsfähige Internetanschlüsse bis 2010"?
 
Verlegt die Bundesregierung nun selber Leitungen oder wie wollen sie das bewerkstelligen?
 
@Thunderbyte: nein die pumpen nur steuergelder dahin :) glaube kaum das Merkel den unterschied zwischen schaufel und schippe kennt :) Aber Merkel ist ja auch Physikerin - * - = + :) (C) by Volker Pispers :)
 
grosses bla bla, wer weiss was in 9 jahren ist..... unsere politiker/experten koennen ja noch nicht einmal ein jahr voraussagen weil ende 2007 haben doch alle experten gesagt der DAX wird bei 10000 Punkten stehen *pfah* die haben nie was verstanden und sie werden es auch niemals :) teilweise ist die evolution halt noch nicht soweit :) freuen wir uns ueber die steuererhoehuingen wenn denn die wahl vorbei ist :) also ich habe schon den sekt kalt gestellt :)
 
ach was ich vergessen habe gut das wir bis 2018 dann drei viertel in DE eine 50 mbit leitung haben... :D schaut mal die nachbar länder an die haben alle JETZT schon eine 100 mbit leitung und das zum normalen preiß. Desweiteren gibt es auch länder die eine 1000 mbit leitung bekommen da frag ich mich nur wo sind die 2018 mit ihren leitungen...
 
50mbs lol die haben träume :) bei uns in BW knapp 10km von einer großstadt mit 30.000einwohner entfernt surfe nur mit dsl 1000 und das seit über 5 jahren, weil unser dorf nur 5th einwohner hat und 1km zu weit vom verteiler entfernt ist.
ich wäte über dsl 2000 froh und die reden von 50mbs na das der stadt gerne träumt aber nichts verwirklicht kennt man ja bereits.
 
Was nützten mir 50Mbit/s im Jahr 2018? Da gibt es bestimmt schon den Nachnachnachfolger von HD und zig neue Erfindungen. 50Mbit/s sind dann so schnell, wie ISDN heute.
 
50 scheint das Schlagwort dieser Tage zu sein. 50 Mrd., 50 Mbit/s...fehlen nur noch 50 Jahre Zeitraum. :o) Nichts für ungut...aber ist es nicht traurig, dass erst ein Wirtschaftskrise zu solchen Beschlüssen führt?
 
Da kann man nur noch lachen!

In 10 Jahren könnten wir, in 10 Jahren haben wir, in 10 Jahren sollten wir. Das ist ein Witz....

Die tuen garnichts wollen nur Kohle und speisen den Bürger mit Idiotie vom aller aller feinsten ab.

Solche Versager....

Alles was nicht für Deutschland ist brauch keine Zeit.

Armes Deutschland
 
@praim: Einen gewissen Wahrheitsgehalt hat dein Post allerdings.
 
Stasi 2.1 Mindestvorraussetzung
 
@Der Horst: Sieht ganz so aus. Anders ist der Politiker Aktionismus nicht zu erklären.
 
50mbit schnelles internet ist gar nicht so schnell, wenn gleichzeit millionen drauf zugreifen
 
lol....verfrühter aprilscherz? so langsam labern die nur noch geistigen dünn****, wer glaubt daran... 2018...is ja nich mehr lang.... wenn dann 3/4 dtl´s mit der geschwindigkeit on sein sollen können. komisch, das ich dann wahrscheinlich, so wie jetz bei dem 1% von dem Telekomversorgungsgebiet, genau der sein werde, der zu dem letzten 1/4 gehört, und somit wahrscheinlich mit 1-2Mbit rumlunger (wenn überhaupt)...wo der rest dann vllt 50GBit haben.... die sollen ma realistisch bleiben. seht euch den Fortschritt der letzten 5 Jahre an...die glauben nicht im ernst, das da 50Mbit aktuell sind?
 
Das glaube ich erst, wenn es bei mir im Router angezeigt wird.
 
@Sebastian:
dann brauchste aber auch nen vdsl router :p
 
Ja gut, können gleich bei mir mit dem Ausbau anfangen...
 
Also ich finde die Bemühungen super. Gibt nämlich auch Firmen die "auf dem Lande" sitzen die Möglichkeiten der schnellen Anbindung Netz, Die mangelnde Versorgung ist nämlich für manche Firmen einer der Hauptgründe nicht ins billigere Umland umzusiedeln. :)
 
@waterbrain: Die "Geiz-ist-geil"-Firmen wissen doch alle vorher, dass es auf dem Land (meistens) kein schnelles Internet gibt. Alles kann man nicht haben!

Klar sind die Bemühungen super. Aber hat schon mal einer überlegt, wer dieses Vorhaben im Endeffekt bezahlt!?
 
@Schlappohr: das hat doch mit "Geiz ist Geil" nichts zu tun wenn ich mir monatlich etliche Euronen Miete sparen kann, mit dem gesparten Geld aber in die Zukunft der Firma (sprich: u.a. Arbeitsplätze) investieren kann.
 
@waterbrain: So wäre es richtig. Aber heutzutage machen sich die Chefs lieber die Taschen voll, statt zu investieren.
 
mal ne frage: welchem dsl entspricht 50mbit/s?

und ich find das gut. für die zukunft eine weise entscheidung. hinken bischen hinterher in der sache internet.
 
@Spill: Das entspricht VDSL 50 welches es für T-Home bei T-offline gibt
 
"Wie die technische Realisierung aussehen wird, geht aus der Koalitionsvereinbarung nicht hervor." ... dann sollen die mal nach Skandinavien gehen, wo 100 MBit schnelle Leitungen bereits Standard sind.
 
50MBit/s synchron, wenn ich bitten darf.
 
@ElGrande-CG: Für STASI 2.0 Zwecke würden die wohl diesen Wunsch auch gerne erfüllen, damit die STASI 2.0 den kompletten Inhalt großer Festplatten heimlich schnell raubkopieren kann, nachdem die heimlich online eingebrochen sind.
 
Und wer zahlt das?
 
Mich persönlich würde aber interessieren was die Regierung davon hat wenn jeder Bundesbürger ein so schnelles Internet besitzt.

Ich meine heutzutage bekommt man nirgend wo was geschenkt.
Also müssen sie dabei einen großen Hintergedanken haben.

Ist es wegen dem Bundestrojaner ? Damit man die Bürger besser kontrollieren kann ?

Den Satz : "Zudem sollen bis 2014 drei Viertel aller Haushalte mit einem mindestens 50 MBit/s schnellen Anschluss online gehen können."
finde ich auch lustig.
Das sind dann bestimmt die Haushalte, die jetzt im Moment eh schon einen DSL 16000 Zugang besitzen.

Aber die mit DSL 1000 werden bis 2018 warten müssen wenn überhaupt.
 
Für die herren dort oben heißt es alle sind verkabelt nur wenn unser eins dann eine leitung haben will sind wieder 5 ***** dahinter für irgendwas das du es nicht haben kannst zu nah am wasser oder sons was :D für die oben sieht es aus als wenns jeder hat nur keiner erfüllt dann die vorraussetzung :D
 
occhhh nööö "Um dieses ehrgeizige Ziel erreichen zu können, arbeitet die Bundesregierung derzeit ..."
 
na denn mal zdf (zieht den finger) deutschland . wer braucht ne 50 mbit leitung ausser die üblichen verdächtigen ? hab ne 12 mbit . brauch ich garnicht . ein höherer upload wäre für mich viel interessanter .
 
synchron oder asynchroner müll? mit 50mbit down und 1mbit up kann keine sau was anfangen... geschweige denn die leitung richtig nutzen.
 
@britneyfreek: Hää, was will man mit einem riesigen Upload? Man will doch nur Downloaden können.
 
@DARK-THREAT: ich habe hier 16/1 - alleine dieses verhältnis is totale grütze, weil kein optimaler packet flow möglich ist. dieses verhältnis alleine macht es nahezu unmöglich, die kapazität vernünftig auszunutzen. ichwürde mir 16/4 wünschen. und für 50mbit sollten es schon 50/10 sein - mindestens.
 
@britneyfreek: Ich frage mich aber eher wozu? Warum muss man das haben? Ich habe mit meiner "Leitung" (HSDPA) ein Verhältnis 9:1 wo ich aber einen Download von max 3,6MBit/s (meißt um 0,5-1MBbit/s) habe und einen Upload von 512Kbit/s, was ein Verhältnis von 7:1 einsprechen kann. Also ich sehe kaum Grund für einen höheren Upload für einen normalen User.
 
@DARK-THREAT: Das ist doch jetzt nur ein Scherz, oder? Beispiel: Ich betreibe im Auftrag mehrerer Bekannter deren Websites. Schon mal versucht, komplette Präsenzen hochzuladen? Viel Spaß mit deinem 7:1! Noch ein Beispiel: Ich bearbeite öfter mit einem Kumpel zusammen Grafiken und Bilder. Da können schonmal >20 MB pro Bild zusammenkommen. Ebenfalls viel Spaß, wenn du mehrere Änderungen durchführst und dann hin- und herschickst!
 
@tommy1977: Dann macht man das, was ich immer tue, die paar Minuten warten. Meine Homepage habe ich auch erst hochgeladen (ca 5MB) und es hat eine Weile gedauert.
 
Ja das Internet ist ein gutes Argument und Zugpferd. Nicht vergessen wir haben ein Wahljahr und damit genügend Leute zur Wahlurne gehen stellt man ein, z.Bsp. schnelles Internet in Aussicht. Desweiteren wurde dieser Vorschlag von der jetzigen Regierung gemacht. Kommt eine andere Regierung an die Macht sehen die Versprechen ggü. den Bürgern wieder ganz anders aus.
ich wäre also mit solchen Werbeslogan vorsichtig. Die Enttäuschung ist hinterher umso Schlimmer!
 
@rubberduck: Die Linke haben zusammen mit den Grünen 2007 in Brüssel schon ein DSL-für-Alle beantragt, per Pedition der Internetuser. Leider wurde daraus nichts...
 
@DARK-THREAT: "Pedition der Internetuser" rofldiekatz! Kein Wunder, dass alle zuhause geblieben sind :D
 
im prinzip ist es ja gut, dass ueberhaupt was passiert...
weil von selbst wuerde keines der unternehmen jemals sich festlegen wirklichem jedem dsl (und spaeter 50mbit) anzubieten.
aber ich denke auch, dass bis 2018 dann die 50mbit sich so anfuehlen wie heute dsl 384 (light).
habe das schonmal ausgefuehrt...
nur um das schnell mal klar zu machen:
blu-ray streamen wird die 50mbit komplett einnehmen.
da bleibt kein platz mehr fuer nen bruder, vater etc der auch gerne irgendwas machen will.
sollche streaming sachen werden bis dahin vollkommen alltag sein... fuer stadt bewohner mit dann 1gbit leitung.
 
2018 ist ein Witz. Wenn man mal überlegt, dass das Internet vielleicht so 15 Jahre alt ist und wie rasant es sich bisher entwickelt hat, da werden 2018 die 50Mbit im Vergleich genauso toll sein, wie heute, wenn jemand ein 14.4k Modem nutzt um ins Netz zu gehen, darauf könnt ihr aber wetten.
 
Ich weis gar nicht was einige hier haben.
Natürlich sind sind Zeiträume bis 2018 Blödsinn.
In 2 Monaten ziehe ich auf's Dorf. Habe jetzt DSL 6000 und dann nur noch 1000er. Wobei natürlich selbst das für manchen ein Traum wäre.
Das wird mit Sicherheit ne Umstellung. Die Hoffnung auf baldige Besserung stirbt aber nicht.
Ich finde es schon mal sehr gut, das jetzt überhaupt so intensiv über dieses leidige Thema gesprochen wird und es auch in der Politik zu einem zentralem Anliegen erklärt worden ist.
Es geht einfach nicht an, das man sich in den Ballungsgebieten die Geschwindigkeiten um die Ohren haut und eine Unmenge an Angeboten aus Technik, Medien usw. nur noch auf das schnelle Internet ausgerichtet ist, davon aber Millionen von Menschen ausgeschlossen werden.
Das geht auf Dauer nicht gut. Dieses scheint man jetzt erkannt zu haben.
Alle weißen Flecken in Deutschland zu beseitigen und die Geschwindigkeit in DSL Light Gebieten zu erhöhen kostet natürlich erst mal einen Haufen Geld, birgt natürlich auch ein großes wirtschaftliches Potential. Durch ein gut ausgebautes Breitbandnetz könnten natürlich auch alle die daraus resultierenden Möglichkeiten nutzen.
bye Ofen
 
mal sehen was du 2017 sagst, wenn du bis dahin deine 1mbit nutzen darfst...
oder vielleicht vorher auf ram geschaltet dann bei 3-4 mbit ankommst...
 
@mArcometer:
mit"Natürlich sind sind Zeiträume bis 2018 Blödsinn." meinte ich nicht, das es nicht super wäre, wenn es passieren würde, sondern das es in der heutigen Zeit, wo es im Elektronik Bereich fast täglich neue Entwicklungen gibt, Aussagen zu treffen was in 10 Jahren sein könnte.
Nicht viel labern und träumen sind angesagt, sondern sofort mit der Planung und Arbeit beginnen. Erst wenn man die Bautrupps der Netzanbieter rotieren sieht und den Worten Taten folgen kann man auf User Seite träumen.
bye Ofen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles